Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 8 145
Talk 2 83
Börse 5 51
Rohstoffe 0 17
Hot-Stocks 1 11

Centrosolar Group AG WKN: 514850

Seite 1 von 278
neuester Beitrag: 16.08.13 14:34
eröffnet am: 01.03.10 15:37 von: soyus1 Anzahl Beiträge: 6936
neuester Beitrag: 16.08.13 14:34 von: juche Leser gesamt: 605282
davon Heute: 25
bewertet mit 18 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
276 | 277 | 278 | 278  Weiter  

1665 Postings, 3674 Tage soyus1Centrosolar Group AG WKN: 514850

 
  
    #1
18
01.03.10 15:37
Werte Interessierte an Solar Integratoren,

ich bin mittlerweile fast gänzlich von den Solar Herstellern zu Solar Integratoren gewechselt und habe derzeit alle 3 angeführten Werte im Depot.



Beim derzeitigen Kursniveau würde ich diese 3 sehr interessanten Aktienwerte wie folgt in wenigen Worten beschreiben:

Centrosolar: M.E. höchste Unterbewertung. Das Itarion Projekt sollte verdaut sein und die letzten News und Insiderkäufe wirken sehr positiv auf mich. Wir sprechen hier von einem Unternehmen von über 1000 Mitarbeitern, dass in etwa die gleich MK wie Systaic aufweist; mehr später...

Phoenix Solar: M.E. das Unternehmen mit dem geringsten Risiko und sehr gut aufgestellt.

Systaic: M.E. derzeit die größten Chancen aber auch Risiken von den Dreien (siehe Italien Pipeline).

Centrosolar habe ich heute im Bereich 3,1 ? gekauft. Derzeit nur eine erste Position; Kann mir aber vorstellen, dass es sogar die größten Position von den 3 Werten wird. Hier die letzten News:

http://www.aktiencheck.de/artikel/analysen-Nebenwerte-2026586.html

GBC AG - CENTROSOLAR Insideraktie der Woche
09:44 19.02.10

Augsburg (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der GBC AG, Cosmin Filker und Manuel Hoelzle, empfehlen die Aktie von CENTROSOLAR (Profil) als Insideraktie der Woche.

Die Transaktionen der deutschen Insider würden derzeit auf eine weitere Erholung der Märkte hindeuten. In der Relation der Kauftransaktionen zu den Verkäufen, die vom GBC-Insiderindikator gut abgebildet werde, könne man erneut eine Zunahme der Kauftransaktionen beobachten. Besonders vor dem Hintergrund einer bevorstehenden Berichtssaison werte man dies als ein sehr positives Indiz im Hinblick auf die kommenden Geschäftszahlen. Im Februar hätten die deutschen Organmitglieder insgesamt 49 Mal Aktien eigener Unternehmen erworben, auf der Verkaufsseite habe diese Zahl bei gerade einmal 17 gelegen. Dementsprechend habe der GBC-Insiderindikator im Vorwochenvergleich von 2,24 (KW 6) auf 2,88 deutlich zulegen können.

Noch aussagekräftiger werde die aktuelle Situation bei einer Gegenüberstellung zum vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres. Damalige Kursniveaus (DAX unter 4.000 Punkten) hätten vom heutigen Standpunkt aus einen günstigen Einstieg ermöglicht. Für den Februar 2009 habe man einen Indikatorwert von 2,90 (58 K; 20 V) ermittelt, der damit in etwa auf dem aktuellen Niveau ausfalle. Aus aktueller Sicht somit eine gute Ausgangsbasis für weiter steigende Kurse.

Nun habe man aufgrund der zahlreichen Käufe auch wieder eine breitere Basis für die Auswahl der Insideraktie der Woche. Diese habe man genutzt und sei dabei auf die besonderen Potenziale der CENTROSOLAR Group AG gestoßen, die man im Folgenden näher analysiere.

Die zuletzt verfügbaren Zahlen würden die erfolgreiche Positionierung des Unternehmens als Nischenplayer belegen. Nach den ersten drei Quartalen 2009 hätten sich zwar die Umsatzerlöse vom Vorjahreswert in Höhe von 242,7 Mio. EUR auf 203,7 Mio. EUR reduziert, dies sei jedoch hauptsächlich auf eine Reduzierung des margenschwächeren Volumengeschäftes zurückzuführen. Ebenfalls spiegele sich in dieser Entwicklung die deutliche Reduzierung der spanischen Einspeisvergütung wider, die bei der Gesellschaft zu Umsatzverlusten in Höhe von 65 Mio. EUR geführt habe.

Aus der Umsatzschwäche folgend habe sich in den ersten neun Monaten 2009 das operative Ergebnis (EBIT) von 11,9 Mio. EUR auf -3,9 Mio. EUR reduziert. Hier verdiene jedoch das dritte Quartal, in dem ein Rekord-EBIT in Höhe von 7,4 Mio. EUR erzielt worden sei, eine gesonderte Betrachtung. Der Grund dieses Anstieges liege in der deutlichen Ausweitung der Rohmarge, die von 20,4% (Q3/2008) auf aktuelle 28,6% angehoben worden sei. Da die CENTROSOLAR beim Einkauf von Solarzellen auf Langfristverträge verzichtet habe, habe die Gesellschaft nun vom Preisverfall der Module gut profitieren können.

Zugleich habe das schleppende Geschäft in Spanien durch eine erfreuliche Entwicklung in Frankreich und den USA kompensiert werden können. In diesen Regionen befinde sich die staatliche Förderung von Dachanlagen nach wie vor auf einem hohen Niveau.

Nach neun Monaten weise die CENTROSOLAR zwar ein Konzergebnis von -33,3 Mio. EUR (VJ: 5,2 Mio. EUR) aus. Der Rückzug aus einem Joint Venture mit der insolventen Qimonda AG in Portugal habe aber in diesem Zusammenhang zu einmaligen Sonderabschreibungen in Höhe von 26,7 Mio. EUR geführt. Hieraus folgernd habe sich das Eigenkapital der Gesellschaft von 90,0 Mio. EUR auf 56,9 Mio. EUR reduziert. Durch die erst kürzlich erfolgte Kapitalerhöhung von 5,80 Mio. EUR Aktien dürfte das Eigenkapital nun wieder um etwa 20,0 Mio. EUR auf eine solide Basis angestiegen sein. Gleichzeitig habe sich damit auch die liquide Basis der Gesellschaft verbessert.

Die künftige Entwicklung der Gesellschaft hänge stark von der geplanten Reduzierung der Einspeisvergütungssätze, die ursprünglich schon im April um 15% reduziert werden sollten. Derzeit sei diese von der Bundesregierung geplante Maßnahme auf den Juli dieses Jahres verschoben worden, dennoch bleibe die Sichtbarkeit derzeit nicht besonders hoch. CENTROSOLAR könnte aber vom Fokus auf Dachanlagen für Privathaushalte profitieren, da dieser Bereich von einer Reduktion der Einspeisevergütung unterproportional betroffen sein sollte. Zugleich stelle die internationale Ausrichtung der Gesellschaft einen gewissen Sicherheitspuffer dar, da die Märkte Frankreichs, Italiens und der USA als nach wie vor stabil gelten und sogar an Attraktivität gewinnen würden.

Aufgrund der gesetzlich bedingten Unsicherheit und des hohen Abschreibungsverlustes habe auch der Aktienkurs der CENTROSOLAR in den letzten Monaten massiv an Wert verloren. Nun würden die aktuellen Kurse aber einen günstigen Einstieg darstellen, welcher vom Aufsichtsratsvorsitzenden Gert-Jan Huismann antizyklisch zum Kauf genutzt worden sei. Dieser habe insgesamt 6.000 Aktien zu einem Kurs von 3,27 EUR erworben. Angesichts der guten Geschäftsentwicklung in Q3/2009, die laut vorläufigen Umsatzzahlen auch im vierten Quartal 2009 fortgesetzt worden sei, dürfte die Aktie wieder zulegen.

Die Analysten der GBC AG haben daher die CENTROSOLAR Group AG zur Aktie der Kalenderwoche 7 auserkoren und sehen in der Aktie eine attraktive Investmentchance. (Analyse vom 19.02.2010) (19.02.2010/ac/a/nw)
-----------
Freundliche Grüße

http://www.ariva.de/profil/soyus1
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
276 | 277 | 278 | 278  Weiter  
6910 Postings ausgeblendet.

9854 Postings, 3827 Tage klarakarobald wird centrosolar folgen..

 
  
    #6912
06.08.13 09:34
nach solarworld!  ;)  

9854 Postings, 3827 Tage klarakarort 0,208 in ffm :)

 
  
    #6913
06.08.13 09:47
wir steigen! :)  

9854 Postings, 3827 Tage klarakarobid steigt!

 
  
    #6914
06.08.13 09:55

9854 Postings, 3827 Tage klarakarobald geht es hier ab wie bei solarworld?!

 
  
    #6915
06.08.13 10:14

9854 Postings, 3827 Tage klarakarogeht es am nachmittag los?

 
  
    #6916
06.08.13 11:20
ein W bildet sich  :)  

9854 Postings, 3827 Tage klarakarowo liegt das gap?

 
  
    #6917
06.08.13 11:28

7138 Postings, 3615 Tage jucheSonnenstich oder was ?....

 
  
    #6918
06.08.13 11:40
gut das es die Ausblendefunktion gibt ;-))  

9854 Postings, 3827 Tage klarakarosonnenstich! ;)

 
  
    #6919
06.08.13 12:04

9854 Postings, 3827 Tage klarakaroab 14h wird die sonne so richtig knallen!

 
  
    #6920
06.08.13 13:16
und explodieren!  :P  

150 Postings, 2516 Tage aktienarthur@klarakaro

 
  
    #6921
06.08.13 13:51
...in Östereich sagt man dann..."geh scheissn"  

9854 Postings, 3827 Tage klarakaro* W *

 
  
    #6922
06.08.13 14:27

9854 Postings, 3827 Tage klarakaroStartschuss für den Stromspeicher!

 
  
    #6923
06.08.13 14:43

7138 Postings, 3615 Tage jucheHab in Stuttgart noch einen

 
  
    #6924
06.08.13 16:14
kleinen Abstauber bei 20,51 reingestellt für den Fall, dass noch jemand zu diesem Kurs raus will ;-)

Nachdem mein durchschnittlicher Einkaufskurs bei 22 % liegt, könnte ich diesen sogar noch etwas verbessern...  

9854 Postings, 3827 Tage klarakaroZahlen für das zweite Quartal 2013:

 
  
    #6925
06.08.13 16:52
05.08.2013 | 10:10
(367 Leser)
Schrift ändern:
1
2
3
4
5

(2 Bewertungen)
Twittern
Solarserver · Mehr Nachrichten von Solarserver
Centrosolar-Zahlen für das zweite Quartal 2013: Absatz an Photovoltaik-Modulen und -Systemen gegenüber der ersten Quartal um 55% gesteigert, aber unter dem Vorjahreswert


Nach vorläufigen, nicht geprüften Berechnungen hat die CENTROSOLAR Group AG (München) im zweiten Quartal 2013 einen Absatz an Photovoltaik-Modulen und -Systemen von 31,7 Megawatt (MWp) erreicht und damit gegenüber dem ersten Quartal 2013 (20,4 MWp) einen Anstieg um 55% erzielt. Der Wert des Vorjahresquartals (38,6 MWp) wurde allerdings deutlich verfehlt. Während der Absatz in Frankreich und die Produktion von Solarmodulen für Drittanbieter gegenüber dem Vorjahr deutlich ausgebaut werden konnten, wirkte sich die schwache Marktentwicklung in Deutschland und Italien negativ auf den Modulabsatz aus.

Den vollständigen Artikel lesen ...  

9854 Postings, 3827 Tage klarakaroder abendzock

 
  
    #6926
06.08.13 17:09
kann starten!  :)  

9854 Postings, 3827 Tage klarakaromal schauen was um 17:30h passiert?!

 
  
    #6928
06.08.13 17:17

9854 Postings, 3827 Tage klarakarogelingt uns noch der sprung über die 0,20?

 
  
    #6929
06.08.13 17:42
oder machen wir heute noch ein dickes plus?  

9854 Postings, 3827 Tage klarakaroauf xetra ist gap zu :)

 
  
    #6930
06.08.13 17:44

1256 Postings, 2911 Tage MornyarOh Gott, geh weg!

 
  
    #6931
1
07.08.13 17:16

2141 Postings, 699 Tage aceerhauptversammlung

 
  
    #6932
1
09.08.13 15:17

7138 Postings, 3615 Tage jucheDie neue Präsentation vom 2.8. ist nunmehr

 
  
    #6933
1
10.08.13 12:28
auf der HP zu sehen:

http://www.centrosolar-group.com/fileadmin/..._2013_08_geschuetzt.pdf

Weiters ist der Quartalsbericht für´s 1. Quartal auf der HP:

http://www.centrosolar-group.com/fileadmin/...erichte/qb_1_2013_d.pdf

Auf Seite 12 wird der Break-Even für 2014 angekündigt:

"CENTROSOLAR hat seine Strategie schon immer auf das
Segment der kleineren und mittleren Dachanlagen ausgerichtet
und sich hier eine starke Wettbewerbsposition in vielen zentralen
Absatzmärkten geschaffen. Zudem sieht sich CENTROSOLAR als
führend in der Entwicklung von Lösungen zur Optimierung des Eigenv
erbrauchs an.
Mit dieser Strategie ist das Unternehmen nach eigener Einschätzung gut
aufgestellt, um nach Abschluss der Branchenkonsolidierung und nach
erfolgreicher Umsetzung der geplanten Restrukturierungsmaßnahmen
an das Wachstum der vergangenen Jahre anknüpfen zu
können und ab 2014 auch wieder operativ den Break-Even zu erreichen"


PS:
sonnige Grüße vom Threadgründer Soyus soll ich bestellen!  

2141 Postings, 699 Tage aceerbundesanzeiger

 
  
    #6934
2
11.08.13 12:38

 

CENTROSOLAR Group                               AG

München

ISIN DE0005148506
                              WKN 514850

 

 

Wir laden unsere Aktionäre zu der am

Montag, den                               16. September 2013 ab 11.00 Uhr im

Haus der Bayerischen                               Wirtschaft
Max-Joseph-Straße 5
80333 München


stattfindenden

ordentlichen Hauptversammlung


ein.

 

Tagesordnung

TOP 1.

Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses, des gebilligten Konzernabschlusses,                               des Lageberichts und des Konzernlageberichts einschließlich der darin enthaltenen                               Erläuterungen des Vorstands zu den Angaben nach §§ 289 Abs. 4 und Abs. 5, 315 Abs.                               4 HGB und des Berichts des Aufsichtsrates, jeweils für das Geschäftsjahr 2012

TOP 2.

Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstandes

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Vorstand für das Geschäftsjahr 2012                               Entlastung                               zu erteilen.

TOP 3.

Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrates

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr                               2012                               Entlastung zu erteilen.

TOP 4.

Wahl des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr                               2013

Der Aufsichtsrat schlägt vor, die Rödl & Partner GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft                               Steuerberatungsgesellschaft, Denninger Straße 84, 81925 München, zum Abschlussprüfer                               und Konzernabschlussprüfer für das am 31. Dezember 2013 endende Geschäftsjahr zu bestellen.

TOP 5.

Beschlussfassung über die Änderung des Beschlusses über die Erhöhung des Grundkapitals                               der Gesellschaft gegen Bareinlage mit Bezugsrecht der Aktionäre

Die außerordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft vom 22. Mai 2013 ("außerordentliche                               Hauptversammlung") hat unter TOP 6 beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft                               im Wege einer Kapitalerhöhung                               gegen Bareinlage mit Bezugsrecht der Aktionäre um bis zu EUR 5.000.000,00 zu erhöhen                               ("Barkapitalerhöhung"). Gemäß TOP 6.4 Satz 2 wird dieser Beschluss mit Ablauf                               des 22. November 2013 unwirksam.                               Die Durchführung der Barkapitalerhöhung verzögert sich, weil ein Aktionär gegen die                               unter TOP 2 bis 5 der außerordentlichen Hauptversammlung vom 22. Mai 2013 gefassten                               Beschlüsse über Kapitalherabsetzungen und nachfolgende Sachkapitalerhöhungen Anfechtungsklage                               erhoben hat ("Anfechtungsverfahren") und die Durchführung der Kapitalherabsetzungen                               und der nachfolgenden Sachkapitalerhöhungen                               daher noch nicht möglich war. Da die Barkapitalerhöhung gemäß TOP 6.5 zeitlich frühestens                               nach der Durchführung der unter TOP 2 und 3 der außerordentlichen Hauptversammlung                               vom 22. Mai 2013 beschlossenen Kapitalherabsetzungen durchgeführt werden soll, konnte                               auch die nicht angefochtene Barkapitalerhöhung bisher nicht durchgeführt werden. Zwischenzeitlich                               wurde das Anfechtungsverfahren durch gerichtlichen Vergleich beendet, so dass nunmehr                               die unter TOP 2 bis 5 der außerordentlichen Hauptversammlung vom 22. Mai 2013 beschlossenen                               Kapitalherabsetzungen und nachfolgenden Sachkapitalerhöhungen durchgeführt werden                               können. Infolge der eingetretenen Verzögerung ist zweifelhaft, ob die Barkapitalerhöhung                               bis zum Ablauf des 22. November 2013 durchgeführt werden kann. Die unter TOP 6.4 Satz                               2 der außerordentlichen Hauptversammlung vom 22. Mai 2013 beschlossene Frist für die                               Durchführung der Kapitalerhöhung soll daher verlängert werden. Ferner soll TOP 6.5                               dahingehend angepasst werden, dass die unter TOP 2 bis 5 der außerordentlichen Hauptversammlung                               vom 22. Mai 2013 gefassten Beschlüsse über Kapitalherabsetzungen und nachfolgende                               Sachkapitalerhöhungen mit Beendigung des Anfechtungsverfahrens endgültig wirksam sind                               und wie beschlossen durchgeführt werden können.

 

7138 Postings, 3615 Tage juchemorgen abend werden die Aktien

 
  
    #6935
1
15.08.13 12:26
im Verhältnis 25 : 1 zusammen gelegt; schlechte Nachricht für alle, die noch Kurse von 8 - 10 Cent erwartet haben....

Am Montag wird die neue Aktie gehandelt. Der Kurs müsste dann im Bereich von 5 Euro liegen.
ISIN DE000A1TNS13 / WKN A1T NS1

----------

Centrosolar Group AG

München

bisher: ISIN DE0005148506 / WKN 514850 (auf den Inhaber lautende Stückaktien)
nach Kapitalherabsetzung: ISIN DE000A1TNS13 / WKN A1T NS1

Bekanntmachung über eine Kapitalherabsetzung durch Einziehung von Aktien gemäß § 237 AktG und eine vereinfachte Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung von Aktien
gemäß §§ 229, 222 ff. AktG

Die außerordentliche Hauptversammlung der Centrosolar Group AG ("Gesellschaft") hat am 22. Mai 2013 unter anderem folgende Beschlüsse gefasst:

1. Beschlussfassung über eine Kapitalherabsetzung durch Einziehung von Aktien

Das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 20.351.433,00, eingeteilt in 20.351.433 nennwertlose, auf den Inhaber lautende Stammaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 ("Stückaktien"), wird im Wege der vereinfachten Einziehung von Aktien nach § 237 Abs. 1 Satz 1 2. Alt. in Verbindung mit § 237 Abs. 3 Nr. 1 AktG um EUR 8,00 auf EUR 20.351.425,00 herabgesetzt. Die Herabsetzung erfolgt durch Einziehung von 8 Stückaktien, auf die der Ausgabebetrag voll geleistet ist und die der Gesellschaft von einem Aktionär unentgeltlich zur Verfügung gestellt und damit erworben wurden. Die Kapitalherabsetzung dient ausschließlich dem Zweck, bei der unter TOP 3 zur Beschlussfassung vorgesehenen vereinfachten Kapitalherabsetzung zum Ausgleich von Wertminderungen und zur Deckung sonstiger Verluste ein glattes Zusammenlegungsverhältnis zu ermöglichen. Der auf die eingezogenen Aktien entfallende Betrag des Grundkapitals von insgesamt EUR 8,00 wird gemäß § 237 Abs. 5 AktG in die Kapitalrücklage eingestellt.

2. Beschlussfassung über eine vereinfachte Kapitalherabsetzung mit Zusammenlegung von Aktien

Das Grundkapital der Gesellschaft, das nach Durchführung und Eintragung der Kapitalherabsetzung durch Einziehung von Aktien noch EUR 20.351.425,00 beträgt und eingeteilt ist in 20.351.425 nennwertlose, auf den Inhaber lautende Stammaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00, wird in vereinfachter Form nach den Vorschriften der §§ 229 ff. in Verbindung mit §§ 222 ff. AktG im Verhältnis 25:1 um EUR 19.537.368,00 auf EUR 814.057,00 herabgesetzt.

Der Vorstand wurde ermächtigt, die näheren Einzelheiten der Durchführung des Beschlusses mit Zustimmung des Aufsichtsrats festzulegen.

Die Beschlüsse über die Herabsetzung des Grundkapitals im Wege der Einziehung von Aktien und über die vereinfachte Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung von Aktien sowie die entsprechende Satzungsänderung wurden am 7. August 2013 in das Handelsregister der Gesellschaft eingetragen. Die Herabsetzung des Grundkapitals auf EUR 814.057,00 ist damit wirksam geworden.

Das herabgesetzte Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 814.057,00 ist eingeteilt in 814.057 auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie ("konvertierte Stückaktien"). Die konvertierten Stückaktien erhalten die WKN A1T NS1 / ISIN DE000A1TNS13 und werden in einer Globalurkunde verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt wird. Miteigentumsanteile an der Globalurkunde werden den Aktionären durch ihre Depotbanken in Form girosammelverwahrter Anteile gutgeschrieben. Der Anspruch der Aktionäre auf Einzelverbriefung ist satzungsgemäß ausgeschlossen.

Am 16. August 2013 abends nach Börsenschluss werden die 20.351.425 girosammelverwahrten Aktien (ISIN DE0005148506 / WKN 514850) durch die depotführenden Institute und die Clearstream Banking AG im Verhältnis 25:1 zusammengelegt. Für je 25 alte Aktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 (ISIN DE0005148506 / WKN 514850) erhalten die Aktionäre der Gesellschaft eine konvertierte Stückaktie mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00. Vorliegende Börsenaufträge erlöschen mit Ablauf des 16. August 2013.

Soweit sich aufgrund des Zusammenlegungsverhältnisses bei Aktionären, die eine nicht durch 25 teilbare Anzahl an Aktien halten, Aktienspitzen (WKN A1TNS0/ISIN DE000A1TNS05) ergeben, werden sich die Depotbanken auf Weisung ihrer Kunden um einen Spitzenausgleich bemühen. Sollte ein Ausgleich von Aktienspitzen nicht erfolgen können, werden verbleibende Aktienspitzen wertlos ausgebucht. Etwaige Gebührenerstattungen von Seiten der Gesellschaft sind nicht vorgesehen.

Am 19. August 2013 soll der Handel und die Notierung der konvertierten Stückaktien im regulierten Markt mit gleichzeitiger Zulassung zum Teilbereich des regulierten Marktes mit weiteren Zulassungspflichten (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse aufgenommen werden.

München, im August 2013

Der Vorstand  

7138 Postings, 3615 Tage juchenächste Woche gibt´s die neue

 
  
    #6936
16.08.13 14:34
Centrosolar-Aktie. Hab mal einen neuen Thread aufgemacht:

http://www.ariva.de/forum/Centrosolar-neu-486585  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
276 | 277 | 278 | 278  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben