Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 90 610
Talk 39 409
Börse 30 136
Hot-Stocks 21 65
Rohstoffe 7 19

Euromicron, langfristig aufwärts

Seite 1 von 66
neuester Beitrag: 07.05.18 12:21
eröffnet am: 29.05.07 21:19 von: hui456 Anzahl Beiträge: 1639
neuester Beitrag: 07.05.18 12:21 von: youmake222 Leser gesamt: 408623
davon Heute: 38
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
64 | 65 | 66 | 66  Weiter  

764 Postings, 4410 Tage hui456Euromicron, langfristig aufwärts

 
  
    #1
21
29.05.07 21:19
Etliche Analysten und Anleger haben die Wandlung der Euromicron AG noch nicht richtig realisiert. Die bereits von Fundamental geposteten sehr guten Zahlen zum 1. Quartal, dürften aber erst der Anfang einer vor uns liegenden längerfristigen Aufwärtsbewegung sein.

Den neuen Thread habe ich eröffnet, damit hier auch mal wieder bewertet werden kann.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
64 | 65 | 66 | 66  Weiter  
1613 Postings ausgeblendet.

1592 Postings, 1756 Tage Joker9966IT-Times...

 
  
    #1615
2
29.03.17 15:01
euromicron: IT-Dienstleister hat sich beim Unternehmensumbau offenbar verschätzt - IT-Times
FRANKFURT AM MAIN (IT-Times) - Der IT-Infrastrukturanbieter euromicron AG veröffentlichte heute mit dem Geschäftsbericht für das Gesamtjahr 2016 auch einen Ausblick.
 

1251 Postings, 3060 Tage ZeitungsleserVerschleierung

 
  
    #1616
2
29.03.17 15:51
Die Pressemitteilung ist ein schlechter Scherz, angesichts eines Fehlbetrag von 12.3 Mio. bzw. Minus 14 Mio. einschließlich OCI.  

10 Postings, 1296 Tage HeideldocAufräumarbeiten vor Übernahme

 
  
    #1617
2
03.04.17 18:08
Das erste Quartal war sehr gut. Es regnet Aufträge Die Aufräumarbeiten sind überweigend beendet.
Der positive Cash Flow und der Ausbau der IT Security war wichtig und unverzichtbar.
Aufräumen für eine Übernahme ? Wie lange ist Euromicron noch selbstständig ?  

163520 Postings, 1452 Tage youmake222Euromicron: 2017 wird Verlust bringen

 
  
    #1618
1
16.05.17 14:38
Die Analysten von Independent Research bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von Euromicron. Das Kursziel für die Aktien sehen die Experten...
 

22 Postings, 2216 Tage ErdmanDer Ausblick auf 2017

 
  
    #1619
1
25.05.17 17:00
das ist alles schön formuliert. Analysiert man die Zahlen, komme ich auf andere Aussicht.
Statt einen Wasserkopf (Konzernleitung) zu finanzieren, besser alle Beteiligungen jetzt verkaufen und den Überschuss per Liquidation auszuschütten.
Wer stellt den Antrag auf der HV?  

856 Postings, 1270 Tage PflaumeHeutige HV

 
  
    #1620
1
14.06.17 11:04
Wäre schön, wenn hier jmd. von der HV berichten könnte.  

12343 Postings, 624 Tage Zoppo TrumpPflaume

 
  
    #1621
1
25.08.17 12:41
war wohl keiner dort.
Vielleicht gehe ich kommendes Jahr mal hin wenn ich Zeit habe und vertrete meine Aktionärin,die hat sie nämlich auch immer noch im Depot liegen.  

690 Postings, 329 Tage Stronzo1Dr. Alexander Kirsch

 
  
    #1622
3
02.10.17 10:06
kommt von Centrosolar, sitzt im AR der SKW Stahl (Spezialchemie),..

Die Story der Centrosolar ist allen bekannt. Sicherlich kein Einzelschicksal. Aber wie wurde da mit Aktionären umgegangen ?

Die SKW Stahl ging vor wenigen Tagen in Insolvenz.

Keine weiteren Fragen.  

12343 Postings, 624 Tage Zoppo TrumpStronzo1

 
  
    #1623
2
03.10.17 13:51
Centrosolar.....vielen Dank,ist mir sehr gut bekannt.  

1333 Postings, 1726 Tage CentimoEin Hammerauftrag für telenet

 
  
    #1624
1
10.10.17 09:50

1333 Postings, 1726 Tage CentimoDie sollten Telenet mal an die Börse

 
  
    #1625
1
10.10.17 09:51
bringen.  

90347 Postings, 6675 Tage Katjuschadas ist eher ein Folgeauftrag bestehender Verträge

 
  
    #1626
2
10.10.17 19:07
Hört sich gzt an, aber wird keine wesentliche Umsatzsteigerung bringen.


mal ne andere Frage ...

in der Bilanz stehen aktuell 83 Mio ?kurzfristige Finanzverbindlichkeiten. Wie will man die eigentlich abbauen? Die sind ja offenbar bis März 2018 fällig. Man wird aber gerade mal etwa 10-15 Mio FreeCashflow bis dahin erwirtschaften können. Und dann muss man noch Cash vorhalten, da im 1.Halbjahr 2018 das working capital ansteigt.
Man wird also über 70 Mio ? irgendwie umschulden müssen. Hat der Vorstand dazu mal was verlautbaren lassen?

Bilanz sieht ja nach wie vor extrem risikoreich aus. Eine Konjunkturkrise zur schlechten Zeit, und dem Konzern gehts an den Kragen. Ich will's mal für die Mitarbeiter nicht hoffen. Vorstand scheint ja zumindest mal die Verluste eindämmen zu können. In diesem Jahr läufts auf ein Nullergebnis oder minimalen Verlust hinaus, wenn man die prognostizierten 4-5% Ebitda-Marge erreicht. Ist ja zumindest mal ein Anfang. Aber über den Berg ist Euromicron noch lange nicht. Da muss man noch 2-3 gute Jahre mit mindestens 5% Marge folgen lassen. Und dringend muss man die Verbindlichkeiten reduzieren. Die Zinsaufwendungen fressen dem Unternehmen ja nach wie vor die ganzen operativen Gewinne weg.
-----------
the harder we fight the higher the wall

12343 Postings, 624 Tage Zoppo TrumpVielleicht schaffe ich es im kommenden Jahr

 
  
    #1627
4
11.10.17 13:46
die Euromicron Hauptversammlung endlich mal zu besuchen.
Die 2017ner war in der Deutschen Nationalbibliothek, Frankfurt am Main.
Vermutlich wird die 2018ner dann auch wieder dort stattfinden.  

856 Postings, 1270 Tage Pflaume@Zoppo

 
  
    #1628
2
03.11.17 10:33
Wäre interessant. Ich werde leider nicht teilnehmen können.
Nächste Woche Donnerstag sehen wir die Quartalszahlen. Mal sehen...

Sehr interessanter Artikel
http://www.nebenwerte-magazin.com/...sierung-schreitet-in-china-voran
 

12343 Postings, 624 Tage Zoppo TrumpPflaume

 
  
    #1629
3
04.11.17 13:34
ja,Veröffentlichung Quartalszahlen 3. Quartal 2017 am 09. November 2017.

Termin für die HV 2018 habe ich noch nicht entdeckt auf der Seite,
vermutlich aber auch wieder im Juni wie 2017.  

1251 Postings, 3060 Tage ZeitungsleserIch hätte Schweißperlen auf der Stirn

 
  
    #1630
2
09.11.17 08:08
Die Zahlen sind da. 87 Mio. Euro an kurzfristigen Verbindlichkeiten ggü Kreditinstituten werden ausgewiesen. Oha!  

90347 Postings, 6675 Tage Katjuschaim Grunde bleibt nur eine fette Kapitalerhöhung

 
  
    #1631
2
21.11.17 00:15
um von der hohen Verschuldung und damit Zinsaufwendungen runterzukommen.

Denn die operativen Cashflows reichen gerade mal, um die Zinsen und die Investitionen (Capex) zahlen zu können. Daher wird kein Geld für Schuldentilgung bleiben. Eine Kapitalerhöhung über mindestens 20 Mio ? wird nötig, aber das wird die Aktienzahl um 30-40% erhöhen, was widerum nicht gut für den Aktienkurs der Zukunft wäre.

Schwierige Lage, aber der Vorstand muss eine Entscheodung treffen. Wenn man das Unternehmen nicht gefährden will, und das wäre es sobald die nächste Rezession oder Börsenbaisse kommt, sollte man die gute Börsenlage nutzen, um eine Kapitalerhöhung zu 7-8 ? durchzuziehen, auch wenn es die langfristige Kursfantasie reduziert. Besser als das Unternehmen in seiner Existenz zu gefährden.
-----------
the harder we fight the higher the wall

12343 Postings, 624 Tage Zoppo TrumpWie gesagt

 
  
    #1632
1
07.12.17 17:11
ich werde mir hier eventuell mal ein Bild auf der kommenden HV machen,
beschäftige mich fast gar nicht mit dieser Aktie.
Ansonsten bleibt die einfach im Depot liegen,
ist nur noch ein klitzekleiner Posten mit 240 Stück,
da ich den größten Teil etwa 2012 bei knapp unter 20 sowieso abgegeben hatte.
Danach ging es ja dann leider deutlich weiter runter.
 

12343 Postings, 624 Tage Zoppo TrumpHauptversammlung 2018

 
  
    #1633
23.01.18 13:56
13. Juni 2018 // 10:00 Uhr
Deutschen Nationalbibliothek
Adickesallee 1
60322 Frankfurt am Main
(Quelle: https://www.euromicron.de/investor-relations/finanzkalender)

vorher noch:

28. März 2018                           Veröffentlichung Geschäftsbericht 2017
28. März 2018 // 10:30 Uhr       Analysten- und Bilanzpressekonferenz
09. Mai 2018                             Veröffentlichung Quartalszahlen 1. Quartal 2018  

215 Postings, 1576 Tage Kleinanleger123456.@Katjuscha

 
  
    #1634
1
03.02.18 12:49
Wie kommst du darauf daß die Verbindlichkeiten so große Probleme bereiten könnten? Eigenkapital ist höher als die Verbindlichkeiten und dieses Jahr sollten die Verbindlichkeiten auf 73 Mio sinken. Auf den ersten Blick kein Problem also.

GBC und Der Aktionär beurteilen die Aktie positiv mit massivem Potential und zumindest die Gefahr von Zahlungsschwierigkeiten oder Kapitalerhöhungen erwähnen sie normalerweise in Ihren Statements, so macht das zumindest der Aktionär... Berufliche Analysten haben ja bekanntlich egoistischere Gründe Aktien zu bewerten.  

1251 Postings, 3060 Tage ZeitungsleserBezahlte Studie

 
  
    #1635
2
03.02.18 13:25
Schau doch mal auf die GBC Interessenkonflikte. Euromicron bezahlt GBC für den Kram.

(5) a) GBC AG oder eine mit ihr verbundene juristische Person hat in den vorangegangenen 12 Monaten eine Vereinbarung über die Erstellung  von  Researchberichten  gegen  Entgelt  mit
diesem  Unternehmen  getroffen.  Im  Rahmen  dieser  Vereinbarung  wurde  dem Emittent der Entwurf der Analyse (ohne Bewertungsteil) vor Veröffentlichung zugänglich gemacht.
(5) b) Es erfolgte eine Änderung des Entwurfs der Finanzanalyse auf Basis berechtigter Hinweise des Emittenten  
7) Der zuständige Analyst, der Chefanalyst, der stellvertretende Chefanalyst und oder eine sonstige an der Studienerstellung beteiligte Person hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Ante
ile oder sonstige Finanzinstrumente an diesem Unternehmen.
11) GBC AG oder eine mit ihr verbundene juristische Person hat bedeutende finanzielle Interessen an dem analysierten Unternehmen, wie z.B. die Gewinnung und/oder Ausübung von Mandat en beim analysierten Unternehmen bzw. die Gewinnung  und/oder Erbringung
von Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen (z.B. Präsentation auf Konferenzen, Roundtables, Roadshows etc.)

Schulden müssen mit finanziellen Mitteln zurückgezahlt werden oder refinanziert werden. Das Eigenkapital relativiert sich, wenn man sich die Goodwill-Blase auf der Aktivseite ansieht. Würde man die Luftwerte mit dem EK saldieren, bleibt vom Eigenkapital nichts mehr übrig.  

216 Postings, 4484 Tage kater69Zahlen sind da...

 
  
    #1636
28.03.18 15:52
...und nicht positiv überrascht.
Umsatz am unteren Ende der Erwartungen, über den Gewinn lohnt es sich eigentlich nicht zu reden.
Der Transformationskurs dauert (leider) länger als erwartet.
Kann man nur hoffen, dass es irgendwann mal um andere Themen geht.

Grüße
-----------
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.

90347 Postings, 6675 Tage Katjuscha@Kleinanleger, das Eigenkapital ist nicht

 
  
    #1637
29.03.18 01:45
ohne Grund eine Passiva-Position.

Du kannst es also schwerlich den Verbindlichkeiten gegenüber stellen.

EUC hat eine hohe Nettoverschuldung, und von der kommt man offensichtlich auch 2018 nicht runter, da man wohl wieder maximal nur einen ausgeglichenes Nettoergebnis und FreeCF erwarten kann.
-----------
the harder we fight the higher the wall

216 Postings, 4484 Tage kater69Investor steigt ein...

 
  
    #1638
25.04.18 20:10
...mit Schwellenberührung 3%:

http://www.ariva.de/news/...cron-ag-veroeffentlichung-gemaess-6943190

Carl Ernst Veit Paas ist kein Unbekannter, z. B. ist er auch einige Zeit bei Beta Systems mit dabei und das Unternehmen hat sich gut entwickelt.
Durchaus ein positives Signal.

Grüße  
-----------
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.

163520 Postings, 1452 Tage youmake222euromicron: Auftrag für telent

 
  
    #1639
07.05.18 12:21
Neues von euromicron: Die Tochtergesellschaft telent hat einen Auftrag von Rohde + Schwarz erhalten. Man übernimmt bundesweit die Wartung von Sicherh...
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
64 | 65 | 66 | 66  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben