Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 112 2464
Talk 39 1658
Börse 52 537
Hot-Stocks 21 269
Rohstoffe 6 96

Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 1 von 612
neuester Beitrag: 18.02.18 10:32
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 15291
neuester Beitrag: 18.02.18 10:32 von: Taktueriker8. Leser gesamt: 3036282
davon Heute: 2483
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
610 | 611 | 612 | 612  Weiter  

14263 Postings, 3436 Tage ulm000Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

 
  
    #1
44
21.11.14 12:00
Ich bin kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber seit 3, 4 Wochen wird der Jinko-Thread von 2, 3 User dermaßen voll gespamt, dass er wirklich schlecht lesbar ist und richtige, interessante Diskussionen wie in der Vergangenheit kaum noch aufkommen. Auch ist der Threaderöffner des alten Jinko-Thread nicht mehr an der Diskussion beteiligt, so dass keiner darauf schauen kann wie es im Jinko-Thread auf und zu geht.

Außerdem bietet sich in der Tat ein neuer Thread an, denn Jinko hat in dieser Woche einen 225 Mio. $-Deal vertraglich abgeschlossen für sein Power-Geschäft und wird wohl bis Mitte nächsten Jahres einen YieldCo, der dann über ein Portfolio von um die 900 MW verfügen wird, an die US-Börse bringen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
610 | 611 | 612 | 612  Weiter  
15265 Postings ausgeblendet.

66 Postings, 626 Tage haenschchendampfc.Preis

 
  
    #15267
09.02.18 22:52
Ich hoffe nur, dass die Preise noch hervorragend sind, wenn ich wieder fluessig bin.

Money management... jo, daran muss ich arbeiten. Zumindest eine Cash-position waere nun sehr stark... wie so oft haette man das machen sollen was Buffett macht, auf Cash setzen.  

1634 Postings, 4203 Tage brokersteveKlarer Kauf bei dem Kursverfall...weltmarktführer

 
  
    #15268
10.02.18 09:38
Und Kostenführerschaft.

Die Kapitalerhöhung wird für den Bau einer großen Produktionsanlage in den USA verwendet und das sind sehr hute news. Damit etabliert sich Jinko auf dem amerikanischen Markt als Big Player, die können ihre skaleneffekte in gewissen Umfang auch dort realisieren und werden andere Solarhersteller an die wand drücken.

Für mich ein klarer Kauf, zumal der Jinko Chef auch einen großen Teil der Kapitalerhöhung gezeichnet hat.

Meine Meinung, wir sehen da schnell wieder Kurse von 25 Euro.  

3485 Postings, 2256 Tage Taktueriker81@brokersteve

 
  
    #15269
10.02.18 09:52
bis auf den letzten Satz bin ich bei dir, da die Märkte die unbekannte Variable in dieser Gleichung spielen.

Vg und schönes We
Taktueriker  

7647 Postings, 1953 Tage H731400Kostenführerschaft

 
  
    #15270
1
10.02.18 10:15
das konnte man an den letzten enttäuschenden Ergebnissen aber nicht sehen ! Naja  

1634 Postings, 4203 Tage brokersteveJinko produziert äußert günstig...

 
  
    #15271
11.02.18 10:00
Das mit der Marge werden sie hinbekommen, nur minimale Verbesserungen schlagen bei dem Umsatz gewaltig auf den Gewinn durch....
Wir werden das bei den nächsten Quartalsergebnissen mE schon sehen, da die Verkaufspreise leicht gestiegen sind und man Verbesserungen bei den Produktionskosten vermutlich schon realisieren könnte.

Jinko wird als Weltmarktführer mit lächerlichen 550 Mio USD bewertet, das ist der größte Treppenwitz.  

136 Postings, 3155 Tage master of business550 Mio Marktkapitalisierung

 
  
    #15272
12.02.18 13:44
@Brokersteve:
wie kommst Du auf die 550 Mio?

Wieviele Aktien sind von Jinko denn im Umlauf aktuell? ich hatte was von 16.250 Stk bei Finanzen gelesen. Dann komme ich aber nicht auf 550 Mio.  

14263 Postings, 3436 Tage ulm000KE also voll durchgegangen bei 18,15 $

 
  
    #15273
2
12.02.18 15:15
brokersteve mit der Kostenführerschaft von Jinko mit Inhousekosten von 0,31 $/W hast du mit ganz hoher Wahrscheinlichkeit Recht, aber die anderen wie Trina, Canadian oder JA Solar haben mächtig aufgeholt. Wobei man das aber so nicht mehr einfach sagen kann wie noch vor 2 Jahren, denn es spielen halt mittlerweile andere Faktoren mit wie z.B. Produktionsverhältnis Multis zu Monos, denn Monos sind nun mal von den Produktionskosten um gut 5% teurer wie Multis oder auch die Höhe der außer China-Produktion. Letztendlich sind aber die Blended Costs kriegsentscheidend. Also alle Fertigungskosten inklusiv wie teurer Zukauf von Zellen (Jnko muss immerherin gut 40% aller Zellen dazu kaufen) oder Zölle oder die teure Malaysia-Produktion (Kosten ca. 6 bss 8% höher wie in China). Die Blended Costs in Q3 lagen bei Jinko immerhin 10% höher wie die Inhousekosten. ist dann schon recht viel und das hat auch dazu geführt, dass die Jinkozahlen halt nicht allzu gut waren in Q2 und Q3. Hatte aber auch damit zu tun, weil Jinko ihre Monofertigungskapazitäten massiv ausgebaut hat.

Ich gehe aber mal davon aus, dass Jinko ihr Kostenführerschaft in diesem Jahr zusammen mit Trina wieder ausbauen wird mit der kompletten Produktionsumstellung bei den Zellen auf PERC, mit der kompletten Produktionsumstellung bei den Wafer im Multisegment mit Diamantensägen (soll ja spätestens in Q1 komplett durchgeführt sein - Kostenersparnis ca. 5%) und mit dem Einstieg in die Halbzellentechnologie mit der man die Modulleistung um rd. 3% steigern kann.

Ich bin davon überzeugt, dass Jinko mit all diesen Maßnahmen noch im 1. Halbjahr ihre Inhousekosten auf unter 0,30 $/W bringen kann und ihre Blended Cost auf um die 0,32 $/W. Zudem dürfte woh der Polypreis seine Höhepunkt erreicht haben Anfang diesem Jahres. Wenn das Jinko so hinbekommt und ihre Modulverkaufspreise auf dem Level von Q3 halten könnte, sollte eigentlich möglich sein, da man mehr Monomodule verkaufen wird und die sind um gut 6 bis 8% teurer wie die Multis, dann reden wir hier von einer Bruttomarge von um die 15% bzw. auf Quartalsbasis von einem Gewinnplus von 24 Mio. $ bzw. beim EPS vo > 0,50 $ gg. Q3.

Also die Kapitalerhöhung mit rd. 4 Mio. neue Aktien ist nun durch und damit hat Jinko dann 36,1 Mio. Aktien im Umlauf. In Q3 waren es offiziell 32,1 Mio..

Wichtiger dürfte aber erstmal sein ob die Dow Jones heute über sein 61,8% Fibo Retracement kommt (= 24.358), denn dann könnte es wirklich wieder aufwärts gehen an den Börsen. Der Dow Jones-Future kämpf gerade um diese Marke.  

1634 Postings, 4203 Tage brokersteveAm 26.2. werden wird sehen.....

 
  
    #15274
12.02.18 18:15
Da kommen die Ergebnisse.
Ich bin mir sicher, das Jinko hier mal positiv überrascht, was den Kurs ganz schnell auf 18 Euro treiben kann.
Mittelfristig ist sie zu den Kursen ein ?no brainer? ...wie icahn sagen würde.  

3485 Postings, 2256 Tage Taktueriker81@brokersteve

 
  
    #15275
12.02.18 21:53
denke es braucht etwas Zeit bis die KE verdaut ist.
Auch bei guten Zahlen sehe ich da kurzfristig wenn es gut läuft nur den Bereich 20-21$.
Mit guten Kursen(25$+x) rechne ich wenn die Märkte mitspielen erst wieder zum Herbst hin. Lasse mich aber auch positiv überraschen.

VG
Taktueriker  

1634 Postings, 4203 Tage brokersteveDie Aktie ist massiv ausgebombt ..

 
  
    #15276
13.02.18 22:03

39 Postings, 2451 Tage sonnentitanEinstieg

 
  
    #15277
14.02.18 14:30
Ich bin jetzt auch mal wieder mit zittrigen Fingern bei ca. 17,50 rein. Mit engem Stop. Das Chance-Risiko ist einfach zu verlockend. Allein der Gesamtmarkt könnte die Aktie noch tiefer schicken, aber kurzfristig scheint sich der erstmal stabilisiert zu haben. Traditionell steigt der Kurs ein paar Wochen vor den Zahlen.  Werde mich aber nicht lange an die Aktie binden. Dafür ist die Kombination Solar und China nichts für mein schwaches Nervenkostüm.  

14263 Postings, 3436 Tage ulm000Nette Solarnews

 
  
    #15278
4
14.02.18 17:02
Gibt ja momentan kaum aussagekräftige Unternehmensnews und darum mal ein paar nette Solarnews von heute.

First Solar baut in Arizona ein 65 MW Solarkraftwerk mit einem 135 MWh großen Batterienspeicher und der gespeichert Solarstrom soll billiger sein wie der Strom aus einem Gaskraftwerk. Damit wird in den USA erstmals ein Solarkrafwerk für Peakstrom gebaut. Das zeigt schon, dass Solar in riesen Schritten nach Vorne geht:

http://reneweconomy.com.au/...cheap-gas-to-serve-evening-peaks-78408/

Der französische Energieversorger EDF steigt völlig überraschend in den ganz kräftig boomende chinesischen Solaraufdachanlagenmarkt ein:

https://www.pv-magazine.com/2018/02/14/...hinas-rooftop-solar-market/

Australien steht vor einem Solarboom. Im Januar gab es mit 111 MW im kleinen, privaten Aufdachanlagenmarkt den besten Januar überhaupt und nun beginnt das Solarkraftwerksgeschäft, das bis jetzt in Australien kaum der Rede war, zu starten. Es wird erwartet, dass in den kommenden 18 Monate neben 2 GW an Aufdachanlagen 2,5 bis 3,5 GW an Solarkraftwerke in Australien ans Stromnetz gehen werden:

https://www.theguardian.com/australia-news/2018/...-year-analysts-say

Die deutsche innogy hat in Australien für 460 MW für 2 Solarkraftwerke die Projektrechte gekauft:

https://www.pv-tech.org/news/...-of-solar-projects-in-new-south-wales

Die deutsche ib vogt hat mit deme Bau von 2 Solarkraftwerke mit insgesamt 166,5 MW in Ägypten begonnen. Ägypten dürfte wohl der erste afrikanische Solarmarkt werden, der über die 1 GW-Schwelle jährlichen Solarneuinstallationen kommen wird. Wahrscheinlich noch nicht in diesem Jahr, aber mit ganz hoher Wahrscheinlichkeit dann in 2019:

https://www.pv-tech.org/news/...166.5mw-solar-project-in-benban-egypt

Heute Abend kommen die Q4-Zahlen von SolarEdge. Die Zahlen werden sicherlich wieder sehr gut sein ohne Frage schon alleine weil die Q4-Guidance stark war und somit dürfte Q4 noch besser ausfallen wie Q3, da wurde immerhin eine super Bruttomarge von 34,9% erzielt. Ein Q4 EPS von etwas über 0,65 $ (Q3 GAAP EPS: 0,61 $) sollte realistisch sein.

Ein Blick auf den deutschen Wechselrichterhersteller SMA könnte man auch mal wagen eventuell für einen Trade, denn die Aktie hat seit dem Capital Day eine super Lauf. Ob der Lauf mindestens bis zu der signifikanten Chartmarke von 50 ? gehen wird ? Die Gesamtmärkte sind ohnehin gerade mehr als interessant, aber auch kaum einzuschätzen. Beim DAX hat sich eine Doppeltief gebildet und damit wären rechnerisch in den kommenden Wochen beim DAX die 13.000 wieder drin. Wobei aber die 200-Tageslinie genau mitten drin liegt. Der Dow Jones hätte charttechnisch jetzt gut Luft bis zum Zwischenhoch von Ende Januar, das bei 25.294 liegt. Alles rein charttechnisch gesehen.
Man hat aber vorher sehen können als die US Inflation bekanntgegeben wurde mit 2,1% wie die Börsen Ruck Zuck nach unten gerauscht sind. Aber nur kurzfristig. Wir haben aktuell eine ganz krasse Börse mit einer Vola, die man so schon ewig lange nicht mehr sehen konnte. Die Zinsen in den USA werden anziehen schon alleine weil die globale Wirtschaft läuft wie am Schnürchen (Deutschland z.B. BIP-Wachstum im letzten Jahr von ganz starken 2,2%) und weil Trump neue Schulden macht ohne Ende mit seiner Steuerreform, deutlich höheren Verteidigungsausgaben und seinen Infrastrukturplänen. Es gibt ja nun schon einige Republikaner im Kongress denen die Trumpsche Schuldenmacherei viel zu gefährlich ist. Am schwachen US Dollar manifestiert sich ja recht gut die Trumpsche Schuldenmacherei.
Charttechnisch sehen die Börsen nun wieder echt gut aus, zumindest kurzfristig, aber die Marktrisiken mit dann doch deutlicheren Zinschritten in den USA, die hohen Bewertung des US Aktienmarkts mit z.B. einem 2018er KGV von beim S&P 500 und der Unberechenbarkeit der Politik, sind natürlich alle noch da.
 

2 Postings, 39 Tage 19pbody...Solaredge-Zahlen...

 
  
    #15279
1
14.02.18 22:16
... scheinen gut anzukommen. Nachbörslich ordentlich im Plus.  

14263 Postings, 3436 Tage ulm000Die SolarEdge Zahlen sind super klasse

 
  
    #15280
2
14.02.18 23:27
Aber erstmal zum Solarsorgenkind Sunpower, das mehr und mehr als Börsenunternehmen mit dem Rücken zur Wand steht. Sunpower hat wieder einmal in Q4 dicke Verluste verbucht. Diesmal war es ein Rekordverlust mit einem Nettoverlust von sage und schreibe 569 Mio. $ !!! In Q1 soll der Nettoverlust "nur" noch zwischen 100 bis 110 Mio. $ liegen. Mittlerweile hat Sunpower eine grottenschlechte Eigenkapitaquote von gerademal noch 6,8% !!. Das ist Insolvenzniveau. Ich habs schon mal geschrieben sollte Sunpower keine Sondergenehmigung bekommen zwecks Importzölle gen USA aus ihrer Mexikoproduktion, dann wackelt Sunpower ganz gewaltig. Zumal Mitte des Jahres eine 300 Mio. $ Wandelanleihe zur Cashauszahlung ansteht, die man aber durch den YieldCo-Verkauf bezahlen kann, aber schon in 15 Monaten steht eine weitere deutlich größere Auszahlung zweier Wandelanleihe an in Höhe von insgesamt 816 Mio. $ und die wird und kann Sunpower niemals refinanzieren können.

Bei Jinko haben wir heute eine Punktlandung erlebt. Fast haargenau auf den Kurs der Kapitalerhöhung (= 18,15 $) angekommen und das könnte morgen dann richtig interessant werden.

Jetzt aber kurz zu den richtig tollen SolarEdge Q4-Zahlen und eines nahezu fantastischen Q1-Guidance. Solch klasse Zahlen bzw. dass die Zahlen so viel besser ausfallen wie die schon ganz ganz starken Q3-Zahlen konnte man so nicht erwarten.

- Q4-Umsatz bei 189,3 Mio. $ (+ 13% gg. Q3)
- Bruttomarge bei sagenhaften 37,9%
- EBIT plus 34% gg. Q3 mit einer super EBIT-Marge von 21,1%
- None GAAP EPS bei 0,85 $ - GAAP EPS bei nur 0,42 $, da einmalige Steuerzahlung in Höhe von 18,7 Mio. $ (=negativer EPS Effekt von 0,38 $)
- aufgrund der einmaliegen Steuerzahlung war der Q4 Free Cash Flow "nur" bei 40 Mio. $ - weiterhin hat SolarEdge natürlich keine Bankschulden - Nettocash nun bei 345 Mio. $ bzw. 7,16 $ pro Aktie >>>>>> so langsam muss sich SolarEdge aber fragen lassen was man mit dem ganzen Cash tun möchte

>>>>> Das alles sind absolute Rekordmarken von SolarEdge

Sind die Q4-Zahlen schon super klasse, dann setzt SolarEdge noch eine oben drauf mit ihrer Q1-Guidance. Q1-Bruttomarge auf ähnlichem sehr hohen Niveau wie in Q4 und Q1-Umsatz nochmal um 5 bis 10% höher wie in Q4 und das obwohl Q1 normalerweise das schwächste Quartal des ganzen Jahres ist. Das heißt, dass man in Q1 von einem EPS von um die 0,80 $ auf GAAP Basis ausgehen kann(= ca. 0,90 $ auf None GAAP Basis)  !!! Das ist nun echt ein Ansage mit der niemand rechnen konnte.  

60 Postings, 721 Tage andyvoerdeSolar edge

 
  
    #15281
15.02.18 06:28
Sieht man auch super im Kurs Verlauf.die aktie läuft ja auch super.

Bleibt zu hoffen,das Jinko jetzt auch mal super überrascht.

sieht man ja bei solar edge schön,wenn sie das halten beim nächsten Quartals Ergebnis.Sind auch schnell kurse von 30euro möglich.

 

7647 Postings, 1953 Tage H731400Solaredge plus 18% nachbörslich

 
  
    #15282
15.02.18 06:33
Hat sich vervierfacht gegenüber 1 Jahr, und Jinko wieder fast auf Krisen Niveau. Macht wohl wenig Sinn in Modulhersteller zu investieren ! Kapitalbedarf einfach zu hoch.....  

595 Postings, 1439 Tage bernddasbrot1980ob

 
  
    #15283
16.02.18 08:33
ob Jinkos kommende Zahlen überraschen oder nicht ist doch eigentlich vollkommen Latte,
Fakt ist doch, so schnell wird es nicht mehr nach oben gehen, nach der Verwässerung durch die Aktienausgabe.

Zudem hat es in den letzten Jahren nie viel gebracht, wenn die Zahlen raus waren, nur, dass vor den Zahlen der Kurs kurzzeitig nach oben ging, um dann im Nachhinein wieder abzustürzen.

Bin ja mal gespannt, ob wir mal wieder Richtung 20 € laufen.

 

3485 Postings, 2256 Tage Taktueriker81Indikatoren

 
  
    #15284
1
16.02.18 15:20
für heute sehen gut aus und vielleicht bekommen wir ja heute nach langer Zeit wieder einen Jinko Friday. Mit dem Überschreiten der 18,15$ wurde zumindest schon mal ein kleines Kaufsignal mit Ziel 20/21$ generiert.
Danach muss man mal sehen was die Zahlen bringen und vor allem ob die Märkte noch mitspielen...

VG
Taktueriker  

7647 Postings, 1953 Tage H731400Indikatoren

 
  
    #15285
16.02.18 22:14
20-24 Dollar sind bei Jinko immer drin, aber der große Wurf wird es wohl wieder nicht !  

14263 Postings, 3436 Tage ulm000China-Solaris in Q4 mit Rekord in den USA

 
  
    #15286
2
16.02.18 22:58
Die China-Solaris haben in Q4 11mal mehr Module in die USA geliefert wie die 9 Monate zuvor in 2017 !!! Echt der helle Wahnsinn und nun gibt es in den USA satte 5 GW in Handelslager, in den Häfen wie auch bei Distributoren:

https://www.bloomberg.com/news/articles/...els-before-trump-s-tariffs  

7647 Postings, 1953 Tage H731400@ulm000

 
  
    #15287
17.02.18 07:11
Absatz 2018 USA schon gedeckt ! Man hat Zeit Fabriken zu bauen.....aber mal sehen wie sich das auf die Preise auswirkt !  

3485 Postings, 2256 Tage Taktueriker81@H731400

 
  
    #15288
17.02.18 07:57
die 30$ möchte ich dieses Jahr noch leuchten sehen und dann wäre ich auch wieder komplett raus. Hoffe die Märkte bleiben dieses Jahr noch bei Laune und dann sollte man langsam vorsichtig werden.

Vg und schönes We
Taktueriker  

7647 Postings, 1953 Tage H731400@Taktueriker81

 
  
    #15289
17.02.18 11:53
Good Luck :-))

30 ist eine Hausnummer !  

1634 Postings, 4203 Tage brokersteveJinko istbzu den Kursen ein übernahmekandidat

 
  
    #15290
17.02.18 14:06

3485 Postings, 2256 Tage Taktueriker81@H731400

 
  
    #15291
18.02.18 10:32
wenn man sich den 5 Jahreschart anschaut wurden die 30$ jedes Jahr zumindest kurz erreicht. Die Aktie steht für Ihre Wellen und Eigenheiten. Das wird sich auch dieses Jahr nicht ändern und bin überzeugt das viele Trader ebenso die 30$ als Ziel haben.
Dennoch ist es natürlich high risk darauf zu spekulieren und ein Einbrechen der Märkte oder sonstige schwarze Wolken am Solarhimmer könnten einen Strich durch die Rechnung machen...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
610 | 611 | 612 | 612  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: clever und reich, diplom-oekonom, Bigtwin, Herr.Rossi, manchaVerde, MarketTrader, waschlappen