Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 218 1288
Talk 56 572
Börse 115 529
Hot-Stocks 47 187
DAX 14 61

Einschätzung 29.10. (am Morgen)

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 29.10.99 09:46
eröffnet am: 29.10.99 09:46 von: Sailorman Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 29.10.99 09:46 von: Sailorman Leser gesamt: 1810
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

168 Postings, 6815 Tage SailormanEinschätzung 29.10. (am Morgen)

 
  
    #1
29.10.99 09:46
29. Oktober 1999 8:05 Uhr MEZ

Große Bewertungsunterschiede bei Techologiewerten dürften zu Übernahmen führen

Mit dem CAC 40 auf neuem historischen Höchstniveau dürften auch die US-amerikanischen und britischen Indizes nicht mehr lange auf sich warten lassen, denn Mitte August 1999 hatten alle drei Länder zur gleichen Zeit Rekordhöhen erreicht. Da kann man mal sehen, was die richtigen Maßnahmen zur Verringerung der Arbeitslosigkeit bewirken können. Und Frankreich hat mit ihren 20 Mio Arabern aus den ehemaligen Kolonien auch ein Problem, wie die BRD mit der Eingliederung Ostdeutschlands; ganz zu schweigen von der Integration der vielen Pakistani und Indern aus dem britischen Commonwealth im Vereinigten Königreich.

Die Jahresendrallye in den USA hat sich gestern in bestätigender Manier fortgesetzt. Nur gibt es dort noch große Diskrepanzen. Besonders der Technologie-Sektor ist uneinheitlich und zeigt innere Schwächen. Das dürfte daran liegen, daß es so viele Technologie-Fonds gibt, deren Fund-Manager mit diesen drastischen Bewertungsunterschieden und Kursverlusten auf vielen namhaften Aktiengesellschaften wie HEWLETT PACKARD, XEROX, TEXAS INSTRUMENTS und COMPAQ nicht fertig werden. Im Hinblick auf das Jahrtausendproblem dürften diese teilweise unerfahrenen Manager Angst haben, diese Positionen noch am Jahresende in ihren Fonds zu haben. Dann dürften diese Manager auch um ihre eigene Position bangen müssen..

Auf der anderen Seite gibt es viele starke Technologie-Unternehmen, die ihre augenblickliche Kassa Position und Cash-Flow benutzen könnten, um diese zur Zeit sehr niedrig bewerteten namhaften Aktiengesellschaften zu übernehmen. Damit könnten auf beiden Seiten auch eine mögliche Verlangsamung der Aufträge vor dem neuen Jahrtausend verschleiert werden. Verschleierung einiger Probleme ist ja häufig der Grund zur Fusion besonders bei Banken. Es gibt auch solche Technologie-Unternehmen, die ? wie INTEL ? kein Nachlassen aufgrund des Y2K-Problems und des Erdbebens in Taiwan erwarten und mit einer größeren Nachfrage nach Chips als erwartet konfrontiert sind.

Vor dem halblangen Wochenende (All Saints Day Montag) in der christlichen Welt dürften viele Markteilnehmer heute ihre Gewinne mitnehmen. Auch eb Trade wird seinen Kontoinhabern und Abonnenten heute mit vielen eb Follow-ups Gewinnmitnahmen vorschlagen, um nächste Woche in die gestern entdeckten Rennern umzuwechseln, die das höchste Momentum in der Jahresendrallye haben dürften. Auch Sie können unser eb Daily kostenlos für 30 Tage abonnieren, um nächsteWoche von den neuen Kaufempfehlungen zu profitieren.

Am kommenden Montag, dem Allerheilien, erscheint kein eb Euro-Scoop dafür aber ein ausführlicher eb US-Scoop. Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen Ihr eb Trade Team.


Unter
www.ebtrade.com
http://www.ebtrade.com/ebt/cf/scoop.cfm?typ=1

Gruß

Sailorman  

   Antwort einfügen - nach oben