Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 83 237
Talk 80 177
Börse 2 37
Hot-Stocks 1 23
DAX 0 8

IVU TRAFFIC TECHNOLOGIES AG controls the city

Seite 1 von 23
neuester Beitrag: 25.07.14 21:55
eröffnet am: 17.02.12 11:51 von: Hornissen Anzahl Beiträge: 569
neuester Beitrag: 25.07.14 21:55 von: AngelaFerke. Leser gesamt: 93526
davon Heute: 20
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  

59 Postings, 909 Tage HornissenIVU TRAFFIC TECHNOLOGIES AG controls the city

 
  
    #1
6
17.02.12 11:51
Key Numbers
Market Cap 18M EUR
Sales 40M EUR
Profit 27M EUR
EBITDA 3.5M EUR
Cash 2M EUR
LT Debt 750K EUR
Assets 40M EUR
Liabilities 17M EUR
Shares Outstanding 17,700,000
Free Float 8,900,000
Employees 328
Major investors:
Insiders 28%
BayernInvest Kapitalanlage GmbH 1.96%
BayernInvest Kapitalanlage GmbH 1.31%
Lange Assets & Consulting GmbH 0.23%

Resume: profitable company, no debt, no easy to compete with long established company like IVU, cheap strock. You decide the rest.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  
543 Postings ausgeblendet.

69506 Postings, 5251 Tage KatjuschaThebat-Fan, kannst du das mal konkretisieren?!

 
  
    #545
03.07.14 09:47
Ich hab grad mal auf kununu.com die beiden Firmen verglichen.

Gibt da faktisch keinen Unterschied. Zu 80% positive Aussagen und zu 20% eher negative Aussagen der Mitarbeiter, bei IVU und Init gleichermaßen.

Bezüglich Auftragsbestand/Reichweite ist mir auch nicht ganz klar was du sagen willst. Init kenne ich nicht genau genug, weiß aber dass sie einen kleine Wachstumsdelle derzeit haben, aber sich gut positioniert für die nähere Zukunft sehen. Scheinbar sind sie auch in einer Investitionsoffensive, wenn ich mir den im vergleich zu IVU hohen Anteil der Investitionen in der kapitalöflussrechnung anschaue. Allerdings muss man bei IVU bedenken, dass da schon ein Teil im working capital steckt. Was den Auftragebestand angeht, kann man sich bei IVU ja auch nicht beklagen, soweit der transparent gemacht wird. Mitte Mai waren aber 80% des Jahresumsatz durch die Auftragslage schon angedeckt plus Auftragsüberhänge in die nächsten Jahre.

Insofern ... könntest du mal erklären, was du da vergleichend zwischen IVU und Init meinst?! Danke!  

68 Postings, 1581 Tage Thebat-FanMeine Interpretation

 
  
    #546
4
03.07.14 10:16

Vorab die Info: Ich habe beide Werte im Depot.

Zu Kununu.com und dem, was ich da heraus ziehe:

Laut den Bewertungen steht aus meiner Sicht die IVU deutlich besser da.

IVU ist innovativ, hat zufriedene Mitarbeiter (unzufriedene MA würden eher negative Bewertungen dort schreiben), schnelle Einarbeitung in die Materie scheint möglich (dafür auf Dauer etwas langweilig für die MAs), gute Chefs etc. Die MAs sind der Firma und dem Produkt gegenüber positiv eingestellt, das dürfte auch dem Kunden nicht verborgen bleiben.

INIT scheint dagegen eine Firma nach altem Schlag zu sein. Ganz oben die Chefs = Gott, danach kommt nichts. Die Firma ist in den letzten Jahren sehr schnell gewachsen und arbeitsmäßig immer am Limit (laut dem MAs). Daher auch meiner Meinung nach der hohe Auftragsbestand, der mangels MA nicht abgearbeitet werden kann. Druck und Hektik= Fehler, gehetzte Mitarbeiter - das dürften auch die Kunden merken.

Klar, INIT hat (noch) den nicht zu unterschätzenden Vorteil der Größe. Städte und Kommunen heuern keinen kleinen Krauter an, da muss schon etwas dahinter stecken.

Mein Eindruck:

INIT ist auf dem Zenit und muss sich in den nächsten Jahren etwas überlegen (Stichwort Facharbeitermangel). Ich bin mir nicht sicher, ob hier noch organisches Wachstum möglich ist.

Zur Wachstumsdelle:

So kann man es sich auch schön reden. ;-) Gut positioniert würde man sein, wenn man noch Kapazitäten frei hat und/oder nachwuchsmäßig etwas in der Pipeline steckt. Das kann ich hier jedoch nicht so recht erkennen, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Mein Fazit für INIT:

Kennzahlen sind okay. Verzinsung (Dividendenrendite) ist okay. Deutliches Wachstum und Kursgewinne halte ist jedoch für mehr als fraglich.

Mein Fazit für IVU:

Kennzahlen sind okay. Verzinsung (Dividendenrendite) halte ich in 1-2 Jahren für sehr realistisch. Deutliches Wachstum und Kursgewinne halte ich ebenfalls für sehr wahrscheinlich.

Ich würde mich tendenziell eher für IVU entscheiden.
 

69506 Postings, 5251 Tage Katjuschadanke!

 
  
    #547
1
03.07.14 10:35
allerdings seh ich bei Init überwiegend auch positive MA Kommentare bei kununu. Na ja ...

was das Fazit angeht, seh ich IVU als deutlich günstiger bewertet an, wenn ich davon ausgehe, dass bei Unternehmen gleich stark wachsen. In allen Kennzahlen (KGV, KUV, KBV, EV/Ebitda etc.) ist Init 50-100% höher bewertet. Das halte ich nicht für angemessen, trotz oder gerade wegen der doppelt so hohen Marge bei Init.
Und so viel größer ist ja Init auch nicht. 100 Mio € vs 50 Mio € sind jetzt auch nicht gerade völlig andere Dimensionen. Insofern seh ich da bei IVU keinen Grund für eine dermaßen niedrigere Bewertung. Allerdings hat IVU bezüglich Fachkräftemangel natürlich auch ein Problem. Das kam bei der HV auch zur Sprache. Man hat das bisher ganz gut umgesetzt und vor allem an den Unis "gewildert", aber leicht scheint die MA Aquise nicht zu sein.

Wieder ein Argument für mehr Zuwanderung, wobei ich mir vorstellen könnte, dass es für kleinere Unternehmen schwer ist, Mitarbeiter mit Sprachproblemen schnell zu integrieren. Andererseits lässt sich das in kleinen Strukturen, kleinen Gruppen vielleicht sogar besser händeln, neben der bezahlung von Sprachkursen außerhalb der Arbeit.  

68 Postings, 1581 Tage Thebat-FanHmm

 
  
    #548
03.07.14 11:30

http://www.kununu.com/de/bw/karlsruhe/id/init/kommentare#nav

Fast alle dort schreiben vom Arbeitsdruck und der eng bemessenen Zeit.

Zitate:

"Wachstum bis 2012 ohne entsprechende Spiegelung der Prozesse und der Personalzahl im Administrativen. Regelmäßig unbezahlte Überstunden. Arbeit konnte nicht selbst eingeteilt werden, sondern externe Deadlines und die Arbeitsfülle führten zu Dauerbelastungen."

"gelegentlich kommt der starke Termindruck durch"

"(auch wenn die Prozesse leider nicht immer mit der Unternehmensgröße mitgewachsen sind)"

"Aufgabengebiete werden immer mehr, dies steht in keinem Verhältnis zur Arbeitszeit und Zeit die einem zur Verfügung steht."

usw.

Grundsätzlich gilt hier (wie auch bei Amazon-Bewertungen):

"Mietschreiber" geben nur gute Noten und bringen sonst wenig Text/Infos.
-> ignorieren, sofern nur eine geringe Anzahl

"Gefeuerte Mitarbeiter" schreiben in der Regel deutlich negativ und meist auch nur sehr wenig Text/Infos.
-> ignorieren, sofern nur eine geringe Anzahl

Interessant sind die Bewertungen, die viel und fundierten Inhalt bringen. Hier finden sich in der Regel ehrliche (ggfls. jedoch auch subjektiv geprägte) Aussagen, die jedoch meiner Meinung nach das Bild der Firma am ehesten wiedergeben.

Was die Fachkräfte angeht:

Die zukünftigen Mitarbeiter schauen doch auch vorher bei kununu.com vorbei. Und wenn da jeder zweite angepisst ist, dann hilft das bei der Mitarbeiteraquise nicht unbedingt weiter. Ein weiterer Punkt ist natürlich auch, inwieweit das Unternehmen an die Unis herantritt und wieviele Mitarbeiterempfehlungen ausgesprochen werden.

Ich sehe hier IVU jedenfalls deutlich vorne
 

1019 Postings, 1426 Tage Brauni86Neu: Abfahrtzeiten auf dem Smartphone

 
  
    #549
07.07.14 12:00

Sieht nach Vervollkommnung der Wertschöpfungskette aus:

Ab sofort bietet die Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG) ihren Fahrgästen die Möglichkeit, die Abfahrtzeiten ihrer Busse und Straßenbahnen bequem zuhause oder von unterwegs per Smartphone oder im Internet abzurufen. ...


...Die Smartphone-App und die Internetfunktionen wurden in Zusammenarbeit mit IVU Traffic Technologies AG, mit kommunikation + design werbeagentur raab und mit finanzieller Unterstützung des rheinland-pfälzischen Infrastrukturministeriums entwickelt.

...

Die neuen Apps und der Internetservice kosteten zusammen knapp 100 000 Euro...


 

253 Postings, 3164 Tage dielenritzeCashbereinigtes KGV unter 10!

 
  
    #550
07.07.14 23:17
Kurs: 2,80 Euro

Cash: 0,90 Euro/Aktie

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...potenzial_Aktienanalyse-5748070

Gewinn/Aktie 2014e = 0,24 Euro

Cashbereinigter Kurs = 1,90 / 0,24 Euro = 7.9

KGV 2014e = 7.9

 

1198 Postings, 1885 Tage AngelaFerkeldielenritze

 
  
    #551
08.07.14 09:05
Bist du Archäologe?

Die graben auch immer alte Sachen aus.

 

253 Postings, 3164 Tage dielenritzeAngelaFerkel

 
  
    #552
08.07.14 20:50
Manche Information ist gut fuer wiederholte Vergegenwaertigung. Dass wir bei kontinuierlich steigenden Kursen immer noch ein cashbereinigtes KGV 2014e von unter 8 haben, ist nicht nur fuer Neueinsteiger eine relevante Information ohne archaeologischen Geruch.  

1198 Postings, 1885 Tage AngelaFerkelAll right dielenritze

 
  
    #553
08.07.14 20:57
Gebe dir da recht. Wäre nett wenn du bei solchen Postings kurz dazu schreiben würdest, z.B. "Ist schon eine Weile her, aber ..."

Dann sieht man gleich dass es was älteres ist.  

5170 Postings, 1217 Tage crunch timezieht sich weiter hin

 
  
    #554
2
14.07.14 12:18
bis man sich entscheidet in welche Richtung man aus der Spitze des Keils ausbrechen möchte. Na ja, spätestens in der 2.Hälfte des August wird man es sehen. Hätte aber nichts dagegen es passiert schon eher... und zwar möglichst mit Break nach oben ;)  
Angehängte Grafik:
chart_free_ivutraffic_technologies.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_free_ivutraffic_technologies.png

69506 Postings, 5251 Tage Katjuschawie gesagt, so ein Keil wird eh überbewertet

 
  
    #555
3
16.07.14 12:00
Allein schon mathematisch ist es logisch, wenn er (wie laut Chartlehre) nach unten aufgelöst wird. Aber hat das ernsthaft was zu sagen?
Daraus Rückschlüsse zu ziehen, wenn ein steigender Keil aufgelöst wird, ist wenig zielführend, weil nach oben natürlich bei einem Logchart die Luft logischerweise dünner wird, wenn es einen so steilen 6 Monatstrend gibt.

Für mich ist wichtig dass sich der übergeordnete Aufwärtstrend der letzten zwei Jahre hält.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_ivutraffictechnologies2j.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
chart_free_ivutraffictechnologies2j.png

69506 Postings, 5251 Tage Katjuschaman könnte auch sagen, an der 100TL kaufen

 
  
    #556
1
16.07.14 12:06
ist optimal.

aber ich glaub wenn nicht grad der Gesamtmarkt wegbricht, wird der Kurs in den nächsten Monaten nicht mehr auf etwa 2,62 runterkommen. Müsste man dann später deutlich mehr zahlen.

100TL und Uptrend seh ich nur als Auffangzone. Ob man da optimalerweise kaufen kann, ist extrem unsicher. Hab aber dort ein Abstauerlimit immer liegen, das sich dynamisch mit steigendem Trend erhöht.  

307 Postings, 2330 Tage share999Abstauberlimit

 
  
    #557
16.07.14 14:54
was sich mit steigendem Trend erhöht? Kenne das bisher nur bei Verkäufen mit einem Trailing-SL. Wäre aber auch bspw bei GFT sehr interessant...

Gibst Du diesen "Trend" dann in Form der aktuellen Kursdifferenz zum Aufwärtstrend an? Diese Orderfunktion funktioniert vermutlich nur bei L&S oder?  

69506 Postings, 5251 Tage Katjuschanein, das war nicht automatisch gemeint

 
  
    #558
16.07.14 15:06
ich passe das dann von Hand an.

So steil ist der Trend ja nicht als das ich da alle paar Stunden anpassen müsste. 1-2 mal pro Woche guckt man sich den IVU Kurs und 100TL und Uptrend an und wenns nötig wird, erhöht man halt das Kauflimit und 2-3 Cents.  

15603 Postings, 5136 Tage Robinwird gerade

 
  
    #559
17.07.14 09:41
die 38 Tage Linie durchbrochen ???? dann gehts erstmal runter  

947 Postings, 1296 Tage AlexK30Katjuscha...

 
  
    #560
17.07.14 14:28
so schnell sind wir bei 2,65 ;-) dachte wenigstens IVU bleibt konstant grün im Depot...  

69506 Postings, 5251 Tage Katjuschana ja, wie schon gesagt

 
  
    #561
1
17.07.14 14:47
Da werden einige Leute auf den Chart geschaut haben, den crunchtime gepostet hat. Als heute sein Keil bei 2,7 € aufgelöst wurde (was ja ohnehin so kommen musste), gab es diese Verkaufswelle (siehe Times&Sales) zwischen 2,70 und 2,65 €.

Wie gesagt, ein so steiler Up-Keil muss früher oder später nach unten verlassen werden. Das ist für mich ohne bedeutung.

Der längerfristige Trend wird ziemlich sicher halten. Also optimalerweise immer knapp über dieser Trendlinie bzw. knapp über 100TL kaufen. Allerdings weiß man nie, ob man dort noch zum Zuge kommt.

Ich erwarte jedenfalls noch einige Wochen seitwärts gerichtete Kurse, aber es kann jederzeit deutlich hochgehen, wenn mal ein Fondsmanager sich entschließt hier aggressiv reinzugehen, oder wenn mal ein Großauftrag vermeldet wird. Nach unten ist man durch die sehr günstige Bewertung eh gut abgesichert. Aus meiner Sicht sind 2,62-2,65 € optimale Kaufkurse, aber man darf halt auch nicht denken, dass der Kurs in 4-5 Wochen bei 3,0 € steht. IVU ist eine mittelfristige Anlage mit einem sehr guten CRV.  

947 Postings, 1296 Tage AlexK30Egbert Prior: IVU hat noch Potential

 
  
    #562
21.07.14 15:52

15603 Postings, 5136 Tage Robininteressanter

 
  
    #563
23.07.14 15:30
Chart , wenn IVU die 38 Tage lInie bei € 2,68 von oben nach unten durchbricht , dann Test der kleinen Unterstützung EUro 2,61 - 2,63 und danach die große bei EUro 2,50 - 2,54  

69506 Postings, 5251 Tage Katjuschawo siehst du denn die Bewandtnis der 38er?

 
  
    #564
23.07.14 16:15

525 Postings, 1365 Tage hyy23xFür

 
  
    #565
25.07.14 13:06
17 (50% Streubesitz) Mio Aktien ist der Umsatz arg wenig oder?  

69506 Postings, 5251 Tage Katjuschafür die Sommermonate Juni/Juli aber normal

 
  
    #566
25.07.14 13:21
Das ist bei vielen Nebenwerten so, dass sie von Juni bis August nicht beachtet werden. Mir geht es als Nebenwertespezialist seit jahren so, dass ich in diesen drei Monaten meist ein seitwärts oder leicht abwärts gerichtetes Depot habe, weil Nebenwerte halt in diesen Monaten konsolidieren.
Man kann das aber meist ganz gut nutzen, um sein Depot vor dem jahresendhandel zu optimieren. man hat Zeit für genauere Analysen und in der Folge dann sinnvolle Gewichtungen etc.

IVU geht halt jetzt zwischen 2,62 und 2,83 seitwärts und das mit relativ niedrigen Umsätzen. Ich sehs positiv. Verkaufsdruck kommt nicht auf, und trotz der fehlenden großen Käufer hält sich der Kurs, auch wenn ich natürlich aufgrund der fundamentalen Unterbewertung gerne steigende Kurse sehen würde. Nur ist IVU halt auch ziemlich saisonal abhängig. Wir werden auch 2014 wieder im 1.Halbjahr verluste sehen, nur um dann im 4.Quartal richtig aufzutrumpfen. Zum Glück weiß der Markt das mittlerweile, so dass vermeintlich "schlechte" Halbjahreszahlen nicht mehr zu einem Kursrrückgang führen werden. Ich rechne noch bis Mitte August mit diesen Seitwärtskursen. Danach sollte IVU wieder anziehen, allein weil man dann wieder mehr im Fokus steht.  

525 Postings, 1365 Tage hyy23xich

 
  
    #567
25.07.14 21:44
bin in dieser Hinsicht mit Sicherheit ein kleiner Neuling. Du hattest mich seit der damaligen Diskussionen beim BVB Forum bzgl. Unterbewertung auf die SmallCaps gebracht. Lese auch zur Zeit viel über Analysen und solchen Dingen die du immer anstellst. Gerade hab ich erst vier Monate für eine WP Gesellschaft gearbeitet um mehr Erfahrungen zu sammeln. Aber diese Erfahrung wie du sie beschreibst, macht man halt nicht in zwei Jahren. Deswegen danke für deine Einschätzung der Dinge.

Ich wunder mich, dass hier die Sparmaßnahmen in Milliardenhöhe so massiv dem Regulierungszwang und dem Optimismus bei GFT gegenüberstehen. Wobei ich auf solche Aussagen wie in der WiWo dann setzen muss. Welchen Anteil hat die Wartung für GFT am Umsatz? Weiss das jemand aus dem Stehgreif?  

525 Postings, 1365 Tage hyy23xhaha

 
  
    #568
25.07.14 21:45
Sorry. War am kochen und hatte das Handy auf und hatte nur sporadisch daran geschrieben und bin gerade etwas durcheinander gekommen :D  

1198 Postings, 1885 Tage AngelaFerkelhyy23x

 
  
    #569
25.07.14 21:55

Macht nichts. Viele die in IVU drin sind, sind es auch bei GFT.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben