Infineon (moderiert)

Seite 4 von 1677
neuester Beitrag: 18.04.14 23:41
eröffnet am: 03.11.09 15:11 von: 1chr Anzahl Beiträge: 41902
neuester Beitrag: 18.04.14 23:41 von: Sugar Daddy Leser gesamt: 3732366
davon Heute: 282
bewertet mit 104 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 1677  Weiter  

4679 Postings, 1782 Tage die_milbe@chr1

 
  
    #76
04.11.09 19:05

erst mal schön, dass Du einen neuen infineon-thread aufgemacht hast. ich zähle mich mitnichten zu den störenfrieden des alten threads, sondern zu den leuten, die den kurs von infineon kritisch und auch mal mal mit ironie hinterfragen. ich finde es auch gut, dass Du mich nicht von vorneherein ausgeschlossen hast.

ich habe vor ein paar tagen mal geschrieben, dass ein thread auch so eine art eintrittskarte für mögliche investoren darstellt. der alte thread lud nicht dazu ein in irgendeiner form anteil zu nehmen. weder am thread, noch an einer inverstition.

wir hatten schon das eine oder andere problemchen miteinander und ich war - sagen wir es mal so - von der schärfe Deiner reaktionen gegenüber mir - nicht sonderlich angetan. sagen wir es mal so. egal, mittlerweile haben wir uns die hand gereicht und fangen von neu an. ich wünsche mir für den neuen infineon-thread daher, dass persönliche streitereien nicht mehr vorkommen. alles andere sollte erlaubt sein. sprich scharfe analyse, bauchgefühl, witz, ironie und handelsempfehlungen. und dies aus der sicht der jeweiligen kurslage heraus. sprich, wann setze ich auf call, wann auf put. falls dies nicht so sein sollte, würden wir uns sehr bald in einem neuen push-bash-thread befinden und das ist 1.) nicht gut für den thread und 2.) nicht gut für den geldbeutel.

nimmst Du dieses angebot an?

ich freue mich für Euch, dass infineon sich erholt hat. momentan bin ich für die weitere kursentwicklung weiterhin skeptisch. dies hat weniger fundamental mit infineon zu tun, sondern mit der generellen entwicklung der märkte und der zinspolitik. jeder weiß, infineon wird sowohl in der einen oder in der anderen richtung immer stark mitgerissen. wir werden sehen und ich drück allen in jeglicher form investierten und interessierten die daumen. ich bin momentan nicht in der aktie, oder in scheinen bezüglich investiert, aber sehr interessiert. dies habe ich an anderer stelle schon mehrfach dargelegt.

daumen drück!!! 

 

11815 Postings, 1629 Tage 1chrmilbe

 
  
    #77
04.11.09 19:11
du hast ja deinen loginnamen wieder, gratuliere ;-)

nein gesperrt wird hier nur wer völlig ohne argumente mehrmals in eine bestimmte richtung postet und sich einer konstruktiven diskussion entzieht eben basher und pusher. oder beides, gell garrison ;-)
jeder, der eine meinung vertritt und bereit ist auch argumente zu bringen, egal ob diese meinung jetzt vom mainstream abweicht oder nicht, ist herzlich wilkommen. so gesehn wärst du basierend auf deiner vergangenheit nicht auf die liste der ausgeschlossenen user gekommen.

p.s. ich halte die märtke im moment auch für unberechenbar, d.h. jeglicher guter einfluss den infineon fundamental haben könnte wird im moment wohl überlagert von dax und dow..... besonders da ja nicht wirklich die grossen nachrichten zur verfügung stehen.  

4679 Postings, 1782 Tage die_milbe@1chr

 
  
    #78
04.11.09 19:33

ich wieder die_milbe und Du nun 1chr :-)

habe bei ariva angerufen. konnten es sich selber nicht erklären. na ja, irgendwie haben sie mich wiederbelebt. doppel-id wider willen. hoffe nicht, dass die leute, die so etwas mit vorsatz machen, als alibi benutzen. also psstt.

 

7 Postings, 1628 Tage grottenollmHallo Leute

 
  
    #79
04.11.09 20:02
hab dann auch mal rübergemacht, eine Moderation scheint die einzigste Lösung wieder was informatives draus zu machen, Dank an Chris....., ich denke, wir sind nicht nur Schönwettersegler und können auch Negatives ertragen aber so ein draufgekloppe wie zum Schluß, einfach unsachlich und unmöglich. Werde i.A. wenig schreiben können wg. Weihnachtstreß bin aber gern dabei !
gruß all grottenollm  

11815 Postings, 1629 Tage 1chrtjo! wilkommen!

 
  
    #80
04.11.09 20:04

5270 Postings, 1986 Tage flippWurde die 3,25 nicht als Chartmarke genannt für

 
  
    #81
04.11.09 20:44
einen weiteren Kursanstieg? Mit dem US  Verlauf im Rücken könnte das morgen recht nett werden.
flipp  

9454 Postings, 1674 Tage Astragalaxiasolche gerüchte sind mir lieber als das davor...

 
  
    #82
04.11.09 21:06

 

Infineon zur Zeit in aller munde...ein gerücht jagt das andere:

"Infineon und die Gerüchteküche

04.11.2009 - Immer mal wieder kommt es zu Übernahmegerüchten um Infineon. Am Mittwoch sollen derartige Gerüchte ebenfalls herumgereicht werden, was der DAX-notierten Aktie ein stattliches Plus von mehr als 3 Prozent einbringt. Dabei hat das Chip-Papier das Tageshoch bei 3,24 Euro schon wieder spürbar verlassen. Der Anstieg hat bislang kein Kaufsignal erbracht, das mit einem Sprung über die charttechnische Hürde um 3,22/3,25 Euro zustande kommen könnte.

Zurück zu den Gerüchten: Angeblich soll sich der koreanische Konzern LG Electronics für einen Einstieg bei Infineon interessieren. Händler zeigen sich skeptisch, was die Gerüchte und ihren Wahrheitsgehalt angeht.
 ( mic )"
 
 

3 Postings, 1683 Tage blaufuchsDanke für den neuen Thread

 
  
    #83
04.11.09 21:20
Hallo liebe IFX Freunde ,ich bin gerade als Leser aus den alten Thread ausgestiegen.
Ich hoffe das es hier etwas objektiver zugeht .Es sollten alle zum Wort kommen
positive wie auch negative Stimmen aber Spinner sollten draußen bleiben.

Gruß der Fuchs  

11815 Postings, 1629 Tage 1chrHoffen wir

 
  
    #84
04.11.09 21:29
dass es die Moderatoren auch so sehen. Ich wurde gerade informiert dass dieser Thread zur Löschung markiert wurde (gibt schon so viele Threads....). Habe Widerspruch eingelegt.  

2074 Postings, 1774 Tage tomasnotomamaschr geb´denen den Tip

 
  
    #85
04.11.09 21:37
die uralten Threads von unten hoch älter als halbes Jahr zu löschen (oder Beiträge kleiner 100 z.B., sollten wir aber vorher noch 15 Beiträge reinkloppen....)
-----------
Wir reden überall mit, weil wir von allem nichts verstehen.

2074 Postings, 1774 Tage tomasnotomamasbin hundsmüde heute (gut nacht)

 
  
    #86
04.11.09 21:40
wünsche morgen einen totalverregnetes, windiges und saukaltes Herbstwetter und dunkelgrüne Kurse , lass´uns den nächsten Hürdenbereich 3,39-3,45 angehen.
hasta mañana
-----------
Wir reden überall mit, weil wir von allem nichts verstehen.

2074 Postings, 1774 Tage tomasnotomamasach ja noch eins

 
  
    #87
04.11.09 21:42
die EZB morgen wird´s schon richten.

Georg was machst du eigentlich immer so früh auf den Beinen? Bis du Asia Trader?
-----------
Wir reden überall mit, weil wir von allem nichts verstehen.

9454 Postings, 1674 Tage Astragalaxiatomas

 
  
    #88
04.11.09 21:56

zur zeit sind wir heftigst vom dow und dax abhängig...siehts da grün aus, steigen wir...ich bin zuversichtlich, dass es die nächsten wochen aufwärts gehen wird...gute analystenempfehlungen, klasse quazahlen...hiernach sollte der kurs stabiler werden und langsam aber stetig steigen...so stell ich mir das vor...

um eins möcht ich euch bitten...bitte morgen kein gejammer und keine nörgelei, wenns wieder wegen ein paar gewinnmitnehmer etwas nach unten gehen sollte...nur geduld...

 

251 Postings, 1961 Tage Martin85Übergeordnet wichtig

 
  
    #89
04.11.09 21:56
Die Liquiditätshausse ist für den Moment beendet
www.cashkurs.com
04.11.2009 10:50


Es war nicht absehbar, wieweit uns diese Liquiditätsschwemme (zu viel Geld, das hysterisch nach Anlagemöglichkeiten sucht und dabei die Logik aus dem  Spiel lässt) führen würde. Es wären durchaus auch 6200 oder 6400 DAX-Punkte drin gewesen. Jetzt waren es eben nur 5900.

Aber etwas anderes war klar: Liquidität ist sehr sprunghaft. So schnell wie sie in einen Markt hineinspringt, so schnell kann sie auch wieder abgezogen werden. Wir haben auf dieses Szenario hingewiesen, dass die Liquiditäts-Hausse jederzeit und abrupt zu Ende gehen kann. Solche Käufer sind von sehr kurzfristigem Denken geprägt und keineswegs mit langfristigen Investoren zu vergleichen, die einen Markt und seine Aktien aus Überzeugung und zumindest mittelfristig kaufen. Solch schnelles Geld wird auch als „zittrige Hände“ bezeichnet, die sehr schnell wieder ihr Geld zurückziehen, sobald es auch nur den Anschein hat, etwas ungemütlicher zu werden.

Der Dollar war so günstig zu bekommen, dass viele Investoren sich in eben diesem Dollar verschuldet haben und mit diesem Kredit nun Aktien kauften. (Auch und besonders europäische). In diesem Zusammenhang haben sie die aufgenommenen Dollar in Euro gewechselt (Euro wurde fester, Dollar schwächer) um europäische Aktien zu kaufen. Plötzlich erscheinen neue Risiken am Horizont. Einerseits die Erkenntnis, das die Aktien viel zu weit voraus gelaufen sind, andererseits enttäuschende Zahlen aus der realen Wirtschaft. Zumindest konnten diese sich stabilisierenden Zahlen bei weitem nicht mit der großen Euphorie der Aktienkurse Schritt halten.

Dazu kommt die Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen einer großen Grippepandemie. Mögliche Leitzinserhöhungen wurden auch noch diskutiert und insgesamt hat man wieder mehr auf die negativen Argumente geschaut, die gleichwohl in den Monaten zuvor genauso vorhanden gewesen wären, wenn man sie hätte sehen wollen. Aber so sind nun mal die Märkte.

Also flieht diese sprunghafte Liquidität genauso schnell wieder aus den Märkten, wie sie hinein geflossen ist. Die zittrigen Hände zucken zurück. Entweder es gelingt nun, die starken Hände (langfristige Investoren wie Buffett) zu überzeugen, dass die Situation günstig ist und die Aktien jetzt wieder ein Schnäppchen, oder es wird sehr schnell wieder bergab gehen. Offen gestanden sehe ich letzteres Szenario im Augenblick für das wahrscheinlichere an. Die nächsten Kursziele unterhalb von 5300 wären dann zunächst bei 4500 zu suchen. Hier müsste man sich die Situation dann erneut ansehen.

Die zittrigen Hände zahlen ihre Dollarkredite zurück, indem sie (auch europäische) Aktien verkaufen, diese Euros wieder in Dollar wechseln (Dollar wird stärker) und ihre Kredite ablösen.

Die Charttechnik und die Logik lassen auf einen starken Kursrückgang schließen. Möglich, dass es zuvor nochmals zu einer Erholung in Form einer Jahresendrallye kommt, ausgemacht ist das aber längst nicht.

Entschärfen würde sich die Situation erst wieder über 5750 und durchatmen wäre ab 5900 angesagt.  
-----------
-----------
„Geld verdienen ist schwer. Es zu verlieren ist leicht."

2074 Postings, 1774 Tage tomasnotomamaswas war gestern kurz vor 22Uhr los?

 
  
    #90
05.11.09 07:22
wieso ist bei uns und den Indizes nochmals nach so einem Tag, ein kleiner Rutsch zu sehen gewesen?
Gewinnmitnahmen der Amis schon vor heutiger Eröffnung?, Zittrige Hände (Gruß an Martin85)?, Wer hat Info oder Meinung?
Denke aber mal wie von Astragalaxia geschrieben unabhängig werden hier positive Analysten Meinungen (ausser Sal. Opp. -> KZ3.- oder lehnen sich schon mehr an die DB an ;-) ), Q-Zahlen, evtl. Gerüchte die mal was länger dauern (nicht nur halbe Stunde) oder eine wirkliche reale Hammernews, man weiß´s nie.
Denke aber diesmal trotzdem noch an 6000er Marke oder gleich zu Beginn nächsten Jahres...... (vor einem etwaigen Rückgang , gerne auch etwas grösser, 2009 macht Appetit auf mehr....)
-----------
Informationen sind notwendig. Wo sie fehlen, entsteht ein Vakuum, da machen sich viel eher Gerüchte, Klatsch und Mißverständnisse breit.

2074 Postings, 1774 Tage tomasnotomamasGrund - gefunden

 
  
    #91
05.11.09 07:33
http://www.godmode-trader.de/nachricht/...site-Index,a1931097,b2.html

das wetzen wir heut´wieder aus......
-----------
Informationen sind notwendig. Wo sie fehlen, entsteht ein Vakuum, da machen sich viel eher Gerüchte, Klatsch und Mißverständnisse breit.

11815 Postings, 1629 Tage 1chrTSMC

 
  
    #92
05.11.09 07:46
http://www.presseagentur.com/infineon/...l.php?pr_id=2252&lang=de

Infineon und TSMC erweitern Technologie- und Produktionspartnerschaft; gemeinsame Entwicklung von 65-nm Embedded-Flash-Prozesstechnik für Automobil- und Chipkartenanwendungen
Neubiberg und Hsinchu, Taiwan, 5. November 2009 – Die Infineon Technologies AG und der Auftragsfertiger Taiwan Semiconductor Manufacturing Company erweitern ihre Entwicklungs- und Produktionspartnerschaft auf Embedded-Flash (eFlash)-Verfahren mit einer Strukturbreite von 65 Nanometer (nm). Gemeinsam werden die Unternehmen 65-nm eFlash-Mikrocontroller (MCUs) für Automobil-, Chipkarten- und Sicherheitsanwendungen der nächsten Generation entwickeln, die die strengen Qualitätsanforderungen der Automobilindustrie und die anspruchsvollen Sicherheitsanforderungen von Chipkarten- und Sicherheitsanwendungen erfüllen.

Die Erweiterung der Partnerschaft mit TSMC steht im Einklang mit Infineons Fertigungsstrategie, Chips in Strukturbreiten von 65 nm und darunter nicht mehr in eigenen Werken zu fertigen, sondern die Prozesstechnologie hierfür mit Auftragsfertigern zu entwickeln und die Produkte bei diesen zu produzieren. In der Automobilelektronik lassen sich durch die 65-nm eFlash-Technologie die vielen zusätzlichen Funktionen auf einem Chip integrieren, die man zur Umsetzung zukünftiger Sicherheits- und Emissionsstandards im Auto braucht. Für Chipkarten- und andere Sicherheitsanwendungen unterstützt die 65-nm eFlash-Technologie Infineons Fokus auf Innovationen für maßgeschneiderte Sicherheit und ermöglicht es unter Einhaltung eines vorgegebenen Kostenrahmens das jeweils angemessene Sicherheitsniveau zu liefern.  

Die Prozess- und Produktqualifizierung in 65-nm eFlash-Technologie für erste Sicherheitscontroller ist in der zweiten Jahreshälfte 2012 geplant, die für Automobil-MCUs aus Infineons TriCore™-Familie in der ersten Hälfte 2013. Langfristig wird TSMC Infineons gesamtes Produktportfolio an Sicherheitscontrollern mit kontaktbasierter oder kontaktloser Schnittstelle oder Dual-Interface fertigen.

„Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit unserem Partner TSMC zu erweitern“, sagte Jochen Hanebeck, der bei Infineon Technologies die Division Automobilelektronik leitet. „Wir sind davon überzeugt, dass TSMC mit seiner Fertigungserfahrung und Sachkenntnis die Anforderungen und hohen Qualitätsansprüche der Automobilbranche erfüllen wird.“

Dr. Helmut Gassel, Leiter der Division Chipkarten- und Sicherheitslösungen, fügte hinzu: „Mit TSMC wird Infineon auch für Chipkarten- und Sicherheitsanwendungen mit einem langfristigen Produktionspartner zusammenarbeiten. Auch wenn unsere Sicherheitscontroller zukünftig aus TSMC-Werken kommen, bleiben wir für unsere Kunden ein innovativer und zuverlässiger Partner. Wie Infineon wird auch TSMC nach strengsten internationalen Sicherheitsspezifikationen zertifiziert werden.“

„Infineon hält in vielen Technologien und Märkten eine Spitzenstellung. Das Unternehmen besitzt einen Weltruf bei Embedded-Flash und hat sich durch die Qualität und Innovationskraft seiner Produkte den Respekt der Automobil- und Chipkartenindustrie erworben. Wir bei TSMC fühlen uns deshalb verpflichtet, die hohe Qualität zu liefern, die die Automobilbranche verlangt. Auch für Infineons Kunden der Chipkarten- und Sicherheitsmärkte wollen wir ein hohes Qualitätsniveau bieten und die notwendigen Sicherheitsvorgaben erfüllen“, sagte C. C. Wei, Senior Vice President, Business Development bei TSMC.

Die Zusammenarbeit von Infineon und TSMC begann vor mehr als zehn Jahren mit Industrieanwendungen und Breitbandkommunikation. Seit etwa zwei Jahren arbeiten die Unternehmen bei einer 65-nm Low-Power-Prozesstechnologie für Chips zusammen, die in mobilen Geräten zum Einsatz kommen. Die Erweiterung auf 65-nm eFlash-Technologie für Automobil-, Chipkarten- und Sicherheitsanwendungen unterstreicht, dass die Unternehmen, ihre enge Entwicklungszusammenarbeit und stabile und langfristige Produktionspartnerschaft fortsetzen.

Infineon ist bei Chips für die Automobilelektronik einer der beiden Weltmarktführer, die jeweils 9,5 Prozent am Gesamtmarkt von rund 18,3 Milliarden US-Dollar im Jahr 2008 hielten. Auch bei Chips für Kartenanwendungen belegt Infineon Platz 1 mit 25,5 Prozent am Gesamtmarkt von 2,4 Milliarden US-Dollar in 2008.

TSMC ist heute der einzige Halbleiter-Auftagsfertiger, der 0,25-Mikrometer und 0,18-Mikrometer Embedded-Flash-IP bietet, das die AEC-Q100-Spzifikation erfüllt.  

113 Postings, 1636 Tage lelemudInfineon-Aktie vor Entscheidung (Leon Müller)

 
  
    #93
05.11.09 07:54
Das Gerücht, die koreanische LG Electronics sei an der Übernahme von Infineon interessiert, dürfte nicht mehr als eine willkommene Abwechslung im ansonsten trüben Alltag gewesen sein. Noch gestern erreichte die Marktteilnehmer das Dementi aus Fernost. Die Infineon-Aktie steht nun vor der Entscheidung. Infineon-Aktionären hatten am Mittwoch allen Grund zur Freude. Die Notierung des Münchener Halbleiterkonzerns zog deutlich an. Infineon ging mit einem Aufschlag in Höhe von 7,04 Prozent bei 3,27 Euro aus dem Handel und war damit stärkster Wert im Auswahlindex DAX. Grund für den Kurssprung waren Gerüchte, der südkoreanische Konzern LG Electronics sei an einer Übernahme des deutschen Marktführers interessiert. Selbst das Dementi von LG-Electronics-Sprecherin Judy Pae, die vorgab von einem Deal nichts zu wissen, konnte die Rallye nicht stoppen. Am Ende des Tages blieb ein dickes Plus. Jetzt richtet sich der Blick wieder auf wichtige charttechnische Marken... Erste Hürde genommen Die erste Hürde hat die Infineon-Aktie am Mittwoch überwunden. Bis dahin wurde jede Erholungsbewegung an der 100-Tage-Linie im Bereich von 3,25 Euro gestoppt. Oberhalb wartet nun die 90-Tage-Linie. Wesentlich markanter ist der horizontale Widerstand bei 3,40 Euro. Wird dieser geknackt, ist mit einer Fortsetzung der Erholungsbewegung zu rechnen. Ansonsten drohen weitere Kursverluste. Unterstützung findet der Titel im Bereich um drei Euro. Eine ausführliche Einschätzung, Fundamentaldaten zur Aktie des Halbleiterkonzerns und einen Peer-Group-Vergleich finden Sie im "Spezialreport: Der wahre Wert von Infineon", den Sie hier abrufen können.  

113 Postings, 1636 Tage lelemuddas sieht nicht gut aus

 
  
    #95
05.11.09 08:29

Infineon Tick Historie

ZeitGeldBrief
08:27:38
3,15
3,20
 

25 Postings, 1796 Tage AlleskleberVorgaben

 
  
    #96
05.11.09 08:32

Eigentlich sind es 3 gute Vorgaben, denn alle 3 Kurse konnten nachbörslich deutlich zulegen -> positive Segmentbewertung.

Hoffe, dass wir heute die 3,25 wieder knacken und wünsche allen einen erfolgreichen Tag.

 

1322 Postings, 1823 Tage Randfigur#94

 
  
    #97
05.11.09 08:37
bestätigt, dass die Branche wieder boomt.

Den letzten Link könnte man auch so interpretieren, dass IFX Marktanteile abgenommen hat.
Qualcomm stellt ja auch u.a.  UMTS/CDMA/GPRS-Chips her.
Ist nur 'ne Spekulation;-)  

11815 Postings, 1629 Tage 1chr#97

 
  
    #98
05.11.09 08:44
jap, sehe ich genau so. jedes Handy dass Apple und LG grade im hochpreisigen Segment verkaufen nutzt Infineon und schadet Broadcom. Frage ist, ob der Markt oder die Analysten das kapieren......  

11815 Postings, 1629 Tage 1chrMeinte Qualcom ;-)

 
  
    #99
05.11.09 08:44
nicht Broadcom, aber die Story ist bei beiden ähnlich....  

98 Postings, 1661 Tage bastinioschöne große

 
  
    #100
05.11.09 09:31
Stückzahlen gehen übers Parkett  
Angehängte Grafik:
timesale.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
timesale.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 1677  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben