Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 262 2869
Börse 143 1422
Talk 80 946
Hot-Stocks 39 501
DAX 30 344

Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 1 von 212
neuester Beitrag: 21.10.14 15:21
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 5287
neuester Beitrag: 21.10.14 15:21 von: Johnny Utah Leser gesamt: 648312
davon Heute: 1107
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
210 | 211 | 212 | 212  Weiter  

1140 Postings, 946 Tage HajdeFreenet Group - WKN A0Z2ZZ

 
  
    #1
29
25.03.12 23:31
 
Freenet Group
 
Internetauftritt / Investor Relations auf www.freenet-group.de
 
Zu der Freenet Gruppe gehören „unter anderem“ folgende
große Marken bzw. Online-Portale (können in Zukunft mehr werden):
 
www.mobilcom-debitel.de (Hauptmarke für Mobilfunk))
www.talkline.de (Zweite Hauptmarke für Mobilfunk)
www.crash-tarife.de (Aktionstarife / Crash-Angebote)
www.klarmobil.de (Discountsegment)
www.callmobile.de (Discountsegment)
www.debitel-light.de (Discountsegment)
www.freenetmobile.de (Discountsegment)
www.freexmedia.de (Online Vermarktungsagentur)
www.single.de (Single-Börse)
www.4players.de (Gaming-Portal)
www.freenet.de (Online-Portal mit E-Mail und Werbeanzeigen)
 
Freenet hat vor wenigen Wochen die vorläufigen Geschäftszahlen 2011 veröffentlicht
und wenige Tage später schließlich auch den „endgültigen“ Geschäftsbericht 2011 publiziert.
Die vorgelegten Zahlen für das 4.Quartal und das Geschäftsjahr 2011 lagen teils über den Erwartungen.
 
Umsatzerlöse: 3,2  Mrd EUR
EBITDA: 317 Mio EUR
Konzerngewinn: 144 Mio EUR
Ergebnis / Aktie: 1,12 EUR
Free Cashflow: 241 Mio EUR
 
Auch die vorgeschlagene Dividende von 1 EUR hat die Marktteilnehmer positiv überrascht.
Die Aktie hat nach Bekanntgabe der guten Zahlen mit Kursaufschlägen reagiert.
 
Ich frage mich: Wie geht es bei Freenet weiter und was ist auf dem Kurszettel möglich ?
 
Freenet gehört zu dem größten netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland.
Momentan hat man gute 15 Mio. Kunden.
Das ARPU (Umsatz pro Kunde) beträgt bei:
 
Vertragskunden 23,8 EUR
Prepaid-Kunde:  3,1 EUR
Nofrills-Kunde:  4,6 EUR
 
Was spricht für weiter steigende Kurse ?
 
Der Ausblick ist gut, man geht in 2012 und 2013 von einem stabilen Kundenstamm aus.
Danach auch mit Wachstum von ca. 2%.
Freenet äußerte man wolle stets 40-60 % des Free Cashflows ausschütten.
Somit kann man für die nächsten Jahre immer von mindestens 1 EUR als Dividende ausgehen,
Tendenz steigend.
Man hat momentan über 550 eigene Shops und kooperiert mit über 5600 Fachhändlern,
außerdem ist man noch in über 400 Media-Markt / Saturn Filialen vertreten.
 
Für weiteres Wachstum sprechen für mich folgende Punkte:
 
Man hat letztes Jahr im Herbst eine Partnerschaft mit dem Apple Reseller GRAVIS unterzeichnet.
Es ist eine Shop-in-Shop Kooperation mobilcom-Produkte werden bei Gravis angeboten und anders herum).
 
Des Weiteren ist man mit dem Breitbandanbieter Unitymedia eine Kooperation eingegangen.
Es wird in mobilcom-debitel Shops das Breitband/Fernsehangebot von Unitymedia vermittelt.
Dieses Jahr soll das Angebot in auf weitere Shops ausgeweitet werden.
 
Ferner vermittelt man nun auch Strom- und Gastarife, wird auch zum Konzernergebnis beitragen.
 
Freenet wird vom Smartphone und Tablet-PC Boom profitieren.
Es werden verstärkt Datentarife nachgefragt.
 
Was für mich auch als Wachstumstreiber zählt,
ist der „mobile marketing Markt“
Stichwort: freeXmedia
Ich denke, Werbung auf dem Handy wird in der Zukunft ein wichtiger Markt.
In diesem Markt ist man mit freeXmedia schon drin und hat vor kurzem
schon starkes Wachstum in diesem Bereich gemeldet.
 
Alles wesentliche habe ich nun geschrieben.
Kurse um 20 EUR sollten mittelfristig drin sein.
 
So der neue Thread ist eröffnet !
 
Gruß
Hajde

 
Angehängte Grafik:
chart_all_freenet.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_all_freenet.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
210 | 211 | 212 | 212  Weiter  
5261 Postings ausgeblendet.

5506 Postings, 1300 Tage crunch time@ Johnny Utah #5257

 
  
    #5263
3
17.10.14 11:31
Johnny Utah: @ crunch 16.10.14 #5257 "...Zum Thema FNT und Dax auf gleichem Niveau wie vor einem Jahr: persönlich finde ich das schon überraschend und enttäuschend, da es seither doch einiges an Entwicklungen gegeben hat, die FNT stützen sollten..."

=========================

Natürlich ist es etwas enttäuschend. Aber es rappelte ja zuletzt nicht nur bei FNT, sondern bei der Masse aller Werte. Auf der anderen Seite waren ja auch schon vor einem Jahr die 17,xx Preise fundamental zu niedrig gewesen. Zeigt halt, daß der Markt die meiste Zeit sich eben nicht rational verhält sondern sich in einer Pendelbewegung von Über- und Untertreibungen befindet. Wenn man sich die FNT Prognose für 2014 anschaut und mit den Zahlen von 2013 vergleicht, dann ist eben bei Umsatz, EBITDA oder Free Cashflow kaum nennenswertes Wachstum erkennbar. Alles vielleicht so roundabout plus 2%. Von daher liefert FNT momentan weiter zwar seine sehr soliden Erträge, aber das Ertragswachstum ist etwas träger geworden gegenüber den Vorjahren, weil dort die stetig sinkenden Debitel-PPA als Booster wirkten. Das Thema ist ja durch. Und die neu zugekauften Teile im Bereich DLS sind erstmal noch zu klein, um schnell größe Änderungen im Gesamtkonzern zu bewirken, auch wenn sie vielleicht schneller wachsen als das "Altgeschäft". Daher vielleicht gestern die kurze Rückkehr von FNT in diese 17,xx Region, wo man eben auch war als der DAX damals 2013 um die 8400/500 stand. Wenn also die Leute die die 2015er Prognose von FNT erstmal vor lauter Gesamtmarktangst verdrängen, wo ja zumindest der CFC wieder etwas deutlicher wächst (und damit auch die Divi) und vielleicht mehr auf 2013 und gebrochene Chartmarken zurückschauen (gestern der Break des Augusttiefs am Vormittag könnte einiges an SL ausgelöst haben bei FNT), dann kann es halt passieren, daß man eben ein ähnliches Kursbild wieder hat wie im Sommer 2013. Kann auch sein, daß manche Leute der 2015er Prognose nicht mehr ganz trauen, weil ja seit einigen Monaten ständig (ohne echte genauerer Berechungen) immer wieder den gleichen "unabhängigen" ;) Analysten behauptet wird DRI würde ab 2015 monstermäßig abheben wg. des O2/E+ Deals und das vermutlich dann auf Kosten von Konkurrenten wie UI oder FNT. Bislang habe ich aber noch bei keinem dieser Leute eine auch nur halbwegs haltbare Berechnung dafür gesehen. Solange Drillisch selbst nicht genaueres sagt wie man sich dort 2015ff vorstellt mit der Expansion (wieviele Ladenlokale übernimmt man wirklich? Wie sind die damit einhergehende Kosten? Ergebniseinfluß? Angestreber Kundenzuwachs? etc. etc.), solange labern die ganze Würfeljungs doch eh blind ind Blaue. Da ist von Drillisch NICHTS genaueres bislang gesagt worden. Von daher muß da erstmal was kommen was mich überzeugt. Und solange FNT weiter an seiner 2015er Prognose festhält, sehe ich keinen Grund irgendwelchen Würfeltruppen mehr Glauben zu schenken als dem FNT Management selber. Und die jüngsten Aktienaufstockung durch die Deutschen Bank und Flossbach zeigt ja, daß deutsche instit. Anleger sehr wohl weiter an die FNT-Story glauben. Wenn US Investoren Euroraum-Positionen abbauen (das sieht man bei vielen Werten in den letzten Wochen und was einer der Gründe warum der DAX die letzten Monate die US Indizes underperformte), dann dürfte es in erster Linie daran liegen, daß in den letzten Monaten der Dollar gegenüber dem Euro immer fester wird dank Draghi und damit währungsbedingte Verluste auflaufen bzw. weitere Verluste dadurch drohen. Und viele große Geldhäuser  (GS, DBK und andere) posaunten ja zuletzt lautstark weitere Rückgangprognosen hinaus von ?/$ in den kommenden Quartalen Richtung 115, 100 oder 95. Von daher denke ich es könnte temporär durch abziehende US Investoren (z.B. Blackrock hat die letzten Monate schon wieder ca. 2% bei FNT abgebaut) etwas zusätzliche Belastung eintreten/schon eingetreten sein. Aber irgendwann sind die Wallstreet Boys auch dann durch und es "normalisiert" sich dann wieder. Die können ihre Aktien auch nur einmal verkaufen. Und wenn unsere "heimischen" Euroraum-Investoren dann unten aufsammeln, dann sind das auf Dauer vielleicht festere Hände, da währungunabhängig.  
Angehängte Grafik:
unrbenannt.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
unrbenannt.png

762 Postings, 1312 Tage BlöddmannAlles schön und gut

 
  
    #5264
17.10.14 12:02
trotzdem ist es mehr als unerfreulich, dass freenet seit Monaten klar underperformed und selbst an einem Tag wie diesen nachdem die Aktie in 4 Wochen knapp 20% abstürzte nicht outperformen kann.
 

37 Postings, 1154 Tage LiveAsiaso ist die boerse

 
  
    #5265
2
17.10.14 12:31
Freenet hat eine gute und schlechte Seite....
Die schlechte... sie ist so langweilig... keine Jubel/Schocknachrichten...Schweigen
Die gute.... langweilig gut wie eine Anleihe.... sichere Dividenden... schweigsam gut

Halt nicht attraktiv fuer die BoersenGossip/Jubelpresse... deshalb hab ich sie ja im Depot...  

9507 Postings, 1834 Tage Geldmaschine123Freenet gesteuert Manipuliert!

 
  
    #5266
17.10.14 14:59
Durch Grossinvestoren und Hedge Fonds früher war es Windhorst/United/Drillisch
Heute Contour/Black Rock/Flossbach
Letztendlich steuern die grossen den Kurs.
Durch geschicktes Tangieren um die Meldeschwelle nutzen die dann letztendlich Informationspolitik um den Kurs in die gewünschte Richtung zu treiben.
Freenet IR und Vilanek so langsam Luftpumpen sorry musste sein.
 

919 Postings, 518 Tage Johnny UtahTja, der Weltuntergang ist vertagt

 
  
    #5267
17.10.14 15:18
Ich habe gerade meine DRI-Anteile schon wieder verkauft und bin jetzt doch wieder ein wenig flüssig. Crunchs Ausführungen haben mir nochmals vor Augen geführt, was für eine Blackbox DRI gerade ist. Wenn´s nächste Woche wieder runtergeht, würde ich eher bei FNT nachgreifen.

Wahnalarm, ich hoffe, das dies heute ein halbwegs versöhnlicher Wochenabschluss für dich und deine Scheine ist.

Euch allen sonnige Tage und trinkt ein Gläschen auf den Wahnsinn namens "Börse".    

9507 Postings, 1834 Tage Geldmaschine123Contour!

 
  
    #5268
17.10.14 15:23
Würde mich nicht wundern sollte es eine Stimmrechtsmitteilung geben Contour erhöht
Short Position auf 1,1%
Und dann Kommando zurück!  

1044 Postings, 631 Tage wahnalarmja johnny ich sag mal so

 
  
    #5269
17.10.14 15:43
es ist immer noch blutrot in meinem depot, aber immerhin besser als gestern! überlege nen teil zu verkaufen um etwas mehr cash zu haben und dann besser reagieren zu können! auf der anderen seite, wenn das jetzt doch der wendepunkt war.... ich denke einige werden sich im hinblick auf die zahlen so langsam wieder anfangen einzudecken und damit auf gute zahlen spekulieren! bin hin und her gerissen ;)  

103 Postings, 231 Tage GartenbänkerUnd das an einem Freitag im

 
  
    #5270
1
17.10.14 15:56
Oktober.....da muss schon ziemlich viel Dampf im Kessel sein um das Risiko des Wochenendes einfach auszublenden  

1044 Postings, 631 Tage wahnalarmich hoffe es

 
  
    #5271
17.10.14 15:59
wurde ja auch viel dampf abgelassen die letzten wochen  

5506 Postings, 1300 Tage crunch timeProst !! :)

 
  
    #5272
1
17.10.14 16:00
 
Angehängte Grafik:
fnt.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
fnt.jpg

9507 Postings, 1834 Tage Geldmaschine123Schöner Anstieg heute!

 
  
    #5273
17.10.14 16:05
Aber was in der Regel schnell steigt fällt auch wieder schnell.
Short Auflösung von Contour shortpositionen.  

5506 Postings, 1300 Tage crunch timeso what?

 
  
    #5274
3
17.10.14 16:30
Ganz ehrlich: Ob die Jungs von Contour ein paar Zehntel erhöhen oder nicht geht mir sowas am Allerwertesten vorbei. Genauso wie mir egal ist, ob ein Analyst 18 oder 30 als KZ ausruft. Ich richte mich eh nur nach EIGENEN Überlegungen.  Es gibt noch 99% FNT Shares die nicht von denen bewegt werden. Und die bestimmen im Kern die Richtung. Und wenn ich mal schaue was die Deutsche Bank oder Flossbach zuletzt LONG  gekauft haben im Bereich 19-20, dann ist der Kleckerkram von Contour uninteressant. Aber vielleicht ein gutes Zeichen, wenn in vielen Foren ehemalige Bullen wuschig werden und alles nur noch ängstlich betrachten und sich nicht trauen zu kaufen anstatt mal gelassen einfach zu schauen was der Wert fundamental zu bieten hat. Das alten Spiel von Angst und Gier. Wenn fast alle Angst haben, dann kaufen. Und wenn alle gierig sind, dann verkaufen. Leider schaffen es die meisten Privatanleger mental nicht "buy low, sell high" zu spielen, sondern eher andersrum, weil sie sich von Medien wuschig machen lassen. "Der Profit liegt im Einkauf" ist eine alte Kaufmannsweisheit.  Wer meint ein Wert mit einstelligem KGV und 8% DiviRendite wäre nicht kaufenswert, der kann ja gerne noch warten bis der Kurs niedriger ist als die Dividende. Schwer zu sagen wo FNT genau den Boden ausbilden wird. Aber wenn man die Prognosen weiter aufrecht erhält, dann wird man mittelfristig sicher wieder Kurse hier sehen, wo man froh wäre gestern gekauft zu haben.  

250 Postings, 505 Tage Interessierter@geldmaschine123

 
  
    #5275
17.10.14 16:35
Ist hier nicht eher etwas schnell gefallen und steigt nun wieder?

@crunch: immer wieder gute Postings von Dir?

Ich denke anhand der aktuellen Zahlen (kgv um die 10, Dividendenrendite um die 8%) sollte Freenet ein sicheres Invest sein.
Alles andere ist psychologische Übertreibung.  

762 Postings, 1312 Tage BlöddmannNa geht doch

 
  
    #5276
17.10.14 16:43

1044 Postings, 631 Tage wahnalarmwer sagte heut nicht noch was

 
  
    #5277
17.10.14 17:06
von wegen:nichtmal heute kann freenet den dax outperformen? also an die 6% nenn ich mal ein wort! is die frage obs montag dann erstmal wieder eher runner geht...  

1499 Postings, 2521 Tage MöpMöpMir ist das egal, ob da Fonds

 
  
    #5278
17.10.14 17:38
Amerikaner, Putin oder der Mann im Mond am Kurs werkeln.

Wenn´s billig ist, die Posi moderat aufstocken und Divi kassieren.
Hab allerdings schon zu viele im Depot, das hängt schon sehr Richtung Freenet. Bin aber mit den letzten Jahren sehr zufrieden.

 

103 Postings, 231 Tage GartenbänkerDa braucht nur die Nachricht

 
  
    #5279
17.10.14 17:40
gestreut werden dass ein Börsenhändler nach seinem Urlaub in Afrika an der Wallstreet mit Fieber zusammen gebrochen ist.......
Aber zum Glück gibt es solche Schurken ja nicht im Finanzwesen......schönes Wochenende!  

73 Postings, 201 Tage OGfoxmöpmöp

 
  
    #5280
17.10.14 17:42
Du brauchst ja nicht nur freenet aufstocken

zwar ist die Divi bei Freenet schon ein richtiger traum
habe mir aber trozdem gestern morgen jeweils ne kleine allianz und Münchener Rück posi gekauft 5,xx% Divi ist doch auch ok.

ich zumindest bin für dieses jahr erstmal mit freenet kaufen durch, außer die Divi erreicht nochmal die 10 % ( man soll ja niemals nie sagen^^)  

1044 Postings, 631 Tage wahnalarmso apple hat ja mal ne

 
  
    #5281
21.10.14 09:33
stange iphones verkauft! da sollte doch auch ein ordentlicher teil bei gravis über die theke gegangen sein! mit anderen worten könnte der umsatz in q3 wieder gestiegen sein, was ja einige investoren, die nicht auf die details achten, weshalb der umsatz rückläufig war, erfreuen sollte!  

919 Postings, 518 Tage Johnny UtahMan sollte zudem nicht vergessen, dass

 
  
    #5282
21.10.14 10:38
man da sicher den einen oder anderen Telekomvertrag mitverkauft hat. Ein Kumpel von mir hat übrigens am Wochenende den "großen" Magenta-Tarif mit iPhone 6 genommen. Er hat dies auch bei der Telekom direkt durchrechnen lassen. FNT ist über die 2 Jahre Laufzeit 150 Euro billiger als die Telekom selbst.    

919 Postings, 518 Tage Johnny UtahMeine Fragen an die IR, Antworten poste ich

 
  
    #5283
3
21.10.14 11:35
nach Erhalt.

        a)§Ist ein Aktienrückkaufprogramm in der vertieften Prüfung? Angesichts der günstigen Bewertung der Freenet-Aktien, des Zinsumfelds und des Umstands, dass man sich für die eigenen Aktien über 7,5 Prozent Dividendenrendite sparen könnte, erscheint ein solches für einen Außenstehenden als attraktiv.
        b)§Car-Connectivity und Notrufsysteme für Neuwagen rücken immer mehr in den Fokus. Dies würde bedeuten, dass die SIM-Karte für das Auto ein interessantes Geschäftsfeld für Freenet werden könnte. Ist Freenet aktuell mit Autoherstellern in Verhandlungen über entsprechende Rahmenverträge? Wird Freenet gegebenenfalls eine spezielle Datenzweitkarte für die neuwagenfahrenden Freenet-Kunden anbieten (Kombiangebot)?
        c)§Wird es wie letztes Jahr bei der Vorlage der Q1 Zahlen 2015 einen neuen Zweijahresausblick geben, d. h. ist es geplant, im Frühjahr 2015 einen Ausblick auf 2016 mit ggf. Bestätigung der Dividendenpolitik zu geben?
        d)§Apple hat bei Präsentation der neuen iPad-Generation ein SIM-loses i-Pad vorgestellt. Wie stellt sich Freenet darauf ein?  

 

919 Postings, 518 Tage Johnny UtahDer Storch hat aufgestockt

 
  
    #5284
1
21.10.14 11:37
freenet AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

freenet AG

21.10.2014 11:30

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.





Die Flossbach von Storch SICAV, Luxemburg, Luxemburg hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 17.10.2014 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der freenet AG, Büdelsdorf, Deutschland am 15.10.2014 die Schwelle von 3% der Stimmrechte überschritten hat und an diesem Tag 3,15% (das entspricht 4034401 Stimmrechten) betragen hat.

21.10.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de


Sprache: Deutsch Unternehmen: freenet AG Hollerstraße 126 24782 Büdelsdorf Deutschland Internet: www.freenet-group.de Ende der Mitteilung DGAP News-Service  

1044 Postings, 631 Tage wahnalarmsehr schön johnny! danke für deine mühen!

 
  
    #5285
1
21.10.14 12:17
so langsam kann ich auch wieder lächeln mit meinen scheinen! leider hat mir das kapital zum nachkauf gefehlt...  

5506 Postings, 1300 Tage crunch timeSo langsam gehts wieder..aber wie lange?

 
  
    #5286
1
21.10.14 12:56
Sollte man in den kommenden Tagen ein Fläschlein für die 20? bereithalten oder wird es nur ein Deadcat Bounce? 500 Punkte Rebound im DAX (8350-> 8850) in knapp 3 Handelstagen spricht nicht dafür, daß die Big Boys mit schnellen weiteren Abgaben unter 8350 rechnen. Stattdessen hat man exakt an der unteren Aufw.trendkanalbegrenzung des seit 2011 steigenden gelben Kanals massiv wieder zugegriffen. Baut der DAX jetzt sogar eine kurzfristige inverse SKS? Kommt halt wohl darauf an, ob man es schafft sich wieder über den Widerstand bei 8900/9000 im DAX zu schwingen und parallel im S&P über die 1900/10 sowie die SMA200. Dann kämen die Shorties die den Weltuntergang noch letzte Woche vor Augen hatten in die Klemme und die gleichen N-TV Putzis die letzte Woche noch mit der 7500 wedelten, würden fix aus ihrem Zettelkasten wieder die Phrasen-Karte rausholen wo Jahresendrallye steht und DAX 10.000+x ;) Nichts Genaues weiß man nicht. Von daher flexibel bleiben.  
Angehängte Grafik:
chart_free_.png (verkleinert auf 17%) vergrößern
chart_free_.png

919 Postings, 518 Tage Johnny UtahAnwort der IR zu # 5283

 
  
    #5287
21.10.14 15:21
a)      Der Vorstand prüft laufend Möglichkeiten der Optimierung der Finanzierungsstruktur. Darüber hinaus hat die Hauptversammlung den Vorstand ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrates eigene Aktien zurückzukaufen. Die Vielzahl von Verwendungsmöglichkeiten können Sie bei Interesse im Bericht des Vorstands zum Tagesordnungspunkt 6 im Detail nachlesen. Eine rein finanztechnische Sichtweise zur Einziehung von Aktien, um künftige Dividendenauszahlungen einzusparen, hat sich in den Gremien bisher nicht durchgesetzt. Der Vorstand hatte sich bereits auf der Hauptversammlung dahingehend geäußert, dass ein künftig möglicher Rückkauf eigener Aktien nur in einem unternehmerischen Gesamtzusammenhang sinnvoll wäre. Aktuell wird kein Gebrauch von der Ermächtigung zum Rückkauf eigener Aktien gemacht.
b)      Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Fragen zu Verhandlungen und Kooperationsgesprächen grundsätzlich nicht beantworten können. Aber hier gilt auch, dass der Vorstand in enger Abstimmung mit den zuständigen Stellen im Unternehmen laufend Marktveränderungen sowie Änderungen im Nutzungsverhalten von Endkunden beobachtet und das eigene Leistungsangebot im Sinne einer risiko- und chancenorientierten Unternehmensführung darauf anpasst. Hierzu gehört auch der gezielte strategische Ausbau der Geschäftsaktivitäten zur Erschließung von neuem Marktpotential. Das jüngste Beispiel hierfür ist etwa die Teilnahme am Ebay Click & Collect System durch GRAVIS.
c)       Die Formulierung der neuen Jahresprognose ist in der Vergangenheit mit Bekanntgabe der vorläufigen Geschäftszahlen Ende Februar für das jeweils abgelaufene Jahr erfolgt. Inwieweit sich der Vorstand in Zukunft daran halten wird, können wir zum aktuellen Zeitpunkt nicht sagen. Aus IR-Sicht ist dies zweifellos wünschenswert.
d)      freenet beobachtet auch diese Entwicklung natürlich sehr sorgfältig und wird die Geschäftsaktivitäten zu gegebener Zeit proaktiv darauf ausrichten. Zum aktuellen Zeitpunkt können wir hierzu keine konkreten Angaben machen.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
210 | 211 | 212 | 212  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben