Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 207 2762
Börse 112 1169
Talk 41 1072
Hot-Stocks 54 521
DAX 21 184

Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 1 von 398
neuester Beitrag: 17.01.17 18:48
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 9936
neuester Beitrag: 17.01.17 18:48 von: Johnny Utah Leser gesamt: 1445217
davon Heute: 210
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
396 | 397 | 398 | 398  Weiter  

1492 Postings, 1767 Tage HajdeFreenet Group - WKN A0Z2ZZ

 
  
    #1
42
25.03.12 23:31
 
Freenet Group
 
Internetauftritt / Investor Relations auf www.freenet-group.de
 
Zu der Freenet Gruppe gehören „unter anderem“ folgende
große Marken bzw. Online-Portale (können in Zukunft mehr werden):
 
www.mobilcom-debitel.de (Hauptmarke für Mobilfunk))
www.talkline.de (Zweite Hauptmarke für Mobilfunk)
www.crash-tarife.de (Aktionstarife / Crash-Angebote)
www.klarmobil.de (Discountsegment)
www.callmobile.de (Discountsegment)
www.debitel-light.de (Discountsegment)
www.freenetmobile.de (Discountsegment)
www.freexmedia.de (Online Vermarktungsagentur)
www.single.de (Single-Börse)
www.4players.de (Gaming-Portal)
www.freenet.de (Online-Portal mit E-Mail und Werbeanzeigen)
 
Freenet hat vor wenigen Wochen die vorläufigen Geschäftszahlen 2011 veröffentlicht
und wenige Tage später schließlich auch den „endgültigen“ Geschäftsbericht 2011 publiziert.
Die vorgelegten Zahlen für das 4.Quartal und das Geschäftsjahr 2011 lagen teils über den Erwartungen.
 
Umsatzerlöse: 3,2  Mrd EUR
EBITDA: 317 Mio EUR
Konzerngewinn: 144 Mio EUR
Ergebnis / Aktie: 1,12 EUR
Free Cashflow: 241 Mio EUR
 
Auch die vorgeschlagene Dividende von 1 EUR hat die Marktteilnehmer positiv überrascht.
Die Aktie hat nach Bekanntgabe der guten Zahlen mit Kursaufschlägen reagiert.
 
Ich frage mich: Wie geht es bei Freenet weiter und was ist auf dem Kurszettel möglich ?
 
Freenet gehört zu dem größten netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland.
Momentan hat man gute 15 Mio. Kunden.
Das ARPU (Umsatz pro Kunde) beträgt bei:
 
Vertragskunden 23,8 EUR
Prepaid-Kunde:  3,1 EUR
Nofrills-Kunde:  4,6 EUR
 
Was spricht für weiter steigende Kurse ?
 
Der Ausblick ist gut, man geht in 2012 und 2013 von einem stabilen Kundenstamm aus.
Danach auch mit Wachstum von ca. 2%.
Freenet äußerte man wolle stets 40-60 % des Free Cashflows ausschütten.
Somit kann man für die nächsten Jahre immer von mindestens 1 EUR als Dividende ausgehen,
Tendenz steigend.
Man hat momentan über 550 eigene Shops und kooperiert mit über 5600 Fachhändlern,
außerdem ist man noch in über 400 Media-Markt / Saturn Filialen vertreten.
 
Für weiteres Wachstum sprechen für mich folgende Punkte:
 
Man hat letztes Jahr im Herbst eine Partnerschaft mit dem Apple Reseller GRAVIS unterzeichnet.
Es ist eine Shop-in-Shop Kooperation mobilcom-Produkte werden bei Gravis angeboten und anders herum).
 
Des Weiteren ist man mit dem Breitbandanbieter Unitymedia eine Kooperation eingegangen.
Es wird in mobilcom-debitel Shops das Breitband/Fernsehangebot von Unitymedia vermittelt.
Dieses Jahr soll das Angebot in auf weitere Shops ausgeweitet werden.
 
Ferner vermittelt man nun auch Strom- und Gastarife, wird auch zum Konzernergebnis beitragen.
 
Freenet wird vom Smartphone und Tablet-PC Boom profitieren.
Es werden verstärkt Datentarife nachgefragt.
 
Was für mich auch als Wachstumstreiber zählt,
ist der „mobile marketing Markt“
Stichwort: freeXmedia
Ich denke, Werbung auf dem Handy wird in der Zukunft ein wichtiger Markt.
In diesem Markt ist man mit freeXmedia schon drin und hat vor kurzem
schon starkes Wachstum in diesem Bereich gemeldet.
 
Alles wesentliche habe ich nun geschrieben.
Kurse um 20 EUR sollten mittelfristig drin sein.
 
So der neue Thread ist eröffnet !
 
Gruß
Hajde

 
Angehängte Grafik:
chart_all_freenet.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_all_freenet.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
396 | 397 | 398 | 398  Weiter  
9910 Postings ausgeblendet.

612 Postings, 1670 Tage MindblogJohnny Utah

 
  
    #9912
1
05.01.17 13:34
freenet: ein Papier für die Rente? Du sagst es ... bei mir ist es in einem halben Jahr soweit, und deshalb freue ich mich schon auf die freenet- Rentenzahlungen.
Da ich bei Kursen unter 20 investiert bin, bleibe ich sowieso dabei.
Grundsätzlich finde ich es immer schwierig, nach einem Ausstieg auf einen besseren, optimaleren Wierdereinstiegskurs zu spekulieren. Das hat bei mir eigentlich noch nie so richtig geklappt, habe
mich daher entschieden, nicht auszusteigen, sondern gegebenenfalls zuzukaufen (bei Kursschwäche).
Damit bin ich bei allen Aufs und Abs stets gut gefahren!  

1631 Postings, 1339 Tage Johnny Utahzwetschgenq

 
  
    #9913
05.01.17 13:40
Ich gehöre zu den Glücklichen, die FNT und auch DRI zum ersten Mal im einstelligen Bereich gekauft haben. Stressfreier ist es natürlich, nur die Dividenden zu reinvestieren wie das z. B. MöpMöp macht. Für mich war das Getrade einträglicher und sorgt auch für ein wenig Nervenkitzel. Ich wollte hier jetzt auch kein Fass aufmachen. Ich habe das einfach mal gepostet, weil gerade nichts los war. Ich habe das über Jahre hinweg so gehandhabt. Bei DRI mache ich das, seit sie über 40 ist. Ich habe jede meiner Drillinge bei genau 40 verkauft. Klar ärgert man sich, dass man die Teile auch für 48 hätte verkaufen können, aber im Laufe der Jahre habe ich gelernt, über die Gewinne dankbar zu sein.

Nochmals: ich glaube aus all den Gründen der letzten Monate an FNT, aber man kann ja auch mal traden.

 

9628 Postings, 2121 Tage crunch time#9907

 
  
    #9914
3
05.01.17 14:48
"..Heute ist im Handelsblatt zu lesen, dass man bei FNT im KERNGESCHÄFT kein Wachstum mehr sieht und voll auf TV setzt..."
===============================
Und deswegen hat man auch VOLL letztes Jahr für knapp 800 Mio. CHF die knapp 25% an dem  TV- Sender... äh... ich meine dem Mobilfunkprovider (wachstumslose Branche?) Sunrise erworben? ;) Das alte Schlitzohr Vilanek betreibt ja seit einer Ewigkeit bei Interviews stets auch etwas gezielte Schaumschlägerei. Journalisten wollen heutzutage doch nicht mir zuviel Details "belästigt" werden und dafür lieber mundgerechte "Visionen" vorgekaut bekommen die man schnell runterschluckt. Ich habe auch nichts gegen Erweiterung des Geschäftsfeldes. Aber was man da neben Sunrise zugekauft hat wirkt auf mich etwas unausgegoren und synergiearm. Da kann Vilanek gerne dicke Backen machen bei Interviews bezüglich TV. Am Ende bleibt für mich doch weiterhin die Frage: " Where's the beef?". Media Broadcast ist systembedingt ein regulierter Langweiler (deswegen haben die Vorbesitzer sich auch bewußt davon getrennt), der zwar ex Kreditzinsen für den schuldenfinanzierten Kauf noch zusätzlichen Gewinn abwirft im überschubaren Rahmen. Aber da sind überzeugende Synergien zum bestehenden Geschäft nicht zu sehen. Und wo bleiben mal endlich die hard facts seitens Vilanek/Preisig anstatt immer nur diese Staubsaugervertretersprüche zu wiederholen? Hilfreich wäre eine genauere Prognosezahlenreihe wieviel ab 2017 zusätzlich pro Aktie an Gewinn, EBITDA, FreeCashflow hinzukommen wird alleine mit dem neuen TV Bereich? Was soll das "Ökosystem" rund um Waipu an Umsatz machen die kommenden Jahre? Welche hohen Summen an Marketingaufwand wird man reinstecken? Ab wieviel Nutzerzahlen erreicht man dann überhaupt den Breakeven? Und wann soll der sein? Welche Nutzerzahlen erwartet man 2017, 2018ff ? Jetzt jongliert Vilanek verbal ständig mit TV, vor nicht langer Zeit war noch Digital Lifestyle sein Buzzword-Dauermantra (nach dem Zukauf der maroden Buden Jester/Jamba und Gravis) und in ein oder zwei Jahren wird er dann vielleicht etwas ganz anderes vorschieben als neuen Schlagzeilenköder für die Medien. Vielleicht stellt man dann in den Freenet-Filialen im Thekenbereich Drehständer auf an denen Weingummi- und Lakritztüten hängen und schon wäre man schlagartig der führende digitale Süßwarenhändler mit angeschlossenem Mobilfunkvertrieb ;) Aber im Kern ist und bleibt man nunmal auf längere Sicht ein Mobilfunkprovider. Und da muß man weiter aufpassen, daß die Konkurrenten einem nicht Wurst vom Brot  nimmt und keine Börsenbaisse einem künftig wieder die Sunrisekurse versaut. Und im TV Bereich wird man die nächsten Jahren mit Google, Amazon & Co. internationale Multimilliarden-Player als Konkurrenten bekommen die mehr an Marketing ausgeben aus der Portokasse als Freenet im ganzen Konzern Umsatz macht, die massig eigenen Content zusteuern  (was in Zeiten wo lineares TV schauen immer mehr aus der Mode kommt bei der nachwachsenden Generation nicht unwichtig ist) und die gerne mit Hardware-Herstellern Deals abschließen, daß ihre Systeme/Software bereits vorinstalliert werden. Also da bin ich eben nicht so vorschnell überzeugt, daß ein kleiner nationaler Player sich beim großen Shake Out die Giganten jahrelang profitabel vom Leib halten kann. Bin jedenfalls gespannt, ob Vilanek bei der Präsentation der Gesamtjahreszahlen endlich mal etwas konkretere Dinge durchblicken läßt und vielleicht auch schon auf 2018 einen Blick wirft. Außer natürlich er hat selber noch keinen Plan was rauskommen könnte und läßt sich selber überraschen;)  

1366 Postings, 2759 Tage BörsengeflüsterSenderzuwachs bei FreenetTV

 
  
    #9915
1
05.01.17 19:54
http://www.digitalfernsehen.de/...uwachs-bei-Freenet-TV.148106.0.html

Je mehr, desto besser !!    ;-)

----------------------------------------

Noch ein Kommentar zur "streckenweisen Kurseuphorie" hier im Forum:  

Ich kann die "Kurseuphorie" hier im Forum, bezüglich der jüngsten Performance der
Freenet-Aktie, zwar nachvollziehen - die Aktie ist in den letzten Wochen ja auch toll gelaufen - dennoch liegt die Aktie (fundamental) immernoch deutlich unter ihrem "Fair Value" !!!
Die Aktie holt im Moment "nur" die "Underperformance des Vorjahres" ein wenig auf.
Ich sehe den "fair-value" der Freenet-Aktie weiterhin bei MINDESTENS 30? !!!
"Euphorie" löst das bei mir also noch nicht aus, denn da ist noch reichlich Luft nach oben!!   ;-)

Gruß  

 

1631 Postings, 1339 Tage Johnny UtahHandelsblatt

 
  
    #9916
4
05.01.17 21:27
Ich habe heute noch das Handelsblatt gegönnt. Hier einige Ausführungen vom CEO: Media Broadcast stand eigentlich gar nicht zum Verkauf. Vilanek kennt den Geschäftsführer seit 15 Jahren und man kam bei einem Gespräch auf die Idee. Der 10 Jahresvertrag mit den öffentlichen Sendern garantiert die Betriebskosten. Alles andere ist ein Bonus, der bei FNT hängen bleibt. DVD T gäbe es 3,4 Millionen Benutzer. Es sind erst 100.000 auf T2 umgestiegen. Vom Rest hofft man, dass 75 Prozent 6 Wochen vor Ende der T1 Ausstrahlung umsteigt, also an Mitte Februar. Bei Waipu hofft er, dass die Kundenzahl 'bald' siebenstellig (!) ist. Vorteil an Waipu im Vergleich zu den Angeboten der Telekom oder Vodafone sei, dass man diese ohne Internetanschluss des Anbieters nutzen kann. Serviceumsätze sind 2,5 Prozent rückläufig.  

289 Postings, 303 Tage zwetschgenquetsche.danke johnny

 
  
    #9917
1
05.01.17 21:28
für die Erläuterungen, solide Unternehmen von einem ARP unterstützt kann ich als Investment unterstützen, bin mit der Performance in 2016 der Deutschen Post sehr zufrieden gewesen...  

1631 Postings, 1339 Tage Johnny UtahKommentar im Handelsblatt

 
  
    #9918
1
05.01.17 21:35
Die Ausweitung sei richtig. UI würde 1&1 auch immer mehr aufwerten. DRI sei in Zugzwang, weil sich im Telefonbereich die Preisschraube nicht unendlich anziehen lasse. Der Reiz der Datenpakete würde dort enden, wo die Flatrates im Stil von 02 free beginnen. DRI müsse daher auf längere Sicht neue Ideen entwickeln. FNT müsse die Kunden überzeugen. Aufgrund der Umstellung könne dies aber gelingen.  

1631 Postings, 1339 Tage Johnny Utahzwetschgenq

 
  
    #9919
05.01.17 21:38
Ja. ARPs bei grundsätzlich sowieso attraktiven Unternehmen sind der von Carl Icahn erwähnte Nobrainer. Lief z. B. bei Apple auch gut.  

404 Postings, 1168 Tage weisvonnixReiz der Datenpakete

 
  
    #9920
1
06.01.17 08:31
..."Der Reiz der Datenpakete würde dort enden, wo die Flatrates im Stil von 02 free beginnen."...

Da fängt der Reiz der Datenpakete für Drillisch erst an, denn Datenvolumen hat Drillisch genug und wenn man dann auch noch gutes Geld dafür bekommt (wie bei O2 free), dann reibt man sich bei Drillisch die Hände.

 

612 Postings, 1670 Tage MindblogKaufempfehlung

 
  
    #9921
1
06.01.17 09:55
von Warburg Research heute. Alles in allem sieht alles doch sehr gut aus, wenn auch die Bäume nicht in den Himmel wachsen!  

32 Postings, 45 Tage Roggi60Vilanek zu

 
  
    #9922
1
06.01.17 10:43

Drillisch: Er muss das sagen. Wenn ich aber sehe wie Telekom USA Neukunden gewinnt und dabei starke Zahlen schreibt so habe ich bei Drillisch eher keine Bedenken!

https://secure.finanzen.net/nachricht/aktien/...als-angepeilt-5262089

Also halte ich bei beiden meine Aktienpaketchen!

 

9628 Postings, 2121 Tage crunch timeB.O. mit Top5 Divi-Liste (..der DZ)

 
  
    #9923
06.01.17 14:53

Kaum geht das neue Jahr los schon kommt die saisonale Divi-Trommelei langsam in Schwung. B.O. heute mit Divi-Artikel und Freenet unter den "üblichen Verdächtigen".  Allerdings alles nur Dinge die von der DZ Bank kommen. Wüßte da genug  andere Titel die genauso dazugehören, wenn es um das Kriterium Divi geht, aber nicht unter den 5 Titeln erwähnt werden. Naja, die packen halt jedes Jahr immer die gleichen Karteikärtchen wieder aus und zählen die gleichen Werte immer auf.  Und Kepler Cheuvreux dürfte sicher eine andere Liste haben. (... denn die haben Freenet noch immer auf 'Reduce' mit KZ  20 Euro). Egal wer am Ende Recht behält, es ist jedenfalls nicht kursschädigend ;) , wenn die DZ Freenet als DiviFavorit ausruft oder andere Postillen dies in den kommenden Monaten wieder wie üblich machen werden. Und sobald die DiviSaison vorbei ist, wird das Thema wieder für 6 Monate auf Eis gelegt in den Redaktionen.

Hohe Dividendenrendite plus Kurspotenzial - mit diesen fünf Aktien geht beides - 6.01.2017
http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...beides-1001618272/2 "...Der erste Favorit heißt Freenet

 

7396 Postings, 1916 Tage jogo1..KZ 37? :))

 
  
    #9924
08.01.17 19:56
Hauck & Aufhäuser belässt Freenet auf 'Buy' - Ziel 37 Euro
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Freenet auf "Buy" mit einem Kursziel von 37 Euro belassen. Der Unternehmenschef habe sich in einem Interview positiv zum TV-Geschäft geäußert
 

40 Postings, 301 Tage carlos10000black rock...

 
  
    #9925
10.01.17 06:29
scheint seine shorts ausgelöst zu haben, oder? und ich dachte schon das wäre ein echter anstieg hier...  

40 Postings, 301 Tage carlos10000doch nicht...nur teilweise aufgelöst

 
  
    #9926
10.01.17 07:02

32 Postings, 45 Tage Roggi60Finanzierungskonditionen Telekom

 
  
    #9927
10.01.17 09:26

9628 Postings, 2121 Tage crunch timegeht etwas leicht die Puste aus oder will man

 
  
    #9928
3
10.01.17 12:44
doch salamischeibenartig Richtung des nächsten Widerstandes (28?)  weiterziehen ohne vorher vielleicht nochmal etwas gesunde Konso zu machen, z.B. um nochmal einen ausbruchbestätigenden Pullback an die alte Widerstandsregion 26,60/80 hinzulegen? Stochastik glüht seit Wochen im überkauften Bereich und hat nun kurzfristig doch wieder etwas mehr nach unten geschnitten. MACD aber noch nicht in klarer Umkehrlaune. DAX kann sich auch nicht entscheiden, ob er nochmal an der Ausbruchregion 114040/80 anklopfen will oder sich doch direkt weiter mit der 11670/11800 beschäftigt. So schön der erste Handelstag im Jahr war, so tröge sind jetzt doch die letztzen Tage. Na, muß man halt abwarten wie lange der jüngste Winterschlaf im Markt nun dauern wird.  
Angehängte Grafik:
chart_freenet.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
chart_freenet.png

1631 Postings, 1339 Tage Johnny UtahInvestment Seminar und vorläufige Zahlen

 
  
    #9929
2
12.01.17 11:25
Ich habe mir von der IR die Präsentation des Investment Seminars vom 10. Januar in New York zukommen lassen. Neben den bekannten Fakten sind einige für mich neue Aussagen zum Bereich Medien dabei. Derzeit gibt es 7 Millionen DVB T1 Nutzer. Im Handel sind inzwischen 4 Millionen Boxen für T2 von 13 Herstellern.

Waipu hat eine ganze Reihe neuer Felder eröffnet ("PR campaign with more than 100 clippings during the first week caused a number of new contacts: Local broadband providers seeking to peer, Content providers searching to play out special interest or sequential event Content,?Retail providers looking to copy mobilcom-debitel instore-TV-solution based on waipu.tv, Game and e-sport operators to broadcast their Events).

Man ist mit der Entwicklung von Waipu und Media Broadcast zufrieden.

Stabilisierung ARPU ist auf gutem Weg.

Vorläufige Zahlen gibt es wahrscheinlich erst Anfang März.

Und zu guter Letzt, weil es einige scheinbar interessiert hat: ich habe die letzten Tage ein wenig hin und her gezockt und bin Stand heute Morgen wieder mit 4/5 meiner FNT dabei.    

32 Postings, 45 Tage Roggi60Waipu TV

 
  
    #9930
1
12.01.17 12:25
Kann FNT da eigentlich sowas wie ein Patent drauf anmelden? Ich habe noch nirgendswo gelesen, muss aber nichts bedeuten, dass es die Möglichekit gibt, laufende Programme vom Smartphone auf den Fernseher zu wischen!

Nächste Woche wird ein T2-Receiver gekauft. Strong SRT 8540! Mal sehen was da so mit meiner Flimmerkiste passiert. Hat jemand Erfahrungen?

Johnny: Kannste die englischen Passagen in deinem Post vielleicht laienverständlich übersetzen? Danke dafür im Voraus!

Und natürlich ein Welcome-back in der FNT-Community!  

1631 Postings, 1339 Tage Johnny UtahRoggi

 
  
    #9931
1
12.01.17 14:56
Lokale Breitbandnetzbetreiber haben Interesse an einem bundesweiten Netz, Programmanbieter suchen Wege, besondere Inhalte und Veranstaltungen zu übertragen (z. B. man zahlt einmal für die Übertragung eines besonderen Boxkampfes), Einzelhandelsanbieter wollen die Freenet-TV-Lösungen für sich übernehmen, Spiele- und e-sport-Anbieter wollen ihre Ligen über Waipu anbieten.

Besonders letzteres darf man wirklich nicht unterschätzen, wenn man sieht, welche Nutzerzahlen z. B. Let´s Play Kanäle inzwischen anlocken.

Crunch kann jetzt natürlich wieder von Buzzword heißer Luft schreiben, aber ich glaube, das ist am Laufen.

Mit so die beste Aussage fand ich diejenige bezüglich des stabilen ARPUS. Kerngeschäft läuft, somit kann man mal schauen, was bei der TV-Geschichte hängen bleibt. Dazu war ja neulich im Handelsblatt, dass die nächsten 10 Jahre Betriebskosten allein durch die öffentlichen Rechtlichen gedeckt sind.

Insofern bleibt die Dividendenmaschine ziemlich sicher am Laufen. Aus meiner Sicht und meinem Rentenplan 2019 alles im grünen Bereich.




 

32 Postings, 45 Tage Roggi60Johnny

 
  
    #9932
1
12.01.17 19:39
Deine Übersetzungen ins Deutsche habe ich in so ähnlicher Form schon mal auf der HP von MB gelesen. Die zu besuchen kann sowohl für die Zauderer als auch die versierten Kenner durchaus interessant sein.

Ich sehe das FNT Gesamtpakt auch positiv. Neues Verbraucherverhalten bedingt neue Unternehmenskonzepte. Mit dem Netz von Exaring stehen da hervorragende Möglichkeiten der Datenübertragung zur Verfügung und die MB ist im Medienvermarktungs und -übertragungssektor ein erfahrener Player.

Die notwendige Kohle zur Finanzierung bringt das stabile ARPU und, manche lesens vielleicht nicht gerne, auch der Cash durch die Sunrisebeteiligung. Da steht der nächste Zahltag schon im April an.  

9628 Postings, 2121 Tage crunch timena, knapp 20 Cent bis zur 28 fehlten noch

 
  
    #9933
1
16.01.17 13:09
Wobei der eigentliche horizontale Widerstand vom 21. April 2016 bei 27,995 liegt (immer diese Prost-Verderber ;)). Mal schauen, ob man es bis zum kleinen Verfall Ende der Woche sogar schafft da anzuklopfen (Tropfen zum anstoßen stünde stets bereit). Jedenfalls sind seit Jahresbeginn die Telkos im TecDax leichte Outperformer. Ist eben jetzt durchaus  auch die Zeit sich frühzeitig für die DiviSaison zu positionieren.  
Angehängte Grafik:
chart_week_freenet-.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
chart_week_freenet-.png

9628 Postings, 2121 Tage crunch timeSunrise spielt auch (noch) mit und bewegt sich im

 
  
    #9934
2
16.01.17 13:55
Keil langsam pendelnd nach ober Richtung 69/70 CHF. Jetzt muß man nurnoch abwarten, ob die Märkte nach der zuletzt laufenden Konso auf hohem Niveau auch noch mal ein Stück höher gehen werden (vielleicht löst sich der Stagnationknoten nach dem kleinen Verfallstag). Wobei mir im DAX der Bereich von 11670/800 schon  nicht mehr so leicht zu überwinden erscheint. Daher weitehin Vorsicht nicht ablegen und eventuelle Gewinnmitnahmen nicht ausklamern. Ab nächste Woche ist dann auch Putins twitternde Handpuppe im Amt. Mal schauen, ob dann aus der bisher so genannten Trump-Rallye (die auch sehr stark eine reine Jahresendrallye war, die seit Ende Nov.durch die OPEC Einigung  durch Ölpreissteigerungen mitgetrieben wurde) auch noch eine nennenswerte Fortsetzung kommt, wenn der moskautreue Elefant nicht nur seit dem November vor der Tür steht, sondern ab dann auch den weißen Porzelanladen betreten darf ( vermutlich eine seiner ersten Taten verbal die NATO und EU destabilsieren und dafür fordern so schnell wie möglich die Sanktionen gegen Moskau aufzuheben). Im Dow wäre dann auch darauf zu achten, ob man die Schaukelrange 19700-20000 nach oben verlassen kann. Wenn es unter 19700 ginge im DOW, dann könnte es auch bei unseren Börsen nochmal etwas tiefere Konso geben.  
Angehängte Grafik:
fnt_chart.gif (verkleinert auf 62%) vergrößern
fnt_chart.gif

9628 Postings, 2121 Tage crunch timeSunrise mag nicht die 68er knacken...

 
  
    #9935
17.01.17 13:18
Nachdem Sunrise gestern noch zur Eröffnung wieder hochgesprungen war zu 68 CHF Marke und FNT damit auf knapp über 27,80 getrieben hatte, machten die Schweizer im Anschluß daran aber schnell wieder schlapp und das hat auch FNT dann den Wind wieder aus den Segeln genommen. Jetzt ist man sogar aus dem steigenden Keil der letzten Wochen nach unten ausgebrochen. Scheint die Begeisterung der Schweizer eine Sunrise zu Kurse zu kaufen die keine 5% DiviRendite mehr bringt ist doch gegenwärtig nicht so ausgeprägt wie man es als Freenet-Aktionär sich wünschen würde. Muß ehrlicherweise sagen, daß ich eine Sunrise auch nicht mehr kaufen würde jenseits von 66/67 CHF, weil es im Euro-Raum günstigere Telkowerte mit besserer Divi Rendite gibt. Ist halt die Frage wieweit die schweizer Anleger über ihren Franken-Tellerrand schauen und wieweit der Gesamtmarkt nochmal fester wird nach der laufenden Konso, um im Schlepptau dann doch alles mehr oder weniger mitzuziehen.  Für Freenet ist weiterhin das gegenwärtige "Sandwich" die Unterstützung im Bereich 26,60/80 ? und auf der Oberseite die Marke um die 28 ?. Solange man nicht unten nachhaltig rausfällt, wäre die laufende Konso kein Drama.    
Angehängte Grafik:
sun_fnt.jpg (verkleinert auf 69%) vergrößern
sun_fnt.jpg

1631 Postings, 1339 Tage Johnny UtahSunrise Dividendenrendite

 
  
    #9936
2
17.01.17 18:48
Die Amibank hat doch neulich 6,60 Dividende in ein paar Jahren in Aussicht gestellt. Wo bleibt das langfristige Denken hier im Thread? :-) Ernstlich mal: 70 Franken (Kurs, nicht Dividende, hehehe) sehe ich dieses Jahr auch nicht wirklich. Immerhin ist FNT unter Berücksichtigung der jetzigen Dividende nicht mehr groß im Minus bzw. eben.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
396 | 397 | 398 | 398  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Bayer BAY001
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Nordex AG A0D655
Allianz 840400
Netflix Inc. 552484
Deutsche Telekom AG 555750
K+S AG KSAG88
Siemens AG 723610
BMW AG 519000