Euromicron, langfristig aufwärts

Seite 1 von 34
neuester Beitrag: 16.04.14 21:48
eröffnet am: 29.05.07 21:19 von: hui456 Anzahl Beiträge: 829
neuester Beitrag: 16.04.14 21:48 von: tausend unz. Leser gesamt: 123092
davon Heute: 169
bewertet mit 15 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34  Weiter  

708 Postings, 2881 Tage hui456Euromicron, langfristig aufwärts

 
  
    #1
15
29.05.07 21:19
Etliche Analysten und Anleger haben die Wandlung der Euromicron AG noch nicht richtig realisiert. Die bereits von Fundamental geposteten sehr guten Zahlen zum 1. Quartal, dürften aber erst der Anfang einer vor uns liegenden längerfristigen Aufwärtsbewegung sein.

Den neuen Thread habe ich eröffnet, damit hier auch mal wieder bewertet werden kann.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34  Weiter  
803 Postings ausgeblendet.

685 Postings, 1772 Tage AthinaGlück

 
  
    #805
04.04.14 16:53
ich persönlich habe immer sehr viel Glück gehabt bei Emc. Habe jetzt erste Posi. wieder aufgebaut.
Ich denke , dass Q1 vielversprechend verlief. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass der Kurs bei emc sehr schnell wieder hochgehen kann. Ich denke, dass der Kurs vor den q1 Zahlen auf mind. 14 e steht  

186 Postings, 2198 Tage simplifyGlück

 
  
    #806
04.04.14 21:23
Warum sollte Q 1 gut sein? Vielleicht verlässt dich jetzt dein Glück.  

3 Postings, 16 Tage TossemEntwicklungskosten, Sonderefekte, Aufwand für

 
  
    #807
2
05.04.14 10:13
Personalumbau ....
Den Wechsel von Führungskräften bei den Tochterunternehmen kann man auch im Unternehmensregister sehr gut beobachten. Wie soll da Kontinuität für organisches Wachstum entstehen? Die Hallelujameldungen werden wieder genau bis Anfang Q4 anhalten.

Die Bilanzpolitik beobachten auch andere sehr kritisch ...

Ein Beispiel, wie ein Management diese Rechnungslegungsvorschrift zu ihrem Vorteil nutzen kann, fndet sich bei der Euromicron AG:
„Zum einen gibt es eine ergebnisorientierte Tantieme in Form einer am EBIT bzw. am EBITDA des Konzerns orientierten variablen Barvergütung, deren Höhe unter Be- rücksichtigung des Konzerngeschäftsergebnisses ermittelt wird. Eine Obergrenze (cap) vermeidet, dass bei stark positiven Entwicklungen ein exzessiv hoher Bonusanspruch entsteht.“ (Euromicron AG (2013), Geschäftsbericht 2012, S. 66.)
Das Unternehmen zahlt dem Vorstand eine ergebnisorientierte Tantieme in Abhängigkeit vom EBIT bzw. EBIT- DA. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass alleine in 2012 Entwicklungskosten von 4,5 Mio. Euro aktiviert wurden. Ohne diese Aktivierung hätte das EBITDA 20,5 Mio. Euro anstelle von 25 Mio. Euro betragen. Die vergütungsrele- vante Gewinngröße wäre also um 18 Prozent niedriger ausgefallen. Bei einer Vergütung auf Basis des EBITs würde die Aktivierung der Entwicklungskosten nur eine zeitliche Verschiebung des Aufwandes bedeuten. Das Problem, das hier durch die Vergütung anhand des EBIT- DAs entsteht, liegt in der Tatsache, dass die Abschreibungen auch in den Folgejahren nicht erfasst werden. Entwicklungsaufwendungen haben entsprechend weder im Jahr ihrer Entstehung noch in den Folgejahren Einfluss auf die Managementvergütung. Eine variable Vergütung in Abhängigkeit vom EBITDA wirkt sich folglich positiv für die Manager des Unternehmens aus. Dies auch, wenn der Erfolg des Entwicklungsaufwandes ausbleibt und es zu einer dauerhaften Wertminderung des so gebildeten Vermögensgegenstandes kommt. Als Resultat ist zu konstatieren, dass bei diesem Sachverhalt einzig der Shareholder das Risiko von Fehlinvestitionen zu tragen hat.

Quelle: https://www.bdvb.de/de/medien-presse/bdvb-aktuell.html Ausgabe 123, Seite 22 ff.  

3 Postings, 16 Tage Tossem... hier stimmt was nicht!

 
  
    #808
08.04.14 09:26

3 Postings, 16 Tage Tossemund hier der Link

 
  
    #809
08.04.14 09:27

532 Postings, 198 Tage Mr.LooongKurs bei 12,50€

 
  
    #810
08.04.14 19:23
Die Aktie ist ausverkauft. Eine Gegenbewegung sollte kommen. Alle Indikatoren sind am Boden.  

67654 Postings, 5146 Tage Katjuschaman dürfte charttechnisch betrachtet wohl noch in

 
  
    #811
1
08.04.14 19:50
den bereich 11,5-12,0 € eintauchen. Von dort aus könnt ich mir ne Gegenbewegung bis rund 13,5 € vorstellen.  

9 Postings, 29 Tage TightBörsenhaiKurzfristig

 
  
    #812
2
09.04.14 15:36
Wird es wohl noch weiter runter gehen. Mit dem Bruch der starken Unterstützung im Bereich um 13,50 wurde ein klares Verkaufssignal ausgelöst. Langfristig glaube ich aber weiterhin an einen starken Rebound. Aber dazu muss der Vorstand langsam mal was positives liefern!!  

691 Postings, 1687 Tage Raymond_Jamesprojektverzögerungen ...

 
  
    #813
3
10.04.14 09:12
... sind für mich kein grund, eine an sich gute aktie auf historisch niedrigem kursniveau (s. langfristchart unten) zu v e r kaufen
das heutige übernahmeangebot für die aktie der R. Stahl (+50%) bestärkt mich in dieser auffassung (dort hatte ich die kursschwäche wegen projektverzögerungen für z u käufe genutzt)  
Angehängte Grafik:
euromicron.jpg (verkleinert auf 90%) vergrößern
euromicron.jpg

532 Postings, 198 Tage Mr.LooongWenn ich

 
  
    #814
2
10.04.14 20:17
Ein großer Investor wäre, mit dem nötigen Kleingeld, dann würde ich Euromicron übernehmen, dass ganze Management ersetzen und den Konzern auf Profit trimmen.

Euromicron hat Potenzial, aber das Management verspielt ihre Chancen.
->Profit vor Umsatz<-
Daran müsste sich das Management mal orientieren. Der Aktie würde das übrigens auch gut tun ;)  

4719 Postings, 1252 Tage tausend unzenmit erreichen

 
  
    #815
11.04.14 15:46
des mehrjahrestiefs bei 12,36 müßte lagsam die karre mal zum halten kommen.
mitten im bärischen gewitter heute ein sonnenstrahl am horizont :

http://www.aktiencheck.de/analysen/...on_AG_von_GBC_AG_Kaufen-5638458

"".....In den kommenden Jahren erwarten wir eine kontinuierliche Verbesserung der Margensituation. Größere Akquisitionen haben wir im Rahmen der Schätzungen dabei nicht berücksichtigt. Die erwartete EBIT-Marge sollte von 3,6 % in 2014 auf 6,8 % in 2016 stetig ansteigen. Auf Basis unseres DCF-Modells ist die Aktie der euromicron AG klar unterbewertet und die erwartete Ergebnisverbesserung reflektiert sich nach unserer Ansicht nicht im derzeitigen Aktienkurs. Das Kursziel sehen wir bei 21,50 EUR und damit bestätigen wir das Rating Kaufen. .....""

also : nachkaufen ??  

67654 Postings, 5146 Tage Katjuschabißchen verrückt ist GBC ja schon, oder?

 
  
    #817
5
11.04.14 16:41
Die schätzen das KGV14 beim aktuellen Kurs auf 16 und das EV/Ebitda auf 8.

Ich könnt ja bei so verhältnismäßig hohen Multiplen verstehen, wenn man Euromicron dann auf halten oder akkumulieren einstuft, aber Kursziel 21 €? Was hat sie denn da geritten?
Okay, auf Grundlage des DCF Modells, aber die Annahmen auf Seite 18 der Studie für Ebitda und Cashflow sind ja auch exorbitant hoch für die Jahre nach 2015. Dann ist natürlich das DCF basierte Kursziel verständlich. Aber wer kann denn bitte die Ebitdas und Cashflows ab 2016 bis 2021 einschätzen? GBC geht einfach mal trotz der bisher schwachen Managementleistungen davon aus, dass Euromicron das Ebitda von 2014 bis 2016 um fast 65% steigert und 2020 verdoppelt.

Ich weiß nicht, ob solche Langfristschätzungen Sinn machen. Zumindest rechtfertigt sich so natürlich das hohe Kursziel.  

4 Postings, 5 Tage latschenGBC

 
  
    #818
1
11.04.14 19:14
GBC :) :) :) sitz Augsburg! Bezahlte Propaganda Analyse!!! GBC ist schon mehrfach mit Euromicron Kurszielen aufgefallen die geradezu grotesk sind. Man kenn sich halt???

Dr. rer. pol. Willibald Späth, 1953 in Augsburg geboren,

Der studierte Wirtschaftswissenschaftler hat seine Promotion im Bereich Marketing !!! (Agenda 500)  absolviert. Vor seiner Zeit bei euromicron war Herr Dr. Späth Geschäftsführer bei der F.X. Meiller Fahrzeug- und Maschinenfabrik GmbH & Co KG und Vorstand der Konzerngesellschaft Rathgeber AG in München. (Autobauer)

Die Euromicron hat 100 Millionen Personalkosten. Euromicron arbeitet überwiegend mit Subunternehmen zusammen und Leihfirmen, diese "kosten" sind KEINE Personalkosten. Ist also Umsatz !!! Viele Niederlassungen generieren untereinander Umsatz. Die Euromicron hat 200 Millionen Verbindlichkeiten und über 100 Millonen Goodwill.  Euromicron schreibt VERLUSST!!! Euromicron zahlt KEINE Dividende!!!

Wenn ich es nicht besser wüsste, betreibt die FIRMA Insolvenzverschleppung?!  

TecDAX: vor dem TecDAX-Aufstieg wurde der Umsatz aufgeblasen, diese Projekte werden jetzt Neubewertet und schreiben Verluste. Projektverschiebungen gibt es nur zu anderen Firmen. Glasfaserausbau und Vectoring hat mit Euromicron sogut wie nichts zutun. Die einzige profitable Firma im Verbund ist Sachsenkabel, billige Löhne und Grosse Margen!!!.  Aber mir Kabel konfektionieren kann mann nicht den Glasfaserspezialisten spielen.

Der Chart spricht Bände und zeigt nur eine Richtung, unter 8 euro!!! Wer das nicht sieht ist blind!
 
Angehängte Grafik:
euromicron_01-12-2014.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
euromicron_01-12-2014.jpg

691 Postings, 1687 Tage Raymond_James#818 - konsensus-entwicklung

 
  
    #819
11.04.14 19:44
du hättest worte sparen und es dir leichter machen können

analysten-konsensus:

gewinn je aktie 2014e
09.04.14 20.03.14
€1,56 €1,09
https://www.boersen-zeitung.de/...&isin=DE000A1K0300&subm=gew

(brutto)cashflow je aktie 2014e
09.04.14 20.03.14
2014 €2,70 €1,27
https://www.boersen-zeitung.de/...&isin=DE000A1K0300&subm=cas
 

4 Postings, 5 Tage latschenhalle ju JA :)

 
  
    #820
11.04.14 19:51
 
Angehängte Grafik:
euromicron_doom.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
euromicron_doom.jpg

691 Postings, 1687 Tage Raymond_James#820 - erfreuliche parallele ?

 
  
    #821
1
11.04.14 21:25

fehlt noch --ab 2015-- der kursanstieg von ca. €10 um 180%, wie ab 2009, dann wäre deine kursparallele vollständig wink

 

4 Postings, 5 Tage latschenDividendenwert :)

 
  
    #822
2
13.04.14 07:11
Bei einem Börsen"Wert" MK von derzeit noch gigantischen 88 Millionen!!! ist die kurzfristige Verschuldung um über 50 Millionen gestiegen.

Der gesammte Euromicron-Süd Bereich scheint in sich zusammengebrochen zu sein und das ist im Unternehmensregister nur ansatzweise zu erahnen. z.B. wurden ALLE Drei Geschäftsführer der Solutions durch einen Übergangs? GF ersetzt.

Was da bei Euromicron abläuft, inkl. TecDAX Ein,-und Ausstieg :) sollte einmal von einer Schutzgemeinschaft untersucht werden.

OHNE, wieder und wieder,  eine Kapitalerhöhung wird es NIEwieder eine Dividende geben.

Meine Meinung: Hände weg von der Aktie. Never catch a falling Knife!


 
Angehängte Grafik:
schuldturm_von_pisa.jpg (verkleinert auf 41%) vergrößern
schuldturm_von_pisa.jpg

691 Postings, 1687 Tage Raymond_James#822 - finanzverbindlichkeiten (debt)

 
  
    #823
13.04.14 12:39

2011 -2014e in M €:  47,1    81,0    66,3    78,9  

Financial Leverage (Net Debt / EBITDA) 2014e     2,87x (€78,9mio/€27,5mio***)

hoch, aber nicht besorgniserregend

*** "... streben 2014 ein Wachstum auf EUR 340 bis 360 Mio. Umsatz bei einer EBITDA-Marge von ca. 6 bis 8 % an",  http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...panyID=18&newsID=794670

(Quelle: Thomson Reuters, 7 Analysts)

 

691 Postings, 1687 Tage Raymond_James#823 financial leverage, grafik

 
  
    #824
13.04.14 13:08
reduzierung 2014ff., analysten sind zuversichtlich:

 
Angehängte Grafik:
euromicron_leverage.jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
euromicron_leverage.jpg

4 Postings, 5 Tage latschenanalysten?

 
  
    #825
13.04.14 17:41

haben dir die analysten auch gesagt das der aktienkurs ab ende märz 2012 dramatisch fallen wird und haben dir die analysten in ihren kurven beschrieben das euromicron dramatische verluste verbuchen muss und KEINE dividende mehr bezahlen wird?

haben dir die analysten schon einmal erzählt was der GlasfaserSpezialist euromicron eigendlich so macht? NEIN.

dafür gibt es ja  youtube und die arme Andrea muss den kopf hinhalten für die  Big Company Yuromeicron :)

http://www.youtube.com/watch?v=_S3ajR-6cLE


http://www.youtube.com/watch?v=_S3ajR-6cLE


 
Angehängte Grafik:
hightec.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
hightec.jpg

131 Postings, 128 Tage halbprofieuromicron = Mein größter Fehlgriff

 
  
    #826
1
14.04.14 10:27
Ich bin jetzt seit einem Jahr an der Börse tätig u. dementsprechend noch sehr unerfahren gewesen als ich hier gekauft habe.

Letzten Sommer habe ich mehrere Artikel bei focus online usw. über euromicron gelesen, die dieses "Unternehmen" wirklich positiv darstellten. Zudem noch die ganzen positiven Analysteneinschätzungen. Und jetzt wieder so ein exorbitantes Kursziel von 21,50 €???? Einfach mal so eine Verdopplung des Kurses. Analysten sind schon echt witzige Leute. Einem anderen Unternehmen wie dem BvB genehmigt man gerade einmal Kursziele von 25 % über dem aktuellen Kursniveau u. nimmt immer nur das worst case Szenario an. Obwohl jeder Laie erkennen kann, dass das Unternehmen mindestens doppelt so viel wert sein muss! Und bei euromicron? Da wird immer der best case angenommen u. Kursziele rausgehauen bei denen einem echt schwindelig wird.

Das Management hat sämtliche Ziele im vergangenen Jahr verfehlt, eine KE durchgeführt, weil das Geld wohl ausgeht u. eine Dividende kann man sowieso nicht zahlen.

Ich gucke nur noch den Schaden hier einigermaßen zu begrenzen und hoffe, dass der Kurs sich bis zum Herbst eingermaßen erholt u. dann wars das hier. Diesem Management u. den Analysten kann man doch nichts mehr glauben.

Ich habe hier bei den Vorpostern was von Insolvenz gelesen. Haltet ihr das wirklich für möglich?  

131 Postings, 128 Tage halbprofiOK, ne Verdopplung is es nicht ganz. Aber fast.

 
  
    #827
14.04.14 10:29

1205 Postings, 460 Tage wahrheitsliebenderJungs, hatte mir das urspr.eigentlich

 
  
    #828
14.04.14 12:49
mal wie nachfolgend "skizziert" vorgestellt...

Im Monatschart ist aber noch Platz nach unten und ihr schreibts so Sachen über den "Goodwill" die mir nicht gefallen...

Müßte mir den Sauladen deshalb mal noch näher zu Gemüte führen. Kati gehst Du da rein und wo?

Gruß

 
Angehängte Grafik:
chart_20141404_124230.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
chart_20141404_124230.png

4719 Postings, 1252 Tage tausend unzenich konnte heute

 
  
    #829
16.04.14 21:48
keine news über  die aktie erfahren ?! -
umso erstaunlicher die heutige entwicklung.
zurück im negativen trendkanal und nicht aus dem unteren bollinger gefallen. das mag sich nach " na ja "  lesen, ist aber erst mal ziemlich positiv.  
Angehängte Grafik:
chart-16042014-2143-euromicron_ag.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
chart-16042014-2143-euromicron_ag.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben