Endlich Gewinne?

Seite 1 von 22
neuester Beitrag: 03.04.14 18:34
eröffnet am: 10.10.09 14:51 von: hanshoffman. Anzahl Beiträge: 528
neuester Beitrag: 03.04.14 18:34 von: xoxos Leser gesamt: 41878
davon Heute: 29
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22  Weiter  

405 Postings, 2057 Tage hanshoffmannEndlich Gewinne?

 
  
    #1
6
10.10.09 14:51
Seit vilelen vielen Jahren tönt der DEAG-Vorstand: Bald gehts los - bald gehts los!
Nun hats am Freitag (mal wieder) eionen (kleinen) Satz getan.
In den letzten /Monaten/Wochen haben Pflichtveröffentlcihungen war zu lesen, dass Profis eingestiegen sind.
Die Frage ist, wollen sie
a) zerlegen
b) überschulden oder
c) glauben sie an eine Auferstehung?
-----------
si tacuisses philosophus manisses
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22  Weiter  
502 Postings ausgeblendet.

746 Postings, 3122 Tage Mausbeernaja

 
  
    #504
12.03.14 13:09
0.5 Mio x 60€ = 30 Mio Umsatz

15 Mio Umsatz p.a. sind 6-7% des angepeilten Umsatzes

viel wichtiger ist, dass die alle über tickermaster buchen    
Angehängte Grafik:
lachender_minion.jpeg
lachender_minion.jpeg

622 Postings, 2527 Tage xoxos@Mausbeer

 
  
    #505
12.03.14 13:29
Denke, dass der durchschnittliche Ticketpreis eher bei 30 Euro(ähnlich bei FlicFlac) liegen wird, also rd. 25 Euro ohne Umsatzsteuer.  Dann sprechen wir von 12,5 Mio. Umsatz. Für 2014 bedeutet das für mich: 68 Veranstaltungstage je 2000 Tickets, das nur bei Doppelveranstaltungen. Macht also 140.000 Tickets. 3,5 Mio. Umsatz. Deutlich mehr dann natürlich in 2015.  

746 Postings, 3122 Tage Mausbeer5.80€

 
  
    #506
17.03.14 13:24
Mittags wird gut gekauft, auch in Frankfurt.
Aber die 5.80€ fällt noch nicht, immer wieder wird was unterhalb reingestellt  

622 Postings, 2527 Tage xoxosRolling Stones

 
  
    #507
17.03.14 13:44
Deag veranstaltet 2 Konzerte der Stones. Düsseldorf und Berlin. ca. 60.000 Tickets. Presale  über Bild ab sofort; in einer Woche folgt Ticketmaster. Denke da kann mal ein hoher Anteil abgewickelt werden. Denke der Durchschnittsppreis wird bei 100 Euro liegen, also 6 Mio. Umsatz. Hoffe, dass Düsseldorf die 45000 Tickets an den Mann bringen kann.  

746 Postings, 3122 Tage Mausbeerwas du schon wieder alles weißt ...

 
  
    #508
17.03.14 14:23

622 Postings, 2527 Tage xoxos@Mausbeer

 
  
    #509
17.03.14 14:52
auch offiziell auf der Homepage von DEAG  

622 Postings, 2527 Tage xoxosKylie

 
  
    #510
17.03.14 15:28
... und noch eine Ankündigung: Kylie Minogue im Züricher Hallenstadion. Aber auch fraglich ob sie das Stadion noch füllen kann. Fehlt ein aktueller Hit.  

622 Postings, 2527 Tage xoxosWar´s das?

 
  
    #511
17.03.14 18:16
Obwohl sich die Pipeline zuletzt immer weiterfüllte, positive Analystenkommentare veröffentlicht wurden, kommt die Aktie nicht mehr von der Stelle. Wie in den Vorjahren scheint sich hier ein saisonales Zwischenhoch auszubilden. Vielleicht bringen die Zahlen nochmal Schwung rein.  

746 Postings, 3122 Tage MausbeerDenke

 
  
    #512
18.03.14 09:09
eher nach den Zahlen gehts nach unten, war in den letzten Jahren immer so.

Ich glaub ja auch gar nicht, dass die Zahlen 2013 soooooo gut sind. H&A erwartet "nur" 0.26€. Dafür ist nochmal ein sehr gutes Q4 nötig. Und das Geld wird ohnehin aufgefressen durch Qvive.

Erst für 2015 (0.57€) und 2016 (0.73€) erwartet H&A Gewinne, die einen Kurs von 10€ und mehr rechtfertigen.

Wizard scheint sich auch erst ab 2014 auszuzahlen. Von Handwerker nehme ich eigentlich gar nichts wahr. Die sind ja nur in NRW vertreten, das ist weit weg.
 

622 Postings, 2527 Tage xoxos@Mausbeer

 
  
    #513
18.03.14 09:43
Ab dem 2.Halbjahr schauen wir mehr ins Jahr 2015. Ob wir dann die 57 Cent sehen kann ich noch nicht beurteilen. Gibt ja immerhin schon die große Maffay-Tour in 2015 und Roncalli. Aber nehmen wir mal 50 Cent an, 14 er PE, dann könnten wir bei 7 Euro landen. 2016 ist mir noch zu weit weg.
Da ich in NRW wohne, nehme ich hier auch Handwerker wahr. Hat am letzten Wochenende die 2 ausverkauften Beyonce-Konzerte gemacht, macht auch Iron Maiden, Udo Jürgens, D.Garrett, Ina Müller u.a. als lokaler Veranstalter.
Als Tourpromoter macht er unter anderem die Schürzenjäger und Dudenhöfer. Aber in der Tat nichts Großes. Aber in der Summe ist da schon o.k.
Wizzard sollte in diesem Jahr ein schönes Wachstum auf der Umsatzseite zeigen. Die machen auch nicht nur große Sachen wie Kiss, Aerosmith, Iron Maiden sondern kümmern sich tatsächlich auch um aufstrebende noch nicht so berühmte Acts. Basis für die Zukunft.
Sorgenkind bleibt die Musik. Die haben jetzt ihre Internetseite schön neugestaltet, aber ob das Umsätze bringt... Neue Acts habe ich da bisher noch nicht gefunden. Den potentiellen Sommerhit haben die ja letztes Jahr nach dem Sommer rausgebracht. Was die sich dabei gedacht haben? Den würde ich jetzt vor dem jetzigen Sommer vielleicht nochmal ordentlich am Markt lancieren und die Dame bei den ganzen Mallorca-Shows wie Kölle ole  auftreten lassen.
Insgesamt glaube ich, dass wir 2014 umsatzmäßig das Jahr 2013 trotz des Problems in der Schweiz sogar leicht übertreffen können.  

622 Postings, 2527 Tage xoxosDeckelung des Kurses

 
  
    #514
19.03.14 11:45
bei 5,70. Vermute, dass Förtsch hier weiter verkauft. Dann gibt´s aber vorerst auch keine Chance mehr nach oben.  

29 Postings, 216 Tage caschyförtsch verkauf

 
  
    #515
19.03.14 18:49
bin da anderer Meinung, kommt drauf an, an wenn er verkauft...  

622 Postings, 2527 Tage xoxos@caschy

 
  
    #516
19.03.14 18:55
Das stimmt. Wäre nicht traurig, wenn Förtsch durch einen anderen Aktionär ersetzt wird.  

622 Postings, 2527 Tage xoxosUnd tatsächlich hat Förtsch weiter reduziert

 
  
    #517
21.03.14 10:30
Jetzt noch bei 16,74%. Neuer Aktionär ist die Kabouter Management,die jetzt knapp 5% hält. Dabei handelt es sich um eine Small Cap Boutique in Chicago, ca. 340 Mio. USD under Management. Der Manager war in der Vergangenheit recht erfolgreich, also ein gutes Zeichen.
Bisher ist Förtsch erfolgreich auf hohem Niveau zu verkaufen. Macht er gut. Hoffentlich klappt´s auch mit dem Rest so gut.  

746 Postings, 3122 Tage MausbeerKurs fällt nicht

 
  
    #518
21.03.14 10:32
Erstaunlich für mich die unheimliche Stabilität des Kurses. Mittlerweile dürften ja fast alle Aktionäre hier im Plus sein. Nur wer vor 2003 investiert war und nicht (dick) nachgelegt hat dürfte hier noch im Minus sein.  

29 Postings, 216 Tage caschymausbeer

 
  
    #519
21.03.14 11:55
Gewinne soll man laufen lassen.......  

12477 Postings, 1811 Tage M.Minningerwächst weiter und steigert Ergebnis deutlich

 
  
    #520
27.03.14 17:14
DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft wächst weiter und steigert Ergebnis deutlich überproportional/Dividendenanhebung geplant

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Dividende

27.03.2014 17:07

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG

DEAG wächst 2013 weiter und steigert Ergebnis deutlich überproportional/ Dividendenanhebung geplant

- Konzernergebnis aus fortgeführtem Geschäft steigt um 33,3 % auf 3,6 Mio. Euro


- Vorstand schlägt Anhebung der Dividende um 50 % auf 12 Cent vor

- Umsatz und Ergebnis sollen 2014 weiter steigen ....[...]

http://www.finanznachrichten.de/...dividendenanhebung-geplant-016.htm
 

622 Postings, 2527 Tage xoxosZahlen

 
  
    #521
27.03.14 18:27
... liegen im Rahmen der letzten Analystenschätzungen. Positiv, dass 12 Cent Dividende je Aktie bestätigt wurden.
Positiv auch, dass die beiden Stones Konzerte sowie die Böhse Onkelz-Konzerte innerhalb kürzester Zeit ausverkauft waren - über die Kooperation Ticketmaster/Bild. Sieht für 2014 wohl ganz gut aus.  

622 Postings, 2527 Tage xoxosDZ-Bank: Buy - Kursziel 4,90? - Schreibfehler?

 
  
    #522
28.03.14 13:49
Company:          DEAG Entertainment 6)
Rating:               Buy (prev. Buy)
Fair Value:         4.90 EUR
Closing price:     5.78 EUR (as of 26 Mar 2014)
ISIN / SIN:          DE000A0Z23G6 / A0Z23G
Bloomberg:       ERMK GY


Hard Facts:

   DEAG released preliminary figures bsligthly below our expectations. Sales grew by 6.3% to EUR 165.5m (DZe: EUR 186m), EBITDA came in at EUR 10.2m (DZe: EUR 11.2m) up by 18.6% and recurring EBIT (before PPA) hiked by 16.0% to EUR 8.7m (DZe: EUR 10.6m). The positive development was due to a solid organic growth of the operative businesses, first time consolidation effects from the acquired companies Wizard Promotions and handwerker promotions e as well as distribution revenues from the ticketing cooperation with Ticketmaster. Thanks to the acquisitions DEAG grew in the region of Western Germany (Handwerker promotion e; Fred Handwerker) and in the field of Rock/Pop (Wizard; Promoter Osssy Hoppe).



   The net profit after minorities from continued operations rose by impressive 33.0% to EUR 3.6m. The corresponding EPS from continued operations came in at EPS 0.27. The expenses from the “Qivive” case are reported and qualified as discontinued operations. The expenses might be further reduced in the case the audit company has to pay further damage compensation payments.



   The management has proposed a dividend of EUR 0.12 up by 50% against fiscal 2012.



   The company has taken a good start into the season 2014, beside others with two sold out concerts of the Rolling Stones (around 66.000 tickets), two reunion concerts of the Böhse Onkels (appr. 200.000 tickets). The company has started some initiatives to fuel growth for example in the field of Family Entertainment (cooperation with Circus Roncali).



   On the other hand DEAG will have to compensate decreasing revenues in Switzerland. For 2014 we will see last time revenues and earnings contributions from the cooperation with ABC productions. We assume that DEAG will be able to stabilize the sales and earnings development in Switzerland, bearing in mind the full takeover of Goodnews will reduce the minorities on net profits.




Our Opinion:

   DEAG is geared towards profitable growth not at least because of the favourable deal with ticketmaster with respect to the ticket distribution fees. We might have underestimated the positive earnings effect of this business segment so far. Thus we have to adjust our sales and earnings estimates. We reiterate our buy recommendation.




 

29 Postings, 216 Tage caschyKZ 4,90 € ???

 
  
    #523
28.03.14 20:19
wo hast du denn das gelesen, das war ein Kursziel von der DZ Bank in 12.2013,
aktuell kann ich da nichts neues finden...  

622 Postings, 2527 Tage xoxos@caschy

 
  
    #524
28.03.14 20:24
Text ist von heute. Einfach copy&paste. Deshalb habe ich ja in der Headline geschrieben: Schreibfehler?
Aber wenn man´s liest wurden die Erwartungen wohl nicht getroffen. Aber ich denke da kommt auch noch ein ausführlicheres Update. Man könnte den Eindruck haben, dass der Analyst besoffen war als er das geschrieben hat.
Kursziel 10,50 war Hauck&Aufhäuser. Bin mal gespannt was die schreiben.  

622 Postings, 2527 Tage xoxosH&A

 
  
    #525
31.03.14 16:43
Jetzt ist auch das Update von Hauck&Aufhäuser da. Auch die mußten zugeben, dass DEAG in Q4 hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist.

Umsatz kam mit 40,3 Mio. ggü. der Erwartung von 53,8, Adj.EBIT mit 4,3 ggü.6,2 Mio.
Lediglich EPS lagen im Rahmen der Erwartungen. Muss man mal sehen woran das liegt.

Kursziel von H&A bleibt 10,50. Denke der Analyst befindet sich in einer schwierigen Situation. Er hat erst vor kurzem das Kursziel angehoben und es wäre peinlich jetzt zurückzurudern. Peinlich ist allerdings, dass seine Umsatz-Schätzung 30% unter der Realität liegt und die EBIT-Schätzung sogar 40%. Und die Schätzung erfolgte ja zeitnah. Damit ist wohl klar, dass sein Heraufschrauben des Kursziels falsch war und wohl erstmal auch nicht erreichbar ist.

M.E. sind wir nahe am fairen Wert. Das sehen wohl auch Förtsch und David Garrett so. Deshalb die Verkäufe. Ob der Amerikaner und die Allianz auch gekauft hätten, wenn sie gewußt hätten wie die Zahlen kommen, sei dahingestellt. Sie haben das gleiche Problem wie die Analysten. Sie werden kurzfristig nicht zurückrudern und somit die Aktien behalten, den Kurs vielleicht sogar stützen.  

746 Postings, 3122 Tage Mausbeerwas soll denn

 
  
    #526
03.04.14 09:43
der panikhafte abverkauf heute gegen 9:20 Uhr
versucht da einer noch günstig einzusteigen?  

622 Postings, 2527 Tage xoxos@Mausbeer

 
  
    #527
03.04.14 10:50
1.Wie befürchtet müssen die Analysten zurückrudern, insbesondere die DZ-Bank, die mit den Schätzungen - durchaus absehbar - vollkommen danebenlag. Kursziel 4,90!!! Ich denke aber immer noch, dass er das in Kürze ändern wird und zwar nach oben. Zwar nicht logisch aber paßt in die Denkweise von Analysten.
2. Wir kommen langsam in den Zeitraum der saisonalen Schwäche von Small Caps; die Zahlen habe ja leider nicht mehr den erhofften Push gebracht.
3. Förtsch ist nach wie vor nicht komplett draussen. Er hat sich als Verkäufer geoutet. 2 Fonds reichen da nicht aus alle Aktien zu nehmen.
4.David Garrett ist ausgestiegen. Kann man das als Anzeichen sehen, dass die Zusammenarbeit zukünftig eingestellt wird? Hoffe das nicht und glaube es ehrlich gesagt auch nicht. Aber sprekulieren kann man darüber natürlich.
5. Also viele negative Aspekte. Was steht dem gegenüber? Gute Rock/Pop-Pipeline wie Stones und BO; das sollte zu einem Anstieg des Ticketmaster-Anteils führen. Solides Geschäft UK, Schweiz massiv fallend, Musik weiterhin nichts, alles in allem stabile Umsätze bei steigenden Margen.

Fazit: Luftholen ist normal. Der Aufwärtstrend ist nicht in Gefahr. Der erste Trend läuft so knapp unterhalb von 5. Die letzte Bewegung bis auf knapp 6 war zu schnell, nicht normal. Denke da wollte man auch einen Abrechnungskurs für die großen Pakete produzieren. Selbst ein Rückgang auf kanpp oberhalb von 4 zerstört den Trend nicht . Zudem sollte spätestens dort die Dividende den Kurs absichern. Wenn das Geschäft gut läuft erfolgt der nächste Angriff auf die Hochs im Herbst, aber auch nicht früher.
 

622 Postings, 2527 Tage xoxosDie von mir erwartete Korrektur des Analysten:

 
  
    #528
03.04.14 18:34
"Wir haben die mittelfristig positiven Ertragseffekte aus der Ticketkooperation mit
Ticketmaster bisher unterschätzt und heben deshalb die mittelfristigen Schätzungen an.
Der DCF-basierte Fair-Value steigt auf 7,5 Euro je Aktie. Wir raten weiter zum Kauf."

Ein paar interessante Einzelpunkte der Studie: Die EPS der fortgeführten Bereiche liegen eher 21 Cent weil die Entkonsilidierung des Moon&Stars Festivals einen a.o. Ertrag von 2,2 Mio. brachte.
Umsatzanstieg um 6,3%. in 2013 ,davon 25Mio. von den neu akquirierten Gesellschaften. Damit negatives organisches Wachstum.
Umsatzrückgang Klassik und Umsatzrückgang Raymond Gubbay,UK. Für mich überraschend.
Anstieg Ticketmaster auf 30%. Das ist positiv.
EPS incl Quivive nur 7 Cent. Ohne a.o. Ertrag also fall Zero.

Man muss sich allerdings tatsächlich fragen mit welcher Begründung der Analyst sein Kursziel anhebt. Bei allen Kennzahlen bleibt das Ergebnis hinter den Erwartungen des Analysten zurück. Ticketmaster als Begründung anzugeben ist mehr als dünn. Ist kein neues Thema und war insofern in den Erwartungen mit drin.

Die Analysten sind leider wenig hilfreich. Sie versuchen nur Ihre Fehlprognosen zu vertuschen . Man muß sich sein eigenes Urteil bilden.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben