Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 368 2217
Börse 192 1096
Talk 106 703
Hot-Stocks 70 418
DAX 38 221

EnWave mit Durchbruch - erster Produktverkauf

Seite 1 von 111
neuester Beitrag: 03.03.15 18:51
eröffnet am: 03.03.09 09:53 von: Ölmaus Anzahl Beiträge: 2775
neuester Beitrag: 03.03.15 18:51 von: Marlies Bind. Leser gesamt: 233343
davon Heute: 105
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
109 | 110 | 111 | 111  Weiter  

1575 Postings, 4283 Tage ÖlmausEnWave mit Durchbruch - erster Produktverkauf

 
  
    #1
9
03.03.09 09:53
kennt die wer?

Durchbruch
EnWave startet Kommerzialisierung von nutraREV(TM)

Am gestrigen Montag verkündete EnWave den erstmaligen Verkauf einer Nahrungsmittel-Dehydratisierungs-Anlage. Der Konzern generiert nun erstmals kommerzielle Einnahmen - ein Meilenstein in der Geschichte des Konzerns.

Die in Vancouver beheimatete EnWave Corporation (WKN A0JMA0, TSXV: ENW) läutet mit dem nun unterzeichneten Vertrag über den Verkauf der ersten nutraREV-Anlage eine neue Ära ein. Käufer der Anlage ist die CAL-SAN Enterprises Ltd. in Richmond, einer der größten Heidelbeerproduzenten in British Columbia, Kanada.

In einem kontinuierlichen Prozess wurde die von EnWave entwickelte Anlage in den letzten Monaten im kommerziellen Maßstab auf Herz und Nieren getestet. CAL-SAN prüfte vor Ort die Anlage im Hinblick auf die Produktion von bis zu 800 kg getrockneter Heidelbeeren pro Tag. Der jetzige Verkauf unterstreicht die Qualität der Anlage und bedeutet für EnWave den Durchbruch in der kommerziellen Vermarktung!

Nun kann EnWave, wie bereits angekündigt, eine Marketingkampagne starten, um eine Anzahl großer nordamerikanischer Beeren- und Gemüseverarbeitungsunternehmen anzusprechen. Die Kanadier wollen weitere Anlagen verkaufen und hieraus neben den Verkaufserlösen auch Nutzungsgebühren erhalten.

Die Bedingungen des jetzt abgeschlossenen Vertrags mit CAL-SAN beinhalten einen Nutzungsvertrag. Dieser gewährt EnWave Lizenzeinnahmen in Höhe von bis zu 10 % aus Cal-San?s Verkaufserlösen mit getrockneten Produkten, die mit der nutraREV-Anlage produziert wurden. Der Vertrag beinhaltet auch Vereinbarungen über exklusive Provisionseinnahmen für CAL-SAN auf dem nordamerikanischen Heidelbeermarkt.

In der Zukunft rechnet EnWave aus dem Verkauf solcher Anlagen mit Erlösen in Höhe von 800.000 bis 1.000.000 USD je Anlage zzgl. etwaiger Lizenzeinnahmen. Ein riesiges Marktpotential für die Kanadier! Der Konzern ist ein Spinn-Off der University of British Columbia. Die teure und arbeitsintensive Methode der Gefriertrocknung soll dabei zunehmend durch das preiswertere Verfahren der so genannten ?Dehydratisierung? ersetzt werden, der Haltbarmachung durch Wasserentzug.

Einsatzmöglichkeiten in der Industrie gibt es zur Genüge, wie z. B. in der Herstellung getrockneter Früchte für das Müsli. Aber auch die Trocknung von Tomaten, Kartoffeln, Zwiebeln oder Kräutern stehen zur Debatte. Das gesamte Marktvolumen wird auf rund 1,2 Mrd. USD veranschlagt. Das von EnWave konzipierte nutraREV-Verfahren soll im Gegensatz zum bisherigen Industriestandard in der Lebensmitteltrocknung, der Gefriertrocknung, weniger Kosten verursachen, sowie die Qualität der Produkte erhöhen.

Dabei soll nutraREV laut EnWave nur ein Drittel der Energie, die zur Gefriertrocknung benötigt wird, bei einem Sechstel der Kosten erfordern. Die Trocknung erfolge eher in Minuten oder Stunden als in Tagen, so das Management weiter.

Darüber hinaus testet EnWave zusammen mit dem Partner Aridis Pharmaceuticals die Trocknung von Arzneimitteln anhand von EnWaves bioREV-Verfahren. So wurde z. B. die Haltbarkeit des Rotavirus-Impfstoff getestet. Und nicht zuletzt bietet das powderREV-Verfahren für Lebensmittelkulturen & empfindliche biochemische Stoffe ausgezeichnete Absatzchancen.

Chancenorientierte Anleger mit einem längerfristigen Anlagehorizont sollten das Unternehmen im Auge behalten, insbesondere nach der jüngsten Meldung, die wahrlich einen Durchbruch für EnWave bedeutet!

Werner Rehmet - GOLDINVEST.de - http://www.goldinvest.de  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
109 | 110 | 111 | 111  Weiter  
2749 Postings ausgeblendet.

1274 Postings, 1070 Tage PitschHatte ganz vergessen,

 
  
    #2751
1
07.02.15 12:23
dass mit Costco schon ein grosser Retailer am Start ist :-)

Vergiss Aldi :-)  

5196 Postings, 1776 Tage lamarohier ist viel Phantasie drin

 
  
    #2752
2
07.02.15 12:26
gut so...im kurs sollte nun auch mal etwas geschenen....zumindest das ath erreicht werden  

1274 Postings, 1070 Tage PitschEnwave's

 
  
    #2753
2
07.02.15 12:37
Erfolge machen sich schon bemerkbar. Es gibt immer wieder positive Neuentwicklungen in Bezug auf Kundenbasis. Der Markt scheint nur sehr langsam darauf zu reagieren.

Ein nachhaltig steigender Kurs ist mir sowieso lieber...  

284 Postings, 1212 Tage GalapagosfinkKaffee

 
  
    #2754
1
07.02.15 21:25
Instant bzw. Löslicher Kaffee wird vorgebrüht und dann gefriergetrocknet, das ist ein Riesen Markt, gegen Heißluft Trocknung kommt enwave nicht an, aber die Gefriertrocknung bei löslichem Kaffee, allerdings ist es wohl extrem schwer, vor zwei Jahren war JM sehr kritisch hierbei  
Ich bin gespannt ob von den großen drei Kaffe, Tee und Tabak irgendwann enwave ein Produkt im Sortiment hat. Ich glaube zumindest fest daran, allerdings muss enwave die Probleme mit der REV Technik erst mal lösen  

284 Postings, 1212 Tage GalapagosfinkInteresse

 
  
    #2755
2
07.02.15 21:30
Anscheinend kommt langsam wieder Interesse an enwave auf,
- Relativ hohes Handelsvolumen in Kanada
- enwave kratzt an der 200 Tageslinie
- aktuell nur 10% von der oberen Begrenzung des Abwärtskanals entfernt
- Zahl der Schreiber und Beiträge im Forum steigt
 

813 Postings, 727 Tage Marlies BinderJA

 
  
    #2756
07.02.15 23:06

Enwave wird noch in den nächsten Jahren viele Tests machen und auch müssen-da die Anwendungsgebiete riesen Anwendungsmöglichkeiten  ermöglichen.
Das ist ein spannendes Invest für mich schon seid 2009.
Ich finde es gut das lamaro nicht geschmissen hat.laugthing

 

380 Postings, 737 Tage PsonFragen zur Bilanzierung, Fink vielleicht?

 
  
    #2757
1
08.02.15 15:31

Mein Verständnis

Es ist doch so das in Q4/2014 NutraDried gesamt 98.368$ eingenommen hat?

Da NutraDried zu 51% ENW(USA) und die 100%ig ENW gehören erscheint dies komplett unter ?service bzw ENW USA? in der Bilanz von ENW?

Die royalities für NutraDried erscheinen komplett (nicht extra gelistet) unter ?royalities? in der ENW Bilanz (wegen 51% Mehrheit)?

Dies bedeutet das anschließend aus den 98.368$ Einnahmen der 49%ige Anteil an Lucid bezahlt wird und die Hälfte (51%) der royalities eigentlich nur ?Spielgeld? sind und von ENW nach ENW fließen?

Ist dies in etwa so richtig?


@Pitsch: Für Costco gibts sogar eine Extrawurst

Auszüge news vom 30.Oktober 2014:

?NutraDried LLP (?NutraDried?), will be initially sold in 28 Costco Wholesale Corporation (?Costco?) stores? ( wohl noch kaum Einfluss auf Q1/2015 )
?Creations will market the dried cheese snack products under the ?Muncheese?? brand in the selected Costco locations.?

Auszug news vom 03.Februar.2015:

?NutraDried and Costco are now refining the packaging and package design for the product? ( Modifizierung vor dem Rollout?! )

Danke!

Pson  

284 Postings, 1212 Tage GalapagosfinkLLP

 
  
    #2758
09.02.15 22:52
@Pson: ich kann Dir leider die Fragen nicht beantworten, nur dass Sales of Service aus den USA LLP zuzuordnen ist und der Wert wohl auf über 400 kCAD angestiegen ist gegenüber 98 kCAD gegenüber den Quartal davor, ob davon überhaupt was in Richtung enwave fließt bzw. Lucid fließt glaube ich nicht da LLP ja Verluste macht, die Einnahmen werden im Unternehmen bleiben, wieviel zukünftig bei Gewinn LLP verlassen kann ich nicht sagen, vielleicht bleibt auch ein Großteil dort und LLP wird dadurch mehr wert und wirkt sich dadurch in der Billanz aus...
Warum die Jälfte Spielgeld sein Sol habe ich nicht verstanden, LLP führt von allen verkauften Produkten 5-10% royaltoes an enwave ab! würden sie es nicht tun! wäre der Gewinn bei LLP größer und Lucid würde hiervon 49% zu stehen, entweder über Gewinnentnahmen oder durch höheren Wert der Firma... Deshalb ist es natürlich nur eine " interne" Verrechnung, die aber sinnvoll für enwave  

380 Postings, 737 Tage PsonDanke! So dachte ich es mir

 
  
    #2759
09.02.15 23:44
Mit Spielgeld meinte ich die "interne" Verrechnung.

Ja, wie es aussieht vervierfachte Einnahmen aus LLP was mich allerdings nicht überrascht.
Jetzt muß ich meine royalities Schätzung von Anfang des Jahres noch dementsprechend modifizieren, war nur auf 75% Zuwachs berechnet. Würde mich interessieren wie die Bedingungen bzgl der 5-10% sind?!

Danke

Pson
 

813 Postings, 727 Tage Marlies BinderPson

 
  
    #2760
10.02.15 19:06

Die Bedingungen  oder Prozentsätze sind fast wie ein Staatsgeheimnis-normal.

Aber dafür hat EW  Ms. Mary  C.Ritchie denke ich.

Habt ihr im Amiland gesehen ? schön zu sehen ++++++laugthing


 

284 Postings, 1212 Tage GalapagosfinkTest

 
  
    #2761
1
10.02.15 22:21
Das war heute der Test der Widerstandslinie im abwärtsgerichteten Trendkanals, war auszugehen das es beim ersten Mal ohne neue News nicht überwinden wird
Schön, dass die 200 Tage Linie gehalten hat, befinden sich die beiden Linien annähernd auf gleichen Niveau, werden sie.  

813 Postings, 727 Tage Marlies BinderDie fünfte Auszeichnung für Enwave

 
  
    #2762
11.02.15 17:47
Testen Sie einen neuen Browser mit automatischer Übersetzungsfunktion.Chrome herunterladenSchließen
Übersetzer
Pressemeldungen
    Medienberichterstattung
    Video

Rundschreiben

Ressourcen

Unternehmensübersicht (PDF 385 KB)

Unternehmenspräsentation (PDF 1.4 MB)

    2015
    2014
    2013
    archivieren
        2012
        2011
        2010
        2009
        2008
        2007
        2006
        2005
        2004
    Abonnieren Sie den RSS-Feed EnWave

EnWave TSX Venture 50® zum fünften Mal Benannt
PDF herunterladen

11. Februar 2015

EnWave Corporation (TSX-V: ENW | FSE: E4U) ("EnWave" oder die "Gesellschaft") wurde heute zum einen TSX Venture 50®-Unternehmen 2015 von der TMX Group zum fünften Mal. EnWave wurde zuvor in 2010, 2011, 2012 und 2013. Die TSX Venture 50®-Rangliste der Top 10 Unternehmen in 5 großen Industriebereichen erfasst; Aufzeigen neuer Unternehmen, die starken Ergebnisse in den wichtigsten Maßnahmen der Marktleistung gezeigt haben. Die 2015 TSX Venture 50®-Unternehmen wurden auf Basis von vier gleich gewichteten Kriterien, die Kurssteigerung, Handelsvolumen, Marktkapitalisierung Wachstum und Analysten-Coverage Wachstum sind ausgewählt. Die Ergebnisse wurden aus Daten zwischen dem 1. Januar 2014 bis 31. Dezember 2014 versammelten sich ab.

Über TSX Venture Exchange

Die TSX Venture Exchange umfasst mehr als 2000 Unternehmen in einer vielfältigen Mischung aus Industriezweigen, einschließlich Bergbau, Energie, Industrie, Life Science, Technologie, saubere Technologien und Finanzdienstleistungen. Mehr Informationen über die TSX Venture 50®-Liste ist unter folgendem Link verfügbar: http://www.tmx.com/venture50  

380 Postings, 737 Tage PsonCharttechnik aufgrund aktueller Daten

 
  
    #2763
13.02.15 13:00
Seit etlichen Monaten beobachte ich auf Basis des OBV ( OnBalanceVolume ) einige Werte (ohne jegliches Investitionsinteresse) um zu sehen ob man damit kurzfristig etwas erkennen kann.
?.ist gar nicht mal so schlecht und man kann in der Tat unter Umständen sehr zeitnah (ein Tag) Dinge erkennen.

Das vereinfachte Prinzip ist das beide Kurven ( Kurs und OBV ) einander folgen sollten um den jeweils aktuellen Trend zu bestätigen. Auch downs im jeweils aktuellen up Trend (und umgekehr) sollten vom OBV mitgegangen werden  Sollten diese auseinander laufen ist innerhalb des aktuellen Kurs-Trends etwas ?faul?.

Bei trendlosem Kursverlauf deutet ein fallender OBV eher auf grundsätzlichen Kapital Abfluss und steigend eher auf Zufluss?..

Bspl ENW: Ab Mitte Juli und Oktober jeweils deutlicher Kursanstieg, der OBV ist jedoch nicht im gleichen Maß mitgegangen?..die Folgen sind bekannt. Aktuell wird der Kurs vom OBV 1:1 mitgegangen??mal sehen wie das aktuell passt?!  
http://web.tmxmoney.com/...ng.php?qm_page=88338&qm_symbol=ENW:TSV
http://www.tradesignalonline.com/Lexicon/...d=On+Balance+Volume+(OBV)

Wens interessiert

Pson
 

380 Postings, 737 Tage PsonMitte Juni war gemeint!

 
  
    #2764
13.02.15 13:24

Sorry

Pson  

380 Postings, 737 Tage PsonBei chart settings

 
  
    #2765
13.02.15 18:34
Den gewünschten Betrachtungseitraum wählen und bei lower indicator "on balance volume" auswählen.

Pson  

284 Postings, 1212 Tage GalapagosfinkAktualisierung der Unternehmenspräsentation

 
  
    #2766
2
18.02.15 21:46

700 Postings, 1175 Tage antares0650Basher - Verhalten und Gegenmassnahmen

 
  
    #2767
1
24.02.15 22:54
Einführung: ?Basher? kommt vom Englischen Verb ?to bash? und das heißt soviel wie verprügeln, schlecht machen oder scharf kritisieren. Basher sind wohl der größte Feind eines Aktieninvestors, weil sie ihnen mit unfairen Mitteln den Gewinn abspenstig machen wollen. Unterschätze niemals den Einfluss eines Bashers auf ein Aktiendepot. Die Profis sind gut in dem was sie tun - was sie tun ist, Profit aus Deinem Verlust zu ziehen! In diesem Handbuch sind die wichtigsten Regeln dieser Leute zusammen getragen. Behalte sie Dir in Erinnerung, damit Du im Fall des Falles vorbereitet bist! Bitte schicke dieses File an alle Leute weiter, damit sich auch diese vor den Basher-Angriffen schützen können!

Die Regeln der Basher!

1. Sei anonym!

2. Benutze 10% Fakten und 90% Einbildung. Die Fakten helfen, Deinen Einbildungen Glaubwürdigkeit zu verschaffen.

3. Konzentriere deine Bashing-Aktivitäten immer auf eine Aktie, die gerade der große Hype ist. Bringe alles über diese Aktie in Erfahrung: lese den gesamten Thread nach, erkundige Dich in anderen Foren, über Börsenbriefe, Experten etc. Baue Vertrauen, Beziehungen und Unterstützungen auf, bevor Du Deine Bashing-Methoden einsetzt.

4. Sei humorvoll und antworte allen, die Dir antworten.

5. Benutze viele verschiedene Nicknames, ID´s und Aliasnamen. Benutze zwei oder mehr Aliasnamen um eine einfache Diskussion zu simulieren ? das ganze am besten mit zwei verschiedenen Internetanschlüssen, weil die IP-Adressen in den Foren mitgelogt werden!

6. Verwende ausschließlich große Foren wo viele Menschen zusammen kommen à dort hat man naturgemäß die größten Erfolgschancen!

7. Starte nicht gleich mit härtester Kritik, baue sie langsam auf.

8. Erkenne Deine Gegner (Fürsprecher) und den Board-?Guru?. Benutze sie zu Deinem Vorteil. Lass Dich nicht ?führen? - führe SIE!

9. Bashe nur wenn die Stimmung nachlässt. Lass den Zweifel den Rest des Weges machen ?

10. Erwecke den Anschein, als wenn Du allen Argumenten gegenüber offen wärst.

11. Sei ausdrucksvoll in Deinen Statements. Menschen folgen immer dem Starken.

12. Schreibe Headlines in GROSSBUCHSTABEN mit schwierigen Statements.

13. Mache weiter wenn Deine Position Zustimmung findet, nicht Deine Persönlichkeit.

14. Mach Dir nichts daraus als ?Basher? tituliert zu werden, die ?Newbies? kennen die Vorgeschichte nicht.

15. Wenn Du erkannt wirst, dann initiiere eine kurze Auseinandersetzung, bevor Du Dich zurückziehst. Komm zurück in ein paar Stunden, außer Dein Gegner hat ein schwaches Urteilsvermögen.

16. Dein Ziel muss es sein, den Schwung des Anstiegs zu begrenzen, nicht zu versuchen, die Aktie sofort zum Kurssturz zu bekommen. Töte die Träume vom Gewinn, nicht die Gesellschaft oder die Aktie .

17. Sehr wirkungsvoll: Poste auch in anderen Foren und nimm diese Beiträge als Querverweise! Lege Dir einen Blog an oder gleich eine eigene Homepage an und fülle diese mit Info-Material über diese Aktie, das schaut immer sehr vertrauenswürdig aus.

18. Benutze Fragen um kritisches Denken zu erzeugen, Statements um Fakten zu bestätigen.

19. Nenne keine Namen und sei nicht respektlos ? keine Beschimpfungen!

20. Ermutige die Leute, bei der Gesellschaft anzurufen! 99% werden dies zwar nicht machen, aber sie werden dadurch Deine Worte für die reine Wahrheit halten. Wenn sie doch anrufen, kannst Du immer noch etwas finden, was sie falsch verstanden haben müssen.

21. Entmutige die Leute, die Aussagen der Gesellschaft für irgendetwas zu gebrauchen. Ermutige Sie, bei der Gesellschaft anzurufen, sie werden es aus Faulheit nicht tun.

22. Wenn die Vergangenheit oder Pressemitteilungen der Gesellschaft negativ waren, poche stetig darauf. Erstelle eine Liste mit diesen Daten, bevor du anfängst.

23. Falls die Aktie steigt, schieb es auf einen Hype, auf die PR-Abteilung, kurzfristige Überreaktion, den Markt usw. Schieb es auf alles, nur nicht auf die Aktie selber.

24. Wenn andere Poster Deine Ansichten übernehmen, bau darauf auf und teile ihre Meinung.

25. Zitiere immer das geringe Volumen, auch wenn es nicht gering sein sollte.

26. 3 oder 4 User können einen Thread bestimmen und die Fürsprecher vertreiben. Baue Dir ein kleines Netzwerk auf mit Gleichgesinnten, dann könnt ihr einen viel größeren Breitenkreis bearbeiten.

27. Verführe die Fürsprecher in persönliche Debatten, damit sie Dich fokussieren und nicht die Aktie oder die Fakten. Leite ihre Aufmerksamkeit von den Fakten weg. Zeige ihnen Fakten aus einer ?anderen Sicht?.

28. Preise andere Aktien an, in welche die Investoren einsteigen sollten anstelle der, die Du bashst. Verliebe Dich nicht in das was Du tust. Es ist ein Spiel und Du spielst es nach Deinen Regeln.

10 wichtige Lektionen!

Lektion 1: Denk dran: Basher bashen nie eine schlechte Aktie . Schau mal ruhig nach in den Boards wo Aktien ohne Potential sind: die haben nie Basher! Basher gehen nur auf Aktien die aufwärts gehen bzw. ein exzellentes Aufwärtspotential haben und wo viel gepostet wird.

Lektion 2: Basher bringen immer und immer wieder die gleichen alten Neuigkeiten, die Du schon so oft gehört hast. Neue Startup-Unternehmen haben immer ein paar schlechte Neuigkeiten dabei. Der Basher wird dies immer und immer wieder posten. Ein dummer Basher wird sogar versuchen, die alten Neuigkeiten ?aufzufrischen? um Dich zu verwirren.

Lektion 3: Basher posten mehrmals am Tag. Dann versuchen sie, Dich zu vertreiben. Sie kommentieren alles, jedes Posting und können auf alles antworten. Sie wissen alles! Es gibt keine positive Nachricht, die nicht ?gebasht? wird. Sie versuchen das Board zu kontrollieren. Wahre Fürsprecher können das Ziel der Basher sein oder diese tauchen bei den Newbies auf, als die Person mit den ganzen Informationen.

Lektion 4: Basher lügen Dir ins Gesicht. Glaube nie einem Basher. Die Wahrheit von Startup-Unternehmen ist, dass viele Fehler gemacht wurden und Verluste passieren können. Der Basher wird versuchen, dass Du glaubst, dass alle Startup-Unternehmen Profite machen, die Zahlen immer pünktlich bringen und alle Aspekte des Geschäfts positiv laufen. Das ist nicht war. Der Basher lügt Dich an! Startup-Unternehmen können jahrelang Miese schreiben, wenig Geld verdienen und ein schlechtes Umfeld haben, das liegt in der Natur der Sache.

Lektion 5: Die Basher wissen, dass Du deren Statements nicht überprüfen kannst, darum machen sie ja diese Statements.

Lektion 6: Die Basher spielen mit Deinem Mangel an Wissen. Daher können Sie lügen ohne dass Du den Unterschied bemerkst ? außer natürlich Du hast Deine Informationen über die Gesellschaft eingeholt und kennst die Wahrheit und die Fakten.

Lektion 7: Die Basher spielen mit Deinem Mangel an Geduld. Du hast die Aktie schon eine Weile im Depot. Du weißt, dass sie sich irgendwann großartig entwickeln wird. Aber der Basher kann Dich unruhig machen, weil er weiß, dass Du irgendwann ungeduldig wirst auf Deinen Gewinn zu warten. Dann ist der Basher am wirkungsvollsten. Du bist ungeduldig. Du hast vergessen, dass Du die Aktie von Anfang an 1 Jahr lang behalten wolltest. Die Basher werden lästig, also verhökerst Du sie an einem schlechten Tag. Einige andere werfen sie auch weg. Dann wirst Du ärgerlich über Deinen Verlust und lässt das natürlich auch jedermann wissen. Damit wirst Du genauso zum Basher. Der Basher hat gewonnen und einen neuen (unfreiwilligen) Partner gewonnen.

Lektion 8: Die Aufgabe des Bashers ist einfach: bring den Preis runter! Das ist alles. Wahrheit ist nicht wichtig, Lügen sind die Regel. Sie posten rund um die Uhr im Board und machen aus jeder Mücke einen Elefanten. Sie wollen die Newbies kriegen, die das Board besuchen. Sie wollen die Fürsprecher raus haben. Sie werden alles versuchen um die Fürsprecher zu vertreiben. Sie wollen die Aktie mit allen (darunter auch illegalen) Mitteln runter prügeln, um entweder für einen sehr guten Preis selber einzusteigen oder andererseits sind sie schon bei einem hohen Kurs short gegangen und versuchen jetzt günstig einzukaufen.

Lektion 9: Eine oft verwendete Methode ist es bei umsatzschwachen Zeiten (z.B. vor Feiertagen oder Freitagabend kurz vor Börsenschluss) zuzuschlagen und mit einem geringen Volumen den Kurs selbstständig nach unten zu drücken, in der Hoffnung eine Welle von Stop-Limits auszulösen. In Börsenbriefen werden manchmal Stop-Limits vorgegeben à die Basher
versuchen mit allen Mitteln auf diese Marken zu kommen, weil sie genau wissen, dass in diesem Bereich viele Stop-Limits angelegt sind. Gerne wird auch der Kurs in Übersee, wo oft ein viel geringeres Volumen als bei uns herrscht, manipuliert mit dem Hinweis, dass gerade dort der Kurs gemacht wird!

Lektion 10: Bashers werden versuchen Zweifel zu schüren und Dich auf Nachforschungsabschnitte lenken, von denen sie wissen, dass sie Zweifel bei Dir und anderen Aktienbesitzern hervorrufen werden. Ein typischer Trick eines erfolgreichen Bashers ist, nachzufragen ob da nicht an einer bestimmten Stelle rund um die Aktie möglicherweise ein Problem sein könnte, da man nicht die ganzen Fakten dieser bestimmten Stelle kennen würde. Der Basher fordert
dann irgendeinen in dem Board auf, die Antwort auf die Frage zu finden. Der Basher kennt allerdings schon die Antwort und weiß auch schon, dass und was da gefunden wird. Die Kraft an dieser Taktik steckt darin, die Kontrolle über die Aktionen der Aktienhalter zu bekommen. Der Basher wird Dich, den Aktienbesitzer, seine Arbeit finden lassen und wenn Du zurückkommst mit einem tatsächlich fragwürdigen Umstand, dann wird er dadurch großes Ansehen gewinnen. Was soll man machen? Gibt es irgendwelche Lösungsvorschläge? Es ist überaus wichtig Antworten zu finden. Man kann zum Beispiel die Gesellschaft anrufen, mit der Investor Relations-Abteilung oder mit dem Geschäftsführer sprechen, bis man eine befriedigende Antwort erhalten hat. Das Problem ist, dass Du dem Basher bei seiner Arbeit sogar geholfen hast und nunmehr auf seiner Stufe stehst. Du musst also versuchen, Deine
eigenen Untersuchungen durchzuführen und Fragen immer mit Antworten zu verbinden in die Du Informationen steckst, damit bei allen Neuinvestoren der Wert Deiner Antworten wächst. Aber lasse Dich nie auf eine Konversation mit einem Basher ein, das Hauptthema betreffend! Da wirst Du unweigerlich verlieren! Versuche nie eine persönliche Auseinandersetzung

 

813 Postings, 727 Tage Marlies Binderantares 650

 
  
    #2768
25.02.15 09:28

danke für deine Basher Info-die  ist hochinterssant hoffentlich lesen viele die Infolaugthing

 

380 Postings, 737 Tage PsonHeute ist 2-jähriges Jubiläum

 
  
    #2769
27.02.15 20:54

380 Postings, 737 Tage PsonZahlen Q1

 
  
    #2770
03.03.15 07:42
ENWAVE USA ( NutraDried ) 460k
Royalities nur 114k....meine Meinung dazu: nur aus dem Käse, das würde vom Verhältnis Einnahmen/royalities gut passen.

Der Rest wird erst im Bericht Q2 erscheinen...Meinungen dazu erbeten?!

Pson  

284 Postings, 1212 Tage GalapagosfinkQ1

 
  
    #2771
03.03.15 07:58
Ich habe den Abschluss noch nicht ganz verstanden und muss mal mit älteren vergleichen - als roalties also Lizenzeinnahmen sind sogar nur 6 k CAD ausgewiesen... Der Res sind dann wohl Service fees...
Die Einnahmen aus royalties sind echt eine Katastrophe und maßlos enttäuschend da helfen auch die 460 wenig, bin gespannt wie heute darauf reagiert wird  

380 Postings, 737 Tage PsonLocker bleiben

 
  
    #2772
03.03.15 11:17
in der Tat nur gut 6k royalities. Bereits von 460k wären 5% 23k.....ich gehe davon aus das die royalities einfach noch nicht verrechnet wurden.

zu 460k helfen wenig:.....von Q3/2014 auf Q4/2014 Faktor 2,65 von Q4/2014 auf Q1/2015 Faktor 4,6.......usw??????!!!!!!

Bereits im ersten Quartal weit über 50% des letzten Gesamtjahres.....das hilft schon ein wenig ;-)

Pson  

212 Postings, 2542 Tage p.huettlQuelle für Q1 Bericht

 
  
    #2773
03.03.15 11:38
Habt ihr mal einen Link?

Auf der Enwave-Site finde ich die Zahlen nicht!

Danke im voraus.  

380 Postings, 737 Tage PsonGuckst du

 
  
    #2774
03.03.15 12:28
Enwave Seite > news Media > News Releases > "SEDAR" (ganz unten) > den Reiter ?Search Database? > etwas tiefer ?Search for Public Company? > unter Company ?ENWAVE? eingeben und die Zeit auswählen > auf ?search? klicken > in den Ergebnissen das Gewünschte ( interim financial in diesem Fall ) anklicken und die Bedingungen mit der Zahl/Buchstabenkombi accepten???

In SEDAR (System for Electronic Document Analysis and Retrieval) steht grundsätzlich ALLES drin......

Wenn du den Bericht kapiert hast dann berichte ;-)

Pson  

813 Postings, 727 Tage Marlies BinderSpiegel NR. 6 vom 31.1.2015

 
  
    #2775
03.03.15 18:51

da mache ich mir überhaupt keine Sorgen,denn in Amerika kehren seid 2011 immer mehr Menschen  Mc Donalds den Rücken zu und wollen gesünderes,bezahlbares Essen auch für zwischendurch haben.
Da wird doch wohl auch EW  von profetieren.
Ich hatte auch keine  besonders guten Zahlen in diesem und nächsten Quartal erwartet-aber es geht aufwärts und das ist in kleineren Schritten.laugthing

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
109 | 110 | 111 | 111  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben