Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 107 60
Talk 62 39
Börse 40 20
Rohstoffe 12 10
DAX 3 2

Gold/Edelmetall wann platzt die Blase 1420$

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 09.10.13 18:06
eröffnet am: 24.02.11 09:13 von: semico Anzahl Beiträge: 225
neuester Beitrag: 09.10.13 18:06 von: stksat|burtsc. Leser gesamt: 54544
davon Heute: 1
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  

7307 Postings, 3835 Tage semicoGold/Edelmetall wann platzt die Blase 1420$

 
  
    #1
10
24.02.11 09:13
Gold nur Spekulativ aufgeblasen, wer jetzt noch einsteigt kann warscheinlich große Verluste einfahren.

Die Blase wird platzen sobald die Zinsen angehoben werden.

Spekulative Anleger sollten jetzt shorten.

Alles Meine Meinung.

Charttechnischer Wiederstand 1420$ eine Korrektur längst überfallig bis zu
1000$.
-----------
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Grüße  Semico
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
199 Postings ausgeblendet.

788 Postings, 1518 Tage ING_Immermalwiede.Die Anzeichen mehren sich

 
  
    #201
4
27.07.11 12:34

Umfrage: Krisenwährung Gold in Deutschland beliebt


    HAMBURG/BERLIN (dpa-AFX) - In der Krise zieht das Interesse an Gold  traditionell an - derzeit auch in der Bundesrepublik. Fast jeder dritte  Deutsche (32 Prozent) denkt laut einer am Mittwoch veröffentlichten  Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa für den "Stern" darüber  nach, seine Ersparnisse in Gold anzulegen. Mit 41 Prozent ist der Anteil  bei den 18- bis 29-Jährigen besonders hoch. Auch 40 Prozent der  Befragten im Alter zwischen 30 und 44 Jahren sehen in Gold eine  ernsthafte Alternative zu anderen Anlageformen.Bei  den Bundesbürgern über 60 Jahren ist der Kredit des Edelmetalls  stattdessen nicht so groß: Von ihnen denkt nur etwa jeder Fünfte (22  Prozent) an eine solche Investition. Anlegern bereitet derzeit neben der  Schuldenkrise in Griechenland auch die angespannte Finanzsituation der  USA Sorge. Der Goldpreis  ist am Mittwoch aus Angst vor einer Eskalation in Amerika auf ein neues  Rekordhoch gesprungen. In der Spitze stieg der Preis für eine Feinunze  (etwa 31 Gramm) bis auf 1625,24 Dollar. Noch im Jahr 1999 kostete eine  Feinunze nur 250 US-Dollar, Anfang 2004 dann 420 Dollar.

Gold  hat nach Meinung von Finanzexperten und Anlegern die Rolle einer  Inflationsversicherung. Das Edelmetall erhält auch in der Krise seinen  Wert und verliert kaum Kaufkraft. Die Angst vor einer Geldentwertung  machte auch den Befragten der Forsa-Umfrage zu schaffen. 63 Prozent  äußerten die Sorge, dass ihre Ersparnisse eines Tages nichts mehr wert  sein könnten./mbr/DP/jkr 

Vor 12 Jahren wollten alle die T-Aktie, Infinion etc. zeichnen, nun ist es mit dem Gold auch schon so weit. Das sind immer die ersten Anzeichen. Sicher könnte es noch kurzfristig weiter gehen mit den Kursen, aber irgendwann geht es dann sehr schnell Talwärts.

Aber das hört im Moment keiner gern, genauso wie ich damals alle vor der T-Aktie, ohne Resonanz, gewarnt hatte.

 

788 Postings, 1518 Tage ING_Immermalwiede.Der Goldpreis sinkt

 
  
    #202
2
01.08.11 15:03

nachdem sich ein Kompromiss in den USA abzeichnet. Zwar wartet der Markt noch auf Details, aber das Risiko, dass die Goldnachfrage zurück geht steigt. Wenn dann Gewinnmitnahmen einsetzen sollten, kann der Sinkflug langsam beginnen. Richtig nach Süden wird er aber vermutlich erst gehen, wenn die Wirtschaft in den USA wieder ein höheres Wachstumsmomentum erreicht.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/...huldenkompromiss/4451768.html

 

556 Postings, 1357 Tage inflaEMs sinken nur temporär

 
  
    #203
1
01.08.11 15:14

spätestens in 3 Jahren sehen wir mindestens 2200 USD - alleine, weil der USD durch QE3(..., QE4, QE5 usw) noch weiter verwässert wird - wenn die Amis nicht endlich ihre eigene Wirtschaft ans laufen bringen, wird der Papier-Dollar noch heftiger ins Trudeln geraten (wer will schon wertloses Papier für seine Waren???)  ...

Und die nächste Verwässerung der Eurone steht uns mit dem Downgrade des nächsten EURO-Landes ins Haus - wir haben ja noch einige Kandidaten im Angebot;-(

Ich frage mich ernsthaft, wie lange die Chinesen brauchen, um aktiv zu werden (sprich: die US-Anleihen aus dem Staatsdepot werfen).

 

788 Postings, 1518 Tage ING_Immermalwiede.@ infla

 
  
    #204
2
01.08.11 15:38

Wenn der Goldpreis auf 2200 Dollar steigt und der Dollar nur noch wertloses Papier ist, wie Du schreibt, was ist dann dein Gold noch wert? Gold wird in Dollar gehandelt. Mit der Argumentation hast Du dir ins Knie geschossen.

Schau die mal den Goldpreis in Schweizer Franken an, vielleicht dämpft das deine Euphorie?

http://www.finanzen.net/rohstoffe/goldpreis/chf

 

 

1072 Postings, 1781 Tage Sonnen-Kind@ING_Immermal.

 
  
    #205
01.08.11 15:54
keine ahnung welches geld du hast, meine brieftasche füllt der euro und die tanke nebenan nimmt auch keinen chf oder gibt mir für meine euronen chf heraus.....

ich denke wir leben momentan in der großartigsten reality show aller zeiten, in der jeder seine eigene hauptrolle spielt ;=)
-----------
wer die finger von der börse nicht ganz lassen kann, kaufe gold

138 Postings, 1289 Tage FairwayduckING-immer

 
  
    #206
01.08.11 16:32

physisches Gold kann man in 136 Ländern der Erde verkaufen. Und zwar in der jeweiligen Landeswährung.

USD oder Euro werden nicht mehr genommen. Weder für die Heizoellieferung noch für sonstige Ausgaben!

Und nun??

 

 

 

788 Postings, 1518 Tage ING_Immermalwiede.und dann

 
  
    #207
01.08.11 17:02

USD oder Euro werden nicht mehr genommen. Weder für die Heizoellieferung noch für sonstige Ausgaben!

Nun, dann würde ich vielleicht eine Wohnung für dein Gold an dich vermieten, weil ich mein bei 1.600 € abgelöstes Gold in die Komplettsanierung von zwei Häusern gesteckt und einige Aktien gekauft habe. ;-)

 

556 Postings, 1357 Tage inflaIch glaube, da hat jemand nicht wirklich

 
  
    #208
1
01.08.11 17:25

...verstanden, worum es bei den Gold- und Silberpreisen eigentlich geht.

Wenn ich jetzt meinen jährlichen Flug nach Philippinen buchen will kostet mich der Flug von Gestern auf Heute 50,00 Euro (6%!) mehr. Für mich bedeutet das: Entweder will die Fluggeselschaft real mehr verdienen oder mein Geld hat nicht mehr den (Stellen)Wert für das Unternehmen aus einem Drittstaat. Aufgrund des harten Wettbewerbs gehe ich vom zweiten aus. Das bedeutet: ICH BEKOMME VON JETZT AUF GLEICH 6 % WENIGER FÜR DIE GLEICHE SUMME EUROS!

Da helfen auch keine Illusionen mehr... Ich denke auch, daß am WE die Stufe 2 zur Inflation gezündet wurde ... Stufe 3 kommt dann in 2 oder 3 Jahren. Auch dewegen spielt die Börse - die in die Zukunft schaut - diese starke Bewegung wider Erwarten nach UNTEN.

Und nun zu den Edelmetallen: Meine Währung (egal, ob Euro oder USD oder sonstwas) muß sich immer an dem Gold messen - ist die Währung durch Gold gedeckt (dh eine Billion der Währung XY  ist z.B. mit 10 Tonnen Gold hinterlegt), wird der Goldpreis in dieser Währung sich NIE bewegen. Ist die Währung nicht gedeckt oder die Golddeckung aufgehoben (wie bei USD in den 70ern geschehen) , werden sämtlich zusätzlich generierte Gewinne durch Zinsen und Dienstleistungen der Geldmenge hinzuaddiert - und dabei die Edelmetallseite nicht aufgestockt. Und das Verhältnis wird im "Goldpreis" dargestellt.

Deswegen paßt m.M.n. "Goldpreis" nicht zur Verhältnisanzeige.

Sorry fürs mosern - aber das mußte mal raus;)

Freundliche Grüße

infla

 

138 Postings, 1289 Tage FairwayduckING-immer

 
  
    #209
1
01.08.11 17:53

Wie vermieten?

Erstens habe ich selbst Immobilen.

Zweitens kaufe ich Dir Deine Immobilien für sehr wenig Gold ab, weil Du dieses benötigst um die laufenden Kosten sowie für die Lebenshaltungskosten dringend benötigst.

Denke daran, Hunger tut sehr weh. Frag einmal die Kriegsgeneration.

Also, wenn Du Deine Bankverpflichtungen und die Zwangshypothek nicht mehr bedienen kannst, melde Dich!! 

Kaufe Dir dann Deine Immobilien gegen Gold ab!!

Gruß

Fairwayduck

 

1923 kostete ein normales Haus ca. 2 Unzen Gold. Und wurde für diesen Preis verkauft!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

788 Postings, 1518 Tage ING_Immermalwiede.... 201

 
  
    #210
1
12.08.11 15:20

http://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/...ackter-Maedels-1262472

in Fortsetzung zu meinem posting 201 "die Anzeichen mehren sich"

 

788 Postings, 1518 Tage ING_Immermalwiede.Geteilte Stimmung

 
  
    #211
13.08.11 23:55

http://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/...i-Gold-zurueck-1310841

... Die schwindende Zuversicht war vor allem bei großen Spekulanten auszumachen. Ihre Netto-Long-Position ging von 247.175 auf 203.573 Kontrakte (-17,4 Prozent) zurück, während sie bei den Kleinspekulanten von 40.459 auf 45.633 Kontrakte (+12,8 Prozent) anzog.

Die Kleinanleger sind immer etwas nachlaufend. Ich habe mich von den letzten Goldpositionen getrennt und mache dann den Beginn für den downtrennt bei den Kleinanlegern.

 

614 Postings, 4101 Tage GlücksteinGold war 1923 32$ oder so

 
  
    #212
1
15.08.11 19:39
>1923 kostete ein normales Haus ca. 2 Unzen Gold.

Ein Hundehaus?  

788 Postings, 1518 Tage ING_Immermalwiede.Spekulationen im Goldpreis

 
  
    #213
2
25.08.11 10:10

Wenn Gewinne beim Gold mitgenommen werden besagt das, dass Spekulanten im Gold investiert sind. Spekulanten können den Kurs zwar kurzfristig treiben, sie springen jedoch sehr schnell ab, wenn sich bessere Spekulationschancen bieten. Wenn Gold zum Spekulationsobjekt wird und nicht mehr allein der Vermögensabsicherung dient, ist der Ausblick für den Goldkurs nicht mehr stabil.

 

30 Postings, 1668 Tage Lukasabc.......

 
  
    #214
2
25.08.11 11:45

 vielleicht waren 1923  2 unzen gold 1 mrd reichsmark wert aber ein haus hat man davon wirklich nicht bekommen ihr sagt immer geld wird wertlos aber  dann denkt ihr das wenn der goldpreis auf ein paar tausen euro gestiegen ist das man dann auch den gegenwert von ein paar tausen euro hat aber die paar tausend euro sind dann leider auch nicht mehr so viel wert wie davor

 

788 Postings, 1518 Tage ING_Immermalwiede.Es war wohl doch eine gute Entscheidung

 
  
    #215
1
22.09.11 16:00

Gold bei den hoch gelaufenen Preisen abzustoßen. Somit hatte ich dann heute genügend Kapital um bei geprügelten Qualitätsaktien wieder einzusteigen. An die Weltuntergangszenarien glaube ich immer noch nicht.

 

96 Postings, 1379 Tage manzetGold

 
  
    #216
1
25.09.11 13:45

 da passt die alte Regel, 1 drittel Bargeld, ein drittel Gold und ein drittel Aktien, aber die Aktien habe ich gegen Beteiligung gewechselt, im

Aktien Geschäft sind mir zu viele Absahner.

 

2420 Postings, 3185 Tage SilberlöweWo befinden wir uns in einer

 
  
    #217
25.09.11 13:48
Spekulationsblase?
Im Anleihenmarkt, Goldmarkt oder Silbermarkt ?
Soll jeder für sich entscheiden.

Ende 2010 steckten rund 95?000 Milliarden US-Dollar in Anleihen. Dieser Betrag hat im Jahr 2010 um 4500 Milliarden US-Dollar zugenommen. Der Anteil von Silberinvestments lag 2010 bei ca. 12 Milliarden US-Dollar bei heutigen Marktpreisen, derjenige von Gold-Investments bei 80 Milliarden US-Dollar.  

200 Postings, 1276 Tage luigi79Gold

 
  
    #218
25.09.11 19:45

Zwar durchläuft Gold gerade eine Korrektur. War vielleicht auch mal überfällig.

blog.taipan-online.de/3525/2011/gold-es-geht-noch-weiter-abwarts/

Allerdings spricht wirklich vieles dafür, dass es nur eine kurzzeitige Schwäche ist: Von der Schuldenkrise über eine mögliche weitere Rezession bis hin zur anstehenden Schmucksaison in Indien.

blog.taipan-online.de/3514/2011/argumente-fur-den-gold-bullenmarkt/

 

348 Postings, 1215 Tage Schnellraus12Freuen?

 
  
    #219
26.09.11 00:52
An eurer Stelle würde ich mich nicht so über den Preisrückgang freuen. Das ist nehmlich genau das was die herrschende Klasse will.
Man kann nur hoffen das viele von euch den Goldbesitz der Bevölkerung als ein Mittel der Einflußnahme auf die Macht-,Geldpolitik erkennen  

2139 Postings, 1913 Tage pmauMan hat ja alle Anleger in Gold getrieben

 
  
    #220
1
26.09.11 01:07
Kam ja überall in den Medien. Gold als sicherer Hafen.
Jetzt steigen die Profis halt aus, ganz normal. Ich tippe auf 1400 oder sogar noch tiefer.
Wenn der Euro wieder steigt, ist Gold sowieso unrentabel, wenn man Gold in Euro bezahlen muss.

Und das der Euro wieder steigt sollte trotz des ganzen Geschreis um Europa jedem klar sein.
Die schiere Menge an gedruckten US Dollar muss einfach irgendwann dazu führen.

Den Zusammenhang zwischen Gold und Geldpolitik muss mir mal einer erklären... ernsthaft.
Wenn ich die Währung abwerte, in der Gold weltweit am meisten gehandelt wird, hat das mit Gold als Einfluss auf Macht- und Geldpolitik relativ wenig zu tun...  

3927 Postings, 3150 Tage fourstarich kann nur weiter schmunzeln

 
  
    #221
1
26.09.11 03:01
der goldpreis hat jetzt gerade einmal 15 prozent von seinem ath korrigiert.
nach einer starken ralley über das jahr 2011.

ich weiss ja nicht.
aber gold hat bisher mal wieder alle assetklassen dieses jahr geschlagen.


übrigens gold hat gegenüber andere sachwerten einen unschlagbaren vorteil:

-transportierbar und anonym

das funktionerit weder mit immos noch mit aktien

naja wer jetzt gold noch nicht verstanden hat,der wird es nie verstehen und so muss es auch sein.  

30 Postings, 1668 Tage Lukasabc........

 
  
    #222
2
26.09.11 09:24

 das ist genau wie bei jeder blase die kleinanleger kaufen wenn die preise hoch sind und reden sich dann beim platzen der blase ein das es nur eine korrektur ist das passiert wenn die ganzen großen verkaufen und wenn dann der preis im keller ist merken dann endlich die meisten das es keine korrektur war und verkaufen mit riesen verlusten 

gold ist einfach nur ein rohstoff mit dem genauso spekuliert wird wie mit kupfer oder ähnlichem nur das kupfer im gegensatz zu gold wirklcih wichtig für die industrie ist 

wer wirklch langfristig vermögen absichern will kauf vielleicht ein bisschen gold zu niedrigspreisen sichert jedoch hauptsächlich mit immobilien ab und kauft sich fürn notfall noch ein paar größere flächen wald damit hat der großteil des deutschen adels seine vermögen über 100e von jahren erhalten   und aktien sind natürlich bal wenns noch weiter runtergeht auch günstig und aktien werden auch nicht weginflationiert und firmen die lebenswichtige sachen herstellen oder verkaufen gehen auch in größeren kriesen nicht pleite 

 

788 Postings, 1518 Tage ING_Immermalwiede.Schmuzelnd

 
  
    #223
1
01.10.13 17:10

nehme ich zur Kenntnis, dass ich vor zwei Jahren richtig gehandelt habe und eben gerade mit einem schmunzeln meine Postings und die Antworten darauf ab August 2011 gelsen. :-)

Das Gold wäre jetzt weniger wert und die damals gekauften Aktien haben sich im Wert verdoppelt.

 

591 Postings, 781 Tage gloryjacksonholeHabe auch Aktien,

 
  
    #224
2
02.10.13 21:56
aber die richtigen Ausverkaufkurse kommen noch.

Die letzten 13 Jahre lag das KBV des Dow Jones niemals unter 1, ala 1974 und 1982.
Und ne Panik bei den Goldkäufen(100% yoy) hatten wir noch nicht.

Gold ist derzeit im Schnäppchenmodus.



 
Angehängte Grafik:
fredgraph.png (verkleinert auf 80%) vergrößern
fredgraph.png

102 Postings, 469 Tage stksat|burtscher197.Mein Kursziel bei

 
  
    #225
1
09.10.13 18:06

Gold liegt bei 10000 USD. Korrektur könnte auch ohne Probleme bis auf ca. 1000 USD gehen. Wer Gold bewertet, hat ohnehin nichts verstanden. Meine Meinung.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben