Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 289 3197
Börse 142 1356
Talk 81 1156
Hot-Stocks 66 685
Rohstoffe 19 225

E.ON AG NA

Seite 1 von 1231
neuester Beitrag: 23.07.14 11:55
eröffnet am: 05.08.08 14:42 von: DerBergRuft Anzahl Beiträge: 30764
neuester Beitrag: 23.07.14 11:55 von: badtownboy Leser gesamt: 2545286
davon Heute: 778
bewertet mit 68 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1229 | 1230 | 1231 | 1231  Weiter  

445 Postings, 2597 Tage DerBergRuftE.ON AG NA

 
  
    #1
68
05.08.08 14:42
Nach dem 1:3 Aktiensplit ist E.on nun mit neuem Kursniveau und neuer Kennzeichnung (ENAG99) wieder im Dax gelistet!  
-----------
friss meine shorts, ich geh long
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1229 | 1230 | 1231 | 1231  Weiter  
30738 Postings ausgeblendet.

980 Postings, 471 Tage Value_InvestmentSchöne konso

 
  
    #30740
1
16.07.14 13:23
und jetzt gibt es eigentlich keinen Widerstand, bis 20. Die die verkaufen wollten haben verkauft.  

3027 Postings, 4144 Tage KleiEON - Milliarden Deal genehmigt

 
  
    #30741
2
16.07.14 13:44

http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...tprojekt-1000208416


Die britische Regierung hat dem Energiekonzern E.ON grünes Licht für den Bau eines milliardenschweren Windparks vor der Küste Südenglands erteilt.

Mit den Bauvorbereitungen an Land könne bereits im kommenden Jahr begonnen werden, teilte das Energieministerium am Mittwoch mit. Der Windpark mit dem Namen Rampion soll 2018/19 mit der Stromproduktion beginnen. Die Offshore-Anlage, die über eine Leistung von 650 Megawatt verfügen soll, kann rein rechnerisch 450.000 Haushalte versorgen. Die Kosten werden auf rund zwei Milliarden Pfund (umgerechnet 2,5 Milliarden Euro) beziffert.  

3311 Postings, 372 Tage Panda123fällt

 
  
    #30742
1
16.07.14 16:44
zügig ab und entfernt sich von 15er Tageshoch! SCHADE !!!  

3311 Postings, 372 Tage Panda123loool

 
  
    #30743
5
17.07.14 09:16
die 15 ist zu groß fürn E.gon .....

 

26589 Postings, 2250 Tage DacapoKeine Bange

 
  
    #30744
1
17.07.14 09:21
Der DAX hat momentan zuviel Speck an den Rippen
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

3311 Postings, 372 Tage Panda123Dax

 
  
    #30745
2
17.07.14 09:24
ja - aber das klein E.gon die Gesamtmarktabgaben "gehelbelt" mitmacht ist sehr schwach ...  

82 Postings, 39 Tage AloisAlzheimere.on - erstes KZ 14,20

 
  
    #30746
3
17.07.14 09:27

26589 Postings, 2250 Tage DacapoAb 14€ wird nachgefasst

 
  
    #30747
1
17.07.14 09:30
Schönen Tag noch
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

3853 Postings, 4662 Tage bullybaerfalls das

 
  
    #30748
2
17.07.14 09:41
heutige Minus sich auf das Vorhaben von Herrn Gabriel bezieht ist es meiner Meinung nach lächerlich, da so die Verbraucher endlich mal zu sehen bekommen (wie Firmen bzw. Sondervertragskunden) wie sich der Strompreis wirklich zusammensetzt. Sie werden dann feststellen, dass der reine Strompreis das aller wenigste der Gesamtkosten verursacht, sondern Durchleitungsgebühren und Steuern dafür verantwortlich sind, worauf Stromerzeuger bzw. Stromhändler kaum Einfluss haben.  
-----------
1984 was not meant as an instruction manual

26 Postings, 259 Tage zilli76Gabriel

 
  
    #30749
1
17.07.14 10:09
Also die Pläne von Gabriel in Ehren, aber was soll das den bringen....die Stromrechnung ist immer noch "relativ" unwichtig und hier ständig weitere Gängeleien einzuführen bringt doch nix....das ist alles viel zu viel Kopfgesteuert und produziert zum Schluss nur Kosten und eine Rechnung die dann gar keiner mehr kapiert.

Warum führen wir beim Autokauf nicht ein, dass mir der Hersteller/Händler seine komplette Kalkulation offen legt. Oder Osram, oder die REWE und die EDEKA, warum werden die nicht verpflichtet alles offen zu legen?

Irgendwo sollten wir mal nen Punkt machen! Das trägt doch nicht alles zur Transparenz bei......das blickt doch überhaupt keiner mehr, denn tatsächlich ist es doch so, dass der Endverbraucher einen Endpreis hat und der muss bezahlt werden. Ob der Staat den Bärenanteil bekommt oder die Privatwirtschaft ist erst mal egal. Und der Stromendverbraucher wird deswegen keine E.ON-Aktie kaufen und auch keinen Kraftwerksbau mehr durchwinken.......Investoren brauchen diese Informationen und haben diese ja bereits.

Ich wäre dafür, dass mir meine Abzüge auf der Lohnabrechnung detailliert erläutert werden. Wo geht meine Lohnsteuer genau hin, was passiert mit meiner KKH, wer bekommt meine Rentenbeiträge etc. etc.....Ich will das auf der Abrechnung haben und mir nicht mühsam zusammensuchen müssen...."Ironiemodus aus".  

3853 Postings, 4662 Tage bullybaerist doch gut

 
  
    #30750
17.07.14 10:28
nun wird der Verbraucher sehen, dass von seinen ca. 23 Cent pro kWh ca. 15 Cent Abgaben, Steuern und Durchleitungsgebühren sind.

Sondervertragskunden bekommen solche Rechnungen schon immer. Ich sehe da kein Problem. Zudem betrifft das bei den privaten Haushalten eh nun 1 Rechnung Jahr, weil unterm Jahr meist Abschläge bezahlt werden.

Bei einer zukünftigen Rechnung in dieser Form wird eher Herr Gabriel Fragen beantworten müssen als die Stromerzeuger.

-----------
1984 was not meant as an instruction manual

3311 Postings, 372 Tage Panda123fällt

 
  
    #30751
4
17.07.14 11:12
immer weiter, der Schrott. Unglaublich  

107 Postings, 1416 Tage Christian GriesbaRuhig Bleiben - Kein Stress

 
  
    #30752
17.07.14 12:12
Eon macht sich gerade wieder eine schöne W-Formation - genauso wie im März und im Mai.
Nächste Woche wird´s dann meiner Einschätzung nach wieder hoch gehen...  

3044 Postings, 843 Tage traveltracker@Christian Grie

 
  
    #30753
3
17.07.14 13:41
>>Nächste Woche wird´s dann...

ich tipp' eher nächsten Frühling :-))

Nach jedem signifikanten Anstieg erst ein mal 8 Monate Seitwärtsbewegung (kennt man ja). Ich schiebe mir schon mal wieder ein paar Ohrstöpsel rein, denn der Panda wird in der Zeit wieder am Rad drehen.  

3237 Postings, 2247 Tage badtownboyaus Fehlern lernen

 
  
    #30754
4
17.07.14 14:05
ist nicht so das Ding bei den Eon-Managern.
Erst versenkt Wulf Bernotat etliche Milliarden in Südeuropa,  nun macht es ihm Teyssen ,  wenn auch im kleinerem Maßstab, in Brasilien gleich.
Einfach unglaublich die Kette der Fehlentscheidungen .  

28 Postings, 97 Tage lechuzaMal was anderes: die Zuspitzung der Krise

 
  
    #30755
3
18.07.14 22:36
sicherlich auch vermehrt für E.ON ein Grund, gut abzugeben. Im Zusammenhang u.a. damit die verschärften Sanktionen gegen Russland. Man könnte vermuten, Amerika möchte unbedingt wieder den Krieg.

Das Flugzeugunglück genau über der Ost-Ukraine passt Obama sehr in den Kram. Die Trümmerteile lagen nicht kilometerweit verteilt, wie es wäre, wenn das Flugzeug in 10 km Höhe explodiert/getroffen wäre. Triebwerke und Flügel lagen im direkten Umfeld der Absturzstelle. - Der Schuldige ist auch schon gefunden: Putin. Obwohl man noch so gut wie gar keine Fakten hat. Ursache des Absturzes: unbekannt.
Warum wollten die Separatisten gerade eine Linienmaschine der Malaysian Airlines beschießen? Ach ja, nicht in der Lage, die komplizierte Technik zu beherrschen. Die Antworten sind auch schon da. Kriege schon eine Gänsehaut, wenn ich sehe, wie einfach man den Mainstream mobilisieren kann, um den Aufzug der Kriegsmaschinerie plausibel zu machen.

Schon mal unter "false flag attacks" gegooglet?

Komme mir vor wie im ein Fußballer, wo der running gag umtreibt, sie haben ihr ganzes Gehirn im Miniskus. Bei 50% Miniskus ist der Miniskus aber schon ´rausoperiert. Erhöhe gerne auf 90%.


 

377 Postings, 356 Tage LaterneEON

 
  
    #30756
19.07.14 13:52
E.ON-Aktie: Aufwärtspotenzial für Bewertung - Goldman Sachs rät zum Kauf - Aktienanalyse

New York (www.aktiencheck.de) - E.ON-Aktienanalyse von Analystin Deborah Wilkens von Goldman Sachs: Deborah Wilkens, Analystin von Goldman Sachs, hält in einer aktuellen Branchenstudie an ihrer Kaufempfehlung für die Aktie des Energiekonzerns E.ON SE (ISIN: DE000ENAG999, WKN: ENAG99, Ticker-Symbol: EOAN, Nasdaq-Symbol: EONGY) fest. Die börsennotierten Betreiber von Stromerzeugungsanlagen mit berechenbarem Cashflow und hohen Dividendenzahlungen ("YieldCos") würden in den USA als Anlageklasse an Bedeutung gewinnen, so die Analystin in einer heute veröffentlichten ... [mehr]
-----------
Beste Grüsse
Laterne

449 Postings, 291 Tage Perle2013@ Laterne:

 
  
    #30757
3
21.07.14 14:28
Goldman Sachs und Fracking in Deutschland bzw. Europa.  


Hallo Laterne, einfach den Artikel durchlesen und fragen was E.ON damit zu tun haben könnte bzw. wie gefährlich das für E.ON werden kann.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/...in-europa-abjagen/

Energie-Krieg: Amerikaner wollen Russen Markt in Europa abjagen

Auszug aus dem Artikel:

......Usedom ist man dagegen weitaus weniger über das Erdgasgeschenk erfreut. Dort lebt man recht gut vom Ostsee-Tourismus und fürchtet die Umweltschäden durch Fracking.

Wer steckt aber hinter CEP? „Central European Petroleum Ltd. wurde 2006 in Alberta, Kanada, registriert. Ihre 100-prozentige Tochtergesellschaft CEP Central European Petroleum GmbH wurde 2008 in Berlin eingetragen. Gegenwärtig hält CEP 14.800 Quadratkilometer Aufsuchungserlaubnisfelder entlang bekannter Trends von Erdöl- und Erdgasvorkommen in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg.

Wer steckt aber hinter Central Petroleum Ltd in Alberta? Hier herrscht Intransparenz. Reuters meldete jedoch, dass einer der Investoren Goldman Sachs sei. So schließt sich der Kreis.

Warum wurde die Firma in...........  

449 Postings, 291 Tage Perle2013@ Laterne:

 
  
    #30758
21.07.14 14:29
Das Goldman Sachs plötzlich für E.ON trommelt ist aufgrund des Artikel in den DWN mehr als verdächtig  

20 Postings, 1073 Tage DonGullGS

 
  
    #30759
1
21.07.14 15:35
Im welchem Ausmass ist die Truppe bei E.On investiert?  

980 Postings, 471 Tage Value_InvestmentDoppelabpraller

 
  
    #30760
2
22.07.14 11:58
Bald 16?  

453 Postings, 534 Tage sick05@lechuza

 
  
    #30761
1
22.07.14 15:55
Sehe ich genauso. Wer sich mal schlauen machen will, sollte mal in youtube "false flag" eingeben. Unter "false flag deutsch" findet man einen tollen Beitrag über 1:13 h darüber.

Ich würde darauf wetten, dass das verschollene Flugzeug genau das ist, welches jetzt abgeschossen wurde. Denkt mal darüber nach.  

20 Postings, 1073 Tage DonGulllol

 
  
    #30762
22.07.14 20:04
So ein Quatsch!

=> Back 2 topic  

980 Postings, 471 Tage Value_InvestmentInteressant

 
  
    #30763
22.07.14 21:24
Aber dieses war voll besetzt, da überall Leichen herumliegen. Dass es geplant war ist alleine schon aus der Flugroute ersichtlich wenn man bisschen nachforscht. Aber was für einen Sinn hätte es, das Flugzeug Monate davor quasi auszuscheiden?  

3237 Postings, 2247 Tage badtownboyDruck auf Politik wächst

 
  
    #30764
1
23.07.14 11:55
Die Stadtwerke,  die im selben Geschäftsfeld wie die großen Versorger tätig sind, stehen aufgrund derselben Probleme mit einer schwindenden Ertragslage vor dem Kollaps und fordern ein staatliches Handeln zur Verbesserung der Rahmenbedingungen .


Die deutschen Stadtwerke fordern von der Bundesregierung rasche Hilfen für ihre Kohle- und Gaskraftwerke. "Die Bereitstellung von Leistung muss entsprechend honoriert werden", sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU), Hans-Joachim Reck, in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters. Die Bundesregierung dürfe dies nicht auf die lange Bank schieben.


http://www.energynewsmagazine.at/de/...ern+hilfe+für+kraftwerke_n4854  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1229 | 1230 | 1231 | 1231  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben