Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 200 2222
Talk 29 941
Börse 115 810
Hot-Stocks 56 471
DAX 11 89

Deutsche Post

Seite 1 von 854
neuester Beitrag: 25.07.17 14:34
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 21341
neuester Beitrag: 25.07.17 14:34 von: Chartlord Leser gesamt: 3254673
davon Heute: 1401
bewertet mit 37 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
852 | 853 | 854 | 854  Weiter  

6858 Postings, 4511 Tage nuessaDeutsche Post

 
  
    #1
37
25.12.05 10:41
WKN: 555200   ISIN: DE0005552004

Aktie & Unternehmen
Geschäft Logistik
Homepage www.deutschepost.de
Aktienanzahl 1.112,8 Mio
Marktkap. 22.890,3 Mio
Indizes/Listen DAX (Per.), Prime Standard, HDAX, CDAX, DivDAX  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
852 | 853 | 854 | 854  Weiter  
21315 Postings ausgeblendet.

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordDieses ist ein anderes Geschäftsmodell

 
  
    #21317
14.07.17 10:16
Wie man im folgenen Artikel lesen kann, liefert die Post innerhalb von nur 2 Stunden auf Order. Das ist mit den anderen Liefermodalitäten nicht vergleichbar. Hier sind besondere Lieferfahrzeuge im Einsatz, die eben auch Möbel transportieren können und auch eine längere Strecke zurücklegen müssen als die Works.

http://www.moebelkultur.de/news/...r-bonner-einzelhaendler/27121.html

Das mag als Einzelfall gut sein, hat aber wie inzwischen der Testbetrieb von Amazon mit den Lebensmitteln hier in Berlin zeigt, zwar schwarze Zahlen eingefahren, aber das erwartete Kundenwachstum ist nicht im vollen Umfang eingetreten. Ich sehe nicht, ob und wann Amazon diesen Testbetrieb hier auf größere gebiete ausdehnen wird. Sehr viel Aufwand und nur wenig Gewinn. Gerade hier in Berlin ist die Konkurrenz durch die Wochenmärkte enorm groß. Auch ich lasse es mir nicht nehmen regelmäßig dort einzukaufen.

Alles Gute

Der Chartlord  

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordDamit ist alles gelaufen !

 
  
    #21318
14.07.17 11:01
Auch im zweiten Quartal wird die Post zumindest im Umsatz ihre Ziele erreicht haben.
Der Bericht der Wirtschaftsgruppe Internethändler reicht dazu schon aus :

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...hland-geht-weiter-5579827

Es ist klar, dass damit die Post der Höherbewertung gerecht wird, auch falls es noch Ausgaben/Investitionen gegeben haben sollte, die den Gewinn möglicherweise noch nicht voll entfaltet haben.

Mit den heutigen Prognosen zum BIP dürfen wir uns auch auf das zweite Halbjahr 2017 freuen, weil das besser ausfallen wird als bisher gedacht. Und das kommt vom weiter gestiegenen Konsum.

Alles Gute

Der Chartlord  

1040 Postings, 1452 Tage LaterneCL

 
  
    #21319
14.07.17 12:22
Dachte das Amazon der Grund dafür wäre, dass
Kellog, Cambell, Hormel Foods Corp. G. Mills...in letzter
Zeit so stark eingebrochen sind.
Bin gespannt was bei Erreichen der 13100 im Dax passiert.
Evtl. doch Korrektur ?
Allen viel Erfolg und ein schönes sonniges Wochende.
Bleibt gesund.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

1072 Postings, 1932 Tage Ben-Optimistmoin,

 
  
    #21320
1
17.07.17 10:00
wenn ich eure Posts so lese, kommt mir manchmal der Verdacht, dass wir immer nur Deutschland betrachten. Auch wenn das der Kernmarkt ist/war, wachsen wir doch international sehr stark. Und da der Güterverkehr nicht abnehmen wird, sondern in fast allen Ländern weiter zunehmen wird, wird die DPAG damit weiter wachsen...  

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordIch komme mir vor wie ein

 
  
    #21321
1
17.07.17 12:47
Aktionärs Chartfinder - so unter dem Motto "Jeden Tag ein guter Chart".

Und natürlich wächst die Post weltweit. Und dazu auch gleich die passende Nachricht von heute :

http://postandparcel.info/81211/news/...-delivery-service-in-vietnam/

Bei geschätzten 95 Mio. Einwohnern sind das eben auch schon einige Millonen Kunden, die zu beliefern sind. Und eben auch schon landesweit. Das macht es schon viel früher viel einfacher auf Streetsooter umzusteigen.

Alles Gute

Der Chartlord  

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordZalando wächst

 
  
    #21322
18.07.17 08:35
im zweiten Quartal um 19-22%. Das entspricht etwa den Erwartungen. Vor allem aber den Erwartungen der Post, da das Wachstum Zalandos in das Umsatzwachstum der Post hineinzählt. In absoluten Zahlen hat sich das Wachstum linear zum Vorjahr fortgesetzt, was den genannten prozentualen Werten entspricht. Das muss man so auch für die Post übernehmen.

Daran lässt sich erkennen, dass das e-commerce Wachstum noch nicht seine Grenzen erreicht hat. Zumindest nicht hier in Europa. Das Ziel, das Zalando mit dem Abschluss des Geschäftsjahres 2016 ausgegeben hatte, nämlich bis 2020 seinen Umsatz zu verdoppeln, ist jetzt in realistische Bahnen geletet worden. Die laufenden Zahlen sprechen eindeutig dafür. Und auch das lässt sich für die Post so übernehmen, wobei der Faktor Streetscooter noch nicht eingerechnet werden kann. Hier besteht die Möglichkeit, dass die Post die Kontingente der Konkurrenz ausbooten wird.

Guten Morgen

Der Chartlord  

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordUnd hier auf deutsch

 
  
    #21323
18.07.17 09:30
die Meldung zur landesweiten Einführung des Lieferdienstes in Vietnam :

http://mylogistics.net/2017/07/18/...en-lieferservice-in-vietnam-ein/

Hier wird auch auf die Elektrofahrzeuge eingegangen.


Alles Gute

Der Chartlord  

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordJetzt auch in Hamburg

 
  
    #21324
19.07.17 09:35
Amazon hat seinen Lebensmittelbereich auch auf die Hansestadt ausgedehnt :

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...h-auf-hamburg-aus-5587180

Da wird jetzt auch die Post mit beschäftigt sein.

Alles Gute

Der Chartlord  

1488 Postings, 2400 Tage TheodorSTrotzdem mein Einwand:

 
  
    #21325
19.07.17 10:29
Beschäftigt sein und Geld verdienen, sind manchmal zweierlei:-)

Schönen Sommertag an alle.

Theodor  

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordWachstum kann man kaufen

 
  
    #21326
19.07.17 14:17
und zwar bei der Post. Egal ob Zalando oder flächendeckend in Vietnam, immer wächst die Post. Es deutet sich jetzt schon an, dass es schon vor Jahren weise-vorausschauend gewesen ist als sich die Post im Niemandsland der Entwicklungsländer um Grundstücke bemüht hat, die jetzt in der beginnenden Wchstumsphase den entscheidenden Entwicklungsvorsprung gegenüber möglichen Wettbewerbern ausmachen.

Selbst wo gar kein Wettbewerber im Markt ist und die Post quasi Monopolist ist, kann man selbst schneller seine eigene Entwicklung vorantreiben, weil ein wesentlicher Teil der Grundausstattung (=Betriebsgelände) schon vorhanden ist, was man vor Zeiten fast geschenkt bekommen hat.

Natürlich tritt die logistische Entwicklung der restlichen Welt an den Standart der Industrienationen erst mit Verzögerung von Jahren ein, aber sie kommt und dann wird dort gewachsen was das Zeug hält, denn bei deren Entwicklung werden Kinderkrankheiten und Fehler vermieden, was die Entwicklung sehr viel schneller vorankommen lässt. Und genau da ist der riesige Vorteil, wenn man schon in dieser Phase voll dabei ist und sich nicht erst selbst im Aufbau befindet. Das bringt sofort Marktvorteile, die man als Anleger gerne sieht.

Und das Potential ist gerade in Asien extrem groß, weil die Einwohnerzahlen eben auch viel größer sind. da mag es in den ersten paar Jahren noch nicht so viel sein, aber hier kommt der Zinseszinseffekt zum Tragen, der den Anlegern noch viel Freude bereiten wird. Und auch die Streetscooter werden dort eingesetzt, was der Vorstand schon wiederholt betont hat. Es werden 100% Elektrofahrzeuge eingesetzt - 100% heisst nur und überall.

Die Post wird noch wachsen, wenn der Markt für Handys und Smartphones längst gesättigt ist. Und nebenbei wird der Eigenbedarf an Streetscootern ebenso wachsen, was einen Verkauf dieser Firma völlig ausschliesst.

Alles Gute

Der Chartlord


P.S.
Ich warte nur auf die Meldung, in der anstelle von Vietnam Indien oder China steht !  

5700 Postings, 2287 Tage Chartlord"Geben sie mir ein Ping, Vassili !"

 
  
    #21327
1
19.07.17 14:59
"Aber bitte nur ein einziges."

Das lässt sich auch auf die Lage Stuttgarts bei den Stickoxiden entsprechend anwenden.


"Geben sie mir nur ein Fahrverbot, Herr Vorsitzender. Aber bitte nur ein einziges."
Und schon würden alle "Jagd auf Gelber Streetscooter" machen.
Raupenantrieb oder Elektroantrieb - Wurscht hauptsache lautlos !
"Das verdammte Ding wurde gebaut um einen Krieg anzufangen." Richtig einen Krieg um die besten Lieferverträge.

Und das mit ""Erstschlagsqualität"" - wer zuerst zuschlägt bekommt die Verträge.


Alles Gute

Der Chartlord  

1488 Postings, 2400 Tage TheodorS#21327

 
  
    #21328
2
19.07.17 16:16
dann also doch:
Kursziel: the sky is the Limit
oder
gleich mal dausend ausrufen:-)

Anyway: meine Strategie ist: forever long bei der Post, keine Spielchen mit verkaufen um günstiger nachzukaufen, die Post ist ein Invest, usw.......
(für die Ungläubigen unter uns: einfach den Adidas Chart anschauen, das hätte vor 4 Jahren auch niemand gedacht)  

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordStrategisch betrachtet

 
  
    #21329
20.07.17 09:05
würde sich mit der flächendeckenen Lieferung in Vietnam eine weitere Streetscooterfabrik in Indochina bereits lohnen. Die Anteile in den anderen Staaten dieser Region werden auch bald auf ein volles, flächendeckendes Maß anwachsen, so dass die ganze Region in elektrisch austarierte Zustellbezirke für Streetscooter eingeteilt werden kann. Dann darf man aber auch dort auf die Works umstellen.

Anteilig betrachtet ist das dortige Wachstum natürlich zwar gering in absoluten Zahlen, aber sehr hoch in prozentualen Zahlen. Da wird der Bedarf an zusätzlichen Fahrzeugen schneller ansteigen als hier. Und wenn man seine gesamte Fahrzeugflotte umstellen will, wird man um diesen Schritt sowieso nicht herumkommen. Also warum nicht gleich ?

Guten Morgen

Der Chartlord  

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordBitte, bitte

 
  
    #21330
20.07.17 09:21
nur ein einziges Fahrverbot :

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...r-dieselfahrzeuge-5589515

Und für alle Kleintransporter gilt, dass ein Nachrüsten von Euro 5 auf Euro 6 gar nicht möglich ist ! Hier darf nur neu gekauft werden. Also wird indirekt über einen Umstieg auf Streetscooter verhandelt.

Hier werden wichtigere Fakten erstellt als die laufenden Quartalszahlen.

Alles Gute

Der Chartlord  

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordVöllig aussagelos

 
  
    #21331
20.07.17 14:32
Der heutige Kursverlauf ist richtig minimal. Die Schwankung ist zwar recht hoch, aber wird von viel zu wenigen Aktien getragen. Um 14.06 Uhr waren es gerade einmal 730 000 gehanelte Postaktien - also weniger als die Hälfte des Durchschnitts.

Da darf man sich getrost auf die Schulterklopfen, wenn direkt nach dem Allzeithoch so gut wie keiner Gewinne mitnehmen will. Die Käufer warten heute erst die Stellungnahme Draghis ab. Kaufen im steigenden Markt kann man nachher immer noch, zumal auch die Käufer sehen, dass keiner verkaufen will.

Fundamental sind fast alle Faktoren für die Post ordentlich bis gut gelaufen. Einzelhandel, Investitionen, Streetscooter, Weltwirtschaft und auch Benzinpreis sind gut unterwegs. Damit werden die guten Zahlen des ersten Quartals fortgesetzt.

Alles Gute

Der Chartlord  

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordDer Boom beginnt !

 
  
    #21332
21.07.17 11:28
Jetzt ist es klar. Die allermeisten werden umsteigen, auch wenn noch längst nicht alle die Entscheidung dazu gefällt haben. Aber der anfang ist gemacht :

https://ecomento.tv/2017/07/21/...ktro-transporter-von-streetscooter/

Und es werden immer mehr auf den Work umstellen, weil der jetzt verfügbar und günstiger ist.


Alles Gute (Beckerfaust mache)

Der Chartlord  

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordNachtrag

 
  
    #21333
21.07.17 11:54
Bitte genau die Meldung im Link lesen !

Der Work ist jetzt im Markt angekommen und hat den Wettbewerb mit der "Konkurrenz" aufgenommen. Netz BW hatte schon vor dem Streetscooter andere reine Elektrofahrzeuge gekauft. Aber jetzt wurde auf den Work gewechselt; damit steht fest, dass zumindest bei Netz BW der Streetscooter das Rennen und den Vergleich gewonnen hat, denn ansonsten hätten die die anderen Modelle weiter gekauft. Aber jetzt sind die Streetscooter erhältlich und sofort wird der und nicht mehr die Konkurrenz gekauft.

Und bitte genau beachten, dass auch Netz BW seine gesamte Flotte auf Elektroautos nach und nach umstellen wird. Das dürfte dann aber auch bei allen anderen Firmen so ablaufen, was für die Streetscooter bedeutet, dass der gesamte Markt die Nachfrage nach Elektrokleintransportern erzeugen wird. Und das ab sofort.

Bislang ging ich davon aus, dass die Nachfrage entweder gering bis gar nicht oder riesig vorhanden sein wird. Das werde ich wohl auf nur noch riesig einschränken können.

Alles Gute

Der Chartlord  

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordAha, daher weht der Wind

 
  
    #21334
24.07.17 08:20
Jetzt ist klar, warum die Schweizer die Post auf verkaufen gestellt haben :

http://www.finanzen.net/special4g/Aktienanlagen/...gemoeglichkeit-504

Hier wird erwähnt, dass Credit Suisse Aktienanlagen in der Technologie des Transportwesens anrät. Klar, dass dabei der größte Gegner die Logistik selbst ist, die von dieser Technologie nicht Gebrauch macht. Also wird die Post abgewertet.


Guten Morgen

Der Chartlord  

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordNoch mehr

 
  
    #21335
24.07.17 09:27
Bestellungen, Auslieferungen und Einsatzmöglichkeiten :

https://www.emobilitaetonline.de/news/wirtschaft/...scooter-in-flotte

Ich bin gespannt, ob der Vorstand Angaben zum Verkauf und den Bestellungen der Streetscooter machen wird.

Alles Gute

Der Chartlord  

123 Postings, 3 Tage Terminator2kLöschung

 
  
    #21336
24.07.17 13:25

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 25.07.17 13:17
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Mehrfach gesperrte Nachfolge-ID.

 

 

160 Postings, 76 Tage Finanzm3344@Terminator2k

 
  
    #21337
25.07.17 07:04
Also ich persönlich finde allyouneed nicht so toll,alleine schon wegen der geringen Auswahl und vor allem den Lieferzeiten 10-12, wer ist denn dann zu Hause? Ich persönlich finde dagegen Amazon fresh deutlich kundenfreundlicher.....


ABER von mir aus können ruhig immer mehr Lieferdienste ihre Dienste anbieten, solange sie ausschließlich die DHL beauftragen :-)

Die UPS Aktie liegt über 100,- dorthin müssen und werden wir auch kommen  

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordKeine Analyse

 
  
    #21338
25.07.17 09:41
zu den kleinen Firmen, an denen die Post beteiligt ist.
Dazu fehlen einfach die notwendigen Zahlen. Selbst Streetscooter lässt sich nur schwer abschätzen, weil die keine eigenen Zahlen veröffentlichen (müssen).

Ich selbst habe hier in Berlin noch keinen Lieferwagen für Lebensmittel gesehen. Dennoch soll es ja gut angelaufen sein. Aber eben nur gerüchteweise - keine festen Zahlen.

Zu den Streetscootern gibt es übrigens noch eine ganz andere Möglichkeit der Firmenentwicklung neben einem Börsengang.

Es ist die Aufnahme in den Kernbereich der Post als Betriebsmittelhersteller, der neben PeP, Express, Fracht und Lieferketten einen eigenständigen Bereich (=Betriebsmittel) einnimmt. Sobald Streetscooter über das Maß der jetzt erstellten zwei Fabriken hinaus wächst, muss man sich mit dieser Frage beschäftigen, denn ab einer gewissen Größe sind weitere Expansionen, die kommen werden, auch von der Kapitalbeschaffung abhängig, die bei einer Zuordnung innerhalb der Post einfach aus der Kasse des Konzerns erfolgen kann.

Noch läuft Streetscooter als GmbH gesondert, was dazu führt, dass deren Gesschäftstätigkeit nicht zur Post addiert werden kann. Sobald die aber innerhalb der Post ausgewiesen werden muss, hebt das den Umsatz und den Gewinn entsprechend an.
Das wiederum steigert den Aktienkurs.

Alles Gute

Der Chartlord  

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordAuch wenn es nur Stimmung ist,

 
  
    #21339
25.07.17 10:58
so sind derartig hohe Werte wie sie der ifo-Index abliefert schon recht aussagekräftig. Sie sind zu hoch einseitig auf Wachstum ausgerichtet. Und besonders der noch weiter ansteigene Wert für die Aussichten auf 6 Monate könnte für sich eine Trendwende zu noch höherem Wachstum auf Sicht der nächsten beiden Jahre (also 2018 und 2019) andeuten. Bislang ging man von einem BIP für 2017 von 1,8% aus.

Das wird sich auf 2,2% steigern. Gleichzeitig zieht das aber auch die Erwartungen der nächsten beiden Jahre nach oben. Man darf jetzt ruhig von 2 bis 2,3% Wachstum auch in diesen Jahren ausgehen. Bislang lag das bei 1,8%. Entsprechend höher wird auch das Steueraufkommen sein.

Für die Post bedeutet das, dass der Konsum weiter ansteigt. Gleichzeitig wird aber auch die Investitionsbereitsschaft der Firmen anstiegen, die gerade zuerst im Kernbereich investieren werden. Das ist aber in vielen Firmen der logistische Bereich, der vom Transport mit Kleintransporten abhängt. Hier wird zwangsläufig die Anzahl der Works mehr und schneller zunehmen, die davon betroffen sind. Hierin liegt auch ein gewisser Teil einer Vorsorgeinvestition, die mögliche Auswirkungen von Schadstoffemissionen nicht in Kauf nehmen wird.

Ob dieses deutsche Wachstum bereits ausreicht um das europäische Umland anzuschieben, kann man jetzt noch nicht sagen, aber die Tendenz spricht eher für einen breiten Aufschwung europaweit. In jedem Fall aber steigert sich der Eigenbedarf der Post nach zusätzlichen Autos.

Alles Gute

Der Chartlord  

408 Postings, 4161 Tage sudoEtwas Wasser in den Wein

 
  
    #21340
25.07.17 13:58
Der Streetscooter mag derzeit schon das Maß der Dinge sein.
Aber andere Hersteller, müssen nicht die großen Autobauer sein, werden irgendwann nachziehen und ein konkurrenzfähiges Fahrzeug anbieten.
Vielleicht zu einem noch günstigeren Preis.
-----------
Der Klügere gibt so lange nach, bis er der Dumme ist

5700 Postings, 2287 Tage ChartlordWie ich schon mehrfach sagte,

 
  
    #21341
25.07.17 14:34
natürlich können andere Hersteller auch neue Modelle entwickeln. Nur alleine Elektromotor und Batterie in ein Auto reicht nicht aus, denn das machen ja Mercedes und VW und einige andere ja schon. Aber das kann nicht gegen die zusätzlichen Entwicklungen im Work ankommen. Und nach den Aussagen von VW werden bis 2025 30 verschiedene Modelle auf den Markt kommen.

Aber das werden alles neue Modelle der ersten generation von VW sein.
Nur bis dahin müssen die dann gegen die zweite oder gar dritte Generation der Works konkurieren - und haben in der Kleintransporternische alle nicht die Post als größten Kunden. Bezeichnenderweise hat sich Mercedes noch nicht dazu geäußert, ob sie neben den PKW´s auch eigene Elektrokleintransporter bauen werden. Es schleicht die Erkenntnis um, dass der Entwicklungsvorsprung nur sehr, sehr schwer einzuholen sein wird. Und wenn, dann ist der Markt eben nicht mehr so groß wie früher.

Dazu kommt jetzt die brandaktuelle Aussicht, dass jetzt schon so viele Kunden auf einen Work umgestiegen sein werden, dass bis zur Markteinführung anderer, eigener Modelle die Streetscooter den Markt dominieren werden. Und das mit einem bis dahin erfolgreich erprobten Work. Besonders der Umstieg der Großkunden bereitet den Automobilbauern Sorgen, denn selbst wenn die jetzt nur einige Margen odern, werden die sicher auch einen bewährten Work nachkaufen und ganz bestimmt nicht "zurückumsteigen". Das erzeugt Unsicherheit, ob es sich noch lohnt dem Markt hinterher zu entwickeln und hinterher zu rennen. Von den Entwicklungskosten, die anders als beim Streetscooter nicht mehr staatlich gefördert sein werden, ganz zu schweigen.

Daher heisst das jetzt gültige Sprichwort :

"Der kluge Autobauer steigt aus - nicht nur aus der DTM."

Alles Gute

Der Chartlord  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
852 | 853 | 854 | 854  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben