Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 249 2653
Talk 61 1383
Börse 153 964
Hot-Stocks 35 306
DAX 15 148

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 8201
neuester Beitrag: 30.08.16 15:36
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 205019
neuester Beitrag: 30.08.16 15:36 von: silverfreaky Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 4869
bewertet mit 323 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8199 | 8200 | 8201 | 8201  Weiter  

5866 Postings, 3212 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
323
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8199 | 8200 | 8201 | 8201  Weiter  
204993 Postings ausgeblendet.

7883 Postings, 1285 Tage NikeJoe@freaky: Rechts und inks wird es immer geben

 
  
    #204995
3
29.08.16 08:22
Weil sonst müsste es fast unendlich viele Parteien geben, die die vielen Meinungen und Vorstellungen der Menschen (Kombinationen) repräsentieren.

D,h, es wird immer nur eine schlechte Partei geben, also einen schlechten Kompromiss den man wählen kann.

Die "Demokratie" ist ohnehin nur ein Schein und eine gigantische Show für das Volk. Die Fäden werden im Hintergrund von wenigen gezogen, die zur Machtelite gehören und die auch das Kapital besitzen. Das betrifft letzten Endes sogar das Rechtssystem. So lange man zur Machtelite gehört, kann dir nichts passieren. Klar, man muss deren Regeln auch einhalten... hin und wieder wir einer ausgeschieden, wie in der Mafia auch. Da werden sie halt hingerichtet.



 

9972 Postings, 1417 Tage silverfreakyIch habe ja nicht gesagt das es das

 
  
    #204996
5
29.08.16 09:30
nicht mehr geben wird.ich sage es bringt einem nicht weiter.
Wenn du objektiv eine Verbesserung durch die Politik willst, sind diese Begrifflichkeiten, betrachtet man das Gesamtsysten, nicht zielführend.

Ein Reicher wird zum Bsp. eine ganz andere Definition von sozial haben, wie ein Harzer oder einer der sein Geld im Niedriglohnbereich durch harte Arbeit sich jeden Cent verdienen muss.
Die meisten machen den Fehler das sie sinngemäß irgendeiner Klientel angehören und daraus ableiten was sinnvoll ist und was nicht.Bezogen auf ihren persönlichen Vorteil ist das natürlich richtig.Fürs Gesamtsystem gilt das noch lang nicht.man sollte versuchen in größeren Zusammenhängen zu denken.  

4776 Postings, 2057 Tage farfarawayWeitere Kandidatur Ankündigung?

 
  
    #204997
4
29.08.16 10:54
mit den Werten traut sie sich nicht:

Das sind überhaupt keine schönen Nachrichten für CDU und CSU: Laut aktueller ARD-Umfrage ist die Union in der Gunst der Wähler noch weiter abgerutscht - auf jetzt nur noch 32 Prozent. Auch die Kanzlerin steht demnach ganz schlecht da und liegt jetzt hinter Steinbrück und Steinmeier.


Und das zehrt auch:

Im Falle einer Direktwahl zwischen Merkel und SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier würden sich 39 Prozent für Merkel und 43 Prozent für Steinmeier entscheiden, geht aus dem ARD-"Deutschlandtrend" hervor. Wenn die Deutschen die Wahl hätten zwischen Merkel und Ex-Finanzminister Peer Steinbrück, sähe es für Merkel sogar noch schlechter aus: 37 Prozent würden Merkel und 48 Prozent Steinbrück wählen.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-amtsbonus-a-773110.html

Sie wird sich wohl nur noch selten in die Öffentlichkeit wagen, Fussballspiele und andere Sportereignisse sind eh passee. Und lauert auf Gelegenheiten sich wieder besser zu positionieren. Ob das noch funktionieren wird? Farbe bekennen wäre für sie jetzt noch die bessere Lösung; im Frühjahr oder Sommer wird es zu spät sein, also vielleicht so paar Dutzende IS Aktionen später ist der Zug abgefahren. Die Zeit spielt eher gegen sie, leider (wegen des Terror).  

4920 Postings, 1101 Tage shriekback#204997

 
  
    #204998
3
29.08.16 13:34
Ein Artikel mit der darin enthaltenen Umfrage aus 07/2011.....?
Soll das ein Witz sein....?
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

4776 Postings, 2057 Tage farfarawayLeider kein Witz

 
  
    #204999
4
29.08.16 16:49
aber ein Versehen.

Trotzdem, die CDU/CSU steht jetzt nach Umfragen besser da als 2011. Bei der Merkel sieht es etwas schlechter aus:

Im ZDF-„Politbarometer“ lag Merkel auf einer Skala von plus 5 bis minus 5 bei einem Durchschnittswert von 1,9 - ihrem schlechtesten Ergebnis in dieser Legislaturperiode. Im aktuellen Wahltrend von „Stern“ und RTL büßte die Kanzlerin drei Punkte auf 49 Prozent ein und erzielte damit den niedrigsten Wert in diesem Jahr.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...heit-sinkt-13826266.html

Bei den Parteien sieht es so aus:

http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm

Obwohl also die GroKo meiner Meinung nach eine ziemlich miese Politik während der letzten zwei Jahre gemacht hat, wundert es mich, dass die CDU noch so stark ist. Selbst de SPD ist wieder deutlich über 20%. Ob da alles mit rechten Dingen zu geht?

 

9972 Postings, 1417 Tage silverfreakyDie Umfrage war in der CDU Parteizentrale?

 
  
    #205000
2
29.08.16 17:21

307 Postings, 426 Tage SilbernoahWundern würde es mich nicht......

 
  
    #205001
4
29.08.16 17:37
wenn ich mich so mit meinen Kollegen unterhalte, schimpfen viele, aber geben weiterhin der Merkel ihre Stimme, sogar aus der Verwandtschaft, wählen noch mehrere Merkel.
Ich bekomme dabei immer ein Hals, wenn ich dafür die Argumente höre.....z.B. der Spruch....

"Was soll sie denn machen"  

1122 Postings, 1132 Tage barmbekerbrietZum GOLD

 
  
    #205002
5
29.08.16 17:54
Moin .
Tja , erstens kommt es anders und zweitens als man denkt .
Da haben sie sich ja letzte Woche wieder mal richtig Mühe gegeben aber scheinbar hat es nicht so richtig funktioniert . Aber ist gut so , es wird nicht langweilig .

" Das heißt, vor dem Wochenende sind wieder mehr Goldhändler in den Markt eingestiegen, nachdem im Zuge des Mini-Crashs einige Spekulanten zur Aufgabe ihrer Long-Positionen veranlasst wurden. Es hätte theoretisch zu einer viel stärkeren Bereinigung des Marktes und einem deutlichen Rückgang der Extrempositionierung an der COMEX kommen können. "
http://www.goldreporter.de/...lang-mit-begrenzter-wirkung/gold/60540/

Und hier noch die absolute Neuigkeit zu dieser Jahreszeit . Das hatten wir ja noch nie . Die Inder wollen wohl wieder verstärkt einkaufen . Ich weiss nicht aber die könnten sich auch mal was Anderes einfallen lassen .

http://www.goldreporter.de/...chen-goldnachfrage-erwartet/gold/60551/

Gruss in die Runde
barmbekerbriet

PS : War das jetzt richtig so sehr geehrte Moderatoren ?  

4920 Postings, 1101 Tage shriekback#204993

 
  
    #205003
3
29.08.16 17:57
Die USA brauchen TTIP nicht, wenn CETA ratifiziert werden sollte, über mehr als leicht & einfach zu öffnende Hintertürchen bringt CETA für die US-Konzerne dasselbe Ergebnis wie es TTIP bringen würde.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

2 Postings, 1 Tag pappoiiLöschung

 
  
    #205004
29.08.16 18:53

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 30.08.16 09:04
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Werbe-ID

 

 

1122 Postings, 1132 Tage barmbekerbrietÜber links...

 
  
    #205005
4
29.08.16 19:04
und rechts wurde ja heute hier schon geschrieben und es wurde nicht gelöscht . Also versuche ich es auch noch mal . Könnte natürlich in die Hose gehen weil hier ne Petze unterwegs ist . :- )))
Also Definierungen wie " links / rechts " halte ich auch für überholt . Das spaltet nur ( devide et  impera ) . Nicht linke oder rechte Denkweisen sind zielführen , sondern nur die Denkweisen die den Bedürfnissen der Bürger zuträglich sind . Und dazu passt wie ich finde folgender Kommentar .

http://www.tagesspiegel.de/berlin/...0.html?google_editors_picks=true

Gruss in die Runde
barmbekerbriet  

4 Postings, 5 Tage win234CFD vs Zertifikat

 
  
    #205006
29.08.16 19:22
Ich würde gerne langfristig 1-2 Jahre auf einen steigenden Goldkurs mit >10 Hebel investieren.

Würdet ihr mir lieber raten mit CFDs oder mit einem Zertifikat wie diesen handeln? (VZ6BGC)

Vielen Dank!!  

4776 Postings, 2057 Tage farfarawayallerlei

 
  
    #205007
5
29.08.16 19:29
@Silverdreaky: kann schon sein, Traue keiner Statistik, die Du ....kennt man ja.

@Barm: welcome back, geht Dir sicherlich an A vorbei, die Sperre meine ich. Das mit links und rechts sehe ich auch so, besonders "rechts" wird gerne zur Stigmatisierung verwendet. Und das klappt immer noch sehr gut. Links hat immer noch einen Touch von sozial und anti amerikanisch, auch von Friedenspolitik, wobei die Wagenknecht noch eine der authentischen Leader für mich darstellt, keine(r) ist ehrlicher und offener, auch dann wenn es um die eigene Position steht, die diametral zur Parteimeinung stände.

@Silbernoah: steter Tropfen höhlt den Stein. Allerdings stehen die Mainstream Medien lange nicht mehr so stark hinter der Kanzlerin wie noch vor wenigen Monaten. Hat das mit Trump was zu tun? Mit der sehr fragilen und indifferenten Lage in der Türkei und Syrien? Da wird ja die Situation immer verfahrener, keiner weiß mehr wer Freund oder Feind ist. Ich denke, dass die Interessenskonflikte stark zunehmen werden, nicht nur in den Krisengebieten, sonder auch dort, von wo aus die eine oder andere Seite oder alle Seiten finanziert werden. Wer Erdo finanziert aber auch die Kurden, ob Peschmerga oder PKK schürt mit...folgerichtig werden dann die Konflikte auch zu uns getragen.

@Shriek: richtig, deswegen ist der Gabriel ein Heuchler. Denn der muss es ja wissen, dass Ceta mehr als eine Hintertür für amerikanische Konzerne darstellt. Nichts einfacher als in Kanada eine Zweigstelle anzumelden...

 

1122 Postings, 1132 Tage barmbekerbrietNoch was zum...

 
  
    #205008
9
29.08.16 19:42
löschen weil politisch . Hat einer gestern im ZDF Sommerinterview den Gabriel gehört , was der da zum Besten gegeben hat ? Wahnsinn . Er sagte sinngemäss " Wir werden nicht gewählt für das was wir in der Vergangenheit gemacht haben sondern für das was wir in
Zukunft machen wollen " .
Irgendwas habe ich da in meinem bisherigen Leben was falsch verstanden . Der Mann ist total abgehoben . Steht nicht in der Bibel " an ihren Taten sollt ihr sie erkennen " ?  Aber was solls , ich bin dennoch der Meinung die sollten ALLE aufpassen daß sie nicht für das abgewählt werden was sie in der Vergangenheit getan haben .

Gruss in die Runde
barmbekerbriet  

9972 Postings, 1417 Tage silverfreakyDer ist nicht abgehoben, der hat ne Klatsche!

 
  
    #205009
4
29.08.16 20:18
Der Tag an dem sie den entsorgen, mache ich einen Schampus auf.  

1122 Postings, 1132 Tage barmbekerbrietStimmt farfaraway...

 
  
    #205010
5
29.08.16 20:21
die Sperre geht mir warm am Rücken runter . Denn den Moderatoren nehme ich das nicht krumm .
Die reagieren nur auf das waw die Melder ihnen zukommen lassen . Ich kann mir nicht vorstellen , daß die Moderatoren hier auf Ariva nichts besseres zu tun haben als hier sämtliche Seiten zu durchforsten . Die Petzen gingen mir schon in der Schule auf den Geist aber da konnte ich mich wehren . Hier nicht . Aber jetzt soll es auch wieder gut sein , ich verschwende zuviel Aufmerksamkeit für solche Leutchens .
Viel interessanter ist doch daß Gold und Silber heute wieder recht gut darstehen . Ach ist doch auch egal , ist ja als Versicherung gedacht . Sollten wir nie vergessen und niemals wirklich brauchen .

Gruss , auch in die Runde
barmbekerbriet  

9972 Postings, 1417 Tage silverfreaky#205007

 
  
    #205011
2
29.08.16 20:27
@Silverdreaky du bringst mich da auf einen neuen Avathar.Was haltet ihr von silverdreamy?  

4867 Postings, 1305 Tage SternzeichenWie machen wir dem Volk das Bargeldverbot klar!

 
  
    #205012
5
29.08.16 21:57
Der Bargeldverbnotsvorschlag zeigt auch die ganze Ratlosigkeit der Zentralbanker. Sie sind nicht imstande, aus der Geldschwemme auszusteigen.

Sternzeichen



Goodfriend führt diesbezüglich verschiedene Möglichkeiten an, um eine solche Zinspolitik möglich zu machen. Eine davon ist die ?Abschaffung von Cash?. Die ?einfachste Art und Weise (?) ist es, das Bargeld abzuschaffen?, so Goodfriend. Das wäre effektiv, würde keiner neuen Technologie bedürfen und würde keine institutionellen Modifizierungen nach sich ziehen. Damit würde verhindert, dass Bankkunden ihr Geld von der Bank holen und unter der Matratze lagern. Alternativ schlägt Goodfried eine elektronische Währung vor, mit der die Zentralbanken negative oder positive Zinsen alternativlos verordnen könnten.

Allerdings würde man der Bevölkerung einige Annehmlichkeiten, die das Bargeld mit sich bringt, berauben, so Goodfriend weiter. Er spricht dabei unter andere, von einem ?gewissen Maß an Privatsphäre (?), einem Wertspeicher außerhalb des Bankensystems?, etc. Die Öffentlichkeit werde sich aber wahrscheinlich so lange gegen eine Abschaffung des Bargeldes wehren, bis die mobilen Bezahlmöglichkeiten günstiger und einfacher in ihrer Anwendung sind.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/...er-bargeld-verbot/  

460 Postings, 1743 Tage silbermineein

 
  
    #205013
10
29.08.16 23:24

Bargeldverbot ist rein technisch gesehen sicherlich recht kurzfristiig einsetzbar,
jedoch gesellschaftlich noch nicht durchsetzbar, da ein Großteil der Ü50 Generation nicht gewillt ist, sich mit Technik und neuem virtuellem Geld auseinander zu setzen.

das Misstrauen gerade der Älteren in die digitale 'Welt' ist groß und natürlich auch berechtigt.

die weitaus größere Gefahr eines Bargeldverbots aus Sicht der 'Systemgestalter' liegt jedoch sicherlich in der ungewollten Möglichkeit, die noch unsichtbaren Ketten / das Hamsterrad mit einem Bargeldverbot zu verdeutlichen.

Man nähme den Menschen die Illusion der Freiheit mit dem baren Gelde sich alles kaufen zu können...

das die Musik-Industrie am Ende angelangt ist, steht für mich ausser Zweifel.
casi jedes Tabu berührt, gebrochen und illuminiert. Ins Rampenlicht gezerrt.

ob die Finanz-Industrie schon so weit ist...ich weiss es nicht.

vielleicht einfach mal die Bilder ohne Ton auf sich wirken lassen...
https://www.youtube.com/watch?v=HUKHmAGH3mY  

4920 Postings, 1101 Tage shriekbackFreitag, 2.9.16.,....

 
  
    #205014
1
30.08.16 09:17
Bekanntgabe der für eine US-Zinserhöhung immer wieder als eine der relevanten Kennzahlen angeführten US-Arbeitsmarktdaten, bis dahin dürfte der Goldkurs die 1.300 USD/Unze erreicht, velleicht sogar unterschritten haben, mal sehen, wie sich bis dahin der Euro zum USD schlagen wird.....aber vermutlich wird's spätestens am Freitag die goldene Unzen-Münze für weniger als 1.200 Euro geben.....Gold (und auch Silber) m.E. also diese Woche sowohl in USD als auch in Euro südwärts, also "Urlaubszeit", der Ernst des Lebens muss warten.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

9972 Postings, 1417 Tage silverfreakyWie ich immer gesagt habe.

 
  
    #205015
4
30.08.16 09:33
Die Notenbanker werden alles aufkaufen was Ihnen unter die Griffel kommt.  

4920 Postings, 1101 Tage shriekbackDie Notenbanken.....

 
  
    #205016
30.08.16 09:47
werden noch sehr viel mehr tun, als bloss alles aufzukaufen. Aktien, Anleihen, nichts wird sicher sein vor dem Zugriff der Weltenlenker, aber damit noch nicht genug, die desaströse Finanzpolitik könnte durchaus noch getoppt werden von mehr oder weniger überraschenden Zerfallserscheinungen kleinerer und größerer politischer Strukturen.....Schritt für Schritt ins Tal der Tränen, die einen rüsten auf, die anderen haben kaum Möglichkeiten, um widerstandfähig nachzuladen.....
Vor Kurzem ist der Planet E. um Haaresbreite der Katastrophe entkommen.....
***Asteroid "2016 QA2"Experten sahen ihn spät: Am Wochenende entging die Erde knapp einem Unglück***
http://www.focus.de/wissen/videos/...-der-erde-vorbei_id_5874378.html
.....aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben, lediglich Art und Weise werden wohl eine andere sein.
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

4920 Postings, 1101 Tage shriekback"Gastgeschenke".....

 
  
    #205017
2
30.08.16 12:25
für die Multis, die dann im Staatshaushalt fehlende Kohle wird wie selbstverständlich und sozial mehr als unverträglich "nachgedruckt" und als Rettungskredit vergeben und/oder an anderer Stelle zu Lasten der Bürger "weggespart".......ups, "Umverteilung leicht gemacht".....

"""Unerlaubte Steuervorteile in Irland: Apple muss bis zu 13 Milliarden nachzahlen"""
http://www.n-tv.de/wirtschaft/...rden-nachzahlen-article18527936.html

Mal abwarten, ob die (bis zu) 13 Milliarden auch wirklich eingesammt werden, die USA haben vor Kurzem ja bereits klar gemacht, wie sie zu derart "unfreundlichen" Aktivitäten Europas gegenüber US-Unternehmen eingestellt sind......schon vergessen ? Siehe hier.....
http://www.ariva.de/forum/...-die-welt-357283?page=8197#jumppos204931

Beim Geld hört die Freundschaft ja oftmals auf, und dieses Mal.....?
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

9209 Postings, 1214 Tage derFrankeEs wird einen Krieg gegen Gold geben

 
  
    #205018
3
30.08.16 13:53
Der Finanzexperte rechnet damit, dass den Regierungen eines Tages bewusst wird, dass ihre Versuche zur Abschaffung des Bargelds nur zur Folge hatte, dass Anleger und Sparer stattdessen in Gold investierten. Dies wäre dann der Beginn eines "Krieges gegen Gold." Rickards empfiehlt daher allen Interessenten Gold zu kaufen, so lange das noch problemlos möglich ist. Investoren sollten das Edelmetall am besten selbst sicher verwahren oder es bei einem spezialisierten Unternehmen einlagern. Von der Lagerung in einer Bank rät er ausdrücklich ab.
http://www.goldseiten.de/artikel/...einen-Krieg-gegen-Gold-geben.html

Gold war schon immer der natürliche Feind der Zentralbanker und wird es wohl auch immer bleiben trotzdem horten sie es als Währungsreserve, Feind und Freund in einem.  

9972 Postings, 1417 Tage silverfreakyWir brauchen eine Zinserhöhung

 
  
    #205019
30.08.16 15:36
damit Gold und Silber wieder den Fuß lupft.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8199 | 8200 | 8201 | 8201  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben