Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 370 1462
Börse 205 650
Talk 104 626
Rohstoffe 78 189
Hot-Stocks 61 186

Epigenomics wo gehts hin??

Seite 1 von 135
neuester Beitrag: 15.05.15 10:53
eröffnet am: 03.02.13 23:02 von: Massimo69 Anzahl Beiträge: 3358
neuester Beitrag: 15.05.15 10:53 von: Jamannn Leser gesamt: 428032
davon Heute: 31
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
133 | 134 | 135 | 135  Weiter  

46 Postings, 891 Tage Massimo69Epigenomics wo gehts hin??

 
  
    #1
13
03.02.13 23:02

eure Prognose für die epgenomics aktie? steigt sie oder fehlt sie weiter....

Was sagt ihr zur FDA zulassug wenn sie kommt wie hoch spring die Aktie

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
133 | 134 | 135 | 135  Weiter  
3332 Postings ausgeblendet.

9625 Postings, 4343 Tage harry74nrwWunschdenken

 
  
    #3334
11.05.15 09:44
4 Vewendungszwecke lese ich da....

Jedem seine Meinung

In 3 Monaten wieder reinlesen

 

94 Postings, 2030 Tage Willi1940Aufzählung ist Pflicht...

 
  
    #3335
11.05.15 09:46
weil ansonsten die Verwendung (überschüssiger) Mittel nicht frei wäre...  

100 Postings, 1063 Tage BIOCOMKapitalerhöhung bei Epigenomics

 
  
    #3336
11.05.15 10:08
Epigenomics plant Kapitalerhöhung - Transkript
Etwas weniger als 5 Mio. Euro will die Berliner Epigenomics AG im Rahmen einer Kapitalerhöhung bei ihren Aktionären einsammeln. Damit soll die Vermarktung eines Darmkrebstests in den USA vorbereitet werden.
 

4376 Postings, 1937 Tage Neuer1robin

 
  
    #3337
11.05.15 10:11
unser Allzeitoptimist. Mag sein, dass die Aktie noch abstürzt, aber bei ca 2 % bisher kann ich da keinen Absturz sehen,  Einfach abwarten oder bei diesen sehr volatilen Titeln draußen bleiben.  

1861 Postings, 480 Tage Berliner_KE

 
  
    #3338
2
11.05.15 10:49
es ist quasi eine Schweinerei, erst gute Nachrichten veröffentlichen zu lassen, den Kurs schnell nach oben pushen, und kurz darauf eine KE ankündigen!

wenn die Epiführung von dem Unternehmen so überzeugt ist, hätte sie Privatinvestoren finden können, die z. B. ein Packet von ca. 1Mio. neuen Aktien kaufen (die Verwässrung ist eh da... ), und nicht die Shareholders durch die lächerliche BZ-Emission 33:2 zwingen, die neuen Aktien zu kaufen...

mit einer KE haben wir schon letztes Jahr gerechnet, daher finde ich im Nahhinein meine damalige Entscheidung short zu gehen richtig, jedes Mal die Gewinne mitzunehmen und nicht Long drin zu bleiben...    

18264 Postings, 5477 Tage Robinneuer1

 
  
    #3339
1
11.05.15 10:51
musst mal auf mich hören - Aktie schon mit 7% im minus.  War doch klar

Am Donnerstag hat die Aktie bei 4,82 gedreht .  

18264 Postings, 5477 Tage Robinso ne schöne

 
  
    #3340
1
11.05.15 10:55
Stoplosswelle unter Euro 5 wäre schön . Ich bleibe mal short  

1861 Postings, 480 Tage Berliner_und wenn man sich die charts

 
  
    #3341
11.05.15 11:34
anschaut, sieht man schon, dass am 7. massiv verkauft wurde, dann ging der kurs wieder hoch... und diejenigen die verkauft haben, sind Insider gewesen, die schon wussten, dass der kurs bald eine reise nach süden machen wird...  

2674 Postings, 977 Tage iTechDachsJa - was merkwürdig ist, warum man die KE nicht

 
  
    #3342
2
11.05.15 12:32
für 7 oder 8 Euro laufen soll. Da hätte man die 5 Millionen mit wesentlich weniger Verwässerung erzielen können. So aber wird der Kurs vermutlich erstmal nicht mehr als vielleicht 20% über der KE steigen.  

689 Postings, 602 Tage BICYPAPAVielleicht..

 
  
    #3343
1
11.05.15 12:54
Vielleicht auch ein kleines Geschenk an die Aktionäre, die bei den letzten Maßnahmen nicht berücksichtigt wurden. Anders kann ich mir das jetzt gar nicht vorstellen.
Ich hätte überhaupt keine andere Erklärung nicht von den möglichen steigenden Kursen zu profitieren.
Eine Maßnahme zur Unzeit. Ohne Berücksichtigung der Aktionäre hätte man sie jetzt überall untergebracht. Es besteht aber immer noch das Restrisiko FDA.  

2674 Postings, 977 Tage iTechDachsDas Restrisiko ist ja vermutlich eher - warum man

 
  
    #3344
11.05.15 13:10
keinen Prospekt erstellen wollte - damit hätte man diese KE nicht auf unter 5 Millionen Euro drücken müssen.
Gibt es etwas zu verbergen, was in einem Prospekt offenzulegen wäre oder wollte man nur schneller an das Geld kommen und die Kosten für so einen Prospekt sparen?
 

4376 Postings, 1937 Tage Neuer1robin

 
  
    #3345
11.05.15 17:47
als du dein Posting  erfasst hast waren es keine 7%, nun sind es auch keine . Da du aber short gehst,  ist es nur normal dass du die Aktie nach unten schreiben willst. Wie geschrieben, der Wert ist äußerst  volatil, es kann a,lesen passieren.  

10008 Postings, 1858 Tage sonnenscheinchenah ja,

 
  
    #3346
11.05.15 17:52
und welche Gegenpartei gibt die Möglichkeit, Epi zu shorten....? Das dachte ich mir...  

688 Postings, 1806 Tage nuujKE

 
  
    #3347
1
11.05.15 21:55
hin und her. Den Zeitpunkt finde ich unpassend. Wenn man die FDA überzeugen will, dann hat man die Dinge vorher klar.  

8 Postings, 80 Tage UseroneEpi

 
  
    #3348
12.05.15 00:35
Danke an alle Pessimisten für ihre Aktien !
Und ich denke der Vorstand von Epi entscheidet nach strategischen Aspekten und nicht für einen kurzfristigen Höhenflug der Aktie,
Sie planen eher lieber mit langfristigen Anlegern.  
Wenn durch ihren Erfolg ein höherer Aktienkurs heraus springt, ist es ein guter Nebeneffekt .
Und ich glaube auch, das sie sich Reseven aufbauen um ihre Ziele zu verwirklichen!!
Epi ist auf einem guten Weg👍  

18264 Postings, 5477 Tage RobinZahlen sind

 
  
    #3349
3
12.05.15 08:36
da , ein Witz. UMSATZ gesunken , AUFWENDUNGEN erhöht und EBIT noch stärker ins minus gerutscht.

Was soll daran toll sein. NUR HOFFNUNG  

8 Postings, 80 Tage UseroneRobin

 
  
    #3350
12.05.15 09:01
Finanzierung ist gesichert, und neues Produkt ist in der Pipeline !
Hast du ein Wunder erwartet?!
Läuft für Epi alles nach Plan!  

1861 Postings, 480 Tage Berliner_Userone

 
  
    #3351
3
12.05.15 09:23
"Sie planen eher lieber mit langfristigen Anlegern. "
völliger Quatsch, was du da schreibst! Wenn die mit langfristigen Anlegern geplant hätten, hätten die erst mal welche finden müssen, die dann die zusätzlichen Aktien kaufen, genau so, wie letzte Woche die Commerzbank, sehr klug, gemacht hat. Aber wenn die das durch Bezugsrechte (und das  auch gegen die aktuellen Investierten gemacht...33:2) machen, ist eine klare Botschaft an die Aktionäre, dass niemand denen die lächerlichen 5Mio. geben will, weil die keinen überzeugen konnten.

Und das hat nichts mit Pessimismus zu tun!  

9625 Postings, 4343 Tage harry74nrwBerliner 3351

 
  
    #3352
1
12.05.15 10:16
auf den Punkt gebracht !

den Laden interessiert niemanden und  auch mit der möglichen USzulassung
ausser einem bezahlten Hype über Schreiberlinge kein Kauf !  

8 Postings, 80 Tage UseroneBerliner

 
  
    #3353
1
12.05.15 10:48
Du vergleichst Äpfel mit Birnen!
Die Commerzbank hat einen größeren Stab an Leuten für eine solche Platzierung, wie Epi an Angestellten!
Und Herr Blessing hat jahrelang den Kurs der Commerzbank verwässert, erst jetzt keimt ein Fünkchen Hoffnung!
Warum interessiert ihr euch eigentlich Für Epi, wenn ihr nicht an eine Weiterentwicklung glaubt?
Bei der Ablehnung, der FDA-Zulassungsstelle letztes Jahr und Empfehlung einer Studie, waren fünf dagegen und vier dafür. Sie sind der Empfehlung nachgekommen und haben ein gutes Ergebnis erzielt!
Was meint Ihr, wie wird die FDA wohl entscheiden!?  

9625 Postings, 4343 Tage harry74nrwuserone

 
  
    #3354
1
12.05.15 10:58
was nützt der Bluttest wenn der Stuhltest/Darmspiegelung unumgänglich bleiben?
--------------------------------------------------

?

daran scheitert unter anderem auch der bisher schon mögliche Verkaufserfolg,
(Auszug Geschäftszahlen:
Q1 2015 Finanzergebnisse

  - Der Umsatz im ersten Quartal 2015 sank leicht auf TEUR 367 (Q1 2014:
    TEUR 407); dabei gingen die Produktumsätze im Jahresvergleich zwar um
    21% (von TEUR 215 auf TEUR 169) zurück; jedoch liegen Auftragseingänge
    für den chinesischen Markt für die Folgequartale vor, welche bei
    Lieferung zu einem Anstieg der Umsatzerlöse führen werden.

Ja,wenn Ärzte in DE/EU und Krankenkassen den Sinn und keinen
entscheidenden Mehrwert herauskristalisieren,........dann helfen die Chinesen auch nur als PR Gag

 

8 Postings, 80 Tage Useroneharry74nrw

 
  
    #3355
2
12.05.15 11:13
Da muss ich dir recht geben, bei der Vermarktung schleift es.
Trotzdem glaube ich nicht dass wir in zehn Jahren, im wahrsten Sinn, noch in der ,, Scheiße" rühren!  

3123 Postings, 2356 Tage Buntspecht53War jemand hier aus dem Forum auf der HV

 
  
    #3356
14.05.15 10:08
in Berlin ?

Falls ja - gibt es was besonderes zu berichten ?  

571 Postings, 2301 Tage JamannnAktuell zu #877 - 25.03.15

 
  
    #3357
15.05.15 10:40
Zu meinem Post vom 25.03.15 #877: Die Umsätze in den bisherigen Märkten a) EU Zulassung seit 2009 (nur  Erstattung durch SwissLife in Frankreich seit 08/2012) sind auf gleichem - sehr niedrigen Niveau - keine neue Kassen hinzugewonnen - Produkt weitesgehend bei Ärzten unbekannt, b) China Zulassung erst 12/2014 hier können fehlende Umsätze nach jetzt knapp 5 Monaten nicht bewertet werden, c) Zulassung USA geplant Anfang Q3 (Hoffnung auf künftige Umsätze). Fairer halber muss man erwähnen, dass in China und USA eine Erstattung der Kassen nicht so elementar ist wie in EU, da kein vergleichbares Gesundheitssystem, Patienten zahlen weitesgehend Leistungen selber.

Jetzt die KE mit lächerlichen 5 Mio€ (!!) - welche Marketing-Vertriebsaktivitäten in den USA (Marktstudien nach Zulassung - Pharmakovigilanz, Ärztekongresse, Außendienst - Pharmareferenten, Produktlogistik - Pharmagroßhändler, etc.) möchte ich den damit stemmen. Unverständlich ist für mich Zeitpunkt & Höhe & Durchführung. Wenn ich jetzt nach Einschluss aller Patienten die Studie für beendet erkläre und diese aktuell auswerte um der FDA vorzulegen (Zulassung Anfang Q3 geplant), sagen wir mal Juli / August / September dann mache ich doch nach der (aus Epi Sicht vermeintlich sicheren Zulassung) erst danach eine KapErh zu Kursen über 8, 9, 10 € und dann mit >20 Mio€, um mit meinem Produkt richtig auf dem Markt anzugreifen. Wenn sich Zulassung verschiebt, gehe ich zu meinen Ankerinvestoren (gute Partner sind ja da) und sammele dort die (Entschuldigung) "lächerlichen" 5 Mio€ ein oder suche mir einen kleinen neuen strategischen Investor oder reinen  Finanzinvestor (wenn in 3-6 Monaten Kursverdoppelung anscheinend sicher, werden sich genügend finden lassen). Was ich aber nicht mache, ist eine Ausschreibung an die Aktionäre für eine öffentliche KapErh.

All dies Zeitpunkt / Höhe / Art der Durchführung + Kommunikation sind für mich alles andere als vertrauensbildend. Nach den Zahlen 2014 (mit den im vorherigen Post genannten Punkten) war mir die Situation zu unsicher, jetzt ist sie leider nicht besser geworden, aber dennoch wünsche ich Epi mit dem guten Produkt & guten Marktchancen alles Gute, leider sehe ich noch keine gute Vermarktung & Kapazitäten, was bringt mir eine Zulassung ohne Umsätze, jedes Jahr ein negatives Ergebnis, mit tollen Vorhaben / Prognosen, KapErh, usw. Irgendwann springt ein Ankeraktionäre ab und dann ist der Vorstand weg, Finanzierungslücke zu groß, usw. Ich hoffe dies kommt so nicht, aber aktuell ist leider mein Vertrauen stark getrübt, aber ich lasse mit überzeugen, wenn Epi verlässliches liefert, das sind Umsätze, Margen & Marktanteile!!!  

571 Postings, 2301 Tage JamannnSorry - falscher Thread

 
  
    #3358
15.05.15 10:53
Habe bisher immer in "Epigenomics auf dem Weg zur FDA Zulassung?!" gepostet.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
133 | 134 | 135 | 135  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben