Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 232 2422
Talk 148 1481
Börse 63 736
Hot-Stocks 21 205
Devisen 10 150

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 9319
neuester Beitrag: 17.12.17 17:46
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 232967
neuester Beitrag: 17.12.17 17:46 von: pfeifenlümme. Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 18743
bewertet mit 338 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9317 | 9318 | 9319 | 9319  Weiter  

5866 Postings, 3686 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
338
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9317 | 9318 | 9319 | 9319  Weiter  
232941 Postings ausgeblendet.

1624 Postings, 1688 Tage Timmy906Manche lernen es nie!!

 
  
    #232943
3
17.12.17 12:20
Zitat:

Du hast immer noch nicht begriffen das es egal ist ob der Klimawandel vom Menschen gemacht ist oder nicht. Es gehört alles auf den Prüfstand was diesen befördert und ihm Vorschub leistet. Allein sich mit ihm still !

Antwort:

Der Mensch ist nicht das Entscheidende auf dieser Erde.
Wenn man das Alter der Erde und die das Alter der Menschheit vergleicht, erkennt man Ansatzweise unsere Wichtigkeit hier.
Ob es nun uns Menschen auf dieser Erde gibt oder nicht, spielt für die Erde überhaupt keine Rolle.
Oft schon wurde fast sämtliches Leben vernichtet und dennoch hat sich immer neues Leben auf dieser Erde entwickelt.

Jeder sollte zur Kenntnis nehmen, dass die Erde ihre eigene Entwicklung nimmt und keine Rücksicht auf den Menschen nimmt.
Nicht wir Menschen bestimmen den Lauf auf der Erde, sondern die Erde.
Wir Menschen auf dieser Erde können es mit!! beeinflussen wie unser Leben auf dieser Erde sich entwickelt.
ob nun Raubbau an der Natur, Resourcenvergeutung, Umweltvergiftung etc.

Den Klimawandel gab es schon immer, egal wie wir dazu stehen.
Solange die Menschen die Umweltvergiftung und Zerstörung zulässt, brauchen wir über den Klimawandel nicht wirklich Gedanken machen.

Nur mal als Vergleich: Jedes Jahr werden in Brasilien die 20.000 fache Fläche Berlins gerodet und sind unwiderruflich als wichtiger Bestandteil des System verloren.
Bei dieser Fläche muss man noch erwähnen, dass dies ca. 20 % weniger waren, als z.B. in den vergangen Jahren.
Nur ein kleines Beispiel.



 

12929 Postings, 2571 Tage charly503da wird schon das Internet,

 
  
    #232944
1
17.12.17 12:23
sowohl auch bestimmte Foren zu benutzen möglich, sogar die Lebendsbedingungen bis hin zur Rente unserer unmittelbaren Nachbarn besser kennenzulernen! Da stellt sich mir die Frage, wie wollen wir wissen, wie es um die anderen Länder verstehen wollen, wenn wir nicht einmal wissen, warum unsere Soldaten dort agieren?
Danke Dir Bauernbuaa, habe ich alles nicht gewußt.
Ich ging immer von einer Rente aus, bei der man 45 Jahre arbeiten musste? Nicht 5 10 oder 15 Jahre. Muss wohl mehr die Studierten oder aber Regierungssitzende betreffen! LOL  

32 Postings, 7 Tage Bauernbuaa@pfeifenlümmel

 
  
    #232945
4
17.12.17 12:25
Schau dir mal diese Überschrift an.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/...rkel-und-juncker/

Ich bin wieder voller Zuversicht für Europa!  

11750 Postings, 4765 Tage pfeifenlümmelzu #945 Wie lange

 
  
    #232946
4
17.12.17 12:52
sollen wir noch warten, bis Österreich ins Deutsche Reich unter Merkelführung aufgenommen wird, um derartige Auswüchse an Kritik zu unterbinden?
Die Briten sind schon aus Europa abgehauen, die Oststaaten mucken laufend auf und nun auch noch werden die Österreicher frech.
So sieht auch unser möchtegern Kanzler Schulz seine Felle langsam davon schwimmen, Europa wackelt immer mehr. Woran das wohl liegen mag? Eine neue Arbeitsgruppe muss geschaffen werden, um Klarheit in das Dunkel zu bringen.  

12929 Postings, 2571 Tage charly503da ja Deine Beiträge, agronauterix,

 
  
    #232947
2
17.12.17 13:29
bei mir im Lesekeller liegen, meist unsichtbar, wollte ich doch nochmal auf Deinen Aufkleber an der Heckscheibe eingehen, warum Du solch Müll absonderst, vor allem nachvollziehen können, was Du meinst. Da habe ich nochmal ältere Beiträge öffenen müssen, was fand ich,Ossi und Putinhäme siehe Beitrag hier #924.
Du solltest echt an Dir arbeiten!  

1311 Postings, 436 Tage agronauterix#232947 - @charly503

 
  
    #232948
17.12.17 13:41
Nicht ich, sondern du solltest an dir "arbeiten", denn ganz offensichtlich weißt du nicht, was "Ossi- oder Putin-Häme" ist bzw. wäre.....
Und schreib hier doch einfach mal, was so toll an der ehemaligen DDR gewesen sein soll, Polikliniken, Kinderbetreuung u.ä. kannst du dabei aber beiseite lassen, wie wär's mit einigen Worten vielleicht zu den Schußautomaten am anti-imperialistischen Schutzwall, oder aber zu den politischen Gefangenen im "Gelben Elend" Bautzen..... Das waren noch Zeiten, was...?!
 

7496 Postings, 2765 Tage TrumanshowIch glaube dem Überseeführer mehr

 
  
    #232949
17.12.17 13:43
(>: dann wermer wieder an die Sowjetunion angegliedert, die bringen uns dann den ersehnten Standart, ganz ohne Zauberei. Ausgebeutet wirst sowieso, dass kannste drehen und wenden wie de willst.  

5806 Postings, 2531 Tage farfarawayEuropa wackelt mehr

 
  
    #232950
5
17.12.17 14:15
warum wohl? Da gibt es doch auch hier solche "Alles Gut" Schreiberlinge, die selbst nicht erkennen wollen, dass Deutschland eines der miesesten und ungerechtesten Rentensysteme Europas haben. Da wird alles kaputt geredet, die billigsten Argumente als Beweis gebracht. Nur eines von vielen Beispielen. Nein, so wird sich nichts ändern, bis alles zerfällt.

Die FDP wird nun abgestraft; vielleicht erkennt man endlich mal, dass diese Partei maximal für 4.9 % der Menschen steht, also für sie Politik macht. Und das ist der gehobene Mittelstand und die super Reichen. Und so müssten sich alle anderen Parteien noch primitiver darstellen, damit die FDP wieder Land gewänne.

Und nun steht sie noch bei "gesunden" 8 Prozent, mehr als 2 Punkte verloren

https://www.wahlrecht.de/umfragen/

Die Afd bei 13%...ein Punkt mehr. Der Rest stagniert wie die Politik.  

12929 Postings, 2571 Tage charly503Deine Beiträge, agronauterix,

 
  
    #232951
17.12.17 15:00
lese ich heute mal offen, nicht nur weil dritter Advent zum Kerzen abbrennen einlädt.
Also zu Deiner Kanonade, ob ich was zum antifaschistischen Schutzwall zu sagen habe, nur soviel.Vor was hat denn der antifaschistische Schutzwall geschützt? Na?
Für die Westdeutschen und Bewohner der drei westlichen Besatzungszonen Berlins, auch kein Problem, war er doch passierbar? Aus welcher Richtung postest Du denn nun? Wir konnten diesen Wall nicht ohne plausiblen Grund durchdringen oder überwinden, ohne bestraft zu werden, was auch dann teilweise bis tödlich geendet hat, sage ich mal. Wenn man aber wollte, sogar augenscheinlich wie bei mir auch konnte, hatte man Gründe vorzulegen, wie in jedem normalem Staate. Was denn nun soll die Frage wegen der Selbstschußanlagen? Kennst Du die Grenzen der Welt welche ebenso grausam sind? Es ist nunmal so, das sich Staaten deren Schutzorgane, vor ungebetenden " Gästen " schützen musste und muss. Drogen aber, welche Trump ein Dorn im Auge sind, hat der mit der Mauer insofern schlechte Karten, als das dieses Zeug per U-Boot oder Flugzeug rein kommt. Er aber will genauso Menschen vom illegalem einwandern, abhalten.
Bei Dir würde passender sein, nicht nur an Dir zu arbeiten, Du solltest eher mit lernen beginnen.  

5806 Postings, 2531 Tage farfarawayDer größte Schurke

 
  
    #232952
3
17.12.17 15:23
Die USA - der größte Schurkenstaat der Welt, meint La Fontaine in einem Face-Book Posting:

2016 haben die Rüstungskonzerne Waffen im Wert von 374,8 Milliarden Dollar verkauft. Die US-Konzerne sind die größten Profiteure. Auf sie entfällt mit 217,2 Milliarden Dollar der größte Teil der weltweiten Waffenverkäufe.

Wir erinnern uns: Der Waffennarr im Weißen Haus, US-Präsident Donald Trump, hat mit der Kopf-ab-Diktatur Saudi Arabien vor einem halben Jahr einen „Waffendeal“ von 110 Milliarden Dollar abgeschlossen. Saudi Arabien führt mit Rückendeckung der USA einen mörderischen Krieg im Jemen. Und die USA brauchten und brauchen auch selbst viele Waffen in Afghanistan, in Syrien, im Irak, in Libyen und für andere Konflikte der Welt, in denen sie „Frieden stiften“.

Die USA nennen Staaten, deren Regierungen ihnen nicht passen, für die sie einen Regierungswechsel planen und wo sie notfalls mit Bomben nachhelfen, Schurkenstaaten. Der größte Schurkenstaat der Welt aber ist die USA.  

2705 Postings, 2504 Tage SG70timmy

 
  
    #232953
1
17.12.17 15:38
Ist das wirklich deine Meinung? Dass Menschen natürliche Rohstoffe dieser Erde ausbeuten und verbrennen und damit die Umwelt verschmutzen, spielt für dich keine Rolle und hat keine Auswirkungen?

Sag mal, in welcher (Fantasie-)Welt lebst du eigentlich? Frag doch mal die Menschen in Tschnobyl oder Fokushima, ob es egal ist, was Menschen tun...

Ebenso ist es nicht egal, ob wir x Tonnen CO2 usw. in die Luft pusten oder nicht, weil diese einfach MEHR vorhanden sind als wenn es den Menschen nicht gäbe.

Es kann doch kein Mensch mit etwas Verstand bezweifeln, dass alles was aus Auspuffen, Schornsteinen usw. und in der Atmosphäre landet in irgendeiner Weise "gesund" sein soll. Es kann doch auch kein Mensch mit etwas Verstand bezweifeln, dass dies ohne den Menschen nicht geschehen würde. Insofern kann auch kein Mensch mit etwas Verstand bezweifeln, dass der Mensch einen Einfluss auf Umwelt und Klima hat.

Um unser selbst Willen, gerade was Flüchtlingsströme aus Afrika betrifft, wenn dort durch den Klimawandel mehr Dürren, Hungersnöte usw. auftreten, sollten wir alle versuchen den menschenlichen Anteil am Klimawandel so gering wie möglich zu halten...  

1311 Postings, 436 Tage agronauterix#232951 - @charly503

 
  
    #232954
17.12.17 15:39
Oh Gott, charly503, du bist und bleibst ein hoffnungsloser Fall.
Und der Einsatz der Bundeswehr im Inneren wäre für dich dann vermutlich auch kein Problem. Wow!
Na ja, mir ist's egal, ich tanze auch weiterhin.....
 

2705 Postings, 2504 Tage SG70silver

 
  
    #232955
17.12.17 15:45
Es geht doch nicht um Einzelpunkte bei Rentensystemen, sondern um gesamten Aufbau. Dazu gehört, dass sehr viel höhere Rentenbeiträge hat, Mindesteinzahlungsdauer für Rentenanspruch  stark erhöht hat usw., usw.

Es wäre ebenso wie wenn man Deutschlands rentensystem als "supertoll" bezeichnen würde, weil wir einen viel geringeren Rentenbeitrag als Österreich haben. Stimmt.

Letztlich kannst es ganz einfach sagen: Die Österreicher zahlen mehr, schließen mehr vom Rentenanspruch aus und deshalb haben die übrigen Renter eine höhere Rente als in Deutschland.

Was davon besser oder schlechter, gerechter oder ungerechter ist, das mag jeder selbst beurteilen...  

12929 Postings, 2571 Tage charly503agronauterix

 
  
    #232956
1
17.12.17 15:50
Du brauchst auf mich auch keine Hoffnung zu hegen, bin bereits vergeben!  

1311 Postings, 436 Tage agronauterix#232953 - @SG70

 
  
    #232957
17.12.17 15:51
Zitat: "Dass Menschen natürliche Rohstoffe dieser Erde ausbeuten und verbrennen und damit die Umwelt verschmutzen, spielt für dich keine Rolle und hat keine Auswirkungen? "

Also ich find' das prima, also auch für mich 'nen Persilschein, nie wieder ein schlechtes Gewissen beim Check-In am Flug- oder Seehafen.
Herrlich, (auch) ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt.   ;-)
Aber wieso gab's dann hier im Thread vor 2-3 Wochen eigentlich die Diskussion, um welchen Faktor Kreuzfahrtschiffe mehr Scheiß in die Luft blasen, als es Diesel-KfZ's tun.....spielt doch für Klima, Umwelt und Natur eh keine Rolle....?!
Tja, lustig, inhaltlich konsistente Standpunkte sind hier scheinbar Mangelware......
 

1311 Postings, 436 Tage agronauterixAm Alex

 
  
    #232958
17.12.17 15:58
stand früher übrigens mal 'nen Bananenautomat, da konnte man 'ne Banane reinstecken und bekam 'ne Mark raus.....
 

12929 Postings, 2571 Tage charly503und auweia damir25 Ar

 
  
    #232959
1
17.12.17 15:59
da hast ja in K&S nen Lappen abgerissen, das tut ja richtig weh, das Du solches Problem nicht raffst!  

4331 Postings, 949 Tage Vanille65SG70,

 
  
    #232960
2
17.12.17 16:37
Quak doch nicht ein solchen Fake bezüglich des Rentensystems in Österreich.
Wieviel zahlt der Arbeitgeber dort ein, wieviel der Arbeitnehmer ? Wie hoch sind dort die Mindestlöhne und wieviel Arbeitnehmer bekommen Ihn ? Wer zahlt dort ein und wer bei uns ? Wer hat keine Riesterrente ? Vor allem wo gibt es erheblich weniger Lohndumping ?  

11750 Postings, 4765 Tage pfeifenlümmelzu #958

 
  
    #232961
2
17.12.17 16:48
Steht der nicht heute auch noch in Berlin, allerdings umgesteltt:
Wirfst einen Euro rein und eine Banane kommt raus.
In Brüssel steht einer für 10 Euro Einwurf, dann kommt eine ganze Staude raus.  

1311 Postings, 436 Tage agronauterixAhhhhhhh,

 
  
    #232962
17.12.17 17:07
der User pfeifenlümmel........und endlich mal einer mit Humor.
Aber der Automat in Brüssel funktioniert imo anders, da steckt man Opportunismus rein und bekommt Unsinn heraus. Aber vielleicht meintest du ja das, denn die Bananen sind ja von gestern.....
 

11750 Postings, 4765 Tage pfeifenlümmelGrundgesetz

 
  
    #232963
1
17.12.17 17:15
Vorgaben über das Asylrecht werden in Artikel 16a Grundgesetz vorgenommen. Politisch Verfolgte genießen demnach in Deutschland Asylrecht.
Einschränkungen nimmt das Grundgesetz insoweit vor, als dass es festlegt, wer nicht als politisch verfolgt gelten kann. Dazu gehören Staatsangehörige aus den Mitgliedsländern der Europäischen Gemeinschaften oder aus Staaten, die sich an die Konventionen zum Schutze der Menschenrechte und an die Grundfreiheiten halten. Zu den Ersteren zählen z.B. Frankreich oder Italien, zu den Letzteren die USA oder Australien. Solche Staaten gelten als sicher. Man geht in Deutschland schlichtweg davon aus, dass hier keine politische Verfolgung stattfindet. Weitere derzeit als "unbedenklich" geltende Staaten sind beispielsweise Senegal, Ungarn, Gambia oder Ghana. Umgekehrt geht man davon aus, dass in u.a. dem Iran, dem Irak oder Kuba durchaus noch Menschen unter politische Verfolgung zu leiden haben können.
https://www.123recht.net/...,-sicherer-Herkunftsstaat-__a580__p8.html
----
Deutschland ist von EU Staaten umgeben. Wie kamen die Flüchtlinge nach Deutschland?  

1624 Postings, 1688 Tage Timmy906@ sg70

 
  
    #232964
1
17.12.17 17:22
Zitat:

Es kann doch kein Mensch mit etwas Verstand bezweifeln, dass alles was aus Auspuffen, Schornsteinen usw. und in der Atmosphäre landet in irgendeiner Weise "gesund" sein soll.

Antwort:
Nun mit dem Lesen, dass ist bei dir eine echte Schwäche.
Nochmal zur Erklärung. Wird z.B. Urwald gerodet (das geschieht durch Verbrennung) dann soll dies nach deiner Ansicht etwas anderes sein, was alles aus Auspuffen in die Atmosphäre gelangt? Vielleicht ist das auch noch gesund für dich?
Die Regenwälder tragen einen wichtigen Beitrag zum Weltklima bei. Es ist dir keiner Böse, wenn du dies nicht verstehen kannst.

Was ist mit Vulkanausbrüchen? Alles nicht so schlimm?
Was ist mit unserer falschen, schlecht durchgeführten Energiewende, wo das Verbrennen von Braunkohle ein wesentlicher Bestandteil unser Energieerzeugung und Sicherheit darstellt.
Ich helfe auch hier dir gern. Verbrennt man in Braunkohlewerke den Rohstoff Braunkohle, dass ist dies nicht nur ein schädlicher Beitrag von Klimawandel, sondern auch hochgradig Umweltverschutzung.

Wenn du diese Zusammenhänge irgendwann einmal verstanden hast, dann kann man mit dir auch eine vernünftige Diskussion führen.

Die Menschen sind in der Lage sich selbst zu vernichten. Egal, ob nun durch Kriege, Atombomben oder schleichend durch Umweltverschmutzung.
Der Mensch ist, wie all die anderen Lebewesen sind nur auf begrentze Dauer auf dieser Erde.
Ich bezweifle stark, dass wir die Zeitdauer der Dinosaurier überhaupt zu einem Bruchteil erreichen.

Die Erde wird sich nicht steuern lassen. Wir verschwinden genauso, wie die anderen vor uns. Der Unterschied ist nur, die Dinosaurier verschwanden ohne ihr zutun. Die Menschen werden das als einzige Spezies von selbst schaffen.

 

1624 Postings, 1688 Tage Timmy906nicht nur in den USA

 
  
    #232965
2
17.12.17 17:30
VW, BMW und Daimler spielen Kredit-Roulette

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...redit-Roulette-article20183749.html

Antwort:
Die Gefahren nehmen eindeutig mit der Zeit zu.
Nie verkehrt Gold auf dem Radar zu haben.

War letzten Montagnachmittag bei pro Aurum in München.
Diesmal fast 3/4 Std. auf den Berater warten müssen. Diese Erkenntnis war für mich  auch schon länger her.
Dabei war der Kundenbesuch nicht durch Verkäufe geprägt. Ich hatte den Sachbearbeiter extra gefragt, ob zur Zeit rein subjektiv gesehen mehr verkaufen oder kaufen wollen.  

1560 Postings, 81 Tage damir25 ArGold

 
  
    #232966
17.12.17 17:41
@charly Bin dir nicht böse!;)) Hast du es löschen lassen???  

11750 Postings, 4765 Tage pfeifenlümmelEin einziges Bitcoin

 
  
    #232967
1
17.12.17 17:46
nähert sich den 20000 US-Dollar an, es gibt aber noch mehr als 1300 andere Arten von coins, die einen ähnlichen Algorithmus haben, der eine endliche Vermehrung seiner coins sicherstellt, nur sind diese coins nicht so bekannt.
Gefährlich für das Finanzwesen wirds, wenn die Banken selbst bitcoins kaufen oder Kredite zum Kauf von bitcoins vergeben oder bitcoins als Sicherheit für Kredite akzeptieren.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9317 | 9318 | 9319 | 9319  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben