Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 208 1935
Börse 87 798
Talk 88 738
Hot-Stocks 33 399
Rohstoffe 18 121

Endlich Gewinne?

Seite 1 von 43
neuester Beitrag: 11.09.17 14:34
eröffnet am: 10.10.09 14:51 von: hanshoffman. Anzahl Beiträge: 1070
neuester Beitrag: 11.09.17 14:34 von: PAULE44 Leser gesamt: 163913
davon Heute: 61
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43  Weiter  

405 Postings, 3339 Tage hanshoffmannEndlich Gewinne?

 
  
    #1
8
10.10.09 14:51
Seit vilelen vielen Jahren tönt der DEAG-Vorstand: Bald gehts los - bald gehts los!
Nun hats am Freitag (mal wieder) eionen (kleinen) Satz getan.
In den letzten /Monaten/Wochen haben Pflichtveröffentlcihungen war zu lesen, dass Profis eingestiegen sind.
Die Frage ist, wollen sie
a) zerlegen
b) überschulden oder
c) glauben sie an eine Auferstehung?
-----------
si tacuisses philosophus manisses
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43  Weiter  
1044 Postings ausgeblendet.

28 Postings, 771 Tage PAULE44...Differenziertere Sichtweise

 
  
    #1046
23.08.17 14:39
Es ist schon ein bisschen anders als es hier manche darstellen.
H&A ist Designated Sponsor von DEAG. Diese Verträge enthalten in der Regel auch die Erstellung von research. Klar ist, dass man bei einer offensichtlichen guten zusammenarbeit, die Kapitalmaßnahmen durchführt. Offensichtlich stimmt der Preis und die Platzierungskraft. Für die Funktion als DS und als Konsortialführer wird man logischerweise entlohnt. Dass H & A die führenden Personen der DEAG kennt, sollte jedem klar sein. Zudem hält H & A knapp 17% an der company. Bei allem Verständnis für die Kritik an dem oder den analysten, aber es handelt sich hierbei nicht um auftragsresearch . die Analysten werden auch gevotet und haben am ende des tages nix davon, wenn sie komplett daneben liegen. Das kursziel von 12€ stammt aus einer zeit als die DEAG bei 7-8€ stand. Die ergebnisse waren damals gut, der ausblick war ebenfalls verheißungsvoll und dazu kam von einigen seiten eine gewisse übernahmephantasie. klar war das kursziel auch sehr ambitioniert bzw. mit dem wissen von heute stark übertrieben. allerdings sollte eines klar sein, dass die analysten etwaige managmentfehler in ihren berechnungen oder modellen nicht berücksichtigen können. offensichtlich ist man bei H & A von der aktie weiterhin überzeugt. ansonsten würde man diese nicht dementsprechend über das research & sales aktiv verkaufen.  

1439 Postings, 4404 Tage MausbeerIch für meinen Teil

 
  
    #1047
23.08.17 16:03
bin heute mit einer ersten Position eingestiegen. Ich habe die DEAG, die ich zuvor fast auf den Tag genau zehn Jahre in meinem Depot hatte, nie aus den Augen verloren.
Der Kurs ist derzeit sehr stabil, hält sich knapp über der letzten KE und wenn sich das Chartbild aufhellt und wir den Bereich oberhalb 2,60 erreiche seh ich Potential.
Die Prognosen von H&A spielen dabei für mich eine geringere Rolle, ich denke wirtschaftlich sind wir derzeit im Tal und bei einer guten Entwicklung in 2017, 2018 und 2019 sollte auch der Kurs davon deutlich profitieren.
 

1007 Postings, 1325 Tage GartenbänkerSelbstverständlich gibt es auch

 
  
    #1048
25.08.17 06:14
hier Kurspotentiale, allerdings gebe ich zu Bedenken das Schwenkow keinerlei Interessen (außer an ihrem Geld) an seinen  Aktionären hat, die Firma immer schon schlecht gemanagt war, die Unübersichtlichkeit der Firmenstruktur zeigt die zerfranste Managerkunst recht deutlich.
Schwenkow ist ein Künstler der sein Hobby zur Professur  

28 Postings, 771 Tage PAULE44...Hoffnung

 
  
    #1049
25.08.17 11:05
Richtig ist, dass der Kapitalmarkt Schwenkow in den letzten Jahren oder auch länger schon nur dann interessiert hat, wenn Kapitalmaßnahmen benötigt wurden oder anstanden. Viele Entwicklungen ( siehe das Festivalthema ) wurden komplett falsch eingeschätzt bzw, angegangen. Diese Art von Managementfehlern wurden hier ja schon intensiv besprochen. Die Struktur  bzw. die fehlende Transparenz des Unternehmens ist branchenüblich bzw. den unterschiedlichen Bereichen, die das Unternehmen vereint, geschuldet. Das kann man der DEAG nicht zum Vorwurf machen.
Andere Dinge hingegen schon. Schwieriger wird es sicherlich beim Thema Risiko bzw. Risikocontrolling. Hier sehe ich aber mit dem CFO Quellmalz den Schlüssel zum Erfolg bei künftigen Entscheidungen. Er macht einen guten Eindruck auf mich und ist vielleicht der richtige Gegenpol zum CEO. Andere Themen wie die UK Expansion, das Pfundthema, die Entwicklung der eigenen Ticketplattform sowie die generelle Veränderung der Branche werden darüber entscheiden, wohin die Reise der DEAG kurz- bis mittelfristig hinführt. Mein Gefühl sagt mir, dass wir die lows gesehen haben. Ein wirklichen Trigger können nur die 6-Monatszahlen bringen. Aus der Vergangenheit weiß man aber auch, dass die Sichtweise der Verantwortlichen der DEAG beim Thema Zahlen sich meist nicht deckte mit der Interpretation des Marktes. Hoffnung macht mir allerdings die Tatsache, dass Turnaroundkandidaten immer gesucht werden und meist rar sind.
Gute Zahlen plus ein paar "vernünftige" Details zum weiteren Geschäftsverlauf und wir könnten auch mal wieder den Bereich 3,50 bis 4 €uro anpeilen.  

1007 Postings, 1325 Tage GartenbänkerText verloren gegangen...

 
  
    #1050
25.08.17 11:22
Fortsetzung von oben: erheben konnte, leider mit dem Umstand das er was er aufbaut auch regelmässig mit seinem Arsch umreißt. Kurse von 1? sind dann wieder möglich und der nächste Aufstieg kann im besten Fall  beginnen.
Irgendwann wird er es schaffen sein Lebenswerk in die Pleite zu reiten.  

1439 Postings, 4404 Tage MausbeerNa Pleite

 
  
    #1051
25.08.17 11:49
kann ich mir nun gar nicht vorstellen (sonst wäre ich ja auch nicht neu dabei).
Die Kommunikation nach außen fand ich immer verbesserungswürdig, besonders wenn die Strategie in die Hose ging. Bei den Open Airs wurde man schlicht übermütig, hat die Chance gesehen den Platz von Lieberberg einzunehmen und mit Pauken und Trompeten verloren. Allein das war schon schlimm, fast noch schlimmer finde ich, dass es bis heute eine - mir bekannte - Äußerung der Unternehmensführung gibt "Ja wir haben da einen Fehler gemacht"

Ich orientiere mich an den Zahlen von H&A. Man erwartet (für mich, auf Grund der Akquisition in UK, eher moderate) Umsatzsteigerungen aber deutliche Erhöhungen im EBIT. Die kann ich gar nicht so nachvollziehen, aber ich bin überzeugt vom zahlenwerk geht es hier deutlich bergauf.


2016             2017            2018              2019
185 Mio        205               234                255   Umsatz
0,5 Mio         6,3                10,1               13,1  EBIT

http://www.deag.de/navi-bottom/investors/.../research-kommentare.html  

26 Postings, 55 Tage Ludwig LangeIst DEAG schuldenfrei?

 
  
    #1052
25.08.17 15:24
Weiß hier jemand wieviel Cash die haben?
Der Buchwert würde mich mal interessieren.
DANKE im voraus.  

1007 Postings, 1325 Tage Gartenbänkerdas weiß man bei denen nie....siehe link

 
  
    #1053
25.08.17 15:36

1007 Postings, 1325 Tage GartenbänkerDEAG zähle ich wie ADVA zu den

 
  
    #1054
29.08.17 09:48
Geldvernichtern mit zwischenzeitlichen Hypes die die Aktionäre regelmässig in die Falle laufen lassen.  

1439 Postings, 4404 Tage MausbeerKommt hier bald Positives?

 
  
    #1055
29.08.17 13:31
Kurs springt an, Zahlen kommen am 31.08. - Halbjahresbericht  

1439 Postings, 4404 Tage MausbeerDer Markt nimmt die Halbjahreszahlen postiv auf

 
  
    #1056
1
31.08.17 09:08
Umsatzplus 14,4 %  (bereinigt 78,9 Mio auf 90,2 Mio. Euro)
Operatives Ergebnis vor ZuS 0,3 Mio. Euro (-3,6 Mio. Euro)

Wo sind die Gewinne?

http://www.ariva.de/news/...t-aktiengesellschaft-deag-waechst-6439339  

14 Postings, 161 Tage TraantoHmm lecker

 
  
    #1057
31.08.17 09:11
Muss jemand wohl gegessen haben. Nee, aber ernsthaft, verschwinden können dir ja nicht.  

2029 Postings, 3809 Tage xoxosZahlen: Umsatz in Ordnung; Profitabilität schwach

 
  
    #1058
1
31.08.17 09:50
Nach den schwachen Quartalzahlen kommen jetzt Zahlen, die die bisherige Guidance wahrscheinlicher machen. Die hielt ich  nach dem 1.Quartal für utopisch, Insofern stimmen die Zahlen zumindest zuversichtlicher.  

469 Postings, 2374 Tage SuperrossiUmsatz ist OK !

 
  
    #1059
1
31.08.17 12:12
Aber was in der Tasche bleibt, sehe ich als schwach an. Da muss mehr kommen. Ausblick auf 2018 macht Hoffnung. Aber nachkaufen mach ich nicht mehr....  

26 Postings, 55 Tage Ludwig Langekämpft DEAG ums überleben?

 
  
    #1060
2
01.09.17 13:17
Das einstmals tolle Eigenkapital (Cash) von DEAG ist geschmolzen wie Eis in der Sonne.
Jeder kleinere Kurssprung wird zum Abladen von Aktien genutzt.
Siehe Chartspitzen uns Umsatz.
DEAG kann einfach keine Gewinne erwirtschaften.
Hier ist Vorsitz geboten. Wenn da nicht bald was hängen bleibt ist Schicht im Schacht.  

1439 Postings, 4404 Tage Mausbeerselten so gelacht

 
  
    #1061
01.09.17 13:31

1149 Postings, 876 Tage gobaHauck & Aufhäuser

 
  
    #1062
01.09.17 13:34
"""DJ RESEARCH/H&A: Das Beste steht bei DEAG noch bevor - Buy

===
Einstufung: Buy
Kursziel:   5 Euro
===

Die Analysten von Hauck & Aufhäuser (H&A) werten bei DEAG Deutsche Entertainment die überzeugenden Zweitquartalszahlen als Schritt auf dem Weg zu verbesserter Ertragskraft. Die Experten streichen den "brillanten" Anstieg der Umsätze von 49 Prozent im Jahresvergleich positiv heraus. Diese Entwicklung zeuge von einer positiven Nachfrage beim Konzertveranstalter. Die Entwicklung sei umso bemerkenswerte, weil DEAG ihren Anteil am Vermarkter Manfred Hertlein veräußert habe. Dieser Geschäftsbereich habe immerhin einen Erlösbeitrag von 6,5 Millionen Euro in der Vorjahresperiode geliefert. Die Gesellschaft bleibe auf dem richtigen Weg, um die operative Profitabilität zu steigern. Der EBIT habe in der abgelaufenen Periode ins Plus gedreht - beflügelt von einem starken Tournee-Geschäft und weiteren Verbesserungen bei der Kosteneffizienz. Trotz dieser Entwicklung dürfte das Beste im laufenden Jahr noch bevorstehen."""      
Quelle: Consorsbank

Superrossi: "Aber was in der Tasche bleibt, sehe ich als schwach an."

Kommt darauf an in wessen Taschen! In der der Schwenkows (Vater und Sohn) bleiben sicher erkleckliche Sümmchen übrig!

Ludwig Lange: "Wenn da nicht bald was hängen bleibt ist Schicht im Schacht."

S.o., wenn den Schwenkows nicht endlich ein Kaufmann zur Seite gestellt (noch besser: vor die Nase gesetzt) wird, der für "Buchhaltung" und "Vertragswesen" verantwortlich ist, wird die DEAG für die Aktionäre wohl nie wirklich rentabel!!!  

28 Postings, 771 Tage PAULE44Positiver Newsflow

 
  
    #1063
1
06.09.17 13:50
Positiver Newsflow nach den Zahlen plus umsatzstarke Handelstage...
Für eine gewisse Euphorie ist es wirklich zu früh, aber so langsam dreht das Momentum nach zwei selbstverschuldeten ganz schlimmen Jahren. Die Zahlen waren ok . Der Umsatz hat überrascht, an der Profitabilität muss gearbeitet werden, aber ich finde die Entwicklung alles in allem stimmig und vor allem wurde nicht ein weiterer bock geschossen. Der Börsenumsatz nimmt seit vor den Halbjahreszahlen zu. Klar ist, dass das Orderbuch (Brief) weiterhin nach oben gut gefüllt ist, aber es wird gekauft und es werden konsequent die Geldseiten nachgezogen. Zudem ist heute ein recht positiver Artikel in der Börsenzeitung zu dem Auftritt vom CFO auf der gestrigen DFVA Veranstaltung in FFM. Was man so hört, war dieser recht solide. Heute ist DEAG in Zürich. Vielleicht kommen von dort in den nächsten Tagen noch einige zusätzliche Käufer.
Fazit : Die Wolken verziehen sich langsam, ohne dass man zu euphorisch werden sollte.
Aktien mit Nachholbedarf sind rar, aber die Company macht einen deutlich besseren Eindruck als noch vor Jahresfrist.

PS: Das Gequatsche einiger hier über die bevorstehende Pleite usw... nervt !
DEAG hat viele Fehler gemacht und es wurde viel Geld verbrannt, aber der Blick an der Börse gilt der Gegenwart & der Zukunft. Insofern bin ich leicht optimistisch ....  

2166 Postings, 5876 Tage 011178Eschaut mal in Focus Money...es wird spannend

 
  
    #1064
06.09.17 20:29
grösserer Grundstücksverkauf könnte anstehen...
Geschäft läuft guddi..

5 euro könnten schnell kommen (das ist meine Meinung!)  

28 Postings, 771 Tage PAULE44FocusMoney?

 
  
    #1065
07.09.17 10:37
Was genau steht denn im FocusMoney?
Etwas wirklich Konretes oder wieder nur allgemeines blabla ?
 

1439 Postings, 4404 Tage MausbeerLäuft super

 
  
    #1066
11.09.17 10:43
20% seit Veröffentlichung der Zahlen. Sehr stabile Nachfrage. Heute an der 3? - Marke.
Endlich mal ein super Trade, der mir gelungen ist.
Schade, dass ich hier nur eine kleine Posi eröffnet habe und den viel größeren Batzen in NDX versenkt habe.  

1007 Postings, 1325 Tage GartenbänkerVersuchs doch mal mit Roulette

 
  
    #1067
11.09.17 11:15

28 Postings, 771 Tage PAULE44...Na denn

 
  
    #1068
11.09.17 13:22
@ Gartenbänker

Ich empfehle Dir das Buch "Börse für Anfänger" ...an der Börse wird die Zukunft gespielt und nicht die Vergangenheit.

Der schöne Move von 2,50 € scheint nachhaltig zu sein. Das Volumen passt. Die Zahlen  -  zumindest der Umsatz und das organische Wachstum - auch. Der Newsflow ist aktuell sehr intakt. Man darf jetzt sicherlich keine Wunderdinge erwarten. Die Briefseiten werden oberhalb der 3 €- Marke nicht weniger werden . Dafür hat die DEAG in den letzten 5-10 Jahren zu viele Investoren verprellt, die den Exit in der Vergangenheit verpasst haben.
Ich setze drauf, dass die verschiedenen "Gazetten" Eurams, BörseOnline, Effecten-Spiegel die Aktie auch wieder auf den den Schirm bekommen. Das Momentum passt & die Technik auch. Bei der Aktie war es eine Wette auf den Turnaround. Bei +20 aktuell scheint sie erstmal aufgegangen. Mit Roulette hat das null zu tun, aber der Kollege Gartenbänker ist ja schon öfters mit eloquenten und sehr gefeilten Kommentaren hier aufgefallen ...Thx  

20 Postings, 1092 Tage SchrotthändlerhundDas Stones-Konzert

 
  
    #1069
11.09.17 13:46
war jedenfalls ein voller Erfolg.
Unglaublich, wer gibt 25.000,-? für ein Ticket aus? Potenzial ist genug vorhanden.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/...-mit-zaubertrank-a-1166970.html  

28 Postings, 771 Tage PAULE44Die Shows sind alle ausverkauft

 
  
    #1070
11.09.17 14:34
....,aber die Antrrittsgage und die Kosten werden immens gewesen sein.
Und danach heißt es ja noch teilen mit verschiedenen anderen Firmen inkl. CTS.
Ernsthaft, das ist alles schön auch aus marketinggründen, aber ich bezweifel stark, dass man einer solchen Tour viele verdienen kann. Eher unter der Rubrik "nice to have" einzuordnen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben