Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 202 764
Talk 26 420
Börse 115 221
Hot-Stocks 61 123
DAX 12 28

Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Seite 1 von 887
neuester Beitrag: 23.10.17 10:03
eröffnet am: 28.03.13 01:40 von: karambol Anzahl Beiträge: 22169
neuester Beitrag: 23.10.17 10:03 von: Goldjunge13 Leser gesamt: 3235102
davon Heute: 1143
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
885 | 886 | 887 | 887  Weiter  

1526 Postings, 3721 Tage karambolDialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

 
  
    #1
52
28.03.13 01:40
Auf Wunsch einiger Threadteilnehmer soll ein neues Forum geschaffen werden, um die notorischen inhaltslosen Gebetsmühlen auszuschalten.

Jeder hat das Recht zur Meinungsäußerung, wenn die Meinung begründet wird und kann auch neue Informationen einstellen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
885 | 886 | 887 | 887  Weiter  
22143 Postings ausgeblendet.

8 Postings, 38 Tage Mangalorezak69

 
  
    #22145
20.10.17 15:04
das sehe ich genauso! Jeder verfolgt natürlich sein eigenes Ziel an der Börse. Mir geht nur darum, dass man sich dann fragt, welches Ziel gewisse Person gerade verfolgen, wenn Sie hier posten und wie weit man diesen dann Beachtung schenkt.
Zum Glück gibt hier und auch gerad im Nachbarforum sehr viele gute und lesenswerte Beiträge zu Dialog..auch kritische Beiträge. Bei denen die Leute Ihre Ansichtsweise dann mit gut recherchierten Argumenten begründen und nicht wie manche hier mit völlig leeren und plumpen Behauptungen um die Ecke kommen...oder sich gar noch als Sprachrohr für eine Anlegergruppe sehen...  

154 Postings, 1382 Tage WesHardin@zak69

 
  
    #22146
1
20.10.17 16:22
Ganz so einfach ist die Sache nicht. Es gibt in diesem Forum auch Leute, die sind WEDER short, NOCH long, da sie entweder zu sehr mit dem Verfassen von Posts beschäftigt sind, um Zeit für Börsengeschäfte zu haben. Oder sie wechseln ihre Meinung über Dialog so schnell, dass selbst im Zeitalter des Computers kein Echtzeithandel möglich ist.

Wieder andere sind SOWOHL short ALS AUCH long (= shlong). Egal ob es hoch oder runter geht: Sie haben jeden Tag Grund zur Freude (oder Frust, je nach ihrer bevorzugten Lebenseinstellung).

Und dann gibt es noch eine Spezialistin, die ist long, schreibt aber short. Geht ihr Investment in die Hose, kann sie behaupten, wieder alles richtig gemacht zu haben. Das ist ihr viel wichtiger als schnöde Kursgewinne. Ihr großzügiger Ehemann weiß das und finanziert ihr dieses zweifelhafte Vergnügen.  

154 Postings, 1382 Tage WesHardin@zak69

 
  
    #22147
20.10.17 17:46
Ganz so einfach ist die Sache nicht. Es gibt in diesem Forum auch Leute, die sind WEDER short, NOCH long, da sie entweder zu sehr mit dem Verfassen von Posts beschäftigt sind, um Zeit für Börsengeschäfte zu haben. Oder sie wechseln ihre Meinung über Dialog so schnell, dass selbst im Zeitalter des Computers kein Echtzeithandel möglich ist.

Wieder andere sind SOWOHL short ALS AUCH long (= shlong). Egal ob es hoch oder runter geht: Sie haben jeden Tag Grund zur Freude (oder Frust, je nach ihrer bevorzugten Lebenseinstellung) und teilen dies hier umgehend mit.

Und dann gibt es noch eine Spezialistin, die ist long, schreibt aber short. Geht ihr Investment in die Hose, kann sie behaupten, wieder alles richtig gemacht zu haben. Das ist ihr viel wichtiger als schnöde Kursgewinne. Ihr großzügiger Ehemann weiß das und finanziert ihr dieses zweifelhafte Vergnügen.  

154 Postings, 1382 Tage WesHardinOh, doppelt: Seltsam!

 
  
    #22148
20.10.17 17:49
Sorry, Fluch der Technik.  

1022 Postings, 2050 Tage M987...

 
  
    #22149
20.10.17 17:57
Stell dir vor es gibt ein neues iPhone und keiner kauft’s

https://www.journalistenwatch.com/2017/10/20/...ne-und-keiner-kaufts/  

546 Postings, 605 Tage aeroTrader@M987

 
  
    #22150
1
20.10.17 21:04
Totaler Quatsch, Apple hat genug Fanboys, auf die ist Verlass.
Die Aktie wird wieder steigen, nur eine Frage der Zeit.  

350 Postings, 63 Tage Goldjunge13aeroTrader... oder auch nicht, die Preise

 
  
    #22151
20.10.17 23:16
Für das X wird viele abschrecken !!
Ich glaube, das dieses mal der Schuss nach hinten los gehen wird !
 

546 Postings, 605 Tage aeroTrader@Goldi

 
  
    #22152
21.10.17 17:07
Nein, auf die Fanboys ist verlass, immer!!!  

884 Postings, 745 Tage JacktheRipp....

 
  
    #22153
21.10.17 19:23
@Aero Fanboys gibt es meiner Ansicht nach fast keine mehr, denn die hat Tim Cook konsequent alle vertrieben.
Dafür gibt es jedoch eine unwahrscheinlich starke Basis an verwöhnten Usern, die ohne Verzicht auf die gewohnt nutzerfreundlichen Ökosystem-Bedingungen, nicht sofort umsteigen werden.

Klar ist jedoch, dass Apple in diesem Jahr so viele Fehler wie noch nie gemacht hat ( ist mir jetzt zu müßig, die alle nochmals  aufzuzählen). Diese Fehler werden Apple Milliarden und Dialog Millionen kosten, keine Frage.

Es ist somit keinesfalls wie jedes Jahr ( in den letzten 10 Jahren), aber die Userbasis ist so hoch wie noch nie (da sie stetig angewachsen ist) und dürfte somit zu einem gewissen Automatismus führen (Trägheit der Massen).  

649 Postings, 131 Tage hardylein@jacktheripp

 
  
    #22154
21.10.17 19:49
Trägheit der Massen --  gilt dies auch für das Anlageverhalten von DSAktionären?  

374 Postings, 490 Tage aktienmädelJacktheRipp..

 
  
    #22155
21.10.17 20:54
Ich hatte ja vor 2 Monaten gedacht das du die Bremse ziehst, ist es nun soweit?  

1230 Postings, 2410 Tage BlöddmannJacktheRipp

 
  
    #22156
21.10.17 21:02
Deine Abneigung gegenüber Apple ist pathologisch. Im Gegensatz zu Dialog steht die Aktie kurz vor dem ATH und hat dieses Jahr eine saubere Performance hingelegt, so viel falsch können sie daher nicht gemacht haben.
Oder sind die Apple Aktionäre etwa selten dämlich und verblendet?  

884 Postings, 745 Tage JacktheRipp.....

 
  
    #22157
22.10.17 00:49
@blöddman: falls Du mich falsch verstanden haben solltest : die starke Userbasis wird auch in diesem und im nächsten Jahr Apple und Dialog erfolgreich machen.

Allerdings muss man klar festhalten, dass Apple es nicht geschafft hat, das IphoneX rechtzeitig fertig zu bekommen ( und dazu noch mit m.A nach ungewollten technischen Einschränkungen).
Diese Verzögerung wird Apple mindestens 10-20 Millionen Iphones kosten . Das sind etwa 10-20 Milliarden Dollar, die man auf der Apple-Seite weniger einnimmt, als wenn man rechtzeitig fertig geworden wäre.
Es ist jetzt eine Frage der Mentalität, ob man jetzt sagt: ist doch trotzdem gut, oder ob man die Hintergründe hinterfragt, warum man den Zieltermin nicht erreicht hat.
Dialog kostet das Nichterreichen des Zieltermins wahrscheinlich zwischen 40-80 Millionen Euro..
Und ich bin immer noch Dialog-Aktionär ;-), weil ich auf die vorhandene Kundenbasis setze.
 

1011 Postings, 1572 Tage dlg....

 
  
    #22158
2
22.10.17 09:43
Mein (hoffentlich) letztes Posting zu diesem Thema im Nachgang zu den Diskussionen am Freitag: Selbstverständlich sind negative Kommentare möglich und in meinen Augen nicht nur erwünscht, sondern auch notwendig in einem Forum! Anders ausgedrückt: ein Forum, in dem sich Dutzende long Investierte die gleichen Argumente gegenseitig bestätigen, nur positive Links gepostet werden, jedes Contra-Argument als ?Bashing? gesehen wird, etc. hilft nicht, die Risiken zu verstehen, erhöht die ?Blindheit? und die Gefahr, sich in eine Aktie zu verlieben und das Downside auszublenden.

Und mal ganz objektiv gesehen, ist diese Aktie (bisher!) in diesem Jahr ein Underperformer ggü Apple/SOX/Dax und liegt weiter hinter den Erwartungen zurück, die an dieses Jahr des proklamierten Starts des neuen Superzyklus gestellt wurden. Da lagen die Skeptiker bisher besser. Punkt. Aber: die drei ganz objektiven Gründe dafür sind für mich i) die Wiedereinführung des Apple-Angst-Faktors durch IMG und Lampe,  ii) die fast 15% Abwertung des Dollar und  iii) die Probleme/Verzögerungen beim iPhone X inkl. einer Dialog-unfreundlichen Preispolitik Apples. All diese Faktoren haben aber die Skeptiker nicht gesehen (auch ich nicht), so dass man denen jetzt keine besondere Weitsicht und/oder tolle Einschätzungsgabe attestieren kann.

Aber es geht hier ja nicht um eine Diskussion oder das Austauschen von Argumenten, sondern es geht rein um das Sticheln ggü. anderen Forenteilnehmern. Wenn ich über hundert mal im Jahr meine persönliche Befriedigung dadurch erlange, in dem ich anderen Menschen reindrücke, dass diese Kursverluste bzw. keine Kursgewinner verzeichnen und ihnen gleichzeitig hirnrissigerweise vorwerfe, dass sie nicht beim punktuellen All-time-High der Aktie der letzten Jahre all ihre Aktien verkauft haben, dann hat das für mich menschliche (pathologische) Züge, die ich so einfach nicht nachvollziehen kann und hätte Angst vor solchen Leuten im realen Leben. Die 99% des Forums könnten auch auf täglicher Basis schreiben "aktienmädel, warum bist Du nicht beim Tiefstkurs eingestiegenen, wo sind Deine erwarteten einstelligen Kurse, du wartest immer noch. Lach.", aber zum Glück tanzt hier beim Niveau-Limbo nur einer mit. Klar, es geht ums Geld und damit auch um Emotionen (ich war da auch manchmal gut mit dabei), aber das heißt ja nicht, dass man sich menschlich daneben benehmen muss. Amen! (passend zur Uhrzeit).

Und jetzt warten wir mal auf die AMS Indikation nächste Woche für 4Q.  

336 Postings, 2868 Tage Slotmachine#22153

 
  
    #22159
1
22.10.17 10:12
Tim Cook ist halt kein Steve Jobs. Jobs wäre dieser Fauxpas niemals passiert. Geräte (X) verkaufen wollen, die nicht mal annähern in akzeptablen Stückzahlen termingerecht gefertigt bzw. geliefert werden können. Dann zwei Geräte(fast)gleichzeitig auf einen fast gesättigten Markt werfen, zu Preisen einer 7. tägigen Karibikkreuzfahrt. Wer verdammt benötigt noch das IP8 wenn das IP7 fast die gleichen Features bietet?  Kann dieser Cook vor lauter Kohle nicht mehr klar denken? Aber das war auch niemals seine Stärke. Tim Cook ist und bleibt immer der kleine Praktikant von Steve Jobs. Diese Fehlbesetzung wird Apple noch bitter aufstoßen!  
-----------
Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.

884 Postings, 745 Tage JacktheRipp....

 
  
    #22160
22.10.17 18:36
@slotmachine ... sooo extrem sehe ich persönlich das gar nicht.
Natürlich hat Tim Cook die Ausstrahlung eines Meerschweinchens, aber ohne diese großen Fehler, die dieses Jahr begangen worden sind, hätte es Apple trotzdem geschafft, dass 2017 zum Megaerfolg wird.
Hätte er sich auf die vorhandenen Stärken von Apple gestützt (Marketing und Marktforschung) und nicht diese völlig unnötigen Kriege gegen die wahren Innovationsträger (seine Zulieferer) ausgerechnet beim ersten Innovationssprung seit 10 Jahren angefangen, hätte dies auch ohne Steve Jobs gereicht.
Dass man ausgerechnet in diesem Jahr alle Zulieferer so unter Druck setzt (auch den Analystenangriff rechne ich Apple zu).. da brauch man sich nicht wundern, wenn plötzlich Zeitpläne durcheinander geraten.
Die 10-20 Mrd Verlust (wahrscheinlich ist es deutlich mehr), hätten für viele Jahre Patentlizenzen, oder Aufpreise für nicht selbst hergestellte Bauteile ausgereicht.
Um das zu erkennen, muss man kein Genie a? la Steve Jobs sein, sondern selbst die etwas beschränkteren Mittel eines ?Geschäftsmannes? hätten dafür ausreichen müssen.  

1230 Postings, 2410 Tage BlöddmannJacktheRipp

 
  
    #22161
22.10.17 19:05

Weshalb soll es durch die Verzögerungen zu Verlusten kommen?
Die Verschiebungen von Umsatz und somit auch Ertrag sollten kurstechnisch irrelevant sein, zumindest wenn man sich die Reaktion der apple Aktie betrachtet.
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben und dass das 8er X ein Renner wird steht außer Zweifel, die Junkies haben schon ihre Schlafsäcke gepackt surprise

 

884 Postings, 745 Tage JacktheRipp....

 
  
    #22162
22.10.17 19:45
@blöddmann : es wird sicherlich einen Verschiebungs- und einen Verlusteffekt geben.
Grundsätzlich stellt sich schon mal folgende Frage: Was war historisch zuerst da, das Weihnachtsfest oder die Apple-Keynote, verbunden mit den Neuproduktstarts im Oktober?
Das IPhone wird zu über 50% in Ländern verkauft, die ein Weihnachtsfest veranstalten.
Wie sehr wird sich die gute Frau/ oder der nette Mann freuen, wenn er einen verpackten Gutschein erhält. Der zweite wichtige Grund für die erheblich stärkeren Verkaufszahlen ist, dass es fast in allen Ländern (außer China) gegen Jahresende Bonuszahlungen, oder noch freie Budgets ( im Firmenbereich gibt). Auch dieses Potential wird für das Iphone8 entfallen.
Insgesamt wird die Nachfrage für 2017 mit 50 Millionen IphoneX geschätzt, während die bis dahin bereitgestellten Stückzahlen auf nur noch 20-25 Millionen IphoneX geschätzt werden (Kuo)

Die Iphone8 könnten uns (Dialog-Aktionären) den A. retten, wenn anstatt dem IphoneX nicht eine Urlaubsreise oder ein Samsung Handy zu Weihnachten gekauft wurde.

Diiieses Iphone8 hat Apple jedoch bewusst im Marketing vernachlässigt, um die Schwächen des IphoneX nicht bloss zu stellen ( längere Batterielaufzeit beim Iphone8, Fingerabdrucksensor wird plötzlich schlecht gemacht, weil man diesen nicht mehr ins IphoneX zum Laufen bekommen hat)

Trotzdem: ich glaube immer noch an gute, aber nicht mehr an sensationelle Zahlen.
Die Apple-Zahlen werden noch ein bisschen schöner sein, da Buchhalterisch im Gesamtjahr die 1,5 Mrd $ Patentlizenzen, die man an Qualcomm bezahlen müsste, nicht enthalten sind. Vielleicht fällt diese künstliche Verschönerung keinem Analysten auf ;-)  

1011 Postings, 1572 Tage dlg....

 
  
    #22163
22.10.17 20:10
@Blöddmann, als Ergänzung zu Jacks Argumenten: wer evtl. erst im Jan/Feb/Mär sein Xer bekommt, wird sich wahrscheinlich nicht 6-8 Monate später gleich die nächste Version holen. Ich glaube daher auch, dass es nicht nur eine Verschiebung ist, letzte Woche hat ein Analyst für 2017/18 insgesamt ca. 80 Mio Umsatzverlust prognostiziert.  

1230 Postings, 2410 Tage BlöddmannO.K.

 
  
    #22164
22.10.17 20:30

........aber überzeugt mich nicht! An der Börse wird doch die Zukunft gehandelt, folglich dürfte  Apple kurstechnisch nicht dort stehen wo sie momentan stehen - nämlich ganz oben.
Da es nicht nur dumme Anleger gibt, sollten doch die Cleveren ganz ganz schnell aus Dialog und Apple flüchten - bevor es alle auf einmal tunsmile wenn der Sachverhalt schon derartig negativ zu sein scheint.

 

884 Postings, 745 Tage JacktheRipp....

 
  
    #22165
22.10.17 21:09
@blöddmann: wer sagt denn, dass die Apple Aktie ohne diese Probleme nicht bei 200$ stehen würde ?
Kann Deine Kurs-Argumentation deshalb  nicht ganz nachvollziehen.

Morgen werden wir bei den AMS Zahlen blanko genau verfolgen können, wieviele IphoneX geplant werden, da AMS vier- bis fünfmal mehr am IphoneX als an allen anderen IPhones verdient...
Eine klarere Aussage über das Potential der IphoneX werden wir natürlich bei den Applezahlen in Hinsicht auf den Bestelleingang durch deren Vorbestellungen hören.
Aber die AMS Zahlen dürften bereits vorher die Anzahl an produzierbaren IphoneX in 2017offenlegen.

Aber VORSICHT: schlechte AMS Zahlen müssen im Umkehrschluss nicht unbedingt zu schlechten Dialog-Zahlen führen, da Dialog beim IphoneX und beim Iphone8 genausoviel verdient und selbst an den alten IPhones nur knapp 20% weniger verdient.
Wie die AMS Zahlen erwartet werden, kann man in @dlg s Beitrag im anderen Forum herauslesen.  

350 Postings, 63 Tage Goldjunge13Dialog und gute Zahlen ?? Glaubt ihr

 
  
    #22166
22.10.17 21:32
an ein Wunder ?
Ich nicht !!
Die zahlen können nur schlecht ausfallen, alles andere wäre wirklich ein Wunder !  

649 Postings, 131 Tage hardyleingoldjunge, es wird Zeit das Du ins Bett gehst!

 
  
    #22167
22.10.17 21:50
Deine Mutter wird sonst ungehalten!  

1230 Postings, 2410 Tage BlöddmannGoldjunge13

 
  
    #22168
22.10.17 21:51
Wenn dann fällt der Ausblick für das 4.Q schlecht aus,  meines Wissens gab es keine konkrete Prognose. Das Q3 ist gelaufen und bewegt sich innerhalb der prognostizierten Spanne, andernfalls  hätte es eine Umsatzwarnung geben müssen.  

350 Postings, 63 Tage Goldjunge13Jeder hofft doch auf gute Zahlen

 
  
    #22169
23.10.17 10:03
Aber Dialog ist selbst bei guten zahlen, sehr oft dannach gefallen !!
Ich würde mir nicht so viel Hoffnung machen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
885 | 886 | 887 | 887  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben