Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 287 2540
Börse 145 1121
Talk 74 820
Hot-Stocks 68 599
DAX 22 230

Softing AG - Die M2M Company

Seite 1 von 280
neuester Beitrag: 30.09.14 11:12
eröffnet am: 31.03.11 21:49 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 6990
neuester Beitrag: 30.09.14 11:12 von: crunch time Leser gesamt: 470305
davon Heute: 421
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
278 | 279 | 280 | 280  Weiter  

6462 Postings, 3324 Tage ScansoftSofting AG - Die M2M Company

 
  
    #1
22
31.03.11 21:49
Zum Beginn des Geschäftsjahr 2011 bietet es sich an, einen neuen Thread zu eröffnen, da Softing für 2011 und die kommenden Jahre eine interessante Perspektive eröffnet.

2/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing im M2M Markt, der ein hohes Potential bietet, da die Kommunikation innerhalb von Anlagen immer wichtiger ist. In diesem Bereich hat Softing schon bei einigen Themen die Marktführerschaft erreicht.

1/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing mit Test und Diagnose Werkzeugen für die Autoindustrie. Auch hier hat sich Softing eine solide Marktstellung erarbeitet, welche von einigen Großaufträge in den letzten Monaten unterstrichen wird. Die Sparte hatte historisch mit starken Schwankungen zu kämpfen. Hier hat Softing nach eigener Aussage diverse Maßnahmen ergriffen, welche das Geschäft auch in Krisen stabiler machen sollen.

Nach eigener Aussage erwartet Softing bei normaler Konjunktur regelmäßig ein zweistelliges organisches Wachstum. Die Bilanz ist äußerst solide mit eine EK Quote von 71% und liquiden Mitteln von 6 Mill. bzw. 1,1 EUR pro Aktie.

Die Ertragsschätzung in den Jahren 2011 und 2012 ist konservativ wie folgt zu erwarten:

2011
Umsatz: ca. 35 Mill., Ebit: 1,8, EPS, 0,22 (5,6 Mill. Aktien), KGV 14

2012
Umsatz: ca. 38,5 Mill., Ebit: 2,7, EPS, 0,33 (5,6 Mill. Aktien), KGV 10

Fazit: Ein erwartetes KGV von 10 2012 ist m.E. für ein solide wirtschaftendes Unternehmen wie Softing zu wenig. Bei einem jährlichen Ertragswachstum von 10% ist ein KGV von 12 - 13 für 2012 angemessen, was in den nächsten 12 - 18 Monaten ein Kurspotential von 20 - 30% eröffnet, bei einem überschaubaren Abwärtsrisiko.
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
278 | 279 | 280 | 280  Weiter  
6964 Postings ausgeblendet.

93 Postings, 82 Tage TBH1414Danke andreas

 
  
    #6966
11.09.14 20:41
Du hast einen gut ;-)
 

1814 Postings, 1916 Tage ExcessCashApropopo Interview

 
  
    #6967
11.09.14 21:11
Das Timing und der Inhalt waren gut und zeigten Wirkung! 1EUR seit gestern - not so bad! Ein gut Teil der Nachfrage kam sicherlich aus dem ariva - Umfeld - Sogar ich hab mir meinen durchschnittlichen Einstandskurs gestern versaut :-)

Ein anderes Interview -Vorsicht OT! - gabs heute übrigens bei m-u-t! http://www.brn-ag.de/27359 Erinnert mich sehr an Softing nach Sanierung. Ebenfalls hervorragendes high-tec, Kunden sind auch die Großen dieser Welt... nur heißt der Trier dort Wiedermann.

14,17
 

 

597 Postings, 925 Tage Nussit13 Euro auf 14 Euro

 
  
    #6968
12.09.14 10:41
Ich würde dies als technische Reaktion auf den Absturz der Aktie von 18,75 auf 12,70 Euro werten. Softing hat mehr als 30% verloren gehabt. Das ist richtig heftig!

Ich bin gespannt, wo wir dieses Jahr noch die 15 vor dem Komma sehen und bleibe beim Kursziel von 14,75 Euro bis Jahresende.  

25 Postings, 592 Tage Bremerjung14,75 ??

 
  
    #6969
12.09.14 11:06
worauf stützt Du diese Annahme/Prognose?? Ich sehe dafür keine Anhaltspunkte und sehe vielmehr die Chance, das bisherige Jahreshoch bei einem guten 2. Hj durchaus wieder in Sichtweite zu bekommen.
Eine Empfehlung übrigens: Bei Unklarheiten/Ungereimtheiten empfiehlt sich eine Mail an den Doktor. Dann kann man schnell mit einer Antwort bzw. Klärung rechnen. Klar: Er kann keine Geheimnisse verraten und da liegt dann die Kunst darin, `mal zwischen den Zeilen zu lesen. Ich habe die jüngste Situation zum Aufstocken genutzt, bitte das aber nicht als Empfehlung zu sehen.  

597 Postings, 925 Tage NussitGanz einfach ...

 
  
    #6970
12.09.14 11:37
Der Kursrutsch ht genug Investoren vergrault, die sich jetzt andersweitig engagieren, alle die, die über 17 Euro eingestiegen sind, dürften jetzt weg sein. Das Vertrauen in die Aktie ist für sie einfach weg.

Im Allgemeinen gilt: Umsatzsprünge oder Gewinnsprünge auf Zwei-Jahres-Sicht vorauszusagen, ist mehr als nur mutig. Ich habe mir persönlich eine deutlich stetigere Entwicklung erhofft und schon gar nicht eine Dividendenkürzung (!). Bei Softing werden die blühenden Landschaften auch nicht aus der Portokasse zu bezahlen sein.
Es mag sein -- und ich hätte bei meinem Engagement in Softing -- sicherlich nichts dagegen -- dass wir weiterlaufen könnte als nur bis 14,75 oder 15,00 in der Spitze.

Aber was soll denn außer dem EKF und den Q3-Zahlen im November noch alles kommen? Außer Trier-Interviews, die, wenn Sie ausbleiben, ja eher auf einen Kursrückgang hinauslaufen.

-> Also für mich ist das Softing-Jahr gelaufen, es sein denn, es gibt von einmal eine Nachkaufchance bei 11,50, aber danach sieht es auch nicht aus.  

Und wenn mein Kurzziel erreicht ist, werde ich ja auch nicht verkaufen.  

25 Postings, 592 Tage BremerjungAnsichtssache

 
  
    #6971
12.09.14 12:10
wer sich bei 17 € mit Softing-Aktien gestartet und jetzt bereits wieder "weg" ist, gehört sicher nicht zu den typischen Softing-Aktionären. Typisch sind eher diejenigen, die zwischen 2 und 4 € eingestiegen sind und inzwischen ein kleines Vermögen aufgebaut haben. Auf und Abs mit zwischenzeitlichen Seitwärtsbewegungen gab es immer mal wieder und mir ist ein stetiger und rasanter Anstieg zwar sehr lieb aber gleichzeitig auch unheimlich. Ich gehöre übrigens nicht zu denen, die Übernahmen herbeigesehnt haben - mit allen Risiken und Nebenwirkungen. Jetzt ist das aber so und da hilft kein Zetern sondern eine positive Sichtweise mit (leider) auch zwischenzeitlichen Kursdellen nach unten.

Für mich fand ich es positiv, nochmals zu (unerwarteten) niedrigen Kursen nachkaufen zu können, wobei es natürlich auch durchaus nochmals zu kleinen Rücksetzern kommen könnte. Deiner Kurseinschätzung zum JE setze ich meine Schätzung mit 19,25 € entgegen und gebe zu, dass diese auf der Hoffnung auf ganz überraschend gute Zahlen und guten News in Bezug auf OLDI basiert.
 

597 Postings, 925 Tage NussitBörse ist immer Ansichtssache ...

 
  
    #6972
12.09.14 12:41
Vielleicht noch zu erwähnen, ein bisschen spielt natürlich auch der Gesamtmarkt eine Rolle, der DAX dürfte aber die 10000 nicht mehr großartig überwinden.

Für mich ist das Börsenjahr gelaufen, vielleicht liegt's am Wetter im Süden.  

25 Postings, 592 Tage Bremerjungbezüglich Gesamtmarkt...

 
  
    #6973
12.09.14 13:58
...und DAX bin ich auch nicht besonders optimistisch.  

1194 Postings, 2953 Tage allavistaWird interessant wie stark man das verschiedene

 
  
    #6974
4
12.09.14 17:02
know how Softing Oldi und Psiber sowie Helmstedt zusammenbringen kann.

Das man hier mit Nachdruck rangeht, kann man in der jüngsten Produktvorstellung sehen.

Denke mal in der alten, konnte man Rockwell noch nicht bedienen.

Die dataFEED OPC Suite erlaubt den Zugriff auf die Steuerungen führender Hersteller. Neben B&R werden u.a. die Protokolle von Siemens, Rockwell und Mitsubishi unterstützt.

Mit Mitsubishi, hat man ja auch einiges vor, siehe HV (wenngleich ich es hier eher mit dem Bereich Automotive, in Erinnerung habe)
 

1338 Postings, 1947 Tage AngelaFerkelSchriftverkehr

 
  
    #6975
12.09.14 19:15

"Eine Empfehlung übrigens: Bei Unklarheiten/Ungereimtheiten empfiehlt sich eine Mail an den Doktor. Dann kann man schnell mit einer Antwort bzw. Klärung rechnen."

Das kann ich definitiv bestätigen. Die Anfragen die ich bisher hatte, wurden mit rekordverdächtiger Geschwindigkeit beantwortet.

Da könnte sich so manche IR ein Beispiel nehmen.


 

1338 Postings, 1947 Tage AngelaFerkelallavista

 
  
    #6976
12.09.14 19:24
Diese Beschreibungen sind für den Laien zugegebenermaßen teilweise  schon harter Tobak.

Aber "All-in-one-Lösung" hört sich schon mal gut an.  

1194 Postings, 2953 Tage allavista@AngelaFerkel, ja da geb ich Dir recht, was mir

 
  
    #6977
2
13.09.14 15:00
aber bei sämtlichen Produktvorstellung von Softing ins Auge springt, ist die sehr ausgeprägte Kundenorientierung. Also weg vom technischen, hin zur kundenorientierten Anwenderfreundlichen Produktlösung.

Und gefühlt (von den Vorstellungen auf der Homepage, allerdings auch durch Aussagen Triers) hat man hier eine richtige Produktoffensive gefahren, die man jetzt auf Amerika übertragen wird. Die Hauptarbeit ist schon geleistet. Trotzdem kann man sich leicht ausrechnen was hier noch kommen wird, wenn man das zusätzliche Entwicklungsbuget (letzte KE) für 2 Jahre betrachtet, im wesentlichen für den Bereich IA.  

63 Postings, 1098 Tage ronny61Grandeur Peak Global Advisors kauft weiter zu

 
  
    #6978
16.09.14 15:38
alte Stückzahl 194951
neu 201790  

705 Postings, 3496 Tage langen1Softing peilt Gewinnverdopplung an...

 
  
    #6979
17.09.14 08:45
Aktien Analyse - Fondsanalyse
Aktien Analyse und Fondsanalyse - aktuelle Artikel und Expertenempfehlungen. Maximaler Gewinn und minimales Risiko durch Analysen von Fonds und Aktien.
Gruß
Langen1  

296 Postings, 5412 Tage NetfoxAus dem genannten Artikel:

 
  
    #6980
4
18.09.14 13:10
"An der Börse kommt diese Aussage gut an."  Diesen Satz kann ich absolut nicht unterschreiben. Softing hat sich trotz des Interviews nach den massiven Kursverlusten nur kurzzeitig wieder nach oben bewegen können! DAX und TECDAX haben sogar das Niveau von Ende Juli wieder erreicht bzw überschritten. Viele Nebenwerte haben sich nach dem August-Crash wieder sehr gut erholt. Nur bei Softing will keiner Triers " Riesenchance für alle, die den Einstieg oder den Ausbau ihres Engagements verpasst hatten" wirklich nutzen. Der KE-Kurs von 16,80€ ist weiterhin in weiter Ferne.  

Bye Netfox  

597 Postings, 925 Tage NussitSofting ...

 
  
    #6981
18.09.14 14:56
peilt Gewinnverdopplung an, aber auch Kurshalbierung :-)

Neues Einstiegslimit entsprechend: 18,75 /2 = 9,38 Euro

Weit weg sind wir ja nicht mehr ...

Sarkasmus aus.  

1194 Postings, 2953 Tage allavistaÜbernahme v. Dresser-Rand durch Siemens, könnte

 
  
    #6982
1
22.09.14 08:36
Softing mittelfristig weiteres Potenzial erschliesen. Betrifft das Kerngebiet von Softing und Dresser-Rand, ist mir bisher nicht als Softing Kunde bekannt.

München (dpa) - Der deutsche Industriekonzern Siemens will den US- Kompressoren-Hersteller Dresser-Rand für etwa 5,8 Milliarden Euro übernehmen. Dies erklärte Siemens in der Nacht in einer Ad-hoc-Mitteilung.
Dresser-Rand habe seinen Aktionären einstimmig empfohlen, das Übernahmeangebot von Siemens anzunehmen, hieß es weiter. Siemens erwartet, dass die Transaktion bis zum Sommer 2015 abgeschlossen werde. Mit seinem Angebot an Kompressoren, Dampf- und       Gasturbinen   sowie Motoren sei Dresser-Rand ein weltweit führender Anbieter für die       Öl- und Gas-, Prozess- und Energieindustrie       sowie andere Branchen in den weltweiten Energie-Infrastrukturmärkten. Dies ergänze das bestehende Siemens-Portfolio, insbesondere für die weltweite Öl- und Gasindustrie sowie für die dezentrale Energieerzeugung, erklärte Siemens.
Siemens plant Milliarden-Übernahme in den USA - News - 22.09.2014
München (dpa) - Der deutsche Industriekonzern Siemens will den US- Kompressoren-Hersteller Dresser-Rand für etwa 5,8 Milliarden Euro übernehmen. Dies erklärte Siemens in der Nacht in einer Ad-hoc-Mitteilung.Der Aufsichtsrat von Siemens habe der ... Informationen rund um News & Analysen, Kurse ...
 

597 Postings, 925 Tage Nussit@allavista

 
  
    #6983
22.09.14 09:49
Scheint wohl im Augenblick von der Börse als nicht relevant eingestuft zu werden.  

1194 Postings, 2953 Tage allavistaHat ich auch nicht erwartet, aber bei der Ruhe

 
  
    #6984
22.09.14 10:49
hier, kann man ja auch mal sowas einfliessen lassen.

Denke gerade mit der OLDI Übernahme, wird man bei US Kunden eine bessere Reputation haben und näher am Markt. Bei den Multinationalen Kunden, eben auch Siemens, ist ein flächendeckender Zulieferer, sicher im Vorteil.

Ja, bis Q3, werden wir wohl noch rumdümpeln...  

1194 Postings, 2953 Tage allavistaInfo, erster gemeinsamer Messeauftritt von

 
  
    #6985
1
22.09.14 16:35
OLDI, Softing und Psiber Data (soweit mir bekannt). Synergien und Crosssellingpotential ist klar erkennbar.
 

1 Posting, 8 Tage RBOPFWas haltet ihr davon?

 
  
    #6986
22.09.14 18:18

1194 Postings, 2953 Tage allavistaBRN Interview Trier

 
  
    #6987
5
26.09.14 15:55

1194 Postings, 2953 Tage allavistaSo wenigstens mal die unsäglichen 75 Mio.

 
  
    #6988
4
26.09.14 17:16
für 2015 einkassiert. Zw. 80 u. 90 und 2016 90-100 Mio. kann ich leben. Das man sich in der aktuellen Phase nicht zu weit aus dem Fenster lehnt, ist verständlich.

Ansonsten läufts mit OLDI richtig gut an und hier werden wir die nächsten Jahre noch viel Freude haben. Ab Q3 , werden die Quartalsberichte diesen Prozess zuksessive aufzeigen und der Markt wird es nach und nach einpreisen. Die starke Positionierung in USA und auch in Asien mit Wachstum wird sich ebenso positiv bemerkbar machen. Die heikle Phase (überblicken was man gekauft hat und schaun was geht) ist vorbei. Schöne Aktie zum liegen lassen...  

1194 Postings, 2953 Tage allavistaHeute über die 38erLinie? Konso beendet?

 
  
    #6989
29.09.14 11:33
mal schaun...  

5437 Postings, 1279 Tage crunch timekönnte sich da vielleicht eine inverse SKS

 
  
    #6990
2
30.09.14 11:12
ausbilden? Wäre dann die rechte inverse Schulter an der man jetzt arbeitet. Aktuell wäre man wieder im Bereich der potenziellen Nackenlinie. Die letzten Tage hat man ja schon gesehen wie der Kurs plötzlich gegen den schwachen Gesamtmarkt nach oben zog, dann aber auch schnell wieder einsackte. Von daher die letzten Tage doch recht volatil. Schwer zu sagen, ob also der Anstieg seit gestern Mittag wieder abverkauft wird oder der Ausbruch gelingt. MACD im Daily ist noch positiv eingestellt. Allerdings rückt jetzt auch die SMA50 zügig wieder von oben näher. Daher mal abwarten, ob das hier aktuell vielleicht nur etwas Window Dressing zum Quartalsende wird oder ob das dann im Oktober weiter so freudlich bleibt. Nachhaltiges überschreiten der Nackenlinie und die Rückkehr über die SMA50 ist also das Thema was mich in der nächsten Zeit interessieren würde. Negativ wäre es, falls es wieder unter 13,55/65 gehen würde. Dann wäre das Thema inverse SKS und Ausbildung/Abschluß einer inversen rechten Schulter erstmal wieder vorbei.  
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_softing---.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
chart_halfyear_softing---.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
278 | 279 | 280 | 280  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben