Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 107 1618
Talk 55 1286
Börse 43 257
Hot-Stocks 9 75
Rohstoffe 3 35

Etwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

Seite 1 von 115
neuester Beitrag: 16.08.17 17:51
eröffnet am: 16.08.10 08:15 von: dddidi Anzahl Beiträge: 2871
neuester Beitrag: 16.08.17 17:51 von: PaleAle Leser gesamt: 511789
davon Heute: 269
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
113 | 114 | 115 | 115  Weiter  

7031 Postings, 3203 Tage dddidiEtwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

 
  
    #1
16
16.08.10 08:15
Kursziel  Anfang bis Mitte September mit einer Wahrscheinlichkeit von 40 % ... ? 13,70 ...
http://www.charttec.de/html/formation_schulter_kopf_schulter.php
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffett)
Angehängte Grafik:
chart_month_aarealbank.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
chart_month_aarealbank.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
113 | 114 | 115 | 115  Weiter  
2845 Postings ausgeblendet.

1088 Postings, 547 Tage PaleAleAareal Bank hält Kurs - Starkes Neugeschäft in Nor

 
  
    #2847
1
10.08.17 07:59
Do, 10.08.17 07:38
WIESBADEN (dpa-AFX) - Der Gewerbeimmobilienfinanzierer Aareal Bank sieht sich nach dem ersten Halbjahr auf Kurs zu seinen Jahreszielen. "Die Aareal Bank Gruppe liefert, was sie verspricht - strategisch und finanziell", erklärte Vorstandschef Hermann Merkens am Donnerstag in Wiesbaden. Das Geschäft in margenstarken Märkten wie Nordamerika sei wie geplant ausgebaut worden. Allerdings, darauf verwies die Aareal Bank, agiere sie weiterhin in einem "anspruchsvollen Markt- und Wettbewerbsumfeld".

Im zweiten Quartal war der Gewinn wie von Analysten erwartet geschrumpft und zwar operativ von 120 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf nun 109 Millionen Euro. Unterm Strich fiel der Gewinn von 73 Millionen auf 62 Millionen Euro. Hintergrund ist der fortschreitende Abbau von Portfolien, die mit den beiden Zukäufen Westimmo und Corealcredit ins Unternehmen gekommen waren und nicht zum Kerngeschäft zählen.

2017 rechnet das im Index der mittelgroßen Werte MDax gelistete Unternehmen weiterhin mit einem Konzernbetriebsergebnis von 310 bis 350 Millionen Euro. Das Ergebnis je Aktie soll 2,85 bis 3,30 Euro erreichen. Die Aareal Bank hatte die Prognose im April angehoben, nachdem strittige Themen um den Kauf der Corealcredit gelöst wurden. Dadurch konnten Rückstellungen in Höhe von 50 Millionen Euro aufgelöst werden, die nun im zweiten Quartal verbucht wurden./das/zb

https://www.comdirect.de/inf/news/...SORT=DATE&SORTDIR=DESCENDING  

616 Postings, 4145 Tage 10erDie Zahlen der Aareal Bank

 
  
    #2848
10.08.17 09:09
sind solide. Kurstreibend sind sie jedoch nicht.
Ich erwarte auch in den nächsten Monaten eine Seitwärtsbewegung.  

1088 Postings, 547 Tage PaleAleOp. Ergebnis 2017 etwas unterhalb der Mitte

 
  
    #2849
10.08.17 09:45
Aareal Bank-CEO: Werden bei operativem Ergebnis 2017 etwas unterhalb der Mitte landen.
vor < 1 Min (heute 09:43) via Guidants News

Immobilienbank verdient weniger
Die Aareal Bank muss Geld für Personalmaßnahmen und die ?Optimierung von Strukturen und Prozessen? zurücklegen. Das drückt die Bilanz des Unternehmens. Das Betriebsergebnis sank im zweiten Quartal auf 109 Millionen Euro.

Die Aareal Bank hat im zweiten Quartal weniger verdient. Das Betriebsergebnis sank auf 109 (2016: 120) Millionen Euro, unter anderem weil der Immobilienfinanzierer 24 Millionen für die ?Optimierung von Strukturen und Prozessen? sowie Personalmaßnahmen zurückstellte. Zum Jahresende soll das Betriebsergebnis wie geplant bei 310 bis 350 Millionen Euro liegen.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/...erdient-weniger/20170780.html  

1088 Postings, 547 Tage PaleAleSolides Basisinvestment im Finanzsektor

 
  
    #2850
1
10.08.17 09:50
Der Vorstand hat die Gewinnprognose für das Gesamtjahr bestätigt: Demnach soll das Konzernbetriebsergebnis in einer Spanne von 310 bis 350 Millionen Euro liegen. Allerdings ist die Bank für ihre konservativen Vorhersagen bekannt. Deshalb ist es gut möglich, dass der Zielwert am Jahresende übertroffen wird. Dafür spricht vor allem das überraschend starke Neugeschäft: Dieses stieg im Vergleich zum ersten Quartal um elf Prozent auf zwei Milliarden Euro. Davon entfielen 56 Prozent auf Europa und 44 Prozent auf Nordamerika.

Solides Basisinvestment im Finanzsektor

Auf den ersten Blick bieten die Quartalszahlen der Aareal Bank wenig Überraschendes. Allerdings könnte das starke Neugeschäft dazu führen, dass der Konzern am Jahresende seine Gewinnprognose übertrifft.

Die Aareal Bank ist eines der solidesten Finanzinstitute in Deutschland. Die Aktie ist mit einem KGV von 11 im Vergleich zur Peergroup deutlich unterbewertet (15). Auch das Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,8 hat einen größeren Abschlag zur Konkurrenz (1,8). Die attraktive Dividendenrendite von 5,7 Prozent rundet das positive Gesamtbild ab. Aus charttechnischer Sicht sollte bald die Kurslücke vom 6. Januar diesen Jahres bei 35,20/37,50 Euro geschlossen werden. Eine Unterstützung befindet sich um 33,50 Euro.

DER AKTIONÄR rät zum Kauf der Aktie. Das Kursziel beträgt 45,00 Euro, ein Stopp sollte bei 33,00 Euro platziert werden.

http://www.deraktionaer.de/aktie/...er-die-fantasie-bleibt-331220.htm  

1088 Postings, 547 Tage PaleAleKonzernumbau

 
  
    #2851
10.08.17 10:43
Aareal Bank könnte im Zuge des Konzernumbaus rund 100 Stellen streichen
vor < 1 Min (heute 10:42) via Guidants News
 

1088 Postings, 547 Tage PaleAle'Buy' - Ziel 42

 
  
    #2852
10.08.17 11:29
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Commerzbank (Commerzbank Aktie) hat die Einstufung für Aareal Bank nach Zahlen zum zweiten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen. Die Kernkapitalquote sei besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Michael Dunst in einer Studie vom Donnerstag. Der bereinigte Überschuss des Gewerbeimmobilien-Finanzierers habe seiner Prognose entsprochen.

http://www.ariva.de/news/...-aareal-bank-auf-buy-ziel-42-euro-6398471  

6719 Postings, 2909 Tage Raymond_Jameskursstütze dividendenentwicklung

 
  
    #2853
1
10.08.17 18:45
Datum
Kurs*
Dividende
Div-Rendite
05/30/2017
37,23
2,00
5,4%
05/24/2016
34,40
1,65
4,8%
05/19/2015
37,80
1,20
3,2%
05/20/2014
33,61
0,75
2,2%
*Kurs vom Dividendentermin
zu ## 2850, 2852: "kursziele" sind blendmanöver von nichtwissern, dazu gehört DerAktionär ("Kursziel" €45, http://www.deraktionaer.de/aktie/...er-die-fantasie-bleibt-331220.htm )
 

6719 Postings, 2909 Tage Raymond_James#2853 - die versammelten nichtwissenden

 
  
    #2854
1
10.08.17 19:00

"kursziele" vom heutigen tag (https://www.boersen-zeitung.de/index.php?l=0&li=13&isin=DE0005408116 ):


"Kursziel" Kurs bei Veröff. AnalysehausAnalyst
 Buy39,50 EUR 34,40 EUR  NORDLB Seufert, Michael
 Buy41,90 EUR 34,44 EUR  WARBURG RESEARCH Pläsier, Andreas
 Neutral39,00 EUR 34,44 EUR  INDEPENDENT RESEARCH Rießelmann, Markus
 Neutral38,00 EUR 34,68 EUR  EQUINET Häßler, Philipp
 Buy42,00 EUR 34,80 EUR  COMMERZBANK Dunst, Michael


 

4503 Postings, 4945 Tage alpenlandein erfreulicher Titel

 
  
    #2855
1
11.08.17 11:58

Aareal Bank legt in Nordamerika kräftig zu

Das Geschäft in margenstarken Märkten wie Nordamerika sei wie geplant ausgebaut worden, hiess es. Im ersten Halbjahr entfiel fast 45 Prozent des Neugeschäfts auf Nordamerika nach knapp 28 Prozent im Vorjahreszeitraum. So refinanzierte die Aareal Bank das Hochhaus, in dem die Deutsche Bank ihren Sitz an der Wall Street hat. Ein Grossteil der Ziele für die USA in diesem Jahr seien erfüllt, sagte Merkens. Für das zweite Halbjahr geht er deshalb von einem rückläufigen Nordamerika-Anteil aus. Insgesamt soll das Neugeschäft im Jahr weiterhin bei 7 bis 8 Milliarden Euro liegen. Zur Jahresmitte waren davon 3,8 Milliarden Euro erreicht.

Ein Heisslaufen der Immobilienmärkte erwartet die Aareal Bank nicht. "In Europa erwarten wir in 2017 in den meisten Ländern wie beispielsweise Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden und Polen eine stabile Wertentwicklung", hiess es im Zwischenbericht. In Grossbritannien bestünden indes Unsicherheiten aufgrund des Brexit-Votums und in der Türkei wegen der politischen Unwägbarkeiten. In den USA sei wegen der guten Konjunkturaussichten mit einer leicht positiven Wertentwicklung zu rechnen, in Kanada mit einer stabilen Entwicklung.

 

1088 Postings, 547 Tage PaleAleLampe erhöht das Kursziel

 
  
    #2856
11.08.17 13:00
Lampe erhöht das Kursziel für Aareal von ?36 auf ?38. Hold
vor 3 Min (heute 12:56) via Guidants News
 

1088 Postings, 547 Tage PaleAleein erfreulicher Titel

 
  
    #2857
11.08.17 13:08
Der "Krieg der Worte" zwischen den USA und Nordkorea schickt die Aktienmärkte weltweit auf Talfahrt. Deren Börsenwert schrumpft binnen weniger Tage um insgesamt etwa eine Billion Dollar. Das entspricht der deutschen Wirtschaftsleistung eines Vierteljahres.

"Die Drohungen rund um Nordkorea sind bis zu einem Punkt eskaliert, an dem der Markt reagieren musste", sagt Analyst Ric Spooner vom Brokerhaus CMC Markets. Der pan-europäische Aktienindex Stoxx-600 und sein US-Pendant S&P-500 steuerten jeweils auf den größten Wochenverlust des Jahres zu.

Also dafür schlägt sicht die Aktie der Aareal ganz ordentlich :-)  

6719 Postings, 2909 Tage Raymond_Jamesschmonzes vom ''Aktionär''

 
  
    #2858
14.08.17 14:42
"Kursziel liegt bei 45,00 Euro." (!)
"Ein Neueinstieg bietet sich erst an, wenn der Kurs an der Unterstützung um 33,40 Euro wieder nachhaltig nach oben dreht."
http://www.deraktionaer.de/aktie/...endenperle-fuers-depot-331540.htm
warum sollte die Aareal-aktie, nachdem der DAX sein mutmaßliches zwischentief durchschritten hat, nochmals die bottom line testen?
 
Angehängte Grafik:
aareal_bank.jpg
aareal_bank.jpg

1088 Postings, 547 Tage PaleAleAktionär

 
  
    #2859
14.08.17 20:04
Sätze im Aktionär wie "Ein Neueinstieg bietet sich erst an, wenn der Kurs" sind oft Käse, denn meistens ist der Zug schon abgefahren und die angegebene Unterstützung sieht man (oft) nie mehr :-)  

1088 Postings, 547 Tage PaleAleDeutsche Bank

 
  
    #2860
15.08.17 09:12
Deutsche Bank senkt Kursziel für Aareal Bank von ?43 auf ?41 und stuft mit Buy ein.
vor < 1 Min (heute 09:10) via Guidants News  

1088 Postings, 547 Tage PaleAleBuy

 
  
    #2861
15.08.17 10:39
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Aareal Bank nach Zahlen von 43 auf 41 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Zinsüberschuss des Immobilienfinanzierers sei weiter und auch stärker als von ihm erwartet gesunken, weshalb er seine diesbezüglichen Schätzungen gesenkt habe, schrieb Analyst Benjamin Goy in einer Branchenstudie vom Dienstag. Bei der Kapitalausstattung habe Aareal aber weitere deutliche Fortschritte gemacht, was sich in den kommenden Quartalen fortsetzen dürfte. Damit steige der Druck, Zukäufe zu tätigen oder im kommenden Jahr eine Sonderdividende auszuschütten - beides würde den Aktionären zugute kommen.

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...esst-aareal-bank-ag-buy  

7688 Postings, 4963 Tage WalesharkIm Grunde ist diese "Analyse" doch...

 
  
    #2862
15.08.17 11:12
durchweg positiv auch was den Ausblick betrifft. Warum er dann das KZ senkt dürfte
wohl sein Geheimnis bleiben. Vielleicht hat er woanders abgeschrieben. Machen sie
ja gerne.  

10113 Postings, 2334 Tage crunch time@ #2861

 
  
    #2863
1
15.08.17 11:56

So what? Hast du vielleicht auch eine eigene konkrete Meinung zu den jeweiligen Analysen, da du jetzt ständig den Analystenkram  unreflektiert 1:1 abkopierst ohne eigenen Worte in dem entsprechenden Posting? Analysten-Gewürfel ist ja realistisch gesehen nutzloses Lokuspapier (siehe bestätigende Links unten).  Bespaßung für Börsengreenhorns, Lernresistente und Leute die diese Berufsgruppe nie hinterfragen. Für Leute die nichtmals wissen, daß es Buy Side und Sell Side Analysten gibt, wo nicht selten intern für den Eigenhandel ganz andere Vorgaben beim KZ gemacht werden. Hier im Thread sollte doch eher mit eigenen Worten diskutiert werden und eigene Meinung vorgetragen werden. Warum also Dinge nochmal reinstellen die eh jeder schnell sieht, wenn er auf die Aareal News => Analysten klickt. ( http://www.ariva.de/aareal_bank-aktie/analysen ). Der eine Analyst ruft 33 und der andere Analyst 43 Euro als KZ bei gleicher Faktenlage. Na, dann wissen wir ja genau was kommt, oder? ;) Zeigt ja, daß hier weniger Fakten wichtig sind beim KZ, sondern eher willkürliche Annahmen an die Zukunft - die dummerweise die Analysten genauso wenig kennen wie jeder andere. Besonders wie die Gesamtmärkte laufen, die ja maßgeblich den Kurs von Bankaktien mitbewegen. Von daher könnten es auch 20 oder 50 Euro werden beim Kurs. Schlauer ist man nach solche Ratings nie. Daher immer an die Weisheit altgedienter Börsenschlachtschiffe denken: https://www.welt.de/print-welt/article434391/...hreckend-niedrig.html "..Fondsmanager Gottfried Heller hat es auf den Punkt gebracht: In der Hausse brauchen Anleger keine Analysten und in der Baisse sollte sie sich von ihnen fernhalten. Er scheint recht zu haben..." . Schon der alte Kostolany hat gesagt: "Der Analyst denkt, aber die Börse lenkt!" ;) Leute die berechtigterweise derartige Analystenwürfelei nicht interessiert ( da empirisch nachgewissen ist, daß diese Berufsgruppe völlig im Trüben fischt) , langweilt dieses Zeug nur. Gibt zwei Möglichkeiten: A.) ich  nutze meinen eigenen Kopf und mache meine eigenen Einschätzungen/Kursziele. Dann brauche ich das Rudel der Würfler nicht mit ihrem bunten Potpourri an KZ . B.) ich bin eher vom Typ her ein Papagei/Dackel und suche ständig nach Rockzipfeln um mich dranzuhängen (möglichst an den mit dem höchsten KZ, weil der bestimmt der Schlauste unter den Würflern ist) , weil ich keinen Schimmer habe wie Börse funktioniert oder  Lust habe mich mit Bewertungsmethoden mal grundsätzlich zu beschäftigen oder gar Geschäftsberichte anzuschauen. Auch schaue ich z.B. viel nach was DerAktionär schreibt, wo Leute die wegen Marktmanipulation verurteilt sind mir täglich "selbstlos" erzählen was ich machen soll ( siehe z.B. Alfred. Maydorn => Artikelende :  https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Aktionär )

Gruppe B.) ist das ständige "Opfer" dieser Würfeltruppe. Aber auf Strecke macht die Gruppe A.) die Kurse und bewegt mehr Geld. Von daher einfach die Realität akzeptieren:

Analysten liegen mit ihren Aktien-Empfehlungen regelmäßig schief - http://www.presseportal.de/print/1234164-print.html => "...Auswertung von rund 7.150 Aktien-Empfehlungen von mehr als 30 Banken und Analysten-Häusern..Mehr als die Hälfte der Empfehlungen erwies sich im Nachhinein als wenig zutreffend. Im Kasino auf Rot oder Schwarz zu setzen, hätte wohl eine bessere Trefferquote gebracht..."

Warum Prognosen von Börsen-Analysten sinnlos sind - https://www.welt.de/finanzen/geldanlage/...nalysten-sinnlos-sind.html

Aktienempfehlungen: Die Prognosemärchen der Analysten - http://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...chen-der-analysten/9494668.html

 

867 Postings, 1794 Tage Timo1990@Waleshark

 
  
    #2864
15.08.17 12:15
"Warum er dann das KZ senkt dürfte wohl sein Geheimnis bleiben"

"Der Zinsüberschuss des Immobilienfinanzierers sei weiter und auch stärker als von ihm erwartet gesunken, weshalb er seine diesbezüglichen Schätzungen gesenkt habe"

Da ist es doch erklärt. Die Analysten haben nunmal mathematische Bewertungsmodelle. Ein Parameter ändert sich, er wird angepasst und dann spuckt das Modell eben einen neuen Wert aus.  

867 Postings, 1794 Tage Timo1990Kursziele

 
  
    #2865
15.08.17 12:19
"Besonders wie die Gesamtmärkte laufen, die ja maßgeblich den Kurs von Bankaktien mitbewegen"

Kursziele stellen eine Schätzung des fairen Werts der Aktie dar. Selbst wenn die Analyse bei den derzeitigen Infos korrekt ist, muss die Aktie nicht diesen Wert annehmen. Im Grunde sind wir alle Analysten mit verschiedenen Ansichten. Der Analyst weiß natürlich auch, dass es eine hohe Vola um seine Schätzung gibt.

Ich finde aber auch, dass es sinnvoll wäre, eingestellte Analysten selbst zu kommentieren.

Schade finde ich, dass Analysten ihre Rechnungen nicht offenlegen, auch wenn es natürlich verständlich ist. Ich würde aber sehr gerne die Parameter und Annahmen sehen. Über so etwas könnte man großartig disktutieren, schade, dass es ein Geheimnis bleibt.  

7688 Postings, 4963 Tage Waleshark@Timo1990, das habe ich wohl gelesen...

 
  
    #2866
15.08.17 12:24
aber wenn die EZB ihre Politik ändert, wovon ja viele Experten ausgehen, wird sich das wieder zu Gunsten der Banken ändern. Der zweite Teil der sogenannten Analyse ist doch (was die Zukunft angeht)  positiv.  

867 Postings, 1794 Tage Timo19902 Teile

 
  
    #2867
15.08.17 12:48
Das eine hat wohl das andere überwogen. Die Zinsüberschussentwicklung ist ja auch ein Signal an die Zukunft. Über 40 ist dazu ja auch ein wirkliches hohes Kursziel.  

1088 Postings, 547 Tage PaleAlecrunch time

 
  
    #2868
15.08.17 16:59
Danke für Deinen Kommentar, crunch time! Analysten sind Teil des ganzen Theaters, wie jeder von uns. Man möchte es nicht glauben, aber auch die belächelten Einstufungen der Bankhäuser haben Einfluss auf den Kursverlauf :) Ich kann hoch und heilig versichern, dass ich von keinem dafür bezahlt werde. Bin ja nicht Robert Sasse ;) "Der Aktionär" hat keine schlechte Auflage. Bin aber kein Anleger, der seine Entscheidungen ausschließlich aufgrund von Magazinen oder Analysten trifft. In erster Linie gelten die Bilanzen und Aussagen der Unternehmen. Ich will aber auch andere Meinungen hören. Das Gesamtbild zählt. Du musst nicht glauben, dass ich Deine Kommentare für unwichtig halte.

Bei der Aareal Bank denke ich, dass eine Übernahme der Deutschen Hypo sinnvoll erscheint. Die Aareal ist gut kapitalisiert. Man könnte Aktien zurückzukaufen, Divi erhöhen oder Sonderdividende ausschütten. Ich denke aber, dass ein Zukauf die beste Investition ist. Wenn es nicht so kommt, dann gibt es noch erstgenannten Punkte.  

435 Postings, 574 Tage Werner01@crunch

 
  
    #2869
1
15.08.17 18:21
Auch ich schätze Deine Kommentare und Chartanalysen in den vielen Threads. Aber ich muss hier PaleAle explizt Recht geben. Die Analysten sind ein Teil des Systems und sie beeinflussen definitiv die Kurse. Das ist ein Fakt, ob der Dir nun gefällt oder nicht. Es bringt nichts ständig zu wiederholen, wie überflüssig Du die Analysten hälst.
Ich denke keiner der sich längere Zeit mit Aktien beschäftigt wird diese Analysen als bare Münze nehmen und nach deren Hinweisen handeln.
Aber sie sind eben ein Puzzlestück wenn man sich ein Gesamtbild einer Aktie machen möchte. Und wenn man viele Titel gleichzeitig bearbeitet sind die Analysten um so wertvoller, weil es auch Vernünftige unter Ihnen gibt, die proaktiv Ihre Kursziel ändern bzw ihren Kommentar abgeben. Es dauert eben etwas bis man für die Einzelnen Aktien weiss wer den Titel einigermaßen objektiv bewertet.
Und gerade hier bei der konservativen, recht gut berechenbaren (verlässliches Management) Aareal sind die Meinungen bzw Kursziele ja nicht dramatisch auseinander.
Wer die Unterbewertung der Aareal Anfang 2016 genutzt hat, kann sich wirklich nicht beklagen.




 

6719 Postings, 2909 Tage Raymond_James''Der Aktionär'' träumt ...

 
  
    #2870
16.08.17 17:23
... von "mehreren Kaufsignalen", http://www.deraktionaer.de/aktie/...ommt-es-jetzt-an-332090.htm 
solche sind aber nicht auszumachen; wie meist beim "Aktionär" handelt es sich um fieberträume
die aktie tänzelt an der 100- und 200-tagelinie, das ist alles 
 
 

1088 Postings, 547 Tage PaleAleNa ja..,

 
  
    #2871
16.08.17 17:51
dass Kaufsignale vorliegen, ist so. Aussichten auf Sonderdividende oder ein Zukauf treibt dann wohl auch den einen oder anderen Käufer in die Aktie.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
113 | 114 | 115 | 115  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben