Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 142 4255
Börse 61 1932
Talk 60 1529
Hot-Stocks 21 794
DAX 6 379

IVU TRAFFIC TECHNOLOGIES AG controls the city

Seite 1 von 81
neuester Beitrag: 03.09.15 15:41
eröffnet am: 17.02.12 11:51 von: Hornissen Anzahl Beiträge: 2013
neuester Beitrag: 03.09.15 15:41 von: Katjuscha Leser gesamt: 319393
davon Heute: 1091
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 | 81  Weiter  

59 Postings, 1309 Tage HornissenIVU TRAFFIC TECHNOLOGIES AG controls the city

 
  
    #1
20
17.02.12 11:51
Key Numbers
Market Cap 18M EUR
Sales 40M EUR
Profit 27M EUR
EBITDA 3.5M EUR
Cash 2M EUR
LT Debt 750K EUR
Assets 40M EUR
Liabilities 17M EUR
Shares Outstanding 17,700,000
Free Float 8,900,000
Employees 328
Major investors:
Insiders 28%
BayernInvest Kapitalanlage GmbH 1.96%
BayernInvest Kapitalanlage GmbH 1.31%
Lange Assets & Consulting GmbH 0.23%

Resume: profitable company, no debt, no easy to compete with long established company like IVU, cheap strock. You decide the rest.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 | 81  Weiter  
1987 Postings ausgeblendet.

1484 Postings, 1696 Tage AlexK30Kat...das wissen wir natürlich alle..nur eine

 
  
    #1989
1
26.08.15 14:54
Adhoc hat oft einfach sehr schöne Nebenwirkungen :-)  

95 Postings, 1893 Tage stadimichaDer Jahresumsatz dürfte stark über

 
  
    #1990
3
26.08.15 14:57
der jetzigen Prognose von 50 Mio liegen. Zum einen lief das erste Halbjahr umsatzmässig dermassen gut und zum anderen kamen ja die ganzen Neuaufträge. Die letzten beiden Jahre deckte das erste HJ ca. 36% des gesamten Jahresumsatzes ab und 38% des Jahresrohertrags. Da ergäbe das 1H15 stur hochgerechnet ganz neue Dimensionen.
So wird und muss es nicht haargenau kommen, aber Grund zu einer optimistischen Erwartungshaltung für die kommenden Monate und Jahre allemal.  

77726 Postings, 5651 Tage Katjuschatja AllexK30, das erzähl ich der IR schon seit

 
  
    #1991
1
26.08.15 14:59
einem Jahr. Und auch vorhin hab ich ihr den Vorteil einer Adhoc nochmal mitgeteilt.

Aber die bleiben bei ihrem Standpunkt.

In gewisser Weise find ich das auch ganz gut, weil es unterjährig die Zocker fern hält, die nur auf Quartalszahlen spekulieren. Man muss bei IVU fast schon zwingend Langfristinvestor sein. Und das sieht man dann auch im Chart. Kaum große Wellenbewegungen, aber ein stetiger Aufwärtstrend. Ich glaub das hat stark mit der IR-Politik des Unternehmens zu tun. Mir gefällt es, auch wenn ich mir zumindest bei Halbjahreszahlen eine Adhoc vorstellen kann oder zumindest eine Pressemitteilung an die entsprechenden Dienste. Bei Quartalszahlen sollte man aber weiterhin drauf verzichten.  

95 Postings, 1893 Tage stadimichaKat: wieso kommst Du bei "nur" 39,5 Mio Rohertrag

 
  
    #1992
3
26.08.15 15:18
auf ein Ebit deutlich über 5 Mio?

Das bedeutet ja, Deine Fixkosten betragen auf Jahressicht nur gut 34 Mio (Vorjahr 32,8 Mio).
Ich sehe v.a. die Personalkosten im 4. Quartal wesentlich höher als jetzt (wie in den Vorjahren) und ich denke, auch die sonstigen Aufwendungen werden über dem Vorjahr liegen. Selbst rechne ich mit 35,5 - 36 Mio an Kosten für Personal, sonstige Aufw. und Afa. Dafür sehe ich aber den Rohertrag bei über 40 Mio.
Ich komme daher auf ein Ebit von 5,1 Mio und in diesem Sinne auf ein eps von 0,30 EUR für dieses Jahr.  

77726 Postings, 5651 Tage Katjuschastadtmicha, seh ich ähnlich, aber

 
  
    #1993
3
26.08.15 15:31
es fallen ja auch Sonderfaktoren aus dem Vorjahr weg, wie beispielsweise die Abfindung und das Gehalt des CEO.

Vielleicht kannst du das Thema ja mal mit Syrthakihans besprechen, der ja sogar über 6 Mio ? Ebit erwartet. Ich geh bisher von rund 5,8 Mio ? Ebit aus.

Was man auf jeden Fall bedenken sollte, ist die Tatsache, dass man höhere Personalkosten nicht absolut betrachten darf, sondern im Vergleich zum Umsatz. Wir hatten die Diskussion schon letztes Jahr mal. Die Personalkosten waren nämlich in Q4 damals sogar niedriger als wir erwartet hatten. Der Grund für das damals relativ niedrige Ebit lag im Sonderfaktor in den Sonstigen betrieblichen Aufwendungen bzw. der abgeschreibenen Forderung in Höhe von 1,1 Mio ?. Das Personalkosten in Q4 deutlich höher sein werden als in Q2 liegt auf der Hand. Aber es kommt drauf an, was über bleibt.  

368 Postings, 870 Tage Prater80@Kat

 
  
    #1994
1
26.08.15 19:05
Danke.

Andere Frage: Der Umsatz steigt stärker als der Rohertrag. Kann das daran liegen das man mehr Hardware verkauft hat? Kann man dann von dem Rohertrag auf das reale Wachstum.schleißen?  

77726 Postings, 5651 Tage KatjuschaJa, aber

 
  
    #1995
1
26.08.15 19:27
Also das der Umsatz stärker steigt als der Rohertrag ist ja völlig normal. Schließlich steigen mit dem Umsatz auch die Materialaufwendungen. Aber sicherlich ist der Rohertrag im Vergleich zum letzten Jahr in Q2 unterdurchschnittlich gestiegen. Das liegt bei IVU auch wieder an saisonalen Effekten und dem Umsatzmix. Man hat im 1.Halbjahr und insbesondere in Q2 mehr Umsatz im Bereich PublicTransport gemacht. Im Bereich Logistics sind die Margen selbst bei kleinen Umsätzen relativ hoch. Man muss zudem bedenken, dass in Q1 oft überdimensional Wartungserlöse anfallen. In Q2 gabs scheinbar überwiegend Umsätze im Bereich Transport mit hohem Hardware-Anteil. Daher hoher Materialaufwand bei erstmal geringer Marge. Das kann auch in Q3 dann noch ähnlich aussehen, aber in Q4 fallen dann die ganzen Projekterlöse dafür an. Und dann gibts halt regelmäßig diesen enormen Gewinnsprung.

Alles reichlich kompliziert und daher anhand von quartalsweisen Fakten schwer auseinanderzuhalten. Man kann es natürlich trotzdem versuchen, in dem man sich die Quartals-Segmentberichterstattung genau ansieht, aber da steht halt die genaue Kostenstruktur nicht drin. Man könnte dazu die IR mal anschreiben, aber glaube dazu werden sie einzelnen Aktionären nichts sagen dürfen, aber vielleicht ja die grundsätzlichen Eigenarten des Geschäftsmodell besser erklären. Vermutlich ist die Saisonalität auch der Grund, wieso IVU ungern quartalsweise Adhocs rausgibt. Am liebsten würden die wahrscheinlich nur einen HJ-Bericht und einen Jahresbericht rausgeben. Übrigens steht im Bericht, man wird 6 Tage nach den Q3-Zahlen am EK-Forum teilnehmen. Vielleicht gibt es ja dann mal konkrete Nachfragen zur Jahresprognose etc.

Jedenfalls kann man selbst mit den vorhandenen Daten schon etwaige Rückschlüsse ziehen. Hab das eben nochmal überschlagen, und würde jetzt mit 52 Mio ? Umsatz bei 39,5-39,8 Mio ? Rohergebnis kalkulieren. Die Personalkosten steigen nicht so stark wie ich dachte. Dafür muss man natürlich Sonstige Aufwendungen immer einkalkulieren, wobei ich dieses Jahr da mit keinem größeren Anstieg mehr rechne, da es letztes Jahr schon den Sonderfaktor in Q4 gab. Werd erst die nächsten Tage dazu kommen, die gesamte Kostenstruktur nochmal im Detail zu analysieren, also inklusive Abschreibungen, S.Aufwendungen, Personal etc.. Hab da ja ne schicke Excel-Tabelle mit den Daten der einzelnen Halbjahre. Muss ich nur noch ergänzen und meine Rückschlüsse ziehen. Aber ich seh aktuell keinen Grund, wieso das Ebit unter 5,5 Mio ? rauskommen sollte, wenn der Rohertrag über 39,5 Mio beträgt.  

77726 Postings, 5651 Tage KatjuschaGesamtmarktkorrektur könnt auch vorbei sein

 
  
    #1996
1
26.08.15 21:23
Die US Aktienmärkte gehen gerade steil und haben kurzfristig starke Kaufsignale damit ausgelöst.

 

95 Postings, 1893 Tage stadimichaStimmt die wegfallenden Kosten aus 2014

 
  
    #1997
26.08.15 22:14
hatte ich ganz vergessen. Ich finde jetzt im Grschäftsbericht 2014 keine Angaben, die auf die Höhe der CFO-Abfindung oder dessen gehalt schliessen lässt.

Mögt Ihr darlegen, wie Ihr den Spareffekt hieraus berechnet habt?
Danke vielmals im voraus!  

77726 Postings, 5651 Tage Katjuscha0,6 Mio war die Abfindung

 
  
    #1998
4
26.08.15 23:24
dazu fällt das gehalt teilweise weg
und es gab den Sonderfaktor Forderungsabschreibung in Höhe von 1,1 Mio ?, wobei man da natürlich nie wissen kann, ob das nicht nochmal passiert. Bei der HV war man allerdings recht optimistisch und schloß sogar nicht aus einen Teil dieser Forderung aus 2014 doch wieder eintreiben zu können.

Also es gibt schon durchaus Effekte, die den Gewinn erheblich steigern können. Zu alleerst muss aber der Rohertrag passen, also über den anvisierten 39 Mio ? liegen. Da bin ich bei einem etwas besseren Umsatzmis als in Q2 ganz optimistisch.  

19166 Postings, 5536 Tage Robingroße Unterstützung

 
  
    #1999
6
31.08.15 09:22
bei Euro 3,80  

77726 Postings, 5651 Tage KatjuschaNix mehr los hier

 
  
    #2000
2
02.09.15 09:33
Hmmmm, hab ja nun nicht die großen Impulse durch die Zahlen erwartet, aber immernoch unter 4 ? ist nicht nachvollziehbar. Läuft auf cashbereinigtes KGV von 9 fürs kommende Jahr hinaus.  

1484 Postings, 1696 Tage AlexK30Wo wir wieder bei dem

 
  
    #2001
1
02.09.15 11:12
Bekanntheitsgrad wären ;-) Hilfreich wäre auch wenn ein Fonds hier mal investiert oder "vernünftige" Analysten ans Werk kommen würden...  

37 Postings, 629 Tage Wavesurferzu BRN Interview. Auch wenn es schon bekannt....

 
  
    #2003
1
02.09.15 18:35
....ist, so ist es doch immer wieder schön zu hören, dass IVU kein Problem damit hat den geplanten Jahresumsatz zu erreichen (90% bisher schon abgedeckt), sondern die Menge der Aufträge auch dieses Jahr noch abzuarbeiten. Dies lässt doch für die Zukunft noch Raum für weiteres Wachstum, so dass man mit einer langfristigen Investition ganz entspannt bleiben kann.

Also hinlegen und abwarten...
Bei der Investition in solide Unternehmen zahlt sich Geduld an der Börse meistens aus.

Gruß
Wavesurfer
 

1484 Postings, 1696 Tage AlexK30So...jetzt hoffen wir mal das wir die

 
  
    #2004
1
03.09.15 13:00
3 vorm Komma nie mehr wiedersehen werden ;-)  

1247 Postings, 1263 Tage HajdeBei 4,34 EUR befinden sich 20.000 Stück

 
  
    #2005
1
03.09.15 14:05
 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg
unbenannt.jpg

77726 Postings, 5651 Tage Katjuschagut, dass du's nochmal erwähnt hast

 
  
    #2006
1
03.09.15 14:07
es stehen übrigens nochmal 20k bei 4,35  

1484 Postings, 1696 Tage AlexK30Leider die falsche

 
  
    #2007
1
03.09.15 14:08
Richtung...was die Orders betrifft!  

77726 Postings, 5651 Tage Katjuschawollen wir die Diskussion von vorn beginnen?

 
  
    #2008
1
03.09.15 14:10
Lasst uns den Quatsch mit dem Orderbuch doch endlich mal ad acta legen!

Schon die rund 150.000 Stück vergessen, die vor wenigen Wochen bei 4,16 und 4,25 im Ask standen, und dann weggekauft wurden? Da haben wir schon mal seitenweise drüber diskutiert.

Ich kann biergott nur zustimmen. Orderbücher sind Schall und Rauch ohne jegliche Bedeutung.  

7364 Postings, 1617 Tage crunch time....

 
  
    #2009
1
03.09.15 15:14

Gibt ja sogar Leute bei Ariva die meinen wegen Orderbücher Threads eröffnen zu müssen und selber gerne über Orderbücher reden.

=> http://www.ariva.de/forum/Diese-Orderbuch-ist-die-Oberhaerte-144536
=> http://www.ariva.de/forum/...inns-Orderbuch-vor-Handelsschluss-141502


Mein ja nur so wg. Glashaus, Stein  usw.  

 

38792 Postings, 3452 Tage biergottsuper, chrunch....

 
  
    #2010
2
03.09.15 15:26
Na du musst ja eine Zeit haben.

Auch Kat musste vor 13 Jahren noch etwas lernen , isn Ding, wa?

;)

So gut nu, bitte wieder hinlegen und weiterschlafen.  

823 Postings, 3834 Tage langen1Aber die Aktie war doch ok. :-)

 
  
    #2011
03.09.15 15:31
2200% - kann man doch mit leben..  

77726 Postings, 5651 Tage Katjuschatse, unfassbar crunch

 
  
    #2012
1
03.09.15 15:37
Ich würd im übrigen die selbe Aussage machen, wenn da 100.000 Stück bei 3,8 ? im Bid stehen würden. Ist schlichtweg kein Indikator.

Im Übrigen ist deine Aussage mit "Glashaus, Stein etc." ohnehin unangebracht, da ich niemanden hier widersprochen habe. Ich hab lediglich wiederholt geschrieben, man solle Orderbücher nicht wichtig nehmen.

Ich kann echt nichts dafür, dass du meine Kritik an deinen Chartanalysen immer in den falschen Hals bekommst und deshalb irgendwie zurückschießen musst. Im Gegensatz zu dir diskutiere ich mit dir über ganz aktuelle Dinge und nicht irgendwas von vor 12-13 Jahren.

Zudem würde mich ernsthaft mal dein Depot interessieren. Aus deinen Kommentaren und Chartanalyssen lässt sich kaum irgendwo schließen, wo du investiert bist. Meistens hab ich den Eindruck du bist kaum irgendwo investiert. Ist es denn so ein großes Problem für dich mal deine Depotgewichtung zu verraten?  

77726 Postings, 5651 Tage Katjuschawenn ich mir die ersten Postings zu MME damals

 
  
    #2013
1
03.09.15 15:41
anschaue, merkt man ohnehin, dass ich das Orderbuch schon damals nicht allzu ernst nahm. Wenn ich von "obenaffengeilem Orderbuch" rede und nen Smilie setze, dann dürfte klar sein, dass das nicht wirklich als ein ernsthafter Kaufgrund gemeint war.
Mal davon abgesehen waren das ganz andere Zeiten. Damals lagen viele Aktien fast umsatzlos am Boden. Die wollte keiner haben. Da konnte selbst ein damals ziemlich unfähiger Stümper wie ich leicht Gewinne machen. MME ist danach ja ziemlich explodiert und ich bin viel zu früh irgendwo bei 2-3 ? raus.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
79 | 80 | 81 | 81  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben