Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 140 58
Talk 64 36
Hot-Stocks 40 12
Börse 36 10
Schweiz 3 1

JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 29.01.15 11:35
eröffnet am: 31.01.08 12:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 165
neuester Beitrag: 29.01.15 11:35 von: Armer Stud. Leser gesamt: 49385
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

17100 Postings, 3546 Tage Peddy78JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

 
  
    #1
5
31.01.08 12:15
News - 31.01.08 12:03
Shell verbucht Rekordgewinn

Der Ölgigant Royal Dutch Shell hat im vergangenen Jahr kräftig von den hohen Rohölpreisen profitiert. Shell verbuchte allein im vergangenen Quartal einen Gewinn von mehr als 8 Milliarden Dollar. Da die Benzinpreise gleichzeit ständig gestiegen sind, steht der Ölriese jetzt wegen seiner enormen Gewinne in der Kritik.



HB DEN HAAG. Das niederländisch-britische Unternehmen Royal Dutch Shell steigerte den Überschuss im Vergleich zum Vorjahresquartal um 60 Prozent auf 8,5 Milliarden Dollar (5,9 Milliarden Euro). "Das ist angesichts sinkender Raffinerie-Margen und steigender Kosten ein zufriedenstellendes Ergebnis", sagte Finanzchef Peter Voser am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen. Damit schließt der Konzern das gesamte Jahr 2007 mit einem Überschuss von 31,3 Milliarden Dollar ab.

Vorstandschef Jeroen van der Veer wies Kritik an derartigen Gewinnen bei gleichzeitig steigenden Benzinpreisen zurück. Shell verdiene vor allem bei der Förderung und nicht an den Zapfsäulen, wo auch hohe Steuern abgezweigt würden, betonte er. Außerdem investiere sein Unternehmen allein in diesem Jahr rund 33,3 Milliarden Dollar unter anderem in neue Technologie.

Die Öl- und Gasproduktion ging im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück. Im Durchschnitt produzierte Shell im vergangenen Jahr täglich umgerechnet 3,44 Millionen Barrel Öl (1 Barrel = 159 Liter), 2006 waren es 3,65 Millionen Barrel. Finanzvorstand Voser sagte für 2008 einen weiteren leichten Rückgang voraus.

Bemerkbar machen sich vor allem Sicherheitsprobleme im Niger-Delta, die Shell dort an der Ölförderung hindern. Im Gegensatz zu früheren Jahren will Shell die wichtige Angabe über seine Ölreserven erst im März bei der Vorlage des Jahresberichts geben. Dies sei eine Anpassung an die Praxis der anderen Ölkonzerne, sagte van der Veer. Shell zahlt seinen Aktionären für das vierte Quartal eine Dividende von 0,36 Dollar, damit ergibt sich eine Jahresdividende von 1,44 Dollar je Anteil. Für das erste Quartal 2008 kündigte Voser eine Dividende von 0,40 Dollar an.





Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
RDS 'A' 'A' ORD EUR0.07 1.767,00 -1,28% London Dom Quotes
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
139 Postings ausgeblendet.

2428 Postings, 2628 Tage dolphin69#all

 
  
    #141
13.12.14 11:18
in den letzten Tagen hatte ich schon häufiger den Gedanken, na, dass müsste jetzt aber der Boden sein und dann....rummmssss....wieder 2, 3 % runter....siehe auch gestern...also, ich äußere keine Vermutung, doch solange hier nicht nachhaltig eine Wende erfolgt (steigender Ölpreis über mehrere Tage), lasse ich die Finger von Öl-Aktien.

aber ich habe mich schon für die Zeit danach gewappnet, direkt in Aktien....Royal oder Total finde ich interessant. Oder:

DBX1SG

A0H08M  

24 Postings, 316 Tage stksat|228737610Öl-Aktien

 
  
    #142
15.12.14 17:01
man kann immer noch schön nachstocken. Auf lange Sicht macht man damit sicher nichts falsch. Irgendwann geht der Ölpreis wieder rauf dann ist alles wieder wunderbar. BP und Shell sind zudem richtige Dividendenbringer  

204 Postings, 756 Tage MoneyplusIch kaufe im Moment

 
  
    #143
15.12.14 17:57
Breitburn. (Hauptsächlich wegen der Dividende).

Was haltet Ihr von der ?  

68 Postings, 938 Tage alezob...

 
  
    #144
17.12.14 17:40
Breitburn kenne ich leider nicht gut genung.

Öl scheint sich jetzt zu stabilisieren  

134 Postings, 693 Tage mrnutzJa leider.....

 
  
    #145
17.12.14 19:06
Wollte noch günstig rein, aber denke es geht in den nächsten Tagen wieder runter.  

68 Postings, 938 Tage alezob:-)

 
  
    #146
22.12.14 10:03
Die Dividende wir heute ausbezahlt und der Kurs hat sich auch schon wieder gut erholt  

208 Postings, 1162 Tage hotWolfKann mir mal jemand erklären

 
  
    #147
1
07.01.15 20:59
warum die Ölmultis kaum im Kurs einbrechen, obwohl das Öl so gefallen ist?  

50 Postings, 751 Tage kutankschon komisch

 
  
    #148
1
07.01.15 21:09
Kurs wie Anfang Dezember, Öl von 70$ auf 52$. Börse hat selten was mit Logik zu tun.  

453 Postings, 314 Tage Drattlenaja

 
  
    #149
1
08.01.15 08:45
Die Ölmultis verkaufen das Öl ja nicht (nur) weiter, sondern verarbeiten es selbst und verkaufen die Endprodukte, zB Benzin, Schmierstoffe, etc. Und die Preise dieser Produkte sind nicht so stark gefallen wie der Ölpreis selbst.

 

208 Postings, 1162 Tage hotWolfIch habe mal Öl uns Shell verglichen

 
  
    #150
1
08.01.15 13:13
2006 - 2007 Stieg der Ölpreis kräftig an - Shell zeigte keine ähnliche Entwicklung

Dann kam der Crash

in den Folgejahren entwickelte sich Shell und der Ölpreis ähnlich - bis jetzt zum Ölpreisverfall.

Es gibt also Phasen, wo das ganze nicht korreliert und Phasen, wo deutliche Übereinstimmung vorhanden ist.  

15 Postings, 541 Tage dorsch123E & P und R & M

 
  
    #151
2
12.01.15 11:51
Also wenn man sich die Zahlen von 2009 ansieht (damals Ölpreis im Schnitt bei ca. 57 $) und den jetzigen Kurs, dann ist Royal Dutch Shell zu teuer.
Damals Gewinn von 2 $ je Aktie. Das R & M Geschäft ist zu klein um den Uppstream Sektor (E & P) aufzufangen. Bei RDS etwas über 20 %. In einen fallenden Ölpreis lassen sich da sicherlich Margen realisieren, aber wenn der Preis weiter niedrig bleibt, dann werden die nächsten Quartalszahlen nicht gerade rosig. Wieso RDS vom Aktienkurs her noch immer so hoch steht, kann ich daher nicht nachvollziehen. Eine Erklärung wäre die gute Dividendenrendite in einem sehr schlechten Zinsumfeld, wobei zu erwähnen ist, dass RDS die Dividende bei dem derzeitigen Ölpreis schuldenfinanziert zahlt.
Zum anderen scheint auch die Hoffnung zu bestehen, dass der Ölpreis ein schneller comeback hinlegt, was ich allerdings nicht glaube. Die Marktverhältnisse haben sich nicht nur temporär sondern grundlegend verändert. Saudi Arabien verteidigt Marktanteile in Amerika und China. Selbst wenn die Fracker wie die Fliegen sterben sollten, kann die Produktion bei steigenden Preisen schnell wieder hochgefahren werden.

Es bleibt in jedem Fall spannend!  

134 Postings, 693 Tage mrnutzWie seht

 
  
    #152
13.01.15 14:40
ihr die Dividenden für 2015 ?? hoffe die werden auf dem niveau von 0,30 Cent bleiben ?!?!  

205 Postings, 1850 Tage NavsterDividenden sollten zumindest stabil bleiben

 
  
    #153
13.01.15 14:55
Shell hat seit langer Zeit mal wieder angefangen das Share Buyback Programm mit täglichen Käufen weiterzuführen, da sollte die Dividende auch sicher sein. Zudem ist Shell groß genug und hat deswegen genug Produktionsstätten, die unterhalb des Ölpreises produzieren können, um die momentane Situation überstehen zu können.  

1457 Postings, 2684 Tage Floyd07#152 Wieso 0,30 Cent?

 
  
    #154
13.01.15 15:57
Es waren in Q3 2014 0,47 US-Dollar.  

134 Postings, 693 Tage mrnutz# 154 und in Euro

 
  
    #155
13.01.15 16:06
0,38 Cent, und mit Niveau meinte ich zwischen 0,30 und 0,40 Cent.......;-)  

1457 Postings, 2684 Tage Floyd07#155 in Euro hoffentlich

 
  
    #156
13.01.15 16:13
0,30 - 0,40 ?! :)  

134 Postings, 693 Tage mrnutzKann

 
  
    #157
15.01.15 20:25
Der Kurs künstlich hochgehalten werden, durch das rückkaufprogramm von Shell ??
Die Haben ja in den letzten Tagen extrem zugeschlagen ....  

1457 Postings, 2684 Tage Floyd07Das Aktienrückkaufprogramm

 
  
    #158
15.01.15 23:38
läuft schon das ganze letzte Jahr über und hat sicherlich dazu beigetragen, den Kurs zu heben oder zu stabilisieren. Gleichzeitig hat das natürlich positive Auswirkungen auf die Höhe der Quartalsdividenden.  

15 Postings, 541 Tage dorsch123Ölpreis weiter im Keller

 
  
    #159
1
20.01.15 09:47
Der Ölpreis ist seit dem Sommer um ca. 60 % eingebrochen. Royal Dutch Shell hingegen nur um ca. 10 %.
Royal Dutch Shell verdient 75 % seiner Gewinne mit dem Verkauf eben dieses Produktes.
Bin ich der Einzige, der das als ein Problem ansieht? Den Kurs scheint es nicht im geringsten zu stören.  

1457 Postings, 2684 Tage Floyd07Durch billiges Geld

 
  
    #160
20.01.15 13:20
scheinen sich die Kurse von der Realwirtschaft abzukoppeln. Shell u.a. Ölaktien steigen jedenfalls weiter -trotz niedrigen Ölpreises.  

15 Postings, 541 Tage dorsch123Unglaublich!

 
  
    #161
21.01.15 09:26
Ich hatte eigentlich mit Kursen von unter 22 ? gerechnet. Dass es jetzt wieder so deutlich nach oben geht, überrascht mich völlig!
Sollte der Ölpreis allerdings längere Zeit auf einem niedrigen Niveau verharren, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass es so weiter geht. Auch wenn Royal Dutch Shell über einen recht großen Downstreamsektor verfügt; mangelnde Gewinne im Upstream können die damit nicht in umfrangreichen Maße kompensieren, insbesondere, wenn sich, wie jetzt, die Margen anpassen.
Es bleibt spannend!  

134 Postings, 693 Tage mrnutzWas

 
  
    #162
25.01.15 13:26
Spricht aus eurer Sicht für die Aktien der klasse a und nicht b ?
Bei b fällt ja keine Quellensteuer an!  

205 Postings, 1850 Tage NavsterShell signs $11 bln deal to build petrochemicals p

 
  
    #163
28.01.15 10:07

134 Postings, 693 Tage mrnutzwann musste

 
  
    #164
29.01.15 08:33
man die Aktie haben, damit man die Dividende von 0,38 bekommt ? 13.11.14 ?  

479 Postings, 973 Tage Armer Student86Ausgabenkürzungen,

 
  
    #165
1
29.01.15 11:35

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben