Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 65 268
Talk 40 166
Börse 17 59
Hot-Stocks 8 43
DAX 5 12

Ecotel jetzt 100 % Kursplus*Übernahmekandidat....

Seite 1 von 41
neuester Beitrag: 31.03.15 23:13
eröffnet am: 02.10.12 21:13 von: 011178E Anzahl Beiträge: 1006
neuester Beitrag: 31.03.15 23:13 von: Fundamental Leser gesamt: 103802
davon Heute: 125
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
39 | 40 | 41 | 41  Weiter  

1661 Postings, 4944 Tage 011178EEcotel jetzt 100 % Kursplus*Übernahmekandidat....

 
  
    #1
13
02.10.12 21:13
das ARP ist durch, jetzt kann der Kursaufschlag kommen!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
39 | 40 | 41 | 41  Weiter  
980 Postings ausgeblendet.

56 Postings, 603 Tage robin saneMarktliquiditätsrisiko bei Nano- & Micro-Caps

 
  
    #982
31.03.15 18:17
also ich persönlich bin ja der - vielleicht naiven - Ansicht, dass die aktuelle Geld- und Investmentschwemme an den Nebenwerten deshalb vorbeigeht, weil die jeweiligen Werte einfach nicht liquide genug sind.

Für institutionelle Investoren sind diese Werte per se zu klein.

Aber auch der "finanzstarke" Privatinvestor kommt hier doch ohne großen Aufwand garnicht rein und vor allem wieder raus.

Wenn ich bedenke, dass im Laufe des Nachmittags ca. 50.000 € Volumen gereicht haben um den Kurs um 5% zu drücken. Das doch eigentlich lächerlich.

Die eklatante Unterbewertung mit der Peer Group (danke share für die Arbeit) lässt mich ein gutes und solides Investment erkennen. Aber das nützt ja nichts wenn die anderen 99% an Ecotel vorbeilaufen und stattdessen in Drillisch investieren, um die hohe z.T. aus Substanz gezahlte Dividende abzugreifen.





 
 

1244 Postings, 2112 Tage ReiseRichtig Robin....

 
  
    #983
31.03.15 19:33
und das ist ja nicht nur hier so. Es gibt ja auch einige unterbewertete Nebenwerte, die trotz solider Zahlenwerke und trotz guter Handelbarkeit, zu wenig Beachtung finden. Hier kommt dann noch der iliquide Handel dazu.

Der heutige Handelstag zeigt, dass hier kurz- bis mittelfristig nicht viel zu holen sein wird. Wenn solche Zahlen mit einer Handvoll Aktien abgestraft werden ist das für mich ein Zeichen, dass der Markt nichts verstehen will.
Natürlich kann man hier entspannt sein, wenn man eh vor hat noch ein paar Jahre zu halten, aber das geht sicher nicht allen so.

Und ich finde es etwas merkwürdig, dass hier so getan wird, als wäre man sozusagen aus dem Markt, wenn größere Marktkorrekturen anstehen. Es sei denn man ist der Meinung, dass je höher die Bewertungen der bedeutenden Indizes steigen, eine große Korrektur umso unwahrscheinlicher wird.

 

489 Postings, 2575 Tage share999reise

 
  
    #984
31.03.15 19:51
1) "Ein paar Jahre halten...." - werden bereits dieses Jahr Änderungen sehen, sodass wir keine mehrjährige Langspielplatte brauchen. Können aber gerne anhand deines Zahlenmaterials über andere Sichtweisen diskutieren. Wie stellst Du Dir 15e und 16e vor?

2) "hier so getan wird, als wäre man sozusagen aus dem Markt, wenn größere Marktkorrekturen anstehen" - Solche Aussagen sind mir hier im Forum noch nicht begegnet. Grundtenor war immer konjunkturunabhängiges Geschäftsmodell, hohe CFs, Gewinnsprung nach Wegfall der Sonderfaktoren, etc.  Von einer Unabhängigkeit bei Korrekturen war meines Wissens keine Rede.  

1244 Postings, 2112 Tage ReiseShare

 
  
    #985
31.03.15 20:00
Habe ich deine Berechnungen etwa in Frage gestellt? Klammer dich doch nicht so an die Zahlen. Es geht um die Einordung und die Wahrnehmung dieser Zahlen und des Unternehmens im Markt. Wäre damit alles so in Ordnung, wie bei den Zahlen, gäbe es keine jahrelange Unterbewertung und somit andere Kurse.
 

75109 Postings, 5496 Tage KatjuschaKursrückgang ist hier heute eine Mischung aus

 
  
    #986
13
31.03.15 20:12
Charttechnik und nicht verstandenem Geschäftmodell hinsichtlich Segmentberichterstattung bzw. Lage des Unternehmens nach Restrukturierung und Allianz Roll Out, und das obwohl abgesehen vom Steuereffekt in Q4 die Erwartungen getroffen wurden. Der leicht höhere Umsatz liegt am schwankungsintensiven Wiederverkäufersegment.
Vielleicht ist es auch ganz profane Denkweise der Anleger, nach dem Motto, ... wieso soll man Aktien eines Unternehmens kaufen, wo der Vorstand Umsatzrückgang ansagt? Und überhaupt, wie soll man denn bei Umsatzrückgang im nächsten Jahr das Ebitda so deutlich steigern? Der Markt glaubt dem Vorstand die Ebitda Prognose daher unsinnigerweise nicht. Das wird sich aber mit den tatsächlichen Zahlen dann zeigen. Insofern läuft das Argument von Reise ins Leere, wonach der Markt es nicht verstehen will und man daher mittelfristig mit der Aktie nicht viel zu holen sein wird. Das mag aktuell sicherlich der Grund für den Kursrrückgang sein. Da geb ich ihm Recht. Aber wenn die Zahlen dann so kommen wie sie der Markt eben aktuell nicht erwartet, dann muss er seine Meinung ja revidieren.

Dabei gehts glaub ich gar nicht so sehr um den Cashflow. Das wird der Markt mittlerweile vielleicht schon kapiert haben. Spätestens Ende des Jahres wird es jedenfalls verstehen.
Ich glaub eher, heute verstehen manche Leute die GUV nicht, weil sie wiedermal die Besonderheiten der unterschiedlichen Margen in den drei Geschäftssegmenten nicht verstehen und die Sondereffekte des Allianzauftrags inklusive und der Einstellung der eigenen Vermarktung der Mobilfunklösung. Deshalb erscheint die Kostenentwicklung merkwürdig.
Vereinfacht ausgedrückt, die Bruttokosten steigen im Wiederverkäufersegment gleichmäßig zum Umsatz mit. Da der Bereich Geschäftskunden allerdings kaum wuchs und das Personal im Zuge des AllianzRollOuts anstieg (teilweise Einmaleffekte), ist das Ebitda auf Konzernebene halt unterdurchschnittlich gestiegen, aber immerhin trotz Einstellung der Vermarktung der eigenen Mobilfunklösung und trotz nacamar immerhin gestiegen. Unterm Strich kommt dann noch der Steuersondereffekt hinzu, der sich neben dem workingcapital auch auf den Cashflow auswirkte. Die 0,7 Mio Steuerforderungen dürfte man 2015 wieder eintreiben. Beim Cashflow spielte zudem noch das Aktienrückkaufprogramm mit rein. 1 Mio negativer Saldo dürfte durch die Sondererträge aus Klagen entstehen. Ist aber im Ergebnis schon drin. Unterm Strich kann Ecotel bei 1,1 Mio mehr Ebitda, plus höherer Einnahmen aus working capital und Steuerforderungen etwa 2,6-2,9 Mio höheren OCF in diesem Jahr bewerkstelligen.

Na ja, Ecotel muss jetzt beweisen, in den margenstarken Bereichen Geschäftskunden und NewBusiness weiter zu wachsen. In den letzten zwei Quartalen ist das ja bereits gelungen, trotz den 0,8 Mio weniger Umsatz bei nacamar. Easybell entwickelt sich hervorragend, und auch im Geschäftskundenbereich scheint es erste kleinere Erfolge des Allianzauftrags zu geben, was man an der Quartalsentwicklung seit dem 1.Halbjahr erkennt. Jetzt muss da halt der Umsatz auf Jahresbasis 2015 vorankommen, was bei unterdurchschnittlich steigenden Kosten zu deutlich anziehendem Ebitda führen wird. Nacamar ist im NB-Segment dann sozusagen noch ein Joker, der bei sehr gutem Verlauf der Restrukturierung das Konzern-Ebitda auch auf mehr als 8,5 Mio führen kann, aber ich nehme an, das hat der Vorstand seriöserweise nicht berücksichtigt.

Meine Tabelle sieht allerdings bei der EV Berechnung negativer aus als die von share999. Bei den Ertragskennzahlen und Cashflows sind wir uns sehr ähnlich, aber er hat eine viel geringere Verschuldung angekommen, die ich nicht nachvollziehen kann. Ich war da in den Quartalen zuvor aber auch zu optimistisch, was vor allem am nettocashflow liegt, den ich bisher zu optimistisch einschätzte. Dennoch ist man mit einem EV/OCF von 4,3 und EV/Ebitda von 3,6 fürs nächste Jahr klar unterbewertet, im Branchenvergleich sowieso.



 
Angehängte Grafik:
ecotel-31032015.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
ecotel-31032015.png

5870 Postings, 3521 Tage Fundamental#976

 
  
    #987
3
31.03.15 20:16
"...  Schöne Arbeit @share999  
Komm erst heute Abend dazu den Bericht durchzuarbeiten.  ...."


Brauchst doch gar nicht mehr , hast doch
selber geschrieben  *hihi


( NUR MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG ! )
 

489 Postings, 2575 Tage share999Genau das

 
  
    #988
31.03.15 20:19
ist wäre mein Anliegen! Sich kritisch mit meinen Einschätzungen und Annahmen auseinanderzusetzen und diese auch gerne in Frage zu stellen. Hatte mir gewünscht ein kritischeres Echo auszulösen, aber das wird vermutlich heute Abend erfolgen, sobald Kat seine Tabellen gefüttert hat...

Als Fundamentalanalyst/in gehört das Zahlenwerk als Basis zur Investitionsentscheidung einfach dazu. Reine Wahrnehmung und Bauchgefühl treiben einem derzeit nur in hohe Bewertungen rein und erhöhen das Risiko Verluste einzufahren. Das Problem bei Eco besteht weiterhin darin, dass der Markt genau diese notwenidge Analyse scheinbar nicht macht und sich lediglich auf den Überschuss konzentriert ohne Sondereffekte zu bereinigen - das Gesamtpotenzial wird dadurch jedoch nicht erkannt. Dies verschafft uns wie heute schöne Kaufgelegenheiten.

Ein kleiner Absatz noch zum Schluss:
Eco ist natürlich nicht unabhängig vom Markt zu betrachten, jedoch wird die Bewertung auf Kennzahlenbasis ab einem gewissen Kurs einfach grotesk günstig. Sollte Kat heute Abend 5min Zeit haben, kann er ja möglicherweise kurz nochmal was zu den Anfangszeiten bei DRI und dem damaligen Cashflowpotenzial schreiben....  

 

75109 Postings, 5496 Tage Katjuschajetz geht das wieder los

 
  
    #989
2
31.03.15 20:22
Ich werd zu dem Unsinn deiner Mehrfach ID Unterstellungen nichts mehr schreiben.

Solltest dich wirklich mal in ärztliche Untersuchung begeben!


alle 3-4 Monate das gleiche, wenn du wieder völlig aus dem Nichts in Threads zu einer meiner Depotpositionen kommst und dort sowas postest.

und dann wundern sich manche User, wieso es zu Streits kommt. Am Ende bin ich dann der Gelackmeierte, weil ich mich wehre.


aber wie gesagt, werd dazu keine weitere Diskussion führen.  

5870 Postings, 3521 Tage FundamentalOh man

 
  
    #990
1
31.03.15 20:24
ist DAS mal peinlich  *hihi  

489 Postings, 2575 Tage share999Fundamental

 
  
    #991
31.03.15 20:28
macht dann auch vermutlich Sinn, sich selbst BMs zu schreiben oder....

Wäre trotzdem nett, wenn Du deine Unterstellungen sein lassen könntest. Nicht nur eine Unverschämtheit Kat gegenüber, sondern auch mir.
Danke  

5870 Postings, 3521 Tage Fundamental@14051948Kibbuzim

 
  
    #992
31.03.15 20:29
suuper schnell reagiert  ;-)  

5870 Postings, 3521 Tage Fundamental@share

 
  
    #993
31.03.15 20:30
selbstverständlich  -  bist aber in bester
Gesellschaft  ;-))

Oh manoman soooo peinlich *hihi  

28364 Postings, 2953 Tage 14051948KibbuzimHalt die Backen

 
  
    #994
31.03.15 20:31
bisher gehörst du bei mir zu den Rot Markierten Usern, das sind die,die ich ganz gern lese.
Wenn du jetzt aber auch in diesem Thread mit deiner dämlichen Troll Show anfängst, dann ist Schluß mit lustig.  

7337 Postings, 3507 Tage ScansoftOk ich oute

 
  
    #995
4
31.03.15 21:08
mich als Doppel ID von Fundamental (wenn auch mit besserer Performance:-). Ich mache solche Sachen doch nur, weil ich einsam bin und ein wenig Aufmerksamkeit brauche. Tut mir leid falls ich euch genervt habe.





( leider meine persönliche Situation )
-----------
Nobody knows anything about anything (Tom Gaynor, CEO Markel Corp.)

5870 Postings, 3521 Tage Fundamentalwie geil

 
  
    #996
31.03.15 21:13
was alles wieder aus den Löchern schießt  *grins


@Scansoft
"... wenn auch mit besserer Performance:-). ..."

Leider nicht - und das seit Jahren  ;-))

( leider die Wahrheit )  

5870 Postings, 3521 Tage Fundamental@14051948Kibbu.

 
  
    #997
31.03.15 21:20
"... bisher gehörst du bei mir zu den Rot Markierten Usern, das sind die,die ich ganz gern lese. ..."

Kenne Dich nicht - nie gehört / gelesen / wahrgenommen .
Bemerkenswert wenn Du gerade JETZT in Erscheinung trittst *hihi


( meine persönliche Unterstellung )  

75109 Postings, 5496 Tage Katjuschahihihihihihi

 
  
    #998
3
31.03.15 21:24
scheinst es ja nötig zu haben, über deine Postings selbst lachen zu müssen.

und ja, wir wissen du leidest an EPS (enormer Penis Syndrom). Hast den absolut längsten.

zufrieden?  

519 Postings, 5595 Tage Netfox@Schon klar, Scansoft!

 
  
    #999
2
31.03.15 21:31

Bei den Werten, bei denen Du Dich hier im Board rumtreibst, ist klar, dass Du lange,lange Zeit einsam bist und Gespräche mit Dir selbst führen mußt! Bei Hypoport sind wir in Wirklichkeit ja auch nur zu dritt, die den Kurs hochkaufen und uns zuprosten!wink              Die Reaktion bei Ecotel erinnert mich an Hypoport vor einem Jahr. Damals führten auf den ersten Blick enttäuschende Zahlen zu einem Kursrückgang unter geringen Volumen. Auch ich war froh, zumindest einen Teil meiner Aktien nach mehrmonatiger Durststrecke mit geringem Verlust bei knapp unter 9? loszuwerden. Der Rest sollte im Depot bleiben, weil das Geschäftsmodell für mich durchaus einleuchtend war. Keine 2 Monate später "mußte" ich  "meine" alten Stücke  nach für den Markt überraschend guten Zahlen für 12,50? zurückkaufen. Später kamen noch Zukäufe bei deutlich höheren Kursen dazu - und auch die werden sich noch lohnen.
Genauso sehe ich es bei Ecotel. Jetzt muß man bei den geringen Umsätzen eben mit hohen Schwankungen leben. Bei DEUTLICH höheren Kursen wird es kein Problem mehr sein, auch größere Stückzahlen ohne erhebliche Schwankungen zu handeln.

Bye Netfox

 

7337 Postings, 3507 Tage Scansoft@fundamental

 
  
    #1000
31.03.15 21:46
ich muss dir/mir widersprechen. Meine Perfomance in der Anzahl sinnbefreiter Beiträge ist besser als deine. Aber wenn du meinst hier seit Jahren vor mir zu liegen, werde ich es - des lieben Friedens willens - akzeptieren:-)
-----------
Nobody knows anything about anything (Tom Gaynor, CEO Markel Corp.)

7337 Postings, 3507 Tage Scansoft@netfox

 
  
    #1001
1
31.03.15 21:48
Wer nicht auf mich hören will, muss höher nachkaufen. Merk dir das für die Zukunft!:-)
-----------
Nobody knows anything about anything (Tom Gaynor, CEO Markel Corp.)

519 Postings, 5595 Tage NetfoxIRGENDWER muß ja höher nachkaufen - sonst

 
  
    #1002
2
31.03.15 21:52
bringen die Selbstgespräche ja nichts!  

38633 Postings, 3297 Tage biergottFundi

 
  
    #1003
3
31.03.15 22:46
du bist nur noch peinlich... Und leider zu abgehoben um das zu checken. Echt armselig.  

5870 Postings, 3521 Tage Fundamental@biergott

 
  
    #1004
31.03.15 22:52
ehrlich währt am Längsten  ;-)

Danke für Deine klasse  A n a l y s e n
hier in den letzten Jahren  *kopfschüttel


( natürlich nur meine Meinung )  

237 Postings, 3381 Tage rogerKlausAha

 
  
    #1005
31.03.15 23:03
Katjuscha und Fundamental sind `ne Doppel-ID.

Endlich hab´ ichs. Müsst ihr das immer so kompliziert machen?

Hab ich mir ja schon länger gedacht...na, was solls...jedem das seine.

( natürlich nur meine Meinung )  

5870 Postings, 3521 Tage Fundamentalcoool "rogerKlaus"

 
  
    #1006
31.03.15 23:13
kommt plötzlich die nächste ID
ur-plötzlich aus dem Loch  ;-)))

P.S.:
So'n langweiliges Geschäftsmodell

http://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...tml?ID_NOTATION=15590968

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
39 | 40 | 41 | 41  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben