netto Jahresüberschuss ab 2014 der Deutsche Bank

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.04.14 20:06
eröffnet am: 01.12.12 11:04 von: DrShnuggle Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 16.04.14 20:06 von: Gitta58 Leser gesamt: 5185
davon Heute: 8
bewertet mit 3 Sternen

2629 Postings, 2279 Tage DrShnugglenetto Jahresüberschuss ab 2014 der Deutsche Bank

 
  
    #1
3
01.12.12 11:04
netto Jahresüberschuss ab 2014 der Deutsche Bank

unter 2 Mrd. Euro 25.00% 
2 bis 4 Mrd. Euro 25.00% 
4 bis 6 Mrd. Euro 16.67% 
6 bis 8 Mrd. Euro 8.33% 
über 8 Mrd. Euro 0.00% 
Bei der Jahreshauptversammlung im Mai 2015 haben wir eine andere Währung 25.00% 
Die DB muss sich in 2 Banken aufteilen, klassische Bank und Investmentbanking 0.00% 

2629 Postings, 2279 Tage DrShnuggleJahresüberschüsse der Vergangenheit

 
  
    #2
04.01.13 09:35
 Jahres-überschussKommentar
20066,0 Mrd. 
20076,5 MrdSubprimekrise
2008-3,8 Mrd.Finanzkrise
20095,0 Mrd. 
20102,3 Mrd.Postbank
20114,1 Mrd.Griechenland
2012? 3-4 Mrd.?Euroschuldenkrise
2013  
2014danach wird gefragt 

Es hat sich einiges in den letzten Jahkren getan. Seit der Postbankübernahme Ende 2010 spreche ich persönlich von der neuen Deutsche Bank, da sich ab diesem Zeitpunkt sowohl die innere Größe als auch die Aktienanzahl wesentlich geändert haben.

-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

699 Postings, 1221 Tage RobertControllerMein Tipp..

 
  
    #3
04.01.13 10:21

..ist für GJ 2014 klar über 6 Milliarden!! 

Das Investmentbanking wird wohl getrennt sein - aber nur als buchhalterische Spielerei und wird keinen Einfluss haben auf den Kurs. 

Der Euro ist selbstverständlich noch da...ob mit oder ohne Griechenland! (bin nicht in Ariva!)

 

614 Postings, 2601 Tage tausendprozentich denke,..

 
  
    #4
1
04.01.13 17:24
dass die deutsche Bank in 2013 nicht gut performen kann.

Für mich sind eher 30 Euro eine gerechtere Bewertung, 40 Euro sind wirklich viel zu hoch gegriffen als Kursziel...  

2629 Postings, 2279 Tage DrShnuggleWir nähern uns dem Jahr 2014

 
  
    #5
02.05.13 13:10
In 2 Jahren werden wir sehen, wo der reale Jahresüberschuss 2014 gelegen haben wird. Alle künftigen Nettogewinne bewegen sich noch in einem schwierigen Nebel.

Im ersten Quartal 2013 waren es jetzt 2,4 Mrd. brutto. Mal 4 wären 9,6 Mrd. mit der druchschnittlichen Steuerquote von ca. 30% kämen somit 6,7 Mrd. Jahresüberschuss für 2013 heraus. Allerdings ist das erste Quartal Traditionsgemäß gut. Und außerdem ist 2013 nicht 2014.

Eine ganz schnelle Kapitalerhöhung, die für Institutionelle vorbehalten war, gab es auch. Jetzt sind es 90 Millionen Aktien mehr, als wurde die Schallmauer von 1 Millarde im Umlauf befindlichen Aktien überschritten. Also knappe 10% mehr Aktien und es sollten jetzt 1,024 Mrd. Aktien im Umlauf sein.
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

2629 Postings, 2279 Tage DrShnuggleNun, wohin geht die Reise

 
  
    #6
2
26.06.13 12:42
Das erste Quartal stimmte vom Gewinn her. Wohin geht es dieses Jahr mit dem Jahresüberschuss und wie sehen die Aussichten für das Jahr 2014 aus, nach dem bei der Umfrage gefragt wird.

Das Interesse der DB-Aktien hat enorm nachgelassen. Der Kurs ist einer der ganz wenigen, der sich seit der Finazkrise nicht mehr erholt hat. Ist halt eine Bank und Banken mag niemand mehr. Die CoBa schlingert auch noch so vor sich hin, wenn man den Resplit berücksichtigt steht der Kurs eigenlicht bei 60 Cent, nach unzählbaren Kapitalerhöhungen.
Doch wann steht der Kurs der Deutschen Bank wieder dort, wo er eigentlich hingehört? Er sollte zumindest über 50 Euro stehen, denn das Eigenkapital stimmt einigermaßen, die Gerichtsverfahren belasten sie weiterhin, die Postbank zahlt sich noch nicht wirklich aus und der Euro ist keineswegs gerettet, auch wenn momentan nicht darüber gesprochen wird. Und der Dax ist 25 Jahre alt geworden.

Was wird denn in Deutschland geschehen, wenn auf einmal deutsche Automobile nicht mehr gefragt sein werden? Die Automobilindustrie ist und bleibt die deutschle Schlüsselindustrie. Komme mir nähmlich vor wie bei Asterix und Oberlix: Ganz Gallien steht unter der Herrschaft der Römer! Ganz Gallien? Nein....
Ganz Europa schlingert seit der Eurokrise, ganz europa, nein, da ist die Insel der Glückseeligen, nähmlich Deutschland. Doch dass ist der Schein nach außen hin, denn auch unsere Gesellschaft driftet immer mehr auseinander und viele verkennen es unter den geschönten Zahlen der Arbeitslosenstatistik.

Bin mal wieder abgedriftet. Bin wirklich gespannt, wo der Jahresüberschuss in 2014 der DB liegen wird und wann diese Schier endlose Periode der starken Unterbewertung des Aktienkurses der DB zu Ende gehen wird.
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

188 Postings, 822 Tage mikra1109Habe

 
  
    #7
3
26.06.13 16:45
ebenso wie du deuba und Bp (für Nokia fehlt mir der Mut) auf der watchlist. BP ist jetzt verkauft und deuba ist im Depot. der buchwert ist bei 60 Euro (bei Banken ist der Buchwert nicht immer aussagekräftig).
Ich persönlich denke, das sich die Banken in diesem Jahr kräftig erholen werden und den Dax outperformen werden. Mein Einstandskurs liegt bei 34,46 Euro und ich denke, das wir in diesem Jahr die 50 Euro noch sehen werden.
Beispielhaft war doch die Kapitalerhöhung. Innerhalb von 2 Tagen für fast 3 Milliarden Euro Aktien untergebracht. Hut ab!
Für Jain wird seine Zeit bei der Deuba sein Meisterstück werden. Er wird eines Tages CEO von J.P. Morgan.
Hier ist Geduld angesagt. Und den werde ich haben, so lange Jain CEO ist.
Wenn du schon die Arbeitslosenstatistik anzweifelst werfe doch mal einen Blick auf die Inflation, die angeblich unter Kontrolle ist....
Red Bull (große Dose) von 2,69 auf 2,99 Euro. Brot, Brötchen und Fleisch / Wurst ist teuerer geworden. Habe letztes Wochenede bei Penny für 1,5 kg Kartoffeln  3,29 Euro bezahlt. Aber uns will man einreden, das die Inflation unter 2 Prozent ist. Tatsächlich liegt sie im Bereich von 4-5 Prozent.
lg  

3194 Postings, 1222 Tage CokrovisheWo

 
  
    #8
11.03.14 09:47
sind denn jetzt die versprochenen MILLIARDENGEWINNE und Kurse jenseits der 50 €???  

188 Postings, 822 Tage mikra1109Das Geld

 
  
    #9
11.03.14 09:58
ist auch in die Aktienoptionsprogramme der Mitarbeiter geflossen.
Scheiss Deuba....  

3 Postings, 13 Tage Gitta58Kurs

 
  
    #10
1
06.04.14 12:56
Hallo,

am 29. April kommen die Zahlen zum 1. Q.  Das die Zahlen vom Investment Banking nicht so gut sein sollen ist ja bekannt.  Aber alle anderen Bereiche könnten überraschen.
Und am  22. Mai ist Hauptversammlung. Bis dahin , und davon bin ich überzeugt, werden die den Kurs der DB auf mindestens   38  plus  X  hochtreiben. Ich finde, es ist schon peinlich,
das dann eine Vorstandschaft wieder um Vertrauen wirbt, und das bei dem Kursverlauf.

Gruß  

3 Postings, 13 Tage Gitta58Kosten

 
  
    #11
1
14.04.14 13:11
Und ich dachte, wer bestellt , der bezahlt.
Bei der EZB heißt das: Wir bestellen , Ihr bezahlt.


http://www.cash.ch/news/top_news/...ren_von_ezbbankentest-3191886-771  

3 Postings, 13 Tage Gitta58Dementi

 
  
    #12
16.04.14 20:06
Es fällt ja schon auf.

Die ganze Zeit, wo die Gerüchteküche zum Tema Deutsche Bank kocht und brodelt,
da hört man kein Dementi oder eine Richtigstellung. Da heißt es ganz lapidar:

Marktgerüchte kommentieren wir grundsätzlich nicht.

Aber wehe, wenn  wenn es die Herren Vorstände trifft . Das ist dann ganz was anderes.

http://www.ariva.de/news/...dementiert-Suche-nach-neuen-Chefs-5000300

Gruß  

   Antwort einfügen - nach oben