Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 11 147
Börse 2 91
Rohstoffe 0 66
Talk 5 39
Hot-Stocks 4 17

Gedanken zur Klöckner-Aktie

Seite 1 von 303
neuester Beitrag: 28.02.15 12:12
eröffnet am: 01.11.07 08:17 von: christi16 Anzahl Beiträge: 7568
neuester Beitrag: 28.02.15 12:12 von: 2teSpitze Leser gesamt: 1034709
davon Heute: 58
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
301 | 302 | 303 | 303  Weiter  

4 Postings, 2961 Tage christi16Gedanken zur Klöckner-Aktie

 
  
    #1
29
01.11.07 08:17
...eines ist doch mal klar:
Klöckner will rund 400.000.000 EUR Gewinn machen!!!

...gemessen an der Börsenkapitalisierung (46.000.000 Stück) mal 36,50 Euro also rund 1,7 Milliarden....

...wenn jemand den laden übernimmt, hat er das in 5 Jahren wieder raus!!!!!

Das ist doch Spitze und GÜNSTIG!!!!
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
301 | 302 | 303 | 303  Weiter  
7542 Postings ausgeblendet.

4657 Postings, 1226 Tage jogo1..8,70 oder 10..?

 
  
    #7544
26.02.15 14:19

ich bin gegen mein Vorsatz jetzt ebend mal rein......vielleicht hab ich Glück... ? money mouth?

Oddo Seydler belässt Klöckner & Co auf 'Hold' - Ziel 10 Euro
Die Investmentbank Oddo Seydler hat die Einstufung für Klöckner & Co vor Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 10 Euro belassen. Sinkende Stahlpreise in den USA und Europa dürften im Schlussquartal
 

234 Postings, 69 Tage immo2014so bin nach 2 jahren wieder in kco 11k@9,33

 
  
    #7545
2
26.02.15 14:55
SL 8,50

mal sehen

ansich halte ich nichts mehr von kco  

4217 Postings, 2466 Tage badtownboyVergesse nicht auszusteigen

 
  
    #7546
1
26.02.15 15:05
wenn die Aktie 10 % gestiegen ist,  ist halt kein Langfristinvest.  

4657 Postings, 1226 Tage jogo1..trade grundsätzlich ohne SL..

 
  
    #7547
1
26.02.15 15:27
..nur bei Insolvenskandidaten kommt das für mich in Frage..
..hier lege ich dann bei 8,50? nach, und unter 8 läuft die nicht!  

4217 Postings, 2466 Tage badtownboyDeutliche Daxkorrektur auf 9000

 
  
    #7548
2
26.02.15 15:34
und KlöCo ist bei 6-7 Euro.  

4657 Postings, 1226 Tage jogo1..in deinen Traum vielleicht ;)

 
  
    #7549
1
26.02.15 15:42

KZ aus diesen Jahr im Durchschnitt 11,04?......mir reichen schon 10?  laugthing 

Analyst Kursziel Abstand Datum
Close Brothers Seydler Research AG
    10,00?    +5,82%§14:11 Uhr
Commerzbank AG
     9,50?    +0,53%§12:51 Uhr
Goldman Sachs Group Inc.
     8,70?    -7,94%§08:41 Uhr
Citigroup Corp.
    11,00?   +16,40%  25.02.15§
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
     9,00?    -4,76%  20.02.15§
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
    14,60?   +54,50%  09.02.15§
BNP PARIBAS
    11,00?   +16,40%  03.02.15§
Credit Suisse Group
     8,00?   -15,34%   13.01.1          §

 

4657 Postings, 1226 Tage jogo1..vielleicht kommt NEO_01 noch

 
  
    #7550
26.02.15 15:45
..und pustet ein wenig....ich für meinen Teil puste schon fleißig ;)  

3168 Postings, 564 Tage simba0477badtownboy

 
  
    #7551
26.02.15 15:51
sorry aber ich hoffe du nimmst dein posting selber nicht ernst!

dax 9000 - und ich hoffe du shortest nicht und bist nicht all in, denn dann bist du bald pleite!
korrektur kann kommen, aber schau dir den markt an - die aktienkurse wollen nach oben und das kann noch 1-2 jahre so gehen mit eine paar kleinen korrekturen! aber von 11200 auf 9000 zu hoffen, dass ist der hammer - da sieht man das du keine ahnung hast!

zu klöckner - das war meine größte enttäuschung - mein ek liegt bei 10 - daher bleib ich investiert, auch wenn ich von der aktie nicht mehr viel halte!

rühl ist leider ein schwachkopf der der aktie nur geschadet hat - der fehler liegt klar bei klöckner! schlechtes managment - schlechtes unternehmen - schlechter kurs!
stahl ist leider out und das schon seit mehreren jahren!

mehr gibts zu dieser aktie nicht zu sagen!  

4217 Postings, 2466 Tage badtownboyJogo das ist der Denkfehler

 
  
    #7552
26.02.15 15:53
dass was bereits stark gefallen ist, steigen muß und nicht neue Tiefs ausbilden kann,  obgleich von letzterem sind wir noch weit entfernt.  

37602 Postings, 3308 Tage Radelfan@bad #7548: Auf wessen Spuren

 
  
    #7553
1
26.02.15 15:56
wandelst du denn jetzt?

Dann mach doch gleich mal ne Vorhersage bei Dax 7.000! ;-)
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

4217 Postings, 2466 Tage badtownboyRadel ist mir eigentlich egal

 
  
    #7554
1
26.02.15 16:05
bzgl. Klöckner,  Restbestände habe ich eigentlich schon abgeschrieben.

Man sollte sich eigentlich nicht mehr mit dieser Aktie beschäftigen,  kann sich unvorhersehbar in jede Richtung entwickeln.

 

745 Postings, 1579 Tage hyy23xWie

 
  
    #7555
26.02.15 16:46
gesagt Badtownboy, dass ist der einzige Kritikpunkt an Rühl, dass die IR die er nach außen betreibt einfach schlecht ist. Da wünsche ich mir für die Zukunft etwas mehr Transperenz und weniger schnelle emotional getriebene Entscheidungen wie eine Dividende mitten im GJ anzukündigen. Kenne kein Unternehmen, dass so schnell so etwas tut. Eine Directors Dealing würde auch nochmal etwas Vertrauen schaffen. Lieber sollte man ein ARP auferlegen anstatt irgendwelche Dividenden auszuschütten. Dann haben alle Aktionäre auf breiter Masse etwas davon und man muss keine stetig haben. Eine vertrauensvolle Dividendenpolitik setzt so etwas voraus.

Das hier wie Simba und paar Konsorten immer Rühl bashen zeigt mir, dass sie sich nie mit der Person auseinandergesetzt haben. Die Person hat wie oben auch von mir schon Kritik bekommen aber solange sie sachlich ist macht dies auch Sinn. Bin hier auch im Minus und dennoch versuche ich meine damalige schlechte Investmententscheidung nicht nur auf die Schultern von Herr Rühl abzuladen. Er geht auf viele Messen und ist auch in der StartUp Szene in Berlin und auch in den USA auf Veranstaltungen die zum Thema "Wertschöpfungskette" sind unterwegs. Also dem Mann völlige Dummheit zu unterstellen halte ich für die Dummheit der Menschen die ihn unterschätzen. Klöckner muss sich von der Abhängigkeit der Spekulanten lösen, nur so wird das was. Wie oft ließt man Rohstoffmanipulationen hier, Labor Skandal da....  

145 Postings, 1364 Tage turbonegro22Dividende..

 
  
    #7556
26.02.15 17:20
Also bitte , die sogenannte Anfangsdividende von mindestens 20 Cent steht, selbst wenn der Rühl seinen Palast verpfänden muss...................

Davon abgesehen , gab`s gestern bestimmt eine mail? Telefonat? viel zu unsicher ......zwischen research und asset von GS beim gemeinsamen Hamburger ..... war ja gestern schon ziemlich auffällig der Kursverlauf.....  hätte hätte ich doch gestern ...................................................  

4657 Postings, 1226 Tage jogo1KZ weiter bei 13?

 
  
    #7557
26.02.15 17:33
HINWEIS-Interview mit KlöCo-Chef Rühl um 16.35 Uhr
Frankfurt, 26. Feb (Reuters) - Um 16:35 Uhr sendet Reuters ein Interview mit dem Vorstandschef des Stahlhändlers Klöckner & Co , Gisbert Rühl.

..wo kann man das ganze nachlesen?
Kepler Cheuvreux belässt Klöckner & Co auf 'Buy' - Ziel 13 Euro
Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für Klöckner & Co vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 13 Euro belassen. Das operative Ergebnis (Ebitda) für das vierte Quartal dürfte die
 

234 Postings, 69 Tage immo2014Salzgitter zahlen morgen

 
  
    #7558
26.02.15 17:34
denke die werden ganz gut und da kann kco auch davon provitieren

bei dax 12000 denke ich nicht das kco noch abstürzen kann  

38 Postings, 221 Tage Christoph2703Hier das Interview

 
  
    #7559
2
26.02.15 18:06
http://de.reuters.com/article/companiesNews/idDEKBN0LU1XD20150226

Das Ergeniss des 1. Quartales 2015 wird deutlich unter dem von 2014 liegen. Ansonsten das übliche man will ne Dividende auch für 2015 zahlen und Übernahmen werden folgen. Aber das Ergebniss in Q1 scheint nicht gut zu werden.  

4657 Postings, 1226 Tage jogo1..das Interview hört sich doch gar nicht..

 
  
    #7560
26.02.15 18:12

..so schlecht an. Und letztendlich wird an der Börse die Zukunft gehandelt.. sealed?

 

145 Postings, 1364 Tage turbonegro22genau!

 
  
    #7561
26.02.15 19:45
eine Gewinnwarnung ist das nicht . Und wie bereits gesagt.... die Dividende steht....

davon abgesehen heute offiziell über 3 Mio Aktien gehandelt.....

1. Quartal mies ...... eben Rühl   wie kann er dann für 2015 schon eine Dividende versprechen.....


 

581 Postings, 336 Tage mahle84so leute

 
  
    #7562
1
27.02.15 09:48
wie geschrieben die 10+ war da, es wird jetzt meiner Meinung nach sehr zeitnah Richtung 8,50 - 8,20 gehen, nix für ungut  

581 Postings, 336 Tage mahle84ein Wochenschluß

 
  
    #7563
27.02.15 09:53
deutlich unter 9,30 bzw unter 9 wäre perfekt dafür  

36 Postings, 240 Tage PuttinatorBiste auch short? ;-)

 
  
    #7564
1
27.02.15 10:04

4217 Postings, 2466 Tage badtownboy# 7561 keine Gewinnwarnung

 
  
    #7565
1
27.02.15 14:13
OK keine verpflichtende,  aber inhaltlich schon.

"Das Ergebnis im ersten Quartal wird spürbar unter dem Vorjahresergebnis liegen", sagte KlöCo-Chef Gisbert Rühl am Donnerstag in einem Interview der Nachrichtenagentur Reuters. Dies müsse aber keineswegs so weiter gehen. "Selbst wenn das erste Quartal schlecht wird, kann man das Jahr noch nicht abhaken."

Rühl belässt es bei der vagen Hoffnung,  dass das Jahr doch noch nicht verloren ist, kann aber auch noch schlechter werden;zumindest wirds wohl wieder ein verlorenes Jahr.

Wenn man sieht wie SZ abgestraft wird, trotz eigentlich gutem Ausblick,  kann sich jeder ausmahlen,  was nächste Woche passiert, wenn der früher geäußerte Ausblick nicht mehr bestätigt wird.  

1707 Postings, 3158 Tage albinoEs ist einfach nur erstaunlich, dass ein popeliger

 
  
    #7566
27.02.15 16:05
Stahlhaendler es jahrelang nicht schafft angemessene Gewinne zu erwirtschaften.

Immer neue Ausreden, weshalb ein Quartal nicht gut verlaufen ist.  Die Preise in den USA ca. 20 % gefallen. Und?  Vorher waren diese Preise 20 % gestiegen und es hat sich nicht auf das Ergebnis ausgewirkt.  Preise ca. 20 % gefallen ? Na und?  Dann wird halt jetzt guenstiger eingekauft.

Die sind einfach zu daemlich ueber Jahre hinweg teurer zu verkaufen als eingekauft wurde.  Seit Jahren predige ich, dass Ruehl eine komplette Fehlbesetzung ist.  Er hat jahrelang seine Unfaehigkeit unter Beweis gestellt.  

422 Postings, 1426 Tage Gati93Hätte, wäre, wenn und aber...

 
  
    #7567
2
27.02.15 22:47

... sind bekanntlicher Weise die Verlierer. Die Klöckner & Co SE ist ein Unternehmen mit einem guten Eigenkapitalpuffer und eben mal vom Stahlpreis abhängig. Da bringt es wenig über ein Management oder ähnliches zu diskutieren. Fällt der Stahlpreis, fällt die Aktie und umgekehrt.


An eine Pleite oder Insolvenz glaube ich hier auch nicht. Der Cash flow läuft langsam wieder an, die Wertschöpfungskette wird optimiert und die Lagerhaltung weiter reduziert. Das alles sind Zeichen dafür, dass das Management die Probleme erkannt hat und entsprechend handelt. Erste Erfolge kann man schon erkennen. So konnte der Konzern seine EBITA-Marge zwischen Q3 2013 von 2,3% auf Q3 2014 3,5% steigern.

Sobald die Preise wieder steigen, wird Klöckner durch die verschiedenen Programme seine Margen deutlich steigern. Aktuell geb ich jedem Recht der sagt, dass wir uns aktuell bei Klöckner & Co SE auf dem Holzweg befinden. Auch ich sehe Kurse von 5,00 Euro oder sogar weniger. Allerdings wird die Erholung um so imposanter.

Wer kurzfristig investiert ist, sollte sich überlegen ob er das hier längere Zeit mit macht. Denn hier wird ein langer Atem benötigt. Warum? Nun ja, schauen wir uns doch einmal an, was in den kommenden Monaten und Jahren so auf uns zukommt:

1. Stahlpreis wird durch Überangebot noch weiter herabgebrügelt

2. Konjunktur wird früher oder später abkühlen, ein Börsen-Crash wird auch keine Rücksicht auf die KlöCo nehmen

3. Charttechnisch bewegen wir uns weiter in den Keller

4. Klöckner verspielt weitere Glaubwürdigkeit und hat hier noch viel nachzuholen

Persönliches Empfinden:

Mich persönlich ärgert es auch, dass Klöckner eine Dividende ausschütten möchte - oder auch nicht. Das geht im Endeffekt nur auf das Eigenkapital oder sonstige Puffer die für eine spätere Krise dennoch dringend benötig werden. Viel mehr ärgert mich allerdingst, dass Herr Rühl das Übernahmeangebot von Knauf`s Interfer abgelehnt hat. Das hätte sowohl für Klöckner viel gebracht, als auch für uns Aktionäre. Mit einem Angebotspreis von 14,00 EUR hätte man auch von einem fairen Wert sprechen dürfen. Am Ende läuft es dann wieder so, dass Herr Rühl in der Krise seinen Boni. abgreift, der Aktionär mit einem schwachen Übernahmeangebot abgespeist wird und am Ende nichts gewonnen ist. yell


 

6917 Postings, 3341 Tage 2teSpitzeHört sich gut an!

 
  
    #7568
28.02.15 12:12
Klöckner & Co-Aktie: Ertragswende geschafft - Bankhaus Lampe rät zum Kauf - Aktienanalyse

27.02.15 16:31
Bankhaus Lampe

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Klöckner & Co-Aktienanalyse von Analyst Marc Gabriel vom Bankhaus Lampe:

Marc Gabriel, Analyst vom Bankhaus Lampe, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie des Stahlhändlers Klöckner & Co SE (ISIN: DE000KC01000, WKN: KC0100, Ticker-Symbol: KCO, NASDAQ OTC-Symbol: KLKNF).

Trotz des schwierigen Marktumfelds sollte Klöckner & Co. SE bei der Bilanzvorlage am 05.03.2015 die EBITDA-Prognose von 190 bis 200 Mio. Euro für 2014 erreicht hätten. Gabriel erwarte 193 Mio. Euro und eine weitere Verbesserung in 2015 auf 223 Mio. Euro (zuvor 218 Mio. Euro). Mit Blick auf die Wiederaufnahme der Dividendenzahlung (Rendite: 2,2%) sollte die Aktie Aufholpotenzial haben (relativ vs. MDAX LTM -28%).

Der Markt helfe dem Unternehmen aktuell nicht, so dass die Ergebnisverbesserungen im Jahr 2015 wesentlich aus den internen Effizienzverbesserungen und der Digitalisierungsstrategie resultieren dürften. Denn die Stahlpreise würden sich (mit den Rohstoffpreisen) inzwischen nicht nur in Europa, sondern auch in den USA weiter auf Talfahrt befinden. Dabei sollte Klöckner im laufenden Jahr von der Stärke des US-Dollars sowie der Fokussierung auf höhermargiges Geschäft und mehr Dienstleistungen profitieren.

Während der Analyst in Europa einen akquisitionsbedingten Absatzanstieg um 4,5% auf 3,775 mt erwarte, dürfte Amerika mit 2,79 mt einen Rückgang von 1,5% verzeichnet habe. Der Grund seien Portfoliobereinigungen im Sortiment. Der Umsatz in Americas dürfte mit 2,41 Mrd. Euro um 2% gestiegen sein, während Europa nur ein leichtes Plus von 0,5% auf 4,04 Mrd. Euro erreicht haben sollte.

Das EBITDA (vor Headquarter-Kosten und Konsolidierungen) verteile sich Gabriel zufolge auf 118 Mio. Euro in Europa und 91,4 Mio. Euro in Americas.


Katalysatoren:

Mit 0,20 Euro Dividende (BHL 2015e) wäre die Aktie für langfristige Dividendeninvestoren ein Alternative, zumal das Unternehmen weiter das Ziel verfolge, die EBITDA-Marge bis 2017 auf über 5% (BHLe: 4%) zu erhöhen.

- Gabriels erwartete E BITDA-Verbesserung von rund 28 Mio. Euro ggü. Vj. Im Jahr 2015 basiere neben den neuen Pricing-Modellen der Digitalisierungsstrategie (z. B. elektronischer Datenaustausch mit Lieferanten, wie TataSteel und den neuen Webshops in D, UK, NL) sowie auf den internen Effizienzmaßnahmen, die Klöckner sogar auf bis zu 34 Mio. Euro beziffert habe. Jedoch sehe der Analyst aktuell wenig Unterstützung vom Markt, denn sowohl preis- als auch volumenseitig bleibe das Umfeld seiner Meinung nach schwierig. Zudem könnten 2015 noch Kosten für weitere Restrukturierungen des schwierigen Frankreichgeschäfts anstehen.

- Dennoch dürfte es Gabriel zufolge dank der oben genannten Effekte gelingen, den Nettogewinn im Jahr 2015 annähernd zu verdoppeln.

Basierend auf einem Drittelmix aus dem Peer-Group-Median (fairer Wert: 12,80 Euro), dem DCF-Modell (WACC: 5,9%, TV-Wachstum 1,5%, TV-EBIT-Marge: 2%; fairer Wert: 13,50 Euro), sowie einem Cashflow-Rendite-Modell, das auf Basis 2016/17 bei einer Hurdle-Rate von 7% (Cashflow-Rendite-Ziel) einen fairen Wert von 9,60 Euro ausweise, ermittelt Marc Gabriel, Analyst vom Bankhaus Lampe, ein gerundetes Kursziel von 12 Euro und empfiehlt daher in einer aktuellen Aktienanalyse den Kauf der Klöckner & Co-Aktie. (Analyse vom 27.02.2015)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
301 | 302 | 303 | 303  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben