Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 83 237
Talk 80 177
Börse 2 37
Hot-Stocks 1 23
DAX 0 8

Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Seite 1 von 382
neuester Beitrag: 29.07.14 16:05
eröffnet am: 28.03.13 01:40 von: karambol Anzahl Beiträge: 9532
neuester Beitrag: 29.07.14 16:05 von: Jetzetle Leser gesamt: 900874
davon Heute: 166
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
380 | 381 | 382 | 382  Weiter  

1428 Postings, 2540 Tage karambolDialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

 
  
    #1
28
28.03.13 01:40
Auf Wunsch einiger Threadteilnehmer soll ein neues Forum geschaffen werden, um die notorischen inhaltslosen Gebetsmühlen auszuschalten.

Jeder hat das Recht zur Meinungsäußerung, wenn die Meinung begründet wird und kann auch neue Informationen einstellen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
380 | 381 | 382 | 382  Weiter  
9506 Postings ausgeblendet.

3993 Postings, 1538 Tage bülowPfeif doch auf AMS

 
  
    #9508
1
23.07.14 16:47

98 Postings, 229 Tage mich0815???

 
  
    #9509
23.07.14 21:10
was war denn heute los - guter apple Markt und dann diese Entwicklung?
Wer weiß bescheid?  

877 Postings, 455 Tage JetzetleMich, nächsten Mittwoch

 
  
    #9510
1
23.07.14 22:08
Da wird wieder Orientierung kommen. Wenn alle neuen Produkte floppen, ist Apples iPhone6 und die iWatch schon im Kurs eingepreist.

Es waren jetzt immerhin drei Wochen, in denen alles Gedachte neu gewertet werden musste. Und es kam anders, als viele dachten.

Der parallele Einbruch der Indizees und die plötzliche Änderung im Ukrainekonflikt und auch in Israel, lässt auch gerade keine eindeutige Richtung zu.  

3993 Postings, 1538 Tage bülowneue Finanzkrise wird gewarnt

 
  
    #9511
24.07.14 12:24
ROUNDUP: Munich-Re-Chef warnt vor neuer Finanzkrise - Anlagenotstand
10:19 24.07.14

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Chef des weltgrößten Rückversicherers Munich Re (Munich Re Aktie), Nikolaus von Bomhard, hält angesichts der Geldpolitik der großen Notenbanken eine neue Finanzkrise für möglich. "Aus unserer Sicht verlieren die Waffen der Geldpolitik an Wirksamkeit", sagte der Manager am Mittwochabend vor Journalisten in München. "Es kommt der Punkt, an dem Sie schlimmere Nebenwirkungen bekommen, als Sie an Hauptwirkung überhaupt noch erzielen können." Am Ende werde es wie in den Jahren 2007 und 2008 um Vertrauen in die Märkte und ihre Akteure gehen. Eine Krise hält er bei der Kreditvergabe für denkbar: "Wer eine Kreditverlängerung braucht, kriegt dann kein Geld mehr."

Die anhaltenden Niedrigzinsen machen der Versicherungsbranche schwer zu schaffen. So können die Unternehmen die versprochenen Renditen in der Lebens- und Rentenversicherung immer schwerer erwirtschaften. Angesichts knapper Staatsfinanzen und des "Anlagenotstands" der Versicherungsbranche plädiert von Bomhard dafür, den Versicherern Investitionen in Infrastruktur zu erleichtern. "Damit lösen wir das Finanzierungsproblem des Staates und finden zudem Anlagemöglichkeiten." Die Munich Re und Europas größter Versicherer Allianz haben bereits große Summen in Energienetze, Windkraft- und Solaranlagen gesteckt.

Dennoch sieht von Bomhard die Branche von der Politik behindert. Dass Versicherer ihre Infrastrukturinvestitionen zur Hälfte mit Eigenkapital unterlegen sollen, sei schlicht nicht sinnvoll. Schließlich hätten solche Investitionen ein ganz anderes Risikoprofil als Aktien, in die die Munich Re seit Jahren nur einen kleinen Anteil ihres Anlagevermögens steckt. Wichtig sei allerdings Verlässlichkeit. Staaten dürften die Regeln für Infrastrukturanlagen nicht im Nachhinein ändern. "Sonst geht man als Investor da nicht mehr hin."/stw/fbr
 

877 Postings, 455 Tage JetzetleAQR baut weiter ab

 
  
    #9512
24.07.14 13:23
AQR
Datum der Position: 22.07.2014
Prozentsatz des ausgegebenen Aktienkapitals: 0,58 %

Datum der Position: 09.07.2014
Prozentsatz des ausgegebenen Aktienkapitals: 0,67 %  

98 Postings, 229 Tage mich0815warum

 
  
    #9513
25.07.14 08:59
Gehen in den letzten tagen am nachmittag bei der die Kurse nach unten ...?  

189 Postings, 308 Tage Simon07@mich0815:

 
  
    #9514
1
25.07.14 09:08
Vermutlich weil das Angebot die Nachfrage übersteigt. ;-)

Was soll man da sagen? Vor ein paar Tagen war es noch umgekehrt. Heute kann es so sein wie gestern oder auch nicht. Am Nachmittag machen die Amis die Musik. Vielleicht korreliert es mit dem Verlauf des Nasdaq? Es kommen auch hier und dort Zahlen von Mitbewerbern oder Unternehmen aus der gleichen Branche auf den Tisch. Das bewegt den Kurs.  

3362 Postings, 1596 Tage Neuer1bülow

 
  
    #9515
25.07.14 09:15
Vor Jahren wäre bei so einer Meldung der Goldkurs nach oben gesprungen,  und heute bewegt er sich eher nach unten Wir leben mit Kriegen und Krisen.  

877 Postings, 455 Tage JetzetleMarshall Wace

 
  
    #9516
25.07.14 13:26
Datum der Position: 24.07.2014
Prozentsatz des ausgegebenen Aktienkapitals: 0,52 %

Datum der Position: 22.07.2014
Prozentsatz des ausgegebenen Aktienkapitals: 0,46 %

Die spielen wieder kräftig. Hin uind her wie kleine Privatzocker. Die Veränderung ihres Bestandes an leer verkauften Aktien ist nur die Spitze von dem, was sie bis zum Abend nicht wieder zurückkaufen konnten oder, wenn sie es günstig fanden, mehr zurückzukaufen.

Das heute wäre eine gute Gelegenheit, mehr zurückzukaufen, denn die Eskalation in der Ukraine macht schon nervöser. Das gibt gute Kaufkurse.
Ich hoffe mal, dass gute Zahlen am Mittwoch nicht in weiteren politischen Hiobsbotschaften unbemerkt bleiben.    

1428 Postings, 2540 Tage karambolIDC: Tabletmarkt wächst um 11 Prozent

 
  
    #9517
25.07.14 16:44

im 2. Hj. 2014.  Die Absatzzahlen steigen weltweit auf 49,3 Millionen Einheiten. Gegenüber dem Vorquartal schrumpft der Markt jedoch um 1,5 Prozent.

http://www.newsdump.de/news/...achst-um-11-prozent-im-zweiten-quartal

 

877 Postings, 455 Tage JetzetleSehr Sinnvoll, der ifo Index

 
  
    #9518
25.07.14 17:20
Der ifo-Geschäftsklimaindex soll auch noch schuld sein. Die deutschen Manager schätzen die Lage für ihre Geschäfte schlechter ein. Unter anderem wegen ihren Geschäftsaussichten mit Russland.  
Der Index mag stimmen. In der Durchschnittsbetrachtung. Die, die in Russland involviert sind, trifft ein Markteinbruch dort schwer. Andere aber gar nicht, zB Dialog oder Apple. Ein iPhone-Boykott ist sicher nicht gewünscht. Amerika wird sich doch nicht einer Lauschquelle berauben. :-)  

3993 Postings, 1538 Tage bülowJahreshoch möglich

 
  
    #9519
25.07.14 17:39

299 Postings, 1378 Tage TrekkerApple stellt "Healthbook" vor

 
  
    #9520
1
25.07.14 18:36
"Healthbook" heißt das Schlagwort, mit dem Apple ab voraussichtlich Herbst 2014 in den Gesundheitssektor einsteigt. Die App soll ins neue mobile Betriebssystem iOS8 integriert werden und soll Informationen rund um das körperliche Wohlbefinden und den Gesundheitsstatus sammeln. Im Gesundheits- bzw. Fitness-Bereich könnte dies Millionen von Menschen, die bereits Anwendungen von verschiedenen Herstellern aus diesem Bereich nutzen, das Leben deutlich erleichtern. Alles findet sich dann an einem zentralen Platz. Einer AOK-Umfrage zufolge hat schon jeder fünfte Smartphone-Besitzer eine Gesundheits-App installiert, wie Michael Bernatek vom AOK-Bundesverband erklärt. Solche Anwendungen seien eine gute Ergänzung zur Prävention.


http://www.aok.de/bundesweit/nachrichten/index_227762.php  

3993 Postings, 1538 Tage bülowJetzetle

 
  
    #9521
26.07.14 12:30
kannst du mal an Boardmail schauen !  

877 Postings, 455 Tage JetzetleTrekker- gut gefunden

 
  
    #9522
5
26.07.14 12:36
AOK-das muss man erst mal finden, wenn man etwas zu Dialog sucht.

Dass es schon genug etablierte medizinische Überwachungssysteme gibt, gegen die Apple in Konkurrenz treten muss, hat Apple noch nie geschadet. Es ist eher ein Apple/Jobs-Prinzip. Erst schauen, welcher Trend sich durchsetzt und dann in diesen Markt mit hohen Stückzahlen, edel und weltweit einsteigen. Die anderen haben den Markt vorbereitet und sich dabei oft verausgabt. Widerstand zwecklos.

Das konnte man am iPod schon deutlich sehen. MP3-Player waren auf dem Weg in die Billigschiene-Massenartikel, bei dem nur noch Knappern an der Marge helfen konnte.

Beim iPhone gab es schon RIM und andere versuchten aufzuholen. Händies gab es schon viele. Dann erst kam Apple mit dem iPhone. Und Nokia wurde an die Wand gedrückt durch Exklusivität und das Dazugehören/Auch-haben-wollen Prinzip.

Dazu braucht es immer wieder nur ein Alleinstellungsfeature, um über die restliche Normaltität hinwegzutäuschen. Beim iPod waren es die weißen Ohrstecker die demonstrativ zeigten, ich kann mir ein iPod leisten. Tablets floppten vorher schon, bis Apples iPad kam. Nichts ist demonstrativer an die Umwelt als ein Tablet. Ja, bei der Haute-Couture abgekuckt. Es geht nicht um Kleidung, um vor dem Wetter geschützt zu sein. Es geht nicht um Telefonieren oder Musik hören zu können.

Ich bin absolut sicher, dass dieses Prinzip auch nach Steve Jobs bei Apple beibehalen wird. Das wird eine schicke, trendy Watch, wo jeder sofort sehen kann, der hat eine iWatch. Damit ist klar, derjenige achtet auf seine Gesundheit und treibt Sport, ist gesellig usw. Auch wenn ich mir so ein Teil umschnalle, bin ich in einem ganz anderen Wertesystem für die Umwelt. Auch ohne das Sensoren Schnickschnack zu nutzen.

Die iWatch wird durchziehen ohne Ende. Da man dazu das iPhone6 braucht, wird auch das einen Bruch nach oben auslösen. Weg vom schnöden Telefonimage á la iPhone 4, 4S, 5, 5S, 5C.

Dialog wird dabei sein. Etwas Qualität braucht man schon als Inhalt. Sonst besteht die Gefahr des leichten kopierens.  

193 Postings, 391 Tage dlg.9522

 
  
    #9523
1
28.07.14 11:24
Jetzetle, das ist aber eine ganz eigenwillige Betrachtung der Dinge....Apple als CopyCat, der sich auf die Trends von anderen draufsetzt?? Na ja, na ja....ich nehme an, deshalb hat Samsung auch Apple verklagt, weil Jobs denen alles nachgebaut hat :-)

Apple hat mit iPhone und iPad quasi völlig neue Produktgruppen und vor allem neue Nachfrage danach kreiert. Das Display als Bedienelement mit Touchfunktion benutzen und Fokus auf Privatkunden war Apples Idee und kann man nicht mit Blackberrys Business-Produkt damals vergleichen. Gib mal bei Youtube "Ballmer laughs at iphone" oder so ähnlich ein und dann siehst Du, was die ersten Reaktionen damals waren. Das Segment Tablet wurde auch von Apple ins Leben gerufen, deswegen auch deren anfängliche >90% Marktanteil.

Also hier verdrehst Du m. E. so ziemlich die Tatsachen.  

877 Postings, 455 Tage JetzetleApple hat noch etwas vor dieses Jahr

 
  
    #9524
2
28.07.14 12:28
Die iWatch oder iTime, wie sie auch heißen könnte, sehe ich nach dem langen Vorlauf als gesetzt an. Apple will aber noch dieses Jahr ein weiteres Produkt starten.

"I for one am looking forward to seeing if it can live up to its own hype this year: larger iPhone, iWatch, new Apple TV." Cook sprach zumindest von MEHREREN neuen Produktgruppen dieses Jahr (Febr. 2014)
Der Schreiberling vermutete damals größere
iPhones (bestätigt)
iWatch (höchstwahrscheinlich)
AppleTV (doch noch???)
http://www.idownloadblog.com/2014/02/07/tim-cook-wsj-interview/

Am Mittwoch bin ich zur Telkozeit auf der Autobahn. Wie üblich wird es zu Apple kaum Informationen geben, außer "das läuft". Interessanter wird sowieso sein, ob die versprochenen Bestätigungen zur Diversifizierung auch wirklich kommen. Das könnte wieder Bewegung in den Kursverlauf bringen. Nach unten geht fast nicht. Nach den Applegerüchten dürfte der jetztige Kurs allein damit gerechtfertigt sein. Es geht jetzt um das AddOn.

(Und in fünf Jahren wird wieder ein Threadtist behaupten, dass Apple das medical monitoring kreiert hat und dass größere Displays bei Smartphones aus Apples Ideen stammt. :-) )
 

877 Postings, 455 Tage JetzetleAMS hat gesplittet

 
  
    #9525
1
28.07.14 13:03
AT0000920863 ist weg, heißt jetzt AT0000A18XM4 und einen Kurs von 24 !!!

So ein Zufall aber auch. In etwa der Dialogkurs. Bei einer 1:1 Bewertung Dialog-AMS wäre das nur so geflutscht. Wenn Dialog 10% höher bewertet werden wollte, wäre es nicht so flutschig gegangen. :-)

Wir werden wohl nicht erfahren, wie es bei den Gesprächen geknallt hat. Man kann es sich aber ausmalen. :-)  

877 Postings, 455 Tage JetzetleKurs 30 dieses Jahr noch

 
  
    #9526
28.07.14 13:10
Dieses Mal nicht fundamental begründet. :-) Herr Bagherli hat behauptet, Dialog ist mehr wert als AMS. Auf! Die Ralley kann starten. :-)  

877 Postings, 455 Tage JetzetleIch bin ja gleich still :-)

 
  
    #9527
1
28.07.14 13:23
Einen habe ich noch:

AMS hatte doch so schwer verständlich betont, dass sie kein Angebot die nächsten 6 Monate machen können, sich das aber offen halten. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, warum sie das so ausführlich geschrieben haben. Das hätte auch ganz entfallen können.

Ich würde sagen, 6 Monate ist der definierte Zeitraum, in dem ein markanter Kursunterschied von AMS zu Dialog auftreten sollte. Ich glaube, die waren nicht nett zueinander. ;-)  

877 Postings, 455 Tage JetzetleHmmm, AMS bei 26,50

 
  
    #9528
2
28.07.14 21:52
Wenn Dialog 10% mehr wert sein will, sind das schon 29,10 :-) Wenn das übermorgen präsentiert werden soll, gäbe es entsprechend positive News. Nun gut, es gab in dem Zusammenhang den Hinweis auf LED ab 2015. Zu LED gab es auch den Hinweis, dass diese Produkte antisaisonal wirken sollen, also den Q4-Boom der Kommunikationsgeräte etwas weniger extrem erscheinen ließe.
Eigentlich logisch. Beleuchtung sollte vor dem Winter eingebaut sein. Dann hätten wir Q3 und Q4 für PM+ Co. Q1 für China und Q2 für LED.  

98 Postings, 229 Tage mich0815Barclays DIALOG overweight Ziel €27

 
  
    #9529
29.07.14 07:24

40 Postings, 339 Tage change chanceAMS / Dialog

 
  
    #9530
29.07.14 14:00
Bin gespannt wie es morgen aussieht.  Im Moment könnte man meinen Dialog hätte das Potential von AMS  etwas unterschätzt.  

40 Postings, 339 Tage change chanceAMS Kurs Tradegate 14:57 28,46

 
  
    #9531
29.07.14 15:00
plus 10 %   wäre  bei Dialog   31,30      ---- ziemlich utopisch oder?  

877 Postings, 455 Tage JetzetleAusdrücklich. Keine sachliche Betrachtung. :-)

 
  
    #9532
29.07.14 16:05
Ich habe darauf hingewiesen. Hinter der Überlegung stehen keine Umsatz-, Gewinnaussichten und auch keine Kurven!

Warum die Überlegung kein Blödsinn sein muss.... Der Dialogvorstand sieht die Lage von Dialog so. Wusste er was er sagte, oder irrt er total? :)  Oder wollte er pokern.

Deine Rechnung gefällt mir aber change. :-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
380 | 381 | 382 | 382  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben