Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 533 6265
Talk 349 2907
Börse 125 2388
Hot-Stocks 59 970
Devisen 17 242

Endlich Gewinne?

Seite 1 von 44
neuester Beitrag: 06.12.17 12:06
eröffnet am: 10.10.09 14:51 von: hanshoffman. Anzahl Beiträge: 1099
neuester Beitrag: 06.12.17 12:06 von: crunch time Leser gesamt: 173346
davon Heute: 113
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
42 | 43 | 44 | 44  Weiter  

405 Postings, 3395 Tage hanshoffmannEndlich Gewinne?

 
  
    #1
8
10.10.09 14:51
Seit vilelen vielen Jahren tönt der DEAG-Vorstand: Bald gehts los - bald gehts los!
Nun hats am Freitag (mal wieder) eionen (kleinen) Satz getan.
In den letzten /Monaten/Wochen haben Pflichtveröffentlcihungen war zu lesen, dass Profis eingestiegen sind.
Die Frage ist, wollen sie
a) zerlegen
b) überschulden oder
c) glauben sie an eine Auferstehung?
-----------
si tacuisses philosophus manisses
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
42 | 43 | 44 | 44  Weiter  
1073 Postings ausgeblendet.

33 Postings, 827 Tage PAULE44@Leerverkauf

 
  
    #1075
2
30.10.17 14:33
Deine Aussage ist mir zu undifferenziert. Ich halte die Aktie seit über 15 Jahren. Defintiv in der Zeit mehr Tiefen als Höhen. Dies kann man getrost dem Management zuschreiben, aber es gab in dem Zeitraum genug Gelgenheiten, in denen man den Exit hätte wählen können. Fraglos, es überwiegen die Managementfehler, immer wieder größere Entscheidungen oder Projekte, die falsch eingeschätzt worden sind und sich bei einem Unternehmen in dieser Größenordnung als sehr kostspielig herausgestellt haben. Dazu ein über lange Zeit nicht vorhandenes Controlling, die unzähligen Kapitalmaßnamen usw....
Das ist alles richtig, aber auch Schnee von gestern. Der Umbau der DEAG hat schon länger begonnen. DIe Meinung, die Ablösung der Vorstände löst alle Probleme, teile ich nicht.
Richtig ist, dass Schwenkow beispielsweise das Festivalthema falsch und die DEAG überschätzt hat. Den Vorwurf, dass ihm die Aktionäre egal sein, muss er sich gefallen lassen. Allerdings funktioniert die Branche und auch das Geschäftsmodell der DEAG nicht ohne das über Jahrzehnte aufgebaute und gepflegte Netzwerk eines Peter Schwenkows. Es ist eine Branche, in den Mrd. bewegt werden, aber viel läuft einfach über das simple people business. Das ist dann auch die große Stärke des Ceo . Viel interessante wird die Frage sein, inwiefern DEAG es schaffen wird, das offensichtlich breitere Geschäftsmodell umzumünzen in deutlich höhere Margen. Das Thema Risiko ist bei den Verantwortlichen ebenso endlich angekommen. Anders ist der erheblich professionellere Auftritt bei Rockavaria nicht zu interepretieren. UK als cash cow bleibt sicherlich reizvoll, aber das Wechselkursthema kann schon margenfressend sein. Das Thema Hedging scheint angeblich nicht möglich zu sein. Die Wandelanleihe kostet auch nicht unerheblich und nicht unerwähnt sollte man die sehr positive Entwicklung bei myticket.de lassen, aber es ist eben auch so, dass Axel Springer & ProSieben ebenfalls als sharholder sehr gut profitieren. Für mich persönlich ist es eine Wette. Wenn DEAG es schafft, die deutlich höhere Diversifizierung so zu nutzen, dass die Profitabilität durch die unterschiedlichen Bereiche und auch durch ein weiterhin zunehmendes Aufkommen auf myticket.de zu steigern, dann ist das Unternehmen sehr interessant. Schaffen sie es nicht trotz Umsatzsteigerungen usw. ....Dann wird wahrscheinlich irgendwann andere Möglichkeiten in welcher form auch immer geben. Interessant bleibt es und einfach nur destruktiv "alles ist mist und das Management gehört ausgewechselt" ist keine Lösung. Die Aktie ist auf dem Niveau absolut spannend und nach Q3 plus Ausblick plus diverse Kapitalmarktkonferenzen am Ende des Jahres wissen wir mehr.  

33 Postings, 827 Tage PAULE44Umsätze

 
  
    #1076
30.10.17 17:30
Schicke Umsätze seit 15:28 auf Xetra ....sehr große Geldseiten und schöne Einzelumsätze.
Auffällig -wieder mal- die plötzlichen Umsätze (kommen da Berichte / Empfehlungen in den Börsenzeitungen dieses Woche ? oder Musterdepotempfehlung?) ...leider nach oben immer noch sehr verstopft bis zur 3€ ...  

1447 Postings, 4460 Tage MausbeerWirklich hoher Umsatz heute

 
  
    #1077
1
30.10.17 22:56
Irgendwie habe ich hier den richtigen Riecher z.Zt. Am Freitag bei 2.58? nochmals nachgelegt. Nur eine kleine Posi dann nicht mehr da war, aber trotzdem schön.
Kurse unter 3? sind für mich immer noch klare Kaufkurse. Bei normalem Geschäft und druchschlagendem Erfolg der eigenen Ticketlinie sehe ich spätestens ab 2019 wieder eine Divi und Kurse von 5-6?.  

10447 Postings, 2450 Tage crunch timeArtikel heute scheint einige Leute anzulocken

 
  
    #1078
1
06.11.17 18:17

Kommt jetzt vor den Zahlen doch schon genug Schwung rein, um sich wieder über 3? zu etablieren?  Sept.Okt. ist man ja an der Hürde "verhungert". Heute hat der Artikel von der Vorstandswoche offenbar die Nachfragseite angeregt. Mal abwarten wie nachhaltig das wird. Das zweite Halbjahr soll ja sehr ordentlich laufen. Hatte DEAG ja schon mehrfach die letzten Monate verkündet. Deswegen war ich auch etwas verwundert als es Ende Oktober nochmal plötzlich rückwärts ging ohne klaren Grund. Etwas ungünstig ist zumindest die Währungsentwicklung von Euro gegenüber dem britischen Pfund. Und die damalige Abgabe größerer Teile an der Wachstumsperle myticket.de zu dem Preis damals an Springer und Pro7 war in meinen Augen suboptimal: a) zu günstig abgegeben und b) zudem gibt man doch nicht ausgerechnet von dem Unternehmensteil größere Prozente ab was einem die nächsten Jahre das beste Wachstum bringt.  Na ja, schauen  wir mal was der verliebene Rest an myticket.de die nächsten Jahre weiter einspielen wird für DEAG selber und was das Zweitlisting in England bringt (die Notierung kostet auch zusätzlich Geld), wenn es in einigen Wochen da losgeht.

DEAG-Aktie: 10 Mio. EBIT in 2018? Aktienanalyse - 06.11.17 13:37 - Vorstandswoche.de
http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...EBIT_2018_Aktienanalyse-8209981

 
Angehängte Grafik:
chart_free_deagdeutscheentertainment.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
chart_free_deagdeutscheentertainment.png

526 Postings, 757 Tage MinusrenditeVielversprechend heute

 
  
    #1079
07.11.17 18:25
Nun sollte das Jahreshoch angelaufen werden. Wir werden sehen ...  

1447 Postings, 4460 Tage MausbeerMir ging das gestern zu schnell

 
  
    #1080
08.11.17 10:09
Bin komplett raus und hoffe der Kurs läuft wieder zurück.

Heute sieht es wieder nach einem normalem Tag mit geringerem Umsatz aus.  

71 Postings, 2523 Tage ghosttrader@Mausbeer

 
  
    #1081
09.11.17 15:13
Ich denke und hoffe mal, das es nicht mehr unter 3,xx geht....
Obwohl ein kurzer Dip bei ca 2,8x könnte nochmal möglich sein...
Linien kreuzen von unten nach oben - Kaufsignal
Meine Meinung  
Angehängte Grafik:
chart-09112017-1510-....png (verkleinert auf 37%) vergrößern
chart-09112017-1510-....png

1153 Postings, 932 Tage gobaDJ DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment AG

 
  
    #1082
1
14.11.17 13:21
"""DJ DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG stellt Weichen für nachhaltig profitables Wachstum

Dow Jones hat von EQS/DGAP eine Zahlung für die Verbreitung dieser Pressemitteilung über sein Netzwerk erhalten.

DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft / Schlagwort(e):
Sonstiges
DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG stellt Weichen für
nachhaltig profitables Wachstum

2017-11-14 / 11:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

*Corporate News*

*DEAG stellt Weichen für nachhaltig profitables Wachstum*

*- *Nach Übernahme der Flying Music Group wird Expansionskurs in UK
weiter fortgesetzt

- M&A-Opportunitäten in Großbritannien werden fortlaufend geprüft

- Direkte Geschäftsaktivitäten in Österreich werden eingestellt

*Berlin, 14. November 2017* - Die im Prime Standard notierte DEAG Deutsche
Entertainment AG (DEAG), Berlin, (ISIN: DE000A0Z23G6, WKN: A0Z23G), setzt
ihre Strategie für eine profitable Geschäftsentwicklung weiter konsequent
um. So wird sich die DEAG zukünftig noch stärker auf die Wachstumsmärkte
Deutschland, Großbritannien sowie Schweiz konzentrieren, während die
Gesellschaft ihre direkten Aktivitäten als lokaler Veranstalter in
Österreich zu Ende September eingestellt hat.

Neben Deutschland entwickelt sich Großbritannien damit immer mehr zum
zweiten Heimatmarkt der DEAG. Mit ihren britischen Tochtergesellschaften
Kilimanjaro Holdings Ltd. und Raymond Gubbay Ltd. sowie der Mitte August
2017 übernommenen Flying Music Group Holding Ltd. zählt die DEAG heute zu
den führenden Promotern und Theaterproduzenten in Großbritannien. 2017
trägt das profitable UK-Geschäft bereits 40% zum Gesamtumsatz des Konzerns
bei. Den eingeschlagenen Expansionskurs will der Vorstand weiter fortsetzen
und das Angebot der erfolgreich etablierten Veranstaltungen ausweiten - so
beispielsweise das Christmas-Garden-Format, das mit sehr positiver Resonanz
2017 erstmals auch in Edinburgh / Schottland veranstaltet wird. Fortlaufend
geprüft werden zudem zusätzliche Wachstumschancen durch gezielte
M&A-Aktivitäten in Großbritannien.

Live-Entertainment-Events in Österreich wird die DEAG zukünftig von
Deutschland aus und in Kooperation mit unabhängigen und etablierten,
österreichischen Veranstaltern präsentieren. Darüber hinaus hat der Vorstand
im Zuge der Geschäftsfokussierung beschlossen, über die Tochtergesellschaft
BLUE MOON Entertainment zukünftig nicht mehr als lokaler Promoter direkt in
Österreich aktiv zu sein und somit dieses Geschäftsfeld zu
schließen. Die Vertriebsaktivitäten über die eigene Ticketing-Plattform
myticket.at in Österreich wird DEAG hingegen weiter unverändert
betreiben.

Detlef Kornett, Vorstandsmitglied und verantwortlich für das internationale
Geschäft der DEAG, kommentiert: "Wir wollen international weiter profitabel
wachsen. Mit der veränderten Marktstrategie für Österreich werden wir
vom bekämpften Konkurrenten zum attraktiven Lieferanten hochklassiger
Entertainmentformate. Zudem sehen wir in Großbritannien wie auch in
Deutschland und der Schweiz gute Voraussetzungen und werden unsere
Expansionsstrategie fortsetzen. Mit der Übernahme der britischen Flying
Music Group im August 2017 haben wir zuletzt unser internationales
Veranstaltungsportfolio komplementär erweitert. Dies ermöglicht es DEAG
insbesondere im Family Entertainment, aber auch in den Bereichen Musical-
und Theater-Veranstaltungen, weiter zu wachsen."

Finanzvorstand Ralph Quellmalz ergänzt: "Klare Prämisse unserer
Expansionspläne ist immer eine nachhaltige Profitabilität. Indem wir unsere
direkten Geschäftsaktivitäten in Österreich einstellen, entlasten wir
künftig nachhaltig unser Konzernergebnis." """

Quelle: Consorsbank

Hoffentlich ist mit Finanzvorstand Ralph Quellmalz nun tatsächlich eine Wende zur Profitabilität möglich!

Allen Investierten viel Erfolg!  

526 Postings, 757 Tage MinusrenditeEinsparpotential

 
  
    #1083
14.11.17 19:13
Weiß jemand aus dem Stehgreif, mit welchen Kostenvorteilen in Österreich gerechnet werden kann? Oder steht das ggf im GB, auf den ich aber im Augenblick keinen Zugriff habe.
Besten Dank!  

71 Postings, 2523 Tage ghosttraderso könnte es laufen.... ?!?

 
  
    #1084
1
17.11.17 10:06
Ich denke, das wir die nächsten 3-5 Tage um 2,85 bis 2,95 noch etwas pendeln,
um dann den Sprung wieder über die 3,xx schaffen.
Mit den Zahlen, am 30.11 , geht es dann Richtung 3,4x.
Von da aus wird es dann Richtung 5 gehen...

Meine Meinung  
Angehängte Grafik:
chart-17112017-0954-....png (verkleinert auf 33%) vergrößern
chart-17112017-0954-....png

71 Postings, 2523 Tage ghosttradermorgen...

 
  
    #1085
21.11.17 14:58
Morgen werden gute Zahlen von CTS Eventim erwartet...
Das sollte den DEAG Kurs mit nach oben ziehen...
Bereich ca. 3,2x. Vieleicht sogar bis 3,3x ?

Zumindest sollte mein erstes Ziel 3,4x am 30.11.erreichbar sein

Meine Meinung

 

71 Postings, 2523 Tage ghosttraderQ3-zahlen am 24.11.17 !

 
  
    #1086
2
23.11.17 22:37
Hi @all,

habe gerade auf der Homepage von DEAG gesehen, das die Q3 Zahlen schon morgen veröffentlicht werden...
Eine Woche früher.
Gruß Ghost....  

526 Postings, 757 Tage MinusrenditeInteressant!

 
  
    #1087
23.11.17 23:43
Statt 30.11. nun morgen. Dass lässt aufhorchen!  

33 Postings, 827 Tage PAULE44Q3

 
  
    #1088
1
24.11.17 09:58
Sehr interessant und ungwöhnlich, dass die Q3-Zahlen vorgezogen werden auch im Hinblick auf das EK-Forum in der kommenden Woche. DEAG ist dort am 28.11 vertreten. In der Vergangenheit war es meist so, dass die Präsentation immer sehr allgemein gehalten worden ist. Die Q3-Zahlen kam immer ein paar Tage später. Vom Bauchgefühl eher mal ein gutes Zeichen, wenn die Zahlen vorgezogen und dann rechteitig vor einer der größten Small & Midcap Konferenz Deutschlands veröffentlicht werden.
Wir warten ab und schauen, was der Tag so bringt.  

10447 Postings, 2450 Tage crunch time#1088

 
  
    #1089
24.11.17 10:46

Ist sicherlich ein möglicher Hinweis, daß DEAG mit den Zahlen zufrieden ist, wenn man sie nun doch noch direkt vor dem EK Forum rausbringt anstatt danach. Die letzten Jahre waren die Zahlen eher wenig erfreulich und kamen dann nach dem EK Forum. Ist aber nicht sonderlich überraschend, daß DEAG seine Zahlen jetzt gerne zeigen will, da man ja seit vielen Wochen schon ständig erzählt hat, daß es gut läuft im 2.Hj. - Entsprechend sind auch diesmal die Erwartungen vieler Anleger auch schon etwas wieder anstiegen. Wobei erst die Q.4 Zahlen wirklich zeigen werden wie weit man sich in den oberen einstelligen Bereich arbeiten konnte beim EBIT.  Siehe z.B. Aussagen von Schwenkow zu Monatsbeginn: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...dat-aktie-kurschance-50 3.11.2017 - ...CEO im Hintergrundgespräch. ....Nach dem Ablauf des 3. Quartals sieht Schwenkow das Unternehmen ?on track?, die Ziele für das Jahr 2017 zu erreichen. Traditionell rechnet DEAG mit einem starken Q4. Insgesamt erwartet der CEO in diesem Jahr ein EBIT im mittleren bis oberen einstelligen Bereich. Ein EBIT von mindestens 5 Mio. Euro sollte daher möglich sein. Sehr optimistisch ist der Firmenchef für 2018..."

 

10447 Postings, 2450 Tage crunch timeMarkt hat auf die Zahlen des Konkurrenten

 
  
    #1090
24.11.17 10:51

CTS Eventim jüngst positiv reagiert. Vielleicht ein Zeichen, daß man die Branche als Ganzes wohlwollend sieht?

CTS Eventim schnellen nach starken Zahlen auf Rekordhoch
http://www.ariva.de/news/...tim-schnellen-nach-starken-zahlen-6624979

 

10447 Postings, 2450 Tage crunch timeWunsch wäre Zahlen und Prognosen

 
  
    #1091
24.11.17 13:05
jetzt zu sehen, die durch ihre positive Kraft es ermöglichen den langjährigen roten Abw.trend zu attackieren / knacken und sich dann über den Zwischenschitt um die Region 3,50 im Schritt danach weiter Richtung 4 Euro weiterzukämpfen. Muß nicht in Windeseile passieren, sondern wäre eine mittelfristige Aufgabe für das Jahr 2018. Erstmal ist es ohnehin wichtig nicht wieder unter die Region 2,90/3,00 nachhaltig zurückzufallen. Denke wenn dann auch die Zahlen für das wichtige und starke Q.4/17 dann in einigen Monaten auf dem Tisch liegen und überzeugen, dann könnte die nächste Stufe im Chart erklommen werden. Kommt eben darauf an wo man beim 17er EBIT landet ( und sicher auch auf die weiteren Prognosen zu 2018). Bislang ist die Aussage dazu "im mittleren bis oberen einstelligen Bereich". Also irgendwo zwischen 5 bis 10 Mio. . Wäre schön, wenn man diese sehr breite Spanne mit den Q.3 Zahlen oder auf dem EK Forum noch etwas weiter auf der Unterseite anheben würde.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_deagdeutscheentertainment.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
chart_3years_deagdeutscheentertainment.png

33 Postings, 827 Tage PAULE44Q3 & 9M-Zahlen sind überzeugend

 
  
    #1092
1
24.11.17 13:49
Ich finde die Zahlen stark. Persönlich habe ich für Q3 beim Ebit mit einer "schwarzen Null" gerechnet. Dass es so kommt, ist natürlich umso besser. Für Q4 erwarte ich einen Umsatz von 90-95 Mio. & ein Ebit über Vorjahresniveau. Dann hätten wir in Summe knapp 200 Mio. Umsatz und ein Ebit von bei 8-9 Mio. !!!! Hauck erwarte beim Umsatz 205 Mio & Ebit 6,3 Mio.. Das wäre natürlich überragend, wenn nicht wieder irgendetwas passiert ...Vielleicht gibt es vom CFO Quellmalz etwas Klarheit nächste Woche  

22 Postings, 1148 Tage Schrotthändlerhundkein Strohfeuer

 
  
    #1093
2
24.11.17 14:01
Diesmal scheint Herr Schwenkow & Co. alles richtig gemacht zu haben. Besonders erfreulich sind die 2,2 Mio bereits fest verkauften Tickets. Das ist kein Strohfeuer und festigt den Turnaround.  

10447 Postings, 2450 Tage crunch timeZahlen sind soweit ok, hauen mich aber auch

 
  
    #1094
2
24.11.17 14:55

nicht völlig überrascht vom Hocker, da ja eh mit einem gut laufenden Hj.2 zu rechnen war und natürlich die Vorjahresvergleichszahlen von bestimmten einmaligen Sonderfaktoren belastet waren, die so nicht wieder auftraten. Entsprechend ist der Vergleich mit dem Vorjahres-EBIT verzerrend. Wenigstens aber mal wieder Zahlen ohne irgendwelche neuen Problemgeschichten. Ich hoffe man hat seine Lektionen aus den Fehlgriffen der letzten Jahre abschließend gelernt und gewisse AbenTEUER werden so nicht mehr stattfinden. Die große saisonale Ernte des vorweihnachtlichen Q.4 steht ja noch aus, wo dann sich wirklich entscheiden wird wieweit man über die 5 Mio. Marke am Jahresende kommt beim EBIT. Denke man ist sich sehr sicher über die 5 Mio zu kommen, denn In der Meldung steht ja "...Für den weiteren Geschäftsverlauf 2017/2018 gestalten sich die Voraussetzungen sehr positiv. Wie bereits im Vorjahr wird der Saisonhöhepunkt 2017 mit einem sehr starken Weihnachtsgeschäft und entsprechend signifikanten Umsatz- und Ergebnisbeiträgen im vierten Quartal erwartet. Damit sieht sich der Vorstand auch in seinen Umsatz- und Ergebniserwartungen für das Gesamtjahr 2017 bestätigt.." Ansonsten muß man auch mal auf den vollständigen Bericht auf der DEAG HP warten und dann sich noch mehr Details anschauen, sowie mal warten was man sich auf dem EK Forum noch entlocken läßt, was die Perspektiven gut erscheinen läßt. ..

 

14 Postings, 482 Tage PickvestEBIT

 
  
    #1095
3
28.11.17 19:08
Heute DEAG auf EK Forum in Frankfurt angeschaut. War informativ. Quellmalz hat weiterhin bestätigt dass Q417 auf vergleichbar zu Vorjahr sein wird. Müssten letztes Jahr ca. 6,3 Mio. gewesen sein (Gap zwischen -5,8 Mio EBIT Q3 und 0,5 EBITJahresende). Zzgl. den 1,1 Mio. Ebit zu Q3 17 erwarte ich in der Tat 7,5 Mio., da man auch Wachstum erwarten sollte durch Akquise und mehr Christmas Veranstaltungen. Erwarteter Ticketverkauf für 7 Standorte der Christmasveranstaltungen sind 830.000 Stück. ich weiß nicht wie es letztes Jahr war.
Im vergleich zu der Q2 Analyse von Hauck & Aufhäuser mit Kursziel 5 Euro ist noch viel Potenzial in der Aktie
http://www.deag.de/uploads/tx_userfinancialcal/...09-01_Q2results.pdf
 

4739 Postings, 5061 Tage alpenlandLöschung

 
  
    #1096
29.11.17 23:27

Moderation
Moderator: ncl
Zeitpunkt: 06.12.17 12:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

526 Postings, 757 Tage MinusrenditeWas ist hier los?

 
  
    #1097
1
05.12.17 18:38
Schaut sich der Markt etwa nach Alternativen zu CTS um, weil die Kartellbehörde denen nicht wohl gesonnen ist?  

526 Postings, 757 Tage MinusrenditeWäre zu wünschen

 
  
    #1098
1
05.12.17 18:39
Etwas mehr Aufmerksamkeit stünde uns sicher gut ;-)  

10447 Postings, 2450 Tage crunch time#1097

 
  
    #1099
3
06.12.17 12:06
Hatte ich gestern auch kurz gedacht, daß die Entscheidung gegen Eventim tendenziell Konkurrenten wie DEAG nützt. ( => http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...traege-a-1181720.html ). Bin auch mal gespannt wie das Zweitlisting in England jetzt aufgenommen wird und ob da überhaupt nennenswerte Umsätze getätigt werden. Letztendlich dürften die Aussagen von DEAG zum Q.4 Geschäft und die weiteren Aussagen zu 2018 die wesentliche Stütze bleiben für den Kurs. Wobei man natürlich auch bedenken muß, daß durch die KE (auf lächerlich niedrigem Kursniveau) nun 2 Mio Stückaktien mehr vorhanden sind und der "Gesamtkuchen" beim Gewinn künftig in mehr Stücke zu teilen ist. Man muß also nicht nur die Entwicklung beim Gesamtgewinn anschauen, sondern auch beim Gewinn pro Aktie. Habe jüngst übrigens eine Aussage vom Heliad-CEO gelesen die wohl so zu verstehen ist, daß die jetzt den noch verbliebenen Bestand nicht weiter abbauen werden. Die von Förtsch kontrollierte Heliad war ja mal deutlich stärker in DEAG investiert gewesen und der massive Abbau von denen hatte damals auch mitbewirkt, daß der Kurs Verkaufdruck spürte. Da ja Förtsch auch Eigentümer ist von "DerAktionär" und dort seit Jahren "zufällig"  immer wieder für Firmen getrommelt wird an denen er persönlich direkt/indirekt finanziell beteiligt ist, würde es mich nicht wundern, wenn in dessen Lemmingscheucher-Postille in Zukunft öfters wieder wohlwollende Worte aus reiner "Selbstlosigkeit" zu finden wären zu DEAG  ;)  
Angehängte Grafik:
heliad_deag.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
heliad_deag.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
42 | 43 | 44 | 44  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben