Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 42 13
Talk 22 7
Börse 16 5
Hot-Stocks 4 1
DAX 1 1

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 2314
neuester Beitrag: 30.07.16 23:59
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 57845
neuester Beitrag: 30.07.16 23:59 von: Fillorkill Leser gesamt: 4534664
davon Heute: 64
bewertet mit 92 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2312 | 2313 | 2314 | 2314  Weiter  

20752 Postings, 4634 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
92
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2312 | 2313 | 2314 | 2314  Weiter  
57819 Postings ausgeblendet.

14459 Postings, 2004 Tage zaphod42eim Psychologen mal näher untersuchen lassen :-o)

 
  
    #57821
30.07.16 18:51
Oder zu der Partei wechseln, die exakt das sie jetzt herausposaunen seit Jahr und Tag im Programm stehen hatte, aber bislang von ebendiesen als Nazi und Pack beschimpft wurde.

 

1009 Postings, 216 Tage Pimpernelleach nochwas gnomon:

 
  
    #57822
1
30.07.16 18:52


Das Recht auf freie Rede- und Meinungsäusserung verträgt sich nicht so recht mit der geforderten Assimilation - so schent es mir.

Assimilation = Anpassung (Kritiklosigkeit) gegenüber der Mehrheit durch Aufgabe wesentlicher Persönlichkeitsmerkmale.

Hat nicht die Inquisition mit ähnlichen Mitteln gearbeitet ?  

8995 Postings, 2815 Tage daiphong#19 na klar werden islamische Zuwanderer

 
  
    #57823
2
30.07.16 19:24
immer einen ganz wesentlichen Teil ihrer Identität aufgeben - wenn sie sich denn innerhalb unserer Gesellschaft erfolgreich bewegen wollen.  Wie stellst du dir denn Migration vor??  Als Tourismus?

Gesellschaft heißt nämlich, als Individuum selbständig, begegnend, forschend, kooperativ, arbeitend, egoistisch, rücksichtsvoll, konkurrierend, solidarisch, vertrauend unterwegs zu sein, also Gesellschaft zu TEILEN. Und die Gesellschaftlichkeit aller Menschen und auch Institutionen aktiv zu UNTERSTELLEN. Gesellschaft ist eine Lebens- und Denkweise, wie sie innerhalb und zwischen großen entwickelten Ländern möglich ist.

Nur wenn sich Migranten außerhalb von Gesellschaft ansiedeln und sie gerade nicht teilen, sondern Gesellschaft ablehnen, können sie in ihren Clans und Stämmen und Religionsvölkern scheinbar bleiben, wie sie sind. Tourismus ist das natürlich trotzdem nicht, sondern Diaspora.

naiver deutscher Glaube:
1.  im Orient gäbe es in offene Gesellschaften, offene Familien, offene Regionen, offene Menschen, offene soziale Kreise so wie hier in Europa.
2. und unsere seien bei aller Offenheit nicht zugleich auch geschlossene und egoistische Veranstaltungen - denn das wäre illegal, böse, völkisch, faschistisch etc.  

14459 Postings, 2004 Tage zaphod42Von welchen

 
  
    #57824
30.07.16 19:26
"wesentlichen Persönlichkeitsmerkmalen" sprichst du? Ist Islamismus und Frauenfeindlichkeit ein Persönlichkeitsmerkmal, das als Kulturgut erhaltenswert wäre? Oder nicht vielmehr ein Merkmal, das ggf. auch mit Mitteln der "modernen Inquisition" (aka Strafrecht bei "Pflicht zur Assimilation") "gewaltsam" jedem auszutreiben wäre?

Das Recht auf freie Rede verträgt sich also sehr wohl mit geforderter Assimilation. Es gibt kein Recht, Islamismus zu predigen. Auch heute schon nicht. Leider kommen die Gesetze nicht zur Anwendung, aus nachvollziehbaren Gründen (Subkultur ohne staatlichen Zugang). Und da liegt der Hase im Pfeffer, hier gilt es Dinge zu ändern.  

1009 Postings, 216 Tage PimpernelleAssimilationsbestrebungen unter Hitler

 
  
    #57825
2
30.07.16 19:35


hatten bei jüdischen Bürgern nicht selten die Auswirkung, dass sie mal mehr, mal weniger gezwungenermaßen dem Christentum "zugeführt" wurden.

Von Erfolg "gekrönt" war diese Assimilation bekanntlich nicht immer.

Insofern stellt sich die Frage, warum diese Assimilationsbestrebungen bei Muslimen erfolgreicher sein sollten.
 

1009 Postings, 216 Tage PimpernelleIm übrigen hatte ich gnomon gefragt.....

 
  
    #57826
1
30.07.16 19:37

14459 Postings, 2004 Tage zaphod42Mir ist bekannt

 
  
    #57827
30.07.16 19:45
dass jemand "rassische Assimilation" fordert. Das geht nämlich garnicht.

Es gilt, die kulturellen Standards des Gastlandes anzunehmen. Da hast du natürlich recht, das dürfte sehr vielen Leuten schwer fallen. Was hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Merkel dachte ganz naiv, es geht. Das Schlamassel hat sie nun davon.

 

1009 Postings, 216 Tage PimpernelleKulturelle Standards zu übernehmen, geht.

 
  
    #57828
30.07.16 20:03



Habe ich erst heute wieder in Harburg erleben können und dürfen.
 

240 Postings, 1198 Tage gnomon#825 Assimilation

 
  
    #57829
30.07.16 20:15
findet nicht in Jahren sondern in Dekaden statt. Sie entwickelt sich quasi als eigendynamischer Prozess, mit dem Ziel, durch bewusste Vermeidung kultureller und gesellschaftlicher Konfrontation, eine gewünschte Zukunftsperspektive in Aussicht zu stellen, wobei die Aufgabe der eigenen Identität nicht notwendiger Weise zur Diskussion steht. Unter Bringschuld ist nicht  Zwang oder Forderung zu verstehen, sondern ein verzichtbehaftetes, freiwilliges Investment in ein Asset, welches sich Bleiberecht nennt.
 

14459 Postings, 2004 Tage zaphod42Deine Ausnahmen bestätigen die Regel

 
  
    #57830
30.07.16 20:16
Hab ich erst heute wieder in meinem Heimatdorf erleben können und dürfen.  

14459 Postings, 2004 Tage zaphod42Wird GB das neue Singapur?

 
  
    #57831
3
30.07.16 20:16
"Es wäre das Worst-Case Szenarion für die EU-Nomenklatura: Großbritannien lebt ohne die EU nicht nur weiter, sondern es geht sogar aufwärts. In diesem Jahr erwartet das Land zunächst einmal einen Touristenboom, weil das gefallene Pfund den Urlaub auf der Insel erschwinglich macht. Langfristig interessant: Bereits 27 Länder  wollen bilaterale Handelsabkommen mit Großbritannien schließen, darunter die USA, Kanada, Brasilien und Deutschland (!), weitere werden hinzu kommen. Der britische Handelsminister Liam Fox tourt bereits durch die Welt."

https://www.achgut.com/artikel/...endes_singapur_vor_den_toren_der_eu  

240 Postings, 1198 Tage gnomon#827

 
  
    #57832
30.07.16 20:21
weniger die kulturellen (wie religiöse) Standards sind es, die übernommen werden müssen, es sind in erster Linie die Standards unserer auf dem Grundgesetz basierenden Rechtstaatlichkeit.  

14459 Postings, 2004 Tage zaphod42Vermeidung kultureller und gesellschaftlicher Konf

 
  
    #57833
30.07.16 20:21
Das ist richtig, gnom. Nur leider findet die Assimilation zur Vermeidung von Konflikten zur Zeit anders herum statt.

Ist das wünschenswert im  Sinne der freiheitlich-demokratischen Grundordnung? Wohl kaum. Doch im Alltag bleibt nichts anderes übrig, weil das Konfliktlöseverhalten der Gegenseite recht archaisch ist. Und dem hat der clanlose Europäer des 21. Jahrhunderts nichts mehr entgegenzusetzen.

Ergo: Nur staatlicher Druck und Sanktionen führen zur Assimilation in die richtige Richtung.  

240 Postings, 1198 Tage gnomonohne Assimilisation gibt es Parallelgesellschaft

 
  
    #57834
30.07.16 20:29
nur über den Weg der Assimilisation kann Integration erfolgreich funktionieren,  

240 Postings, 1198 Tage gnomonNur staatlicher Druck und Sanktionen

 
  
    #57835
30.07.16 20:53

wie viele Muslime leben in D, sind grossteils assimiliert und integriert, ohne Druck und Sanktionen....? Mmn ist die Freiwilligkeit alternativlos, und wenn wir sie mit dem Bleiberecht dazu zwingen müssten. wink Fill, bitte reg' dich nicht über Pragmatismus auf....! 

 

14459 Postings, 2004 Tage zaphod42Assimilation

 
  
    #57836
1
30.07.16 21:48
geht am besten über das Berufsleben, dort lernt man Sitten und Gebräuche kennen, bekommt Konstakte zu Deutschen und man muss sich (im Rahmen) anpassen um beruflich zurechtzukommen. Burka z.B. geht gar nicht. Nicht Deutsch können auch nicht.

Unser Harz4-System mit hohen Kindergeldern bietet wenig bis keinen Anreiz für Geringqualifizierte, einen Beruf zu ergreifen. Hier gilt es anzusetzen, mit einem System aus Belohnungen und Kürzungen bei Integrationsleistung oder Verweigerung. Alles über Existenzminimum in Sachleistungen kann bei Bedarf gestrichen werden.

Andere Länder sind da wesentlich weiter...  

2605 Postings, 1921 Tage lifeguardoekonome?

 
  
    #57837
1
30.07.16 21:53
wollt ihr nicht einen eigenen thread eröffnen und eure identitären theorien dort ausbreiten? damit hier die oekonomen wie im titel wieder ihren platz finden...  

14459 Postings, 2004 Tage zaphod42Geht nicht

 
  
    #57838
1
30.07.16 22:25
Egal wer den Thröt aufmacht, er würde binnen Tagen den Rest gesperrt haben.  

8995 Postings, 2815 Tage daiphonglife, mach dir doch deinen eigenen thread auf

 
  
    #57839
1
30.07.16 22:28
und erzähl dort was von der reinen Ökonomie, so wie du sie verstehst

 

8995 Postings, 2815 Tage daiphongIn Deutschland ist es üblich geworden,

 
  
    #57840
30.07.16 22:40
Ökonomie völlig unabhängig von Arbeit und Familie, von Stadt und Land, Demographie und Zuwanderung, Ökologie und Staat,  Berufsausbildung und Löhnen, Leben und Menschen behandeln zu wollen. Ganz neoliberal zählen als Ökonomie oft nur noch die Börsen, Spekulation und Vermögensstand. Alles andere erscheint in der Gesellschafts- und Wirtschaftsdebatte egal.

absurd.
 

8995 Postings, 2815 Tage daiphongSingapur?

 
  
    #57841
30.07.16 22:55
"Bereits 27 Länder  wollen bilaterale Handelsabkommen mit Großbritannien schließen"
Zap, sie müssen.
Sie müssen ja alle die bestehenden EU-Abkommen ersetzen.
Dein Traum vom ökonomisch erfolgreichen und nachahmenswerten Brexit wird mMn kurz- und mittelfristig nicht in Erfüllung gehen. Ist das Zuwanderungswachstum samt dem UK-Immobilien-Kredit-Bankenboom erstmal weg, offenbart sich ökonomische Schwäche. Das hilft eher langfristig.  

20500 Postings, 2976 Tage Fillorkilloekonome?

 
  
    #57842
30.07.16 22:57
Ich halte hier einmal wöchentlich eine Lesung zur 'Endogenen Geldschöpfung'. Barrierefrei und kostenlos, auch keine Ads. Leider pennt dann der Life immer, obwohl er dabei erfahren könnte, wie die Sache mit dem berüchtigten Fiat Money wirklich läuft. Nämlich ganz anders als er denkt.  
-----------
we interface

42432 Postings, 6121 Tage KickyH.Kraft:Abschiebung dauert 20 Iahre bei heutigem

 
  
    #57843
30.07.16 23:19
Tempo  Die von der Bundesregierung mit Algerien und Marokko getroffenen Vereinbarungen zur Rücknahme abgelehnter Asylbewerber seien ?in der Praxis kaum tauglich?, sagte die SPD-Politikerin dem ?Spiegel?......

http://www.focus.de/politik/videos/...-tempo-20-jahre_id_5776570.html

na toll! und sowas spricht sich ja auch rum  

8995 Postings, 2815 Tage daiphong#42 Damit kannst du aufm Rummelplatz

 
  
    #57844
30.07.16 23:21
bei euch in Schneckenlohe auftreten, mit deinem tollen "Geld aus dem Nichts - ich erlöse euch alle" - Zaubertrick.

Hier hat solcher Unsinn eigentlich nichts zu suchen.  

20500 Postings, 2976 Tage Fillorkillsag mal zaphod,

 
  
    #57845
30.07.16 23:59
du bist doch sowas wie der Assimilationsbeautragte dieses Forums. Vielleicht kannst du mir eine Frage beantworten, die mich schon lange quält: Die neuen Klerikalfaschismen im Ostblock machen doch eigentlich alles richtig, dennoch verabschiedet sich ähnlich wie in den ausländerfreien Zonen Sachsens und Ostfrieslands Jahr für Jahr ein nicht zu knapper Teil der Bevölkerung, um in den multikulturellen Zentren des Westens sein Glück als Dönerbäcker, Pizzaausfahrer usw zu versuchen. Warum ?
-----------
we interface

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2312 | 2313 | 2314 | 2314  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben