Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 219 3371
Börse 112 1795
Talk 35 989
Hot-Stocks 72 587
DAX 9 347

Softing AG - Die M2M Company

Seite 1 von 306
neuester Beitrag: 27.03.15 17:17
eröffnet am: 31.03.11 21:49 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 7644
neuester Beitrag: 27.03.15 17:17 von: OneLife Leser gesamt: 577599
davon Heute: 1122
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
304 | 305 | 306 | 306  Weiter  

7310 Postings, 3502 Tage ScansoftSofting AG - Die M2M Company

 
  
    #1
24
31.03.11 21:49
Zum Beginn des Geschäftsjahr 2011 bietet es sich an, einen neuen Thread zu eröffnen, da Softing für 2011 und die kommenden Jahre eine interessante Perspektive eröffnet.

2/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing im M2M Markt, der ein hohes Potential bietet, da die Kommunikation innerhalb von Anlagen immer wichtiger ist. In diesem Bereich hat Softing schon bei einigen Themen die Marktführerschaft erreicht.

1/3 des Umsatzes erwirtschaftet Softing mit Test und Diagnose Werkzeugen für die Autoindustrie. Auch hier hat sich Softing eine solide Marktstellung erarbeitet, welche von einigen Großaufträge in den letzten Monaten unterstrichen wird. Die Sparte hatte historisch mit starken Schwankungen zu kämpfen. Hier hat Softing nach eigener Aussage diverse Maßnahmen ergriffen, welche das Geschäft auch in Krisen stabiler machen sollen.

Nach eigener Aussage erwartet Softing bei normaler Konjunktur regelmäßig ein zweistelliges organisches Wachstum. Die Bilanz ist äußerst solide mit eine EK Quote von 71% und liquiden Mitteln von 6 Mill. bzw. 1,1 EUR pro Aktie.

Die Ertragsschätzung in den Jahren 2011 und 2012 ist konservativ wie folgt zu erwarten:

2011
Umsatz: ca. 35 Mill., Ebit: 1,8, EPS, 0,22 (5,6 Mill. Aktien), KGV 14

2012
Umsatz: ca. 38,5 Mill., Ebit: 2,7, EPS, 0,33 (5,6 Mill. Aktien), KGV 10

Fazit: Ein erwartetes KGV von 10 2012 ist m.E. für ein solide wirtschaftendes Unternehmen wie Softing zu wenig. Bei einem jährlichen Ertragswachstum von 10% ist ein KGV von 12 - 13 für 2012 angemessen, was in den nächsten 12 - 18 Monaten ein Kurspotential von 20 - 30% eröffnet, bei einem überschaubaren Abwärtsrisiko.
-----------
Der dicke Hintern hat an der Börse stets mehr Geld gebracht  als der schnelle Finger
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
304 | 305 | 306 | 306  Weiter  
7618 Postings ausgeblendet.

8 Postings, 7 Tage finne11Nussit

 
  
    #7620
1
26.03.15 12:53
Wollte damit sagen, dass er bei Tradegate hätten kaufen können, wenn er gewollt hätte. Für mich ist ein Alibikauf, ein Kauf der dazu dienen soll, den Investierten  ein wenig Sicherheit zu vermitteln und eventuelle Kleinanleger zum Neukauf zu bewegen. Hat doch bei dir z. B. funktioniert. Oder hättest du ohne dieser Meldung heute gekauft? Ein richtiger Kauf wären für mich z. B. 50000 Stück gewesen.  

709 Postings, 1103 Tage NussitStimmt, es hat bei mir funktioniert

 
  
    #7621
26.03.15 12:58
ich wollte ursprünglich bei 12,20 kaufen, habe mich jedoch entschlossen, gleich zuzugreifen. Die tiefsten Kurs erwischt man eh selten, es besteht doch bei diesem überkauften Wert die Gefahr, dass die Kurse nach oben weglaufen.  

 

8 Postings, 7 Tage finne11Meinst wahrscheinlich überverkaufter Wert.

 
  
    #7622
26.03.15 13:14
Guck dir den Chart an und die Nachrichtenlage, dann ist doch klar, dass du die 14? in den nächsten 4-5 Monaten nicht mehr sehen wirst. Kurs wird bestenfalls so dahin dümpeln. Damit ist das investierte Kapital, zumindest für die nächsten Monate, totes Kapital. Nicht falsch verstehen, will Softing nicht runter reden, aber an einen baldigen Anstieg der Aktie kann ich wirklich nicht glauben.  

709 Postings, 1103 Tage NussitSofting ist immer zu Sommer hin gestiegen

 
  
    #7623
26.03.15 13:43
zumindestes in den letzten Jahren. Ich habe mich im Juli 2013 im Urlaub gefreut und auch im Juli 2014, ebenfalls im Urlaub. Dass wir dieses Jahr ein Mehrjahreshoch im Sommer sehen, sollte klar sein, aber ich gehe davon aus, dass Softing die 15 Euro im Sommer wieder erreichen wird.  

8 Postings, 7 Tage finne11Das nenn ich mal Zweckoptimismus.

 
  
    #7624
26.03.15 13:49
Aber die Hoffnung stirb zuletzt. Man wird sehen.  

516 Postings, 5590 Tage NetfoxEs gibt auch sowas wie Zweckpessimismus

 
  
    #7625
2
26.03.15 13:51

709 Postings, 1103 Tage NussitIch bin ja bekanntlich langfristig steuerfrei

 
  
    #7626
26.03.15 13:56
in Softing engagiert, der heutige Nachkauf um 16,7% ist eher etwas spekulativere Natur. Trotz der Marktenge und dem rel. hohen Spread habe ich die Erfahrung gemacht, dass kurzfristige Trades bei Softing funktionieren (können), weil der Kurs doch nach unten durch die nackten Zahlen abgesichert ist, zumindest bis das Zahlenwerk überholt wird.

Abwarten, morgen sind wir (ein wenig) schlauer.  

1353 Postings, 3131 Tage allavistaNoch gibts ein paar Stücke zum Preis wie Trier sie

 
  
    #7627
26.03.15 13:57
gekauft hat. Also wer will noch mal, wer hat noch nicht..

Morgen wirds interessant

 

349 Postings, 682 Tage hzengerAus meiner Sicht...

 
  
    #7628
26.03.15 16:12
... ist der Kauf auch sehr schön. Gegeben Triers Vermögen ist klar, dass 60k jetzt auch nicht riesig die Nadel bewegt bei ihm. Insofern würde ich schon auch vermuten, dass es ihm mehr darum ging, ein positives Signal an den Markt zu senden, als hier den Reibach seines Lebens zu machen.

Aber: klar ist auch, dass die Summe immerhin hoch genug ist, um ernstgenommen zu nehmen. Wenn Trier davon ausginge, dass jetzt operativ alles den Bach runtergeht, hätte er vermutlich nicht gekauft.

Ich warte persönlich weiter noch ein bisschen ab mit Nachkaufen, da ich schon gut gewichtet bin in Softing. Falls der Kurs wegen kurzfristiger operativer Sorgen nach dem Geschäftsbericht doch wieder signifikant abfallen sollte, bin ich auf jeden Fall in Lauerstellung um ggfs. nachzulegen.  

516 Postings, 5590 Tage NetfoxGibt es eigentlich Computerprogramme, die zum

 
  
    #7629
3
26.03.15 18:09

Xetraschluß automatisch kleine Stückzahlen ins BID schmeißen, falls Interesse daranbesteht, einen Negativtrend bei Smallcaps aufrechtzuerhalten? Heute wurden bei 12,80 knapp 4000 Stücke aus dem ASK gekauft, und dann ging es mit 35 Stück wieder auf 12,62, danach erstmal wieder Handelspauseundecided. Kurz vor Schluß dann ein 1000er Kauf aus dem ASK zu 12,80, Xetraschluß mit 5 Aktien bei 12,65?. Das läuft nicht nur heute so und das läuft nicht nur bei Softing so! Beobachte ich aber häufiger auch in die andere Richtung.

Bye Netfox

 

1353 Postings, 3131 Tage allavistaGB ist online

 
  
    #7630
4
27.03.15 08:45
Softing AG - Finanzberichte
Hier finden Sie alle Softing Geschäfts- und Quartalsberichte als PDF-Datei.
 

58 Postings, 5336 Tage IQ200Ein Novum:

 
  
    #7631
1
27.03.15 09:32
Nur ein kleiner "objektiver" zusammenfassender Absatz über die globalen politisch-wirtschaftlichen möglichen Damokles-Schwerter anstatt der üblichen "Tiraden". ;-)

Dazu noch solide Zahlen - das war mir glatt noch einen Nachkauf wert.  

709 Postings, 1103 Tage NussitDem Kurs hat der GB

 
  
    #7632
27.03.15 09:39
auch noch nicht geschadet. Allerdings 108 Seiten, puh.

Trier sieht Europa als Problem, naja alleine durch den Euroverfall hat sich ja der in Euro gerechnete Umsatz schon anteilig in den Dollarraum verschoben.

Wenn 2017 die 100 Mio-Grenzen bei gleichen Rahmenbedingungen überschritten wird (also Euro-Kurs zwischen 1,10-1,15), und die Marge Richtung 15% steigt, ist alles in Butter.  

709 Postings, 1103 Tage Nussit5000 Stück zu 12,87

 
  
    #7633
27.03.15 10:07
Es darf spekuliert werden, ob Trier selbst noch einmal nachgefasst hat.

Man darf aber auch nicht vergessen, dass es immer noch Verkaufsbereitschaft gibt, sonst kämen solche Deals (in der Größenordnung) gar nicht zustande.  

349 Postings, 682 Tage hzengerSehr schöne...

 
  
    #7634
2
27.03.15 10:22
...Einleitung/Ausblick im GB. Nimmt auf jeden Fall alle größeren Sorgen erstmal weg. Insbesondere die Wachstumsperspektive US überrascht mich in der Größenordnung sehr positiv. Denn wenn Softing wirklich in 2-3 Jahren mehr Umsätze in US als EU generieren will, sind da sehr heftige Wachstumsraten nötig. Für EU Automotive klingt der Ausblick im Vergleich sehr verhalten.

Die politischen Ausflüge sind wie immer etwas deplaziert und unnötig, aber immerhin hat Herr Trier es diesmal geschafft, eine insgesamt überwiegend sachliche Einleitung zu schreiben.

Veränderung der Zielgröße von EBIT auf EBITDA ist aus meinen Augen sinnvoll. Wobei ich letztlich selbst eher auf das um Einmaleffekte, PPAs und Cash bereinigte EPS schauen werde.

Insgesamt von der Einleitung zufrieden. Werde bei Gelegenheit dann mal den ganzen Bericht lesen.  

7310 Postings, 3502 Tage ScansoftDas aktuelle

 
  
    #7635
2
27.03.15 10:24
Kernproblem ist, dass Softing 2014 im Kerngeschäft schlicht nicht gewachsen ist und diese Schwäche offenbar auch 2015 anhalten wird. Allerdings wird die Investitionsoffensive hier wohl ab 2016 Abhilfe schaffen. Ansonsten keine Überraschungen im Bericht.

Trier genehmigt sich mal wieder ein MDAX Gehalt von 2,3 Mill., aber dieses Thema hatten wir ja bereits.
-----------
Nobody knows anything about anything (Tom Gaynor, CEO Markel Corp.)

117 Postings, 570 Tage OneLifeGeschäftsbericht

 
  
    #7636
9
27.03.15 15:00
Ich habe den Geschäftsbericht nun in den letzten ca. 90 Minuten von Beginn bis zum Schluss gelesen (bzw. zum Teil überflogen).

Negativ:
- Der letzte Abschnitt im Vorwort:
"...hat derzeit ausgezeichnete Chancen zum Einstieg bzw. zum Ausbau seines Engagements" -> für mich ein No-go, eine Kaufempfehlung für das eigene Unternehmen auszusprechen
- Margen aktuell nicht so dolle; dies wird sich in Zukunft aber Stück für Stück wieder zu höheren Margen bewegen, da mache ich mir wenig Sorgen; wichtig ist für mich erstmal, dass Softing weiter in den Vertrieb investiert und seine Bekanntheit steigert

Positiv:
- Verlagerung bzw. Konzentration auf Nordamerika, da ist meiner Meinung nach in den nächsten Jahren mit richtig viel Wachstum zu rechnen.
- Trier spricht davon, "in den nächsten 2-3 Jahren mindestens 50% des gesamten Umsatzes im amerikanischen Raum zu generieren". Eine starke und mutige Aussage, 2014 lag der Umsatz in den USA bei 16 Mio (S.79), was bei 74,5 Mio Umsatz ca. 21,5% entspricht. Wenn keine Rückgänge in den anderen Regionen zu erwarten sind und ich gleichbleibende Umsätze als Basis nehme, müsste der Umsatz in den USA in den nächsten Jahren auf knapp 60 Mio steigen.
- In 2015 rechnet Trier in den USA mit mehr als 30 Mio Umsatz (S.3), ausgehend von 16 Mio in 2014 also einen Umsatzanstieg um mind. 14-15 Mio Euro.
- Der Zeitpunkt der Übernahmen war im Nachhinein aus währungspolitischer Sicht ideal, es gab alleine in 2014 2,3 Mio Euro aus positiven Währungseffekten (S.20). Da zum Bilanzstichtag mit einem Wechselkurs von 1,21 Dollar gerechnet wurde, müssten aktuell nochmal 2,5 Mio an positiven Effekten hinzugekommen sein (S.91)
- Cashflow dürfte in den nächsten Jahren recht stark anwachsen
- Das Einbringen der Kaufpreisallokation von Psiber und OLDI gefällt mir sehr gut, es zeigt, wie der Goodwill (bzw. Firmenwert) berechnet wurde
- Wenn ich mich nicht täusche und die Umsätze in Europa und dem Rest der Welt konstant blieben, sowie im Raum USA auf über 30 Mio ansteigen, müssten wir beim Umsatz in 2015 bei umgerechnet 90 Mio Euro landen
- Was mir im Vorwort gefällt:
"Hier legen wir den Treibsatz für ein prozentual zweistelliges Wachstum in den nächsten Jahren" -> Ausgehend von ca. 90 Mio Umsatz in 2015 sind das starke Aussichten für 2016ff.
"Wir erwarten in 2015 ganz klar ein weiteres organisches Wachstum, wenngleich dies noch nicht das Ausmaß der Folgejahre haben wird" -> 2015 wird also auch ein Wachstumsjahr, ab 2016 dann mit noch mehr Schwung, Anlegerherz was will man mehr :)

Zusammenfassend:

Ich denke gar nicht daran, meine Anteile zu verkaufen und werde sukzessive weiter aufstocken. Bei Softing ist jmd. am Werk, der eine Vision verfolgt und diese kontinuierlich umsetzt. Ich bin mehr denn je davon überzeugt, dass Softing es irgendwann in den TecDax schaffen wird. Bis dahin möchte ich das Unternehmen auf jeden Fall als Aktionär begleiten.

Sollte ihr in meinen Ausführungen Fehler entdecken, bitte korrigiert mich. Dann haben wir hier im Forum eine gute Basis für Diskussionen um die Zukunft von Softing.

Aktuell erwarte ich einen Umsatz in 2015 zwischen 89,5 und 91,5 Mio Euro, die ich jedoch nicht auf das EBITDA, EBIT oder Konzernergebnis herunterbrechen kann, da die Abweichungen, bedingt durch die Übernahmen, noch zu groß sein könnten.

Allen ein angenehmes Wochenende!


 

117 Postings, 570 Tage OneLifeNachtrag

 
  
    #7637
27.03.15 15:04
Ich gehe auch davon aus, dass die beiden 5.000er Käufe heute von Herrn Dr. Trier kommen. Der Bericht aus 2014 ist nun online, er wird sich vor dem Hintergrund der nächsten Jahre sicherlich noch ein paar Anteile ins Nest legen und gut verzinsen lassen. Der Mann ist nicht doof ;)  

349 Postings, 682 Tage hzengerSofting

 
  
    #7638
27.03.15 15:31
Vielen Dank, OneLife, sehr hilfreich. Nur ein kleiner Nachtrag: so schön die Währungsgewinne aus dem guten Kaufzeitpunkt für OLDI sind, die Earnouts sollten in die andere Richtung gehen. Und die machen ja auch nochmal 10 Mio. EUR aus, da man ja jetzt mit Sicherheit davon ausgehen kann, dass die Ziele erfüllt werden. Nach 20% Dollaranstieg werden die also wohl nicht mehr 10 Mio. kosten, sondern eher 12.

Aber insgesamt natürlich trotzdem noch ein gutes Währungsgeschäft, denn wir bekommen ja im Gegenzug auch den Earnings-Stream von OLDI, der Jahr für Jahr in harten Dollars fließt.  

1353 Postings, 3131 Tage allavista@OneLife

 
  
    #7639
27.03.15 15:46

zu Deiner Berechnung USA Umsatz meine Einschätzung

Basis die 16 Mio. Euro aus dem Bericht plus 10 % niedrigerer Wechselkurs ca.   18 Mio. in 2015

plus das anteilige (Monate 1-5) Oldigeschäft.      9 Mio.
Lt Aussage Trier in einem letzten Interview lag OLDI bei 25 Mio. Dollar Umsatz in 2014 und erwartet 27 Mio. in 2015, deckt sich mit den 20 Mio. Euro aus dem GB für 2014). Also 25 Mio. Dollar mit jetzt Wechelk. v. 1,15 Euro, macht ca. 22 Mio. Euro, sind 9 Mio. mehr als 2014 ohne Wacchstum

plus Wachstum Oldi 2 Mio. Dollar     ca. + 2 Mio Euro

zusammen 29 Mio. Euro plus Wachstum Psiber etc. wär nicht viel, bzw. man kann evt. niedrigeres Prozesstechnikgeschäft abfangen

kommen wir auf die über 30 Mio. Euro

50% von sagen wir 90 Mio. Umsatz, somit 45 Mio. Euro

wären also 15 Mio. Euro zusätzlicher Umsatz oder immerhin 50% Wachstum!

Ist ja mal ordentlich in 2-3 Jahren, aber eigentlich nicht viel, bei den Aussagen Triers im letzten Jahr von angestrebten über 20 Mio. Dollar ohne OLDI allerdings auch vor dem Ölpreisverfall

Wenn ich mich verrechnet habe dann bitte korrigieren.  

117 Postings, 570 Tage OneLife@ allavista

 
  
    #7640
27.03.15 16:19
Einer von uns beiden liegt falsch glaub ich.

Du sprichst von "50% von sagen wir 90 Mio Umsatz, somit 45 Mio Euro".

Das würde jedoch bedeuten, dass das Europageschäft und das Geschäft mit dem Rest der Welt nach deinen Berechnungen rückläufig sein wird von aktuell 58,5 Mio Euro (74,5 Mio Euro in 2014 - 16 Mio Euro Umsatz aus den USA) auf 45 Mio Euro...

Ich habe Europa und Rest der Welt einfach pauschal konstant gehalten mit dem Wert aus 2014 (58,5 Mio Umsatz). Wenn Herr Dr. Trier tatsächlich das US-Geschäft auf 50% ausbauen möchte, würde ein Umsatz von 117 Mio Euro in den nächsten 2-3 Jahren herauskommen, sofern wie gesagt die anderen beiden Regionen stagnieren, wovon ich keinesfalls ausgehe:

Europa und Rest der Welt wären dann 58,5 Mio (50%)
USA 58,5 Mio (50%)
Gesamt: 117 Mio (100%)

Geht man davon aus, dass auch Europa und Rest der Welt wachsen, müsste der Umsatz in den USA noch stärker steigen, um die anvisierten 50% zu erreichen.
Ausgehend von 16 Mio Euro aus 2014 schlummert hier wohl ziemliches Potenzial und ein Trigger für zukünftige Kursgewinne.
 

1353 Postings, 3131 Tage allavistaDer Bericht selber ist ja durchaus interessant

 
  
    #7641
3
27.03.15 16:42
allerdings fehlen mir die klaren Aussagen bzgl. Auswirkungen und Aufwendungen für die Neuentwicklung und Anpassung bestehender Produkte zur Nutzung der neuen Potenziale, Synergien.

Hab mal zusammengekritzelt was mir aufgefallen ist


Also Bsp. Kosten f. den Aufbau des US Vertriebs wie kommt man hier voran, auch was die Produkte Psiber angeht.
Kosten für speziell für den US Bereich entwickelte Neuprodukte und Anpassung bestehender Produkte.
Auswirkung des niedrigeren Ölbereichs im Bereich d. Prozessindustrie

Aber was hier an Entwicklungsleistung reingesteckt wird ist mehr als herausragend.
19 Mio. Euro für F & E !!!  Wer hier Vergleichsunternehmen kennt und entsprechende Kennziffern, bitte einstellen.
In Automotive 8,3 Mio. bei 27,6 Mio Umsatz, daß sind 30% !!! wie im Vorjahr.

F & E sind Vorlaufkosten (klar einen Sockel fürs bestehende braucht man immer, aber hier wird deutlich darüber investiert) die Ernte wird kommen.

Zudem fährt man seit einiger Zeit das Konzept, daß man in Automotive vor Jahren gefahren hat, in IA weg vom rein technischen hin zu verstärkter Anwendernutzen und Benutzfreundlichkeit.

Von den F & E Aufwendungen, werden überwiegend in die Kosten genommen ohne Aktivierung. Hier will man sogar 2015 noch mehr in die Kosten nehmen, was die Marge direkt belastet. In Zukunft die Marge aber steigen lässt, da keine Abschreibung mehr folgt.

Wicht die AussageWachstumspotenzial in der Prozessindustrie, durch vermehrte Ansiedlung von energieintensiver Grundstoffindustie in USA und Aufbau Terminals der Gasverflüssigung und Ersatz bzw. Nachrüstung alter Raffinerien.

Chancen auf überproportionale Erträge im Bestandsgeschäft, deren Eintrittswahrscheinlichkeit am Anfang d. Jahres noch nicht abschließend bewertet werden kann. Ich denke, daß betrifft hier die Unsicherheiten in der Prozessindustrie, siehe Warburg, im laufenden Jahr.

In der Fertigungindustie in USA besteht umfassender Modernisierungsbedarf, von dem man profitieren wird.
2015 Produktoffensive, Marktreife Reihe v. Neuprodukten beider Segmente im laufe des 2. HJ, Folgejahre deutlich stärkeres Wachstum
Mehrere Neuprodukte Ende 2014 marktreif, werden 2015 zum Wachstum beitragen.

Asien, bes. China, Japan und Korea gewinnen stark an Bedeutung

Neu überarbeiteter PRofiBus Diagnose Tester BC 700, führendes Gerät im Markt

OPC UA neue techn.Plattform als Wegbereiter ndustie 4.0 etabliert

Softing in OPC Foundation jetzt f. Wartung u. Pflege verantwortlich

mit dataFEED u. ecocollect UA zwei neue Produkte, damit kann man Maschinen weltweit einheitlich mit hoher Datensicherheit an Zentrale ID anbinden u. nicht Ind. 4.0 fähiger Maschinen über PCSoftware an zentrale DV anbinden, auch in entlegensten Gebieten.

FPGAs werden mit Altera weiter ausgebaut

zwei neue Gateways auch für Prozess un Fertigungsindustie, werden verstärt nachgefragt
zwei neue kompakt Gateways auf neuester techn. Basis unmittelbar vor Markteinführung

Automotive

OTX Technologie weiterentwickelt, jetzt in allen Ebenen über gesamte Prozeskette hinweg anwendbar
Messtechnik mit vielen funktionalen Erweiterungen, jetzt auch Crashtauglich, weiteres Alleinstellungsmerkmal im internationalen Wettbewerb

Neue HSD VCI eignen sich besonders f. OEM und Tier 1 Lieferanten

Prüfstandsanwendungen HSX VCI Familie mit drei namhaften Tier 1 Lieferanten wurde ausgebaut

Auswitung in den Bereich der Nutzfahrzeuge

Weiterentwicklung VFC z. plattformunabhängigen Entwicklungsumgebung, mit Reduzierung des Aufwands bei den Kunden und bei Softing


Messtechnik , konnte bei weiteren Premiumherstellern platziert werden. 2015 stehen weitere Nachbestellungen an. Denke hier kommt der Zug langsam ins rollen !!
In einem Fall ging SMT als Sieger eines umfänglichen Benchmarks hervor

umfangreiche Bestellungen zur HIL Systematic v. zwei großen Entwicklungsdienstleistern. Weitere Ausbau des Vertriebs wahrscheinlich.
b. Premiumhersteller im Bereich Mechatroniktestereinen etablierten Wettbewerber verdrängt. Weitere Bestellungen sind angekündigt.

in Teilen von IA und Automotive ist man in komplexe Entwicklungsprojekte von Kunden eingebunden

Q1 beginnt rollout mit namhaften Automobilzulieferer f. neuen Servicetester, Basis HSD Technik, weltweit

Messtechnik wird weiter ausgebaut. Diverse Kunden setzen bereits auf die Technik

Fazit   2015 durch Produktinnovationen geprägt, die ab 2016 Triebfeder f. kräftiges organisches Wachstum, bei signifikanter Verbesserung d. Ertragsqualität

Man geht ohne Rücksicht auf Bilanzkosmetik massivst in die Produktoffensive und da es meist nach Produktstart noch ein Jahr dauert bis das Volumen richtig ansetzt tut man sich sicher schwer mit konkreten Umsatz und Ertragsprognosen. Ist aber irgendwie verständlich und ein zurückrudern will auch keiner.

Es liegt jetzt an Trier, dies dem Kapitalmarkt zu verklickern, aber 2016 wird sicher auch bald wieder gespielt werden. Spätestens zum EK Forum, gut ist noch ein bisschen hin, aber aktuell ist man kein Momentumpapier.  

709 Postings, 1103 Tage Nussit@allavista

 
  
    #7642
27.03.15 16:51
Wenn die Posts länger werden als der Geschäftsbericht, dann wird's gefährlich!

Aber danke für die leidenschaftliche Diskussion :)  

1652 Postings, 2125 Tage AngelaFerkelOneLife

 
  
    #7643
2
27.03.15 17:03
Interessant was du da schreibst.

Aber lass doch bitte mal die Kirche im Dorf.

Normalerweise wollte ich mich hier raushalten bis ich wieder eingestiegen bin, will ja hier nicht die Aktie schlecht reden. Aber ein paar Sätze möchte ich nun doch dazu schreiben.

Tec-Dax - hat dich der gute Doktor schon angesteckt?

Verzeih mir die Ausdrucksweise, aber in meinen Augen ist es unseriös hier von einem Tec-Dax-Aufstieg zu sprechen.

Es gibt sicherlich den ein oder anderen Neuleser in diesem Thraed der da Gefahr läuft sich einen falschen Einblick zu verschaffen.

Schau dir mal an wie groß GFT werden musste um den Aufstieg zu schaffen.

Da müsste Softing momentan!! bei ca. 60!! Euro stehen.

Selbst wenn Softing (irgendwann) mal so hoch stehen sollte - die anderen Tec-Daxwerte sind auch keine Schlaftabletten. Auch diese Firmen wachsen. Zusätzlich kommen neue Player auf die Bühne.

Mal angenommen das Umfeld bleibt ( u.a. durch dauerhafte Niedrigzinsen) auch die nächsten Jahre weiterhin freundlich.

In ein paar Jahren müsste dann Softing wahrscheinlich bei 100 Euro und mehr stehen um in den Tec-Dax aufsteigen zu können.

Man kann hier durchaus sehr positiv in die Zukunft sehen und sich das ein oder andere zusammenreimen.

Aber Softing und Tec-Dax - das ist eine Vision, die ich so sehen würde wie sich Altkanzler Schmidt mal über Visionen geäußert hat.

Die verhaltene Kursreaktion heute zeigt auch das selbst auf diesem Kursniveau durch den GB kein Blumentopf zu gewinnen war. Zu sehr hat Dr.Trier in der Vergangenheit getrommelt. Ich kann mir gut vorstellen dass durch seine damalige Äußerung hinsichtlich des Tec-Dax der ein oder andere schon die Dollarzeichen in den Augen hatte. Kat und ich hatten ja damals schon bei diesem Punkt massiv gebremst.

Da wird nun bei vielen Investierten/Interessierten erst mal Butter bei die Fische angesagt sein, bevor sie hier investieren/wieder investieren/aufstocken. Schnelle Kurssteigerung sehe ich hier nicht. Zumal der ein oder andere der zu 16,80 die KE gezeichnet hat, vielleicht doch langsam die Nase voll hat von einem Invest das in einem Zeitraum in dem andere Aktien 50% und mehr gestiegen sind, mal satte 25% Verlust aufzuweisen hat, und bei steigenden Kursen seine Chance sieht hier auszusteigen.




 

117 Postings, 570 Tage OneLife@Angela

 
  
    #7644
27.03.15 17:17
Ich weiß auch, dass ein TecDax Aufstieg noch in ganz weiter Ferne liegt. Daher ja auch der Zusatz "irgendwann".
Gft war vor gar nicht allzulanger Zeit noch mit 4 Euro bewertet. Damals war ich auch investiert. Über Zukäufe ist man stark im Umsatz gewachsen und der Kurs hat sich vervierfacht. Warum kann Softing so etwas nicht erreichen?
1. Softing ist in einem stark wachsenden Zukunftsmarkt unterwegs und wird die Umsätze mittelfristig auf 125 Mio heben können.
2. Besteht die Möglichkeit weiteren Umsatz anorganisch zu erwerben.
3. Mein Zeithorizont bewegt sich nicht im Rahmen von 1-3 Jahren, sondern 5-10 Jahre

Und es ist meine persönliche Meinung, ich habe Niemandem zum Kauf aufgefordert. Jeder sollte selbst in der Lage sein, seine Investments kritisch zu betrachten und Forenposts differenziert zu werten.

In diesem Sinne sage ich nun Tschüß und bis zu den Q1 Zahlen!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
304 | 305 | 306 | 306  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Dicki1