Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 264 835
Talk 97 372
Börse 144 366
Hot-Stocks 23 97
DAX 24 61

Euromicron, langfristig aufwärts

Seite 1 von 65
neuester Beitrag: 06.12.16 18:42
eröffnet am: 29.05.07 21:19 von: hui456 Anzahl Beiträge: 1601
neuester Beitrag: 06.12.16 18:42 von: killinghope Leser gesamt: 318673
davon Heute: 61
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
63 | 64 | 65 | 65  Weiter  

743 Postings, 3848 Tage hui456Euromicron, langfristig aufwärts

 
  
    #1
21
29.05.07 21:19
Etliche Analysten und Anleger haben die Wandlung der Euromicron AG noch nicht richtig realisiert. Die bereits von Fundamental geposteten sehr guten Zahlen zum 1. Quartal, dürften aber erst der Anfang einer vor uns liegenden längerfristigen Aufwärtsbewegung sein.

Den neuen Thread habe ich eröffnet, damit hier auch mal wieder bewertet werden kann.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
63 | 64 | 65 | 65  Weiter  
1575 Postings ausgeblendet.

1 Posting, 191 Tage Shareholder_3Hansjosten

 
  
    #1577
2
31.05.16 20:26

834 Postings, 2739 Tage AthinaAufsichtsrat ade ----- ich fingst überfällig

 
  
    #1578
1
31.05.16 20:46

18 Postings, 199 Tage killinghopeLöschung

 
  
    #1579
05.06.16 10:45

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 06.06.16 08:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussagen.

 

 

18 Postings, 199 Tage killinghopeDas wird eng !

 
  
    #1580
06.06.16 15:57
HV verschoben, keine Finanzierungszusage, neuer AR muss gewählt werden und, und, und...
Die Begründung für die Verschiebung der HV war ja mehr als dürftig. Na, jetzt dann halt Ende August. Bei einem Unternehmen in dieser Situation sollte man erwarten, dass die Banken die Zügel enger halten. Nicht unüblich wäre hierbei auch ein Sanierungsgutachten nach IDW S6. Die bisherigen Maßnahmen zeigen wenig Sanierungserfolge: Das Goodwill ist unerhört hoch, das Ebit im negativen Bereich und die Schulden extrem hoch. Eine Sanierung mit klarem Ziel sieht anders aus. Wenn das mal gutgeht. Der Altman Z-Score ist nach dem Dashboard von Stride schon bei -0,77! Alle Werte unter +1,2 zeigen gemeinhin erhöhte Insolvenzgefahr an.
 
Angehängte Grafik:
bild2.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
bild2.png

18 Postings, 199 Tage killinghopeDer alte AR wird gehen,und was ist mit PWC ?

 
  
    #1581
10.06.16 15:01
Auch der SdK hatte die Abwahl des AR sowie des Prüfers PwC zu zunächst avisierten HV am 07.06.16 angeraten. Siehe auch: http://www.sdk.org/veroeffentlichungen/...n/VotingBehaviour?id=17953.
Es ist erstaunlich, wie eine internationale renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ein uneingeschränktes Testat ohne jedweden Hinweis auf die noch nicht erfolgte Sicherstellung der Finanzierung geben kann. Im Bestätigungsvermerk des Prüfers ist ja nach §322 HGB auch auf Risiken, die den Fortbestand des Unternehmens gefährden,  hinzuweisen. Nach wohl IAS 1.25/1.26 ist mindestens ein 12-Monate Prognosezeitraum nach dem Bilanzstichtag anzusetzen. Im GB2015 steht nichts von entsprechenden Risiken und erfolgter Finanzierung. Auf Seite 86 des Geschäftsberichts bestätigt der Vorstand ja, dass die Finanzierung noch nicht gesichert ist, man lediglich erwartet, dass die Refinanzierung in den nächsten Monaten abgeschlossen wir. Bis jetzt ist davon noch nichts zu hören. Hoffnung scheint bei EUC wohl eine verfestigte Managementtugend zu sein.

Bin mal gespannt, ob der AR in der neuen HV-Einladung nochmals PwC vorschlägt und  eine möglich neue Abfuhr riskiert. Vielleicht wird ja die DPR noch aufmerksam auf Euromicron. Wäre ja nicht das erste Mal. - Es wird höchste Zeit für einen Neuanfang !  

3 Postings, 178 Tage quotildeÜbernahmephantasien ??

 
  
    #1582
1
13.06.16 19:10
Kurs bewegt sich kaum, obwohl der Markt heftige Verluste macht. Hält jeder seine Aktien fest in der Erwartung, dass Protiva/Adva eine Übernahme startet? Der Gegenantrag zur Aufsichtsratswahl wurde ja von ihm persönlich gemacht.  

226 Postings, 620 Tage Dust to Dustschnell weg da?

 
  
    #1583
19.06.16 13:08
Euromicon sucht verzweifelt in immer kürzeren Abständen immer Mehr neue Mitarbeiter um die Lücken zu füllen.

https://www.euromicron-karriere.de/stellenangebote

---

Schnell weg da?!?

https://www.youtube.com/watch?v=Zwl2wrz_0cw

---

mann könnte vermuten dass die facharbeiter dem "braten" nicht mehr trauen und das weite suchen und potentielle neue mitarbeiter sich die firma in diesem internet auch schon mal genauer angesehen haben.

der letzte macht das licht aus, verflixt dunkel isses schon ;)

https://www.euromicron-karriere.de/stellenangebote


 

23 Postings, 989 Tage stksat|228723044was ist denn mit der aktie los...

 
  
    #1584
11.07.16 13:49
...dass die so dermaßen abgeht.. bin ich gar nicht gewohnt.. aber von miraus kanns so weiter gehen :-)  

18 Postings, 199 Tage killinghopeJetzt kann man aus 8 Kandidaten den AR wählen

 
  
    #1585
1
15.07.16 17:48
Seit gestern gibt es wieder zwei Gegenanträge zur Wahl des Aufsichtsrats bei EUCA und somit in Summe 8 Kandidaten. Na das nenn ich mal eine echte "Auswahl" für die Aktionäre. Ansonsten kann man ja immer nur "Abnicken".
Drei Kandidaten der Verwaltung, die irgendwie aus einem schon früheren Gegenantrag von Protiva (Adva Chef) stammen. Interessant, oder besser zweifelhaft, dass der alte AR hier Kandidaten des Adva-Chefs aufrufen. Da muss wohl Hansjosten (früher bei Adva) "mitgeholfen" haben.
Drei weitere Kandidaten aus dem Dunstkreis von Bernadi, der früher mal Vorstand bei EUCA war und  der 2009 dort ausgeschieden ist, aber danach wohl bis zum Ausscheiden von Späth dort als Berater mitgewirkt hat. Ist somit Teil der alten Struktur. Da könnte sich auch gleich der Späth zur Wahl stellen.
Zwei weitere Kandidaten, die auch schon in der ersten "Runde" zur Wahl standen, diese sind jedoch ohne Bindung zur alten Struktur oder Wettbewerb. Schätze mal, wenn die die Mehrheiten (Investoren ?) hinter sich kriegen, werde  die es wohl werden. Dann kommt vielleicht etwas mehr Zug in den Laden. Zumindest hat das Gerangel um den Aufsichtsrat hier wohl den Kurs nach oben getrieben. Immerhin > 80% seit dem  Tief im März.
 

3 Postings, 178 Tage quotildeNa hoffentlich hält der Kursanstieg weiter an...

 
  
    #1586
15.07.16 18:48
wenn die Anmeldefrist zur HV am 21.07. endet. Für Aktien, die danach gekauft werden, hat der Käufer kein Stimmrecht in der HV. Außerdem müssen die Aktien noch in Aktienregister eingetragen werden, da Namensaktien. Also, die Party könnte am Donnerstag zu Ende sein, wenn die Käufer, die sich Mehrheiten zusammenkaufen, damit aufhören und sehen wollen, ob es für die HV reicht. Auch wird man sehen, wie die Wahl in der HV endet. Ich mach jetzt erst mal Kasse. Hat sich ja gelohnt mit > 20% in 4 Wochen.  

18 Postings, 199 Tage killinghopeSdK Abstimmungsempfehlung

 
  
    #1587
22.07.16 15:55
Der SdK hat auf seiner Website eine Abstimmungsempfehlung zur HV am 28.07. gegeben. In der Zusammenfassung schlägt der SdK folgendes (hier als Zusammenfassung)  vor:

TOP2: Späth und Hoffmann für 2014 nicht zu entlasten
TOP3a: Meyer und Hansjosten für 2015 zu entlasten
TOP3b: Zustimmung/Ablehnung zu Späth und Hoffmann für 2015 erfolgt nach Bekanntgabe des Ergebnis der internen Ermittlungen. Die Verwaltung schlägt ja Nicht-Entlastung vor.
TOP4: Der amtierende Aufsichtsrat soll nicht entlastet werden
TOP5: PWC soll nicht als Prüfer bestellt werden
TOP6: Zustimmung/Ablehnung des Verwaltungsvorschlags zur Wahl der neuen AR-Mitglieder nach deren Vorstellung und Eindruck in der HV.
TOP7: Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien soll abgelehnt werden.
TOP8: Zustimmung zur Satzungsänderung

Ich kann dem weitgehend folgen. Lediglich bei der Wahl der Aufsichtsräte habe ich ein Problem mit den "Adva-Kandidaten". Auch der Gegenvorschlag den alten Späth-Getreuen Dr. Bernadi zu wählen scheint mir nicht zielführend. Na, dann schaun wir uns das doch mal auf der HV in Ruhe an und entscheiden ad-hoc.



 

3 Postings, 178 Tage quotildeBriefwahl noch bis 27.07.16 um 12:00 möglich

 
  
    #1588
25.07.16 20:45

Aus einem anderen Forum gibt es den guten Hinweis, dass für alle jene, die sich zwar angemeldet haben aber nun doch nicht zur Hauptversammlung gehen, es noch die Möglichkeit zur Briefwahl bis 27.07. um 12.00 Uhr gibt. Durch die bisherige geringe Präsenz besteht die Gefahr, dass ggfs. "unerwünschte" Parteien (z.B. Adva), hier die HV "übernehmen". Mit der Briefwahl können die Aktionäre noch Einfluss auf die Abstimmungen nehmen, ohne vor Ort sein zu müssen. Insbesondere die Wahl der Aufsichtsräte Frohmüller/Unterberger ist wegen der Nähe zu Protiva/Adva kritisch zu sehen. Also, alle die nicht kommen können/wollen, noch die Briefwahl abschicken. Wie es geht steht auf der Eintrittskarte und in der Einladung.Die SdK-Abstimmungsempfehlung mag ansonsten als Orientierung dienen.
Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 26.07.16 15:43
Aktion: Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel-ID

 

 

834 Postings, 2739 Tage AthinaHV

 
  
    #1589
29.07.16 06:45
Kann jemand was zur HV sagen ?! Aufsichtsrat , Bankverbindlichkeiten, etc...
 

3 Postings, 132 Tage fbo|228985136Euromicron HV

 
  
    #1590
29.07.16 14:44

Es war die chaotischste HV in diesem Jahr.

Es war die Schlacht um die Kontrolle der AG, um die Bestellung der drei neuen Aufsihtsratsmitglieder.

3 Gruppen, alle unter dem meldepflichtigen Bestand and Aktien, versuchten ihre Kandidaten zu lancieren.  Die HV wurde stundenlang und mehrfach unterbrochen, damit diese Grüppchen unter sich die Kandidaten auskungeln konnten. Der Versammlungsleiter hat diesen Grüppchen also eine Präferenzbehandlung angedeihen lassen, zum Schaden der übrigen Aktionäre, deren Fragen erst nach langen Stunden und nur summarisch beantwortet wurden. Bis zum Ende der HV, nach 22 Uhr, hat auch kaum einer durchgehalten. Die Teilnehmerzahl schrumpfte kräftig zusammen. Ebenso die Anzahl der anwesenden stimmberechtigten Aktien. Wer letztendlich als AR zum Zuge kommt, muss man abwarten. Einige Aktionärsvertreter hatten gerichtliche Überprüfung durchblicken lassen.

Das ganze Verfahren, der ganze Ablauf der HV war kaum ordnungsgemäss, eher unwürdig. Jetzt bin ich gespannt, wie es weitergeht mit dieser Gesellschaft.

 

 

834 Postings, 2739 Tage AthinaAbstimmungsergebnisergebnis gefunden

 
  
    #1591
1
29.07.16 15:30
https://www.euromicron.de/downloads/filemanager/...timmergebnisse.pdf


Kein Wort zu den Verbindlichkeiten gegenüber den Banken ????  

834 Postings, 2739 Tage AthinaVerbindlichkeiten

 
  
    #1592
1
29.07.16 15:41
Hab,s selber rausgefunden  

3 Postings, 132 Tage fbo|228985136Q1 positiv ???

 
  
    #1593
30.07.16 17:22

Was soll da positiv sein? (im Vergleich zur Vorjahresperiode)

Umsatzrückgang von 74,6 Mio € auf 65,2 Mio €.

EBITDArückgang von von +0,8 Mio auf -2,0 Mio €.

EBITrückgang von -1,6 Mio auf -4,1 Mio €.

Und ein Cashflow von -14,7 Mio €. Da war doch dann fast nichts mehr in der Kasse, ausser die Banken gaben im Q2 frisches Geld.

Und der Quartalsverlust? Der stieg von 1.954 Tsd auf 4.432 Tsd €. Damit hatten wir Aktionäre nur noch 92,3 Mio Eigenkapital gegenüber 97 Mio € 3 Monate zuvor. Sowas nenne ich Kapitalvernichtung, aber doch nicht "es geht aufwärts".

Ob der Beitrag zuvor Interessen oder Wunsch gelenkt ist? Von einem Bilanzanalytiker stammt er bestimmt nicht.

 

 

2081 Postings, 2018 Tage Der Tscheche"Es war die chaotischste HV in diesem Jahr"

 
  
    #1594
30.07.16 17:46
Nö, Constantin Medien war krasser, wenn auch mit ähnlichem Hintergrund: Machtkampf um den Aufsichtsrat inklusive vorher ansteigendem Kurs wegen den entsprechenden benötigen Stimmen...
(Dort wurde man sogar bis Mitternacht nicht fertig, so dass die HV neu angesetzt wird.)  

18 Postings, 199 Tage killinghopeNoch ein Analyst mit "Fehlschuß"

 
  
    #1595
2
17.08.16 11:57
Nach Veröffentlichung der Q2-Zahlen haben neben equinet, Independent Research und Bankhaus Lampe hat nun auch GBC wieder mal eine Research Study abgegeben. Die Kursziele streuen von 7,70EUR (BH Lampe) bis 13,00 (equinet). Dabei gibt es 3xBuy-Bewertungen und 1xHold. Die Analysten scheinen tatsächlich das zu glauben, was ihnen erzählt wird bzw. was geschrieben wird.  GBC kommt auf erstaunliche 10,50 EUR mit einer weiteren Buy-Aussage. Hierzu wurden im DCF-Modell einige "Korrekturen"  (s. Modellannahmen) vorgenommen, um das WACC runterzukriegen und damit den "fairen Wert" hochzuhalten. Mit den in der letzten Study verwendeten Kapitalkostenfaktoren und einer Bewertung am unteren Ende der ausgegeben Guidance zu Umsatz und EBITDA wären ja leicht Werte zum "fairen Wert" von unter 7,50 EUR c.p. herausgekommen. Und das ist noch sehr optimistisch.  Das wollte man wohl nicht zeigen, schon um die alten Kursziele nicht zu schlecht aussehen zu lassen und/oder die Kurse wieder hoch zu kriegen. Der Forecasting Error bei GBC ist schon syptomatisch und geeignet viel Geld zu verbrennen.
Vorsicht hier: Dieser Bericht gefährdet ihren Kontostand !  
Angehängte Grafik:
gbc_forecasting_error_on_euc.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
gbc_forecasting_error_on_euc.jpg

226 Postings, 620 Tage Dust to Dustdoppelter boden

 
  
    #1596
24.08.16 05:41
bei Euromicron braucht´s einen Doppelten Boden und der liegt in der Regel viel tiefer als das letzte Tief.

1 bis 2 Euro

dann kann es wieder richtig steigen, den bei 500 millionen umsatz sind dann sogar 25,00 euro für die aktie drinnnenen :)

bei einer Milliarde Umsatz sogar 100,00 Euro für eine Aktie.

aber so wie des ausschaut sollten die erst mal raus aus den schulden.

gott sei dank können aktien nur bis Null fallen :)

http://fs5.directupload.net/images/160824/zd3v5id2.jpg
 
Angehängte Grafik:
euromicron_24-08.jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
euromicron_24-08.jpg

18 Postings, 199 Tage killinghopeWenn das mal keine Schule macht

 
  
    #1597
10.09.16 10:39
Bei KTG Agrar hat der WP gestern sein Testat widerufen. Hab ich in dieser Form so noch nicht gesehen. Die Prüfer wollten klarstellen, "dass Vermögensgegenstände, die sie noch zwei Monate vor der Pleite als werthaltig testiert hatten, wohl doch nicht werthaltig waren." Auf Wirtschaftsprüfer-Deutsch klingt das dann so: ?Der Rechtsschein der Werthaltigkeit von Vermögensgegenständen zum Zeitpunkt der Erteilung des Bestätigungsvermerkes? solle ?vor Einleitung eines Insolvenzverfahrens beseitigt werden?.
Irgendwie musste ich dabei an Euromicron denken und an das uneingeschänkte Testat der PWC im Abschluss 2015 und der dort bestätigten Werthaltigkeit der Goodwills und der damals kaum gesicherten Finanzierung.
Hoffen wir mal, dass die benannte Formulierung nicht zum Standard der WPs wird, wenn das Unternehmen kurz nach einem uneingeschränkten Testat absäuft. Das wird die WPs auch nicht retten: Der Ruf ist dahin und es hagelt dann Schadensersatzklagen.

Für die supergescheiten WPs und Vorstände in Anlehnung an Vergil: "Discite iustitiam moniti et non temnere socios." Frei ins Deutsche: Lasst Euch das eine Ermahnung sein und verar...t die Aktionäre nicht.
 

820 Postings, 62 Tage Zoppo TrumpDie Überschrift lautet hier

 
  
    #1598
18.10.16 18:41
"langfristig aufwärts".
Wie langfristig sollte man sich denn da positionieren?
Das ist ja wirklich ein übler Kurs, wenn ich bedenke, dass ich die Aktie um die 20 herum verkauft habe damals und es seither eigentlich mehr oder weniger nur "langfristig Abwärts" ging.
Kann man hier auf einen Turnaround wetten, ihr seit doch sicher alle besser informiert.
 

820 Postings, 62 Tage Zoppo TrumpKeiner interessiert sich mehr für die Euromicron

 
  
    #1599
02.11.16 11:21

2081 Postings, 2018 Tage Der TschecheKeiner interessiert sich mehr für Trump

 
  
    #1600
1
28.11.16 20:08

18 Postings, 199 Tage killinghopeFeuer am Dach

 
  
    #1601
06.12.16 18:42
Nach dem Covenantbruch in Q3 ist die Aktie bisher um weitere 18%  (vom Hoch im Juli sogar um 44%) gefallen auf ein Niveau um/unter 6 EUR.  Ich gehe davon aus, dass die Gespräche mit den  Banken zu einem Waiver hier eine Verschärfung der Konditionen (höhere Zinsen) und engere Cashlinien zum Thema haben. Ebenso wird jetzt wohl der Druck erhöht sich von einigen Unternehmen zu trennen, um aus dem Verkaufserlös Kreditlinien zurückführen zu können.
Kursseitig wäre ich nicht überrascht, wenn wir das Tief vom März bei 5,38 bald testen und dann unter die 5,00 Eur fallen. Solange der Laden nicht konsequent und nachhaltig restrukturiert wird, geht es wohl nur weiter abwärts. Meyer und Hansjosten traue ich den Sanierungsjob jedoch nicht zu. Da braucht es ein anderes Kaliber. - Der Aufsichtsrat ist gefordert !  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
63 | 64 | 65 | 65  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben