Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 387 4588
Talk 309 3841
Börse 60 527
Hot-Stocks 18 220
Rohstoffe 19 155

IVG Immobilien=5,447 Milliarden ? Schulden

Seite 1 von 589
neuester Beitrag: 20.11.14 21:37
eröffnet am: 01.04.11 04:24 von: Moneymachin. Anzahl Beiträge: 14704
neuester Beitrag: 20.11.14 21:37 von: jrBroker76 Leser gesamt: 1472152
davon Heute: 845
bewertet mit 33 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
587 | 588 | 589 | 589  Weiter  

545 Postings, 1347 Tage MoneymachineIVG Immobilien=5,447 Milliarden ? Schulden

 
  
    #1
33
01.04.11 04:24
Prost Mahlzeit !!



Der Verschuldungsgrad von 607 Prozent ist fast doppelt so hoch wie bei Pro Sieben Sat 1. Die Nettoschulden belaufen sich bei einem Eigenkapital von 898 Millionen Euro auf 5,447 Milliarden Euro.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...mp;a=false#image  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
587 | 588 | 589 | 589  Weiter  
14678 Postings ausgeblendet.

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76Exakte Verkaufspreise sind offen zu legen

 
  
    #14680
01.11.14 20:46
Hier wird doch nur gemauschelt. Ständig sind die tatsächlich erzielten Preise über den veröffentlichten. Sag nur 100  Mio für den Pollux an Blackstone. Wird Zeit dass das Verfassungsgericht diesen Bilanztricks mit der Insolvenz korrigiert.  Ausserdem ist bald Weihnachten.  

124 Postings, 404 Tage piotidie Wahlberechtigten Gläubiger

 
  
    #14681
01.11.14 21:03
sind gewesen, sie ergeben sich aus

SynLan I --> 1,35 Mrd
LBBW Kredit --> 0,1 Mrd
Wandelanleihe --> 0,4 Mrd

ergibt 1,85 Mrd. Dafür gibt es die ganze IVG.

Verkaufserlöse:
Sqaire --> 0,7 Mrd +
Pollux --> 0,1 Mrd
Institutional Founds --> 0,2 Mrd+
Silberturm --> 0,45
(Gurke --> 0,9 Mrd)
Caverns --> ???

Schon jetzt kommt man auf die 1,85 Mrd. Und was ist mit dem Rest? Also sind einige Gläubigergruppen mehr als 100% entschädigt oder besser gesagt bevorzugt!



 

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76Schuldenaufkauf ist legal...

 
  
    #14682
02.11.14 09:13
http://www.indat.info/Home/Presse/...1234a358e619510e56d6dde3dac48fd2


Aber was ist mit der Steuerung des Insolvenzverfahren und Bilanzmanipulation?

"„Auch wenn das Verfassungsgericht keine Begründung darlegt, ist mit dieser Entscheidung eine evtl. Verfassungswidrigkeit des ESUG vom Tisch."

Geht es bei der jetzigen Beschwerde ähnlich zu?  

320 Postings, 2082 Tage epcopalAnderes Verfahren

 
  
    #14683
02.11.14 11:05
Dies war ein anderes Verfahren um vor dem Verfsg. um die Verfassungsmässigkeit des ESUG zu überprüfen.
Das Verfahren der Sdk wird prüfen ob es erlaubt ist, das Aktionäre und Hybridhalter in einem Insolvenzverfahren gänzlich leer ausgehen dürfen. (Enteignung)

Aber es ist schon der Hammer das Gewinne von über 100% (vom nominal) erlaubt werden, nachdem ein Unternehmen angeblich Insolvenz sein soll.

Eine Einladung für alle Heuschrecken weltweit sich deutsches Vermögen unter den Nagel zu reissen. Und die Regierung jammert das die Sozialausgaben zu hoch sind, nachdem sie es erlaubt die Kleinsparer so auszunehmen.  

124 Postings, 404 Tage piotiDer Siemon

 
  
    #14684
03.11.14 21:51
hat sich zu recht mit dem urteil von Oktober 2013 nicht angefreundet. Und scheint am Thema immer noch dran zu sein.

Wir haben das schon mal hier gehabt:

http://glaeubigerkongress.com/wp-content/uploads/...ssen_DGK-2014.pdf

die präsentation ist vom Juni 2014. Hoffentlich bündeln die rechtsverdreher ihre kräfte und schlagen zurück!!!  

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76Supersanierer Ausbildung

 
  
    #14685
05.11.14 00:31

320 Postings, 2082 Tage epcopalAlle sind gleich

 
  
    #14686
05.11.14 10:43
nur manche sind noch gleicher.
Eine schon etwas ältere Meldung, bitte genau durchlesen.
 

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76Keine Zeit verlieren

 
  
    #14687
05.11.14 14:20
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/...tschen-pfandbriefbank-ag

Genussscheine sind ebenfalls nachrangig. Normalerweise jedenfalls.

Risiko bei IVG sehe ich in der Dauer des Verfahren vor dem Verfassungsgericht.

Es wird im großen Stil bereits verkauft was nur zu verkaufen ist. Frage ist wie sich die Haftung der Tochtergesellschaften darstellt, falls die Richter die gesamten Bonner Beschlüsse aufheben. Zur Erinnerung bei einer Regelinsolvenz wären Institutional Funds GmbH und Caverns GmbH solvent geblieben. Instiutional Funds soll jetzt komplett verkauft werden, so dass die Erwerber wohl keine Haftung mehr übernehmen könnten. Caverns GmbH haben neuerdings (gewollt?) dauernd Betriebsprobleme, was zu einem Wertverlust führen könnte??

Schlimm wäre es Recht zu bekommen aber keine Rechte mehr zu haben.  

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76Verfassungsbechwerde Bedeutung

 
  
    #14688
06.11.14 14:11
https://www.bundesverfassungsgericht.de/organisation/vb.html

"Die Verfassungsbeschwerde

Jeder, der sich durch die öffentliche Gewalt in seinen Grundrechten verletzt fühlt, kann eine Verfassungsbeschwerde erheben. Sie kann sich gegen die Maßnahme einer Behörde, gegen das Urteil eines Gerichts oder gegen ein Gesetz richten.

Die Verfassungsbeschwerde bedarf der Annahme zur Entscheidung. Sie ist anzunehmen, wenn ihr grundsätzliche verfassungsrechtliche Bedeutung zukommt, wenn die geltend gemachte Grundrechtsverletzung besonderes Gewicht hat oder wenn der Beschwerdeführerin oder dem Beschwerdeführer durch die Versagung der Entscheidung zur Sache ein besonders schwerer Nachteil entsteht. Über diese Annahmevoraussetzungen hat das Bundesverfassungsgericht vor einer Entscheidung über die Verfassungsbeschwerde selbst zu befinden.

Die Verfassungsbeschwerde ist in der Regel erst zulässig, nachdem die Beschwerdeführerin oder der Beschwerdeführer die sonst zuständigen Gerichte erfolglos angerufen hat. Verschiedene Einlegungsfristen sind zu beachten. Die Verfassungsbeschwerde muss schriftlich eingereicht und begründet werden. Es besteht kein Anwaltszwang. Das Verfahren ist kostenlos. In Missbrauchsfällen kann eine Gebühr bis 2.600,- Euro auferlegt werden.

Das Bundesverfassungsgericht prüft nur die Einhaltung der Grundrechte. Die Beurteilung sonstiger Rechtsfragen und die Feststellung von Tatsachen obliegt allein den übrigen Gerichten. Sofern dabei keine Grundrechte verletzt wurden, ist das Bundesverfassungsgericht an diese Entscheidungen gebunden.

In der Zeit von 1951 bis 2005 sind beim Bundesverfassungsgericht 157.233 Anträge eingegangen. Darunter waren 151.424 Verfassungsbeschwerden. Sie wurden ganz überwiegend nicht zur Entscheidung angenommen. Nur 3.699 Verfassungsbeschwerden waren erfolgreich. Das sind 2,5%. Trotz dieser geringen Zahl ist die Verfassungsbeschwerde ein bedeutender Rechtsbehelf. Eine stattgebende Entscheidung kann Wirkungen haben, die weit über den Einzelfall hinausreichen.

Siehe auch: Merkblatt zur Verfassungsbeschwerde"  

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76Schöne Theorie. ..

 
  
    #14689
07.11.14 13:04

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76Nicht erfolgversprechende Verfassungsbeschwerden

 
  
    #14690
08.11.14 15:28
werden erst gar nicht angenommen. Daher ist die Prüfung des ESUG ein Lichtblick...

http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/...hulpflicht-strafnorm-eltern/

"Die Richter in Karlsruhe hielten die erhobene Verfassungsbeschwerde für wenig erfolgversprechend, sie nahmen sie daher auch nicht zur Entscheidung an. Denn der in Rede stehende § 182 Abs. 1 HessSchulG sei sowohl formell als auch materiell verfassungsgemäß. Weil der Bundesgesetzgeber mit der Vorschrift des § 171 Strafgesetzbuch (StGB), welche die Fürsorgeverletzung unter Strafe stellt, von seiner konkurrierenden Zuständigkeit aus Art. 74 Abs. 1 Nr. 1 Grundgesetz (GG) nicht abschließend Gebrauch gemacht habe, dürften die Länder ebenfalls Strafnormen erlassen. Der Wortlaut des § 171 StGB sei zu indifferent, als dass hieraus geschlossen werden könnte, dass der Bundesgesetzgeber mögliche landesgesetzliche Strafnormen hätte ausschließen wollen, so das BVerfG. "  

320 Postings, 2082 Tage epcopalAustria

 
  
    #14691
08.11.14 17:57
Mal was aktuelles aus unserem Nachbarland, dort wird auch vor das Verfassungsgericht gezogen.

"Mit dem Hypo-Sondergesetz werden Gläubiger zum Teil zu 100 Prozent geschnitten, andere Gläubiger hingegen gar nicht. Gläubiger von landesgarantierten Hypo-Nachranganleihen sollen 890 Mio. Euro gänzlich verlieren."
 

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76Gherkin verkauft an Safra Group

 
  
    #14692
10.11.14 11:15
http://www.ft.com/intl/fastft/233822/safra-snaps-up-londons-gherkin


Kaufsumme nicht genannt. Aber 200 Bieter waren im Rennen. 700 MIO Pfund waren es letzte Woche. Knapp 950 Mio Euro.

Wird wohl die MRD Euro Marke geknackt worden sein.  

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76726 MIO Pfund??

 
  
    #14693
10.11.14 11:23
http://www.ft.com/intl/fastft/233822/safra-snaps-up-londons-gherkin

Wird wohl auch etwas mehr gewesen sein....726 MIO Pfund sind 925 MIO Euro

 
Angehängte Grafik:
unbenannt5.png (verkleinert auf 80%) vergrößern
unbenannt5.png

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76Unterschied zwischen Bewertung und Marktpreis

 
  
    #14694
10.11.14 15:58
http://www.fondstelegramm.de/?id=66104


Nur um 200 MIO verschätzt. Wieder alte Bekannte von Jone Lang LaSalle. Diese haben auch beim Insolvenzplan mitgetrickst!  

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76Faules Ding gelaufen

 
  
    #14695
10.11.14 18:47
Private Funds GmbH Anfang März 2014 rückwirkend zum 01.01.2014 an die DF Holding verkauft, um die wertvolle Gurke aus dem Insolvenzplan zu bekommen.  

320 Postings, 2082 Tage epcopalUmfeld

 
  
    #14696
10.11.14 19:06
Wenn die Gesetzeshüter hier immer noch schlafen, so gibt es keine Rettung für Deutschland.
Ich hoffe immer noch auf das Verfassungsgericht.  

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76Klar finden Typen wie Ziems

 
  
    #14697
11.11.14 20:18
http://www.ad-hoc-news.de/...rfahrung-mit-dem-esug--/de/News/39990020

das gut. Wo macht man sonst in kürzerer Zeit mehr Cash. 3,3 Mio in 6 Monaten plus Honorar. Da kann der Prof nur staunen!  

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76Und weiter gehen die Verkäufe

 
  
    #14698
12.11.14 22:18

34 Postings, 130 Tage profitcash@ jr broker

 
  
    #14699
17.11.14 18:07
Ist mittlerweile Post von Karlsruhe eingetroffen ?  
 

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76Lobbyarbeit funktioniert wunderbar

 
  
    #14700
18.11.14 10:13
kostenlos Schnittchen fresse und kostenlos saufen....Machen bald alle Gerichtsparteien, auch Vergewaltiger und Mörder Vorabtreffen mit Richtern und Politikern. Wo bleibt die Unabhängigkeit?

http://www.jurablogs.com/2014/11/17/...-zieht-positive-zwischenbilanz


Mal sehen ob auch Verfassungsrichter sich schmieren lassen? Ist noch nix eingegangen. Eine Entscheidung wird wohl erst 2015 oder eher 2016 fallen?  

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76Restrukturierung mit ESUG , Tipps zum nachlesen

 
  
    #14701
19.11.14 22:48

320 Postings, 2082 Tage epcopalZerstörung von erarbeitetem Vermögen

 
  
    #14702
20.11.14 09:59
Tipps wie man die loswird die früher einem das (schwer erarbeitetes) Geld geliehen haben um den Laden am laufen zu halten und sich Millionengehälter auszuzahlen zu können!
In dieser Rechtslage sollten Nachranganleihen eigentlich verboten werden, da zum Mißbrauch eingeladen wird.
Insolvenz sollte die Ausnahme sein und nicht der Regelfall.  

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76Insolvenz in Eigenverwaltung

 
  
    #14703
1
20.11.14 12:50
Früher war Insolvenz ein Makel...heute wird es Routine und Existenz für sonst arbeitslose Juristen. Komisch dass die meisten Anleihen die jetzt nicht zurückgezahlt werden sollen erst zwei drei Jahre am Markt sind. Wurden alte Kredite bei Banken damit abgelöst und jetzt bluten die privatanleger  

1339 Postings, 422 Tage jrBroker76unglaubliche Entscheidung

 
  
    #14704
20.11.14 21:37
http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/...ng-kirche-chefarzt-zweitehe/

Hoffen dass der 2 Senat im Fall der IVG mehr Eier hat. Eine unpopuläre Entscheidung sorgt für Aufsehen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
587 | 588 | 589 | 589  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben