Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 38 38
Börse 20 20
Talk 13 13
DAX 6 6
Hot-Stocks 5 5

Compugroup die SAP im E-Health Bereich

Seite 1 von 99
neuester Beitrag: 04.04.18 23:54
eröffnet am: 13.07.09 11:01 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 2459
neuester Beitrag: 04.04.18 23:54 von: manchaVerd. Leser gesamt: 312382
davon Heute: 11
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 | 99  Weiter  

11336 Postings, 4626 Tage ScansoftCompugroup die SAP im E-Health Bereich

 
  
    #1
20
13.07.09 11:01
Ich habe mal den etwas plakativen Titel gewählt, in Anbetracht der Potentiale des Unternehmens ist er aber durchaus berechtigt. Trotz des schon erheblichen Kursanstiegs besteht hier noch ein erhebliches Kutspotential. Ich habe mal ein paar Gründe hierfür kurz zusammengefasst:

1. Marktführer im Bereich AIS (Betriebssysteme für Arztpraxen) in Europa. Marktanteil in Deutschland 50 %

2. Starke Preismacht: Erhöhung der Wartungskosten um 25 % hat nur zu einer Kündigung von 100 Verträgen im Vergleich zu über 40.000 geführt.

3. Markeintritt in den stark wachsenden US - Markt

4. Historische EBITDA Marge von 30 % (in etwa die Größenordnung von SAP), aktuell liegt die Marge aufgrund temporärer regulatorischer Effekte und Aquisitionen bei 20 %. In zwei Jahren dürfte aber wieder das historische Niveau erreicht sein.

5. Bewertung liegt aktuell bei einem KUV von 1. Amerikanische Wettbewerber (Allscripts, Quality Systems) sowie SAP werden bei vergleichbaren operativen Margen mit einem KUV von über 3 bewertet.

6. Geschäftsmodell ist vollkommen rezessionsunabhängig. Daher hat die Aktie auch einen defensiven Charakter

7. Das hohe KGV ist erheblich durch planmäßige Abschreibungen verzehrt. Das demnach hier maßgebliche EV/Ebitda multiple für 2010 liegt bei 5,6. Auch hier werden Wettbewerber mit Multiples von 10 - 15 bewertet.

8. Laufendes ARP (ggw. 5,6 % bereits erworben) zu Buchwerten ist wertschaffend. Hoher Free-Cashflow erlaubt anorganisches Wachstum ohne Verwässerung des Aktienkapitals  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 | 99  Weiter  
2433 Postings ausgeblendet.

27029 Postings, 6500 Tage RobinZahlen

 
  
    #2435
24.01.18 15:51
kamen nicht gut an  

1841 Postings, 931 Tage Xenon_XDie 50 werden auf jeden .... gerissen

 
  
    #2436
24.01.18 16:41

959 Postings, 6663 Tage VmaxWetten dass nicht

 
  
    #2437
25.01.18 07:10
die Reaktion ist jetzt schon völlig übertrieben, die Grundentwicklung ist solide und gut da steigen jetzt halt ein paar enttäuschte Träumer aus die mit noch mehr gerechnet hatten.  

959 Postings, 6663 Tage VmaxDas ein solches Riesenprojekt wie die GKarte

 
  
    #2438
1
25.01.18 07:15
nicht reibungslos gestemmt werden kann sollte jedem klar sein der solche Dinge kennt. Langfristig wird dann alles mehr als gut da für die Konkurrenten hohe Markteintrittsbarrieren bestehen.    

4891 Postings, 2404 Tage Der_HeldWas sind denn das für Eintrittsbarrieren?

 
  
    #2439
25.01.18 07:48
Warum sollte zum Beispiel eine Agfa, an denen CompuGroup ja Interesse hatte, da nicht "mitspielen" dürfen?  

3025 Postings, 1148 Tage manchaVerde@Held

 
  
    #2440
1
25.01.18 09:26
als Brancheninsider, der sowohl die CGM wie auch Agfa seit vielen Jahre kennt, kann ich dir sagen Agfa hat 0,0% Chancen im Markt der egK mitzuspielen....und überdies auch gar Ambitionen! Ich könnte dir dazu jetzt eine lange Erklärung liefern aber ich mache es kurz: Glaub mir einfach es ist so. Aktuell gibt es im Markt für die egk/TI nur 2 Player - CGM und Dt. Telekom.

Das Interesse am Kauf von Agfa war m.E.mehr ein PR-Gag. Klar, würde das Krankenhaus-Business gut zu CGM passen. Aber eigentlich war jedem klar, dass CGM Agfa nie wirklich kaufen wollte, da min. 50% des Agfa-Business nichts mit dem CGM Business zu tun haben. Natürlich hätte man das abspalten und weiterverkaufen können....aber das sagt sich immer so leicht. Im Alltag sieht das aber anders aus und hätte w'lich zu viele Ressourcen gebunden und das Kerngeschäft von CGM gelähmt.  

959 Postings, 6663 Tage Vmax@mancha Volle Zustimmung

 
  
    #2441
1
25.01.18 09:32
und die 50 werden nicht unterschritten, leider hat der Kollege die Wette nicht gewagt :)  

3025 Postings, 1148 Tage manchaVerdeVmax....ich wäre

 
  
    #2442
1
25.01.18 10:42
vorsichtig mit den Wetten.

Bei der Einführung der egK wird es mehr als nur ein paar Probleme geben.....ich befürchte, dass es eher so ausgehen könnte wie mit dem Berliner Flughafen oder zumindest der Hamburger Elbphilharmonie. Da wird es mehr als nur ein paar Verzögerungen geben.

Vom Grundprinzip mag die TI für CGM optimal passen ....es gibt im deutschen Gesundheitswesen zumindest keine Firma, die dafür besser aufgestellt wäre. Aber es ist ein Mammutprojekt und CGM ist keine Projektfirma! Die Firma kommt vom klassischen Produktverkauf - Standardsoftwarepaket für Arztpraxen: Schnell Installieren, ein bisschen Schulung, fertig.

Die TI funktioniert aber ganz anders. Da werden noch Probleme auf CGM zukommen, die aktuell nicht abschätzbar sind. Daher kann der Kurs ggf. noch weiter runtergehen.....und die Umsatzprognose für 2018 steht auf wackeligen Beinen.  
   

959 Postings, 6663 Tage Vmaxna ja die Elbphilharmonie ist ja auch noch

 
  
    #2443
25.01.18 14:02
ein Erolg geworden man braucht halt etwas Geduld und CG halte ich mit Verlaub doch für etwas fähiger als die Berliner Flughafenpolitiker  

3025 Postings, 1148 Tage manchaVerdeJa, die Elbphilharmonie

 
  
    #2444
25.01.18 15:20
ist jetzt ein Erfolg.....aber da war man auch geduldig weil es staatlich gefördert war.

Aber wenn die Börse eins nicht hat - dann Geduld! Werden avisierte Ziele nicht erreicht und  verzögern sich Dinge strafen Anleger gnadenlos ab! Zumal das gesamte gematik Projekt schon jetzt min. 2-3 Jahre hinter dem ursprünglichen Zeitplan hinterher läuft. Bei weiteren Verzögerungen - und die werden kommen, darauf wette ich gerne einen vierstelligen Betrag - wird sich das bei Umsatz und im Aktienkurs von CGM niederschlagen.

Ok, der Berliner Flughafen mag ein Extrembsp. sein. Natürlich hat CGM ein paar fähige Köpfe im Management (ich kenne ja einige davon persönlich)......aber nochmals: Die TI ist ein Megaprojekt, wo unzählige Akteure unter einen Hut gebracht werden müssen. Keiner hat bis dato etwas vergleichbares gemacht. Das CGM Geschäftsmodell seit jeher ist: Eine Standardsoftware, deren Plattform größtenteils in den 90igern entwickelt wurde, an eine Arztpraxis zu verkaufen. Das kann jeder Azubi im 2.Lehrjahr installieren. Die Software-Schulungen dazu führen meist ehemalige Arzthelferinnen durch.  

Das ist schon was vollkommen anderes als dieses TI Projekt.    

4891 Postings, 2404 Tage Der_Held...

 
  
    #2445
1
25.01.18 15:30
@mancha: Danke für den Input!

@Vmax: Nix als heiße Luft! = "uninteressant"  

959 Postings, 6663 Tage Vmax@mancha richtig aber gerade diese Komplexität

 
  
    #2446
26.01.18 08:21
macht den Marktvorsprung aus wenn es denn gelungen ist, Geduld wird sich hier auszahlen  

23 Postings, 6509 Tage cyrus1@manchaVerde

 
  
    #2447
26.01.18 09:38
jetzt würde mich nur noch interessieren, ob du investiert bist. ;-)  

23 Postings, 6509 Tage cyrus1Commerzbank 60 Euro - 'Buy'

 
  
    #2448
26.01.18 09:41
Commerzbank senkt Ziel für Compugroup Medical auf 60 Euro - 'Buy'

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Commerzbank (Commerzbank Aktie) hat das Kursziel für Compugroup nach einem am Vortag bekanntgegebenen Ausblick auf 2018 von 62 auf 60 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Jahresziele des Software-Anbieters für die Gesundheitsbranche hätten ihre und die Markterwartungen deutlich verfehlt, schrieb Analystin Victoria Kruchevska in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Sie sehe aber dennoch keine Kehrtwende mit Blick auf ihre Anlageempfehlung, sondern bei deshalb fallenden Kursen vielmehr eine Kaufgelegenheit

Die 50 waren bisher ein starker Widerstand und müssten demnach eine gute Unterstützung sein  

23 Postings, 6509 Tage cyrus1HSBC 60 Euro - 'Buy'

 
  
    #2449
26.01.18 10:54
HSBC senkt Ziel für Compugroup Medical auf 60 Euro - 'Buy'
Freitag, 26.01.2018 09:02 von dpa-AFX
 
LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Compugroup nach einem Ausblick auf 2018 von 61 auf 60 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Prognose des Softwareanbieters für Ärzte für den operativen Gewinn (Ebitda) liege um 7 Prozent unter seiner Annahme, schrieb Analyst Richard Latz in einer am Freitag vorliegenden Studie. Deutsche Ärzte schienen bei der Einführung einer Telematik-Infrastruktur noch etwas zögerlich zu sein./bek/zb Datum der Analyse: 26.01.2018 Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-

Die 60 Euro scheinen magisch zu sein
 

23 Postings, 6509 Tage cyrus1Warburg 58 Euro - 'Buy'

 
  
    #2450
26.01.18 13:35

Warburg hebt Ziel für Compugroup Medical auf 58 Euro - 'Buy'  
Freitag, 26.01.2018 12:13  von dpa-AFX

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Compugroup von 56 auf 58 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Ausblick des auf Arztpraxen spezialisierten Software-Anbieters auf 2018 bestätige seine Annahmen, schrieb Analyst Andreas Wolf in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Digitalisierung der deutschen Gesundheitsbranche verlaufe planmäßig. Vor diesem Hintergrund biete sich bei der Aktie nach dem jüngsten Kursrückgang eine Einstiegsgelegenheit

Dritte positive Analystenmeinung nach dem Prognosedisaster und nun reagiert der Kurs und dreht knapp über der Unterstützung
 

3025 Postings, 1148 Tage manchaVerde@cyrus

 
  
    #2451
28.01.18 21:51
Ich war.....vor ein paar Jahren. Irgendwann mal mit 1.000 Stück bei 13-14 eingestiegen u. bei 25 ? raus. Also, gut Kasse gemacht ....aber natürlich schade wenn man sieht wo die Aktie heute steht. Aber hinterher ist man bekanntlich immer schlauer.

Heute verfolge ich das mehr aus beruflichem Interesse, da ich in der Branche arbeite.  

59 Postings, 109 Tage StefVierTermine

 
  
    #2452
14.02.18 10:18
Moin,
was sind denn die nächsten Termine für CGM ?
 

3025 Postings, 1148 Tage manchaVerdeGuckst du hier:

 
  
    #2453
14.02.18 15:08
https://www.cgm.com/corp/ueber_uns_1/...ender_1/finanzkalender.de.jsp

Ich überlege bei 40 ? wieder einzusteigen. Was denkt ihr?

Ich denke/schätze, dass CGM insgesamt super aufgestellt ist....gibt keinen Wettbewerber, der etwas vergleichbares hat. Aber es wird im Rahmen der TI noch einige empfindliche Rückschläge für CGM geben. Ganz einfach weil das Projekt so gigantisch und komplex ist aber CGM keinerlei Erfahrung darin hat, weil sie vom klassischen Produktverkauf kommen.

Daher dürfte es kurz-bis mittelfristig mit der Aktie noch etwas weiter runtergehen, aber mittel-bis langfristig sehe ich Potential für Kurssteigerungen.      

59 Postings, 109 Tage StefVierDanke

 
  
    #2454
15.02.18 09:48

982 Postings, 4807 Tage manhamsehe sehr wohl wieder Potential. zu neuen

 
  
    #2455
16.02.18 13:06
Höchstständen.
Die Veränderungen im Gesundheitsmarkt und der bisherige Marktanteil machen es sehr wahrscheinlich, dass Compugroup neue Kunden gewinnt, bzw. bishrerige mit Zusatzprodukten beliefert.
Da die gelieferten Produkte vom Grundsatz vorhanden sind, sind die Margen beim Neugeschäft sehr gut, so dass einiges in der Kasse bleibt.
Ausserdem zahlen die Kunden monatlich für Wartungsverträge, der Aufwand hierfür ist vergleichsweise gering.
Der Vergleichals SAP im Gesundheitswesen, ist nicht von der Hand zu weisen.  

3025 Postings, 1148 Tage manchaVerdeWeitere

 
  
    #2456
1
27.02.18 16:28
Verzögerungen bei der Einführung der TI?

Die letzten Nachrichten lassen dies vermuten. Der Anschluß der Praxen an die TI mit den gematik Konnektoren verläuft scheinbar sehr langsam. So schreibt die Ärztezeitung vom 21.02. über die KV Niedersachsen (KVN): "In der Tat scheint der Anschluss der 14.000 Praxen (Anm.: Gemeint sind Arztpraxen in Niedersachsen), der seit Ende 2017 möglich ist, schleppend zu laufen. Die KVN weiß bisher nur von 19 Praxen im Land mit TI-Anschluss, und zwar deshalb, weil diese einen Abschlag für die TI-Komponenten in Hannover beantragt haben."

19 von 14.000 ist natürlich extrem wenig. Ob es in anderen Regionen besser läuft ist nicht bekannt. Ferner hört man im Markt, dass die CGM bald nicht mehr alleiniger Anbieter eines gematik-Konnektors sein soll. Firmen wie die DGN schnüren eigene Pakete, die sich insbesondere an Praxen richten, die kein CGM Programm einsetzen wie z.B. Medatixx, Frey o.a. Zum Sommer soll ein österreichischer Anbieter (Name nicht bekannt) mit einem Konnektor auf den Markt kommen.

Wie schon vor 2 Wochen geschrieben erwarte ich daher kurz- bis mittelfristig eher fallende Kurse, ggf. sogar eine Gewinnwarnung. Werde ab 40 ? überlegen wieder einzusteigen.  

244 Postings, 4189 Tage drmiraculixsehe das alles kritisch

 
  
    #2457
09.03.18 18:16
Der Preis den CGM für die IT-Anbindung verlangt ist zu hoch. Andere Arztsoftwareanbieter warten noch. Die Preise für die Konnektoren werden dementsprechend noch runtergehen. Und CGM muss dann auch seine Preise anpassen. Ich erwarte keine Kurssteigerungen. Mir ist deshalb aktuell ein Einstieg zu unsicher. Beobachte lieber die Entwicklung von der Seitenlinie. Was ja nicht ist kann ja noch werden.  

959 Postings, 6663 Tage VmaxDer Kurs hat immer Recht

 
  
    #2458
04.04.18 07:21
dramatischer Rückgang um 40 % in einem Jahr ist schon bitter...  

3025 Postings, 1148 Tage manchaVerdeIch hatte im

 
  
    #2459
04.04.18 23:54
Februar geschrieben, dass ich überlege bei 40 wieder einzusteigen. Die sind fast erreicht.

Mittlerweile sehe ich aber eher die 35 kommen. Wie vor geraumer Zeit von mir prophezeit wird sich der Aufbau der TI weit schwieriger und langsamer gestalten als erwartet. Das wird noch viele Rückschläge für CGM geben.

Zumal die Nachrichten aus dem Markt eher noch schlechter sind als befürchtet. Würde daher mal die Q. 1 Zahlen im Mai abwarten. Tippe auf ein schwaches Q.1 und mittelfristig auf eine Gewinn- und Umsatzkorrektur nach unten.

Daher warte ich aktuell noch mit einem erneuten Einstieg.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 | 99  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: diplom-oekonom, Libuda