Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 129 1536
Talk 65 894
Börse 43 488
Hot-Stocks 21 154
Devisen 5 109

Helma AG

Seite 1 von 36
neuester Beitrag: 19.05.17 18:24
eröffnet am: 11.09.06 11:41 von: ToMeister Anzahl Beiträge: 895
neuester Beitrag: 19.05.17 18:24 von: El Primero Leser gesamt: 175463
davon Heute: 154
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 | 36  Weiter  

3575 Postings, 4156 Tage ToMeisterHelma AG

 
  
    #1
20
11.09.06 11:41
Helma Eigenheimbau - Zu schwache Margen

Bis zum 12. September können Anleger die Anteilscheine des Baudienstleisters Helma Eigenheimbau zeichnen. Am 14. September soll dann das Debüt im Open Market (Entry Standard (Xetra: A0G834 - Nachrichten) ) der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgen.

Geschäftsmodell und Alleinstellungsmerkmal
Der Börsenaspirant aus Isernhagen spezialisiert sich auf die margenstärksten Bereiche der Wertschöpfungskette im privaten Wohnungsbau, namentlich Planung, Entwicklung, Vertrieb und Übernahme der Bauregie vor Ort. Dabei stützt sich das Geschäftsmodell auf zwei Säulen. Das ist zum einen die reine Baudienstleistung, wobei der Kunde das Grundstück bereits besitzt, und andererseits das Komplettangebot Grundstück plus Immobilie. CEO Karl-Heinz Maerzke betonte auf der IPO-Analystenkonferenz zudem, dass sich das Unternehmen künftig noch stärker im Wachstumsmarkt der Energiesparhäuser positionieren wolle. Mit dem Helma-BauSchutzBrief soll der potenzielle Bauherr zudem vollständig gegen alle Risiken beim Eigenheimbau abgesichert werden.

Markt und Wettbewerb
Helma zielt auf das Segment der Ein- und Zwei-Familienhäuser, wenngleich der stark fragmentierte Markt hier in den vergangenen fünf Jahren leicht rückläufig war. Finanzchef Torsten Rieger sieht das Potenzial für das Wachstum daher vorrangig in der Verdrängung kleiner, nur lokal tätiger Bauträger. Das erscheint plausibel, da bei kleineren Anbietern in der Vergangenheit eine hohe Insolvenzquote zu beobachten war, weswegen sich viele Häusle-Bauer zunehmend auf größere, solventere Unternehmen konzentrieren werden.

Finanzdaten und Ausblick
2006 erwartet das Management einen kräftigen Umsatzsprung auf 53,5 Mio. Euro, das entspricht einer Steigerung um gut 61 %. Der Gewinn je Aktie soll sich nahezu verdreifachen. Hintergrund des Wachstums sind die gestiegene Zahl der Musterhäuser. Pro etabliertem Musterhaus verkauft Helma durchschnittlich 25 weitere Objekte. Bei einem Verkaufspreis von 155.000 Euro im Schnitt sind das knapp 3,9 Mio. Euro dem stehen Investitionen von etwa 350.000 Euro pro Musterhaus gegenüber. Bis Ende Juni 2006 hatte das Unternehmen, finanziert u.a. durch ein Genussrecht, die Zahl der Musterhäuser bereits auf 21 Objekte gesteigert.



 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 | 36  Weiter  
869 Postings ausgeblendet.

423 Postings, 451 Tage El PrimeroGeduld,Geduld..

 
  
    #871
1
27.03.17 12:13
Da kommen doch die nächsten Tage wieder Zahlen. Das wird schon.  

3100 Postings, 554 Tage teutonicaNachbörslich heute 2,63 % plus.

 
  
    #872
29.03.17 22:57
Mal schauen.  

7565 Postings, 4878 Tage WalesharkHelma erhöht DIV. um 39 % !!

 
  
    #873
1
30.03.17 08:54
DGAP-News: HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2016 und Dividendenvorschlag (deutsch)

Do, 30.03.17 08:29

HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2016 und Dividendenvorschlag
^
DGAP-News: HELMA Eigenheimbau AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2016 und
Dividendenvorschlag

30.03.2017 / 08:29
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2016 und
Dividendenvorschlag

Lehrte, 30. März 2017 - Die HELMA Eigenheimbau AG, Spezialist für
individuelle Massivhäuser und nachhaltige Energiekonzepte, hat heute ihren
Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht und bestätigt
darin die am 9. März 2017 in einer Corporate News bekannt gegebenen
Rekordzahlen. Der vollständige Geschäftsbericht 2016 der HELMA Eigenheimbau
AG steht auf der IR-Website www.ir.helma.de sowie unter folgendem Direktlink
zum Download bereit:

Dividende von 1,10 EUR je Aktie vorgesehen:

Die HELMA Eigenheimbau AG plant auf der Basis der weiterhin positiven
Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2016 eine Dividendenerhöhung um rund
39 % auf 1,10 EUR je Aktie. In seiner Sitzung vom 23. März 2017 stimmte der
Aufsichtsrat nach Feststellung des Jahresabschlusses der HELMA Eigenheimbau
AG zum 31. Dezember 2016 und der Billigung des Konzernabschlusses zum 31.
Dezember 2016 der Empfehlung des Vorstands zu, der Hauptversammlung am 7.
Juli 2017 die Ausschüttung einer Dividende von 1,10 EUR (Vj: 0,79 EUR) je
dividendenberechtigter Aktie vorzuschlagen.

Die Dividendenpolitik der HELMA Eigenheimbau AG ist auf eine hohe
Kontinuität ausgerichtet und sieht daher auch zukünftig eine
Ausschüttungsquote der seitens der Muttergesellschaft erzielten
Jahresüberschüsse in Höhe von mindestens 25 % bis maximal 50 % vor.
Mindestens die Hälfte der Gewinne wird die Gesellschaft somit auch zukünftig
in das weitere Unternehmenswachstum investieren.

 

423 Postings, 451 Tage El PrimeroWas habe ich gesagt...

 
  
    #874
30.03.17 11:45

3100 Postings, 554 Tage teutonicaScheint so als wenn der Boden gefunden

 
  
    #875
1
31.03.17 11:54
wurde. In den letzten Tagen hat die Aktie eine relative Stärke entwickelt, dass macht Hoffnung.  

10 Postings, 100 Tage Prof_BRelative Stärke

 
  
    #876
1
31.03.17 12:11
sieht etwas anders aus. In einem DAX-Anstieg nicht weiter zu fallen ist noch keine Meisterleistung. Allerdings scheinen die 40 ? doch zu halten!  

3100 Postings, 554 Tage teutonicaDie letzten drei, vier Tage hat sie

 
  
    #877
31.03.17 13:52
sich ganz gut gehalten, davor wurde sie abgeschlachtet, unabhängig vom Dax. Dax und Eurostoxx sind heute im minus, Helma im plus. Schauen wir einmal.  

110 Postings, 1636 Tage Murmeltier7Heute wieder unter klar unter 40,

 
  
    #878
05.04.17 18:02
mal sehn wie es hier so weiter geht. Scheint sich ja doch erstmal in einer gewissen Range 42-38 hier so seitswärts zu entwickeln. Mir solls recht sein....

Abwarten und Biertrinken, wie die leute vom Bau so zusagen pflegen.  

10 Postings, 100 Tage Prof_BEin Ausbruch

 
  
    #879
05.04.17 18:07
aus der beschriebenen Range 38-42 gibt zunächst die weitere Richtung vor!  

3100 Postings, 554 Tage teutonicaHui

 
  
    #880
11.04.17 16:36

27 Postings, 2978 Tage Dollplayerhmm

 
  
    #881
11.04.17 16:49
eigentlich müsste man sich eindecken/aufstocken. So richtig vertrauensvoll ist es trotzdem nicht...  

263 Postings, 565 Tage Babo89dickes minus im Depot (Helma),

 
  
    #882
11.04.17 17:03
dickes minus heute. Einfach mal nachgekauft. Ich glaube an die Unternehmensaussichten für dieses und für das nächste Jahr.
nachgekauft bei 37,60€ und 36,45€ ich habe jetzt noch auf die 35,50€ gewartet. Diese scheinen heute nicht mehr zu kommen.

 

10 Postings, 100 Tage Prof_BRichtungsentscheidung

 
  
    #883
11.04.17 18:45
Es geht weiter herunter, ich habe gestern bei 37,80 verkauft.  

10 Postings, 4870 Tage gueliHab einige Stücke

 
  
    #884
11.04.17 19:51
zu 35,85 erwischt :-))  

46 Postings, 129 Tage MikzenNachkauf

 
  
    #885
1
11.04.17 22:09
Habe heute auch zu 35,71 nochmal ein paar Stücke nachgelegt da ich die gesenkten Prognosen für gut machbar halte und wir aktuell schon günstig bewertet sind  

423 Postings, 451 Tage El PrimeroAuch ich

 
  
    #886
12.04.17 14:17
habe noch mal eingekauft.  

12 Postings, 317 Tage 0815IndexAuftragseingang....

 
  
    #887
19.04.17 09:56
wurde doch bisher immer im Quartal angegeben...jetzt wohl nur noch halbjährlich...!!  

Warum ?  Wenns gut laufen würde, wäre dies doch ne Möglichkeit so den Kurs wieder zu heben...wenns nicht gut läuft....dann .................na ja...kann sich ja jeder selber gedanken zu machen..  lol.  

6514 Postings, 2824 Tage Raymond_Jamesaktie immer noch teuer

 
  
    #888
20.04.17 16:01
profis rechnen so:
Enterprise Value (EV)  
= Market Cap + Finanzverbindlichkeiten + Anteile Nichtaktionäre (S. 81 Geschäftsbericht 2016)
= (Kurs €38,20 x 4,0mio Aktien) + €134,320mio + €0,121mio
= €287,2mio
• EV / Ebitda 2017e
= €287,2mio /€23,6mio (http://www.4-traders.com/HELMA-EIGENHEIMBAU-AG-470279/financials/ )
= 12,2x (zu hoch)
• "Gewinnrendite" nach Greenblatts magic formula, (https://www.valuesignals.com/Screens/Details/Greenblatt_Magic_Formula )
= Ebit 2017e / EV
= €21,4mio /€287,2mio
7,4% (zu niedrig)
 

423 Postings, 451 Tage El PrimeroWas nix ist,kost nix.

 
  
    #889
21.04.17 10:44
Qualität ist immer Teuer. Siehe Hypoport. z.B.  

285 Postings, 1842 Tage alcapi1989Phase 2: Bodenbildung

 
  
    #890
05.05.17 11:21

7565 Postings, 4878 Tage WalesharkSchuldscheindarlehen für 27 Mill. ? platziert !

 
  
    #891
18.05.17 17:40
Der Kurs verliert dementsprechend. Ich habe mal eine Order unter 36 ? platziert. Das
sind 40% unter dem Hoch bei ca. 60?. Sonst herrscht hier ja Totenstille im Thread!
Alle raus oder nur enttäuscht?  

285 Postings, 1842 Tage alcapi1989Bin noch drin und warte :)

 
  
    #892
1
18.05.17 17:50
EK 41?

Bei einem negativen Cashflow noch weitere Schulden aufnehmen kommt erstmal nicht gut an, aber die Frage ist ja, wofür es eingesetzt wird.  

110 Postings, 1636 Tage Murmeltier7Bin auch noch drin,

 
  
    #893
18.05.17 20:35
ich persönlich geh mal davon aus, dass man das Geld verwendet um Grundstück etc.
zu kaufen. Die Preise der Baugrund steigen ja stetig...
Wieviel m² kriegt man denn für 27 Mio???
Ich habe noch immer Vertrauen zum Management, man nimmt doch keinen Kredit auf wenn man abzüglich der Zinsen nicht auch noch eine ordentliche Rendite erzielen möchte.  

1856 Postings, 1633 Tage Wasserbüffel@Murmeltier7

 
  
    #894
18.05.17 21:51

Das kommt stark auf die Region an.

In Hannover sind es ca. 400 bis 500 Euro pro m².
Hier ist der Link dazu.
https://www.immowelt.de/immobilienpreise/...an=36&tab=wohnflaeche

Wenn man 400 Euro pro QM Bauland bei Helma annimmt und das Geld der Anleihe ausschließlich für Grundstücke ausgegeben wird, dann sind es 67.500 m². 

Allerdings muss noch die Grunderwerbssteuer einberechnet werden, somit sind es eher 64.000 m².

 

423 Postings, 451 Tage El PrimeroWill nichts verkehrtes Schreiben

 
  
    #895
19.05.17 18:24
aber habe mal im Hinterstübchen nachgekramt und meine , das Firmen keine Grunderwerbsteuer zahlen müssen.
Wenn es Einer genau weiß kann Er sich ja melden.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
34 | 35 | 36 | 36  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Scout24 AGA12DM8
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Amazon.com Inc.906866
Allianz840400
adidas AGA1EWWW
TeslaA1CX3T
Siemens AG723610