Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 1 von 452
neuester Beitrag: 18.04.18 10:18
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 11290
neuester Beitrag: 18.04.18 10:18 von: Roggi60 Leser gesamt: 2055725
davon Heute: 903
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
450 | 451 | 452 | 452  Weiter  

1705 Postings, 2224 Tage HajdeFreenet Group - WKN A0Z2ZZ

 
  
    #1
49
25.03.12 23:31
 
Freenet Group
 
Internetauftritt / Investor Relations auf www.freenet-group.de
 
Zu der Freenet Gruppe gehören „unter anderem“ folgende
große Marken bzw. Online-Portale (können in Zukunft mehr werden):
 
www.mobilcom-debitel.de (Hauptmarke für Mobilfunk))
www.talkline.de (Zweite Hauptmarke für Mobilfunk)
www.crash-tarife.de (Aktionstarife / Crash-Angebote)
www.klarmobil.de (Discountsegment)
www.callmobile.de (Discountsegment)
www.debitel-light.de (Discountsegment)
www.freenetmobile.de (Discountsegment)
www.freexmedia.de (Online Vermarktungsagentur)
www.single.de (Single-Börse)
www.4players.de (Gaming-Portal)
www.freenet.de (Online-Portal mit E-Mail und Werbeanzeigen)
 
Freenet hat vor wenigen Wochen die vorläufigen Geschäftszahlen 2011 veröffentlicht
und wenige Tage später schließlich auch den „endgültigen“ Geschäftsbericht 2011 publiziert.
Die vorgelegten Zahlen für das 4.Quartal und das Geschäftsjahr 2011 lagen teils über den Erwartungen.
 
Umsatzerlöse: 3,2  Mrd EUR
EBITDA: 317 Mio EUR
Konzerngewinn: 144 Mio EUR
Ergebnis / Aktie: 1,12 EUR
Free Cashflow: 241 Mio EUR
 
Auch die vorgeschlagene Dividende von 1 EUR hat die Marktteilnehmer positiv überrascht.
Die Aktie hat nach Bekanntgabe der guten Zahlen mit Kursaufschlägen reagiert.
 
Ich frage mich: Wie geht es bei Freenet weiter und was ist auf dem Kurszettel möglich ?
 
Freenet gehört zu dem größten netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland.
Momentan hat man gute 15 Mio. Kunden.
Das ARPU (Umsatz pro Kunde) beträgt bei:
 
Vertragskunden 23,8 EUR
Prepaid-Kunde:  3,1 EUR
Nofrills-Kunde:  4,6 EUR
 
Was spricht für weiter steigende Kurse ?
 
Der Ausblick ist gut, man geht in 2012 und 2013 von einem stabilen Kundenstamm aus.
Danach auch mit Wachstum von ca. 2%.
Freenet äußerte man wolle stets 40-60 % des Free Cashflows ausschütten.
Somit kann man für die nächsten Jahre immer von mindestens 1 EUR als Dividende ausgehen,
Tendenz steigend.
Man hat momentan über 550 eigene Shops und kooperiert mit über 5600 Fachhändlern,
außerdem ist man noch in über 400 Media-Markt / Saturn Filialen vertreten.
 
Für weiteres Wachstum sprechen für mich folgende Punkte:
 
Man hat letztes Jahr im Herbst eine Partnerschaft mit dem Apple Reseller GRAVIS unterzeichnet.
Es ist eine Shop-in-Shop Kooperation mobilcom-Produkte werden bei Gravis angeboten und anders herum).
 
Des Weiteren ist man mit dem Breitbandanbieter Unitymedia eine Kooperation eingegangen.
Es wird in mobilcom-debitel Shops das Breitband/Fernsehangebot von Unitymedia vermittelt.
Dieses Jahr soll das Angebot in auf weitere Shops ausgeweitet werden.
 
Ferner vermittelt man nun auch Strom- und Gastarife, wird auch zum Konzernergebnis beitragen.
 
Freenet wird vom Smartphone und Tablet-PC Boom profitieren.
Es werden verstärkt Datentarife nachgefragt.
 
Was für mich auch als Wachstumstreiber zählt,
ist der „mobile marketing Markt“
Stichwort: freeXmedia
Ich denke, Werbung auf dem Handy wird in der Zukunft ein wichtiger Markt.
In diesem Markt ist man mit freeXmedia schon drin und hat vor kurzem
schon starkes Wachstum in diesem Bereich gemeldet.
 
Alles wesentliche habe ich nun geschrieben.
Kurse um 20 EUR sollten mittelfristig drin sein.
 
So der neue Thread ist eröffnet !
 
Gruß
Hajde

 
Angehängte Grafik:
chart_all_freenet.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_all_freenet.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
450 | 451 | 452 | 452  Weiter  
11264 Postings ausgeblendet.

2033 Postings, 1796 Tage Johnny UtahKulmbacher Bäckermeister

 
  
    #11266
04.04.18 14:24
Ja, das waren noch Zeiten. Aber auch dort waren Propheten unterwegs: Metabox wollte TV-Settopboxen millionenfach verkaufen. Ähnlich wie Tesla heute, nur dass es diese Boxen damals noch gar nicht gab. Da ist mir FNT-TV schon lieber. :-)

Die Kursschwäche von Sunrise ist in der Tat enttäuschend, aber der Telko-Bereich sieht dieses Jahr sowieso rabenschwarz aus, obwohl die Dividende vor der Türe steht. Wahrscheinlich werden die Schlagzeilen zu den nächsten Quartalen auch nicht super sein ("Umsatzeinbruch bei der XY AG"), weil man neu bilanziert, auch wenn sich nichts an den wichtigsten Kennziffern ändern wird. Wahrscheinlich wird es daher noch größere Schnäppchen geben. Gleichwohl halte ich derzeit viele Dividendenaktien für attraktiv, vor allem, wenn man die Zahlung in 4-5 Wochen abzieht.  

 

629 Postings, 502 Tage Roggi60#266

 
  
    #11267
04.04.18 18:26
Wohl wahr! Also Sunrisekurs!

Auch die Schweiz ist keine Insel der Glückseeligen mehr! Der Kampf um Marktanteile geht dort jetzt ebenfalls los! Und wohl auch überwiegend über den Preis.

Ich wäre schon zufrieden wenn ARPU und Kundenstamm bei Freenet so stabil blieben wie im letzten Jahr. Leichter Rückgang könnte evtl. durch TV/Medien kompensiert werden.

Der bescheidene Ausblick ist meiner Meinung nach schon eingepreisigt (kleines Wortspiel). Hilft ein gewisser Fatalismus nach dem Motto "Ändern, außer verkaufen, kann ich eh nix!"?  

10667 Postings, 2578 Tage crunch timeScheinbar heute bislang zu wenige Interessierte

 
  
    #11268
2
05.04.18 11:12
(trotz des deutlichen Gesamtmarktrebounds) den Freenet-Kurs wieder über die letzte Break-Marke von ca. 25,21 nachhaltig zurückzubringen und im Anschluß auch noch den seit dem Jahreshoch fallenden schwarzen Abw.trend zu überwinden. Oder gibt es Interessenten (Leerverkäufer?) die genau sowas möglichst unterdrücken wollen? Na, mal abwarten wer sich durchsetzen wird und wie lange der Rebound im Gesamtmarkt anhält.  
Angehängte Grafik:
chart_quarter_freenet.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
chart_quarter_freenet.png

10667 Postings, 2578 Tage crunch timeWenn man sich das etwas größere Bild

 
  
    #11269
4
05.04.18 12:19
im Chart anschaut, dann war es jedenfalls zuletzt nicht ganz unwichtig sich im Bereich um 23,80/24,00 wieder zu fangen, wo diverse Unterstützungen zusammenkamen. Andernfalls wäre das Fenster weiter aufgegangen Richtung niedriger 22er Kurse. Wäre aber auch schon verwunderlich, wenn man VOR der in wenigen Wochen anstehenden HV/DiviAusschüttung  weiter in derartige Regionen noch laufen würde. Wenn man die 1,65? (die demnächst ausgeschüttete steuerbefreite Divi) zu den 22,20 hinzurechnet, dann ist man addiert genau dort wo der Kurs jüngst im Tief war. Wer also z.B. noch auf Kurse nahe 22,20 nach der HV hofft, der hätte auch jetzt schon kaufen können und die Divi dafür mitnehmen.

Was alles nach der HV exDiv dann noch passiert ist logischerweise ungewiß. Da man aber dieses Jahr bislang keine DivRallye zu sehen bekommt und der FNT-Kurs schon recht stark korregiert hat (klar mehr als der Gesamtmarkt), sollte eigentlich das restliche Rückfallpotenzial für das saisonal übliche "exDiv/Sommerloch" begrenzter sein als in den Vorjahren. Wobei natürlich immer die großen Unbekannten bei FNT existieren die doch noch mehr Druck erzeugen könnten: a) überraschende "Bad News" von FNT selber mit Prognosesenkung. Ist aber nicht so wahrscheinlich, da das Kerngeschäft zwar total träge ist, aber deswegen auch relativ gut voraussehbar bleibt. b) Der Gesamtmarkt macht nochmal einen weiteren klaren Abtaucher und die Leute verkauften nach der Rasenmähermethode aus emotionaler Überreaktion alles ohne fundamentale Dinge noch sonderlich zu differenzieren. Kann man nie ausschließen, gab es schon öfters, aber ist generell für so gut wie jede Aktie ein übergeordnetes Risiko. Unter "normalen" Umständen würde ich erstmal weiter vermuten, daß das alte Low (Juni2016) von ca. 22,20 als Unterstützung noch weiter hält, da FNT dann einfach fundamental  recht günstig wird und die weitere DiviRendite schon sehr lukrativ wird ( 7,5%).

Weiter beachten sollte man vielleicht auch die 200 Tagelinie im S&P. An der prallt man offenbar doch immer wieder nach oben ab. Bei der Trumpwahl im Nov.16 ging man kurz durch, um dann doch wieder darüber zu steigen. Die letzten Monate zweimal wieder ähnliches Bild. Jetzt wieder frisch nach oben abgeprallt und den DAX mit nach oben gezogen. Handelskrieg mit China, etc. juckt scheinbar keinen Ami, wie man gestern sah im fortschreitenden US-Handelsverlauf. Halten die Amis vermutlich - wie alles -  für "Fake-News". Die Wallstreetboys haben ihre "Götzen" Trump und tanzen noch weiter um das goldene Kalb. In Donald we trust. Aber trotzdem mal die 200er dort im Auge behalten, da es sicherlich für unsere Börse hier und somit den deutlich indexabhängigen FNT-Kurs nicht unwichtig sein dürfte, falls die US Boys doch mal vom Glauben abfallen sollten.  
Angehängte Grafik:
chart_free__freenet_(2).png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_free__freenet_(2).png

2033 Postings, 1796 Tage Johnny UtahSunrise

 
  
    #11270
1
05.04.18 14:07
Die Swisscom senkt die Preise aufgrund der Salt-Offensive nicht. Der Artikel zeigt schön auf, dass Preis eben doch nicht alles ist. Ich denke, dass dies so auch für Sunrise gelten wird. Insofern dürften die nächsten Zahlen samt Ausblick aus der Schweiz wohl für eine Erholung sorgen.

https://www.cash.ch/news/top-news/...n-grund-zur-preissenkung-1160966  

2761 Postings, 3323 Tage Diskussionskulturhärter als einen marktführer

 
  
    #11271
05.04.18 18:16
erwischt es in der regel die nr. 2  

2033 Postings, 1796 Tage Johnny UtahBleibt man das, wenn die

 
  
    #11272
05.04.18 18:19
UPC Geschichte umgesetzt wird?  

629 Postings, 502 Tage Roggi60#271

 
  
    #11273
05.04.18 23:12
Größe ist per se noch kein Qualitätsurteil!

Nicht immer fressen die Großen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen.  

629 Postings, 502 Tage Roggi60Aktuelles Ranking

 
  
    #11274
05.04.18 23:31

2761 Postings, 3323 Tage Diskussionskultursehr ähnlich wie in

 
  
    #11275
06.04.18 12:29
deutschland:

der marktführer hält sich, der mit dem schlechtesten netz kommt über den preis und die nr. 2 ist in der mitte ...

ich dachte immer, du hättest auf der hiesigen seite in drillisch und nicht in vodafone investiert  

2761 Postings, 3323 Tage Diskussionskulturukw

 
  
    #11276
06.04.18 12:33
ob es wirklich so clever war, hier den rückzug anzutreten (inkl. der dadurch erforderlichen erheblichen abschreibungen, siehe gb, s. 92)?

https://www.focus.de/digital/multimedia/...kout-droht_id_8720159.html
 

200 Postings, 2173 Tage abakus222Sunrise

 
  
    #11277
3
11.04.18 20:10
Medienmitteilung

Zürich, April 11, 2018; 19:15 MEZ
Generalversammlung Sunrise: Alle Anträge des Verwaltungsrats gutgeheissen; Dividende von CHF 4.00 pro Aktie genehmigt

Die Aktionäre der Sunrise Communications Group AG sind an der heutigen ordentlichen Generalversammlung in Zürich den Anträgen des Verwaltungsrats in allen Punkten gefolgt. An der Veranstaltung nahmen 187 Aktionäre teil, die mit den vom unabhängigen Stimmrechtsvertreter vertretenen Stimmen insgesamt 62.85% des Aktienkapitals vertraten (eingetragener Bestand 72.92%).

Wahlen
Die zur Wiederwahl vorgeschlagenen bisherigen Mitglieder des Verwaltungsrats, Peter Schöpfer, Jesper Ovesen, Robin Bienenstock, Michael Krammer, Joachim Preisig, Christoph Vilanek und Peter Kurer wurden für ein weiteres Jahr in ihrem Amt bestätigt. Ferner wurde Frau Ingrid Deltenre von der Generalversammlung für ein Jahr als weiteres Mitglied in den Verwaltungsrat gewählt.

Die Generalversammlung wählte Peter Kurer für eine weitere Amtsdauer als Präsidenten des Verwaltungsrats.
Die Generalversammlung bestätigte zudem Peter Schöpfer als Vorsitzenden des Vergütungsausschusses und wählte die Mitglieder des Ausschusses gemäss Antrag.

In seiner konstituierenden Sitzung im Anschluss an die Generalversammlung bestätigte der Verwaltungsrat einerseits Peter Schöpfer als Vizepräsidenten und andererseits die bisherigen Mitglieder des Prüfungsausschusses.

Dividende von CHF 4.00 pro Aktie ? Dividendenrendite von 5.05 %

Der Geschäftsbericht der Sunrise Communications Group AG mit Lagebericht und Finanzbericht für das Geschäftsjahr 2017 wurde genehmigt. Die Aktionäre stimmten ausserdem dem Antrag des Verwaltungsrats zu, eine Dividende von CHF 180.3 Mio. respektive CHF 4.00 pro Aktie auszuzahlen, was einer Dividendenrendite von 5.05 % auf den Schlusskurs vom 10. April 2018 entspricht.

Die Generalversammlung genehmigte zudem die Vergütung des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung und stimmte dem Vergütungsbericht 2017 zu. Des Weiteren genehmigten die Aktionäre den maximalen Gesamtbetrag der Vergütung des Verwaltungsrats für die Zeit bis zur nächsten ordentlichen Generalversammlung im Jahr 2019 sowie den maximalen Gesamtbetrag der Vergütung der Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2019.

Die Aktionäre stimmten ausserdem dem Antrag des Verwaltungsrats zur Wiederwahl von Herrn Andreas G. Keller, Rechtsanwalt in Zürich, als unabhängigen Stimmrechtsvertreter bis zum Abschluss der nächsten ordentlichen Generalversammlung zu.

Die Generalversammlung genehmigte zudem die Wiederwahl der Ernst&Young AG, Zürich, als Revisionsstelle für das Geschäftsjahr 2018.

Statutenänderungen

Die Generalversammlung hat die Statutenänderungen bezüglich der Eintragungsbeschränkungen für Nominees, die Ergänzung der Befugnisse der Generalversammlung: Entscheid über die Dekotierung der Aktien der Gesellschaft, die Statutenbestimmung bezüglich Anzahl der zulässigen Mandate von Mitgliedern des Verwaltungsrates ausserhalb der Sunrise Gruppe in nicht börsenkotierten Gesellschaften sowie die Übergangsbestimmung betreffend Umgang mit überzähligen Mandaten ebenfalls gutgeheissen.

Medienmitteilung (PDF)
Beschlüsse GV'18 (PDF)


Sunrise Communications AG

Corporate Communications

Postfach

CH-8050 Zürich

media@sunrise.net

www.sunrise.ch

Telefon: 0800 333 000

Aus dem Ausland: +41 58 777 76 66  

1349 Postings, 791 Tage PaleAlefreenet verlängert Vertrag von Vilanek

 
  
    #11278
2
12.04.18 18:00
DGAP-News: freenet AG / Schlagwort(e): Sonstiges

12.04.2018 / 17:54
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

freenet AG verlängert Vertrag von CEO Christoph Vilanek um fünf Jahre und erweitert den Vorstand

Büdelsdorf, 12. April 2018 - Der Aufsichtsrat der freenet AG [ISIN DE000A0Z2ZZ5] hat den Vorstandsvertrag von Christoph Vilanek um fünf Jahre bis zum 31.12.2023 verlängert. Darüber hinaus werden Antonius Fromme und Rickmann von Platen zum 1. Juni 2018 neu in den Vorstand berufen.

http://mobile.dgap.de/dgap/News/corporate/...vorstand/?newsID=1065375  

2529 Postings, 2717 Tage bagatelaNochmal

 
  
    #11279
12.04.18 19:56
5jahre tristesse.
Wenigstens sind die 26 geknackt.  

2529 Postings, 2717 Tage bagatelaBarclays

 
  
    #11280
2
16.04.18 07:47
Barclays senkt Kursziel für Freenet von €23 auf €21. Underweight.

vor 45 Minuten
 

629 Postings, 502 Tage Roggi60Barclays

 
  
    #11281
2
16.04.18 10:05

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...euro-underweight-6100467

Zitat:" Das Gewinnwachstum komme wohl alleine aus dem TV-Geschäft."

Immerhin unterstellt er damit, so meine Lesart, das Mobilfunk Gewinn macht und TV/Medien noch was dazu draufpackt.

 

789 Postings, 2127 Tage MindblogInterview Chr. Vilanek

 
  
    #11282
1
17.04.18 13:13
bei Golem.de zu den neuen Standards im Telekommunikationsbereich, z.B. 5G
Hier äußert sich Herr Vilanek ablehnend, das Ganze sei zu teuer und würde sich nicht
für den Endverbraucher lohnen. Ich hoffe, er behält Recht, dann würde es freenet weiterhin
in seiner jetzigen Form geben können. Setzen sich jedoch die neuen Standards durch,
wäre freenet am Ende und nur durch eine Fusion zu retten, denn der neue Standard 5G
stellt auch die Fernsehaktivitäten von freenet in Frage.  

789 Postings, 2127 Tage MindblogAber

 
  
    #11283
17.04.18 14:16
noch ist es nicht so weit und fraglich, ob 5G für das Massengeschäft überhaupt sinnvoll und tauglich ist.
Noch befindet sich alles im experimentellen Stadium.  

2033 Postings, 1796 Tage Johnny UtahSelbst wenn man 5G nicht

 
  
    #11284
3
17.04.18 14:26
für die eigenen Tarife würde anbieten können, hätte man ja immer noch die Originaltarife (mit den üblichen 10 Prozent Rabatt) von Vodafone und der Telekom im Angebot, welche 5G dann enthalten würden. Telefonica ist zur Weitergabe verpflichtet, also könnte man dort auch in den eigenen Tarifen 5G anbieten. Insofern ist die Situation nicht anders als jetzt mit LTE.

5G und Waipu wäre im Übrigen auch keine schlechte Kombination. :-)

Den Weltuntergang sehe ich somit nicht über Freenet hereinbrechen. Aber klar, man muss die Entwicklung aufmerksam verfolgen. Kostolany mit seinen Schlaftipps ist heutzutage mit Vorsicht zu genießen.



 

345 Postings, 4463 Tage kai1005G hin und her

 
  
    #11285
1
17.04.18 15:53
Aktuell wird das Geschäft mit den bestehenden Systemen gemacht und 5G wird nur meiner Meinung nach noch 2-3 Jahre brauchen bis in den Massenmarkt kommt. Bis dahin ist Freenet gut aufgestellt.

Ich habe mir heute noch ein Päckchen gekauft, da ich vor der Divi eine Aufwärtsbewegung erwarte.

Und was ich erstaunlich fand ist, das mein Kind (19 Jahre) mir Waipu empfiehlt. Das hätte Sie von anderen gehört das das super wäre.
Kinder sind für mich durchaus ein Indikator für Marktakzeptanz.
Und wenn ich mein Fire TV starte glotz ich direkt auf die Waipu Werbung.
Mag sein das das erstmal kostet, aber wenn es dann fluppt, dann fliesst auch das Geld.

NmM ....  

1349 Postings, 791 Tage PaleAleFreenet lehnt 5G ab

 
  
    #11286
17.04.18 16:12
Der neue Mobilfunkstandard 5G wird nach Ansicht von Freenet-Chef Christoph Vilanek auf absehbare Zeit keinerlei Bedeutung für Endkunden haben. "Ich sehe in den nächsten fünf Jahren keine Anwendung von 5G für den Endverbraucher", sagte Vilanek im Gespräch mit dem Wirtschaftsmagazin Capital.
https://www.golem.de/news/mvno-freenet-lehnt-5g-ab-1804-133891.html

Freenet-Chef dämpft Euphorie um neuen Mobilfunk-Standard 5G
https://www.presseportal.de/pm/8185/3918567  

232 Postings, 3393 Tage ralfine_s@Mindblog

 
  
    #11287
17.04.18 18:02
"...denn der neue Standard 5G
stellt auch die Fernsehaktivitäten von freenet in Frage. "

Was veranlaßt Dich zu dieser Ansicht? Habe keine so fundierte Ahnung von den techn. Zusammenhängen, von daher danke ich schon mal vorab für erhellende Infos. Gern auch links zum Selber-(weiter-)lesen.  

629 Postings, 502 Tage Roggi605g

 
  
    #11288
1
17.04.18 19:09
Wenn sich unser Chef langfristig da mal nicht wieder verhaut mit seiner Aussage und den daraus folgenden Schritten. Den Deal mit Telefonica hat er auch, auf Grund falscher Annahmen?, vergeigt.

Und wo steht Drillisch jetzt?

Oder so ein fataler Irrtum wie die, lange ists her, Aussage vom IBM-Chef, für PC gäbe es keinen Markt.

Teuer wird 5g auf jeden Fall. Insofern liegt Vilanek erstmal richtig.  Der Bund will über die Frequenzvergabe ja auch seinen Schnitt machen.

Holzauge, sei wachsam!  

345 Postings, 4463 Tage kai100Quark

 
  
    #11289
17.04.18 21:22
Freenet kann das prima beobachten und hat kein invest, da sie eh von den großen Telekoms kaufen. Perfekt, da das Risiko gering ist.  
Ich denke auch, das die Aussage niemand interessiert. MMn  

629 Postings, 502 Tage Roggi60Hr. Vilanek

 
  
    #11290
2
18.04.18 10:18
sendet aber mit seiner Aussage ein für ein im TecDax notiertes Unternehmen falsches Signal. Von Technologieunternehmen will doch keiner hören das Zukunftstechnologie selbst in 5 Jahren nix bringt und danach zu teuer ist.

Auch wenn er, wirklich sehr geschätzter J.U., bei der DTAG  und Vodafone 10% günstiger einkaufen kann. Die werden ihre Investitionen zunächst über den Preis reinholen wollen. Und dann hängt auch Freenet an diesen höheren Tarifen dran.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
450 | 451 | 452 | 452  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben