Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 193 402
Talk 183 354
Börse 8 36
Hot-Stocks 2 12
Devisen 5 9

EnWave mit Durchbruch - erster Produktverkauf

Seite 1 von 177
neuester Beitrag: 15.10.17 07:06
eröffnet am: 03.03.09 09:53 von: Ölmaus Anzahl Beiträge: 4425
neuester Beitrag: 15.10.17 07:06 von: lamaro Leser gesamt: 473034
davon Heute: 56
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
175 | 176 | 177 | 177  Weiter  

1575 Postings, 5248 Tage ÖlmausEnWave mit Durchbruch - erster Produktverkauf

 
  
    #1
10
03.03.09 09:53
kennt die wer?

Durchbruch
EnWave startet Kommerzialisierung von nutraREV(TM)

Am gestrigen Montag verkündete EnWave den erstmaligen Verkauf einer Nahrungsmittel-Dehydratisierungs-Anlage. Der Konzern generiert nun erstmals kommerzielle Einnahmen - ein Meilenstein in der Geschichte des Konzerns.

Die in Vancouver beheimatete EnWave Corporation (WKN A0JMA0, TSXV: ENW) läutet mit dem nun unterzeichneten Vertrag über den Verkauf der ersten nutraREV-Anlage eine neue Ära ein. Käufer der Anlage ist die CAL-SAN Enterprises Ltd. in Richmond, einer der größten Heidelbeerproduzenten in British Columbia, Kanada.

In einem kontinuierlichen Prozess wurde die von EnWave entwickelte Anlage in den letzten Monaten im kommerziellen Maßstab auf Herz und Nieren getestet. CAL-SAN prüfte vor Ort die Anlage im Hinblick auf die Produktion von bis zu 800 kg getrockneter Heidelbeeren pro Tag. Der jetzige Verkauf unterstreicht die Qualität der Anlage und bedeutet für EnWave den Durchbruch in der kommerziellen Vermarktung!

Nun kann EnWave, wie bereits angekündigt, eine Marketingkampagne starten, um eine Anzahl großer nordamerikanischer Beeren- und Gemüseverarbeitungsunternehmen anzusprechen. Die Kanadier wollen weitere Anlagen verkaufen und hieraus neben den Verkaufserlösen auch Nutzungsgebühren erhalten.

Die Bedingungen des jetzt abgeschlossenen Vertrags mit CAL-SAN beinhalten einen Nutzungsvertrag. Dieser gewährt EnWave Lizenzeinnahmen in Höhe von bis zu 10 % aus Cal-San?s Verkaufserlösen mit getrockneten Produkten, die mit der nutraREV-Anlage produziert wurden. Der Vertrag beinhaltet auch Vereinbarungen über exklusive Provisionseinnahmen für CAL-SAN auf dem nordamerikanischen Heidelbeermarkt.

In der Zukunft rechnet EnWave aus dem Verkauf solcher Anlagen mit Erlösen in Höhe von 800.000 bis 1.000.000 USD je Anlage zzgl. etwaiger Lizenzeinnahmen. Ein riesiges Marktpotential für die Kanadier! Der Konzern ist ein Spinn-Off der University of British Columbia. Die teure und arbeitsintensive Methode der Gefriertrocknung soll dabei zunehmend durch das preiswertere Verfahren der so genannten ?Dehydratisierung? ersetzt werden, der Haltbarmachung durch Wasserentzug.

Einsatzmöglichkeiten in der Industrie gibt es zur Genüge, wie z. B. in der Herstellung getrockneter Früchte für das Müsli. Aber auch die Trocknung von Tomaten, Kartoffeln, Zwiebeln oder Kräutern stehen zur Debatte. Das gesamte Marktvolumen wird auf rund 1,2 Mrd. USD veranschlagt. Das von EnWave konzipierte nutraREV-Verfahren soll im Gegensatz zum bisherigen Industriestandard in der Lebensmitteltrocknung, der Gefriertrocknung, weniger Kosten verursachen, sowie die Qualität der Produkte erhöhen.

Dabei soll nutraREV laut EnWave nur ein Drittel der Energie, die zur Gefriertrocknung benötigt wird, bei einem Sechstel der Kosten erfordern. Die Trocknung erfolge eher in Minuten oder Stunden als in Tagen, so das Management weiter.

Darüber hinaus testet EnWave zusammen mit dem Partner Aridis Pharmaceuticals die Trocknung von Arzneimitteln anhand von EnWaves bioREV-Verfahren. So wurde z. B. die Haltbarkeit des Rotavirus-Impfstoff getestet. Und nicht zuletzt bietet das powderREV-Verfahren für Lebensmittelkulturen & empfindliche biochemische Stoffe ausgezeichnete Absatzchancen.

Chancenorientierte Anleger mit einem längerfristigen Anlagehorizont sollten das Unternehmen im Auge behalten, insbesondere nach der jüngsten Meldung, die wahrlich einen Durchbruch für EnWave bedeutet!

Werner Rehmet - GOLDINVEST.de - http://www.goldinvest.de  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
175 | 176 | 177 | 177  Weiter  
4399 Postings ausgeblendet.

5824 Postings, 2741 Tage lamaroich

 
  
    #4401
31.08.17 21:56
smile.........................  

2096 Postings, 1692 Tage Marlies123Canabis Pharmaceuticals

 
  
    #4402
01.09.17 08:15

könnte ich mit eine Zusammenarbeit vorstellen-wir werden sehen.
Jetzt ist Lamaro wieder glücklich-schönlaugthing

 

2096 Postings, 1692 Tage Marlies123es geht mir nicht aus dem Kopf

 
  
    #4403
01.09.17 10:21
gestern habe ich zufällig einen kleinen Auschnitt beim Oxfort Club gesehen- u.a. auch Hemp und CNBX-das Pharmaunternehmen. Ich will nicht weiter spekulieren und warte ab-das Paten bis 2037 war das wichtigste. Evtl. hat  einer der den Oxfort Brief im Abo-über eine Info würde ich mich freuen.  

5824 Postings, 2741 Tage lamaroein patent

 
  
    #4404
2
01.09.17 17:25
dauert 20 jahre incl forschung  

51 Postings, 2559 Tage woto55Aktuelle Firmenpräsentation auf deutsch

 
  
    #4405
1
06.09.17 18:43

2096 Postings, 1692 Tage Marlies123woto

 
  
    #4406
1
07.09.17 18:39
die lassen mein Sternchen für die gute Info die sogar in deutsch nicht zu-da kommt die rote info schon über 7 der 20 0der weniger posetiven Bewertungen für woto55
aber ganz schöne steigerunen im Umsatz seid 2013 was-das zeigt der Kurs leider nicht her.  

2096 Postings, 1692 Tage Marlies123@all investierten-es geht weiter

 
  
    #4407
12.09.17 15:09

Google Übersetzer
EnWave und Sun-Rype Products Ltd. unterzeichnen Technologiebewertung und Lizenzoptionsvereinbarung

12. September 17, 03:00 Uhr

Die EnWave Corporation (TSX-V: ENW | FSE: E4U) ("EnWave" oder das "Unternehmen") gab heute bekannt, dass sie eine Technologiebewertungs- und Lizenzoptionsvereinbarung (die "TELOA") mit Sun-Rype Products Ltd. ("Sun-Rype"), ein führender kanadischer Obst-basierter Lebensmittel- und Getränkehersteller.

Sun-Rype und EnWave werden während einer Laufzeit von zwölf Monaten zusammenarbeiten, um einzigartige und innovative Produkte auf der Basis von Produkten zu entwickeln, die mit der Dehydratationstechnologie von Radiant Energy Vacuum ("REV ?") ausgestattet sind. Während des Semesters behält Sun-Rype die exklusive Option, die REV ? -Technologie zu lizenzieren, um in Kanada einzigartige, fruchtbasierte Produkte zu produzieren. Alle anderen Bedingungen der TELOA sind vertraulich.

Über Sun-Rype Produkte
Sun-Rype bietet Familien mit hochwertigen Säften und Obst-basierten Snack-Produkte, die sie sich gut fühlen können. Das Unternehmen entstand ursprünglich aus dem frischen Obstgeschäft im Okanagan-Tal. Im Jahr 1946, BC's Obstbauern erstellt BC Fruit Processing Ltd zu einem 100% reinen Apfelsaft, mit Äpfeln direkt aus dem Obstgarten hergestellt zu produzieren. Sie nannten den neuen Saft "SunRype", und so begann es. Sun-Rype ist seitdem ein langer Weg gekommen, indem man viele verschiedene Früchte zu ihrem Saft-Line-Up, eine Reihe von beliebten Obst-Snacks und neue Kategorien, die über Obst gehen. Sun-Rype-Güte wird jetzt mit Familien in ganz Kanada und den USA geteilt. Für weitere Informationen über Sun-Rype, besuchen Sie bitte www.sunrype.ca.laugthing

 

5824 Postings, 2741 Tage lamaronur die

 
  
    #4408
12.09.17 20:57
aktie dümpelt vor sich hin  

2096 Postings, 1692 Tage Marlies123ich mal was gefunden-könnte was dran sein ?

 
  
    #4409
14.09.17 18:29

Google Übersetzer
StartseiteNewsUnternehmensmeldungen22nd Century spricht am Global Tobacco & Nikotin Forum
22. Jahrhundert, um bei Global Tobacco & Nicotine Forum zu sprechen

Mittwoch, 13.09.2017 15:55
 



CLARENCE, N.Y. - (BUSINESS WIRE) -

22nd Century Group, Inc. (NYSE American: XXII), ein Pflanzen-Biotechnologie-Unternehmen, das sich auf die Verringerung des Tabakschadens konzentriert, gab heute bekannt, dass Beamte des Global Tobacco & Nicotine Forum (GTNF) den Chief Executive Officer des Unternehmens, Henry Sicignano, III, um an einem GTNF-Panel mit dem Titel "Future Next Generation Products" am 14. September 2017 in New York City teilzunehmen.

Das Global Tobacco & Nicotine Forum ist der weltweit wichtigste Austausch von Ideen und Informationen für Tabaktechnologien und Produkte. Teilnehmer des Forums sind Public Health Advocates, Politiker, Wissenschaftler und internationale Tabakindustrie Führungskräfte. Besuchen Sie www.gtnf-2017.com für mehr auf GTNF. Auch auf dem diesjährigen Forum sprechen:

Mitch Zeller, Direktor des US-amerikanischen Food and Drug Administration Centers for Tobacco Products. Gemeinsam mit dem FDA-Kommissar Dr. Scott Gottlieb im August 2017 veröffentlichte Herr Zeller einen Artikel mit dem Titel "Ein Nikotin-fokussierter Rahmen der öffentlichen Gesundheit". Veröffentlicht in der New England Journal of Medicine (NEJM), der Artikel buchstabiert die Regulierungsbehörde der FDA für die Betreibung von nicht süchtig machenden Niveaus von Nikotin in brennbaren Zigaretten.

Dr. Dorothy Hatsukami, Forster Familienstuhl in der Krebsvorsorge; Associate Director, Freimaurer Krebszentrum; und Professor für Psychiatrie, Universität von Minnesota. Im Jahr 2016 schrieb Dr. Dorothy Hatsukami zusammen mit zwei anderen prominenten Wissenschaftlern in der Tabakkontrolle, dass das Versagen, auf die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu reagieren, Nikotinreduktionen in Zigaretten auf nicht süchtig machenden Ebenen zu verhängen, zu einem Verlust von Millionen von Leben.

Dr. Michael Cummings, Professor, Medizinische Universität von South Carolina Department of Psychiatry & Behavioral Sciences; und Co-Direktor, Tabakpolitik und Kontrollprogramm am Hollings Cancer Center. Als Experte für Tabakpolitik ist Dr. Cummings oft aufgerufen, globale Initiativen zur Tabakkontrolle auf der ganzen Welt zu führen. Früher im Jahr 2017 gab Dr. Cummings die Keynote-Adresse auf der ordentlichen Hauptversammlung des 22. Jahrhunderts.

"Da die FDA ihre Absicht angekündigt hat, zu behaupten, dass alle Zigaretten sehr niedrige, nicht süchtig machende Niveaus von Nikotin haben, hat die Volksgesundheitsgemeinschaft viel Aufmerksamkeit auf das 22. Jahrhundert gelegt", erklärte Henry Sicignano, III, Präsident und Chief Executive Officer von Gruppe des 22. Jahrhunderts "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern und politischen Entscheidungsträgern, um sehr niedrige Nikotin-Zigaretten eine öffentliche Gesundheit Wirklichkeit in den Vereinigten Staaten und auf der ganzen Welt zu machen."
Das Unternehmen ist auch an der Börselaugthing

 

811 Postings, 2777 Tage alexis62New presentation

 
  
    #4410
1
17.09.17 08:51

2118 Postings, 2035 Tage PitschEine sehr gelungene Präsentation

 
  
    #4411
17.09.17 12:15
Sie unterscheidet sich erheblich von den bisherigen...  

2118 Postings, 2035 Tage PitschVideopräsentation

 
  
    #4412
17.09.17 14:15

1 Posting, 33 Tage Trendfinderwelche Patente sind noch im Zulassungsverfahren?

 
  
    #4413
1
21.09.17 10:53

Hallo,

der Hotstock Investor schreibt folgendes:


EnWave schützt sein geistiges Eigentum durch zahlreiche Patente. Zwanzig Patente wurden im Laufe der Jahre eingereicht, wovon es schon bei vierzehn zur Patenterteilung gekommen ist. Die restlichen sechs sind noch im Zulassungsverfahren.

Quelle: https://hotstock-investor.com/enwave-corp/

Ein Patent ist das zur trocknung von Cannabis, nur was hat es mit den anderen 5 auf sich?

 

2096 Postings, 1692 Tage Marlies123neu Meldung

 
  
    #4415
29.09.17 15:31

EnWave ernennt Brent Charleton als Senior Vice President, Sales und Business Development und kündigt den Ruhestand von Bino Anand an
Zurück zu Artikel
29. September 17, 03:00 Uhr

EnWave Corporation (TSX-V: ENW | FSE: E4U) ("EnWave" oder das "Unternehmen") gab heute bekannt, dass Brent Charleton, CFA zum Senior Vice President, Sales und Business Development ernannt wurde. Diese Ernennung konsolidiert die Rolle des Senior Vice President, Verkäufe, die zuvor von Bino Anand gehalten wurden und die sich von EnWave zurückziehen werden. EnWave möchte Herrn Anand für seine langjährige Dienstleistung für das Unternehmen danken.

Herr Charleton trat EnWave im Jahr 2010 und hat die Gesellschaft proaktive Business Development Bemühungen geführt. In dieser erweiterten Rolle wird Herr Charleton die EnWave-Vertriebs- und Geschäftsentwicklungsstrategie weiter beschleunigen, um zusätzliche Bestellungen und Lizenzen für den Einsatz von EnWaves Radiant Energy Vacuum ("REV ?") Dehydratationstechnologie zu sichern. Das Unternehmen beabsichtigt, zusätzliche Vertriebsmitarbeiter hinzuzufügen, um die laufenden Anstrengungen zur Bereitstellung neuer REV ? -Maschinen zu erweitern und das Wachstum in seinem Lizenzgebührenportfolio zu steigern.
Google Übersetzer für Unternehmen:Translator ToolkitWebsite-Übersetzer

die Austockung der Mitarbeiter  scheint auch nötig zu seinlaugthing

 

5824 Postings, 2741 Tage lamarowieso

 
  
    #4416
29.09.17 15:46
geht Der?  

2118 Postings, 2035 Tage PitschAus meiner Sicht vereinigt man die Funktionen

 
  
    #4417
2
01.10.17 11:56
um eine Schnittstelle zwischen Geschäftsentwicklung und Vertrieb zu eliminieren. Diese zwei Funktionen sind sehr eng miteinander verbunden und es macht absolut Sinn, wenn eine einzelne Person hier das Sagen hat und die weitere Entwicklung ohne Zwischendiskussionen leiten kann. So gesehen schafft man mit dieser Massnahme eine Effizienz und wird diese nachträglich erweitern und verstärken mit weiteren Experten der Verkaufsbranche.

Es geht nun darum weitere Kunden an Land zu bekommen, dazu braucht es Vertriebsprofis. Es kann sein, dass Brent Charleton diese Rolle besser bedient oder die Anforderungen an dieser Rolle besser erfüllt. Im Zusammenhang mit dem Neuen Patent (Trocknung von Gras), welches ja noch nicht erteilt wurde, kann eine Konsolidierung solcher wichtigen Kompetenzen im Bereich Verkauf und Geschäftsentwicklung sehr entscheidend sein. Ich gehe davon aus, dass nun aggressiver vorgegangen wird, damit womöglich sehr wichtige - noch in der Pipeline stehende -Kooperationen  ins Trockene gebracht werden können. Dies würde in den nächsten 6-12 Monate sehr wichtige Einnahmen generieren und damit auch dem Markt ein Zeichen setzen.

Es ist ohnehin sehr wichtig, dass man das Team von Zeit zu Zeit anpasst,  damit es auch der aktuellen Unternehmensentwicklung gerecht wird. Das ist absolut normal...  

5824 Postings, 2741 Tage lamarogewisse sachen verstehe ich nicht

 
  
    #4418
06.10.17 14:40
meistens wird die zukunft gehandelt..bei enwave anscheinend nicht...die nachrichten allein...us armee...nestle...patent....müßten den kurs beflügeln..nichts geschiet...komisch  

60 Postings, 3100 Tage backhand longlinelamaro

 
  
    #4419
06.10.17 17:57
positiver newsflow begleitet enwave doch schon seit Jahren. Es gibt einfach Zweifel, ob wirklich eine ausreichende Profitabilität erreicht werden kann, die ein Kursniveau über das bestehende Maß hinaus rechtfertigt. Was an Lizenzeinnahmen bisher generiert wurde, ist doch gemessen an deren Anzahl äußerst dürftig.    

2118 Postings, 2035 Tage PitschDie Zukunft wird scheinbar nicht überall

 
  
    #4420
1
07.10.17 16:15
gehandelt. Ich bin der Meinung, dass das Unternehmen ein sehr gutes Fundament aufgebaut hat. Es gibt eine Technologie, die funktioniert und darüber hinaus mit einem Patent geschützt ist. Es sind sogar mehrere Verfahren geschützt, was die Stärke der Erfindung untermauert. Sonst wäre es Geld aus dem Fenster geworfen...

Die zeitliche Distanz zwischen Kooperationsvereinbarung und erhaltenen Lizenzeinnahmen ist sehr lang. Kann zwischen 1,5 und 3 Jahren liegen. Nestle sei hier nochmals besonders erwähnt. Die höchsten Einnahmen erzielt das Unternehmen immer noch mit dem Verkauf der Anlagen. Die Entwicklung der Einnahmen hängt sehr stark davon ab, wie schnell und in welcher Menge der Partner sein Produkt vertreiben kann. Da hat Enwave NULL Einfluss darauf. Darum sei erwähnt, dass es eminent wichtig ist an den Verkäufen der Maschinen zu arbeiten. Hier hat Enwave auch schon die - meiner Meinung nach - richtigen Weichen gestellt. Natürlich frustet es, wenn man als Aktionär auf einem dümpelnden Kurs sitzt und sich nichts bewegt. Der Markt ist sehr träge und scheint vergangene Tendenzen des Kurses mehr Gewicht beizumessen, als nach vorne zu schauen und in die Zukunft zu blicken.

Ich zweifle nicht daran, dass hier in ein paar Jahren ganz andere Umsätze generiert werden können und werden. Gewisse Lizenzen sind ja auch daran gekoppelt, dass die Partner in einer bestimmten Zeit weitere Anlagen bestellen MÜSSEN. Dies steigert den Druck den eigenen Absatz schneller zu steigern, damit eine zusätzliche Anlage - zumindest aus Investitionssicht - gerechtfertigt ist. Ich glaube einfach, dass momentan schneller Geld an anderen Orten gemacht werden kann, und sich Investoren zu kurzfristig orientieren. Im Durchschnitt hält man nur noch wenige Wochen oder gar Monate ein Investment.

Vielleicht sind es auch nur noch Tage oder Sekunden...

Was ich damit sagen will ist: Hier ist Sitzfleisch gefragt. Es wird hier keinen erheblich grossen Sprung geben. Nicht mal die Einreichung des Cannabis Patentes hat hier geholfen, obwohl hier womöglich das grösste Potenzial schlummert... Ich werde auf jedenfall zu gegebener Zeit wieder einsteigen. Aber wie ihr seht, ich habe die Zeit dafür. Der Kurs scheint ja wie festgezurrt...  

258 Postings, 1507 Tage Medimod05Enwave

 
  
    #4421
1
11.10.17 09:50
Pitch gut zusammen gefasst.
Denke aber vieles ist einfach auch eine Investmentstil Entscheidung.
Ich für meinen Teil fühle mich hier aber sehr wohl dabei zu sein.
Kommt aber immer etwas auf die Erwartunghaltung an.
Für mich ist Enwave eine Investition die sich auf lange Sicht mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit auszahlen wird.
Habe Ende 2015 angefangen zu kaufen und vor ein paar Monaten mein Kaufprogramm beendet. ( also aktuell ca. 1 Jahr durchschnittliche Kapitalbindung)
Der Anteil den ich im Depot habe reicht mir nun.
Aktuell 15-17% im Plus.
15% p.a ist das was ich mir erwartet habe also bleibe ich dabei.
Zudem ist die Pipeline gut und aussichtsreich gefüllt :-)
Wenn die Lizenzeinnahmen dann in ein paar Jahren auf einem deutlich höherem Niveau sind, dann wird das Ding noch eine schöne Dividendenperle.
Auf dem aktuellen Niveau halte ich den Wert auch sehr interessant für größere Adressen.
Was hier aktuell nur fehlt ist eine Initialzündng z.B. eine Bonduelle Maschine größer 100KW =>z.B. 150Kw-250 Kw.
Das würde dann die verkauften 300Kw aus dem im September abgelaufenen Geschäftsjahr schon deutlich in den Schatten stellen und ein Signal in den Markt geben ;-)
Zudem bin ich schon auf den GJ Bericht gespannt.
Insbesondere zu weiteren Informationen was die Kooperation mit der US Army angeht.
Vielleicht wird dort ausgewiesen was für Zahlungen geleistet wurden.

 

44 Postings, 1445 Tage franbattSutro Biopharma News

 
  
    #4422
12.10.17 12:31
Hallo zusammen,

Sutro Biopharma hat eine Meilensteinzahlung von Celgene erhalten. Hoffentlich verwenden sie Enwave Maschine / Technologie für dieses Produkt.
Mal sehen, ob wir von Enwave hören

http://www.sutrobio.com/sutro-marks-two-drug-development-milestones/  

5824 Postings, 2741 Tage lamaronews

 
  
    #4423
13.10.17 16:20
EnWave Corporation (TSX-V:ENW | FSE:E4U) (“EnWave”, or the "Company") announced today that it has signed a commercial royalty-bearing license (the “License”) with Howe Foods Pty Ltd (“HFG”), a diversified, family-owned business and the second largest producer of bananas in Australia.  The License grants HFG the exclusive right to use the Company’s proprietary Radiant Energy Vacuum (“REV™”) dehydration technology to produce dried banana products in Australia and the non-exclusive right to produce dried blueberry products in Australia.    

HFG has also submitted a purchase order for EnWave to deliver a small-scale commercial REV™ machine to initiate commercial production and continue product development. Pursuant to the License, HFG is required to submit additional purchase orders for REV™ machinery with minimum total capacity of 240kW within twelve months of the installation of its first REV™ machine to retain its exclusive rights.  All other terms of the License are confidential.  

 

2118 Postings, 2035 Tage Pitsch@Medimod05

 
  
    #4424
14.10.17 10:02
Du hast die richtige Entscheidung getroffen.

Ich bin der Meinung, dass investiertes Geld in ein aufstrebendes Unternehmen mit einer Umsatzbasis die auf Lizenzeinnahmen basieren, sehr gut angelegt ist. Wir befinden uns ja nicht im Rohstoffmarkt, wo die Nachfrage nach Ressourcen davon abhängt, wie sich die Weltwirtschaft entwickelt. Essen muss jeder Mensch und das Jährliche Wachstum gibt mir die Bestätigung, dass immer mehr und vorallem sehr viel effizienter Nahrung hergestellt werden muss. Hier hat Enwave mit ihrer Technologie einen entscheidenden Wendepunkt gelegt.

Nein, die Idee der Trocknung ist nicht neu. Aber das Verfahren ist besser, schonender und kosteneffizienter, was natürlich auch die Margen der jeweiligen Unternehmen um vielfaches verbessert. Irgendwann wird Enwave den Punkt erreichen, wo auch ohne die Maschinenverkäufe der operative Betrieb finanziert werden kann. Was darüber liegen bleibt ihr "Shareholder Value" !!

Die Anwendungsbereiche sind sehr vielfältig:

Nahrungsmittel
Arznei
Genussmittel (Marihuana, Tabak)
Vielleicht später auch die Trocknung von speziellen Baustoffen denkbar, die ein besonderes Maß an Trocknung bedürfen. Natürlich nicht Gips oder dergleichen...

Die Bandbreite ist immens. Ich kann ja nicht behaupten, dass die Kundenbasis schlecht ist. Enwave hat schon etliche Lizenzverträge abgeschlossen und diese scheint sich von Monat zu Monat zu vergrössern. Wie ich schon sagte: Enwave ist ein Investment in die Zukunft.

So ein Geschäftsmodell mit Lizenzen ist ein Selbstläufer. Die Kunden haben ein Interesse daran ihren Umsatz zu steigern mit verbesserten Lebensmittelkriterien. Enwave verdient mit ohne sich ein Finger zu krümmen... Das Unternehmen überzeugt mich durch und durch...  

5824 Postings, 2741 Tage lamaronur bis

 
  
    #4425
15.10.17 07:06
zum ath ist noch ein weiter weg  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
175 | 176 | 177 | 177  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben