Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 91 4899
Talk 63 4138
Börse 18 536
Hot-Stocks 10 225
Rohstoffe 1 55

Hamburger Hafen macht sich fein. HHLA Neuemission

Seite 1 von 40
neuester Beitrag: 10.02.16 10:48
eröffnet am: 04.10.07 22:19 von: Chilly Anzahl Beiträge: 988
neuester Beitrag: 10.02.16 10:48 von: aguti Leser gesamt: 180075
davon Heute: 77
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  

6342 Postings, 3174 Tage ChillyHamburger Hafen macht sich fein. HHLA Neuemission

 
  
    #1
29
04.10.07 22:19

Hamburger Hafen macht sich fein

[10:04, 04.10.07]

 

Von Helmut Kipp

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.boerse-online.de/aktien/neuemissionen/...n+macht+sich+fein
Moderation
Moderator: am
Zeitpunkt: 24.10.07 16:19
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, Link OK, aber bitte nur zitieren
Original-Link: http://www.boerse-online.de/aktien/...Hafen+macht+sich+fein

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  
962 Postings ausgeblendet.

2296 Postings, 2499 Tage agutiAsiaten zeichnen Hamburg aus

 
  
    #964
4
02.07.15 11:21
Die besondere Leistungsfähigkeit des Hamburger Hafens im internationalen Standortvergleich wurde jetzt mit einem wichtigen Branchenpreis bestätigt.

"Hamburg setzte sich bei der Umfrage gegen Rotterdam und Le Havre durch."

http://www.thb.info/rubriken/single-view/news/...nen-hamburg-aus.html  

20935 Postings, 591 Tage youmake222HHLA: Aktie wird hochgestuft

 
  
    #965
2
08.07.15 16:44
HHLA: Aktie wird hochgestuft | 4investors
Die Analysten von Independent Research sprechen eine Halteempfehlung für die Aktien des Hamburger Hafen, kurz HHLA, aus. Bisher gab es für die Aktie...
 

20935 Postings, 591 Tage youmake222HHLA baut Container-Sparte um

 
  
    #966
2
31.07.15 12:41
HHLA baut Container-Sparte um | 4investors
Der Hamburger Hafenkonzern HHLA will mit einer Restrukturierung Kosten sparen und flexibler werden. Man überführte die Verantwortung für das Gesch...
 

2296 Postings, 2499 Tage agutiDie Mühlen der Justiz mahlen langsam...

 
  
    #967
4
19.09.15 11:30
Elbvertiefung: Keine Verkürzung des Verfahrens

Bundesverwaltungsgericht lehnt Hamburgs Vorschlag zur vorzeitigen Übersendung neuer Planunterlagen ab, Behörde reagiert gelassen.

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wird sich mit der Klage der Umweltverbände gegen die Elbvertiefung in diesem Jahr nicht mehr befassen.

Die Richter werden auch im kommenden Jahr noch einige Monate brauchen, bevor die Entscheidung zur Elbvertiefung fällt.

http://www.abendblatt.de/hamburg/article205757977/...-Verfahrens.html  

439 Postings, 3092 Tage rotsCT

 
  
    #968
19.09.15 12:01
kann mal einer sagen wo hier die Tiefs sein werden charttechnisch. Der Boden wurde durchbrochen.  

244 Postings, 709 Tage 308winSchade...

 
  
    #969
2
23.09.15 19:53
doch wo hier das Tief sein wird weis ich leider auch nicht.Ein Einstieg würde mich jetzt unter 14 Euro schon reizen trotz Buchwert bei etwa 7 Euro.War selbst noch nie in Hamburg doch wäre bei einem Investment bereit mal zu kommen und den Hafen zu besichtigen.War und wird das Tor zur Welt bleiben und eine Elbvertiefung die schon lange mehr als überfällig ist könnte die größten Containerschiffe geradezu anlocken und Rotterdam eine ernsthafte Konkurrenz werden lassen.  

7864 Postings, 2488 Tage peg1986@308win

 
  
    #970
3
29.09.15 13:13
der Hamburger Hafen sowie Hamburg lohnt sich immer, auch wenn HH nie ernsthafte Konkurrenz zu Rotterdam werden kann. Da ist die Hinterlandanbindung zu Europa wesentlich besser. Hamburg ist dafür gut zum Baltikum und Skandinavien aufgestellt.
3sat.online - Mediathek: Hamburg
Video - Deutschlands Hafen Nummer Eins soll auch in Zukunft international wettbewerbsfähig bleiben. Die Hansestadt baggert hierfür die Elbe weiter aus. Umweltschützer ziehen deswegen vor Gericht.
-----------
Wo ich bin herrscht Chaos, aber ich kann nicht überall sein.

20935 Postings, 591 Tage youmake222HHLA spart Zinsen - neues Darlehen

 
  
    #971
2
02.10.15 10:42
HHLA spart Zinsen ? neues Darlehen | 4investors
Der Hamburger Hafenbetreiber HHLA will mit einem neuen Schuldscheindarlehen Zinsen einsparen. Die Gelder aus dem Darlehen will man vor allem zur Ablö...
 

1145 Postings, 1434 Tage onkel jamesNächste Gewinnwarnung !

 
  
    #972
3
05.10.15 17:55
Juppi.

http://www.ariva.de/news/...an-geaenderte-Marktbedingungen-an-5510181

Warum sind die eigentlich immer noch so hoch bewertet ?  

41884 Postings, 3657 Tage RadelfanIch frage mich, warum der Vorstand im Sommer

 
  
    #973
2
06.10.15 08:28
noch so optimistisch war. Auch zu diesem Zeitpunkt waren doch schon rückläufige China-Zahlen und das Russland-Embargo bekannt.

Oder war das in der Vorstandsetage noch nicht so richtig angekommen?
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

2296 Postings, 2499 Tage agutiGabriel pocht auf Vertiefung von Elbe und Weser

 
  
    #974
5
21.10.15 12:20
"Es geht nicht um die Frage, Hamburg, Bremerhaven oder Wilhelmshaven. Es geht um die Frage, Deutsche Bucht oder Rotterdam"

http://www.ndr.de/nachrichten/...-und-Weser,maritimekonferenz138.html  

231 Postings, 2860 Tage biber25Der erste zarte

 
  
    #975
1
22.10.15 15:44
Volumen Anstiegen seit Tagen....  

231 Postings, 2860 Tage biber25Anstieg natürlich

 
  
    #976
1
22.10.15 15:46

2296 Postings, 2499 Tage agutiHHLA-Tochter baut neues Bahnterminal in Ungarn

 
  
    #977
6
23.10.15 10:19
Die Intermodal-Tochter Metrans baut ihre Position in Mittel- und Osteuropa weiter aus.
"Die neue Anlage soll rund 250 Containerzüge im Monat abfertigen. Geplant ist eine verstärkte Anbindung des Hamburger Hafens an Südosteuropa durch Containertransporte auf der Schiene."
"Am Donnerstag wurde der Grundstein dafür gelegt "
http://www.welt.de/regionales/hamburg/...-Bahnterminal-in-Ungarn.html  

231 Postings, 2860 Tage biber25Bestätigt die Warnung von HHLA

 
  
    #978
4
23.10.15 10:38
Kopenhagen (Reuters) - Die dänische Groß-Reederei Moeller-Maersk bekommt die weltweite Konjunkturabkühlung zu spüren und schraubt deswegen ihre Gewinnprognose herunter.

Das Containerschiffahrts-Geschäft habe sich in den vergangenen Wochen eingetrübt, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Das habe direkte Auswirkungen auf den Gewinn: Dieser werde nun 2015 nur noch bei etwa 3,4 Milliarden Dollar liegen, 600 Millionen weniger als bislang angenommen. An der Börse kam das nicht gut an: Die Maersk-Aktie gab mehr als sieben Prozent nach.
Maersk Line ist die weltweit größte Reederei für Containerschiffe. Etwa 90 Prozent des weltweiten Handels werden über Schiffe abgewickelt. Die Branche ächzt unter Überkapazitäten, schwacher Nachfrage und einem Preiskampf.


 

41884 Postings, 3657 Tage RadelfanQ3: Es sieht nicht wirklich gut aus...

 
  
    #979
4
13.11.15 08:33
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

41884 Postings, 3657 Tage RadelfanHafenschlick - ein Dauerthema!

 
  
    #980
3
14.01.16 15:02
Schlick verstopft die Hafen-Lebensader | NDR.de - Nachrichten - Hamburg
Im Hamburger Hafen sorgt der Schlick für immer größere Behinderungen: Schiffe können zum Beispiel die Terminals am Köhlbrand nicht mehr mit voller Beladung anlaufen.
"  "Die Zufahrt ist die Lebensader des Hafens", sagt Gunther Bonz, Präsident des Unternehmensverbands Hafen Hamburg. Auch Ralf Niedmers, der hafenpolitische Sprecher der CDU, nennt die Lage dramatisch: "Der Hafen versinkt im Schlick." Ein Hafenmanager sagte NDR 90,3, die Unternehmen hätten sich inzwischen darauf eingestellt und schickten ihre Schiffe nicht mehr voll beladen nach Hamburg. In der Folge verliert der Hafen an Umschlag. "
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

4877 Postings, 2912 Tage PalaimonEin Trauerspiel!

 
  
    #981
9
14.01.16 16:00
Die Ökospinner schaffen es noch, dass der Hamburger Hafen in die Bedeutungslosigkeit abgleitet. Ohne Worte.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

41884 Postings, 3657 Tage Radelfan#981: Es verwundert mich allerdings etwas,

 
  
    #982
4
14.01.16 17:33
dass HH offenbar keine Anstalten macht, den Schlick in der Nordsee zu verklappen (siehe Auszug unten - Quelle wie in #980)! Eine Kostenfrage dürfte dies doch wohl nicht sein.

Und ich bin weiter der Meinung, dass es ein großer - nicht wieder gut zu machender - Fehler der HHLA war, sich nicht am Tiefseehafen in WHV zu beteiligen.


" Schlick aus dem Hafen wird vor der Elbinsel Neßsand verklappt. Durch die Tide wird der Schlick allerdings innerhalb weniger Tage wieder in den Hafen zurückgespült. In die Nordsee bringe Hamburg derzeit keinen Schlick, sagte ein Sprecher der HPA. Obwohl Hamburg den Schlick nach wie vor auf schleswig-holsteinischem Gebiet verklappen dürfte. Eine Sprecherin des Umweltministeriums in Kiel sagte zu NDR 90,3: "Hamburg muss uns das nur anzeigen." "  
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

4061 Postings, 1106 Tage Sternzeichen100 Prozent Steuergeschenke für Reedereien

 
  
    #983
3
29.01.16 18:23
Deutsche Seeleute sind systematisch schon seit ca. 40 Jahren nicht gewollt. Die Seefahrt war immer Vorreiter im Sozialabbau, 2. Reigster, Leiharbeit, entkernte Schiffsbesetzungsverordnung, Ausflaggung in Bareboatcharter nach Flaggenrechtsgesetz §7 Absatz 1, Entledigung aller Arbeitsrechte und Sozialversicherungen bei deutschen Seeleuten. Und nun auch noch die schon lange geforderte weitere Bereicherung an den Heuern zugunsten der Schiffsbetreiber. Auch das wird keinem deutschen Seemann einen Arbeitsplatz sichern, wie alle vorherigen anderen Maßnahmen zugunsten der Schiffahrtsbetreiber auch nicht. Die Deutsche Flagge ist genauso wenig wert wie alle anderen Bananenflaggen.

Wie war das gleich nochmal mit den griechischen Reedern?

Sternzeichen



Nach Ansicht des Bundesrate bedarf es zur Sicherung des seemännischen Know-hows für die maritime Wirtschaft in Deutschland verstärkter Anstrengungen. Dazu soll der Lohnsteuereinbehalt von jetzt 40 auf 100 Prozent erhöht werden. Der Lohnsteuereinbehalt bedeutet, dass Arbeitgeber von Seeleuten auf Schiffen mit deutscher Flagge bisher 40 Prozent der entstandenen Lohnsteuer einbehalten dürfen. Dies sei zu wenig, um weitere Ausflaggungen zu verhindern, argumentiert der Bundesrat. Eine Anhebung auf 100 Prozent sei ein geeignetes Instrument, um Beschäftigung unter deutscher Flagge zu sichern und damit die Grundlagen für das seemännische Know-how zu schaffen.

Die CDU/CSU-Fraktion argumentierte, mit den Maßnahmen wolle man die Wettbewerbsfähigkeit im Schifffahrtsbereich erhalten und etwas für die unter deutscher Flagge fahrenden Schiffe tun. Eine im Gesetzentwurf enthaltene Voraussetzung, wonach der Lohnsteuereinbehalt nur gelte, wenn die Besatzungsmitglieder mehr als 183 Tage im Jahr in einem zusammenhängenden Arbeitsverhältnis stehen würden, habe man herausgenommen, weil der Verwaltungsaufwand zu hoch sei. Außerdem sei mit dem Änderungsantrag die Erhöhung des Lohnsteuereinbehalts auf fünf Jahre befristet worden. Der SPD-Fraktion bereitete die Gesetzesänderung unter ordnungspolitischen Gesichtspunkten einige Bauchschmerzen, wie ein Sprecher erklärte, aber die Schifffahrt und das maritime Know-how seien für die deutsche Wirtschaft von großer Bedeutung. Daher stimme man dem vom Land Hamburg im Bundesrat eingebrachten Entwurf zu.

Die Oppositionsfraktionen äußerten sich ablehnend. Die Fraktion Die Linke bezeichnete es als unklar, wie durch eine Lohnsteuersubvention das maritime Know-how gesichert werden solle. Niemand käme etwa auf Gedanken, den Bäckern einen Lohnsteuereinbehalt zu geben, um angesichts der Konkurrenz der Brotfabriken das Know-how des Brotbackens zu sichern. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen bezeichnete es als verfassungsrechtlich und steuersystematisch bedenklich, das Lohnsteuerverfahren für die Subventionierung eines Wirtschaftszweigs zu nutzen. Die Fraktion verwies darauf, dass schon der Bundesrechnungshof starke Zweifel an dem Einbehalt von 40 Prozent der Lohnsteuer durch die Reeder geäußert habe.

Nach Angaben des Bundesrates ist die maritime Wirtschaft eine Hochtechnologiebranche, die mit rund 480.000 Beschäftigten ein jährliches Umsatzvolumen von mindestens 50 Milliarden Euro erbringe. "Zukunftsorientierte und konkurrenzfähige Unternehmen benötigen erfahrene Seeleute, die in Reedereien, bei Zulieferbetrieben, im Schiffbau, bei Dienstleistern, bei Behörden und vielen weiteren Stellen ihr exzellentes Fachwissen einsetzen", heißt es in der Begründung
http://www.haufe.de/steuern/gesetzgebung-politik/...r_168_335172.html  

41884 Postings, 3657 Tage RadelfanNicht gut fürs Image:Containerriese blockiert Elbe

 
  
    #984
2
04.02.16 12:03
Bei Stade: Containerriese in der Elbe auf Grund gelaufen | MOPO.de
Ein rund 400 Meter langes Containerschiff ist am Mittwochabend in der Elbe bei Stade havariert. Es blieb im schlammigen Untergrund der Elbe-Fahrrinne stecken.
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

41884 Postings, 3657 Tage RadelfanUnd nun auch noch das: Gekappte Prognose!

 
  
    #985
2
04.02.16 12:06
http://www.ariva.de/news/...ieht-vorlaeufige-Bilanz-fuer-2015-5636848
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

329 Postings, 869 Tage Joghurtbecher1Dieses

 
  
    #986
3
04.02.16 18:32
Dieses feststeckende Containerschiff ist irgendwie total symbolträchtig für das ganze Wertpapier :(  

2296 Postings, 2499 Tage agutiSchlick-Problem: Hoffnung für Hamburg

 
  
    #987
2
09.02.16 19:33
Hamburg bekommt bei seinem Schlick-Problem Hilfe aus Schleswig-Holstein:
Die Masse aus dem Hafen darf in den kommenden 5 Jahren in der Nordsee verklappt werden - ohne Obergrenze

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/...oblem-,hafenschlick136.html  

2296 Postings, 2499 Tage agutiWolke 7 ......

 
  
    #988
3
10.02.16 10:48
.... wird es nicht,
aber dafür wird die Tonne "E3" in der Deutschen Bucht
der neue Dauerlagerplatz für den Hamburger Hafenschlick.

Die Vereinbarung gilt 5 Jahre lang, über das Gesamtjahr
und mit einer Verlängerungsoption um weitere 5 Jahre.

5 Euro, pro Tonne Trockengewicht fließen in die Stiftung Nationalpark.

http://www.thb.info/rubriken/single-view/news/...er-ist-tonne-e3.html

Hat das feststeckende Containerschiff etwa doch Handlungsdruck aufgebaut, damit sich wieder was bewegt?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
38 | 39 | 40 | 40  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben