Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 275 936
Talk 106 439
Börse 105 299
Hot-Stocks 64 198
Rohstoffe 25 66

IVG Immobilien=5,447 Milliarden ? Schulden

Seite 1 von 591
neuester Beitrag: 19.12.14 20:29
eröffnet am: 01.04.11 04:24 von: Moneymachin. Anzahl Beiträge: 14751
neuester Beitrag: 19.12.14 20:29 von: epcopal Leser gesamt: 1496391
davon Heute: 197
bewertet mit 33 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
589 | 590 | 591 | 591  Weiter  

545 Postings, 1376 Tage MoneymachineIVG Immobilien=5,447 Milliarden ? Schulden

 
  
    #1
33
01.04.11 04:24
Prost Mahlzeit !!



Der Verschuldungsgrad von 607 Prozent ist fast doppelt so hoch wie bei Pro Sieben Sat 1. Die Nettoschulden belaufen sich bei einem Eigenkapital von 898 Millionen Euro auf 5,447 Milliarden Euro.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...mp;a=false#image  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
589 | 590 | 591 | 591  Weiter  
14725 Postings ausgeblendet.

1371 Postings, 451 Tage jrBroker76Dringender Reformbedarf ESUG

 
  
    #14727
05.12.14 21:36
http://zip-online.de/...fset=&id=138bb0696595b338afbab333c555292a

Ach nee der Sachwalter soll unabhängig sein...Piepenburg und Goergs Maenner und Ziems waren das sicher nicht.
Und geeignet waren die Bewerter der Immobilien wohl ebenfalls nicht. Jedenfalls irrten sie bereits bei der gurke...  

1371 Postings, 451 Tage jrBroker76Interessentenkreis vergroessert sich

 
  
    #14728
05.12.14 23:03
http://www.welt.de/newsticker/bloomberg/...e-in-Frankfurt-Kreise.html

und da meinten die Handlanger der Hedge-Fonds das Vermögen der IVG ist schwer verkäuflich...  

1371 Postings, 451 Tage jrBroker76Bverfg Prädikatsjuristen

 
  
    #14729
07.12.14 11:20
Hoffen dass das Bundesverfassungsgericht Prädikatsjuristen beschäftigt.

http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/...er-das-Grundgesetz.html

"Mit einem Einschreiten des Verfassungsgerichts hätte der Fall Suhrkamp endgültig rechtshistorische Dimensionen erreicht: Entscheiden würden die Richter dann nämlich in erster Linie über die Verfassungsmäßigkeit eines vor drei Jahren im Bundesgesetzblatt verkündeten Gesetzes "zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen"."

21.12.2014 richtungsweisend für IVG Verfahren?

http://www.focus.de/finanzen/boerse/...-recht-pruefen_id_4233800.html

http://www.dsw-info.de/Verfassungsgericht-prueft-neue.2031.0.html  

1371 Postings, 451 Tage jrBroker76Ausgezeichnet!

 
  
    #14730
07.12.14 22:45
https://www.bundesverfassungsgericht.de/...rk20141204_2bvr197813.html

Fahrlässigkeit müsste den Handlanger doch nachzuweisen sein. Staatsanwälte los. Dann gibts auch höhere Bezüge,,,
 

329 Postings, 2111 Tage epcopalVerstehe nicht

 
  
    #14731
08.12.14 00:39
Hallo jrBrocker76,
wie hilft uns das im Fall gegen die IVG weiter?  

1371 Postings, 451 Tage jrBroker76IVG und Suhrkamp

 
  
    #14732
08.12.14 08:57
Geht es in beiden Insolvenzen um die Sanierung mit dem ESUG. Sollte das Gesetz verfassungswidrig sein muss die Planbestätigung im Fall der IVG aufgehoben werden. Um bei Suhrkamp zu verhindern dass die Planbedingungen umgesetzt werden, wurde die einstweilige Anordnung ausgegeben.

Wird die Entscheidung zu Suhrkamp vom BVerfG bis 21.12 angenommen so wäre dies der zweite Fall in Verbindung mit dem ESUG.
 

1371 Postings, 451 Tage jrBroker76Geschaffene Fakten dank Gerichte in Bonn

 
  
    #14733
11.12.14 00:15
http://www.google.de/...Xg&usg=AFQjCNH2pU9IEkoJ3ntynJ4us3k6NfLxNw

Was ist im Fall einer erfolgreichen Verfassungsbeschwerde zu erwarten?
Kriegen die ausgeschlossenen die 60 % Quote um die Kuh vom Eis zu holen?  Aufwand 360 Mio (60% von 400 plus 207 Mio)
Wäre mit dem wahrscheinlichen Mehrerlös aus dem Squaire Verkauf zu zahlen...  

1223 Postings, 100 Tage TischtennisplattenspjrBroker76

 
  
    #14734
11.12.14 00:27
>>Geht es in beiden Insolvenzen um die Sanierung mit dem ESUG. Sollte das Gesetz verfassungswidrig sein muss die Planbestätigung im Fall der IVG aufgehoben werden. Um bei Suhrkamp zu verhindern dass die Planbedingungen umgesetzt werden, wurde die einstweilige Anordnung ausgegeben.

Wird die Entscheidung zu Suhrkamp vom BVerfG bis 21.12 angenommen so wäre dies der zweite Fall in Verbindung mit dem ESUG. <<

Ok, der Unterschied besteht aber darin, dass Suhrkamp offenbar gar nicht pleite ist. Das ist ein anderer Fall, oder sehe ich das falsch?  

1371 Postings, 451 Tage jrBroker76IVG Bilanz

 
  
    #14735
11.12.14 00:36
Nachzulesen ist , dass die IVG ohne namhafte Geschaftsvorfälle zu generieren in der Zeit vom 01.01.13 bis 31.10.13 einen Konzernverlust von ca. 1,6 Mrd in die Bücher geschrieben bekommen hat. Wann wenn nicht dort liegt Missbrauch vor. Schau dir die Berichte an.  

1371 Postings, 451 Tage jrBroker76Forderungen werden zum Glücksspiel

 
  
    #14737
14.12.14 13:36
Urteil des IX. Zivilsenats vom 10.5.2012 - IX ZR 206/11

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/...0796&pos=2&anz=4

Seite 5


 
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 90%) vergrößern
unbenannt.png

1371 Postings, 451 Tage jrBroker76Erlassene Forderungen sind noch

 
  
    #14738
14.12.14 13:40
Naturalobligationen...

http://de.wikipedia.org/wiki/Naturalobligation


"Wettschulden / Spielschulden sind Ehrenschulden"

Also dahin will der Gesetzgeber die witschaftlichen Verhaltensweisen lenken. Tolle Spielregeln. Leider gelten die nicht für alle. Hoffe das Bverfg sieht den Handlungsbedarf.  
Angehängte Grafik:
unbenannt1.png (verkleinert auf 98%) vergrößern
unbenannt1.png

1371 Postings, 451 Tage jrBroker76Die gute Mafia - Politiker und Juristen

 
  
    #14739
14.12.14 13:52
http://de.wikipedia.org/wiki/Mafia

Auf einer Stufe mit Wett- und Spielschulden. Das deutsche Insolvenzrecht und ESUG.  

1371 Postings, 451 Tage jrBroker76Naturalobligationen S. 241

 
  
    #14740
14.12.14 18:30

1371 Postings, 451 Tage jrBroker76Zielführend?

 
  
    #14741
14.12.14 18:33
Fehlende rechtliche Zwangsmittel fordern rechtlich nicht kontrollierte Zwangsmittel.
Erfolgsabhängiges Inkasso auf Honorarbasis. Als Söldner verdienen manche weniger und sind höherem Risiko ausgesetzt.  
   

128 Postings, 433 Tage piotiehmals IVG Reit

 
  
    #14742
17.12.14 20:04
die ehmals genannte IVG Reit nennt sich nun IVG Core AG und hat ein und hat jetzt ein Jahresabschluss veröffentlicht:

http://www.ivg.de/fileadmin/internet/daten/...bschluss_30_06_2013.pdf

Seite 4 Kapitel 5.2

"Neben den Bankverbindlichkeiten bestehen Verbindlichkeiten
gegenüber Gesellschaften des IVG Konzerns in Form von
nachrangigen Anleihen ohne Fälligkeitstag"

Das hört sich doch ganz nach der Hybridanleihe an, oder?  

128 Postings, 433 Tage piotioder

 
  
    #14743
17.12.14 20:17
wenn es sich um andere nachrangige Verbindlichkeiten handeln sollte, und diese  gegenüber der IVG bestand haben sollten. Dann haben auch die nachrangigen Verbindlichkeiten, die sich aus der Hybridanleihe ergeben, ebenfalls besatnd.

ist nur meine Meinung. Wo sind die Juristen?  

329 Postings, 2111 Tage epcopalHört

 
  
    #14744
17.12.14 21:56
sich gut an.
Endlich mal ein kleiner Lichtblick.
Ist die IVG Reit = IVG Core AG denn auch pleitegegangen?
Falls es sich um unsere Hybridanleihe handeln sollte, so wurde doch indirekt zugegeben das die IVG Core Ag (vormals IVG Reit) auch dafür haftet!  

1 Posting, 4 Tage stksat|228789711ad IVG Core Konzern

 
  
    #14745
18.12.14 13:48

http://www.ivg.de/fileadmin/internet/daten/...bschluss_30_06_2013.pdf


(3. Dezember 2014!) 6.2 Mitarbeiter
Im Geschäftsjahr 2012/13 beschäftigte der IVG Core Konzern keine Mitarbeiter.


und:

unter 5.4 Vermögenslage, ganz klein geschrieben:


                                          30.06.2013 30.06.2012

Langfristiges Vermögen in Mio. €1.209,8 1.342,3
Kurzfristiges Vermögen in Mio. €71,8 37,8

Eigenkapital in Mio. €563,2 -20,6

'Eigenkapitalquote in % 43,9 -1,5

Finanzschulden in Mio. €691,4 1.346,0

Bilanzsumme in Mio. €1.281,6 1.380,1


cooler Konzern.

 

1371 Postings, 451 Tage jrBroker76Versammlung der Heuschrecken

 
  
    #14746
18.12.14 17:36
http://www.ivg.de/presse/pressemitteilungen/...-sinne-der-verwaltung/

"Im Ergebnis wurde das Unternehmen um etwa 2,3 Mrd. Euro entschuldet. Nachrangige, nicht besicherte Gläubiger erhielten auf ihre Forderungen eine Planquote von mindestens 60 Prozent. " --welche nachrangige Gläubiger sind gemeint ??

"Sie ist mit einem eigenen Portfolio im Wert von rund 3,5 Mrd. Euro der größte Bestandshalter von Büroimmobilien in Deutschland. Das operative Geschäft ist auf die profitable Bewirtschaftung und bedarfsgerechte Optimierung der Objekte sowie ein aktives Portfoliomanagement ausgerichtet und zielt auf die nachhaltige Wertsteigerung des eigenen Immobilienbestands ab." -- geht einfach durch Buchungstricks!  

329 Postings, 2111 Tage epcopalNein überhaupt nicht

 
  
    #14748
19.12.14 10:06
Der Suhrkamp-Fall hat keine Relevanz für uns.

Der Insolvenzverfahren bei der IVG ist gelaufen.

Folgende Fragen stehen noch im Raum:
1. Erfolgsaussichten hat die Klage vor dem Verfassungsgericht, dass die Aktionäre nicht leer ausgehen dürfen. (Hybridler inklusive)
2. Die Sache mit der IVG Core AG, ob die Hybridanleihengläubiger Anspruch haben auf Vermögenswerte.  

1371 Postings, 451 Tage jrBroker76Leider doch...

 
  
    #14749
19.12.14 12:22
http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/..._2bvr197813.html

Absatz 17 wird ebenfalls der wirtschaftliche Wert mit Null angesetzt. Dies resultiert aus dem eröffneten Insolvenzverfahren. Karlsruhe müsste ja einräumen, dass der Gesetzgeber Insolvenzen zulässt obwohl keine Insolvenz vorliegt. Ich glaube nicht an eine Korrektur und positiven Ausgang der Beschwerden bei der IVG.  
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 73%) vergrößern
unbenannt.png

1371 Postings, 451 Tage jrBroker76Mit rechtsstaatlichen Mitteln nix zu holen

 
  
    #14750
19.12.14 12:41
Da die Forderungen nicht erloschen, sondern nur als erlassen gelten und freiwiilig zurückgezahlt werden können ist nur zielführend?? Gibt es einen Markt?? Immerhin geht es um Millionen!

50 % Forderungsabtretung an XYZ und diese (r) kann dann mit seinen Mitteln die beteiligten Personen (Sanierer, Schuldner oder neue Geschäftsführer)...

Schulden werden auf die Art und Weise schon immer eingetrieben und mir ist es erhlich gesagt vollkommen egal, was aus den Verursachern wird.
     

329 Postings, 2111 Tage epcopalHV am 17.12.2014

 
  
    #14751
19.12.14 20:29
"In der Folge endete auch die Börsennotierung der IVG Immobilien AG. Im Ergebnis wurde das Unternehmen um etwa 2,3 Mrd. Euro entschuldet. Nachrangige, nicht besicherte Gläubiger erhielten auf ihre Forderungen eine Planquote von mindestens 60 Prozent."
HÄÄÄÄ, hab ich was verpasst?

Hauptversammlung fasst alle Beschlüsse nahezu einstimmig im Sinne der Verwaltung
Die IVG Immobilien AG zählt zu den großen Immobiliengesellschaften in Europa und verwaltet an deutschen und europäischen Standorten Assets in Höhe von mehreren Mrd. Euro. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei operative Bereiche: Real Estate, Institutional Funds und Kavernen.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
589 | 590 | 591 | 591  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben