Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 21 113
Talk 3 44
Börse 11 42
Hot-Stocks 7 27
Rohstoffe 2 8

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 6278
neuester Beitrag: 18.12.14 01:27
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 156927
neuester Beitrag: 18.12.14 01:27 von: Schwarzwäld. Leser gesamt: 15132871
davon Heute: 1329
bewertet mit 295 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6276 | 6277 | 6278 | 6278  Weiter  

5866 Postings, 2591 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
295
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6276 | 6277 | 6278 | 6278  Weiter  
156901 Postings ausgeblendet.

2284 Postings, 2209 Tage hjszRechtsstaat

 
  
    #156903
1
17.12.14 21:16
halt...wer hat Recht... WIR und sonst keiner!!!!!
-----------
Na dann...weiter so...

1561 Postings, 541 Tage Wolfsblgold sinkt!

 
  
    #156904
17.12.14 21:18
Schocko babuschka

es sinkt!

WEil es so wertvoll ist?  

2860 Postings, 4291 Tage badeschaum007Europäisches Parlament

 
  
    #156905
2
17.12.14 21:20
Der EU-Haushalt 2015 ist unter Dach
-
Ht. Brüssel Mit der Verabschiedung durch das EU-Parlament (EP) in Strassburg ist am Mittwoch der EU-Haushalt 2015 unter Dach gebracht worden. Er sieht Ausgaben von 141,2 Mrd. ? vor. Das sind rund 4% mehr als im ursprünglichen Budget für das laufende Jahr. Allerdings hat das EP am Mittwoch auch eine Aufstockung des Haushalts 2014 um 3,5 Mrd. ? gebilligt, was die Begleichung fälliger Rechnungen ermöglichen soll. Ein erster Versuch zur Verabschiedung des Haushalts 2015 und der Nachträge für 2014 ist im November wegen Differenzen zwischen dem Ministerrat (Mitgliedstaaten) und dem EP gescheitert. Der Rat
-
http://www.nzz.ch/wirtschaft/...ushalt-2015-ist-unter-dach-1.18446781  

2860 Postings, 4291 Tage badeschaum007EU deckelt Gebühren beim Kreditkarten-Einkauf

 
  
    #156906
2
17.12.14 21:23
EU deckelt Gebühren beim Kreditkarten-Einkauf
-
BRÜSSEL (dpa-AFX) - In Europa sinken die Gebühren für Einkäufe mit Kredit- und EC-Karten. Damit würden Händler entlastet und letztlich auch die Kunden, teilte das Europaparlament am Mittwochabend nach Verhandlungen mit Vertretern der 28 EU-Mitgliedstaaten mit. Der Kompromiss muss später noch von der Volksvertretung und dem EU-Ministerrat in Brüssel - dort sind die
-
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ditkarten-Einkauf-4088758  

2242 Postings, 684 Tage SternzeichenDie mächtigste Armee Europas

 
  
    #156907
11
17.12.14 21:35
Kein Wunder ist die Ukraine mit ihre neue Geldforderungen bei der EU abgeblitzt. Staat Reformen und Förderung der Zivilgesellschaft werden offensichtlich alle neue Gelder nach dem Cutten der Oligarchen ins Militär versenkt.  Und die neue beschlossen Sanktionen sind auch nur ein verdeckte Förderung des Militarismus. So wird die Ukraine niemals auf die selbstständige Füße kommen.

Sternzeichen


Der neue Sekretär des Nationalen Sicherheitsrates in der Ukraine will für einen möglichen Krieg gegen Russland die ?mächtigste Armee Europas? gründen. Ungeachtet der wirtschaftlichen Probleme brauche die Ukraine ein schlagkräftiges Militär - etwa dazu, um die von Russland annektierte Schwarzmeerhalbinsel Krim zurückzuerobern, sagte der als Hardliner bekannte Alexander Turtschinow.

Der von dem proeuropäischen Präsidenten Petro Poroschenko ernannte Leiter des Sicherheitsrats sagte Medien zufolge am Mittwoch, dass die Armee zudem die von prorussischen Separatisten kontrollierten Gebiete in der Ostukraine ?befreien? werde.

Für die Kampfeinsätze werde in den Streitkräften eine 100.000 Mann starke Reserveeinheit gebildet, sagte Turtschinow. ?Wir haben keinen anderen Ausweg?, meinte der frühere Parlamentschef. Dazu solle es im kommenden Jahr eine Mobilisierung in einzelnen Etappen geben.

?Unser Krieg endet erst, wenn das ganze Gebiet der Ukraine - einschließlich der Autonomen Republik Krim - befreit ist?, sagte Turtschinow. Die ukrainische Führung strebt einen Beitritt zur Nato an und hofft auf Milliardenhilfen, militärische Unterstützung sowie Waffenlieferungen aus dem Westen. Die frühere Sowjetrepublik hatte zudem ihren Rüstungsetat zuletzt deutlich aufgestockt.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/...as-13327320.html  

1832 Postings, 526 Tage flk1973:) !!

 
  
    #156908
17.12.14 21:43
Spot gold turns positive after Fed verdict

http://www.cnbc.com/id/102274725  

1832 Postings, 526 Tage flk1973:) !!

 
  
    #156909
5
17.12.14 21:50
Spot gold turns positive after Fed verdict

http://www.cnbc.com/id/102274725




klar :)  !! Also Russland hat sich von einem geringen Teil der US$ Reserven getrennt und Rubel aufgekauft .... Gold hat Bank of Russia bisher nicht verkauft - NE ENTE IS DES !! Klar Russland hat Währungsreserven und dazu gehört auch Gold - aber haette Russland Gold verkauft , so haette der Goldpreis heute nen Crash erlebt - also blanker Unsinn :) ... Russland hat Goldreserve in der Sanktionitis ausgebaut und parallel
US$ abgedrückt :)))


http://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...tzung-des-Rubels-4087491





 

218 Postings, 20 Tage 18Karat#156904 Wolfi

 
  
    #156910
4
17.12.14 22:02
Nee, wenn es sinkt will es immer zu mir......es weiß halt das ich bei einem guten Preis nicht widerstehen kann u. es dann ein schönes Plätzchen bekommt......
Nicht wie in so ner Wolfshöhle........  

218 Postings, 20 Tage 18Karat#Wolfi

 
  
    #156911
8
17.12.14 22:05
Überhaupt was machst Du eigentlich ständig hier, Du hast ja gar kein Gold, Du Dünnbrettbohrer!  

1422 Postings, 671 Tage Snowmanxy007@Sternzeichen die Geister die ich rief 907

 
  
    #156912
17.12.14 22:09

2284 Postings, 2209 Tage hjszEr

 
  
    #156913
3
17.12.14 22:13
ist einsam.... sonst kann ich mir das nicht erklären... sich dort seine zeit zu verschwenden was einem garnicht interessiert.... oder nur Unruhe schaffen aber das macht man auch nicht nur für Lust und laune sondern????
-----------
Na dann...weiter so...

1832 Postings, 526 Tage flk1973oh oh :(

 
  
    #156914
1
17.12.14 22:17
http://www.n-tv.de/wirtschaft/...d-ringt-um-Luft-article14178706.html

Ökonomen sprechen von Finanzkrieg - besuchen wir mal die Sachebene - jawoi !!  

851 Postings, 1009 Tage Alraune ten VeerGoldpreis -wohin geht die Reise-

 
  
    #156915
9
17.12.14 22:17
Die Volatilität um die 1200 USD hat ja in dieser Woche seltsame Kapriolen geschlagen. Und die Presse zu Gold hat in ihren negativen Prognosen subjektiv gesehen auch nochmal eine "Schippe drauf" gelegt in letzter Zeit.

Der Ausbruch kürzlich schlagartig auf um die 1220 USD gefolgt von einem direkten absacken und nun kurz vor Schluss in NY wieder ordentlich runter. Also wenn man denn die Absicht hätte Long-Positionen zu zerschlagen ohne kurzfristige Shortpositionen partizipieren zu lassen, dann war dies nahezu perfekt. Vor allem die Longs auf die bezogen die heute um 1195USD mit Knock-Out gesetzt wurden.

Der Trick wäre ja, eben keine Chartanalytischen Signale zu setzen. Also die Chancen stehen nicht schlecht, das es sehr sehr bald richtig ordentlich Richtung Norden geht. Ist wie immer auch das totale Gegenteil möglich, aber vieles deutet daraufhin das wir sehr bald eine sehr rasante Überraschung erleben könnten. Ist so ein Gefühl gerade. Wir werden sehen.  

9679 Postings, 3670 Tage pfeifenlümmelWeltverband sau...

 
  
    #156916
2
17.12.14 22:22
ber?

Mit deutlicher Kritik an FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat Chefermittler Michael Garcia seinen Rücktritt erklärt. Der frühere US-Bundesanwalt gab am Mittwoch frustriert auf und sorgte damit im Ethik-Skandal um die Korruptionsvorwürfe gegen den Weltverband für einen Paukenschlag.
http://www.sportal.de/...l-garcia-tritt-zurueck-1-2014121745885800000  

9679 Postings, 3670 Tage pfeifenlümmelzu #915

 
  
    #156917
2
17.12.14 22:25
Entweder WTIC steigt stark oder Gold fällt.  

398 Postings, 1281 Tage Zyxaschwer zu sagen....

 
  
    #156918
4
17.12.14 22:35
Gold ist eben immer so eine Sache.....ist viel Psychologie dabei

Aus fundamentaler Sicht ist es immer so, zumidest war es in der Vergangenheit so, dass wenn der kleine Anleger recht bullisch wird, sind Alarmglocken zu hoeren.
...siehe Small OI

Und wenn dann noch die Commercials anfangen sich den Preis zu hedgen wirds wieder einmal noch gefaerlicher....siehe COMM OI

Ich sag mal so...long wuerde ich jetzt nicht einsteigen, wuerde eher ein short anpeilen wenn die kleinen und die Comms nahe 100 sind....aber noch sind wa noch nicht dort....muss auch nicht dahin gehen

...alles ist moeglich, wei beim Lotto..hehe  
Angehängte Grafik:
gold.jpg (verkleinert auf 34%) vergrößern
gold.jpg

4967 Postings, 381 Tage GalearisStromausfallfolgen nach dem Crash

 
  
    #156919
17.12.14 22:37
Eichi `s Leser at it`s best....
Quelle: hartgeld.com
Link: http://www.hartgeld.com/depression.html  

1832 Postings, 526 Tage flk1973Start Investing in Gold

 
  
    #156920
3
17.12.14 22:43
https://www.youtube.com/watch?v=bBhQXOhiyRw

Jim Rogers On Fox Business - Start Investing in Gold !!
Sehr interessante Ansichten :)  

218 Postings, 20 Tage 18Karat#Zyxa

 
  
    #156921
5
17.12.14 22:45
Nee, ist nicht wie beim Lotto.
Ich weiß wo meine Unzen liegen u. da liegen sie u. liegen u. liegen.......
Psycho od. nicht, es glänzt u. in 1000 Jahren, wenn wir alle schon von den Würmern gefressen sind, ja dann glänzt es immer noch......  

398 Postings, 1281 Tage Zyxa@ Karat

 
  
    #156922
1
17.12.14 23:13
hehe....wenn uns die Wuermer fressen haben ich ja nix davon...
Spricht ja nichts gegen physisches Gold im Keller, hab auch einiges gebunkert...hehe,

aber zum trading beim Broker hat sich die Wetterlage diese Woche etwas eingetruebt...leider
 

218 Postings, 20 Tage 18Karat#Zyxa

 
  
    #156923
3
17.12.14 23:16
Bist Du sicher, das Du hier im richtigen Forum bist?
Short trage ich im Sommer u. Long im Winter..........  

475 Postings, 510 Tage warumist#156904, Früher gab man

 
  
    #156924
3
17.12.14 23:59

den ?Wilden? ein paar Glasperlen, die ausreichten, um sie gefügig zu machen.

Heute reicht schon ein iPhon um von denen Gehorsam zu erwirken.

Wolfi, ist dir das, was du für dieses Handy labbern musst, einfach nicht zu peinlich?

Alles hat doch Grenzen.
 

475 Postings, 510 Tage warumistSondermitteilung zur Russlandkrise

 
  
    #156925
4
18.12.14 00:27
"Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Morgen werde ich im Berliner Studio von n24 in der Börse am Abend, die um 18.20 Uhr beginnen wird, ein Liveinterview geben.

Im nächsten Silberbulletin werde ich mich mit Russland und der Ukraine beschäftigen sowie noch interessante Charts zum Wechselbad von Deflation und Inflation aus der Geschichte zeigen.

Die Nachrichtenagenturen schüren derzeit Ängste vor einer Pleite Russlands. Es ist wichtig, sich mit den Fakten zu beschäftigen, die ich zeigen werde. In der Tat verteuern sich die Konkursausfallversicherungen auf Russland stark, aber die der Ukraine zeigen bereits an, dass der Markt die Pleite der Ukraine fest erwartet. Genau dies werde ich im nächsten Silberbulletin zeigen.

Die Währungsreserven Russlands sind zwar von 470 Mrd. Dollar Ende 2013 inzwischen auf 373,8 Mrd. Dollar Ende November 2014 zurückgegangen. Gleichzeitig stockte Russland seine Goldreserven von 33,28 Mio. Unzen Ende 2013 auf 37,575 Mio. Unzen Ende November 2014 auf, die jetzt einen Wert von rund 44 Mrd. Dollar haben. Das Land hat eine positive Netto-Vermögensposition zum Ausland und die Handelsbilanz wies im Oktober 2014 ein Plus von 13,6 Mrd. US-Dollar aus. Ich werde Ihnen in der kommenden Ausgabe auch die Staatsverschuldung und anderes zeigen, um diesen Daten jeweils die Zahlen der USA gegenüberzustellen. Food for Thought!

Ich halte es daher für höchst erstaunlich, wenn der mir persönlich bekannte Robert Halver soeben in der Börse am Mittag in n24 die Staatspleite Russlands als sehr wahrscheinlich bezeichnete. Ich persönlich stehe hier an der Seite von Folker Hellmeyer von der Bremer Landesbank und Dirk Müller, der unlängst zur Ukraine in einer Talkshow Flagge zeigte (mehr im kommenden Silberbulletin). Am Ende ist vielmehr die Ukraine, deren Währungsreserven von 36,6 Milliarden Dollar im August 2011 auf 11,6 Mrd. Dollar im Oktober 2014 zurückgingen. Sie schmelzen wirklich wie Schnee in der Sonne und dieses Land hat keine Handelsbilanzüberschüsse wie Russland und eine Netto-Vermögensposition zum Ausland tief in den roten Zahlen (im Gegensatz zu Russland). Erstaunlich wie Russlands Probleme zugespitzt werden und die der Ukraine kaum Erwähnung finden oder sogar gänzlich ausgeblendet werden.

Hier ist ein Krieg gegen Russland am Devisenmarkt (über die Rubelschwäche) und am Kapitalmarkt (über das Hochtreiben der Konkursausfallversicherungen) im Gange. Dass gerade in dieser Woche noch neue Sanktionen seitens der USA und der EU ins Gespräch gebracht werden, ist eine weitere Eskalationsstufe des Westens. Auch wenn ich gewiss kein Putin-Versteher bin, so sehe ich das Verhalten des Westens mit Sorge.

Hier die Währungsreserven Russlands abgetragen auf der rechten Skala, der Ukraine in Milliarden Dollar abgetragen auf der linken Skala sowie die Goldreserven Russlands in Mio. Unzen:"





Viele Währungen der Schwellenländer sind unter Druck, was wir in diesem Jahr immer wieder thematisierten. Die Türkei ist gegenüber dem Ausland bekanntlich hoch verschuldet und wies im 3. Quartal 2014 noch immer ein Leistungsbilanzdefizit von 5,9 Prozent der Wirtschaftskraft aus. Brasiliens Wirtschaft könnte es auch besser gehen und der Real schwächt sich weiter ab.



Hinzu kommen die Schwächesignale aus China, wo diese Woche der Einkaufsmanagerindex der Industrie mit 49,5 (Expansionsschwelle 50) veröffentlicht wurde. Die Notenbank senkte bekanntlich erstmals seit 2012 den Guthabenzins und dürfte 2015 angesichts der Schwäche des Immobilienmarktes gefordert sein. Dazu auch mehr im kommenden Silberbulletin.

Im letzten Silberbulletin zeigten wir den Kreuzwiderstand im Silberchart und die Reduzierung der Verkaufspositionen des Managed Money, die ein Warnsignal lieferten. Mit dem Abtauchen unter den Abwärtstrend seit Mitte Juli 2014 sieht es charttechnisch negativ aus! Dennoch warnen wir davor, sich davon verunsichern zu lassen und behalten selbstverständlich unseren strategischen Kurs bei. Dies war bei den jüngsten Schwächeanfällen richtig!



Und hier der Chart zum Goldpreis in US-Dollar:



Ich reise morgen nach Berlin und am kommenden Samstag erhalten Sie das Silberbulletin 40/2014.

Im Adventskalender des Deutschen Anleger Fernsehens finden Sie unter dem 9. Dezember meinen Weihnachtsgruß: http://www.daf.fm/video/...-dezember---thorsten-schulte-50175633.html

Ich wünsche Ihnen noch eine schöne Woche!

Herzliche Grüße

 



Ihr Thorsten Schulte alias Silberjunge.   "



Bitte nicht als verdeckte Werbung verstehen, sollte lediglich unnötige Unruhe entschärfen.
Habe kein Abo bei ihm.



 

475 Postings, 510 Tage warumistEin Zitat aus

 
  
    #156926
18.12.14 00:48
neuesten "Finanzwoche"

"Gold ist 2014 in Euro gestiegen (+10%), war also wesentlich besser als die gefallenen deutschen
oder europäischen Aktien. Nach der kürzlichen Liberalisierung der Gold-Einfuhr im
Haupt-Verbraucherland Indien und in Zukunft fehlendem Angebot aus ETFs (US-Hedge-Fonds
haben weitestgehend verkauft), dürfte sich das Nachfrage/Angebots-Verhältnis eher verbessern.
Der Börsenwert aller Gold- und Rohstoffaktien (auch aller südamerikanischen Aktien)
erscheint niedrig im Vergleich zu dem von Apple (630 Mrd. $). Microsoft und Apple zusammen
kosten mehr als alle deutschen Aktien, Google mehr als alle russischen."

Das Gleichgewicht finden:

Wolfi, wir gehen zusammen jetzt gleich , im Dezember Pilze sammeln.

Ich habe leider schon welche im Korb.

Dumm gelaufen.


 

4513 Postings, 1470 Tage SchwarzwälderKleiner Auszug aus dem Net ...

 
  
    #156927
1
18.12.14 01:27

"Lawrow sagte, Moskau werde die Sanktionen "nicht nur überleben,

        sondern gestärkt daraus hervorgehen"
.

Russland habe schon Schlimmeres überstanden. Der Außenminister räumte zugleich ein, dass Sanktionen "schmerzen". Dies sei aber nicht Russlands Problem, sondern das der EU und der USA."

Na das freut mich doch und auch die 99 % Putinversteher hier, denn das kann nur
bedeuten, daß der Westen endlich die weiteren Sanktionen in Gang setzen muß,
denn dann gehts ja Rußland bald noch besser ! Putin will doch nur Frieden !
Und Obama will im Gegenzug doch auch nur, daß es Rußland "bald noch besser" geht !
Genau deshalb gibt`s bald ein paar zusätzlich Sanktiönchen, über welche Putin
doch nur, -wie ich hier immer lese-, ganz müde lächeln kann. Ist schon klar !  
Es sei denn der kluge Herr Lawrow hätte mit obigem Satz gelogen oder weiß
nicht wie es zwischenzeitlich um das ach so "superstarke Rußland" steht ... ? :-)))
Also auf zu neuen Taten und tragen wir doch zur weiteren Stärkung Rußlands
gemäß der glasklaren, echt zutreffenden Analyse Lawrow`s bei, welche doch
gerade zu ein paar weitere, wenn auch "nichtssagenden Einschnitte" fordert  !

Wenn alle schon immer die Lage des Landes genau so "treffsicher" beurteilt haben wie
Herr Außenminister Lawrow, dann wundert es einen nicht, in welchem äußerst maroden, bedauernswerten Zustand sich die russische Wirtschaft ( offensichtlich völlig unbemerkt und ohne jeden längst überfälligen Strukturwandel der russ. Wirtschaft) befindet !
Den russ. "Spitzenökonomen" ist nach Jahrzehnten der Planwirtschaft wohl ent-
gangen, daß es sehr schlecht für ein Land ist, wenn es neben den super Bodenschätzen (welche endlich sind) welche bis zu geschätzten 50 % der Einnahmen ausmachen den Aufbau der Industrie sträflich vernachlässigt !!
Die Ausfallbürgschaften für Forderungen sind zwischenzeitlich unbezahlbar !
Die letzten Rubel werden von der Bevölkerung ("welche doch mit unbeschreiblicher Euphorie ganz und gar hinter Putin steht") in die Geschäfte getragen damit man diese so schnell wie nur irgend möglich los wird ! Die kleinen Leute baden die von Lawrow propagierte "Stärkung" Rußlands jetzt aus, tun mir einfach nur sehr leid !!!

Und ausgerechnet mit DIESER ? "Währung", -so las ich noch vor kurzem hier-,
wollte man im Verbund mit dem Yuan "den US-Dollar recht bald ablösen" ... ??
Wie unzählbar oft schon hatte man von solchem Ansinnen gelesen ?
Wie oft wurde hier schon der Untergang des USD vorher gesagt ??
Und was ist daraus bisher geworden ... ? Wie jedes Mal ..., nichts, nothing !
Rußland wurde erst vor kurzen im Ranking auf "Schrottniveau" abgeratet
und sollten intern. Zahlungsverbindlichkeiten nicht eingelöst werden,
sinkt die Kreditwürdigkeit auf den intern. Märkten gen NULL !  

L.G. an alle und hoffen wir, daß die Stärkung Rußland`s ganz nach der Lawrow-
Prognose genauso schnell weiter geht wie bisher schon ! :-)    



Hi wamurist,

Sie schreiben oben:

"Erstaunlich wie Russlands Probleme  z u g e s p i t z t  werden" ...

"Zugespitzt" ?, bei zeitweise bis zu 90 % Wertverlust des Rubel, einer bereits eingetretenen Rezession sowie vielen mißlungenen Notmaßnahmen wie Goldverkauf, extreme Zinsanhebungen, Stützungsmaßnahmen der Staatsbank, Devisenverkäufen u.a.m., welche Maßnahmen allesamt keine oder nur sehr kurze Atempausen brachten ... ??
Schlage `mal vor warten wir doch erst `mal ab wie lange Putin das lachen
noch erhalten bleibt ... ? Wirtschaftsökonomen reden von einer möglichen
w e i t e r e n  Pleite Rußland`s und Sie sprechen von "überspitzt" ?
Also sorry, klingt nicht sehr überzeugend !

"Dass gerade in dieser Woche noch neue Sanktionen seitens der USA und der
EU ins Gespräch gebracht werden, ist eine weitere Eskalationsstufe des Westens."

Weitere Eskalation des Westens ? Wer hat mit den Annektionen (nach der Unterschrift (Garantie) unter das "Budapester Abkommen 1994) denn begonnen,
wer hat dem Westen vorgelogen keinerlei Truppen oder Kriegsmaterial in die
Ostukraine geliefert zu haben, wer umkreist die Nato mit Seemanövern und
vielen Kampfflugzeugen. Wie man hört "begleiten" russ. Kampfjets jetzt auch
schon westl. Passagierjets, ich vermute `mal ebenso "um sich zu schützen"
oder wie war hier bereits zu lesen, "Putin will nur den Frieden" !

Hatte Putin während der (zum guten Glück "völlig wirkungslosen Sanktionen")
nicht die Möglichkeit seine aggressive Expansionspolitik zu ändern ??
Muß ihm doch glatt durchgeflutscht sein, gut, dann muß er eben das Echo
so wie bekannt hin nehmen, "wie man in den Wald schreit" ... so schallts zurück ...
aber sicher nicht mit purer Dankbarkeit ...

Aber keine Sorge liebe Putinfreunde, wie Lawrow schon sagte, Rußland
wird ja "gestärkt" ... also ist doch alles bestens ...

Bin dann `mal wieder weg ...    

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6276 | 6277 | 6278 | 6278  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: flieger85, nice guy, hormiga, stahlfaust