Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 216 1316
Talk 65 587
Börse 121 496
Hot-Stocks 30 233
Rohstoffe 18 65

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 9036
neuester Beitrag: 23.08.17 12:07
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 225884
neuester Beitrag: 23.08.17 12:07 von: harcoon Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 15880
bewertet mit 335 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9034 | 9035 | 9036 | 9036  Weiter  

5866 Postings, 3570 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
335
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9034 | 9035 | 9036 | 9036  Weiter  
225858 Postings ausgeblendet.

10784 Postings, 2138 Tage julian goldharcoon und SG,

 
  
    #225860
1
23.08.17 06:49
Man muß sich auch mal überlegen wo und wie die ganzen Feinstaubbelastungen und Oxide bleiben und wirken. Es ist ja nicht so das, wenn die Werte sinken oder Fahreinschränkungen gelten, dieses Material was schon ausgestoßen wurde im Nix ohne Auswirkungen verschwindet. Wenn dieses nicht durch die Umwelt genügend neutralisiert wird dann senkt dies auch die Schwelle zur zukünftigen Verträglichkeit. Und wer nur über Luftbelastung spricht sollte den Boden nicht vergessen. Jahrzehntelang Dreck in der Luft in Peking oder anderswo muss dort einen verseuchten Boden hinterlassen, anders ist mir das undenkbar.  

10784 Postings, 2138 Tage julian goldund was geschieht mit einer Umwelt

 
  
    #225861
23.08.17 06:54
die diese Schadstoffe dauerhaft neutralisieren muß ? Die muß sich auch verändern, wird sie das zukünftig dann auch noch leisten können ? Gar Gegenstrategien gegen die fortwährenden Belastungen entwickeln ?  

2580 Postings, 2388 Tage SG70far

 
  
    #225862
23.08.17 07:03
Nun ja, es gibt schon auch Grenzstädte in der Schweiz, deren äußere Speckgürtel bis nach Deutschland reichen könnte. Das würde deine Gesichte irgendwie glaubhaft machen. In Zürich leider nicht möglich.

Wenn sich diese Dame in der Schweiz wohl fühlt und es ihr gut geht, dann ist doch alles super. Nur warum soll sie sich bei Merkel dafür bedanken? Dass sich sich bei schw. Politikern, der schw. Polizei und wem auch immer in der Schweiz dafür bedankt, ja glaube ich. Kindesarmut, Bildungsnotstand usw. kann ich für die Schweiz nicht beurteilen, aber die Schweiz in Kriegseinsätzen und fehlender Opposition? Und daran sollen die einseitigen Entscheidungen der Chefin schuld sein?

Scheinbar bist du der Meinung, dass die Schweiz ein Bundesland von Deutschland ist. Nein, die Schweiz ist ein unabhängiger Staat und Merkel entscheidet nicht über Kriegseinsätze der schw. Armee... Kinder laßt doch mal eure blühende Fantasie weg und lebt in der Realität...  

2580 Postings, 2388 Tage SG70julian

 
  
    #225863
1
23.08.17 07:08
Natürlich ist jede Umweltbelatung schädlich und es wäre toll, wenn es keine geben würde. Leider muss man auch die Realität anerkennen, dass wir alle (zumindest bis auf Einzelpersonen) nicht bereit sind ohne Auto, Strom, industriell gefertigte Produkte usw. zu leben.

Letztlich sehe ich nur als realitische Möglichkeit, dass sich die Menschheit technologisch so weit entwickelt, dass diese Lebensweise ohne nennenswerte Umweltverschmutzung möglich ist. Ein freiwilliges Zurück in die vorindustrielle Zeit um die Unwelt zu schonen, sorry, ist für mich nicht vorstellbar, dass die Menschheit dazu bereit ist.  

10784 Postings, 2138 Tage julian goldAlles richtig, SG.

 
  
    #225864
23.08.17 07:50
Nur, dabei muß ich bleiben, wenn wir es nicht hin oder nicht genügend hin bekommen, wie ist es dann um die Verträglichkeit bestellt. Das ist die Frage. Wenn diese offen spürbar nicht mehr gegeben ist dann hilft kein Sorry. Dann müssen Gerichte entscheiden, die Politik wird handeln müssen, die Menschen erkennen, so ist es dann mal, das sie sich, auch in aller Freiheit ( die es dann so nicht geben dürfte )weiter so zu tun, damit eher schaden als nutzen zumal die Finanzmärkte dann diese Risiken bzw.offensichtlichen Kosten selbst nicht werden tragen wollen.Das geschieht ja alles nicht so wie wenn man ganz offensichtlich bestehende, und heute auch medial aufgearbeitete Situationen einfach ignorieren könnte, zumal es davor schon finanziell spürbar würde. So verschließen werden sich die Leute da nicht. Oder wir wären Trump, alles als Lüge bezeichnen. Dann bräuchten wir aber keine Universitäten mehr sondern eher Lehrstätten der Ideologie. Da könnten wir in gewissen Kreisen dann lernen...Oder sie können es sich leisten. Aber was ist das für eine Wirtschaft die quasi weitgehend nur noch schädigend operieren kann. Und die Energie dazu würde immer teurer, in jeder Beziehung.  So etwas bekommt mit Recht Gegenwind. Wie ersetzen wir kraftvoll was nicht mehr zu verantworten ist, das frage ich seit langem. Und sehe deswegen den wachsenden Terrorismus als noch gefährlicher an wie er wahrgenommen wird eben weil ein Entwurf der Zukunft dem noch nicht überzeugend entgegen gestellt werden kann. Das gibt einer solchen Entwicklung eine noch ganz andere Brisanz. Er ist auch die Irre in einer Zeit die in gewisser Weise ein Ende beschriebe, würden hier nicht mehr überzeugende Antworten gegeben werden.  

3635 Postings, 2264 Tage SilverhairNur kurz, als Erwiderung

 
  
    #225865
5
23.08.17 08:11
auf die Antworten von Juliaa und SG gestern früh.
Ich kann nur sagen: Eure Ansichten sind kreuzgefährlich für die Zukunft des desamten Planeten.
Wenn Ihr selbst militärisch dagegen vorgehen wollt, paßt Euch an der Demokratie woanders was nicht, ist sie nicht im Einklang mit Euren - und NUR Euren Vorstellungen - dann seid IHR unfähig mit anderen umzugehen.
Ihr habt noch nicht begriffen, dass unsere Medien, Regierung, System prinzipiell nur aus EINER Sicht wertet.
Wenn Ihr resistenten Hardliner weiter andere vor den Kopf stoßt und infantil naive Bemerkungen von Euch gebt, die substanziell nichts außer Beleidigungen enthalten, dann MUSS man sich fragen: "Was wollt Ihr hier?"
Seid Ihr die Gruppe für Polit und Propaganda, gesendet um das Heil unserer Regierungsbank zu verkünden?  Sich dabei wie ein Aal schlängelnd, damit man nicht die Absicht erkennt, nichts kaputt macht, nur Andersdenkende angreift.
Dazu fehlt Euch Erfahrung oder Ausbildung. Dazu seid Ihr zu einfach gestrickt.
...und wieder wurde ein "fremdenfeindlicher Terrorist" mit dt. Hintergrund in Turku entlarvt.
Dtl ist die Drehscheibe.
Alle haben Narrenfreiheit. Bis auf Native. Es wird nur gesülzt und nichts getan.
Einzig die AfD hat ein Konzept. Keine Merkel, kein Schulz, schon gar nicht Seehofer.
Wieder gehts heute früh hier um Schadstoffbelastung...
Blabla - und der alte Diesel fährt und fährt und überall - jaja - Umwelt ist woanders und muß anders sein, wie man sie eben selbst gern hätte.
In Peking! Bitterfeld und der Ruhrpott existieren im Bildungsnotstandsgebiet BRD schon nicht mehr. Und von Entwicklung hat man auch keine Ahnung.
Heute noch reitet so ein Experte das Überheblichkeitspferd. Denkt dran: Berichte von China erreichen uns prinzipiell erst 6 Jahre später. Wer weiß wie Euch die Augen aufgingen, kämt Ihr dorthin und würdet dieses System durchschauen.
 

10784 Postings, 2138 Tage julian goldSilverh.

 
  
    #225866
23.08.17 08:30
Ich weiß nicht was du an meiner Kritik an Diktaturen nicht verstehst. Es kommt überhaupt nicht in Frage das man Typen das Ruder überlässt welche Menschen tyrannisieren, Haltungen diktieren und sich, immer ! persönlich bereichern. Das ist organisierte Kriminalität im Staatsmäntelchen. Es geht hier nicht um andere Kulturen, es geht darum das Menschen in einem Umfeld leben in dem man das auch leben nennen kann. Und kreuzgefährlich ist es für die Zivilisation, zu der zumindest die sich an die Spitze gesetzten Regime solcher Länder nicht zählen können, wenn man diese gewähren lässt und das gerade heute in einer Zeit in der auch in freien Gesellschaften der Spielraum in vielen existenziellen Bereichen wie Umwelt, Finanzen immer geringer wird. Das da solche geistig begrenzten Regimegeister noch ärger in von ihnen befallenen Ländern wüten ist bekannt. Nein silverh. Du stehst auf der falschen Seite. Und eines ist klar, es wird zukünftig um Werte gehen. Weil Alles andere schwierig wird. Und da haben deine Kandidaten nichts beizutragen. Und wir schauen deswegen dort hin weil genauddeswegen die Menschen dort in größter Gefahr schweben. In allergrößter Gefahr. Und das wird, laufen die Fürsten dort Amok, hoffentlich niemals zugelassen.
Guten Morgen.  

10784 Postings, 2138 Tage julian goldSilverh.

 
  
    #225867
23.08.17 08:37
Ich halte bestimmte stille Strategien der USA mit Russland und China, evtl sogar Nordkorea für denkbar. Es kann da Erkenntnis geben die für uns nicht bestimmt sein dürften. Und das Weltweit betreffend mit realistischen Prognosen. Das wären aber ganz ganz andere Ebenen wie die einfache anders denkende zu verfolgen und zu unterdrücken. Das sind Fragen des politischen Stils. Und solches und anderes simpel kriminelles Verhalten sind absolut unakzeptabel für mich.  

10784 Postings, 2138 Tage julian goldUnd Silverh.

 
  
    #225868
23.08.17 08:47
Du bist gerade der richtige der Gewalt verurteilt. Dann verurteile mal die vielfältige Gewalt die gegen Menschen angewendet wird von denen von dir in Schutz genommenen Kandidaten.Das ist nix anderes und das eben nicht für wünschenswerte Ziele.  

11510 Postings, 1360 Tage GalearisLöschung

 
  
    #225869
23.08.17 09:05

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 23.08.17 10:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

10784 Postings, 2138 Tage julian goldIm übrigen ist "einfach gestrickt"

 
  
    #225870
23.08.17 09:53
eher wenn man ständig zu guter Politik unfähige Staaten in Schutz nimmt und so überhaupt keine Fehler an diesem Vorgehen findet. Möchte mal wissen was für ein Menschenbild in solchen Leuten, bezogen und das einzig auf die Bürger dort, silverh. und Konsorten haben. Ein dem Bürger zugeneigter Staat ist es keinesfalls.  

1512 Postings, 1490 Tage barmbekerbrietMoin

 
  
    #225871
1
23.08.17 09:56
Wunderbare Sendung gestern im ZDF " Rentnerglück am Goldstrand " im Alter nach Bulgarien .
Na besser gehts doch nicht . Die Rente reicht nicht um hier vernünftig zu leben , dann verlässt man eben seine Heimat und zieht nach  Bulgarien . Mit einer kleinen Rente ist man da der King  und anfallende Arztkosten werden anstandslos von der deutschen KV übernommen . Was will das Herz mehr ? Aber wo führt das noch hin ? Zuerst wurden die Verstorbenen gen Osten verbracht und dann die pflegebedürftigen Alten . Als nächste sind wohl die Behinderten drann die In Osteuropac billiger versorgt werden können . Aber wie das gestern im ZDF mit den " Ausreisewilligen " dem geneigten Zuschauer verkauft wurde war genial .Alle waren zufrieden und mit keinem Wort wurde erwähn , daß diese Menschen quasi ihr Land verlassen mußten weil das Geld hier nicht reicht um vernünftig über die Runden zu kommen . Einfach nur noch zum kotzen was hier passiert .

Allerdingsund jetzt fällt es mir wie Schuppen aus den Haaren , wenn die jetzt ihre Kinder und Enkelkinder nachholen , erobern wir uns dann nicht Lebensraum im Osten ? Geschichte wiederholt sich doch .
War jetzt aber nicht  ernst gemeint . Oder doch ß LOL

Gruß in die Runde
barmbekerbriet  

10784 Postings, 2138 Tage julian goldTrotz allem ist der offene Austausch

 
  
    #225872
23.08.17 09:56
und die dafür verhältnismäßig Guten Umgangsformen bei diesen Differenzen unendlich wertvoll. Es zeigt das man trotz allem respektvoll miteinander sprechen kann. Dafür Danke silverh.  

3843 Postings, 833 Tage Vanille65Galearis,

 
  
    #225873
23.08.17 09:57
unter dem Begriff Wendehals verstehen wir im Osten etwas gänzlich anderes, Aufklärung gewünscht ?  

2580 Postings, 2388 Tage SG70SH

 
  
    #225874
1
23.08.17 10:22
Unterstelle mir doch nichts, was ich nicht sage. Solange Menschen zufrieden sind, können sie gerne in einer Diktatur leben.

Nur geht es um die demokratische Legitimierung, die du mal generell bei jeder Wahl unterstellst. Das ist grundsätzlich falsch und zeigt einfach deine absolute Naivität. Eine demokratische Legitimierung kann nur erfolgen, wenn Bürger ihre "ehrliche" Meinung in der Wahl äußern d.h. "frei" abstimmen können.

Wenn z.B. auf der Krim vorher fremde Soldaten kriegerische Akte begehen, indem Regierungsgebäude gestürmt und besetzt werden und fremde Soldaten vor Wahlurnen patrollieren, dann ist keine freie Meinungsäußerung möglich. Ebenso muss ein Bürger auch wählen können d.h. Oppositionsparteien oder Oppositionspolitiker dürfen nicht systematisch "mundtot" gemacht werden z.B. in Russland.

Letztlich musst du doch selbst den Unterschied bei der Wende erlebt haben. 1989 mit quasi 100% für die SED und 1990 landete die PDS/SED bei ca. 15%. Wenn dir da nicht klar wird, wo der Unterschied liegt, wenn gleichen Bürger "wählen", dann lebst du einfach in einer Fantasiewelt, die nichts mit der Realität zu tun hat.  

4484 Postings, 3053 Tage AkhenateTrumpl allein, ganz allein

 
  
    #225875
1
23.08.17 10:42
nach dem Abgang Bannons auf Betreiben der Generäle, die für die Militärindustrie stehen, ist Trumpl sein Gehirn abhanden gekommen.  Bannon hat richtigerweise den Abzug aus Afghanistan gefordert. Er hat die Mär von der einen Trillion (nach europäischer Lesart Billion) Dollar wert seienden Bodenschätze, die dort vergraben sein sollen, nicht geglaubt, vielmehr daß der Heroinanbau  das einzige "Gut" sei, daß dort von den Amerikanern und anderen am Hindukusch verteidigt wird. Selbst wenn es die Bodenschätze gäbe, wäre deren Abbau und Transport aus dem Lande eine unlösbare logistische Aufgabe, es sei denn man rechnet in Jahrzehnten.

Außerdem, warum sollten sich die War Lords diesen Reichtum von den Yankees stehlen lassen, hatten sie doch die Macht im Lande. Es ergibt keinen Sinn, es sei denn man braucht den niemals endenden Krieg, um die Räder bei Haliburton rollen zu lassen.

Diese geschäftsschädigende Wahrheit hat Bannon offen ausgesprochen und deshalb mußte er gehen.

Zurück bei Breitbart schießt er nun zurück siehe hier:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...-praesidenten-a-1164053.html
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.

3843 Postings, 833 Tage Vanille65SG70, dafür waren u.a. auch

 
  
    #225876
1
23.08.17 10:42
die Wendehälse verantwortlich

https://de.wikipedia.org/wiki/Wendehals_(DDR)

und im übertragenem Sinne der Dollarkapitalismus oder eben einfach nur der Mensch, der so ist wie er ist.
 

5500 Postings, 2415 Tage farfarawayAuch die Schweizer Rentner

 
  
    #225877
1
23.08.17 10:45
machen die Mücke: zum Beispiel kaufen sie sich ein Appartement auf deutscher Seite am Hochrhein. Die Preise explodieren. Aber sind immer noch bedeutend preiswerter als in der Schweiz. Ein Haus ist unter einer Mio Fr kaum zu bekommen.

Und Deutsche arbeiten entweder im Großraum Basel oder Zürich, verdienen für gleiche Arbeit bis zu 100 % mehr. Bauen sich dann in ihrer Heimat schöne Immobilen, im Hochschwarzwald deutlich zu sehen, aber auch entlang des Rheins. Insofern sollte ich besser vom erweiterten Speckgürtel reden. Allerdings zieht sich der Speckgürtel von Stuttgart auch tief in den Süden, viele pendeln bis zu 80 km für eine Strecke. der Wohnraum im Stuttgarter Raum ist zu teuer. Also auch ein erweiteter Gürtel, von dem die Kommunen profitieren.  

5500 Postings, 2415 Tage farfarawayAmigo Land Deutschland

 
  
    #225878
1
23.08.17 10:50
Wir sind die Partner der kleinen Leute, Gemeinwohl, .... What?

Viele Kommunen sind knapp bei Kasse. Dabei gäbe es Geld: bei den öffentlich-rechtlichen Sparkassen. Diese könnten ihre Gewinne ausschütten. Doch das geschieht kaum im Norden.

http://www.ardmediathek.de/tv/45-Min/...72246&documentId=41431112  

11510 Postings, 1360 Tage GalearisImmohs

 
  
    #225879
2
23.08.17 11:02
kannst bald vergessen.
Da sind alle drin und kaum  einer wird die Preise mehr realisieren,  wenn  nicht reagiert wird , auch die Mieten wie sie gewesen sind. ( Massen- Alo on horizon )
Diese Blase ist extrem, ( begann in den späten 19 60igern , ) extremer als die Bondblase beides korreliert sogar.
Das Verhältnis, Ratio Swiss Immos z.B Zürich gegenüber Silver ist etwa 1 . 10000 wenn nicht 100.000 oder mehr in extremis. Recherchen darünber hat Rolf Nef seinerzeit ( Schweiter bzw LI ) durchgeführt. Immos sind nicht, bzw kaum  liquide das kommt im Crash noch dazu.
wegen Kredit-Schockstarre....daurch dass alle sich fragen ja wenn ich verkoof, wohin dann it dem Geld wird die Blasse noch am Leben erhalten ( bis dann fast alle rauswollen, bzw müssen , ReGIERung feuert mit, da die Steuereinnahmen wegbrechen werden )
kein Rat nur meine Meinung was zu tun oder zu lassen.  

11510 Postings, 1360 Tage GalearisImmohs

 
  
    #225880
23.08.17 11:06
werden in den kommenden Jahren die schlechteste Geldanlage überhaupt  sein.
Es wird nur noch zwischen schlechten, sehr schlechten und grotesk schlechten Geldanlagen unterschieden werden können.
Nur meine Meinung. Kein Rat.
 

3635 Postings, 2264 Tage SilverhairSG

 
  
    #225881
23.08.17 11:56
Was ist denn für Dich legale Volksdemokratie?
Deine Ansicht und nichts anderes. Erdo wird vom dt Staat zerrissen, dabei ist er gerade gewählt worden. Viel näher als europäische Parlamente.
Von Dir aus darf jeder auch in einer Diktatur leben. Hast wohl Angst, man könnte Dich damit in Verbindung bringen?
"Solange Menschen zufrieden sind, können sie von Dir aus in einer Diktatur leben"
EBEN NICHT!
Sämtliche Revolten sind von außen reingetragen worden und entstanden nie in der Mehrheit der Leute. Selbst unsere Wende nicht. Paar Hanseln haben sich radikalisiert, militarisiert - und weil viele meinten und glaubten: Das gibt sich... zog sich das Ganze in die Länge und Breite. Überall. Einzig Erdo hat begriffen wie es läuft und konsequent dagegengehalten - bis heute. Und er tut gut daran! Extrem auf die Spitze hat es Kim gebracht. Er läßt gleich gar niemand rein und antwortet mit der selben - nicht gleichen - Sprache wie Weltgendarm Trump. Glaubt was Ihr wollt, aber er wird von vielen dafür bestaunt und als Maßstab genommen. Scheinbar ist heute einzig über den Weg der Bombe Respekt zu erringen. Daher streben doch alle danach.
Damit sie IHREN Weg gehen können und nicht den, den Du/Ihr als EINZIG wahren, freien und demoirgendwas vorschreibt.
DAS ist Diktatur!
Mehrfach erinnerte ich daran, dass es Worte wie Frieden oder Souveränität gibt.
Du und Deine Mächte wollt weltoffen sein...
Wer Euch nicht paßt nennt Ihr "Diktator" und muß weg.
Menschen im Ausland dürfen nur nach Euren Willen handeln, richten, leben = Globalisierung.
Und sind sie hier, können sie ihr Kunstschaffen im Volkstanz und Exotenkochen anbringen - gelebt wird aber so wie Ihr es vorschreibt = integrieren.
Und Akhe - was quatschst Du nun wieder für Zeugs.
Trump ist das Gehirn abhanden gekommen, weil er Afghanistan weiter bekriegt.
Liest Du Nachrichten? Die Bundesregierung LOBT ihn dafür!  

3843 Postings, 833 Tage Vanille65da müsste es einen Auslöser

 
  
    #225882
23.08.17 11:56
dafür geben, doch wo soll der herkommen ?  

5500 Postings, 2415 Tage farfarawayDa ist was dran

 
  
    #225883
23.08.17 12:03
allerdings fehlt überall "preiswerter" Wohnraum. Die teuren Lagen, ja da wird es einen Crash geben, weil einfach zu viele immer viel reicher werden, der Mittelstand, auch der gehobene Mittelstand wegbrechen wird.

Und auch im Hotelgewerbe sieht es trübe aus: die in der Türkei investiert haben müssen mit Totalverlust rechnen. Ein Hotel, welches einige Jahre nicht mehr bewohnt wurde, ist nicht mal mehr Schrott wert. Ich habe sie gesehen vor einiger Zeit. Viele sind auch schon während des Erbauens im miserablen Zustand, weil es an bauingenieurliches Wissen fehlt. Pfusch am Bau, Risse im Gemäuer bevor der Fertigstellung.

Aber: Hotelanlagen werden weltweit zum Geldwaschen benutzt. Also die das Geld verlieren, haben eh genug davon. Das Agrarland ist dann allerdings versaut!  

14200 Postings, 4551 Tage harcoonAutsch!

 
  
    #225884
23.08.17 12:07
"Mehrfach erinnerte ich daran, dass es Worte wie Frieden oder Souveränität gibt."
Gratuliere!

komische Logik:
"Und Akhe - was quatschst Du nun wieder für Zeugs.
Trump ist das Gehirn abhanden gekommen, weil er Afghanistan weiter bekriegt.
Liest Du Nachrichten? Die Bundesregierung LOBT ihn dafür! "

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9034 | 9035 | 9036 | 9036  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben