Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 229 4458
Börse 69 2064
Talk 128 1481
Hot-Stocks 32 913
DAX 7 487

Gazprom 903276

Seite 1 von 397
neuester Beitrag: 22.10.14 23:33
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 9918
neuester Beitrag: 22.10.14 23:33 von: H731400 Leser gesamt: 1051233
davon Heute: 3138
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
395 | 396 | 397 | 397  Weiter  

969 Postings, 3034 Tage a.z.Gazprom 903276

 
  
    #1
52
09.12.07 12:08
hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
395 | 396 | 397 | 397  Weiter  
9892 Postings ausgeblendet.

65 Postings, 225 Tage MartolusMir reichts.

 
  
    #9894
22.10.14 13:30
Adios DRECKS Investment :D
Da geht die nächste Zeit nix nach oben..
Totes Kapital!  

51 Postings, 219 Tage sonnenschein09Aussichten

 
  
    #9895
2
22.10.14 13:41
Sehe ich nicht so und hab heute deshalb auch 40.000 Stück gekauft...
Ukraine bzw. die EU wird/werden die Schulden zahlen und sich mit Russland auf einen zukünftigen Kurs einigen...
Auch wenn der Ölpreis noch ein wenig fallen wird und der Gaspreis sicher erstmal nicht steigen wird, sehe ich den Investionen positiv gegenüber...
 

361 Postings, 212 Tage SpassInfo

 
  
    #9896
2
22.10.14 13:44
Habe mir mal ein paar Aktien ins Depot gelegt
KK 5,20 (inkl.Gebühren)
VK Ziel bei 5,80 würde schon reichen :-)  

4461 Postings, 3891 Tage Steff23Gazprom

 
  
    #9897
3
22.10.14 14:16
meiner Meinung wird man nochmal Kurse im Bereich 4,5 - 5? sehen. Wenn es zu einer Einigung kommt dann zu einer kurzfristigen für diesen Winter. Bei einer langfristigen Einigung sehe ich Erholungspotential auch wegen des derzeit stark abgewerteten Rubels. Langfristig bleib ich aber dabei, dass es die europ. Staaten alles versuchen werden den Gasanteil zu verringern und das wird sich asuwirken.

Litauen zB hat sich bereits ein einen Flüssiggastanker beschafft... mal sehen wie dei anderen reagieren..
Schwindender Einfluss Moskaus: Litauen entwindet sich Gazprom - Wirtschaft Nachrichten - NZZ.ch
Mit der Inbetriebnahme eines schwimmenden Flüssiggas-Terminals am Ostseehafen Klaipeda endet für Litauen die einseitige Abhängigkeit von Gazprom. Das hat sich bereits im von Russland verlangten Gaspreis reflektiert.
 

102 Postings, 706 Tage JAM_JOYCEÖlpreis

 
  
    #9898
2
22.10.14 14:20
Nach Ansicht des ehemaligen russischen Finanzministers Kudrin könnte der Ölpreis in den kommenden fünf Jahren weitgehend zwischen $80 und $85 notieren
Brent Crude Öl14:17:2686,85 $/Barrel0,57%
WTI Öl14:17:2682,92 $/Barrel0,40%..
vor 30 Min (13:46) - Echtzeitnachricht - Jandaya  

102 Postings, 706 Tage JAM_JOYCEUpdate

 
  
    #9899
2
22.10.14 14:21
Russlands Wirtschaftsminister Podguzov: Benötigen einen Ölpreis von $100 je Barrel
Brent Crude Öl14:20:5686,81 $/Barrel0,53%
WTI Öl14:20:5282,85 $/Barrel0,31%..
vor 22 Min (13:58) - Echtzeitnachricht  - Jandaya  

1061 Postings, 738 Tage H731400100 Dollar, der kann mich mal, viel zu viel

 
  
    #9900
1
22.10.14 14:30
Wann war der Preis denn über 100 Dollar, nicht oft......ich zahle keinen ganzen Euro für Heizöl etc

Anbei der 5 Jahreschart:

http://www.boerse.de/rohstoffe/WTI-Rohoelpreis/XD0015948363

 

4461 Postings, 3891 Tage Steff23@H731400

 
  
    #9901
1
22.10.14 15:05
Ich denke es geht eher darum, dass damit gerechnet wurde, dass der Ölpreis immer weiter steigt eben wegen der Kanppheit. Das scheint nun aber zum xten male nicht einzutreten. Auch Gazprom hat damit gerechnet.

Fracking als Überbrückung? In > 10 - 20 Jahren wird man dann mit Kernfusion, Wasserstoff, PV, Windkraft etc. ankommen und wieder wird der Preis gedrückt werden...

Ich denke Gazprom rechnete mit einem Preis über 100$ oder?

Meine Meinung ist: es wird keine ausufernden Preise auf diesem Sektor geben...  

1064 Postings, 223 Tage Berliner_Ölpreis

 
  
    #9902
1
22.10.14 16:15
hi Steffi,
wir wissen es nicht, wie sich der Ölpreis entwickelt! Der Preis kann jeder Zeit wieder auf >100USD steigen, was natürlich für Russland sehr gut wäre, aber auch für viele anderen. Ich persönlich würde mich über niedrige Preise so wie H731400 freuen. Momentan ist alles unberechenbar. Ich bin mir sicher, wenn Putin plötzlich weg wäre, hätten wir plötzlich wieder die alten Preise zurück (das ist meine persönliche Meinung).

Das Thema Kernfusion hatten wir schon mal mit deinem guten Freund Alpha, ich hoffe, ihr habt alle Recht, und dass die mal kommt, und dass der Prozess wirtschaftlich wird! Dann tschüß mit Gas und Öl... Aber überleg mal was das für die arabischen Länder, Russland, Kanada, USA, Iran etc. bedeuten würde.

 

4461 Postings, 3891 Tage Steff23Für die USA

 
  
    #9903
22.10.14 16:21
Europa etc wärs eine Meilenstein, da die ganz vorne dabei sind... für alle anderen die auf herkömmliche Technologien setzen eben nicht.

ABER jede Technologie hatte bis jetzt auch NAchteile - also abwarten. Es wird wie imemr ein Energiemx werden mit erheblich geringerem Anteil an Rohstoffbasierten...  

4461 Postings, 3891 Tage Steff23Gazprom Handel in Dollar

 
  
    #9904
1
22.10.14 16:24
sieht fast noch schlimmer aus....

ariva.de  

130 Postings, 176 Tage KnightRainerin Dollar

 
  
    #9905
2
22.10.14 17:04
in Dollar ist der Kurs auch relevant. Und bei ~6,50USD liegt eine sehr starke Unterstützung, respektive Kurse um 5,10? bei 1,275 EUR/USD.
Die alten Unterstützung von ~4,93? ergab sich aus einem Wechselkurs von ~1,36 EUR/USD.  

1061 Postings, 738 Tage H731400Leider geht es nur bergab

 
  
    #9906
22.10.14 19:26
Richtung 4,50 ? Es gibt auch keine Anzeichen für eine Wende...die Einigung mit der Ukraine ist im Kurs  

24247 Postings, 2105 Tage Harald9sag dass nicht !

 
  
    #9907
22.10.14 19:31
-----------
auch Kerzen können Kurse machen

24247 Postings, 2105 Tage Harald913.März `14 tief bei 6,46 !

 
  
    #9908
1
22.10.14 19:33


und da sind wir jetzt !!!

also, noch nichts passiert, könnte hier auch der Boden sein;


so weit ich weiß,m wollen die Ukraine und Russland mitte nächster Woche die Verträge unterschreiben,
wäre, wenns denn so kommt, der ideale Wendepunkt
-----------
auch Kerzen können Kurse machen

8625 Postings, 2229 Tage kalleariUkraine hat anschreiben lassen und

 
  
    #9909
1
22.10.14 19:40
will alte Rechnung nicht zahlen. EU Oettinger meint wer immer auf Pump anschreiben lässt beim Metzger, der hat auch irgendwann ein Problem, wenn er weiter Fleisch essen will.  

1704 Postings, 2364 Tage Private BrokerNun, die Rahmenbedingungen...

 
  
    #9910
1
22.10.14 19:51
...für einen Upmove der Aktie sind "abgesteckt", es fehlt lediglich noch an der Umsetzung, d.h. die Finanzierungsfrage muss geklärt sein & die entsprechenden Unterschriften müssen unter die (endgültige) Fassung der Verträge gesetzt werden.

In puncto "Finanzierungsfrage" sollte (hinter den Kulissen) bereits fleissig an einer Umsetzung gearbeitet werden, schließlich hat sich die Erkenntnis (auf Seiten der EU durchgesetzt, daß die russische Seite nur gegen Vorkasse liefern wird und zudem auf der Tilgung bereits aufgelaufener Schulden (verständlicherweise) besteht.

Die Unterschriften unter die Verträge werden wohl erst nach der Wahl in der Ukraine in Sichtweite kommen, schließlich gilt es dort noch, die Wahlen zu gewinnen, hier wäre es wohl kontraproduktiv, wenn man (zu schluckende "Kröten" (= Gaspreiserhöhungen für den Normalbürger)) vor den Wahlen dem Wahlvolk verkaufen muss...    ...nach den Wahlen is dies wohl relaxter zu bewerkstelligen...     ...denn bis die nächsten Wahlen kommen, verblassen so manche Erinnerungen an Details...    ...is nicht nur in der Ukraine so.

Dem Unabhängigkeitsbestreben von Gaslieferungen seitens der EU (und ggf. weiterer Abnehmerländer) begegnet man auf Seiten von Gazprom mit der Erschließung / dem Ausbau weiterer Märkte (China, Japan) - wobei zu konstatieren ist, daß sowohl die "Unabhängigkeitsbemühungen" der EU als auch das Erschließen bzw. der Ausbau alternativer Absatzmöglichkeiten Vorhaben sind, welche nicht ad hoc umgesetzt werden können - hier werden Jahre (ggf. auch ein Jahrzehnt) vergehen bis dies umgesetzt wird...    

MfG PB  

8625 Postings, 2229 Tage kalleariSchnelle Lösung sehe ich nicht

 
  
    #9911
1
22.10.14 20:50
wie will die Merkel dem Michel verklickern, dass er für die Schulden der Ukraine aufkommen muss. wer sonst ist denn noch zahlungsfähig in EU ?  Der Michel wird doch schon genug gemolken.  Wenn so weiter geht, dann wars das auch für die CDU. Die SPD ist inzwischen ja schon eine Splitterpartei  und keine Volkspartei mehr. Irgendwann scheitern die so wie die FDP an ihrer eigenen 5 % Regel.  

1380 Postings, 1273 Tage lifeguard..

 
  
    #9912
22.10.14 22:19
jetzt ist wohl zeit für ein mojo.

ich werd mal ein paar wochen fernbleiben und den kurs nicht kontrollieren. vielleicht bringt dieses alte mojo ja was und der kurs steigt wieder.

versuchts doch auch mal..

;-)  

596 Postings, 782 Tage gloryjacksonholeGazprom seit Beginn der

 
  
    #9913
22.10.14 22:44
Weltwirtschaftskrise.Die Börsen erreichten 2000 ihr Bewertungshoch, seitdem gehts in Zyklenabwärts.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_gazpromadr.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
chart_free_gazpromadr.png

596 Postings, 782 Tage gloryjacksonhole...

 
  
    #9914
22.10.14 22:56
"Wenn so weiter geht, dann wars das auch für die CDU. "

Nö, das Zauberwort heißt Wahlfälschung.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/...ahlzetteln-im-muell/4632742.html

Schwupp die Wupp werden aus Wählern nicht Wähler, ich kenne aich genügend Fälle aus meinen privaten Umkreis die ihre Briefwahlunterlagen nicht rechtzeitig erhalten haben.

Deshalb immer schön persönlich zur Wahl gehen und abwählen.

 

4461 Postings, 3891 Tage Steff23Kommt eben auf den Zeitpunkt an

 
  
    #9915
22.10.14 23:03
ariva.deariva.deariva.deariva.de

besonders schöner vergleich:


ariva.de  

14 Postings, 179 Tage gasgerdwer in gazprom investiert

 
  
    #9916
2
22.10.14 23:03
sollte kein Zocker sein.
Die Aktie ist ein Substanzwert, der jeden Börsencrash übersteht.
Ich fühle mich damit zumindest wohler (selbst wenn es noch bei 20% Minus werden sollten) als mit irgendeiner Tesla, Facebook oder Yahoo Bude.
Im schlimmsten Falle sind hier 30 % in 10 Jahren möglich, d.h. so etwa die kumulierte Nachsteuerrendite der Dividende.
Wer ans gewinnträchtige Verkaufen der Aktie denkt, der sollte mal ein paar Geschäftsjahre vorbeiziehen lassen, in denen Gazprom dann bereits Umsatz über die sibirischen Pipelines Richtung Osten macht.
Also ebenfalls Anlagehorizont 10 Jahre.
Die Ukraine ist ein Episode. Vielleicht für Gazprom langfr. sogar das Beste was passieren konnte. Preisverhandlungen mit der EU werden künftig sicher mit härteren Bandagen geführt. Ich würde da auch Ländern wie D keine Lieferungen per Vorschuss mehr gewähren.
Eine Bilanz ohne Forderungen. Cash Flow bis zum Abwinken. Wer aus politischen Gründen weniger bestellt solange es warm ist bekommt auch keine Zusatzlieferung, wenn ein Jahrhundertwinter droht. Das sollte die Ansage von Gazprom sein solange der Westen seinen üblen Wirtschaftskrieg fortsetzt. Was bitte schön hat Gazprom denn mit der Krim oder russischen Separatisten zu tun?

Ansonsten viel Spaß beim Basteln am Perpetuum Mobile äh Kernfusion ...
 

1061 Postings, 738 Tage H73140060 MRD Euro jetzt nur noch wert

 
  
    #9917
22.10.14 23:07
KGV unter 3 echt ein Hammer  

1061 Postings, 738 Tage H731400Aha

 
  
    #9918
22.10.14 23:33
OAO Gazprom (OGZPY) headed for the lowest close since March in New York after the gas producer, which sends about half of its exports to Europe via Ukraine, failed to resolve a pricing dispute with the war-torn country.

American depositary receipts of Gazprom, Russia?s biggest company, dropped 2.1 percent to $6.47 at 2:08 p.m. in New York, extending this year?s decline to 25 percent. Citigroup Inc. reduced Gazprom to sell yesterday, citing the prospect of lower volumes sent to Ukraine. Moody?s Investors Service, which last week cut Russia?s credit rating to the second-lowest investment grade, yesterday gave the company a negative outlook due to its ?sensitivity? to the sovereign rating change.

Russia and Ukraine failed to agree on future payments in talks brokered by the European Union yesterday and will discuss a temporary deal next week. Gazprom in June halted deliveries to Europe, which represents more than half of its revenue, as a separatist conflict flared in Ukraine?s eastern regions while international measures punished Russia for its role in the crisis. Price disputes between Gazprom and Ukraine led to European supply disruptions in 2006 and 2009.

?People are afraid of gas wars,? Ivan Manaenko, the head of research at Veles Capital LLC in Moscow, said by phone. ?The talks continue but the outlook is unclear. In the worst-case scenario, if there is no agreement, it will be bad for Gazprom?s revenue.?

Russia and Ukraine will seek a temporary deal during the next round of talks on Oct. 29 to resolve the dispute, according to Energy Commissioner Guenther Oettinger.

Ukraine would pay $3.1 billion by year-end for previously delivered supplies, and Russia, which has denied any involvement in the conflict, would cut its price by $100 per thousand cubic meters to $385 through March, according to a draft deal. The EU has said it will make funds available to Ukraine within its financial assistance framework which can be used for gas payments.

Gazprom dropped 0.4 percent to 133.50 rubles in Moscow. The Bloomberg Russia-US Equity Index slipped 1.7 percent to 73.06.

To contact the reporter on this story: Halia Pavliva in New York at hpavliva@bloomberg.net

To contact the editors responsible for this story: Nikolaj Gammeltoft at ngammeltoft@bloomberg.net Marie-France Han
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
395 | 396 | 397 | 397  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben