Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 215 1953
Börse 116 926
Talk 63 736
Hot-Stocks 36 291
DAX 16 140

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 2545
neuester Beitrag: 07.12.16 15:07
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 63614
neuester Beitrag: 07.12.16 15:07 von: Lucky79 Leser gesamt: 5047776
davon Heute: 1960
bewertet mit 95 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2543 | 2544 | 2545 | 2545  Weiter  

20752 Postings, 4763 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
95
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2543 | 2544 | 2545 | 2545  Weiter  
63588 Postings ausgeblendet.

356 Postings, 808 Tage ibriFazit nach hdte Kommentare:

 
  
    #63590
1
06.12.16 22:16
Diese Partei werden viele nie wieder wählen, nachdem sie ihre grundsätzliche Ausrichtung von mitte-konservativ nach links grün-links verschoben hat ohne den Wähler vorher zu fragen ob er diesen Kurs mitträgt.

Was die da in Essen sich von Merkel erzählen lassen, spielt keine Rolle mehr. Merkels Bekundungen sind wertlos, das hat sie bewiesen. Mit dieser Kanidatin fällt die CDU auf Grund, denn die Glaubwürdigkeit  ist mit Merkel nicht wieder herzustellen.
So einfach, so hart, so historisch.
Das was hier dem Machterhalt der CDU dienen soll hat ihr, für sie, das Genick gebrochen!
Die Partei ist für den Wähler unberechenbar geworden.  

2681 Postings, 574 Tage Vanille65Kleines Beispiel,

 
  
    #63591
2
06.12.16 22:18
einer aus dem Osten reist nach Zypern, dort lernt er eine Armenerin kennen. Nach der
Zypernkrise kam er zurück mit seiner Frau und 8 Kindern. Bis heute hat niemand aus dieser Familie gearbeitet. Die Kinder haben ihre Lehre geschmissen, aber haben mittlerweile selbst wieder reichlich Kinder. Alkohol natürlich auch mit an Bord.

Wie soll ich dieses Verhalten meinen Kindern erklären ?




 

2681 Postings, 574 Tage Vanille65jeden Tag habe ich diese Erlebnisse Live,

 
  
    #63592
2
06.12.16 22:22
das unterscheidet uns wahrscheinlich.  

2681 Postings, 574 Tage Vanille65ich sehe quasi jeden Tag, wofür mein

 
  
    #63593
3
06.12.16 22:30
Steuergeld ausgegeben wird. Das kommt der Höchststrafe gleich und ich wünsche das niemanden, da wird man echt aggressiv, sorry.  

356 Postings, 808 Tage ibridie VerdummungsMaschinerie läuft wie ..

 
  
    #63594
1
06.12.16 22:44
Da es aufgrund der wöchentlichen Wahlprognosen so aussieht, dass die "Deutschen" entweder blind, taub sowie masochistisch sind oder die politischen Vorgaben aus Berlin - Energiepolitik, Europolitik, Flüchtlingspolitik - mehrheitlich so unterstützen, dass sie mehrheitlich so wählen, ist Deutschland anscheinend nicht mehr zu helfen.

"Andererseits gibt es im deutschen Diskurs bekanntlich keine politische Position, die etwa das Grundgesetz durch die Scharia ersetzen wollte."
Noch nicht, aber bald!  
Dazu:

Ein Zitat Erdogans von 1998 ist heute aktueller denn je:
"Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen"

ist das Motto in den Parallelgesellschaften in denen die Nation das wichtigste ist !!
Nur unsere die kann  vor die Hunde gehen!!

Der Kurs ist klar, Deutschland wird Geschichte werden und wir werden unser Land zugunsten derer, die erst kürzlich zu uns gekommen sind verlieren. Das nennt man dann Integration.
Gehört das auch zu inhumane und antizivilisatorische Hetze ?

Wessen Schmerzgrenze bald erreicht ist, wird sich wohl nach Asyl umsehen müssen - oder in die innere Emigration flüchten.
 

2681 Postings, 574 Tage Vanille65so wird es sein !

 
  
    #63595
06.12.16 22:52
was der Deutsche nie verstehen wird ist, das man zum Kinder kriegen kein Geld benötigt, im Gegenteil, es wird einem geschenkt!

 

23201 Postings, 3105 Tage Fillorkillamtl endergebnis: bellens vorsprung knapp 8 %

 
  
    #63596
1
06.12.16 23:55
Das ist ein Wort. Die Vorwahlumfragen der Systemmedien hatten Hofer stets mit wenigen Prozent vorne gesehen. Offenbar eine Bärenfalle.

...53,8 Prozent für Alexander Van der Bellen: Zwei Tage nach der Wahl steht das offizielle Endergebnis in Österreich fest. Damit siegte der 72-Jährige letztlich mit komfortablen Abstand zum FPÖ-Mann Hofer, der auf 46,2 Prozent der Stimmen kam...

https://www.tagesschau.de/ausland/oesterreich-endergebnis-101.html
-----------
wg karma

23201 Postings, 3105 Tage FillorkillWas ist bitte an dem Vorwurf antizivilisatorisch ?

 
  
    #63597
1
07.12.16 00:15
Gut dass du fragst: Antizivilisatorisch ist an der antibürgerlichen Revolte von rechts, die sich in der Tat gegen das reale Deutschland, gegen die realen Deutschen, gegen die reale deutsche Gesellschaft und ihre Leitkultur richtet, die also über beide Ohren deutschfeindlich ist, einen Notstand und eine Bedrohungslage zu erfinden, die das Ausagieren an den Schwächsten legitimieren soll. Dies ist auch das Alleinstellungsmerkmal völkischer Revolten, die stets nur nach unten und nie nach oben zielen - eben deshalb spricht man auch vom Bündnis zwischen Mob und Elite, das in den US einen milliardenschweren Steuerhinterzieher und Wallstreet-Liebling an die Macht gespült hat.  
-----------
wg karma

9874 Postings, 2944 Tage daiphongStasi Geschwätz

 
  
    #63598
07.12.16 02:21

23201 Postings, 3105 Tage FillorkillStasi Geschwätz

 
  
    #63599
2
07.12.16 06:19
Diese Nachricht aus der protofaschistischen Rumpfukraine könnte dich auch freuen:

Fast täglich finden in der Ukraine Lieder-Flash-Mobs in russischer Sprache statt. Ultranationalistische Schlägerbanden sind machtlos gegen diese Graswurzel-Aktionen:

...mit den Flash-Mobs wollen die Teilnehmer ein Zeichen setzen für den Frieden zwischen Russen und Ukrainern, ein Zeichen gegen Krieg und Zwangs-Ukrainisierung. Gegen den Graswurzel-Gesang sind ukrainische Polizei und nationalistische Schlägerbanden, die gerne mal Russland-freundliche Aktionen aufmischen, machtlos.....Die Zwangs-Ukrainisierung läuft auf allen Ebenen Im Zuge eines Gesetzes zur "Dekommunisisierung" werden Tausende von Städten umbenannt, weil ihre Namen an sowjetische Wissenschaftler oder Militärs erinnern (Warum eine Eiche nicht "Peter der Große" heißen darf). Ukrainische Radio-Stationen müssen nach einem neuen Gesetz seit Anfang November jedes vierte Lied in ukrainischer Sprache senden. Die Hälfte der gesamten Sendezeit muss ....

https://www.heise.de/tp/features/...-von-Kiew-und-Odessa-3561255.html


-----------
wg karma

23201 Postings, 3105 Tage Fillorkillukraine ist übrigens ein schönes beispiel

 
  
    #63600
1
07.12.16 06:27
für das Bündnis von völkischem Mob und Oligarchie, das sehr effektiv eine grosse Minderheit der Gesellschaft zu unerwünschten Ausländern erklären konnte
-----------
wg karma

9874 Postings, 2944 Tage daiphongda kotzt der Stasi-Fill natürlich,

 
  
    #63601
07.12.16 08:26
wenn die General-Sukov-Stadt wieder Heidelberg hei0t, Karl-Marx-Stadt wieder München, und ein Viertel der Radio-Lieder wieder iin Deutsch statt Russisch sein müssen

- die "Konterrevolution" hat gesiegt  ;-o).

Herrlich für den protofaschistischen Stasi, wenn dann wenigstens ein paar Moskauer Truppen in Rumpfland noch etwas traditionellen Krieg mit Rakentenwerfern machen, Städte wie Mariupol einkesseln und andere besetzen, um zu zeigen, dass die Zivilisation dieser Welt sozusagen in Moskau zu Hause ist.

Die Story mit den Flash-Mobs glaube ich nicht, ohne sie jetzt näher zu prüfen, da in Ukraine ohnehin ja großteils russisch gesungen wird. Wahrscheinlich sind es Lieder zu Ehren Lenins und Stalins, und wer das nicht so toll findet, ist schon definitionsgemäß Faschist. Für sie anderen andere halt eher der Stasi, der so definiert.


 

236 Postings, 2969 Tage VeskaStasi-Jünger, Antifanten, Nazis,

 
  
    #63602
1
07.12.16 08:48
Faschisten und religiöse Eiferer sind alle des gleichen Geistes Kind, aber in ihrer Ideologie so verfangen dass sie es selbst oft nicht mehr wahrnehmen können. Ich fordere daher schon länger für diese Extremisten eine staatlich unterstützte und beratende Exit-Betreuungsmöglichkeit. Diese gibt es meines Wissens bisher nur für rechtsextremistische Zeitgenossen.
Vielleicht kommt auch ein guter Teil der Unmut, der in der "normalen" Bevölkerung spürbar ist daher, dass diese Randgruppen mit ihren weltfremden Vorstellungen in den letzten Jahren eine viel zu große mediale Aufmerksamkeit erhalten haben. Und beide Seiten nähren sich schmarotzend von der Mitte.  

9874 Postings, 2944 Tage daiphongRussland ist übrigens ein schönes Beispiel

 
  
    #63603
07.12.16 08:59
für eine imperialistische Kriegs-und Militär-Nation, für extrem oligachische und auch protofaschistische Strukturen. Mit Ausländern im Lande der erweiterten Grenzen macht man ggf. sehr wenig Federlesen, die werden auch bombardiert, da sterben schon mal hunderttausende wie jüngst in Grozny, im Kaukasus, in Ukraine, sogar in Russlands Pipelinemonopolkrieg in Syrien zu besichtigen.

Ja, der russische Faschismus und Imperialismus strahlt sehr hell für diese sehr merkwürdigen "Linken" bzw. "Neo-Konservativen" in ganz Europa und besonders in Deutschland.  

9874 Postings, 2944 Tage daiphongder osteuropäische (Wieder-) Aufbau

 
  
    #63604
2
07.12.16 09:44
einer bürgerlichen und sozialdemokratischen europäischen Gesellschaft und einer eigenständigen offenen Kultur ist ein langwieriger schwieriger Prozess.  Das ist er auch für Teile der Bevölkerung in Ostdeutschland, obwohl da völlig andere Bedingungen und geschichtliche Zusammenhänge herrschen.

In kultureller Hinsicht ist der Abstand und Gegensatz zu Westdeutschland trotzdem oft riesig und verfestigt - was teils auch an Fehlentwicklungen und höherem Reichtum insbesondere bei den Deutschen in Westdeutschland liegt.
Wir haben in Deutschland einige sehr spezielle politische und historisch-kulturelle Milieus, auch von Aussiedlern und Ausländern verschiedener Herkunft, die einander wie in einer babylonischen Sprachverwirrung oft überhaupt nicht mehr verstehen, nur missverstehen. Auch ein Grund, wieso weitere Massenzuwanderungen nicht mehr integrierbar sind.

Westdeutschland ist seit 1990 wieder ein Teil der Dramen und Katastrophen Osteuropas geworden, Ein durchaus lehrreiches Beispiel ist dieser thread.  

28 Postings, 38 Tage QasarOst - West - Verwerfungen

 
  
    #63605
3
07.12.16 10:37
Dann haben wohl Demokratie und Sozialismus zu den Verwerfungen zwischen D und Osteuropa geführt, denn vor 1914 gab es offensichtich beste Beziehungen und eine Freiheit, Freizügigkeit und ökonomische und soziale Bindungen, die man sich heute nicht mehr vorstellen kann.
Darüber gibt es sicher Statistiken, ist aber schöner in den Schundromanen Dostojewsky's dokumentiert: Da wimmelt es von Einheirat von deutschen Frauen in russische Familien, von dt. Pächtern auf russischen Gütern und natürlich auch von Auslandsaufenthalten russischer Studenten u.a.
All dies wurde nach der Revolution natürlich eingestampft, und der klägliche, noch machbare Rest als reaktionär zurückgewiesen.

Sprich: War die Zeit des 19.Jh aufgeschlossener als unsere?
Woran liegen all die Vorurteile und die gegenseitige Zuordnung zu einem Lager und das eigene Verständnis oder Unverständnis als einem Lager zugehörend?

Wer Dostojewsky aufmerksam gelesen hat, muss zugeben, dass es dieses Denken damals offensichtlich nicht gab.

Noch ein Hinweis an die Mitforisten: Bevor man den Splitter aus dem Auge des anderen zieht, bitte erst den Balken aus dem Eigenen entfernen, sonst entstehen arge Verletzungen.
 

43909 Postings, 6250 Tage KickyMerkel eine Hetzerin?

 
  
    #63606
4
07.12.16 10:57

43909 Postings, 6250 Tage Kicky320000 kamen in diesem Jahr bis September

 
  
    #63607
4
07.12.16 11:01
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...-nach-fluchtrouten/

un dalleine 120000 über die Westbalkanroute
200000 über das Mittelmeer !

da helfen auch verschärfte Grenzkontrollen nicht, wenn man die Leute dann in die Aufnahmelager steckt
http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/...die-Uhr-id39912467.html

und man sehe sich mal an was aus dem Strobl-Papier des bayrischen Innenministers geworden ist: verlängerter Aufenthalt in Abschiebung aud 4 Wochen

da kann man wirklich sagen , die Leute lassen sich komplett vera.....das ist nun wirklich das dumme Volk !  

47305 Postings, 4598 Tage Anti LemmingMan muss das mit der Flüchtlingskrise

 
  
    #63608
2
07.12.16 11:09
positiv sehen.

Fill hat sich jetzt z. B. Aktien des führenden deutschen Herstellers für Alarmanlagen ins Depot gelegt.  

23201 Postings, 3105 Tage Fillorkillgute frage: was ist eigentlich deutschenfeindlich

 
  
    #63609
07.12.16 11:42
beste Antwort (27.578 likes): Die Diagnose, die Deutschen seien in ihren Städten in die Minderheit getrieben, erklärt logisch zwingend eine Mehrheit von realen Deutschen zu Nichtdeutschen, weil sie aufgrund Hautfarbe, Herkunft , Kultur oder sexueller Orientierung nicht dem Racial Profiling des Diagnostikers entsprechen. Seine Einstellung muss deshalb im Wortsinne als deutschenfeindlich gelten.

Diese Diagnose findet man im Klartext bei der NPD und noch weiter rechts, bei der AFD nur im Subtext. Man kann sie aber auch hier im Forum finden, beispielsweise beim 'SPD-Mitglied' Daiphong:

...'Politiker, die ohne mit der Wimper zu zucken in den letzten 6 Jahren schon wieder 4,5 Millionen Netto-Zuwanderung nach Deutschland und offene EU-Außengrenzen zuließen,
die die deutsche Bevölkerung in der Jugend, in den Städten, in den Dienstleistungssektoren, in der Gesamtelschaft und Kultur zunehmend in die Minderheit bringen, die damit auch die EU zerstören, haben allerdings...'

http://www.ariva.de/forum/...-ueber-verteilungsfrage-472111?page=2542
-----------
wg karma

16049 Postings, 3795 Tage Malko07Deutsch hat nichts mit der Rasse zu tun,

 
  
    #63610
2
07.12.16 13:48
auch wenn fill das laufend so sieht und darüber schwadroniert. Deutsch bezeichnet eine Nationalität und ist ein juristischer Begriff. Wo jemand herstammt ist dabei absolut unwichtig, wie er aussieht ebenso. Für fill unverständlich - er träumt immer nur von Rassen, ist wahrscheinlich Hundezüchter.

Es stellt sich sowieso die Frage was man als Rasse bezeichnen soll. Betrachtet man z.B. die Bevölkerung in Altbayern stellt man über DNA- und Blutuntersuchungen fest, dass ein Anteil im altbayerischen Blut von ca. 40 % von Kelten (auch als Gallier bezeichnet) und der Rest von neueren Zuzügen stammt. Der keltische Anteil ist für Deutschland sehr groß. Eventuell werden deshalb die Bayern im restlichen Bundesgebiet so schlecht verstanden  ;o) . Vereinfacht könnte man auch sagen es liegt eine Mischung aus Kelten und anderen Kaukasier vor. Ein interessantes Gebiet das hauptsächlich der Geschichtsforschung dient und für sonst nicht zu gebrauchen ist. Betrachtet man Europa insgesamt kann man feststellen, dass der Anteil des mediterranen Menschen zunimmt, je näher man an das Mittelmeer kommt, wobei nordische Stämme es in der Völkerwanderung bis nach Nordafrika und Arabien geschafft haben.Feststellen, kann man dass um das Mittelmeer bis zur Sahara, weit nach Asien hinein und bis zum Nordkap praktisch die gleichen Menschen wohnen und wohnten. Das bedeutet nicht, dass irgendwelche andere Menschen  auf unserer Erde minderwertig seien. Im politischen und gesellschaftlichen Raum kann man die Rasse praktisch nur in die Tonne treten. Es gibt zwar noch gesundheitliche Aspekte für die man aber schon technologische Lösungen gefunden hat. Ein Schwarzafrikaner sollte, will er am Nordkapp wohnen, auf seine Ernährung achten und ein rothaariger Ire sollte seine Haut in Australien besonders gut vor der Sonne schützen.

Auf die kulturelle Prägung kommt es primär an. Zwischen den Kulturen können wirklich große Unterschiede bestehen und deshalb wollen viele Menschen andere Kulturen nur begrenzt bei sich akzeptieren. Die Begrenzung geht "über nicht hier haben wollen" bis zu "Integrieren wollen". Letzteres ist nichts anderes wie ein mindestens teilweise Abschleifen der fremden Kultur.

Die Identität der Menschen in Europa wird also nicht über die Rasse sondern über die Kultur bestimmt. Und die Kultur ist nichts statisches, sie unterliegt einer andauernden Änderung. Es waren viele Kriege, Revolutionen und andere Konflikte notwendig um die europäische Kultur zu dem zu machen was sie heute ist. Dass sogar Frauen als Menschen angesehen werden und Schwule nicht eingesperrt werden ist eine relativ neue Stufe in der kulturellen Entwicklung.

Bringt man unterschiedliche Kulturen in einem nennenswerten Umfang zusammen, werden sie sich gegenseitig beeinflussen. In diesem Prozess kann es dabei auch zu bösartigen  Auseinandersetzungen kommen. Wie schon gesagt, die kulturelle Entwicklung ist selten friedlich verlaufen. Die Gegenseite Beeinflussung bedeutet, dass es auch Entwicklungen rückwärts gibt. Derartige Anzeichen sind bei uns heute schon feststellbar. Und so ist es nicht verwunderlich, dass realistische Menschen, die unsere Werte hochhalten, gegen einen zu großen Zuzug von Kulturfremden sind. Daneben gibt es bezüglich dem ungesteuerten Zuzug noch andere Aspekte.

Wenn einer meint, er wollte dass Deutschland Deutschland bleibt, bedeutet das in der heutigen Diskussion keine rassistische Forderung sondern eine kulturelle Forderung. Er will eben nicht zurück ins Mittelalter.  

43909 Postings, 6250 Tage KickyCDU stimmt gegen Doppelpass

 
  
    #63611
1
07.12.16 14:10
http://www.n-tv.de/politik/...t-gegen-Doppelpass-article19270706.html

Für in Deutschland geborene Kinder von Türken wäre dies das Ende der doppelten Staatsbürgerschaft.  

43909 Postings, 6250 Tage KickyAfrikaner steckt seine Frau in Brand

 
  
    #63612
1
07.12.16 14:11
http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/...n-Brand-gesteckt

" Der Tatverdächtige ist 41 Jahre alt und vor 20 Jahren aus Afrika nach Deutschland eingereist, er hat einen unbefristeten Aufenthaltstitel. Das 38 Jahre alte Opfer ist die getrennt lebende Ehefrau des Mannes, die kurze Zeit nach ihm ebenfalls nach Deutschland eingereist ist. Beide haben ihren Wohnsitz seit vielen Jahren in Kiel. ..."  

16049 Postings, 3795 Tage Malko07Unsere Polizei wertet

 
  
    #63613
2
07.12.16 14:16
alles Mögliche aus um eine Täterbeschreibung abgeben zu können. Dazu zählen auch Kameraaufnahmen und z.B. Haare und andere Funde. Unverständlicherweise darf sie jedoch nicht die Informationen nützen, die über eine DNA-Analyse gewinnbar wären.
Die DNA-Analyse kann auch äußere Merkmale bestimmen und könnte bei der Fahndung nach Straftätern helfen. Aber die Auswertung ist verboten...
 

14842 Postings, 926 Tage Lucky79Verboten..?

 
  
    #63614
07.12.16 15:07
Man muss nur den finden zum den die Merkmale passen,
einen Bezug zur Tat herstellen... und dann.. tatah
den Tatverdächtigen präsentieren....  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2543 | 2544 | 2545 | 2545  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben