Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 310 3427
Börse 170 1774
Talk 84 854
Hot-Stocks 56 799
Devisen 7 163

First Sensor AG (WKN: 720190) kaufen

Seite 1 von 12
neuester Beitrag: 20.03.17 15:58
eröffnet am: 07.07.11 17:00 von: windot Anzahl Beiträge: 284
neuester Beitrag: 20.03.17 15:58 von: Robin Leser gesamt: 48248
davon Heute: 19
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  

87149 Postings, 3010 Tage windotFirst Sensor AG (WKN: 720190) kaufen

 
  
    #1
8
07.07.11 17:00
"Überzeugende Quartalszahlen bestätigen den Wachstumstrend"

"Empfehlung: Kaufen
seit: 07.07.2011
Kursziel: 11,50 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: Halten auf Kaufen am 07.07.2011"

"Original-Research: First Sensor AG - von GSC Research GmbH

Aktieneinstufung von GSC Research GmbH zu First Sensor AG"

http://www.ariva.de/...ensor_AG_von_GSC_Research_GmbH_Kaufen_c3784656  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  
258 Postings ausgeblendet.

101317 Postings, 1265 Tage youmake222First Sensor: Finanzvorstand geht

 
  
    #260
1
03.03.15 23:26
First Sensor: Finanzvorstand geht | 4investors
Im Vorstand von First Sensor gibt es eine Personalie zu melden: Finanzvorstand Joachim Wimmers werde sich auf eigenen Wunsch Ende März aus dem Untern...
 

122 Postings, 2908 Tage Oscar50Finanzvorstand von Jenoptik ab ende März frei

 
  
    #261
04.03.15 15:59
http://www.finance-magazin.de/...ik-verliert-cfo-ruediger-a-guenther/
http://www.jenoptik.com/de-cfo-ruediger-andreas-guenther
http://www.finance-magazin.de/finance-koepfe/cfos/...her-jenoptik-ag/

Der TecDax-Konzern Jenoptik verliert seinen Finanzvorstand: Rüdiger Andreas Günther will seinen Ende März 2015 auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Der Aufsichtsrat hat die Entscheidung ?mit großem Bedauern? zur Kenntnis genommen, wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heißt. Offenbar traf Günthers Ankündigung das Unternehmen unvorbereitet,  ein Nachfolger wurde noch nicht präsentiert. Dies soll aber ?schnellstmöglich? geschehen, teilte Jenoptik mit.

Der 55-jährige Betriebswirt und Ex-Investmentbanker Günther ist erst  seit April 2012 Finanzvorstand bei Jenoptik und verantwortete die Bereiche Rechnungswesen, Controlling, Treasury, Steuern, Risikomanagement und Compliance, M&A, Investor Relations sowie das strategische Management des Immobilienportfolios. Seit seinen früheren CFO-Mandaten bei Claas, Infineon und Arcandor zählt Günther zu den bekanntesten CFOs Deutschlands.

FINANCE-Informationen aus dem Umfeld des Unternehmens zufolge ist Günthers Abgang aber noch nicht endgültig beschlossene Sache. Allerdings schwillt bei Jenoptik intern seit längerem eine Debatte über die Vehemenz, mit der die geplante rasche Expansion des Technologieunternehmens vorangetrieben werden soll. Günther gilt als Verfechter einer offensiveren Wachstumsstrategie, die auch größere Akquisitionen und Investitionen nicht scheut. Manche Großaktionäre sollen hingegen eher kurzfristigen Ertragsoptimierungen den Vorzug geben.

Rüdiger A. Günther für wichtiges Optimierungsprojekt verantwortlich

Neben der Umsetzung der Wachstumsstrategie ist die Modernisierung der Finanzabteilung und der unternehmensweiten IT-Landschaft, insbesondere im Controllingbereich, Günthers wichtigstes Projekt bei Jenoptik. Günther hat dieses Vorhaben bei seinem Amtsantritt von CEO Michael Mertin übernommen. Für das IT-Projekt ?Jenoptik One ERP? (JOE) nimmt Jenoptik rund 20 Millionen Euro in die Hand, wie Günther im Interview mit FINANCE-TV berichtete.

Als Ziel des Projekts gab Günther an, Jenoptik zu einer schlagkräftigen, transparenten Hochleistungsorganisation zu machen ? laut Günther eine wichtige Voraussetzung für die geplanten Wachstumsinitiativen in Asien und Nordamerika. Günthers Kündigung stehe nicht mit etwaigen aktuellen Entwicklungen bei JOE im Zusammenhang, erklärte eine Jenoptik-Sprecherin gegenüber FINANCE: ?Rüdiger Günther wird bis zu einem Ausscheiden aus dem Vorstand für die Projekte verantwortlich bleiben.? Auch nach der Ernennung eines neuen Finanzchefs solle JOE wie geplant fortgesetzt werden: ?Unsere Exzellenzprogramme inklusive JOE sind strategische Projekte. Im Zuge der Veränderung an der Spitze des Finanzressorts wird es zu keinen Veränderungen am Set-up und den Zeitplänen der Projekte kommen.?  

Aktienkurs seit Günthers Amtsantritt mehr als verdoppelt

Die Personalie hat den Kapitalmarkt überrascht. Jenoptik hatte erst vor einem Monat gute Zahlen für 2013 vorgelegt und befindet sich auf Wachstumskurs. Zusammen mit Vorstandschef Mertin hatte Günther seit seinem Amtsantritt den Umsatz auf 600 Millionen Euro gesteigert. Die Nettoverschuldung konnte allein 2013 von 74,5 Millionen Euro auf 44,1 Millionen Euro reduziert werden, die Eigenkaptalquote verbesserte sich auf 53 Prozent. Für das laufende Jahr hatte Günther ein Umsatzwachstum von mindestens 5 Prozent in Aussicht gestellt. Von Günther weiß man, dass er das Marktpotential der Jenoptik-Technologien und -Patente noch lange nicht für ausgeschöpft hält.

Die positive Geschäftsentwicklung spiegelt sich auch im Aktienkurs wider: Seit Günthers Amtsantritt stieg dieser von 5,50 Euro auf 12 Euro. Anfang April hatte allerdings der drittgrößte Aktionär, die Münchener Rück-Tochter Ergo, ihren Jenoptik-Anteil von 8,5 Prozent verkauft und damit für leichten Kursdruck gesorgt. Es gibt auch Spekulationen, wonach der mit 14 Prozent größte Aktionär, die österreichische Unternehmerfamilie Humer, einen Ausstieg erwägt. Sollten die Österreicher tatsächlich in naher Zukunft aussteigen, könnten die Karten für die künftige Besetzung des Jenoptik-Finanzressorts noch einmal neu gemischt werden.  


 

122 Postings, 2908 Tage Oscar50Eurowechselkurs unter1.10 Dollar

 
  
    #262
06.03.15 17:28
http://www.ariva.de/euro-dollar-kurs
Wie Sie wissen,stand der Wechselkurs vor 14 Monaten, noch bei 1,40 Dollar pro Euro.
Heute sind wir bei einem Wechselkurs von 1.0872 US Dollar pro Euro angekommen.
Als weltweiter Zuliferer im Bereich der Sensorik, sollte der Konzern überproportional davon profitieren. Zulieferer aus England, der Schweiz, oder sogar aus der USA, sollten es zu Diesen Wechselkursen auf dem Sensorikmarkt  schwieriger haben, als europäische Unternehmen der Zulifererbranche.


 

101317 Postings, 1265 Tage youmake222First Sensor: Maßnahmen zahlen sich aus

 
  
    #263
15.07.15 12:33
First Sensor: Maßnahmen zahlen sich aus | 4investors
Die Analysten von Hauck + Aufhäuser bestätigen die Kaufempfehlung für die Aktien von First Sensor. Das Kursziel liegt unverändert bei 15,50 Euro. ...
 

101317 Postings, 1265 Tage youmake222First Sensor und Optoi vereinbaren Kooperation

 
  
    #264
05.08.15 21:51
First Sensor und Optoi vereinbaren Kooperation | 4investors
First Sensor und die italienische Optoi Group haben eine Kooperation ausgehandelt. Beide Unternehmen wollen zunächst für einen Zeitraum von 36 Monat...
 

26403 Postings, 6373 Tage RobinTest der

 
  
    #265
20.08.15 13:30
Euro 11  

890 Postings, 1824 Tage Kasa.dammNeues

 
  
    #266
28.08.15 16:07
fünf Jahres hoch!!  

14124 Postings, 3374 Tage ulm000First Sensor: "Neuer" interessanter dtsch. Nebenwe

 
  
    #268
2
03.10.16 21:39
Nimmt man die Ziele von First Sensor her und wenn die realisiert werden, dann könnte First Sensor in der Tat zu einer hoch interessanten Aktie werden. First Sensor will mit einem durchschnittlichen Umsatzwachstum von rd. 10% im Jahr wachsen bei gleichzeitiger Verdoppelung der Gewinnmarge in dem das Gewinn- vor Umsatzwachstum Priorität hat mit der Konzentration auf margenstarke Produkte inkl. Systemgeschäft, einer deutlich ausgeweiteten Internationalisierung (USA, China - im 1. Hj. kamen 50% der Umsätze aus Deutschland) und einer besseren Unternehmenseffizienz inkl. eines besseren Working Capital Managements.

Wenn First Sensor diese angestrebten Wachstumsziele wirklich hinbekommen sollte, dann ist die Aktie derzeit ein wirklich richtiges Schnäppchen.

Die Halbjahreszahlen zeigen jedenfalls mal absolut in die richtige Richtung. Halbjahresumsatz + 13% auf 75,9 Mio. ?, operativer Gewinn + 88% auf 5,5 Mio. ? mit einer EBIT-Marge von 7% (in Q2 lag sie bei richtig guten 8,4%) und das Hj.-EPS lag damit bei überraschend guten 0,38 ?. Wobei die Steuerquote aber lediglich bei 13% gelegen hat. Dazu noch ein Auftragseingang mit 80 Mio. ? (in Q2 lag das Book to Build Ratio bei sehr guten 1,3), der dazu führte, dass First Sensor über einen Auftragsbestand von 101 Mio. ? verfügt was Rekord ist (+12% zu 1. Hj. 2015).

Jetzt muss man es bei First Sensor halt endlich mal hinbekommen, dass nicht wie in den Jahren zuvor es durch regelmäßig hohe Abschreibungen auf Firmenwerte wie z.B. den Lagerbestand, die Q4-Gewinnzahlen verhagelt werden, denn dann sind hier auf Jahressicht sicher so zwischen 0,55 bis 0,65 ? an EPS drin und das würde der Börse dann schon deutlich signalisieren, dass man es bei First Sensor Ernst meint mit den Unternehmenszielen/strategie.

Das operative Geschäft ist natürlich der Eckpfeiler für steigende Kurse, da aber First Sensor in wirklich spannenden Bereichen unterwegs ist wie in Industrie 4.0, Mininaturisierung in der Medzintechnik, Smart Home/City, dem Internet der Dinge oder autonomes Fahren wo ja die Sensorik allesamt eine ganz wichtige Rolle spielt sollte in der Aktie auch eine ganz gute Fantasie drin sein.

Über die Unternehmensbilanz braucht man sich nicht großartig unterhalten, denn die ist gut mit einer Eigenkapitalquote von 49% und einer Nettoverschuldung von 32 Mio. ?.

Mal die kleine GuV-Rechnung/Spielerei zu First Sensor:

2016:

Umsatz: 152 Mio. ?
EBIT: 10,6 Mio. ? (Marge: 7%)
EBT: 8,8 Mio. ?
Nettogewinn Brutto: 6,6 Mio. ? (Steuerquote: 25% - im 1.Hj. nur 14%)
Nettogewinn: 6,0 Mio. ?
EPS: 0,59 ?

2017 (Umsatz + 10%/EBIT-Marge: + 1%)

Umsatz: 167 Mio. ?
EBIT: 13,4 Mio. ? (Marge: 8%)
EBT: 12,6 Mio. ?
Nettogewinn Brutto: 8,8 Mio. ? (Steuerquote: 30%)
Nettogewinn: 7,9 Mio. ?
EPS: 0,77 ?

An dieser kleinen Spielerei erkennt man dann schon Potential wäre bei First Solar ganz sicher drin.
 

14124 Postings, 3374 Tage ulm000First Sensor hebt EBIT-Margenziel an

 
  
    #269
2
14.10.16 16:52
Die Q3-Vorabzahlen mit einem Umsatzplus von 3,4 Mio. ? auf 38,8 Mio. ? und einem EBITplus von   3,6 Mio. ? auf 2,9 Mio. ? mit einer EBIT-Marge von 7,4% sind wirklich gut, aber offenbar hat das Management immer noch Angst, dass in Q4 höhere Abschreibungen anfallen werden, denn sonst hätte sie nach dem bis jetzt wirklich guten Jahr 2016 (erste 9 Monate EBIT-Marge bei 7,3%, die EBIT-Prognose nicht nur auf 6 bis 7% angehoben (alt: 5 bis 6%). Umsatzprognose zwischen 145 bis 150 Mio. e wurde bestätigt. Scheint auch ein wenig konservativ zu sein, denn bis Ende Q3 wurden 114,7 Mio. ? an Umsatz generiert und es wäre ja fast gelacht bei der relativ gut laufen Konjunktur, wenn First sensor in Q4 nicht einen Umsatz > 35 Mio. ? erzielen würde.

http://www.ariva.de/news/...first-sensor-ag-hebt-prognose-der-5911168

Läuft also alles in die richtige Richtung.
 

1882 Postings, 2903 Tage JulietteNicht ganz ohne Stolz

 
  
    #270
1
17.10.16 17:55
verweise ich auf mein Post #344 auf Seite 14 im Nachbarthread (auf meine Schulter klopf...)
:-)  

6224 Postings, 4513 Tage FundamentalPrognoseanhebung

 
  
    #271
2
17.10.16 21:40
war ja zu erwarten . Und die erhöhte Prognose wird
natürlich auch ( deutlich ) übertroffen . Soviel dann
auch zu den Aussagen , dass das 2. Halbjahr immer
schwächer sein soll ... Besonders positiv finde ich die
Tatsache , dass die Effizienzsteigerungen jetzt schon
durchschlagen und der neue Vorstand abliefert wie
prognostiziert .

Wenn dann die Langfrist-Prognosen eingehalten
werden dann sehen wir hier bald ganz andere Kurse

                Umsatz             EBIT
--------------------------------------------
2017        165 Mio.        11,5 Mio.                
2018        180 Mio.        14,5 Mio.
2019        200 Mio.        18,0 Mio.
2020        220 Mio.        22,0 Mio.

EPS dürfte spätestens dann über 1.5o ? liegen .


( nur meine persönliche Meinung )
 

34 Postings, 1403 Tage NebenbuhlerBin heute mit ner Einstiegsposi reingegangen

 
  
    #272
1
18.10.16 21:23
Mir ist aufgefallen, dass der Wert bei den meisten Privatanlegern komplett ausserhalb vom Radar ist. Gibt hier weniger Postings im ganzen Jahr als bei Hypoport täglich. Bei wallstreetdocs ist etwas mehr los, aber eigentlich auch erst seit ein paar Wochen. Von den 10 grössten wikifolios ist kein einziger hier investiert und das obwohl 8 von denen ganz klar auf deutsche Nebenwerte spezialisiert sind. Für institutionelle dürfte der Wert auch kaum in Frage kommen, zu klein einfach. So langsam dürfte sich aber rumsprechen, dass hier konstantes Wachstum auf moderate Bewertung stossen.

Spekuliere hier auch auf ne Übernahme. Ist schliesslich das Geschäftsmodell vom Hauptaktionär das Paket hier irgendwann gewinnbringend abzustossen. Angebote zu 16 Euro soll es laut Beiträgen bei wallstreetdocs schon gegeben haben.  

6224 Postings, 4513 Tage FundamentalAnalyse

 
  
    #273
19.10.16 08:26

auch wenn`s nur vom Aktionär ist , aber die
Fantasie für die Branche / von First Sensor
dürfte nach der Prognoseanhebung sein
Übriges zum weiteren Kursverlauf beitragen :

"... Experten schätzen, dass sich die Stückzahl der weltweit verbauten Sensoren in allen Anwendungsfeldern zusammen etwa alle fünf Jahre verdoppelt. ..."

http://www.deraktionaer.de/aktie/...op-nebenwert-ins-depot-280680.htm


( nur meine persönliche Meinung )

 

6127 Postings, 437 Tage Zoppo Trump#273 #272

 
  
    #274
19.10.16 09:34
Im FOCUS MONEY gab es neulich auch einen Artikel im Heft über First Sensor.
Fand ich auch ganz interessant.
Da lag der Kurs noch zwische 11 und 12.  

14124 Postings, 3374 Tage ulm000Privatanlegern komplett ausserhalb vom Radar ist

 
  
    #275
2
19.10.16 16:25
Tja Nebenbuhler das hat wohl zwei Gründe. Der erste ist ganz trival, denn wir haben in Deutschland wirklich erstklassige Nebenwerte mit hochinteressanten Geschäftsmodellen oder guten Fundamentals (z.B. KGVs, Cash Flow-Generierung, hohe Wachstum, gute Bilanzqualität), die zum einem toll laufen/gelaufen sind (z.B. Washtec, S&T, Uzin, Isra Vision, König u. Bauer) und zum anderen in hochinteressanten Bereichen unterwegs sind (z.B. Hypoport, Datagroup, Norcom). Somit wundert es mich nicht, dass Privatanleger oder wiki-Inhaber bis jetzt noch kein großes Interesse an First Sensor haben. Die Auswahl an richtig guten deutschen Nebenwerte ist halt mal richtig groß.

Der wichtigste Grund für die "Nichtentdeckung" ist aber wohl, dass First Sensor durchaus noch hohe Umsätze mit VW und Co macht (Autozulieferer werden halt wegen des Preisdrucks skeptisch gesehen) und First Sensor in den letzten Jahren immer wieder Abschreibungen auf das Working Capital (offenbar produzierte First Sensor zu weit nach vorne um Lieferzeiten einhalten zu können - ändert sich dann die kundenspezifische Spezifikation dann müssen die vorproduzierten Bauteile teilweise oder auch ganz abgeschrieben werden) und auf übernommene Töchter vornehmen musste. Damit hat sich First Sensor ihre Zahlen in aller Regelmäßigkeit komplett versaut. So was kommt dann an der Börse nicht wirklich gut an. Sollte das nun First Sensor endlich auf die Reihe kriegen, dann gehe ich schon davon aus, dass die Aktie so allmählich in den Fokus rücken wird. Die machen das mit ihren Guidanceerhöhungen meines Erachtens eh clever, denn so kommt First Sensor immer wieder positiv in den Medien und das hilft natürlich schon, dass die Aktie entdeckt wird.

Ich halte im kommenden Jahr ein EPS von um die 0,80 ? absolut für möglich, denn die Gewinmargen mit einer EBIT-Marge von um die 7% haben noch deutliches Potential nach oben und alleine die niedrigere PPA-Abschreibungen (Kaufpreisallaktion) in 2017 sollte der EBIT-Marge um ca. 0,5% helfen. 8% an EBIT-Marge sollten also in 2017 schon gut drin sein und dann kommen wir sehr nahe an ein EPS von 0,80 ?. Auch die Umsatzskaleneffekte sollten irgendwann (deutlich) sichtbar werden können.
 

182 Postings, 500 Tage firstgermanycharttechnisch deutlich Platz auf der Oberseite

 
  
    #276
3
21.10.16 11:24
nach dem herausnehmen der 12,5 sieht es nun charttechnisch sehr positiv aus, eventuell sogar Richtung 20 Euro in diesem Jahr. Was mir allerdings auffällt ist, dass im Orderbuch nun schon zum zweiten Mal in dieser Woche ein 20k Block im Brief auftauchen.  

6224 Postings, 4513 Tage Fundamental@ulm

 
  
    #277
2
21.10.16 12:36
muss ich Dir widersprechen und halte Deine
Prognose für ( deutlich ) zu gering . Mit den
2.9 Mio. EBIT im Q3 dürfte das EPS aktuell
bei bereits 63 Cents für 2016 liegen . Damit
dürften die 80 Cents in 2o16 schon ( locker )
erreicht werden . Geht man dann von 10%
Umsatzwachstum bei verbesserter Marge
aus , erwarte ich für 2017 bereits 1.00 Euro
und dann der sukzessive Anstieg bis über
1.50 Euro  ( # 271 ) .


( nur meine persönliche Meinung )  

14124 Postings, 3374 Tage ulm000Ich bleib bei meinen 0,80 ?

 
  
    #278
1
21.10.16 19:02
Man darf nicht vergessen, dass das sehr gute 1. Hj. EPS von 0,38 ? auch darum entstanden ist weil die Steuerquote nur bei 14% gelegen hat. Zudem war in den letzten Jahren bei First Sensor immer das Q4 ein Problem, denn in Q4 fielen sehr oft Abschreibungen an entweder auf das Working Capital oder auf zugekaufte Töchter. Darum kann man auch Q4 nicht einfach so fortschreiben mit den letzten 3 Quartale. Zumindest sollte man da etwas vorsichtig sein. Auch sehr schwer einschätzbar sind die Minderheitsanteile. Genau darum gehe ich dann doch recht vorsichtig an meine Schätzungen zu First Sensor ran und lass mich lieber positiv überraschen. Meine Schätzungen bleiben, die ich hier vor 4 Wochen rein gestellt habe:

2016:

Umsatz: 152 Mio. ?
EBIT: 10,6 Mio. ? (Marge: 7%)
EBT: 8,8 Mio. ?
Nettogewinn Brutto: 6,6 Mio. ? (Steuerquote: 25% - im 1.Hj. nur 14%)
Nettogewinn: 6,0 Mio. ? (nach Minderheitsanteilen)
EPS: 0,59 ?

2017 (Umsatz + 10%/EBIT-Marge: + 1%)

Umsatz: 167 Mio. ?
EBIT: 13,4 Mio. ? (Marge: 8%)
EBT: 12,6 Mio. ?
Nettogewinn Brutto: 8,8 Mio. ? (Steuerquote: 30%)
Nettogewinn: 7,9 Mio. ? (nach Minderheitsanteilen)
EPS: 0,77 ?

Wobei aber mein Fokus hier nicht beim EPS liegt sondern bei der Margenentwicklung und bei den Auftragseingängen. Wenn beides passt, dann könnte das hier echt ein richtig gute Story werden inkl. schönem Kurspotential.

Noch eine schöne kleine News zu First Sensor aus dem Bereich Kleinsatelliten:

http://www.maschinenbau.de/pressrelease-fullmode/...r-heben-ab/15582/
("SATELLITENTECHNIK - Optische Sensoren von First Sensor heben ab")

 

1882 Postings, 2903 Tage JulietteFirst Sensor

 
  
    #279
3
06.12.16 08:39
erhält Anschlussnominierung von der Volkswagen AG (8 Millionen Euro Umsatz pro Jahr, Laufzeit bis 2021)
http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...olkswagen-ag/?newsID=975989  

14124 Postings, 3374 Tage ulm000Ende der Seitwärtskonsolidierung

 
  
    #280
1
06.12.16 21:25
4% Plus bei einem Liefervertrag der jährlich 6 Mio. ? bringt. Also rd. 4% vom Gesamtumsatz.

Mal sehen ob wir uns hier so langsam aus der 2 monatigen Seitwärtsbewegung so langsam lösen können.ich denke ma von den Fundamentals wäre Kurse von mindestens um die 16 ? völlig ok. Nach der aktuellen EPS-Analystenschätzung für 2017 von 0,77 ? (hat der meine Schätzung hier vor einigen Wochen übernommen ?EPSe 2016: 0,66 ?)) wäre das aber dann schon ein 21er KGV. Für einen Wachstumswert mit einer ordentlichen Bilanz aber noch ganz ok. Jedoch hat diese und damit auch meine Gewinnschätzung durchaus noch Luft nach oben. Als (kleine) Zugabe haben wir hier auch noch eine Übernahmefantasie.

Charttechnisch muss aber das erst Mal das Alltime High von Anfang November bei 14,59 ? raus genommen werden. Die 14,20 ? sind aber auch ein kleiner Widerstand wie man heute schön sehen konnte.  

14124 Postings, 3374 Tage ulm000Führend bei Lidar-Scanner für das autonome Fahren

 
  
    #281
2
06.01.17 19:55
First Sensor ist führend bei Lichtradar-Systemen und somit kommen die Automobilhersteller wenn es um das  autonome Auto geht kaum an First Sensor vorbei.

Mit den First Sensor Avalanche Fotodioden wird die Umgebung mit einem Durchmesser von 200 Meter gescannt in dem  Lichtblitze mit einem Pulslaser abgegeben werden. Aus den zurückkommenden Reflexionen wird dann rund 30 Mal pro Sekunde ein komplettes Umgebungsbild abgebildet.

Der neue First Sensor Chef Rothweiler ?Unsere Aufgabe ist es nun, unsere Technologie und Infrastruktur systematisch weiterzuentwickeln, sodass wir uns über erste Testfahrzeuge hinaus auch für geplante Serienautomobile erfolgreich qualifizieren?.

Hier der ausführliche Artikel dazu aus der Berliner Zeitung:

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/...lichtradar-systemen-25488006

 

1882 Postings, 2903 Tage JulietteIch bin erst einmal raus

 
  
    #282
1
20.03.17 08:31
Die Zahlen für 2016 sind gut.
Der Ausblick für 2017 enttäuscht aber, gerade was die EBIT-Marge angeht.

Zitat: "...Geschäftsjahr 2017 durch das planmäßige Auslaufen eines Großauftrags im Bereich Mobility Ende letzten Jahres belastet: Guidance 2017 Umsatz 140-145 Mio. EUR, EBIT-Marge 5-6 Prozent..."

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...wartungen-ab/?newsID=992861  

26403 Postings, 6373 Tage Robinjuliette

 
  
    #283
20.03.17 11:07
sehe ich auch so. Große Unterstützung bei ? 11,8 - 12,1  

26403 Postings, 6373 Tage Robinwird wohl

 
  
    #284
20.03.17 15:58
morgen getestet die 11,8 - 12,1  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Systema