Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 274 1634
Börse 147 761
Talk 68 480
Hot-Stocks 59 393
DAX 46 174

Gold shorten?

Seite 228 von 435
neuester Beitrag: 02.09.14 15:55
eröffnet am: 09.08.11 09:20 von: n1608 Anzahl Beiträge: 10865
neuester Beitrag: 02.09.14 15:55 von: Tesla11 Leser gesamt: 776268
davon Heute: 69
bewertet mit 47 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 226 | 227 |
| 229 | 230 | ... | 435  Weiter  

1012 Postings, 1805 Tage Trader1111Mein Schein

 
  
    #5676
17.01.13 16:22
DE000DX4V395  

1012 Postings, 1805 Tage Trader111110000Stücke

 
  
    #5677
17.01.13 16:22

6506 Postings, 843 Tage constantin1-

 
  
    #5678
17.01.13 16:25

 glückwunsch!

 

98 Postings, 833 Tage Bapak1690

 
  
    #5679
17.01.13 16:28

Abgeprallt.

 

 

3012 Postings, 1113 Tage xArPax@Bapak

 
  
    #5680
17.01.13 16:29
Sag ich ja ;) #5673  

1012 Postings, 1805 Tage Trader1111Müsste gleich drüber gehen...

 
  
    #5681
17.01.13 16:30
Shortys burn...  

1012 Postings, 1805 Tage Trader1111Das ist eine Keilformation

 
  
    #5682
17.01.13 16:32
mit Doppelboden und sehr guten Indikatoren. Das sollte erst einmal kraft geben! ;)  

5449 Postings, 1281 Tage crunch timehey, da kommt das Sprengkommando

 
  
    #5683
5
17.01.13 16:33
aus dem Dickicht gesprungen und kümmert sich scheinbar um die Mauer bei 1680/85. Saubere Leistung!!! Schneller Absacker bzw. Pullback genau bis zu gebrochenen Aufw.trendlinie und dann mit Volgas wieder hoch. Das muß man den Bullen neidlos lassen, die kennen die Marken genau die man spielen muß um im Rennen zu bleiben ;) Also wenn man das auf SK auch knacken könnte, dann wäre vielleicht doch noch die oberer rote Trendkanalbegrenzung bald mal fällig. Könnte vielleicht auch der fester werdende Euro gegenüber dem Dollar Gold mit nach oben ziehen? Gold wird ja nicht nur als Schutz für unruhige Zeiten gekauft, sondern dient auch auch als Währungsschutz. Wird der Dollar schwächer (wie aktuell)  wird das Gold in Dollar fester. €/S ist heute klar und zügig über 1,33 gehüpft. Nächster Widerstand wäre bei ca. 1,35. Könnte vielleicht mithelfen Gold dann Richtung 1700/10 $ zu schieben.  
Angehängte Grafik:
gold.png (verkleinert auf 58%) vergrößern
gold.png

1012 Postings, 1805 Tage Trader1111@ CRUNCH

 
  
    #5684
1
17.01.13 16:38
Man merkts, du bist auch sehr erfahren  ;) Denke nächster Halt vorerst 1705, ja, dann Highbase und dann schnur stracks Richtung 1800$ die ungeheure Yen Abwertung wird an Gold nicht geräuschlos vorbei gehen. Ich denke uns blüht für 2013 eine neue Abwertungsspirale mit kräftigem Gelddrucken von FED EZB und Japan. Aber ich schaue sowieso nur in den Chart, Fundamentaldaten schaue ich mir nicht an, Finanzmarktstochstik und du wirst lgf. immer der Gewinner sein :)  

1012 Postings, 1805 Tage Trader1111DZ Bank

 
  
    #5685
17.01.13 16:39
Sollte der Goldpreis zeitnah den Sprung über die 1.700-USD-Marke schaffen, deute das Bild auf den Beginn einer übergeordneten Aufwärtswelle, die bis zum Sommer anhalten und den Goldpreis bis knapp 2.000 USD/Unze treiben könne. (17.01.2013/ac/a/m)  

98 Postings, 833 Tage BapakWo

 
  
    #5686
17.01.13 16:40

läuft denn aber nun die Unterstützung? 1685 oder immer noch EMA 200?

 

3012 Postings, 1113 Tage xArPax@Bapak

 
  
    #5687
1
17.01.13 16:43
Also nach der Nummer gerade würde ich sagen 1.665 ist heftig unterstützt... Wir sind vorhin nur mal in die Nähe gekommen und dann gabs mal locker 20 Dollar hoch...  

3012 Postings, 1113 Tage xArPax1.686/90 steht jetzt aus...

 
  
    #5688
2
17.01.13 16:45

3012 Postings, 1113 Tage xArPaxNächster Anlauf mit Stundenkerze um 17:00Uhr? ;)

 
  
    #5689
17.01.13 16:54

753 Postings, 1655 Tage klimaprimawie jetzt?

 
  
    #5690
3
17.01.13 17:36
Trader1111: 10000Stücke

Um 12 Uhr hattest du noch geschrieben: 10.000 Euro
Dass du die Scheine für 1 EUR/St. gekauft hast, glaube ich eher nicht; das wäre nur am 14. Febr. möglich gewesen für kurze Zeit.

Egal .... ich bin auch weiterhin long.  

753 Postings, 1655 Tage klimaprimalebt eigentlich dieser Schein noch?

 
  
    #5691
1
17.01.13 17:40
http://www.ariva.de/forum/Gold-shorten-446750?page=226#jumppos5655

Wenn ja, Riesen-Glückwunsch - mordsmäßig Dusel gehabt.  

216 Postings, 975 Tage russelB#5683

 
  
    #5692
17.01.13 18:17

Die Korrelation zwischen Gold und €/$ lag in den letzten 5 Jahren bei 0,43 und im letzten Jahr bei 0,56. (Daten stammen von Nov 2012)

Die Korrelation sagt leider nichts über die Verteilung der Fälle aus in denen sich Gold und €/$ gegenläufig verhalten.

Aber ich habe den Eindruck der Fall Gold fällt und €/$ steigt überwiegt in letzter Zeit, was für mich als physischen Anleger schlecht ist.

Gibt es irgendwo eine Kennzahl, die eine Aussage über die Verteilung der oben genannten Fälle macht?

 

3099 Postings, 1399 Tage josef9020Seiten gewechselt

 
  
    #5693
3
17.01.13 18:35
Kauf erste Posi long BP520V
Verkauf Puten, jedoch Teilbestand als "Versicherung" BP6HUP gehalten. Sollte über 1700 etablieren, so Aufstockung Longposi.  

6506 Postings, 843 Tage constantin1-

 
  
    #5694
17.01.13 18:40

 meint ihr nicht der kurs kommt etwas zurück an die 1680??? halte ich gerade für wahrscheinlicher...nun sind alle long.

 

5449 Postings, 1281 Tage crunch timerusselB

 
  
    #5695
2
17.01.13 19:27
russelB: #5683   18:17 #5692  Die Korrelation zwischen Gold und €/$ lag in den letzten 5 Jahren bei 0,43 und im letzten Jahr bei 0,56. (Daten stammen von Nov 2012)
__________________________________________________

Und wie war die vor diesen 5 Jahren, also im Bereich 2000-2005? Warum könnte es nicht wieder stärker in die Richtung gehen wie damals? 2012 hat ja gezeigt, daß die Tendenz dahingehen  wieder zunimmt. Also vor vielen Jahren war die Korrelation zwischen Euro/Dollar und Gold sehr eng. So ab ca. 2006 ging dann die Schere auf bis ca. Ende 2011. Sicher auch begünstigt durch die Lehman Pleite damals und den Nachwehen, wo viele Anleger dann panikartig Gold anfingen zu übergewichten. Das scheint aber  nachzulassen mit dieser Panikhaltung, da man merkt der Untergang des Abendlandes ist ausgeblieben und die Aktienmärkte doch die lukrativere Seite.  Somit könnte Gold künftig wieder etwas stärker als Absicherung gegen Wechselkursänderung dienen und weniger als Fluchtort bzw. "sicheren Hafen". Im letzten Jahr hatte ich schon den Eindruck es geht wieder mehr in die alte Art zurück, d.h. die Bewegungen €/$ und Gold werden wieder ähnlicher bzw. die Korrelation größer. Der Sellout in der 2. Dezemberhälfte war wohl nochmal eine Art Nachwehe der Panikzeit und dem Window Dressing geschuldet, wo viele insitit. Anleger ihre Schieflagen abgebaut haben. Seit Jahresbeginn geht man wieder ähnliche Wege. Also 2013 könnte die Korrelation noch größer werden als 2012. Daher schaue ich parallel auch immer darauf was €/$ macht wenn ich Gold trade.  
Angehängte Grafik:
gold_euro_dollar.png (verkleinert auf 87%) vergrößern
gold_euro_dollar.png

222 Postings, 944 Tage tommy1206Auch Long aber schon länger

 
  
    #5696
17.01.13 19:28

 Hab CZ0Q0R aber schon bei 0.92 gekauft, leider halt nur eine geringe Menge, sonst könnte ich mich mehr freuen. Bin aber am überlegen ob es nicht morgen kurz Short geht, immerhin ging's jetzt einige Tage hintereinander rauf. 

 

1012 Postings, 1805 Tage Trader1111@Klinaprima

 
  
    #5697
2
17.01.13 19:49
Ich habe 10000  Stuec ke zu 1,7€ also 17000€...s ry. evt. hatte ichs vertauscht . Werde jetzt auch long auf Alu und Crude Oil gehen...  

5449 Postings, 1281 Tage crunch timeconstantin1:

 
  
    #5698
2
17.01.13 19:53

constantin1: - 18:40 #5694 meint ihr nicht der kurs kommt etwas zurück an die 1680??? halte ich gerade für wahrscheinlicher...nun sind alle long

=============================

Also wie alle anderen auch habe ich keine Glaskugel und kann auch nur vermuten.  Ich sehe die Sache im Moment nach der heutige Reaktion erstmal so: Gold war die letzten Wochen in der gelben Kurs-Box von grob 1625/95 und die Bullen würden gerne wieder nachhaltig die die grüne Kurs-Box zurück von grob 1685/1755. Aktuell befindet man sich seit einigen Stunden wieder in der "Schnittmenge" (ca 1685/95)der beiden Bereiche und man könnte nur eine Bodenbildungsformation abschließen durch einen nachhaltigen Ausbruch über die Nackenlinie des großen Doppelbodens der letzten zwei Monate. Von daher dürften die Bullen sehr wenig Interesse haben wieder Richtung 1680 zu laufen bzw, versuchen den Kurs möglichst über 1685/90 nachhaltig zu schieben. Ist aber nur meine persönliche Meinung, also ohne Gewähr ;) Und ob die Bären nochmal einen Gegenangriff machen bleibt auch abzuwarten. Nach der heftigen Reaktion heute Nachmittag mit dem großen  Rebound ab 1666/67 dürften die Bären  erstmal vorsichtig geworden sein. Allerdings dürfte nach den fast 30$ die man jetzt in wenigen Stunden gestiegen ist eine kleine Veschaufpause schon zu erwarten sein. Aber ich denke  es geht nicht unter 1685 dabei.

 
Angehängte Grafik:
gold_-.png (verkleinert auf 56%) vergrößern
gold_-.png

155 Postings, 933 Tage wipfel1bin mit meinen Long KO´s 1469

 
  
    #5699
2
17.01.13 20:01
raus aus dem Rennen.

schau mir das morgen an und werde neue Scheine mit größerem Hebel kaufen, rechne nochmal mit 1680, dann geh ich long, vermutlich mit nem KO bei 1620

Bullish nach wie vor :-)  

216 Postings, 975 Tage russelB@ crunch time

 
  
    #5700
17.01.13 20:36

Danke für die Infos. Noch stärkere Korrelation wäre ja noch schlimmer für mich! (keine Rendite)

Habe ich das richtig verstanden, du sagst: (Der Goldpreis wird in Dollar festgelegt):

      1. Normalfall: Goldpreis in Dollar steigt, wenn der Dollar schwächer gegenüber anderen Währungen wird, weil  die Dollarbesitzer unter anderem
          durch den Kauf von Gold einen Währungsverlust vermeiden wollen.
          Bei perfekter Korrelation steigt der Goldpreis in der Nichtdollarwährung also gar nicht.
         

      2. Zu Panikzeiten steigt der Goldpreis aufgrund der starken Nachfrage nach Gold als sicheren Hafen. Auch ohne, dass der Dollar schwächelt.


Folgerung: Gold in Euro kann also nur steigen, wenn die Nachfrage nach Gold aus 2. größer ist als aus 1.
                   Wenn es nur eine Inflation im Dollar gibt und daher die Nachfrage nach Gold steigt (Gold steigt), dann habe ich auch nichts davon,
                   weil eben der Euro gegenüber dem Dollar entsprechend aufwertet.

 

 

Seite: Zurück 1 | ... | 226 | 227 |
| 229 | 230 | ... | 435  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben