Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 251 2865
Börse 112 1511
Talk 93 859
Hot-Stocks 46 495
DAX 14 179

Drillisch: 555 % Anstieg sind locker möglich!

Seite 1 von 1620
neuester Beitrag: 06.12.16 09:56
eröffnet am: 03.12.08 15:02 von: juche Anzahl Beiträge: 40492
neuester Beitrag: 06.12.16 09:56 von: Nednett Leser gesamt: 3860142
davon Heute: 381
bewertet mit 151 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1618 | 1619 | 1620 | 1620  Weiter  

7251 Postings, 4392 Tage jucheDrillisch: 555 % Anstieg sind locker möglich!

 
  
    #1
151
03.12.08 15:02
Der neue Thread ist eröffnet!

Kurs momentan 0,93 Euro, Marktkapitalisierung 47 Mio. Euro, EBITDA ca. 42 Mio. Euro, KGV ca. 2,3 (ohne nicht cashwirksamer Abschreibungen), Wert der Freenet-Beteiligung derzeit 62 Mio. Euro, Schulden ca. 90 Mio. Euro.

555 % ab 0,93  wäre ein Kurs von 6,10 Euro, also der Preis der letzten Kapitalerhöhung, die auch vom AR und Vorstand sowie Großaktionären massiv gezeichnet wurde. Ein gutes erstes Kursziel also, mehr darf es auch wieder werden ;-)

Rechnet man ein faires KGV von 10 bei Drillisch bei einem eps von ca. 40 Cent 2008 (ohne Berücksichtigung der nicht cashwirksamen Abschreibung), wäre Drillisch also 4 Euro wert.

Drillisch hält direkt und indirekt über MSP ca. 21,4 Mio. Freenet-Aktien. Freenet will lt. Spoerr nächstes Jahr ein EBITDA von 400 ? 450 Mio. Euro erwirtschaften. Ein eps von 1,50 Euro bei 128 Mio. Aktien müsste also trotz hoher Schuldentilgung drinnen sein, da auch kaum Steuern wegen der hohen Verlustvorträge zu zahlen sind. Dann wäre auch ein Freenet-Kurs von ca. 15 Euro wieder gerechtfertigt.
21,4 Mio. Aktien x 15 Euro = 321 Mio. Euro, aufgeteilt auf 50 Mio. Drillisch-Aktien wäre somit die Freenet-Beteiligung ca. 6,4 Euro wert.

4 + 6,4 wären 10,4 Euro, das wäre ein Anstieg von ziemlich genau 1000 %, erstes Kursziel sollte aber im Bereich der letzten Kapitalerhöhung sein.

Der letzte Thread hat bei 3,75 Euro begonnen, 100 % - also 7,50 Euro - habe ich in Aussicht gestellt, der Kurs ging sogar monatelang darüber und war mehrfach knapp unter 9 Euro.

Seither ging es brutal herunter, obwohl die fundamentalen Daten dies nicht rechtfertigen. Die Abschreibung auf die hohe Beteiligung auf den großen Bruder Freenet war der Hauptgrund, dann kam auch noch die ?Wirtschaftskrise? dazu.

Die Insider, Vorstand und Aufsichtsräte, haben die letzten Tage massiv eingekauft.
Heute wurde gemeldet, dass der Großaktionär Ratio Asset Management LLP von über 5 auf unter 3 % verkauft hat.
Permira, will demnächst eine ao. Hauptversammlung bei Freenet beantragen, um den Vorstand auszutauschen.


Auf eine baldige Trendwende,
Gruß
Juche  
Angehängte Grafik:
chart_year_drillisch_ag.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_year_drillisch_ag.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1618 | 1619 | 1620 | 1620  Weiter  
40466 Postings ausgeblendet.

202 Postings, 1073 Tage Nednett@bagatela

 
  
    #40468
28.11.16 19:06
Wenn ich es richtig auf dem Schirm hab so um die 35,40 Euro.

Gruß

Nednett  

4386 Postings, 4375 Tage atitlan@diskussionskultur

 
  
    #40469
2
28.11.16 19:26
ja

genau aus der grund (nicht weil ich DRI günstig fand) hatte ich damalsl hier bei einem Kurs von (ich glaube) 17 euro

(dann hatten bereits vielen ihre gewinne eingefahren)

angesagt trotzdem dabei zu bleiben

=> umso übertriebener man so eine aktie hoch kaufe (völlg ohne risiko), umso mehr man sichere kasse machen kann
umd um so mehr kann man nachher kassier indem man es wider andersrum treibt

dass so ein Versatel ähnliches Spilelchen (wurde wen Dommi rein ging erstmals auch agrressiv  verdoppelt) was bei DRI lief, darüber war ich mir dan längst imklaren

unfassbar wie kleinanleger bei manches kleineres unternehmen (wo  grossaktinäre das komplette gescheen bestimmen und steuern können), verarschrt werden

-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

2009 Postings, 2822 Tage Diskussionskultur"angesagt trotzdem dabei zu bleiben"

 
  
    #40470
28.11.16 23:06
bist du demnach trotzdem investiert?  

4386 Postings, 4375 Tage atitlan@Diskussionskultur .. ich bin hier nur

 
  
    #40471
1
29.11.16 10:01
sehr, sehr kurzfristig inevestiert gewesen .. etwa ein paar stunden.

damals beim unfassbarer spike (darüber kan man sich im nahhinein nochmehr gedanken achen)  runter als Drillisch in ein paar stunden von 9 auf fast 3 euro abkackte

gekauft bei 3,50 --  und dann sofort abgegeben bei 4 oder so

leider!

denn ab dann wurde bei DRI bekanntlich die ganz grosse geschichte geschrieben.. ein unternehmen das an der Börse in kuzester Zeit insgesamt (ab den boden bei 75 cent)  ihre marktkapitalisierung  in etwa VERSIEBZIGFACHT ,

und  gar alles ohne Umsatzsteigung!

denn nu über zwei hebel (beteiligung + margenverbesserung)

der hauptgrund is natürlich in extremis  HOCHZIEHEN gewesen bei Finanzmarktzocker
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

2009 Postings, 2822 Tage Diskussionskultur"ohne Umsatzsteigerung"

 
  
    #40472
5
29.11.16 12:53
die Börse bewertet vor allem Zukunft. Drillisch hat eindeutig nachgeliefert:

Service-Umsatz:

1-9/2015: 313,4 Mio
1-9/2016: 404,4 Mio

Und die Perspektiven für die kommenden Jahre sind meines Erachtens hervorragend.

"VERSIEBZIGFACHT und gar alles ohne Umsatzsteigerung": das hört sich natürlich etwas so an wie: da kann es nicht mit rechten Dingen zugegangen sein.

Allein das Ergebnis je Aktie in den ersten 9 Monaten des laufenden Geschäftsjahres beläuft sich auf 55 cent (und es ist, wie Du sicher weißt, ERHEBLICH durch Vorleistungen infolge des TelefonicaDeutschland-Vertrags geprägt, dürfte sich also in den kommenden Jahren SIGNIFIKANT weiter verbessern).

Da habe ich an der Börse schon ganz anderes in Sachen "in extremis HOCHZIEHEN" erlebt.

Natürlich decken die 70 oder 80 cent dieses Jahres, auch die für 2017 zu erwartenden mindestens 160-170 Mio EBITDA, für sich genommen die 36 Euro je Aktie noch nicht ab. Aber vielleicht sind 36 im Rückblick von 2023 aus dann doch gar nicht mehr so wahnsinnig viel, ...    

4386 Postings, 4375 Tage atitlan@diskussionsklutur

 
  
    #40473
29.11.16 15:06
selbstverständlich

aber ich meinte natürlich während der rasante steigerung der Aktie etwa 2009-2014

0,75 euro cent 45 euro  ohne jegliches umsatzwachstum

nur während das letze teil der steigerung bis 50 euro gab es erstmals ein starker Umsatzsteigerung, allerdings in sofern ich weiß anorganisches

Man könnte (so abnormal das hier alles gewesen ist) das operative durchstarten (allerdings nur auf basis von dazugekaufte umsätze) gar auch bewerten als einem versuch fon Finanz architekten um bei sehr hohem bewertung  trotzdem Neusansteiger in die Aktie rein  zu locken.
So dass einem abverkauf auch sehr viel mehr ertrag bringen kann!
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

2009 Postings, 2822 Tage Diskussionskulturwas am wachstum

 
  
    #40474
1
29.11.16 15:14
q1-9/16 gegenüber 1-9/15 anorganisch gewesen sein soll, verstehe ich, ehrlich gesagt, nicht. du meinst doch wohl nicht die shops, die sie für den deal übernehmen sollten. oder eteleon.

q1-9/16 ist in meinen augen 100% organisch.

vielleicht habe ich dich aber auch falsch verstanden.  

4386 Postings, 4375 Tage atitlan@disk

 
  
    #40475
29.11.16 15:29
ich schätze mal (sehe chart) dass der Kursgipfel von 50 euro erreicht mit der 2015 H1-Bilanz drinnen

weil beim vorlegen der Q3 bilanz Anfang November offenbar der absturz angefangen hat

ich habe mich nur beschänkt auf der steigerungsphase der aktie

ich dachte jedenfalls das die plötzlich starke umsatz steigerung in 2015  nur da zugekauftes umsatz gewesen  ist

schon sehr bemerksenswert  wenn sie organichscher art gewesen ist

es ist hoffentlich wohl nicht so gewesen dass Dommermuth temporär extra Umsätze gen DRI geschoben hat (denn dann ließe sich auch einiges vermuten)
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic012_2016-11-29.gif (verkleinert auf 78%) vergrößern
pic012_2016-11-29.gif

202 Postings, 1073 Tage NednettSehen wir den Beginn....

 
  
    #40476
29.11.16 17:43
....einer Stabilisierung mit anschließender Kursrallye?

161,8er Retracement gestern abgearbeitet. Stochastik kurz vor Kaufsignal. MACD ist auf einem guten Weg. Tut sich noch etwas schwer. Zwei, drei gute, stabile Tage und er läuft ins "positive".

Generell ist die Aktie im Vergleich zu den vergangenen Jahren extrem ausgebombt.

Es bleibt spannend.

Gruß

Nednett
 

2444 Postings, 2216 Tage bagatelaich glaube

 
  
    #40477
29.11.16 17:58
auch nednett.

kurse unter 50, sorry 40, ähm 30 ,gehören 2016 definitiv der vergangenheit an. ;)

jetzt lässt man es wieder etwas von der leine um dann italien in den nächsten tagen durch das dorf

zu jagen.

 

2009 Postings, 2822 Tage Diskussionskultur@atitlan

 
  
    #40478
2
29.11.16 19:43
"es ist hoffentlich wohl nicht so gewesen dass Dommermuth temporär extra Umsätze gen DRI geschoben hat (denn dann ließe sich auch einiges vermuten) "

also wenn ich mir die tarife der ganzen markenwelt von drillisch ansehe, dann ist das wachstum sozusagen selbsterklärend  

202 Postings, 1073 Tage NednettStochastik bereits auf Kauf...

 
  
    #40479
1
30.11.16 09:51
...wenn es so weiter geht kann heute auch schon der MACD umschalten.

Sieht aktuell ganz gut aus...will aber nicht zu früh frohlocken.

Gruß

Nednett  

5323 Postings, 3470 Tage bull2000Stochastik war in den vergangenen Tagen im daily

 
  
    #40480
1
30.11.16 12:50
schon häufiger auf "Kauf", das bedeutet wie man am weiteren Fall von DRI sehen konnte gar nicht viel. Der MACD wäre da schon aussagekräftiger, hat aber noch kein Kaufsignal ausgelöst. Ein erstes Indiz für eine Bodenbildung wäre aus meiner Sicht das Überschreiten und ein SK oberhalb des TH vom 281116 bei ca. 36,80.  
-----------
"Das Reich der Freiheit beginnt in der Tat erst da, wo das Arbeiten, das durch Not und äußere Zweckmäßigkeit bestimmt ist, aufhört."
(Karl Marx)

5323 Postings, 3470 Tage bull2000Und schon geht DRI wieder die Puste aus...es ist

 
  
    #40481
1
30.11.16 13:48
zum.....
-----------
"Das Reich der Freiheit beginnt in der Tat erst da, wo das Arbeiten, das durch Not und äußere Zweckmäßigkeit bestimmt ist, aufhört."
(Karl Marx)

202 Postings, 1073 Tage NednettSaft- und kraftlos....

 
  
    #40482
01.12.16 17:09
...das wird nichts mehr die nächsten Monate. Keinerlei Impulse...jeglicher kleiner Ansatz an Erholung wird zunichte gemacht.

Mehr als Hoffnung auf bessere Zeiten hat man leider aktuell nicht.
Vielleicht soll man erst wieder Ende erstes Quartal 2017 reinschauen, wenn es Richtung Divi-Zahlung geht.

Schade!

Gruß

Nednett    

2444 Postings, 2216 Tage bagatelanednett

 
  
    #40483
2
01.12.16 18:48
du musst nur glauben...

kurse unter 50 gehören bald der vergangenheit an. wenn nicht 2016 dann eben 2017 und

wenn nicht dann ist auch egal,ich hab ja bei 0,75 gekauft und bei dem telekom-down dann

auch nochmal genüsslich nachgelegt.

denn!achtung: WIR haben das netz ;)  

2444 Postings, 2216 Tage bagatelaja schau

 
  
    #40484
02.12.16 19:33
mal einer an, muppets und soulrebel sind auch hier und verteilen black stars :)

respekt ihr beiden.

nicht vergessen, its a gusher :) spätestens mit der guidance für 2017 ;) ;)  

1016 Postings, 3991 Tage muppets158Hi Baga,

 
  
    #40485
03.12.16 11:24
den Schwarzen gab es bewusst, weil du überholte Sachen zitierst, Nichts ist so alt wie die Meldung von gestern. Das haben wir dir mehrfach erklärt und du bleibst bockig wie ein kleines Kind.

Und wenn es wie gesagt etwas länger dauert, mir ist es egal. Ich habe einen langen Zeithorizont. Bei dir scheint der eher bei 5 Minuten zu liegen. So wie du jammerst.

Schau dir RD an, der ist hier ab ca. 38 rein damals und es ging flugs hoch auf 42, wenn ich mich richtig erinnere. Der jammert auch nicht oder schmeißt sein Investment gar weg. Im Telekombereich dauert es manchmal etwas länger. Siehe Zusammenlegung der Netze O2 und E plus. Und ansonsten denke an den Hund und das Herrchen. Ich bin mir sicher, dass der Hund derzeit ein gutes Stück zurückhängt. Vielleicht bleibt er auch weiter stehen. Who knows.

Sei ein bisschen wie dein Avatar und zeig Eier. Und entweder legst du bei guten Kursen nach oder du schmeißt und legst dir ein Tagesgeldkonto zu.  

202 Postings, 1073 Tage NednettDas war es dann wohl...

 
  
    #40486
1
05.12.16 16:36
...auf zu neuen Tiefs.

Drillisch will keiner mehr. Die Aktie ist selbst an einem Tag wie heute im Tiefflug. Katastrophale Entwicklung. Heike wird wohl recht behalten!

Ich glaube ich verkaufe jetzt auch. Nervt mich nur noch. Meine ganzen anderen Werte auf der Watchlist sind am laufen und Drillisch kackt seit einem Monat nur noch ab und es deutet nichts aber wirklich gar nichts darauf hin, dass es mal wieder nach oben dreht.

Sobald eine kleine Erholung kommt haut einer wieder ordentlich drauf und drückt den Kurs auf neue Tiefs.
Meine Hoffnung in diese Aktie schwindet von Tag zu Tag.

Ich glaube die Zeiten, in denen man mit dieser Aktie Geld verdienen konnte, sind Vergangenheit.

Im anderen Board sind die Drillischianer auch mucks Mäuschen still....

Alles Gute und viele Grüße

Nednett
 

31 Postings, 357 Tage Mustang66muss jeder für sich Wissen ....

 
  
    #40487
1
05.12.16 17:57
Ich finde es dürfte jetzt langsam der Boden erreicht sein wenn ich mir den Langzeit Chart so ansehe. Nachrichten lage ist auch sehr Dünn. Finde in der Ruhe liegt die Kraft und nicht jeden Tag wie ein Daytraider auf den Kurs schauen. Ich bin bei Aktien kein Daytraider daher kann ich das in Ruhe aus sitzen. Wenn alle Aktien immer laufen würden bräuchte man schliesslich nicht auf verschieden Aktien zu Streuen. ;)

 

202 Postings, 1073 Tage NednettZumindest hat auch heute noch...

 
  
    #40488
05.12.16 19:27
...das 161.8 er Retracement  bei 35,40 Euro "gehalten"...

Gruß

Nednett  

2444 Postings, 2216 Tage bagatelaSchon komisch

 
  
    #40489
05.12.16 20:31
Anstelle "kurse unter 50 in 2016 gehoeren der vergangenheit an" kaempft man
jetzt um die von 161er. :).

 

9470 Postings, 2077 Tage crunch time@ Nednett

 
  
    #40490
1
05.12.16 20:44
Kurze Frage an dich. Da man aktuell nur knappe 10 Cent über der von dir genannten Marke 35,40 liegt und als einer der wenigen Werte heute den Rebound des Gesamtmarktes überhaupt nicht mitgemacht hat und sogar im Minus schloß, was wäre dann für dich die nächste relevante Marke darunter, wenn das RT nicht halten würde?  
Angehängte Grafik:
unbenahnnt.png
unbenahnnt.png

202 Postings, 1073 Tage Nednett@crunch

 
  
    #40491
2
05.12.16 22:08
Na ja, wenn diese Unterstützung wegbricht könnte ich mir durchaus Jahrestiefkurse vorstellen.
Ich weiß aber auch, dass die Fibonacci Retracements durchaus in der Charttechnik kritisch betrachtet werden. Ich orientiere mich eigentlich mehr an Stochastik, MACD und BB sowie 38er, 50er, 100 und 200 Tageslinien.
Aktuell kann man sagen, dass die Aktie ziemlich ausgebombt ist, gleichzeitig aber jeglicher Erholungsversuch zu Nichte gemacht wird.

Keine Ahnung was hier noch abgeht aber mir ist auch bewusst, dass es bei Drillisch manchmal ganz schnell zu einer extremen und vor allem schnellen Erholung kommt.

Allerdings scheinen mir wichtige Impulse hierfür, also zum Beispiel gute Quartalszahlen und / oder Anhebung der bisherigen Schätzungen, die nächsten Monate nicht vorzuliegen.

Das Geschäft selbst scheint ja ganz gut zu laufen aber aktuell ist die Aktie anscheinend nicht sexy genug.

Gruß

Nednett  

202 Postings, 1073 Tage NednettWow, da hat es vorhin...

 
  
    #40492
06.12.16 09:56
...ein paar mit Stopploss rausgewürfelt.

Unterstützungslinie bei 35,40 Euro schnell wieder zurück erobert.

Kehrtwende eingeleitet?

We will see...

Gruß

Nednett
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1618 | 1619 | 1620 | 1620  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben