Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 519 1784
Talk 468 1440
Börse 44 269
Hot-Stocks 7 75
Rohstoffe 17 72

14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1 von 722
neuester Beitrag: 25.06.15 13:04
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 18027
neuester Beitrag: 25.06.15 13:04 von: halbgottt Leser gesamt: 1403026
davon Heute: 397
bewertet mit 55 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
720 | 721 | 722 | 722  Weiter  

3716 Postings, 3855 Tage atitlan14 Gründe für ein Investment in BVB.

 
  
    #1
55
24.05.11 15:08

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
720 | 721 | 722 | 722  Weiter  
18001 Postings ausgeblendet.

1185 Postings, 657 Tage Mr.TurtleRose

 
  
    #18003
18.06.15 14:44
das ist schon wieder Quatsch. Jeder Thread kann nur 10 Leute sperren (warum auch immer) und - möge Mini das niemals lesen - auch nur temporär.

Ich bin auch bei vielen Dingen kritisch, habe aber überhaupt kein Problem dort mitzudiskutieren. Aber ich argumentiere eben richtig und bin nicht nur dort, um meine Finger in Wunden zu stecken, wie die Trolle. Du warst nur zu schwierigen Zeiten da und hast unkonstruktiv rumgekrittelt. Und darauf habend ie echten Anleger nunmal keinen Bock!

Auch deine Frage, wer da "noch" diskutiert, geht in die gleiche Richtung und ist schnell beantwortet: alle richtigen Anleger!

 

417 Postings, 754 Tage wolleRosehabenTurtle

 
  
    #18004
18.06.15 16:05
auf dein seichtes Gequake habe ich auch keine Lust und lese einfach drüber weg.

ich habe genau genommen HIN und WIEDER wunde Punkte angesprochen, die Leuten wie dir die Illusion raubt, aber vor allem neue Anleger vor einer Aktie warnt, die charttechnisch nach unten zeigt.

Die "richtigen Anleger" werden bei 1 Euro dabei sein und dann eine Riesenpartie feiern, dass der Boden gefunden wurde.

Gottseidank muss man nicht auch noch bei transfermarkt.de euren Mist überlesen.


 

566 Postings, 42 Tage ASTRLol

 
  
    #18005
3
18.06.15 16:22
theoretisch fände sich auch bei Null ein Boden...also warum nicht hier? .-)

Mein Gott, dieses Dumm-Bash-Gefasel geht gar nicht....je grotesker und größer die Schere zwischen fairem Wert (aktuell 7 Euro) und Kurs (aktuell 3,20 Euro) desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass diese Mätzchen und Spielchen bald vorbei sein werden...dann ärgern sich Diejenigen, welche zu gierig waren und nicht eingestiegen sind über den abgefahrenen Zug. Punkt.

Irgendwann wird die  Charttechnik zur Randfigur, ansonsten würde jeder Aktienwert im Abwärtstrend unweigerlich auf Null laufen....-)

Insofern nicht verrückt machen lassen....  

3716 Postings, 3855 Tage atitlanmanU

 
  
    #18006
19.06.15 08:14
die am stärksten unterbewerteten werden mit allen vorhanden Mittel weiter gedeckelt .. und vor allem solle hier nicht zum Kauf angeregt werden.
Dazu gibt es speziell bei Fußballvereine natürlich einiges an extra Möglichkeiten (insbesondere im Beziehung zur Transferaktivität).

Gerade ManU müsste sein Kader deutlich aufbessern  aber gerade bei ManU  hört man davon zur Zeit wenig.
Und trotz eine netto Verschuldung von bereits eine halbe Milliarde Euro nun 2,5 Milliarde Euro Börsenwert, und trotz das man seit dem 2. Börsengang sportlich abgewirtschaftet hat, auch die Nettoverschuldung weiter aus dem Ruder gelaufen ist, bei ManU spielt das alle  KEINE Rolle, eben weil es da einem Hauptaktionär der unterwegs ist seine langjährige Beteiligung zu ernten.
Der Markt solle hier zum Kauf angeregt werden, und dazu brauche man unbedingt selber beauftragten Analysten.  
-----------
Deutschland, schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

3716 Postings, 3855 Tage atitlanBörse ist für mich immer mehr

 
  
    #18007
1
19.06.15 08:28
voll korrumpiert und kriminell wie es der Finanzwelt insgesamt ist.

Ich glaube nicht daran dass Agnelli nicht an den Spielchen mit seine Aktie beteiligt ist, ebenso nicht das Watzke nicht an den ständigen Deckelung Aktie beteiligt ist. Kurs verlaufe sind dafür viel  zu  angekuppelt von den Gesamtmarkt und auch Fundamentalentwicklungen, und viel zu ab, das geht schon gar nicht ohne Beteiligung der Geschäftsführung.

Genauso wie die Insidern damals das aufstrebende ManU saugünstig von der Börse genommen haben, streben die Insidern  das nach  meiner Überzeugung  10 Jahre später ähnlich bei in diesem Er aufstrebender Börsennotierte Vereine Juventus und der BVB an.
Außerbörslich wird danach das (riesige) Nachholbedarf bei der Bewertung aufgelöst, zusätzlich das zukünftige Potential.
Und es gibt dann  die tolle Möglichkeit dies alles über eine erneuerte Börsengang alleine abzukassieren.
Im Fall ManU nicht nur das. Bei  der Exit war ManU fast schuldenfrei und während der Börseabwesenheit hatte  sas Raubkapital auch deswegen um ein halbe Milliarde Euro Cashflows abkassieren können, sich etwa  der ganze Übernahmepreis wider zurückbesorgt. ..

Das ManU 2005 sehr attraktiv war für so einem Szenario hatte der Hauptktionär sehr gut erkannt.
Generell kann man feststellen

1. Umso mehr Assets einem Unternehmen angehäuft hat (beim Fußball wegen dem Kader faktisch  auch weit über Buchwert), und
2. um so weniger man nichtsdetotrotz verschuldet ist,
2. umso mehr die Umsätze steigen werden (wie im booming Geschäftszweig Fußball)

Umso mehr man attraktiv ist für solche Spielchen


Bei der BVB wurden ab 2012 sicherlich nicht ohne Grund die Bewertungsspielchen stark intensiviert als man ziemlich schnell stark aufstreben anfing.
Dazu gab es so einig an "Massnahmen".. die werde ich hier nicht alle (erneut) andeuten.. aber eine schon.
Und es wurde dann von der IR Abteilung wider genau diseer Klaus Kränzle (inzwischen bei anderer Firma) beauftragt  der zuvor ab 2007 dann ab 2009-2010 und völlig gegen den Entwickung am Gesamtmarkt ubd vor allem auch völlig gegen der bereits dann sehr hoffnungsvolle  entwicklungen beim BVB, dei BVB-Aktie immer weiter abstufte bis unter einem Euro und 60 Mio. Euro!!

Als ich, weil ich 2012-2013 seine neue Einstufungen, speziell auch in ihrer Sequenz, völlig unbegreiflich fand, schien er mir schon interessant irgendwo seine BVB Studien ab 2007 auf zu finden, die nicht auf dr IR-Seite vor zu finden waren. Und das gelang.
Dann  kam ich wirklich im staunen. Und danach stand für mich fest dass dieser Kränzle  tatsächlich dazu beauftragt sein muss um Sebastian Hein zu unterstützen um diese aufstrebende Aktie weitestmöglich unter fairen Wert zu deckeln.

Schockierend fand ich zum Beispiel dass Kränzle 2007 als er für den BVB (bzw. (Geske/Watzke...) als Analysten anfing, schrieb zu ?bedauern? dass der Branchenführer ManU sich von der Börse zurück gezogen hatte (damaliger Ertrag etwa 600 Millionen Euro), also ihm ?leider? nun zur Referenz fehlte, er dann ab 2012 offenbar nicht mitbekommen hatte das genau diesem ManU wider an der Börse war und zwar bereits Milliardenschwer.  
-----------
Deutschland, schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

1185 Postings, 657 Tage Mr.TurtleAtitlan

 
  
    #18008
19.06.15 09:20
sollte Watzke dann nicht aber selbst Aktien besitzen, wenn er den Lande ausbeuten wil?
Oder für wen macht er das?
Wäre doch sinnlos, sich nicht selbst zu beteiligen, wenn man so einen Coup über Jahre durchzieht. Wäre doch nauch völlig unauffällig udn von den Fans gerne gesehen, wenne r sich selbst mal eine Million Stück ins Depot legen würde. Also für wen macht er das?  

3716 Postings, 3855 Tage atitlanfür Geske, wer sonst

 
  
    #18009
19.06.15 14:10
und Geske  hält ihm dafür im Sattel
-----------
Deutschland, schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

3716 Postings, 3855 Tage atitlanSehe auch Posting Crunchtime im Nebenthread

 
  
    #18010
1
19.06.15 16:47
Sehe auch Posting Crunchtime im Nebenthread

Eine Fragen-liste

1. Immer wenn Geske wider Geld hat kaufe und kaufe er .. weshalb denn?

Klar er möchte sein Beteiligung an der BVB ausweiten

2. Hat er dann Interesse an ein hohe Bewertung?

Nein, so lange er erweitern möchte schon gar nicht

3. Hat er dann Interesse an ein niedrige Bewertung?

Klar, sogar sehr, denn er kann so in aller Ruhe seine Beteiligung viel effektiver erweitern und er weiß zudem er akkumuliere mit hohem Rabat.

4. Hat er also Interesse daran selber für die Aktie zu werben als interessante  Finazanlage?

Natürlich, gar nicht.

5. Hat er stattdessen  Interesse daran immer wider zu behaupten er mache es nur ?aus Echte Liebe??

natürlich

6. Ist es verwunderlich das noch niemals und auch bei manchmal sehr schwere Ankaufe der Hauptaktionär der Kurs nicht tue? Zum Beispiel sogar nicht im Juli und August 2011 als er nach der erste Meisterschaft über vielen Wochen hinweg vermeintlich etwa die Hälfte (!!) des Tagesvolumens kaufte ?

Natürlich, gar extrem verwunderlich.

7. Kann G. dann den auftreibender Effekt seine Ankäufe selber kräftig und sofort entgegenwirken?

Ja sehr, indem er seine Meldungen deutlich verzögere.
Er kann dann temporär sogar  schmeißen um  einen Aufschub während dieser Meldungen effektiv entgegen zu wirken.


8. Kann es sein das G. 2010/11 vor allem früh in der Saison bei Kurse um die 1 Euro massiv dazu gekauft hatte /so das auch dieser Höhenflug entstand) , nachher tatsächlich sofort selber mit deckeln (bzw mit sehr hohen Kursgewinne -verkäufen) anfing? Dann trotzdem im Sommer 2011 der  großen Überschuss des ganzen Handels täglich gemeldet wurde.

Eher wahrscheinlich.

9. War es dabei ein reiner Zufall dads im Sommer 2010 der bis dato einzige BVB-Analysten Klaus Kränzle einen frisches KZ tief von 0,95 ? (!!) gesetzt hatte trotz die Quali für den Europa League? ? dann nachdem dann  der BVB mit Kagawa c.s. so phantastische stark in der neuen Saison startet der Kurs bis 3,80 anzog er als Analysten plötzlich verschwand und nicht mehr von sich hören lies?

Kaum zu glauben.

10. Hatte G.  stetig Interesse daran das Watzke nicht für die Aktie tue, im Gegenteil gebetsartig verkündete das der BVB noch Lichtjahre von Bayern entfernt sei?

natürlich

11. Das  auch die IR-Abteilung überhaupt in keinerlei weise für die Aktie werbe oder gar Transparenz bot über die Finanzdaten, in den Zahlenwerke ein bisschen Werbung mache uber Charts usw., stattdessen wo möglich alles extrem verzögert platzierte, dafür immer flux dabei gewesen ist um alle (ewig unterirdische  Analysten und Prognosen der beiden BVB-Analen)  sofort auf der Homepage zu verfassen.?

Natürlich

12. Das es bei der BVB Aktie weitere komische kausale Verbände gäbe wie ?nach BVB-Roadshows steige der Kurs niemals? (sei es man brauche kurzfristig frisches Kapital wie im 2014)?

Natürlich

13. und das Watzke, Treß (egal wie billig) keine  BVB-Aktien erwerben?

natürlich

14. und dass der BVB egal wie niedrig bewertet kein ARP mache wegen der Kurshochtreibender Effekt  (der eigentlich für dieser (jeder) AG sehr hilfreich sein könnte?

natürlich

15. Hatte  G. Interesse  daran gehabt dass  Aktie schon seit 2006 als er bei die KE's erstmals groß eingestiegen war, nachher so Idiotisch und in der Peerguppe immer extrem unterbewertet  wurde ?

Natürlich

16. Hatte (hat) G.  Interesse daran das es einen CEO gibt der quasi als Tauschgeld für seinen tollen Job in wesentlichen Bereichen der Kurspflege bereit ist immer genau das zu machen (und lassen) was er als Aufsichtsratvertreter (und Hauptaktionär) vorgibt?

natürlich
-----------
Deutschland, schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

3716 Postings, 3855 Tage atitlan"Man könnte allmählich vermuten,

 
  
    #18011
23.06.15 08:23
daß ganz gezielt getäuscht wird."

allmählich vermuten schreibt nun sogar selbst Halbgott!!!


ich fing im Sommer von 2011 an das stark zu vermuten

nach viele weitere Recherchen und wegen weiterhin unfassbares Analystenverhalten war ich im Laufe von 2012 der Überzeugung dass darin Watzke/Steden voll drin stecken.

Und es kamen nachher immer mehr  Indizien und Merkwürdigkeiten,

Man musste sich selbst nur jedesmal hinterfragen ob es dass Ziel sein könnte den Markt zu täuschen, bzw den Marktwert niedrig zu halten.
Dann löste sich JEDER Anomalie sofort auf.

Seitdem en gewisser "liebhaber" sich damit beschäftigt ist sie BVB-AKtie extrem faul, und ich finde krimineller als Selbstmanipulation geht nicht.  
-----------
Deutschland, schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

3019 Postings, 1616 Tage halbgotttatitlan

 
  
    #18012
3
23.06.15 08:54
Du unterstellst, ich würde irgendwas in die Richtung schreiben, was Du schon vor Jahren schreibst.

Das ist sachlich falsch.

Ich habe kein einziges Mal geschrieben, daß Borussia Dortmund selbst ein Interesse an niedrigen Aktienkursen hätte, den Markt täuschen will und manipuliert.

Das sind aber im Kern Deine Aussagen und nicht meine.

Nehmen wir mal an, der BVB Aktienkurs stünde bei 10 Euro und Borussia Dortmund verlängert mit Evonik nur unter der Bedingung, daß Evonik einsteigt und BVB Aktien über eine Kapitalerhöhung kauft. Dann hätte Borussia Dortmund wesentlich mehr Geld eingenommen.

Die komplette Bundesliga Konkurrenz von Bayern bis Schalke hätte etwas dagegen.

Nun geht es um Puma. Der Vertrag geht bis 2020. Der Vertrag der Bayern mit Adidas ging auch bis 2020, wurde aber spontan bis 2030 verlängert, dies zu doppelten Bezügen. Ähnliches ist auch bei Dortmund denkbar, dabei würde aber Puma weitere Aktien übernehmen, sinnigerweise zu einem deutlich höheren  Kurs. Dagegen hätte die komplette Bundesliga Konkurrenz etwas.

Ein sehr einfacher Gedanke, den Du nicht ein einziges Mal noch nicht mal am Rande in Erwägung gezogen hast. Die BVB Aktie hat viele Gegner, Du kennst nur einen einzigen. Die Motivation seitens Borussia Dortmund an niedrigen Aktienkursen ist bei Dir reichlich nebulös. Was hätten sie davon? Du unterstellst quasi kriminelle Energie.

Die kann es durchaus geben, aber bei anderen, bei Borussia Dortmund selbst ist das sehr unwahrscheinlich. Ein Uli Hoeneß sitzt nun im Gefängnis, über dessen kriminelle Energie muss man nicht spekulieren. Ist doch klar, daß Bayern kein Interesse daran hat, daß Dortmund aus einer Kapitalerhöhung den doppelten Preis erzielt. Hoeneß wettete Geld gegen Dortmunder Niederlagen, ganz offiziell, dafür gibt es Quellen. Hoeneß äußert sich despektierlich zur BVB Aktie, dies höchst medienwirksam. Die BVB Aktie geht daraufhin klar runter, obwohl BVB jedes Spiel gewann und das Double holte.

Hier eine Quelle zu dem Ganzen:

http://bvbaktie.blogspot.de/2013/05/eine-aktie-fur-die-wand.html


Ganz im Gegensatz zu Dir finde ich aber nicht, daß man nur eine einzige Theorie verfolgen muss, ohne daß man irgendwas beweisen muss. Und ganz im Gegensatz zu Dir finde ich nicht, daß man das dann auch noch jahrelang zigmal wiederholen muss.

Es gibt zur BVB Aktie genügend Interessantes zu berichten, eben nicht nur Verschwörungstheorien.

Ich habe mich Dir gegenüber zum letzten Mal zum Thema geäußert.  

3716 Postings, 3855 Tage atitlanhalbgott dein letzter satz

 
  
    #18013
23.06.15 12:04
freut mich  
-----------
Deutschland, schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

3716 Postings, 3855 Tage atitlanGündogan

 
  
    #18014
24.06.15 11:23
Thyron macht den Link zu Edgar Davids .. :)

im Sommer von 2011 als Gündogan von der BVB geholt wurde, war ich sofort begeistert von seine Fähigkeiten.. beschrieb ihm gar als eine mischung  von Davids und Seedorf

es wäre toll wenn Gündogan an seine Leistung von früher anknüpfen könnte



-----------
Deutschland, schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic001_2015-06-24.jpg (verkleinert auf 76%) vergrößern
pic001_2015-06-24.jpg

3716 Postings, 3855 Tage atitlanapropos Talenterkennung :)

 
  
    #18015
24.06.15 11:35
-----------
Deutschland, schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic002_2015-06-24.jpg (verkleinert auf 69%) vergrößern
pic002_2015-06-24.jpg

3716 Postings, 3855 Tage atitlanund dies schrieb ich 2013

 
  
    #18016
24.06.15 11:53
nur so einem klaren Beweis (sehe schwarzes kader) der extremen langfristiger Deckelung und zwangsgläufig ein immer weiter unter fairen Wert geraten Aktie

ausser natürlich 2010 (wetten das .. sehe auch mein frühere posting..  G+W diese einzige rally selber organiseirt hatten  
-----------
Deutschland, schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic003_2015-06-24.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
pic003_2015-06-24.jpg

3716 Postings, 3855 Tage atitlanheute voraussichtlich die UEFA Aussage

 
  
    #18017
24.06.15 12:45
zur Ausschüttingen in der CL League 2014/15

ich schätze mal, es wird das alte Juve-Rekord von 2013 geknackt und sogar sehr deutlich
-----------
Deutschland, schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic004_2015-06-24.jpg
pic004_2015-06-24.jpg

76584 Postings, 5591 Tage KatjuschaEs ist wohl was anderes, einem Management mithilfe

 
  
    #18018
2
24.06.15 12:50
Von Banken zu unterstellen, dass sie den Kurs kurz vor einer Kapitalerhöhungen etwas stützen, oder ob sie den Kurs selbst danach bewusst sinken lassen.

Ersteres ist Normalität bei börsennotierten Unternehmen. Für letzteres fehlt schlitzet ein sinnvolles und vor allem machbares Motiv. Es sei denn man denkt sich ganz obskure Theorien aus. Zumal in diesem Fall ja der Kurs laut atitlan schon mehrfach in den letzten Jahren durch Watzke gedrückt wurde. Was hatte das denn auch im Nachhinein für einen Sinn? Schließlich ist ja der Kurs dann regelmäßig Wiede deutlich höher gestiegen. Und wieso lässt man erst Kurse sinken wenn man später einen hohen KE-Kurs wollte?  

3716 Postings, 3855 Tage atitlander KE von 2014 war m.e niemals

 
  
    #18019
1
24.06.15 13:04
so geplant

wurde erst vorgenommen als der BVB sportlich viel schlechter als erwartet abschied
zweitens viel mir Geld in Investitionen flossen als vorher erwartet wurde

und natürlich war W. auch gezwungen sich an sein eigener gefühlt 1000x wiederholte Versprechung zu halten "werden uns niemals mehr verschulden"

Wegen dieser KE war es  super clever von den Herrn den Kurs noch ein zweites mal (nach 2010) schnell in die Höhe zu ziehen.

Und ja Geske hatte diesmal selbstverständlich nicht mitgemacht .. der wusste schon Beschiud das nachher die Deckelungspielchen weiter gefäührt werden

Der hat sich eher zuvor eingedeckt und nachher abverkauft (ähnlich 2010)
 
-----------
Deutschland, schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

76584 Postings, 5591 Tage Katjuschahmmm, musst du mir erklären

 
  
    #18020
1
24.06.15 13:12
Der BVB hat bis ins Frühjahr 2014 hinein sportlich viel schlechter als erwartet abgeschnitten? Zu dem Zeitpunkt war der BVB vier Jahre in Folge in der ChampionsLeague, ein mal davon im Finale und wurde zwei mal in vier Jahren Meister. Selbst 2014 wurde man wieder Vizemeister und war in der CL im Viertelfinale, wo man knapp gegen den CL-Sieger ausschied. Wieso war man nach dieser "sclimmen Serie" denn plötzlich zu Investitionen gezwungen, für die man plötzlich Geld brauchte?

Wobei ich ja gar nicht in Abrede stelle, dass die KE vielleicht erst Anfang 2014 geplant wurde. Durchaus denkbar. Nur nicht mit diesem plötzlichen Motiv, das du da unterstellst.

Watzkes Aussage zur Verschuldung hat doch mit der KE nichts zu tun. Keine Schulden mehr aufzunehmen, war so oder so Programm. Das hat mit der vollständigen Entschuldung durch die KE wenig zu tun, schon rein prinzipiell nicht, aber letztlich hätte man auch das noch ohne die KE erreicht, nur halt 2-3 Jahre später aufgrund der laufenden Cashflows.

Und vor allem bleibt meine Frage, wieso der Vorstand deiner meinung nach denn den Kurs 2011 bis 2013 drückte bzw. deckelte. Wo ist das Motiv?  

76584 Postings, 5591 Tage Katjuschamal abgesehen davon war der vorstand nicht

 
  
    #18021
24.06.15 13:16
sonderlich erfolgreich beim Deckeln und Drücken. :)

Der Kurs hatte sich ja 2011 bis 2013 trotzdem fast verdoppelt.  

3716 Postings, 3855 Tage atitlannein schon ab 2006

 
  
    #18022
24.06.15 13:23
und das habe ich bereits mehrfach erklärt!

Geske schleicht sich in geheimer Kooperation mit Watzke am BVB heran  und könnte  längerfristig gar eine Übenahme der Mehrheit der Anteile geplant haben.

Und das funkioniere klar am besten nicht nur wennn die Aktie immer sehr bis extrem unterbewertet ist (und dazu als keinem vernünftigen Investment verkauft wird) zudem wenn man SELBER die ganze Kursspielchen leitet (uns somit auch über Eigenhabdel stetig abernten kann).
-----------
Deutschland, schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

3716 Postings, 3855 Tage atitlan"Der Kurs hatte sich ja 2011 bis 2013

 
  
    #18023
1
24.06.15 13:32
trotzdem fast verdoppelt."

nur optisch wegen eine so niedrigeer basisbewertung .. absolut hatte der Unterbewertung 2011 bis 2013 weitaus am stärksten zugelegt

2011 könnte man optimistisch meinen (alles musste immerhin noch bewiesen werden) der BVE sei 5 Euro je AKtei bzw 300 Mio. wert (also Bewertungsabschlag damals 50%)

2013 könnt mann meinen der BVB hat locker Potential bis 1 Milliarde euro (also bis zu einem Kurs von über 15 euro!!)
also Unterbewerung 2013  erhöht auf bis zu 800 Mio. Euro !! und Abschlag damals bereits bis zu 80%
-----------
Deutschland, schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

1185 Postings, 657 Tage Mr.TurtleAtitlan

 
  
    #18024
2
24.06.15 23:07
das ist wieder nicht logisch. Wenn Geske denLande mit Akis Segen aufkaufen will, dann macht man keine KE um 50 % und schrumpft dadurch den eigenen Anteil so massiv ein. Und wenn er die Prozente haben wollte, solle er mal nen Zahn zulegen, meinst du nicht? Geske hatte jetzt fast 10 Jahre Zeit und was hat er gemacht? - hier 50.000 und da 90.000, so holt man niemals  nennenswerte Mengen ran.
Wie das geht, zeigt doch BlackRock gerade. Die holen sich jetzt in ein bis zwei Monaten bei sinkenden Kursen 1,5 Prozent, Geske hat 8 Jahre gebraucht, um auf 8% (?) zu kommen. Wenn die wollen, haben BlackRock in einem Jahr 10 % voll ohne das sich der Kurs um einen Cent nach oben bewegt.
Hälst du Geske für so unfähig?

Du bist einfach total in deine Verschwörungstheorien verrannt. Das merkt man auch ganz deutlich daran, dass du sofort wieder Verschwörungen findest, wenn du die Aktie wechselst. Siehe Roma. Du suchst nicht nach Erklärungen für Geschehnisse, du suchst nach der Verschwörung in allem, was passiert. Dann findet man auch welche. Genau so funktioniert Gläser rücken. Alle wollen sehen, wie sich das Glas bewegt und keiner bemerkt, dass er es selbst bewegt.  

3716 Postings, 3855 Tage atitlantja as roma

 
  
    #18025
1
25.06.15 07:06
als der BVB die KE 2014  vekündigte (der übrigens alleinig ich hier prognostiziert hatte..) dann kam sofort viel Aufstand im Forum.. mancher sprach sogar sofort über verarsche wegen de der riesigen Verwässerung (50%).
(Nur weil der Kurs dann schnell hochgeschubt wurden stellte sich das wieder ein.)

Und ann darf ich mich bei Roma nicht beschweren wenn man eine KE macht der satte 200% extra Aktien bringt. Und das alles kurs bevor die organischen Einnahmen explodieren können, eben weil der 1. CL Teilnahme seit langem bevorstehe.
Das war so was von brutal.. das müsste doch jeder der glaubt was vom Aktienmarkt zu verstehen kapierien.
-----------
Deutschland, schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

1185 Postings, 657 Tage Mr.Turtleklar kannst du dich beschweren

 
  
    #18026
25.06.15 09:03
ich war mit der KE auch nicht zufrieden. Aber das ist doch gar nicht das Thema. Abgesehen davon, dass die KE bei Roma zum Zeitpunkt deines Einstiegs wohl schon beschlossene Sache war.  

3019 Postings, 1616 Tage halbgotttAktienkurs

 
  
    #18027
1
25.06.15 13:04
Der BVB Aktienkurs ging von Juni 2012 bis Juli 2014 hoch von 2,10 bis 5,20
150% Kursentwicklung

Eben nicht nur optisch sondern ganz real, man kann damit ganz real Geld verdienen. Jetzt wird diese Strecke zum x.- Mal abgefahren. Dazu die Dividenden. Wenn ich demnächst bei 5 Euro ein paar BVB Aktien verkaufe, dann wird die BVB Aktie da auch dramatisch unterbewertet sein, ich finde die Kursentwicklung von deutlich unter 4 bis 5 in kurzer Zeit dann aber trotzdem gut und bin die Strecke mehrmals abgefahren. Dafür muss man lediglich ein paar Spiele gegen den FC Zürich o.ä. gewinnen.

Die As Roma und die Juventus Aktien haben in den letzten 5 Jahren 300% schlechter performt, selbstverständlich wird dort auch in tausend Jahren keine Dividende gezahlt. Selbstverständlich sind die allesamt Lichtjahre von einer Schuldenfreiheit entfernt.

Und mal was zu Geske/Watzke und co.

Die wollen also den Aktienkurs nach unten manipulieren? Dann sollten sie sich mal schleunigst darum kümmern, daß der von Borussia Dortmund bezahlte designated BVB Analyst Oddo Seydler nicht einen fairen Wert der BVB Aktie bei 7,27 nennt, sowie ein kurzfristes Kursziel von 5 Euro. Wenn Borussia Dortmund ernsthaft wollen würde, daß der BVB Aktienkurs unten bleibt, dann würde Borussia Dortmund weder eine Dividende zahlen, noch solche Analysen bezahlen.

Auch bei den nicht von Dortmund bezahlten Analysten sieht es nicht anders aus:

Hauck & Aufhäuser sieht einen fairen Wert bei 8 Euro und ein Kursziel bei 7 Euro.

GSC Research hat sich grob verschätzt, sie gehen von 258 Mio Umsatz in der nächsten Saison aus, also ca. 20-30 Mio weniger als in der jetzigen Saison, dies obwohl CL Ausfallversicherung und Euro League insgesamt eher mehr bringen, als die letzte Champions League Saison, dazu kommt noch +14 Mio durch die Auslandsvermarktung.

Egal, trotz der gravierenden Fehleinschätzung kommen sie auf ein Kursziel von 4,50.

Borussia Dortmund sollte sich mal schleunigst darum kümmern, dieses Treiben zu beenden, falls sie ernsthaft Interesse an einem niedrigen Aktienkurs hätten. Stattdessen setzen sie diese Analysen allesamt allesamt auf die Homepage, Watzke nennt sogar künftig zweistellige Mio Gewinne als dauerhaftes Ziel und posaunt dies in der BILD Zeitung aus:
http://bvbaktie.blogspot.de/2015/05/die-9-monatszahlen.html


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
720 | 721 | 722 | 722  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bockwurstgünter, mmm.aaa, Rcdc