Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 284 4621
Talk 141 1964
Börse 106 1855
Hot-Stocks 37 802
Rohstoffe 38 531

EnWave mit Durchbruch - erster Produktverkauf

Seite 1 von 121
neuester Beitrag: 01.09.15 19:40
eröffnet am: 03.03.09 09:53 von: Ölmaus Anzahl Beiträge: 3005
neuester Beitrag: 01.09.15 19:40 von: Pson Leser gesamt: 266395
davon Heute: 356
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
119 | 120 | 121 | 121  Weiter  

1575 Postings, 4464 Tage ÖlmausEnWave mit Durchbruch - erster Produktverkauf

 
  
    #1
10
03.03.09 09:53
kennt die wer?

Durchbruch
EnWave startet Kommerzialisierung von nutraREV(TM)

Am gestrigen Montag verkündete EnWave den erstmaligen Verkauf einer Nahrungsmittel-Dehydratisierungs-Anlage. Der Konzern generiert nun erstmals kommerzielle Einnahmen - ein Meilenstein in der Geschichte des Konzerns.

Die in Vancouver beheimatete EnWave Corporation (WKN A0JMA0, TSXV: ENW) läutet mit dem nun unterzeichneten Vertrag über den Verkauf der ersten nutraREV-Anlage eine neue Ära ein. Käufer der Anlage ist die CAL-SAN Enterprises Ltd. in Richmond, einer der größten Heidelbeerproduzenten in British Columbia, Kanada.

In einem kontinuierlichen Prozess wurde die von EnWave entwickelte Anlage in den letzten Monaten im kommerziellen Maßstab auf Herz und Nieren getestet. CAL-SAN prüfte vor Ort die Anlage im Hinblick auf die Produktion von bis zu 800 kg getrockneter Heidelbeeren pro Tag. Der jetzige Verkauf unterstreicht die Qualität der Anlage und bedeutet für EnWave den Durchbruch in der kommerziellen Vermarktung!

Nun kann EnWave, wie bereits angekündigt, eine Marketingkampagne starten, um eine Anzahl großer nordamerikanischer Beeren- und Gemüseverarbeitungsunternehmen anzusprechen. Die Kanadier wollen weitere Anlagen verkaufen und hieraus neben den Verkaufserlösen auch Nutzungsgebühren erhalten.

Die Bedingungen des jetzt abgeschlossenen Vertrags mit CAL-SAN beinhalten einen Nutzungsvertrag. Dieser gewährt EnWave Lizenzeinnahmen in Höhe von bis zu 10 % aus Cal-San?s Verkaufserlösen mit getrockneten Produkten, die mit der nutraREV-Anlage produziert wurden. Der Vertrag beinhaltet auch Vereinbarungen über exklusive Provisionseinnahmen für CAL-SAN auf dem nordamerikanischen Heidelbeermarkt.

In der Zukunft rechnet EnWave aus dem Verkauf solcher Anlagen mit Erlösen in Höhe von 800.000 bis 1.000.000 USD je Anlage zzgl. etwaiger Lizenzeinnahmen. Ein riesiges Marktpotential für die Kanadier! Der Konzern ist ein Spinn-Off der University of British Columbia. Die teure und arbeitsintensive Methode der Gefriertrocknung soll dabei zunehmend durch das preiswertere Verfahren der so genannten ?Dehydratisierung? ersetzt werden, der Haltbarmachung durch Wasserentzug.

Einsatzmöglichkeiten in der Industrie gibt es zur Genüge, wie z. B. in der Herstellung getrockneter Früchte für das Müsli. Aber auch die Trocknung von Tomaten, Kartoffeln, Zwiebeln oder Kräutern stehen zur Debatte. Das gesamte Marktvolumen wird auf rund 1,2 Mrd. USD veranschlagt. Das von EnWave konzipierte nutraREV-Verfahren soll im Gegensatz zum bisherigen Industriestandard in der Lebensmitteltrocknung, der Gefriertrocknung, weniger Kosten verursachen, sowie die Qualität der Produkte erhöhen.

Dabei soll nutraREV laut EnWave nur ein Drittel der Energie, die zur Gefriertrocknung benötigt wird, bei einem Sechstel der Kosten erfordern. Die Trocknung erfolge eher in Minuten oder Stunden als in Tagen, so das Management weiter.

Darüber hinaus testet EnWave zusammen mit dem Partner Aridis Pharmaceuticals die Trocknung von Arzneimitteln anhand von EnWaves bioREV-Verfahren. So wurde z. B. die Haltbarkeit des Rotavirus-Impfstoff getestet. Und nicht zuletzt bietet das powderREV-Verfahren für Lebensmittelkulturen & empfindliche biochemische Stoffe ausgezeichnete Absatzchancen.

Chancenorientierte Anleger mit einem längerfristigen Anlagehorizont sollten das Unternehmen im Auge behalten, insbesondere nach der jüngsten Meldung, die wahrlich einen Durchbruch für EnWave bedeutet!

Werner Rehmet - GOLDINVEST.de - http://www.goldinvest.de  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
119 | 120 | 121 | 121  Weiter  
2979 Postings ausgeblendet.

5430 Postings, 1957 Tage lamaronews

 
  
    #2981
28.08.15 18:23
bonduell..macht irgendwas mit mush frozen  

5430 Postings, 1957 Tage lamaronews

 
  
    #2982
28.08.15 18:29

n peppers and onions, foods that until now didn't freeze well.

Bonduelle Canada CEO Daniel Vielfaure says his company "has the leap on everyone" when it comes to the production of dehydrofrozen vegetables, a process which reduces the water content in vegetables before freezing them.

"Water expands and destroys the molecular structure of vegetables and the vegetables become mushy," he said in an interview with CBC's Windsor Morning.

Vielfaure said dehydrofrozen vegetables keep their natural fresh structure when thawed.

Bonduelle has been running tests over the last three years at a plant in Quebec. Commercial tests are now scheduled for the next 18 months or so. Products could go to market within two years, Vielfaure said.

Bonduelle Research Inc. received a $2.5-million investment from Agriculture and Agri-Food Canada earlier this year to continue researching dehydrofrozen vegetables.

The company is working with EnWave Corporation, a Vancouver-based industrial technology company developing commercial applications for its proprietary Radiant Energy Vacuum dehydration technology.

EnWave claims the removal of moisture prior to freezing also enhances the flavor, colour and nutrient concentration of vegetables.

"It could be big, especially if we could export to the U.S. market," Vielfaure said of the technology.

Vielfaure said the market for frozen vegetables includes the industrial market and restaurants, especially pizzerias.

He said right now, the quality of ''water-heavy' frozen vegetables when served "is not to what the consumers are expecting to have."

Bonduelle has 58 plants worldwide, including three facilities in Ontario and four in Quebec.

Vielfaure said the new technology, if it works, will be installed in plants near where the crops are grown.

"Obviously, the Ontario peninsula would be a good region," he said.

Vielfaure said the Tecumseh, Ont., plant could house the new technology and the warehouse space, processing lines could be expanded.

Read Full Article>>>


            

§
                    §
|  
Update Profile/Email Address | Rapid removal with SafeUnsubscribe™ | About our service provider.

EnWave Corporation | Suite 2000-1066 West Hastings | Vancouver | BC | V6E 3X2 | Canada

 

5430 Postings, 1957 Tage lamarohali halo

 
  
    #2983
28.08.15 18:32
ich wiederhole mich wieder..fast jeden Tag gute Nachrichten..hier ist doch was am stinken  

428 Postings, 918 Tage PsonMensch Lamaro!

 
  
    #2984
28.08.15 20:07

Mush heisst nichts anderes als...Mus, Brei, Pampe...im Bezug auf gefrorenem Gemüse, nach dem Auftauen.
Und genau dies wird/soll durch das neue Herstellungsverfahren verhindert werden.

Mit "steigenden Umsätzen" meinte ich die an der Börse...und genau dies wird es den Kursdrückern ( das es die gibt ist meine Meinung) schwerer machen den Kurs niedrig zu halten!!

Meinetwegen dürfen sie aber noch einige Zeit, lange funktionierts eh nicht mehr...mit dem Drücken.

Die Beiden letzen Absätze sind nur meine Meinung/Einschätzung!!!

Schönes WE

Pson  

83 Postings, 3641 Tage JogibärWo bleiben endlich...

 
  
    #2985
29.08.15 17:34
...die vorläufigen Jahresabschlußzahlen, es wird Zeit dass zu den üppigen Newsmeldungen endlich mal was
handfestes an Zahlen kommt. Der Breakeven müßte doch mit den Verkaufszahlen und Lizenzgeldern alleine
von Nutra Dried erreicht werden?! Das wäre schon mal ein erster großer Schritt.
Ich hoffe sie kommen nächste Woche raus!!!
Gruß Jogibär  

428 Postings, 918 Tage PsonEs gibt keine

 
  
    #2986
29.08.15 19:06
vorläufigen Jahreszahlen...bis Ende August kommen die Q3 Zahlen ( April, Mai, Juni ). Aber da wird Starbucks ( seit Anfang Juli), Milne, Bonduelle, Hormel....noch nicht dabei sein.

Allerdings sollte erkennbar sein ob und wie sich LLP ohne Starbucks entwickelt hat.... Und vor allem wie?! Immerhin sind da ständig neue Verkaufsstellen dazugekommen

Pson  

5 Postings, 663 Tage Galapagosfink1Q-Zahlen

 
  
    #2987
29.08.15 20:46

Pson hat recht Q-Zahlen Montag kommen - allerdings verspreche ich mir nicht viel davon
- hohe Kosten bei LLP, weil für Starbucks produziert wurde, keine wesentliche Steigerung der Einnahmen mein Tipp: Kosten > 800 kCAD , Einnahmen ca. 500 k CAD
- Kaum royalties
- Binder das Quartal wieder negativ
- enwave selber besser als die letzten Quartale, Kosten gleich hoch aber höhere Einnahmen durch Maschinenverkäufe
Alles nur meine Vetmutungen, Montag Abend wissen wir mehr...
 

428 Postings, 918 Tage PsonZahlen und Gedanken

 
  
    #2988
30.08.15 09:06

Mit den LLP Kosten und Einnahmen könntest du ganz gut liegen. Aber da darf bei den Einnahmen noch nichts von Starbucks dabei sein.

In dieser Nachricht ( von August ) steht wie viel da an Neuem dazugekommen ist. Da könnten durchaus beide Zahlen deutlich höher ausfallen. Man weiß halt nicht in wie weit die alle schon beliefert wurden, ob erst Bestellungen eingegangen sind, wie die Zahlungsmodalitäten sind, wird aufgrund von Erwartungen auf ?Teufel komm raus? produziert, wie entwickeln sich die Bestellungen der ?Bestandskunden??.etc.
Hoffentlich gibt es bald mal wieder eine Zahl der aktuellen Verkaufsstellen. Im Januar sind es 1700 gewesen + 3400 Starbucks ( aus Wikipedia: Im Jahr 2014 gab es weltweit 21.366 Starbucks-Coffeeshops) + X aus der Meldung
http://www.ariva.de/news/...kette-Folgeauftraege-erhalten-hat-5455936
Bin gespannt ob und wann für LLP eine 2. Maschine nötig wird. Dies wäre ein eindeutiges Zeichen für den Erfolg?.ich bleibe dabei: eine Maschine voll ausgelastet = Rechtfertigung des aktuellen Kurses
Pro Maschine: 3 mio Pfund Produkt jährlich = 450g (so viel wiegt dort ein Pfund etwa) : 56,6g (so viel wiegen 2oz a28,3g ) = 8 Packungen x 3 mio = 24mio Päckchen pro Maschine
Hat von euch auch  jemand eine Einschätzung wie viel von angenommenen  2$ Großhandelspreis pro Packung an LLP ?hängen* bleibt?!

Auch diese (kaum beachtete) Nachricht im August zeigt auf welches Potential in der Sache LLP tatsächlich steckt. Da geht es nicht nur um den Mooncheese???
http://www.ariva.de/news/...vertrag-mit-Spire-Enterprises-Inc-5459819

Mir ist auch durchaus klar das sich der Mooncheese noch bewähren muss?..allerdings läuft die Sache auch schon ein Jahr im ?Wirkbetrieb? recht rund wie ich finde ;-)

Pson
 

1492 Postings, 1251 Tage PitschDie Einführung des Produktes

 
  
    #2989
30.08.15 09:48
Mooncheese in den Markt via Starbucks kann man schon als Erfolg bezeichnen. Die Nachbestellungen schon einige Wochen nach Start zeigt immerhin grosses Interesse am Produkt, was m.M.n. auch verdeutlicht, dass der Geschmack zumindest dort wo das Zeug vertrieben wird getroffen wurde.

Ich denke, was bei Starbucks läuft kann auch gut in anderen Handelskanälen vertrieben werden. Bei der Vermarktung ist grundsätzlich darauf zu achten in welchen Ländern welche Essgewohnheiten herrschen. Es gibt da sicher irgendwelche Studien über sowas, da muss man nicht von Anfang an beginnen. Ich glaube generell, dass Mooncheese in den USA am besten verkauft werden kann.  

309 Postings, 1393 Tage GalapagosfinkZahlen

 
  
    #2990
30.08.15 21:59
Ich weiß nicht wieviel bei LLP hängen bleibt, allerdings ist Käse in den USA relativ teuer und da enwave nur Käse weiter veredelt vermute ich nicht, dass aktuell mehr als 20-30% bei LLP hängen bleibt, wenn mooncheese sich etabliert hat kann es sicher auch vorher festgelegte Käsemenge regelmäßig und dann auch zu günstigeren Konditionen einkaufen, so dass die Marge dann steigen wird, dafür ist das Abkommen mit Spire elementar wichtig, da sie regelmäßige Abnahmen garantieren, so kann enwave viel besser einkaufen, dass ist für mich neben den zusätzlichen Produkten DER VORTEIL bei dem Abkommen mit Spire, ab natürlich will sich Spire verdienen, so dass der Verkauskurs sicher sinkt.. Letztlich wird es sich aber wohl für enwave rechnen...  

428 Postings, 918 Tage PsonDas ist auch in etwa mein Ansatz

 
  
    #2991
30.08.15 23:12
wenn es rund läuft gehe ich von 30% aus, zuzüglich 5% royalities.
Macht für ENW 15% plus 2,5% royalities von Lucid anteilig.
35cent/Packung....

Pson  

428 Postings, 918 Tage PsonNoch eine kleine Anmerkung zu Spire

 
  
    #2992
31.08.15 11:21


.....schön das es eine garantierte Abnahmeverpflichtung gibt. Das hätte es beim Vorgänger-John so wohl nicht gegeben;-)
Aber falls der "Garantiefall" eintritt ist dies gleichbedeutend mit dem Scheitern der Produkte am Markt....von den Garantiezahlungen wir ENW wohl nicht leben können.

.......das ganze LLP Zeugs nimmt immer grösser Dimensionen an.
Eigentlich wurde bei der Gründung LLP's ja Lucid als der grosse Vermarkter und Erfinder neuer Produkte gesehen.

Dann wurden zwei Vertriebler engagiert. Jetzt setzt man dem Ganzen noch Spire für komplett USA obendrauf...klar, die verdienen alle mit! ....bei guter Arbeit dürfen und sollen die das auch!

.....vielleicht ist der Mooncheese nur die Spitze des LLP Eisberges?!

.....und LLP die Selbige von ENW

Pson

 

309 Postings, 1393 Tage GalapagosfinkGarantie

 
  
    #2993
31.08.15 13:27
Du hast natürlich recht Garatiefall wäre gleichbeutend mit nicht Vermarktung, mir ging es eher um die Regelmäßigkeit, Kette A bestellt 10 t im Jan, Kette b 15 t im März, was ist mit Feb?, wenn ich Käse regelmäßig bestelle trügen enwave das Risiko, so kann enwave auch im Feb produzieren und muss nicht auf den nächsten Auftrag warten, der vielleicht im März oder aber auch später kommt, und geht dabei kein Risiko ein, außerdem erspart es sich einen eigenen Vertieb aufzubauen...  

5430 Postings, 1957 Tage lamaromacht ihr euch

 
  
    #2994
31.08.15 17:17
nicht alle was vor?  Schaut Euch den Kurs an..der spricht Bände  

1492 Postings, 1251 Tage PitschDer nächste Meilenstein

 
  
    #2995
1
31.08.15 17:50
ist hier gewiss keine Abnahme von Mooncheese Käsesnacks oder Maschinenbestellungen, sondern schlicht einfach das Erreichen des Breakeven... Darauf wartet die Anlegerschaft...

Alle anderen News verpuffen sofort wieder... gibt aber "echten Investoren" und interessierten die Möglichkeit, sofern Liquidität vorhanden, zu moderaten Kursen nachzulegen...

Kenne andere Tech und F&E Unternehmen, die haben noch gar nix in Richtung Produktion, geschweige Umsatz erreicht. Der Kurs ist momentan wie eingefroren, kann sich aber schnell ändern... nicht heute, nicht morgen... Geduld ist weiterhin gefragt ! Aber die Abschlüsse lassen sich sehen...

Eins nach dem Anderen...  

5430 Postings, 1957 Tage lamarodein wort

 
  
    #2996
31.08.15 18:24
in gottes ohren...  

5430 Postings, 1957 Tage lamaroselbst wenn

 
  
    #2997
31.08.15 19:27
nestle dazukäme ..würde der kurs gen süden gehen....sorry ich bin von der aktie sehr entäuscht  

1492 Postings, 1251 Tage PitschSelbst wenn ein Multi Konzern

 
  
    #2998
2
31.08.15 20:09
wie Nestlé dazu käme.... Kurs gen Süden... ?? Verstehe ich nicht.... Deine Enttäuschung sieht man deinen Kommentaren an. Du hast auch sicher deine Gründe dafür...

Es ist nur so, bei F&E Unternehmen weiss man eigentlich nie im Voraus, ob wirklich etwas draus wird, und wenn - wie lange dauert es bis mal Kohle raus schaut beim ganzen Geld investieren usw. Bei Enwave ist und war das Risiko überschaubar, denn das Rad wurde dort nicht neu erfunden, nur etwas anders...

Ich würde nie in Medi Forschung investieren, wenn es solche Unternehmen an der Börse gäbe, weil dort einfach sehr undurchschaubar ist, ob jemals etwas gefunden wird. Risiko daher immens gross.

Enwave ist mit der Entwicklungsstufe durch und arbeitet nun daran, die Technik zu vermarkten, auch über Eigenprodukte um den Kunden zu demonstrieren, wie die Sache läuft. Mooncheese...

Niemand kann erwarten, dass sich gleich die grössten internationalen Unternehmen auf unsere Technik stürzen und Maschinenbestellungen tätigen. Das braucht einfach seine Zeit. Ich glaube einfach, dass manche Investoren hier eine falsche Vorstellung von solchen Unternehmen haben.

Selbst im Bergbau kann die Entwicklung eines Projektes bis zu 8 Jahre dauern, bis mal eine Unze irgendwas gefördert und verkauft wird. Unterdessen wurden mit Sicherheit dutzende Kapitalerhöhungen durchgeführt... was natürlich keinen Aktionären freut. Hier hält sich dies wohl in Grenzen, so meine ich...

Die Leistung hier bei Enwave wird meines Erachtens zu wenig honoriert, was nicht fair ist bei der jetzigen Entwicklung. Wer hätte gedacht, dass Microsoft mal so ein riesen Konzern wird... ??? Wohl niemand !! Angefangen mit so lächerlichen Lochkarten PC's oder so und nun... ? Aber das war auch eine lange Geschichte. Und bestimmt gab es auch zu deren Zeiten Investoren, welche die Geduld verloren haben usw.

Enwave steht doch erst am Anfang, wenn man viel Kohle in kurzer Zeit machen will... ja. Dann ist man hier sicher an der falschen Adresse...

Meine Meinung, nix anderes...  

309 Postings, 1393 Tage GalapagosfinkQ-Zahlen sind da

 
  
    #2999
1
31.08.15 22:16
Die Quartalszahlen sind da, und wie erwartet sehen sie nicht sonderlich gut aus.
5.787 k CAD nett loss, größter Quartalsverlust überhaupt, Haupttreiber Binder mit 4.226 kCAD, aber auch LLP mit 507 329 CAD nett loss echt noch schlecht
Lichtblick: 705 077 CAD Revenues bei LLP, mit leider auch sehr hohen Kosten  

428 Postings, 918 Tage PsonWenn ich es recht verstehe ist der

 
  
    #3000
1
31.08.15 22:37
Verlust bei LLP um 60 kcad gesunken obwohl sie wahrscheinlich wegen Starbucks in Vorkasse gehen mussten?!

Pson  

309 Postings, 1393 Tage GalapagosfinkLLP

 
  
    #3001
31.08.15 23:16
Einnahmen durch Starbucks wahrscheinlich noch nicht enthalten, da der Verkauf erst im Juli begann, vermutlich aber daher die sehr hohen Kosten von ca. 1.200 kCAD, aber wir werden es im Dezember sehen wieviel Einnahmen es durch Starbucks gab, dann müßte die Millionengrenze fallen

Aber noch so ein mieses Quartal und enwave braucht eine Kapitalerhöhung...
Wenn Binder nicht auf die Beine kommt sieht es nicht so toll aus...  

428 Postings, 918 Tage PsonLLP

 
  
    #3002
1
01.09.15 10:46
Die Entwicklung bei LLP sehe ich weiterhin positiv. Das Kosten/Einnahmen Verhältnis hat sich von Q2 auf Q3 von 862.000/292.000 ( 2,95/1 ) auf 1.210.000/705.000 1,72/1 ) doch recht deutlich verbessert.
Wenn man zugrunde legt ( nicht bekannt aber wahrscheinlich ) das Starbucks im Q3 nur Ausgaben und noch keine Einnahmen verursacht hat wird die Sache noch positiver.

Binder allerdings ist heftig?..

Danke fürs Erläutern

Pson
 

5430 Postings, 1957 Tage lamaronews

 
  
    #3003
1
01.09.15 15:17
EnWave Corporation (TSX-V:ENW | FSE:E4U) (“EnWave”, or the "Company") today announced the appointment of Mr. Daniel  Henriques as the Company’s new Chief Financial Officer (“CFO”), replacing Mr. Salvador Miranda, who will be leaving EnWave to pursue other interests following a transitionary period working as a consultant for the Company.  Mr. Henriques will begin his role as CFO effective September 2, 2015.  

83 Postings, 3641 Tage JogibärHallo alle Q/3 verzweifler...

 
  
    #3004
2
01.09.15 16:51
...sicher ist Binder der größte Investitionsposten gefolgt von LLP! Aber wenn man sich das Unternehmerische
Investitionsvolumen anschaut, und weiterdenkt, kommt man automatisch zu dem Schluß...Binder hat große Ausgaben(Personal,Material,Logistik usw.), LLP hat große Ausgaben( Personal,Material,Logistik,Steuern,Werbeaufwand,Energie,Produktio­nshallen u. sonst.Räumlichkeiten,usw.)........
....muß in Vorleistung gehen.......bevor irgendein Cent verdient ist!!! Aber das kennt jeder selbständige bevor etwas reinkommt muß vorher viiel raus! Ich finde die Quartalszahlen absolut überzeugend,denn wenn das MM mit
den Dollars nicht im Casino war sondern sinnvoll ausgegeben wurden freue, ich mich schon jetzt auf die folgenden Quartale!!!  Ich bin immer noch sehr überzeugt von den bisherigen Erfolgen, und bin schon gespannt auf die nächsten News! Gruß Jogibär  

428 Postings, 918 Tage PsonNix Verzweifler

 
  
    #3005
01.09.15 19:40
LLP läuft prächtig....nur Binder ist halt nicht zu verstehen.
Dieser Pfeiler in Europa wird meiner Meinung nach noch eine grosse Rolle spielen können.....

Entspannt

Pson  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
119 | 120 | 121 | 121  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben