Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 225 3938
Börse 95 1972
Talk 68 1086
Hot-Stocks 62 880
Rohstoffe 13 149

Ecotel jetzt 100 % Kursplus*Übernahmekandidat....

Seite 1 von 95
neuester Beitrag: 06.02.18 10:19
eröffnet am: 02.10.12 21:13 von: 011178E Anzahl Beiträge: 2359
neuester Beitrag: 06.02.18 10:19 von: Herr K. Leser gesamt: 379186
davon Heute: 178
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
93 | 94 | 95 | 95  Weiter  

2182 Postings, 6002 Tage 011178EEcotel jetzt 100 % Kursplus*Übernahmekandidat....

 
  
    #1
20
02.10.12 21:13
das ARP ist durch, jetzt kann der Kursaufschlag kommen!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
93 | 94 | 95 | 95  Weiter  
2333 Postings ausgeblendet.

3559 Postings, 1105 Tage vinternet?

 
  
    #2335
03.01.18 10:51
 
Angehängte Grafik:
ec1.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
ec1.jpg

504 Postings, 191 Tage CoshaKeine Ahnung

 
  
    #2336
03.01.18 11:20

1644 Postings, 4732 Tage KeeneAhnungKein Umsatz

 
  
    #2337
03.01.18 12:01
Es fand ja kein Umsatz zu diesem Kurs statt oder? Von daher gab es doch den Kurs gar nicht so richtig oder? Evt. ist es nur ein Softwarefehler bei L&S oder Ariva  

7348 Postings, 3095 Tage Raymond_Jamesunfreiwillige komik

 
  
    #2338
03.01.18 18:15
ein user und wikifolio-trader schrieb zur aktie der ecotel communication:
"Im Jahr 2019 erwarte ich rund 10 Mio € Ebitda und 6,0 Mio FCF bei einem EV von 31-33 Mio € beim aktuellen Kurs, also EV/FCF von 5,5. Faktisch einzigartig auf dem deutschen Kurszettel."
sinngemäß heißt das doch: "meine erwartungen an nächstes jahr sind einzigartig" - ein drolliger lapsus
der autor treibt die unfreiwillige komik auf die spitze, indem er seine einzigartige schätzung auch noch als "faktisch" einzigartig herausstellt und damit einen heiterkeitserfolg erzielt (denn seine schätzung ist wahrlich einzigartig!)
 

88897 Postings, 6554 Tage Katjuschanöö, da gibts noch den KC, der weit mehr

 
  
    #2339
2
03.01.18 18:28
für 2019 erwartet als meine Wenigkeit.

Aber solange du dich nicht mit Ecotel beschäftigen möchtest, weil du niemals Zukunftsprognosen machst, wundert mich deine Skepsis auch nicht. Denn auf Basis der 2017er Daten ist Ecotel sicherlich überbewertet. Nur kann jeder halbwegs intelligente Anleger mal einen Blick in die Finanzberichte werfen und die Höhe der Investitionen anschauen.

Ecotel hat selbst in den Vorjahren bei Bruttomargen von 45-50% im B2B Segment einen FreeCashflow von 4-5 Mio ? erzielt, abgesehen von den 1-2 Jahren, in denen man den großen Allianz-Auftrag vorfinanzierte. Daher ist es nicht sonderlich vermessen, bei Bruttomargen von 55% auf Ebitdas von 10 Mio ? zu kommen. Dafür brauch man lediglich einen Taschenrechner und ein wenig Grips.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

111 Postings, 1927 Tage cellardooreasybell

 
  
    #2340
1
03.01.18 18:52
hat mir gekündigt - ca 35 Tage vor Abschaltung. Mindestens mal unschön.

Telefonica baut sein Netz zurück. Ist bereits seit längerem bekannt. Allerdings dachte ich, dass Nischenspieler wie QSC die Abdeckung übernehmen würden.
Dem scheint nicht überall so. Mir wurde geraten zur Telekom zu wechseln.

Grüße aus einer Landeshauptstadt.
 

88897 Postings, 6554 Tage Katjuschaübrigens lustig, dass du derzeit bei der DRAG

 
  
    #2341
1
03.01.18 18:52
pusht oder zumindest sehr optimistisch bist, obwohl du dort auch auf sehr optimistische Zukunftsprognosen angewiesen bist. Hier bei Ecotel findest du das fragwürdig. Schon interessant.

Wie gesagt, beschäftige dich mal mit Ecotel, und dann reden wir weiter!
Und mit "beschäftigen" meine ich nicht, blind irgendwelche Daten aus Portalen abzuschreiben oder veraltete Kennzahlen aus den Finanzberichten.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

7348 Postings, 3095 Tage Raymond_James#2341 - für ecotel gibt's keine prognosen ....

 
  
    #2342
1
03.01.18 20:58
... mW nicht mal fürs abgelaufene jahr, das macht ja dein ecotel-horoskop so einzigartig
dein orakel ist der anker, an dem du deine ergüsse festmachst (gefahr des ankereffekts, siehe "Verankerungsheuristik", https://habits2control.wordpress.com/...horing-verankerungsheuristik/ )
 

150 Postings, 2207 Tage plusminusnullErklärung für Kursspitze bei L&S

 
  
    #2343
1
03.01.18 21:22
Die Kursspitze trat laut Tradecenter um 09:58 h auf.
Um 09:54:21 gab es einen Trade zu 11,990 Euro mit 1.797 Stück.

Ich denke, da hat jemend die gesamten Stücke von L&S gekauft, sodass sie kein Material mehr zum Verkaufen hatten. Daher die Kursspitze, die dann aber zügig ausgeglichen werden konnte. Vielleicht ja durch den kurz darauf folgenden Trade auf XETRA (um 09:55:01 zu 12,00 Euro für 1.900 Stück)...  

88897 Postings, 6554 Tage KatjuschaRaymond, jetzt machst du dich aber richtig

 
  
    #2344
2
03.01.18 22:07
lächerlich.

Klar gibt es Prognosen.

Wenn du nicht mal dieses Mindestmaß an Wissen hast, frag ich mich mit wem ich hier diskutiere. Du informierst dich ja nicht mal über Dinge, die jeder x beliebige Privatanleger in wenigen Sekunden rausfinden kann.


Aber die Diskussion mit dir wiederholt sich. Ich habe nicht mehr mitgezählt, bei wie vielen Aktien du immer wieder die gleiche Platte aufgelegt hast und dann den stark steigenden Kursen hinterher schauen musstest. Dann bist du lieber deinen Chinakrachern treu geblieben, die dann nochmal 90% abstürzten. Irgendwann muss dir das alles doch mal zu denken geben. Aktien bewertet man nicht auf Grundlage irgendwelcher Zahlen der Vergangenheit, weil diese Zahlen alle Anleger bereits kennen, wobei selbst das bei dir ja nicht mal zu passen scheint. Aktien bzw. deren Unternehmen bewertet man in dem man sich Gedanken über die Zukunft macht, und zwar auf Grundlage von Recherche zum Geschäftsmodell und den bekannten Zahlen. Versuch das mal!
Ach ich vergaß, ab und zu gibt es ja Aktien, bei denen du in die Zukunft schaust, wie aktuell bei der DRAG. Vielleicht sollte ich dort lieber aussteigen, so gut wie du als Kontraindikator in den letzten Jahren zu gebrauchen warst.
-----------
the harder we fight the higher the wall

7348 Postings, 3095 Tage Raymond_James#2344 - das orakel von Delphi ...

 
  
    #2345
1
03.01.18 23:46
... war eine weissagungsstätte des antiken Griechenlands; seine weissagungen waren über jeden zweifel erhaben und könige wie bauern suchten nach antworten beim orakel
könig Krösus, der römische Kaiser Julian und Alexander der Große sind nur einige der berühmten gestalten, die das orakel von Delphi um rat fragten
du stehst in bester tradition - darf ich dich das aktien-board-orakel nennen?
 

88897 Postings, 6554 Tage Katjuschaich bitte darum!

 
  
    #2346
1
03.01.18 23:55
-----------
the harder we fight the higher the wall

4660 Postings, 2343 Tage Der_Heldich bitte auch darum...

 
  
    #2347
03.01.18 23:59
nicht wieder in "interessant" zu wandeln!  

88897 Postings, 6554 Tage Katjuschamal nen Langfristchart so ganz ohne

 
  
    #2348
2
04.01.18 09:48
fundamentalem Kommentar. ;)

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
eco12j.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
eco12j.png

7348 Postings, 3095 Tage Raymond_James#2345 - kurs gestern (vorübergehend) 140 ...

 
  
    #2349
04.01.18 17:28

... kann das sein ?

 
Angehängte Grafik:
ecotel_communications.jpg (verkleinert auf 91%) vergrößern
ecotel_communications.jpg

88897 Postings, 6554 Tage Katjuschaja, und ich hab da teilweise verkauft

 
  
    #2350
2
04.01.18 18:51
aber nur teilweise, denn es wird bald auf 300 ? gehen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

111 Postings, 1927 Tage cellardoorKündigung von easybell

 
  
    #2351
3
16.01.18 21:34
nach meinem Einstieg bei ecotel in 2012 oder 2013 habe ich den nächstmöglichen Anlass genutzt zu easybell zu wechseln. Habe es auch nicht bereut! Die Idee bei einem kleinen deutschen Unternehmen, dessen Aktien ich auch erwerben kann, Kunde zu sein hat mir sehr gut gefallen. Der Service war und ist phänomenal.

Wie oben erwähnt, wurde mir der Vertrag nun gekündigt weswegen ich auch mein ecotel Engagement überdenke. Zwar scheint der derzeitige Trigger wieder mal das B2B-Geschäft zu sein. Ich bin allerdings 5 Jahre dabei und das B2B-Geschäft hatte in dem Zeitraum immer Potenzial - bei Q-Berichten wurde man dennoch vertröstet, dass man in DIESEM Quartal jetzt erstmal investieren müsse; der CF & EPS käme später.

Die Beteiligung an easybell war während der 5 Jahre in meiner Wahrnehmung das unauffällige, konjunkturunabhängige, positive (vor allem cash-positive) Grundrauschen, das meine Treue zu ecotel maßgeblich bestärkt hat.

Kürzlich hatte ich dem Support noch einige Fragen bzgl. der Kündigungswelle gestellt und es sind wohl sehr viele Kunden von einer Kündigung betroffen. Jetzt gilt es zu bewerten wie viele Kunden "sehr viele Kunden" sind und ob es den Business Case negativ beeinflusst. Im Vergleich und v.a. in EV/EBITDA ist ecotel wahrscheinlich weiterhin billig. Bei negativem/schlechtem EPS, schlechtem Newsflow und überraschenden News (z. B. mehr Kündigungen als gedacht) hilft die Bewertung aber möglicherweise nicht.


 

88897 Postings, 6554 Tage KatjuschaLöschung

 
  
    #2352
16.01.18 21:47

Moderation
Moderator: ncl
Zeitpunkt: 17.01.18 10:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

88897 Postings, 6554 Tage Katjuschahi cellardoor, schon eine abschließende Meinung

 
  
    #2353
19.01.18 20:15
gebildet, ob du dabei bleibst?


PS: hast du dein Namen eigentlich wegen "Donnie Darko" gewählt? :)
-----------
the harder we fight the higher the wall

88897 Postings, 6554 Tage Katjuschacellardoor, ich hab zum Thema easybell mal die IR

 
  
    #2354
3
23.01.18 15:22
angeschrieben.

Hier die Antwort.

----

Sehr geehrter Herr Xxxxxx,

wir freuen uns über Ihr Interesse an der Entwicklung der ecotel-Gruppe und antworten gerne auf Ihre Fragen. Sicher haben Sie Verständnis dafür, dass wir unsere Antworten so gestalten müssen, dass wir keine Verstöße kapitalmarktrechtlicher Art verüben.

Die Transformation der easybell Anschlüsse dauert bereits mehrere Jahre und geht nun in die finale Phase. easybell hat durch die Wahl ihrer Vorleister immer wettbewerbsfähige Preise für ihre Leistungen anbieten können. Bei Anschlüssen, bei denen es Wettbewerb neben der Deutschen Telekom gibt, ist das auch weiterhin der Fall. Daher konnte ein sehr großer Teil der Leitungen der easybell auch weiterversorgt werden, trotz des Netzrückbaus der Telefonica Deutschland. Im Wesentlichen hat easybell hier auf Leitungen von QSC zurückgegriffen. Bei den nun noch verbliebenden Anschlüssen versucht easybell bei alternativen Carriern herauszufinden, ob diese in der nächsten Zeit hier ihre Netzausbauaktivitäten in dieses Gebiet verlagern und so noch eine Versorgung zu wettbewerbsfähigen Preisen möglich wird. Wenn dies nicht der Fall ist, hat easybell keine weitere Möglichkeit, als das Kundenverhältnis zu kündigen, oder den Verkaufspreis signifikant zu erhöhen.

easybell durchlebt seit Jahren eine Transformation. Das dort zugehörige Call by Call Geschäft ist seit Jahren rückläufig, wird aber durch andere Produktentwicklungen und Marktangänge immer mehr als kompensiert. Auch die momentane Entwicklung bei easybell zeigt uns, dass wir hier mit neuen Produkten auch den Wegfall dieser wenigen Leitungen kompensieren werden.

Es ist schade, dass Sie persönlich anscheinend von der Kündigung betroffen sind. Wenn Sie möchten, vermitteln wir Ihnen gerne einen Kontakt, der Ihnen vielleicht ermöglicht bei easybell oder ecotel einen für Sie geeigneten Anschluss und dazugehörige Produkte und Leistungen zu finden.

Mit freundlichen Grüßen
...
-----------
the harder we fight the higher the wall

4660 Postings, 2343 Tage Der_Held#2354 vlt. hätte QSC höhere Preise nehmen sollen

 
  
    #2355
23.01.18 15:34
Ein bisschen kotzt es einen als QSC-Aktionär ja schon an, dass die sich dermaßen unter Wert verkaufen / anderen scheinbar die Marge überlassen! Hoffentlich ist damit bald Schluss!  

111 Postings, 1927 Tage cellardoorhaha, den Namen

 
  
    #2356
23.01.18 22:59
habe ich in erster Linie weil ich meinen üblichen Nickname nicht nehmen wollte und J.R.R Tolkien 'cellardoor' zum schönsten Wort im Englischen ernannt hat.

Sehr interessante Aspekte, die sich auftun und die sich vor allem durch den Abgleich mit der Nachricht aus dem Service ergeben. Ich denke man sollte die subjektive Nachricht des Service (ich mag den Service für seine persönliche Art immernoch und habe den kompletten Wortlaut deswegen nicht eingestellt) nicht zu hoch hängen, aber es hörte sich anders an als die Antwort-Mail der IR. Die IR vermeidet nicht nur die Aussage zur Höhe des Umsatzverlusts sondern lenkt auch vom Thema ab.
Kann das schon verstehen, dass sie sich hier so professionell verhalten aber ich warte die Zahlen nicht mit meinem Gesamtbestand ab.

Bleibe investiert, aber reduziert.. Das ist aber mehr darin begründet, dass ich kein Kunde mehr bin, als es mit dem veränderten InvestmentCase zu tun hat.
 

88897 Postings, 6554 Tage Katjuschainwiefern lenken sie vom Thema ab?

 
  
    #2357
23.01.18 23:09
Erstens geben sie dir die Möglichkeit, dich direkt bei ihnen zu melden und dir zu helfen, einen neuen Anschluss zu finden. Darum ging es dir ja erstmal im Kern.

Zweitens sagen sie klar, dass die Rückgänge im Call by Call Geschäft seit Jahren auftreten, aber durch andere Dienste ausgeglichen werden. Zudem sind es eh nur noch sehr wenige Anschlüsse, denen man kündigen muss, so dass es für easybell also eh kaum noch in dem Segment Rückgänge geben wird. Auch das war ja ein Teil deiner Argumentation.

Ich seh also weder für dich persönlich ein großes Problem als Ex-Kunde von easybell (da du dich zur Not bei Ecotel melden solltest), noch für dich als Investor, da easybell den nur noch geringen Rückgang im call by call Geschäft kompensieren kann.
-----------
the harder we fight the higher the wall

88897 Postings, 6554 Tage Katjuschaein schwacher Tag am Gesamtmarkt und die

 
  
    #2358
1
05.02.18 13:21
Nebenwerte werden runtergeprügelt als gäbe es kein Morgen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

330 Postings, 556 Tage Herr K.das ist halt der Fluch der Trailingstops

 
  
    #2359
1
06.02.18 10:19
diese StopLoss Wellen können eine Lawine ins Rollen bringen, die selbst durch Kauflimits nicht mehr aufgehalten werden kann und dann haben wir "galoppierende Deflation" an den Börsen. Dieses Szenario ist doch eigentlich erst für 2019 geplant...hoffe die Investorenpsychologie begreift, dass das eine technische Ursache hatte gestern und heute  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
93 | 94 | 95 | 95  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben