Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 179 563
Talk 87 358
Börse 68 137
Hot-Stocks 24 68
DAX 23 44

Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 1 von 266
neuester Beitrag: 03.03.15 07:36
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 6635
neuester Beitrag: 03.03.15 07:36 von: Johnny Utah Leser gesamt: 830982
davon Heute: 248
bewertet mit 33 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
264 | 265 | 266 | 266  Weiter  

1187 Postings, 1079 Tage HajdeFreenet Group - WKN A0Z2ZZ

 
  
    #1
33
25.03.12 23:31
 
Freenet Group
 
Internetauftritt / Investor Relations auf www.freenet-group.de
 
Zu der Freenet Gruppe gehören „unter anderem“ folgende
große Marken bzw. Online-Portale (können in Zukunft mehr werden):
 
www.mobilcom-debitel.de (Hauptmarke für Mobilfunk))
www.talkline.de (Zweite Hauptmarke für Mobilfunk)
www.crash-tarife.de (Aktionstarife / Crash-Angebote)
www.klarmobil.de (Discountsegment)
www.callmobile.de (Discountsegment)
www.debitel-light.de (Discountsegment)
www.freenetmobile.de (Discountsegment)
www.freexmedia.de (Online Vermarktungsagentur)
www.single.de (Single-Börse)
www.4players.de (Gaming-Portal)
www.freenet.de (Online-Portal mit E-Mail und Werbeanzeigen)
 
Freenet hat vor wenigen Wochen die vorläufigen Geschäftszahlen 2011 veröffentlicht
und wenige Tage später schließlich auch den „endgültigen“ Geschäftsbericht 2011 publiziert.
Die vorgelegten Zahlen für das 4.Quartal und das Geschäftsjahr 2011 lagen teils über den Erwartungen.
 
Umsatzerlöse: 3,2  Mrd EUR
EBITDA: 317 Mio EUR
Konzerngewinn: 144 Mio EUR
Ergebnis / Aktie: 1,12 EUR
Free Cashflow: 241 Mio EUR
 
Auch die vorgeschlagene Dividende von 1 EUR hat die Marktteilnehmer positiv überrascht.
Die Aktie hat nach Bekanntgabe der guten Zahlen mit Kursaufschlägen reagiert.
 
Ich frage mich: Wie geht es bei Freenet weiter und was ist auf dem Kurszettel möglich ?
 
Freenet gehört zu dem größten netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland.
Momentan hat man gute 15 Mio. Kunden.
Das ARPU (Umsatz pro Kunde) beträgt bei:
 
Vertragskunden 23,8 EUR
Prepaid-Kunde:  3,1 EUR
Nofrills-Kunde:  4,6 EUR
 
Was spricht für weiter steigende Kurse ?
 
Der Ausblick ist gut, man geht in 2012 und 2013 von einem stabilen Kundenstamm aus.
Danach auch mit Wachstum von ca. 2%.
Freenet äußerte man wolle stets 40-60 % des Free Cashflows ausschütten.
Somit kann man für die nächsten Jahre immer von mindestens 1 EUR als Dividende ausgehen,
Tendenz steigend.
Man hat momentan über 550 eigene Shops und kooperiert mit über 5600 Fachhändlern,
außerdem ist man noch in über 400 Media-Markt / Saturn Filialen vertreten.
 
Für weiteres Wachstum sprechen für mich folgende Punkte:
 
Man hat letztes Jahr im Herbst eine Partnerschaft mit dem Apple Reseller GRAVIS unterzeichnet.
Es ist eine Shop-in-Shop Kooperation mobilcom-Produkte werden bei Gravis angeboten und anders herum).
 
Des Weiteren ist man mit dem Breitbandanbieter Unitymedia eine Kooperation eingegangen.
Es wird in mobilcom-debitel Shops das Breitband/Fernsehangebot von Unitymedia vermittelt.
Dieses Jahr soll das Angebot in auf weitere Shops ausgeweitet werden.
 
Ferner vermittelt man nun auch Strom- und Gastarife, wird auch zum Konzernergebnis beitragen.
 
Freenet wird vom Smartphone und Tablet-PC Boom profitieren.
Es werden verstärkt Datentarife nachgefragt.
 
Was für mich auch als Wachstumstreiber zählt,
ist der „mobile marketing Markt“
Stichwort: freeXmedia
Ich denke, Werbung auf dem Handy wird in der Zukunft ein wichtiger Markt.
In diesem Markt ist man mit freeXmedia schon drin und hat vor kurzem
schon starkes Wachstum in diesem Bereich gemeldet.
 
Alles wesentliche habe ich nun geschrieben.
Kurse um 20 EUR sollten mittelfristig drin sein.
 
So der neue Thread ist eröffnet !
 
Gruß
Hajde

 
Angehängte Grafik:
chart_all_freenet.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_all_freenet.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
264 | 265 | 266 | 266  Weiter  
6609 Postings ausgeblendet.

480 Postings, 1131 Tage Elvis1234.

 
  
    #6611
2
27.02.15 07:55
Analysten: Bei DRI geben alle grünes Licht (bis auf die Heike ;) )
Bei FNT wird von der Seite eher gebremst.  

44 Postings, 2561 Tage carben@6609

 
  
    #6612
1
27.02.15 08:26
DRI hat keine Schulden und einen Haufen cash in der Hinterhand...  

3726 Postings, 2286 Tage RedPepper...und sie sind secksy... ;-)

 
  
    #6613
1
27.02.15 08:49
-----------
Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken.

1100 Postings, 651 Tage Johnny UtahElvis #6610

 
  
    #6614
3
27.02.15 08:59
Ich persönlich meine, dass inzwischen zu 99 % Punkt 1 verantwortlich ist. Die Hausse nährt die Hausse. Wer meint, bei einer Marktkapitalisierung von jenseits der 2 Milliarden, einem KGV von über 40 und einem Einstieg in einen Offline-Betrieb, der zwingend zu niedrigeren Margen führen wird, gut aufgehoben ist, dem gönne ich jeden Euro. Ich persönlich zocke DRI seit 32 Euro nicht mal mehr, weil ich die Bewertung für mich zu hoch halte... sagt jemand, der z. B. überzeugter Manz-Aktionär (2014: Verlust, somit nicht mal ein KGV) ist, hehehe. Gute Zahlen (auch wenn sie auf überteuerte Fundamentaldaten treffen) im Sektor schaden auch FNT nicht. Euch ein schönes Wochenende!    

1100 Postings, 651 Tage Johnny UtahCrunch # 6606

 
  
    #6615
1
27.02.15 09:01
Es wurde davon gesprochen, dass darauf der "Fokus" gelegt wird. Ich gehe davon aus, dass man damit Werbung machen will.  

1100 Postings, 651 Tage Johnny UtahAch ja, einer der Analysten

 
  
    #6616
3
27.02.15 09:04
hat neulich sein Ziel angehoben, weil die Sektorenbewertung inzwischen höher ist. Soll mir recht sein, denn FNT hat mit das niedrigste KGV im Sektor. Insofern KGV 200 für DRI und 100 für Telefonica? Sehr gern, dann ist man bei FNT irgendwann auch bei 50. :-)  

6531 Postings, 1433 Tage crunch timeTecDax macht die letzten Tage das leichte

 
  
    #6617
2
27.02.15 10:04
"hochquälen" im DAX von ATH zu ATH nicht mehr mit und läuft seitwärts. Amis die letzten Tage auch eher seitwärts unterwegs. Mal schauen bis wohin der DAX meint den anderen Indizes weglaufen zu müssen. Wenn man weiter in dem schwarzen Aufw.trendkanal bleiben will, dann wird es es nach oben auch immer dünnluftiger gegenwärtig. Also wenn man nicht durch die Oberseite des Kanals ausbrechen will und nochmal weiter beschleunigt, dann wäre  kaum mehr als ca. weitere 150 Punkte vom aktuellen Niveau in der nächsten Zeit drinnen. Und fällt man aus dem steilen Keil nach unten raus, dann könnte doch vielleicht etwas Gewinnmitnahmen der reinen Trendfolger temporär einsetzen. Warten wir es ab. Erstmal ist heute Monatsultimo und da wird traditionell versucht die Kurse möglichst weit oben zu haben. Was der März bringt, auch Richtung großer Verfallstag, wird man dann sehen. Letztes Jahr hatte FNT auch Ende Februar den Decklel nicht durchbrochen, auch nicht nach den vorläufigen Zahlen, und mußte im März nochmal einen Schritt zurückgehen, um dann mit mehr Anlauf doch durch den Deckel zu sprinten Ende März. Wieweit sowas ähnliches vielleicht nochmal kommt ist schwer zu sagen. Nicht jedes Jahr läuft immer gleich. Aber sollte es erstmal wieder unter 26 laufen die komenden Wochen, dann müßte es nicht unbedingt bedeuten, daß damit in Richtung HV/DiviAussschüttung nichts nach oben mehr geht wird. Kann auch nur eine weitere Verschnaufpause kommen wie im März 2014.  
Angehängte Grafik:
chart_free_dax_(7).png (verkleinert auf 41%) vergrößern
chart_free_dax_(7).png

1419 Postings, 764 Tage wahnalarmcrunch,

 
  
    #6618
2
27.02.15 12:01
man darf aber im bezug aufs letzte jahr nicht vergessen, dass da das aufflammen der ukrainekrise gewaltigen einfluss auf die situation im märz und april hatte! von daher weiss ich nicht, obs sowas in diesem jahr geben "muss" (das weiss keiner). vor allem aufgrund der derzeitigen von dir ja auch schon oft charakterisierten geldschwemme und des anlagenotstandes!  

369 Postings, 1509 Tage GordonCamelionluft raus beim dax

 
  
    #6619
2
27.02.15 12:06
Viel Luft nach oben ist nicht mehr, das sehe ich wie crunch.  Der Rücksetzer wird sich in Grenzen halten. Ich denke Vorgängerhoch bei 10984. Im Sommer sollte dann eine Korrektur bis 10.000 kommen. Griechenland wird in 4 Monaten ein Thema sein. Und da geht's um deutlich mehr, als nur 4 Monate verlängern. Dazu die Wahlen im UK. Zinserhöhung USA wird Thema sein und natürlich kann immer ein schwarzer Schwan auftauchen.  

480 Postings, 1131 Tage Elvis123Dax 10.000?

 
  
    #6620
27.02.15 12:56
Hmmm...gesund wäre es...aber ob's so kommt? Dann eher bis 9600, das letzte Gap schließen. Dann könnte FNT seine auch gleich mitschließen. Ob Börse so einfach ist?  

369 Postings, 1509 Tage GordonCamelioneinfach wäre es

 
  
    #6621
27.02.15 14:00
Wenn du es genauso so traden würdest.  Aber wer macht das schon. Psyche ist 90% beim Traden.  

1542 Postings, 1572 Tage bagateladas tut

 
  
    #6622
27.02.15 14:21
Schon beim zusehen weh.  

22 Postings, 903 Tage AutoreifenWie im Faching.

 
  
    #6623
27.02.15 14:53
Auf und nieder... immer wieder... haben wir erst gestern gemacht... Machen wir heute wieder..  

6531 Postings, 1433 Tage crunch timewahnalarm

 
  
    #6624
2
27.02.15 15:33
Ich wollte damit auch nur zeigen, daß selbst bei einem momentan immer wieder zu sehenden Scheitern an der nachhaltigen Überwindung der 27? Marke oder ein Rücksetzer im März nicht zwingend schon bedeutet in Richtung DiviAusschüttung ginge dann wohl nichts mehr über 27. Wie dem auch sei, habe heute Vormittag auf dem anderen Telko-Spielplatz meinen DRI-Bestand jetzt nochmal weiter reduziert um 1/3 bei 38,20?. Wird mir bewertungsmäßig doch etwas zu heiß der Kurs gemessen an dem was man für 2015 verkündet an verlangsamten Gewinnwachstum. Schichte da etwas um in andere Werte. Und die DiviRendite bei DRI ist selbst bei 1,70? (anders als bei FNT ist die bei DRI nicht steuerfrei und nicht wirklich in 2014 operativ verdient, sondern noch immer durch Einmalgewinne aus 2013 (= FNT Verkauf) künstlich aufgepeppt) lediglich guter Durchschnitt mit ca. 4,5% momentan. Die Kurssteigerungen bei DRI haben einfach die DiviRendite inzwischen versaut. Da gibt es von Divi Betrachtung her momentan doch massig bessere Werte in Punkt ( siehe nurmal z.B. heute Lang&Schwarz => 1,2? Divi bei Kurs von unter 16). Wer da in Kulmbach noch immer das ewig gleiche Karteikärtchen "Dividendenkönig" zieht als Floskel für eine DRI Schlagzeile (siehe heute wieder), zeigt als Autor einen fehlenden Überblick bzgl. Börse. DRI ist höchstens noch einer von sehr vielen Divi-Königen neben vielen Divi-Kaisern.  

1542 Postings, 1572 Tage bagatelaein monat für die katz

 
  
    #6625
27.02.15 16:42
28.01.15 sk 26,495€
27.02.15    sk      26,60....................

 

1419 Postings, 764 Tage wahnalarmcrunch das weiss ich doch

 
  
    #6626
27.02.15 16:58
ich habe eben beim absacken von dri nen teill meines freenetzocks aufgelöst und wieder in drillisch umgeswitched! bin jetzt bei beiden ca pari, wobei ich die zockerposis gerne auch zeitnah wieder schließen würde! einfach um wieder mehr cash frei zu haben und weil ich mittlerweile uauch nicht mehr auf die ganz heißen dinger stehe ;)  

6531 Postings, 1433 Tage crunch timewahnalarm #6627

 
  
    #6627
2
27.02.15 19:03
Stocke beide nicht auf, weil ich da kurzfristig wenig Abweichung nach oben vom Gesamtmarktverlauf erwarte und weil mir besonders bei DRI die Bewertung langsam zu krass wird. Und aus DiviGesichtspunkten ist DRI ja eh seit dem hohen Kursanstieg für reine DiviJäger ein weniger interessanter Wert geworden. Das retten die 10 Cent Erhöhung auch nicht mehr ( zumal das von vielen Leuten schon länger so erwartet wurde, ähnlich wie man schon die 1,50 statt 1,45 bei FNT erwartet hatte)). Da gäbe es genug Werte für reine DiviJäger die 3%+x mehr an DiviRendite haben als DRI. Da müßte man wohl doch erstmal etwas mehr zurückkommen, um mich eventuell doch nochmal zum nachtanken zu bewegen vor der HV. Schwer zu sagen, ob das in absehbarer Zeit nochmal nennenswert passiert. Man verliert etwas den Glauben daran, wenn man die letzten Monate so sieht. Könnte im DAX auch im Bereich 11000/100 schon wieder enden, falls man im März mal meint doch ein paar Tage durchatmen zu müssen. Habe irgendwie das Gefühl momentan bauen größere US-Investoren ihre Positionen in Europa wieder verstärkt aus, da der große ?/$ Verfall die letzten Wochen abgeebbt hat, das Thema Griechenland für 4 Monate wieder unter Vollnarkose gelegt wurde, die Eurozonen-Konzerne vom günstigen Wechselkurs bei den Exporten profitieren werden (besonders Firmen aus DAX&MDAX) während die US Konzerne darunter parallel leiden (siehe z.B. jüngst HP mit seinen Zahlen und Begründungen), und das QE der EZB hier bei uns noch stärker wirkt in den Märkten während in den USA das QE3 schon zurückgefahren wurde. US Indizes die letzten Tage seitwärts/leicht fallend, aber Eurostoxx u. DAX mit neuen Hochs. Das Verhalten spräche erstmal für meine Vermutung. Bei FNT und DRI wird auch wieder die exDiv Zeit kommen wo man im Sommerschlußverkauf jedes Jahr die Teil günstiger wieder bekommt. Wenn es vor der HV nichts mehr zum nachkaufen geben sollte zu interessanten Kursen, dann sicher wieder was danach. Ich schichte momentan etwas mein Depot um und diversifiziere etwas mehr branchenmäßig. Telkowerte hatten da zuletzt doch etwas zuviel Gewicht bekommen. Schau mich etwas nach Werten z.Z. um die weniger im Rampenlicht von Kulmbach&Co stehen stehen, aber trotzdem mit guten Zahlen & Prognosen und noch akzeptablen Bewertungen individuelle Kursschübe bekommen könnten. Trade momentan zudem lieber direkt die Indizes oder gewisse Rohstoffe anstatt Einzelwerte.  

6531 Postings, 1433 Tage crunch timebagatela : ein monat für die katz

 
  
    #6628
2
27.02.15 19:23
bagatela :16:42 #6625 ein monat für die katz
==============
Gönnen wir der Katze doch auch mal was. Und in gewisser Weise ein (Katzen-) Jammern auf hohem Niveau, wenn ich mir den Kursverlauf mit den Monatskerzen der letzten Jahre anschaue. Werde mir jedenfalls am WE einen schönen Tropfen gönnen, egal ob FNT über oder unter 27 ;) .  
Angehängte Grafik:
redcat__2010.gif (verkleinert auf 42%) vergrößern
redcat__2010.gif

1542 Postings, 1572 Tage bagatela@crunch

 
  
    #6629
27.02.15 19:38
ich gönne mir da eher ein bierchen. kenn mich da mit weinen nicht so aus. würde mir da wahrscheinlich weh tun :)
 

37633 Postings, 3310 Tage Radelfan#6628 Aber bitte nicht mit Zellers Schwarze Katz

 
  
    #6630
2
27.02.15 19:41
zuprosten!

:-)))
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

6531 Postings, 1433 Tage crunch timewünsche einen schönen Wochenstart

 
  
    #6631
2
02.03.15 13:52
Freenet weiter solide über 26, aber weiter unfähig die 27 nach oben rauszunehmen. DAX kopft an der Oberseite des Aufw.trendkanals der letzten Monate an. Entsprechend nimmt mancher Trader da in der Nähe erstmal kurzfristig wieder etwas Geld vom Tisch und schaut, ob man den Irrsinn nach oben beschleunigt und da durchbricht oder ob man doch nochmal etwas verschnaufen oberhalb von 11000/11100. Bin jedenfalls bei 11435 mal nach der Eröffnung etwas short gegangen. Letztes Jahr war die erste Märzhälfte (Richtung großer Vefall) auch nicht gerade die beste Zeit für die Bullen. Mittel- bis langfristig ist aber alles weiter (noch) auf Hausse ausgerichtet. Von daher dürften mögliche kleine Rücksetzer eher zäh verlaufen, da noch immer manche Leute winzige Rücksetzer um wenige Zehntel Prozent schon als große Dips ansehen auf der Reise in den Reichtum für alle. Mal schauen wie tief es also wirklich gehen wird.  
Angehängte Grafik:
chart_free_dax__.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
chart_free_dax__.png

6531 Postings, 1433 Tage crunch timeCapital - Tipp der Woche

 
  
    #6632
02.03.15 14:01

6531 Postings, 1433 Tage crunch timeAusreißer nach oben heute...

 
  
    #6633
1
02.03.15 22:50
Was sollte der schnelle 50 Cent Sprung gegen 11:00 nun schon wieder mit anschließendem Rückfall? Fat Finger? Jemand bei den Big Boys eingeschlafen und mit dem Kopf auf die Buy Taste gefallen?  Ansonsten aber keine echte Dynamik nach oben oder unten bei FNT erkennbar kurzfristig. Die Seitwärtskonso auf hohem Niveau ist noch nicht vorbei. Der Gesamtmarkt will auch weiterhin nicht mal wieder für ein oder zwei Tage nachgeben. Intraday 30 oder 40 Punkte Rücksetzer traden mit Short nach zu raschen Eröffnungsanstiegen geht zwar immer noch. Aber dann kommen auch schon wieder die Anlagenotstands"opfer" und wollen "billig" ;) wieder rein.  Dramatische ;) Rücksetzer um 0,1 - 02 % werden weiterhin als einmalige Kaufgelegenheiten angesehen. Von daher mal schauen wie lange man weiterhin lieber noch etwas weiter an der Trendkanaloberseite weiter entlanglutscht. "Problem" könnte vielleicht auch sein, daß der Eurostoxx50 (anders als der DAX) noch nicht wieder an der Oberseite des seit Oktober steigenen Kanals angekommen ist. Ob mal es im EStoxx50 im weiteren Verlauf noch in den Angriff nehmen will wird sich zeigen.  
Angehängte Grafik:
chart_free__e.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_free__e.png

1542 Postings, 1572 Tage bagatelaUBS

 
  
    #6634
03.03.15 00:02
02.03.2015 18:00Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.--------------------------------------------------­das gibts doch nicht. vor einer woche ein "HALTEN" mit kursziel 21,60 ausgerufen und jetztüber 3%.kurs wie festgenagelt. was läuft denn hier eigentlich??

Die UBS AG, Zürich, Schweiz hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 27.02.2015mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der freenet AG, Büdelsdorf,Deutschland am 24.02.2015 die Schwelle von 3% der Stimmrechte überschrittenhat und an diesem Tag 3,84% (das entspricht 4917036 Stimmrechten) betragenhat.2,01% der Stimmrechte (das entspricht 2574035 Stimmrechten) sind derGesellschaft gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 1 WpHG zuzurechnen.  

 

1100 Postings, 651 Tage Johnny UtahEidgenossen

 
  
    #6635
03.03.15 07:36
Ein Schelm, wer böses dabei denkt. Crunch, Zeit für einen deiner berühmten Bausteine über Analysten mit üüüüüüüüüüüüüüüüüüberhaupt keinem Eigeninteresse. :-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
264 | 265 | 266 | 266  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Robin, youmake222