Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 241 2145
Talk 187 1758
Börse 37 263
Hot-Stocks 17 124
DAX 5 24

Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Seite 1 von 660
neuester Beitrag: 12.02.16 21:46
eröffnet am: 28.03.13 01:40 von: karambol Anzahl Beiträge: 16489
neuester Beitrag: 12.02.16 21:46 von: Jetzetle Leser gesamt: 2040841
davon Heute: 679
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
658 | 659 | 660 | 660  Weiter  

1519 Postings, 3103 Tage karambolDialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

 
  
    #1
43
28.03.13 01:40
Auf Wunsch einiger Threadteilnehmer soll ein neues Forum geschaffen werden, um die notorischen inhaltslosen Gebetsmühlen auszuschalten.

Jeder hat das Recht zur Meinungsäußerung, wenn die Meinung begründet wird und kann auch neue Informationen einstellen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
658 | 659 | 660 | 660  Weiter  
16463 Postings ausgeblendet.

223 Postings, 135 Tage aktienhändlerinichhier0815

 
  
    #16465
12.02.16 09:26
Ich wollte bei apple die 75 Euro sehen. Kann ja noch kommen. Auch wenns nicht danach aussieht. Jedenfalls habe ich keine apple für 100 und keine Dialog für über 40... merkst du was?  

223 Postings, 135 Tage aktienhändleringilbert

 
  
    #16466
1
12.02.16 09:27
Hier zu schreiben bringt nicht viel. Die Wahrheit schmerzt hier zu sehr. Bei vielen liegen die Nerven blank. Ist ja auch zu verstehen.  

3256 Postings, 1107 Tage u.s.0512Dirk Müller zu apple:

 
  
    #16467
12.02.16 10:41
"Bietet sich bei Apple nach dem Kursrutsch jetzt eine Einstiegsgelegenheit?

Dirk Müller: Absolut, Apple ist an den Börsen längst nicht mehr als Wachstumsunternehmen gepreist, sondern wie ein Industrieunternehmen mit einem 2017er-KGV von zehn ausgesprochen günstig bewertet. Ungeachtet weiterer kurzfristiger Abwärtsgefahren ist Apple ein absolutes "Must-have" für den langfristigen Investor."

Quelle: Finanzen.net  

753 Postings, 1409 Tage FederalReserve@16462ichhier

 
  
    #16468
12.02.16 11:44
Geduld ist eine Tugend die seines Gleichen sucht!  

3256 Postings, 1107 Tage u.s.0512Blackrock zur FED:

 
  
    #16469
12.02.16 11:46
"Der Vermögensverwalter Blackrock, der auch an nahezu jedem Dax-Konzern beteiligt ist, erwartet keine weiteren Zinsanhebungen der US-Notenbank mehr in diesem Jahr. Im Gegenteil.

Der weltgrößte Vermögensverwalter erwartet, dass die US-Notenbank Federal Reserve ihren gerade erst angehobenen Leitzins wieder senken muss. Anleihe-Chefstratege Jeffrey Rosenberg ist überzeugt, dass es nicht nur keine weiteren Zinserhöhungen geben werde, sondern die Fed ihre erst im Dezember vollzogene Anhebung wieder zurücknehmen müsse.

Der seit Jahresbeginn zu beobachtende Einbruch der Aktienmärkte und die wachsende Angst vor einem Einbruch der US-Wirtschaft sollten die Fed zu einer Umkehr ihrer Geldpolitik bewegen, so Rosenberg."

Quelle: Boerse.ARD.de
 

391 Postings, 113 Tage ichhier0815@gilbert

 
  
    #16470
12.02.16 12:02
Ich gehe - wie die meisten hier - davon aus, daß der Aktienkurs u.a. etwas mit Leistung und Aussichten eines Unternehmens zu tun hat. Was in einem solchen Forum geschrieben wird, spielt bei meiner Anlageentscheidung keine Rolle. Wie gesagt, einstellige Kurse sind nicht möglich, ohne daß Dialog erheblich kränkelt. Wer bei einem kranken Patienten einsteigen möchte, sollte sich mal die Deutsche Bank ansehen. Aber selbst das ist keine Krankheit wie bspw. seinen größten Kunden zu verlieren. Du fährst - wenn das stimmen sollte, was du schreibst - auf jeden Fall eine riskant Strategie, aber jedem das seine.

 

391 Postings, 113 Tage ichhier0815@Aktientussi

 
  
    #16471
12.02.16 12:07
Ich merke, daß du weder an Apple noch an Dialog etwas verdient hast, obwohl du richtig geraten hast. Auch ich habe keine Apple-Aktien zu 100 oder Dialog zu 40. Deinen Apple-Wunschkurs halte ich ebenfalls für gefährlich.  

223 Postings, 135 Tage aktienhändlerinichhier0815

 
  
    #16472
12.02.16 12:34
Für dich nochmal . Der Gewinn liegt im Einkauf!! Wo waren denn deine Einkaufskurse??? Bist nicht du auch jemand der nach über 50% kurssturz immer noch nicht verkauft hast ?  

567 Postings, 842 Tage kostolanin@aktienhändlerin

 
  
    #16473
12.02.16 14:42
................wenn du im Winter ausrutschst, dir ein Bein brichst und kurzfristig nur halb funktionsfähig bist, wirst du dann auch von Freunden abgestoßen???? Aber vielleicht hast du ja nur solche Leute um dich, weil du mit Aktien auch so verfährst.
Eine gute Firma stoße ich nicht ab, nur weil sie eine kurze Schwächephase durchläuft!  

223 Postings, 135 Tage aktienhändlerinkostolain

 
  
    #16474
12.02.16 14:55
Naja. Wenn eine Aktie wie Dialog oder Apple 50 % verliert, dann nehme ich doch die einen oder anderen Prozente mit. Oder nicht? Bei Apple war das vor Jahren doch schon mal so. Wer da den richgigen Riecher hatte (ich nicht) konnte sehr viel Geld verdienen. Liege ich da falsch?
Solche Krisen haben nicht nur Nachteile.  

567 Postings, 842 Tage kostolaninca 27500??

 
  
    #16475
12.02.16 15:19
Hat schon jemand bemerkt, dass seit Tagen immer um die selbe Zeit ( nachmittags ab 15 Uhr ) diese 27500 im Ask auftauchen ( Xetra ).....  

32 Postings, 27 Tage Carmindel.

 
  
    #16476
12.02.16 15:32
Sah im Ask nur 10/11000 (bei 25,96) und im Bid 24000 (bei 25,4) die letzten grob 45 min hab nicht genau auf die Uhr geschaut. Wir werden von unseren "großen Brüdern" halt gut geleitet:)  

567 Postings, 842 Tage kostolaninAsk

 
  
    #16477
12.02.16 15:34
27600 zu 25,36 15.18 Uhr...  

213 Postings, 113 Tage joerg1972Tricks der Maschinen...

 
  
    #16478
12.02.16 16:02
Hat bestimmt was mit Posting #16383 von u.s.0512 zu tun, oder?
Maschinenhandel, Scheinangebote, etc...
Hier nochmal der Link:

http://www.focus.de/finanzen/boerse/...ersencrash-aus_id_5205415.html  

608 Postings, 954 Tage dlg....

 
  
    #16479
12.02.16 17:04
@Kostolanin, nimm' mir das bitte nicht übel, aber das ist eine Einstellung einer Aktie gegenüber, die ich zum einen weder nachvollziehen kann und zum anderen auch als sehr gefährlich erachte. Ich kann doch nicht ein monetäres Investment in eine Aktie vergleichen mit einem gebrochenem Bein aus dem Freundes- oder Verwandtenkreis - so emotional sollte man nie mit einer Aktie verbunden sein. Wenn ich von einem Unternehmen grundsätzlich überzeugt bin, sprich: Management, Produkte, Bilanzstruktur, etc. dann muss ich doch trotzdem auf die Bewertung und auf den Gesamtmarkt achten und persönliches Risikomanagement betreiben. Selbst das Management von Dialog - die ja auch überzeugt sein sollten vom Unternehmen - haben in der Vergangenheit regelmäßig große Pakete abgegeben (was völlig normal ist).

Interessanterweise hatten wir die gleiche Diskussion vor ziemlich genau einem Jahr hier bereits schon einmal im Forum. Ich muss das daher nicht noch mal ausformulieren, sondern kopiere unten noch mal mein Posting von Anfang März 2015 rein. Übrigens, Jetzetle, Deine Stichelei von gestern ("wenn nicht, hört man keine Erinnerung, dass man völlig daneben lag.") wird damit nicht belegt - und insbesondere von Dir habe ich diese Fähigkeit auch noch nie praktiziert gesehen - dabei hättest Du von allen Foristi am meisten Potenzial dafür!

****************************

"Das war ja mal (der Beginn) eine(r) interessante(n) Diskussion hier - und ich kann beide Seiten verstehen. Ich bin ja auch einer, der zu früh aus Dialog raus ist bei unter 25 Euro; ich würde mich heute aber wieder so entscheiden (Stichwort: Konsequenz und das Alternativinvestment nach Dialog-Verkauf läuft auch). Glückwunsch an alle, die nicht raus sind und sich jetzt an diesen schönen Kursgewinnen erfreuen können!

Wo ich aber inhaltlich etwas bei deluxxe bin: es ist m.E. zu kurz gedacht wenn der Investitionsansatz heißt "die Aussichten sind toll, also halte ich".  In meinen Augen sollte bzw. muss der momentane Kurs einer Aktie auch eine Rolle spielen unabhängig von tollen Aussichten, weil man ansonsten wirklich in eine Blase läuft. Mal eine Frage an die Longies hier im Board: Ihr seht keinen Grund, zu verkaufen, und haltet die Aktie weiter, was ich absolut verstehen kann. Aber würdet Ihr Eure Meinung ändern wenn die Aktie morgen bei 50 Euro steht? Was wäre bei 60 Euro, was bei 70 Euro? Auch wenn die Aktie morgen bei 70 Euro steht, kommt die Apple Watch, kommen zusätzliche Bluetooth Umsätze, kommt Mediatek, etc - sprich: hat Dialog eine tolle Zukunft vor sich. Aber die Bewertung wäre in meinen Augen nicht gerechtfertigt oder aber man nimmt Gewinne der Jahre 2020+ vorweg. Man kann die Aktie natürlich trotzdem bei 75 Euro kaufen wenn man ganz sicher der Meinung ist, dass man diese danach für 85 Euro an jemand anders verkaufen kann. Aber dann sind wir zurück in Neue Markt Zeiten und tatsächlich in einer Blase, deren Platzen sehr teuer werden kann.

Um das mal etwas mit Zahlen zu untermauern: vor genau einem Jahr lag das durchschnittliche Kursziel der Analysten für Dialog bei 17,70 Euro, heute liegt es bei 42 Euro. Wir reden also von 137% Plus im Kursziel. Im gleichen Zeitraum ist der geschätzte GjA für die Jahre 2015/16 um ca. 30% gestiegen. Das Kursziel ist also 4,5 mal mehr gestiegen als die erwarteten Gewinne je Aktie. In den letzten zwei Jahren hat sich das KGV für das laufende Jahr von 7-8 auf momentan ca. 18 erhöht.  KeplerCheuvreux hat nach den jüngsten Zahlen die GjA-Schätzungen um 5% gesenkt, aber daraufhin das Kursziel um 10% erhöht.

Kann man dies begründen: sicherlich! (Anstieg von Peers, Apple, Gesamtmarkt, Zinsentwicklung; Diversifizierung m.E. eher weniger) Könnte dies weitergehen: ja! (warum nicht ein KGV von 30?). Sollte dies einem Sorgen bereiten? Auch hier von mir ein "ja", denn die Kursexplosion ist wesentlich ausgeprägter als die Entwicklung im operativen Geschäft.  Wenn man der Meinung ist, dass man rechtzeitig erkennt wenn die Stimmung kippt, kann man natürlich relaxter sein.

Zusammenfassend: das war jetzt kein Pro oder Contra Dialog, ich rate keinem zum Einstieg oder Ausstieg, sonderen einfach nur mal ein Feedback auf die durchaus interessanten Postings hier über mir. Kernaussage ist, dass ganz gleich ob Dialog tolle Aussichten hat, man regelmäßig sein Investment überdenken sollte in Abhängigkeit von der aktuellen Bewertung. IMHO. Amen!"

****************************

Eine Antwort dazu: "Da ich mich als Longi angesprochen fühle, sollst Du meine Meinung hören: Du behauptest, eine weitere Steigerung des Kurses bis zu 70 ? wäre nicht gerechtfertigt. Ich halte diesen Wert unbedingt für realisierbar. Das sind gerade mal 75 %. Wenn man bedenkt wie viel Prozent Dialog in den letzten 6 Jahren gemacht hat, dann sind diese 75 % nahezu lächerlich."
 

127 Postings, 127 Tage JacktheRippbin mal sehr gespannt

 
  
    #16480
12.02.16 18:08
wann die nächsten Übernahme-Wellen anlaufen.
Sinnvoll wäre es ja in jeder Richtung, wenn vor der Talsohle des Optimismus (kurz vor dem Hochpunkt des Pessimismus)Angebote gemacht werden...
Ist jetzt schon der richtige Zeitpunkt ?... das wäre auch ein Anzeichen durch die Experten (vorausgesetzt die Damen und Herren in der Geschäftsleitung sind solche), dass der Markt demnächst wieder positiver wird.

Ich hoffe immer noch, dass das erste Angebot an Dialog geht und nicht umgekehrt.
Andererseits sind einige Unternehmen kräftig in der MK gesunken.
Z.B IDTI -> MK nur noch 2,4 Mrd $ (vorher fast 5 Mrd $),
Invensense -> MK mur noch 645 mio $

IDTI würde wunderbar die wireless charging Optionen verbessern.
Invensense den Sensorik-Bereich

Das wäre zwar eine 180 grad Drehung in der Philosophie ein IoT Unternehmen aufzubauen, jedoch wurde diese Kehrtwende ja bereits von AMS auf Atmel bereits getätigt. Wäre also eine Rückkehr zur vorigen Strategie ;-)

Weiß zufällig jemand, ab wann Bagherli ein Angebot eines Übernehmers an die Aktionäre verkünden muss... Gibt es da Fristen ?  ... Oder darf er es u.U sogar verschweigen ?  

1924 Postings, 1018 Tage JetzetleDas gibt es selten bei Dialog

 
  
    #16481
12.02.16 18:11
Wochenschluss mit Tageshoch. Die letzte halbe Stunde kam kräftiger Handel auf. Die Betrachtung der Balken ergibt den Eindruck einer Änderung der Käuferstruktur. Kein plötzliches Drücken des Kurses, bzw. in dem Fall hochkaufen.
Das sieht eher nach echter Nachfrage aus. Auch der ganze Tag war ein stabiles Hin und Her wie echter Kauf von Longies.  

Mit 470.000 gehandelten Stück ist das auch im früheren Normalbereich. Mal nächste Woche sehen, ob es anhält. Es würde bedeuten, dass wieder mehr Aktien in feste Hände kommen.  

1924 Postings, 1018 Tage JetzetleJack, nur bei zu genehmigendem Kapital

 
  
    #16482
12.02.16 18:45
Weder bei SiTEL noch iWatt wurde angekündigt oder sogar gefragt. Da reichten die Vorratsbeschlüsse der HV.  

127 Postings, 127 Tage JacktheRipp@jetzetle

 
  
    #16483
12.02.16 18:54
Ich meinte im umgekehrten Fall.
Angebot liegt vor... ab wann muss Bagherli kommunizieren ?
Sicher würde erst ein friedliches Angebot kommen, ohne einen fixierten Kaufpreis ... Ab wann wurde denn damals das AMS Angebot kommuniziert ( mein Gedächtnis ist zu schwach)  

1924 Postings, 1018 Tage JetzetleDas lief wie bei Atmel

 
  
    #16484
12.02.16 19:19
Über die Presse erfuhren wir, dass ams und Dialog was vorhaben. Es dauerte dann immer noch zwei Wochen (gefühlt), dass man hörte, dass ams Dialog übernehmen will. Selbst der Ausgang der Verhandlungen ist nebulös.

Bei Atmel wurden die Aktionäre auch nicht gefragt, was sie wollen. Sie bekommen vielleicht nur ein Angebot, ihre Aktien abgeben zu können. Vielleicht erst dann, wenn Dialog auf 50 hochgeschossen ist. :-)  Auaaaah. Das gäbe kein Schulterklopfen für Vorstand und Verwaltungsrat.  

32 Postings, 27 Tage Carmindel.

 
  
    #16485
12.02.16 19:54
Hoffe wir wollen erst wen übernehmen wenns wieder bissel nach oben geht, nicht dass noch mehr runter geht. Der wird uns schon erst mal eine Pause bescheren. Von den Preisen wärs momentan natürlich top, aber wenn sichs nochmal so lange ziehen würde, muss man sich auch überlegen wo die Preise dann sind. Denke die müssten das dann schon recht schnell veröffentlichen wenns ein Übernahmeangebot gäbe.

Gestern und heute sah für mich eigentlich sehr positiv aus, bis auf dass jemand ziemlich viele Aktien verkaufen wollte und den Kurs ab ner gewissen Höhe dann immer wieder stark runterbrachte. Im Vergleich zum sonstigen Verhältnis zum Dax sind wir heute kaum mehr gestiegen gestiegen. Beim letzten Anstieg waren einfach die vorigen Verkäufer fertig. Dazu stiegen ab grob 17 Uhr Öl und die Indizes, Dollar gewann gegenüber dem Euro wieder etwas an Wert, von dem her wars um die Zeit auch gut für uns, aber denke das ist nur eine kurzes auf bevor es Montag wieder runter gehen wird. Geht momentan einfach viel zu viel hin und her und grade wenn man das Gefühl hat alles siehst gut aus drehts wieder um.  

60 Postings, 764 Tage WesHardinAMS

 
  
    #16486
12.02.16 19:58
lief anders. Da hat ein Maulwurf mitten in den Verhandlungen die Presse informiert und zwar so detailliert, dass JB reagieren (=bestätigen) musste.  

127 Postings, 127 Tage JacktheRipp:-)

 
  
    #16487
12.02.16 20:17
Das war dann wohl der gleiche AMS-Maulwurf, der dort die Internas über den Apple Design out an die Medien mitgeteilt hatte.....
AMS ist in der Hinsicht wohl wie Bayern München ;-)  

1924 Postings, 1018 Tage JetzetleWir können also davon ausgehen,...

 
  
    #16488
12.02.16 20:26
dass wir nichts erfahren, bevor die Unterschriften unter den Intents sind.  

1924 Postings, 1018 Tage JetzetleWes, das war der Grund :-)

 
  
    #16489
12.02.16 21:46
Ahaaa. Deswegen war das Klima danach versaut. Womöglich. So dicht, wie bisher die ganze Kette der Mitwisser und ahnende Interne waren, dürfte so eine Indiskretion äußerstes Misfallen auslösen.
Ich habe nicht das Gefühl, dass wegen mir die Geheimhaltung ist, also dass er Geheimnisse vor Aktionären hätte. Also, um uns zu hintergehen.

Das hat den Vorteil, wenn er dann etwas sagt, stimmt es auch, nur muss man raten, was er gemeint hat, ohne zu unterstellen. :-)
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
658 | 659 | 660 | 660  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben