Japan kündigt Bau neuer Atommeiler an.

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 27.12.12 21:44
eröffnet am: 27.12.12 12:00 von: DAX Indikat. Anzahl Beiträge: 44
neuester Beitrag: 27.12.12 21:44 von: Timchen Leser gesamt: 749
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

2557 Postings, 1279 Tage DAX IndikationJapan kündigt Bau neuer Atommeiler an.

 
  
    #1
5
27.12.12 12:00
Japan will AKW wieder ans Netz lassen - SPIEGEL ONLINE
Die Erholung der Konjunktur geht vor, die Atomangst nach dem Fukushima-GAU zählt weniger: Gleich nach der Amtsübernahme kündigt Japans neuer Premier an, bald wieder Atomkraftwerke ans Netz zu nehmen - und neue Meiler zu bauen. Er will teure Energieimporte vermeiden.
 
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
18 Postings ausgeblendet.

9546 Postings, 4537 Tage lehna#19 Alternativen????

 
  
    #20
2
27.12.12 13:04
Atom/ Kohlemeiler müssen zwangsweisse am Netz bleiben, da Wind/ Sonne sehr launisch sind.
Wenn wie aktuell kein Wind weht und PV eh nichts bringt, müssen die CO2 Schleudern voll powern, sonst wird die Glotze schwarz....  

72508 Postings, 1670 Tage windotGrundlast kann durch Gas und Wasserkraft gewähr-

 
  
    #21
27.12.12 13:08
leistet werden - alles kein Problem. Das wahre Problem liegt in den Köpfen derer, die götzenartig die Atomkraft anbeten.  

4505 Postings, 1289 Tage Italymaster@ windot

 
  
    #22
1
27.12.12 13:13
weit weit weg ist relativ - wir alle sind davon betroffen. auch unsere natur  

9546 Postings, 4537 Tage lehna#21 Schlimm wirds....

 
  
    #23
1
27.12.12 13:13
wenn Ideologen mit Schildchen am Auto rumkurven: Atomkraft Nein Danke.
Ich hasse diese Heuchler.
Vergasen die Umwelt, die Arktis schmilzt im Rekordtempo, aber an ihrer CO2 Karre machen sie auf Atomgegner....  

49603 Postings, 5049 Tage eckiLehna, hast du noch nicht mitgekriegt, dass

 
  
    #24
2
27.12.12 13:14
die CO2-Schleudern zwar bei Sonne- und Windschwäche einspringen müssen, aber ein wirtschaftlichkeitsproblem haben, weil sie immer seltener laufen müssen?
Was bedeutet es denn, wenn die Kohlekraftwerke zu wenig betriebsstunden haben? Viel oder wenig CO2?
Also: Als Lückenbüsser in einer Übergangsphase brauchen wir die Dreckschleudern noch, aber sie laufen mittlerweile immer weniger, ja die Betreiber kommen schon ins jammern, weil sie zu selten laufen. Und das, obwohl sie schon die reduzierte AKW-Grundlast mit auffangen.  

9978 Postings, 2016 Tage Karlchen_VÜbergangsphase?

 
  
    #25
4
27.12.12 13:27
So einen Unsinn haben sie auch im Sozialismus erzählt, der ja angeblich nur die Übergangsphase zum Kommunismus war.

Da ist nix mit Übergangsphase. Einfach nur daran denken, dass sich Strom nicht speichern lässt. Oder glaubt man vielleicht, dass man an physikalischen Gesetzen was ändern kann? So was können nur die ehemaligen Steinzeitkommunisten Glauben machen, von denen es unter den Grünen nur so wimmelt.  

72508 Postings, 1670 Tage windotSo, so, Strom lässt sich nicht speichern ;-)

 
  
    #26
1
27.12.12 13:34
Zugegeben, in großen Mengen lässt sich Strom noch nicht speichern, aber in umgewandelter Form schon. Stichwörter sind Wasserkraft, Windgas, Wasserstoff - Strom lässt sich also sehr wohl speichern!  

2309 Postings, 875 Tage Aktienmenschmal halblang

 
  
    #27
1
27.12.12 13:36
die kohlekraftwerke laufen mit ner auslastung von 110%. die klimafreundlichen gaskraftwerke mit unter 50%. Ursächlich ist die völlig missratene energiepolitik unserer regierung und der größenwahn, mit dem die grünen seit jahrzehnten durchs land ziehen und idioten einsammeln.

die energiewende braucht nunmal zeit. vor 2014 sind die meisten offshore-windparks doch gar nicht mehr ans netz zu bringen. zahlen dürfen wir dennoch schon heute.
Das hätte man sagen können und die AKWs entsprechend länger betreiben müssen. ganz einfach.

stattdessen wurde uns vorgegaukelt, dass ein umstieg reibungslos und ohne steigende kosten (monetär und für die CO2-Bilanz) ginge. Kein wunder, dass die stimmung zulasten der erneuerbaren kippt. zumal sich millairden an steuergeldern und viele tausend arbeitsplätze ja auch gleichzeitg in luft auflösen.

es ist eben mehr als offensichtlich, dass unsere regierung diesbezüglich überhaupt kein konzept hat.  

17220 Postings, 1269 Tage NokturnalDas kann und will aber niemand bezahlen....

 
  
    #28
27.12.12 13:37
Windgas, Wasserstoff und was es alles für Schnulli-Bulli gibt. Nichts davon hat sich wirtschaftlich durchgesetzt und wird sich in den nächsten Jahren auch nicht durchsetzen.  

72508 Postings, 1670 Tage windotUnd gerade "künstlich" hergestelltes Erdgas ist

 
  
    #29
1
27.12.12 13:37
als Zwischenenergieträger ideal, verfügen wir doch über ein gut ausgebautes Erdgasnetz und Speichermöglichkeiten, die bei weitem noch lange nicht ausgeschöpft sind.  

17220 Postings, 1269 Tage NokturnalWir waren bei Japan und nicht in Deutschland...

 
  
    #30
27.12.12 13:40
aber selbst bei uns kann man sehr schön sehn wie alles gründlich Deutsch gegen den Baum gefahren wird.  

20682 Postings, 1918 Tage Harald9wir sind in Deutschland

 
  
    #31
1
27.12.12 13:41
energieversorgungsmäßig doch bestens aufgestellt
-----------
auch Kerzen können Kurse machen

72508 Postings, 1670 Tage windotStimmt Japan! Also wieviel Erdgas hätte Japan für

 
  
    #32
1
27.12.12 13:41
100 Mrd. importieren können?  

17220 Postings, 1269 Tage Nokturnalwohl nicht genug sonst hätten sie wohl

 
  
    #33
27.12.12 13:43
kein handelsdefizit,oder?  

2221 Postings, 3343 Tage Energieich glaubs ja nicht Kinder, Euch kann man aber

 
  
    #34
1
27.12.12 13:45
auch nicht 5 min alleine lassen :Japan könnte Energie exportieren wenn es seine
Vulkanischen Untergründe nutzen würde:

Forscher aus Island arbeiten auch eng mit der technischen Hochschule für Erdwärme der UNO in Tokio zusammen. Aus diesen Forschungen sind zahlreiche technische Neuentwicklungen hervorgegangen. Heutzutage steht Island bezüglich der Nutzung von Erdwärme an der Weltspitze.

41,7 PJ oder circa 60 % der Primärenergie in Island kommt aus Erdwärme (2009).[1]
-----------
Usle timilai kati tiryo?

72508 Postings, 1670 Tage windotHandelsdefizit ist wohl eher Erdbebenbedingt:

 
  
    #35
2
27.12.12 13:46
Folgen der Bebenkatastrophe: Japan erstmals seit 1980 mit Handelsdefizit - SPIEGEL ONLINE
Die Erdbeben-Katastrophe vom März 2011 hat dem traditionell exportstarken Japan das erste Handelsdefizit seit mehr als 30 Jahren beschert. Die Importe des Landes überstiegen die Ausfuhren im vergangenen Jahr um rund 25 Milliarden Euro. Eine Wiederholung ist jedoch unwahrscheinlich.
 

17220 Postings, 1269 Tage NokturnalDas Handelsdefizit war im letzten Quartal noch

 
  
    #36
27.12.12 13:49
höher als kurz nach Fukushima...kannste alles nachlesen.
Das Problem ist und bleibt die Energie für Japan...Fakt und wenn sie es eben mit ihren vorhandenen AKWs lösen wollen ist es das Problem der Japaner.
Für mich leuchtet es ein das sie ihre AKWs weiter laufen lassen wollen....  

72508 Postings, 1670 Tage windot#33, wie man sieht, es gibt mehr Alternativen

 
  
    #37
1
27.12.12 13:49
als man denken möchte. Letztendlich liegt es nur am Wollen!
Geothermie: Erdwärme als Chance für Japan
Im Land der aufgehenden Sonne gehört das Baden in natürlichen warmen Quellen zu einer alten Tradition. Das Eintauchen in die sogenannten Onsen...
 

20682 Postings, 1918 Tage Harald9seit 2011 leuchtet

 
  
    #38
1
27.12.12 13:50
Japan auch nachts
-----------
auch Kerzen können Kurse machen

2309 Postings, 875 Tage AktienmenschJapan/Deutschland

 
  
    #39
3
27.12.12 13:53
Ich fasse Fukushima nochmal kurz für mich zusammen:

In Japan gibts einen GAU in einem AKW. Japan und Deutschland schalten daraufhin ihre AKws (mehr oder minder komplett) ab. Der Rest der Welt macht nichts. Keine 2 Jahre danach sollen japansiche AKws wieder den Betrieb aufnehmen.

Übrig bleibt das kleine "gallische" dorf (nennen wir es mal "schilda"), das obwohl 9.000 km entfernt, nach wie vor so viel angst vor atomkraft hat, dass alle AKWs ausgeschaltet bleiben müssen - obwohl nachfolgeenergien noch gar nicht ausreichend zur verfügung stehen. respekt. als nichtdeutscher würd ich mich glaub ich schlapp lachen ob so viel dusseligkeit.  

3723 Postings, 1012 Tage Bronko#39 Du hast noch vergessen, dass selbst

 
  
    #40
1
27.12.12 14:09
die nicht ausreichende Nachfolgeenergie zum Großteil sinnlos versickert, da versäumt wurde, keine Verlängerungskabel auf dem Weg zum Heizlüfter anzuschließen..... Ach ja, und der "Verbraucher", also derjenige, für den die niemals angekommene Energie ja angeblich gewesen ist, muss sie trotzdem bezahlen. Genial!  

2221 Postings, 3343 Tage EnergieIsland versorgt sich zu 100% aus erneuerbaren

 
  
    #41
27.12.12 20:33

17220 Postings, 1269 Tage Nokturnalbei wieviel Einwohner und Industrie

 
  
    #42
27.12.12 20:37
sowie geologischen Eigenheiten von Island ?
Shice Argument aber das so richtig......  

2221 Postings, 3343 Tage EnergieHilfestellung zur Errörterung

 
  
    #43
27.12.12 20:52
was das  Risiko Wert ist .Ein Bekannter von mir führt dieses Tagebuch über Fukushima und
die Folgen der Reaktokatastrophe:


http://fukushima-diary.com/2012/09/...-found-from-fukushima-children/
-----------
Usle timilai kati tiryo?

6790 Postings, 5159 Tage TimchenWat is nu mit Uranaktien?

 
  
    #44
2
27.12.12 21:44
Uranium one

Cameco

Uranium participation


Hilfestellung zur Verbesserung der Einkommenssituation
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben