Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 110 2484
Talk 38 1669
Börse 51 543
Hot-Stocks 21 272
Rohstoffe 6 97

Deutsche Post

Seite 1 von 896
neuester Beitrag: 18.02.18 19:53
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 22381
neuester Beitrag: 18.02.18 19:53 von: medi81 Leser gesamt: 3753647
davon Heute: 2710
bewertet mit 37 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
894 | 895 | 896 | 896  Weiter  

6858 Postings, 4719 Tage nuessaDeutsche Post

 
  
    #1
37
25.12.05 10:41
WKN: 555200   ISIN: DE0005552004

Aktie & Unternehmen
Geschäft Logistik
Homepage www.deutschepost.de
Aktienanzahl 1.112,8 Mio
Marktkap. 22.890,3 Mio
Indizes/Listen DAX (Per.), Prime Standard, HDAX, CDAX, DivDAX  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
894 | 895 | 896 | 896  Weiter  
22355 Postings ausgeblendet.

2000 Postings, 1552 Tage warren64AMAZON

 
  
    #22357
2
09.02.18 17:49
Genau darüber haben wir ja bereits mehrfach spekuliert in diesem Forum.
Ich denke, AMAZON kann kaum gleichzeitig weltweit ein solches Netzwerk aufbauen, wird sich also sicher erst einmal auf die USA konzentrieren. Mittelfristig ist das aber natürlich schon eine Gefahr für die Post. Es gibt, glaube ich, keinen unangenehmeren Gegner als AMAZON: Finanzstark, voll kundenorientiert und geduldig.  

982 Postings, 1976 Tage Timo1990Amazon

 
  
    #22358
1
09.02.18 22:53
Sehe ich ähnlich. Langfristig ist Amazon für mich die einzige Sorge, was das Geschäftsmodell der Post angeht. Ich hoffe, sie präferieren in Europa weiterhin die Kooperation. Auch wenn mir das rational erscheint, kann man bei Amazon nicht sicher sein.  

123 Postings, 1136 Tage postkutschenochmal Amazon

 
  
    #22359
1
12.02.18 10:47
Langfristig habe ich keine Sorge vor Amazon. Noch sind diese eine junges Unternehmen und strotzen vor Dynamik. Ein altes chinesisches Sprichwort sagt jedoch: "Nichts macht träger als anhaltender Erfolg" Und so wird auch Amazon eines Tages verkrusten und an Dynamik verlieren. Bei den vielen verschiedenen Aktivitäten kann Jeff Bezos und sein Management Team nur eines Tages den Überblick verlieren, denn auch ihre Tage habe nur 24 h und im Laufe des Lebens verschieben sich zusätzlich noch die Prioritäten (Familie, Gesundheit, etc.)

Daher bin ich skeptisch ob die Tiefe der selbsterbrachten Dienstleistungen auf Dauer Erfolg haben werden. Erinnert ja schon fast an die Kombinate der DDR, die auch ihre eigenen Autowerkstätten, Wäschereien, Kurierfahrer etc. etc. hatten. Der Erfolg der heutigen Wirtschaftsform liegt auf Arbeitsteilung und Spezialisierung.  

982 Postings, 1976 Tage Timo1990Spezialisierung

 
  
    #22360
2
12.02.18 12:17
"Der Erfolg der heutigen Wirtschaftsform liegt auf Arbeitsteilung und Spezialisierung.   "

Daher wäre aus rationaler Sicht (Share Holder Value) die Kooperation klar zu favorisieren.

Die Frage ist, ob bei Amazon vielleicht nicht auch andere, eher persönliche Ambitionen vorliegen (Empire Buildung/Pricipal Agent Problematik). Finanzierungskraft hat das Unternehmen, es bekommt im Prinzip so viel Kapital vom Markt, wie es will. Ich traue Amazon auch zu, dieses Kapital nicht optimal zu nutzen.  

322 Postings, 280 Tage TheNeo1987Amazon

 
  
    #22361
3
12.02.18 22:54
Amazon wird eh bald massive Konkurrenz bekommen, Alibaba und JD.com werden irgendwann auch nach Europa kommen und wenn die mit DHL zusammenarbeiten, sieht es sehr gut aus für die Post. Die Eigenzustellung von Amazon kommt auch nicht sehr gut an, da die Pakete überall liegen, nur nicht beim Kunden, so laufen schon erste Petitionen und Boykotte der Eigenzustellung, habe selber Amazon gedroht, dass man mich als Kunde verliert, wenn bei mir Amazon Logistics meine Pakete bringt. Bin da locker, Amazon wird mit der Eigenzustellung auf die Nase fliegen.

Amazon ist auch kein guter Arbeitgeber und wer kein guter Arbeitgeber ist, der kann auch keine guten Dienstleistungen anbieten.

Die Post ist da mit guten Tarifverträgen, sozialer Verantwortung, guten Image und einer perfekt aufgestellten Logistik, deutlich besser, wie Amazon

Da sollte niemand Angst vor haben.  

982 Postings, 1976 Tage Timo1990Alibaba, JD

 
  
    #22362
2
13.02.18 12:02
Es würde mich sehr freuen, wenn Alibaba und/oder JD in Zukunft auch am europäischen Markt aktiv wären - insbesondere als Aktionär von Alibaba und Tencent (besitzt 20 % von JD und kooperiert).


"Amazon ist auch kein guter Arbeitgeber und wer kein guter Arbeitgeber ist, der kann auch keine guten Dienstleistungen anbieten."


Die Dienstleistungen von Amazon haben mich bisher nie enttäuscht. Guter Service bei Problemen, schnelle Lieferungen (Anbindung an die Post ist top), sehr zuverlässig und Prime Music/Video funktioniert auch sehr gut.  

749 Postings, 2065 Tage MindblogAmazon

 
  
    #22363
1
13.02.18 17:00
Bei Amazon arbeiten (moderne) Sklaven, und das noch "offensichtlicher" als bei anderen
Gesellschaften. Es findet eine rundum Überwachung statt und das mit Eintritt in das Gebäude.
Klar, der Dienstleistungsbereich ist allgemein herausfordernd, was Arbeitsleistung und Entlohnung
angeht, aber bei Amazon sind die Verhältnisse "überspitzt".  

673 Postings, 3937 Tage Carsten.86Bei Auslieferungen ab Lager/ Verteilzentrum

 
  
    #22364
2
13.02.18 22:15
zum Endkunden macht die eigene Auslieferung insbesondere bei einer Same Day Delivery Sinn.

Dafür greift Amazon auf eine Schar von Subunternehmen zurück. Das macht DHL übrigens auch in einigen Bereichen.

Amazon liefert also nicht selbst aus sondern vergibt die Auslieferung.

Für Amazon macht das nur in einigen Regionen/ Ballungszentren Sinn. Daher wird sind die eigene Auslieferung in Regie von Amazon bei X Prozent einpendeln und die Lieferung in die Fläche und von vielen Marketplace Sellern verbleibt dann bei den altbekannten Logistikern.

Die Folgen für die großen Logistiker sind etwas weniger Marge aber bei jährlich steigenden Sendungsvolumen werden die Kuchenstücke bis auf unbestimmte Zeit für alle größer.  

123 Postings, 1136 Tage postkutscheLeerverkäufer Bridgewater auf dem Rückzug

 
  
    #22365
1
14.02.18 12:18
Deutsche Post-Aktie: Leerverkäufer Bridgewater Associates hat den Rückzug angetreten!

http://m.aktiencheck.de/exklusiv/...zug_angetreten_Aktiennews-8398451  

9029 Postings, 499 Tage Zoppo TrumpTheodorS / #22353

 
  
    #22366
1
16.02.18 12:48
ganz schön lange Sperrung für chartlord.

Grüße und schönes WE.  

26 Postings, 1803 Tage MichaaaaOhne Chartlord...

 
  
    #22367
1
16.02.18 13:16

...ist hier gar nichts los... ;-)

Auch von mir - allen Forumsteilnehmern ein schönes Wochenende!  

9029 Postings, 499 Tage Zoppo TrumpMichaaaa

 
  
    #22368
2
16.02.18 13:42
ob Zwangspause oder freiwilliger Verzicht...eine Pause von dem Ganzen kann ganz erholsam sein.  

1606 Postings, 2608 Tage TheodorSIm Prinzip ist die letzten Tage

 
  
    #22369
1
16.02.18 18:00
nicht viel passiert. (außer daß Banken und Hedgefonds an der Angst verdient haben)

Und ich sage jetzt einfach mal, wenn man diese kleine Delle oder Konsolidierung im Jahr 2020 anschaut, sieht man diese 10 Tage gar nicht mehr.

Post hat, nachdem sie seit Juli 2016 die 200 TL gestreift hat, diese nun wieder gestreift. Und so wies aussieht, wird sie diese wieder nach oben verlassen.

Die Post geht ihren Weg - ob von Chartlord begleitet oder nicht - nur das Gewisse etwas fehlt halt doch, weil das Post-Forum ohne Chartlord ist wie Sand ohne Meer. Langweilig:-)

Ein schönes Wochenende an alle.
Theodor

p.s. habe keine Postaktie verkauft, aber 3 Positionen aus meinem Depot (Klöckner, BVB und K+S) geschmissen. Einfach damit´s übersichtlicher wird.  

9029 Postings, 499 Tage Zoppo TrumpTheodorS

 
  
    #22370
17.02.18 15:02
und was hast du so im Visier, oder erstmal abwarten
oder gar noch ein paar Post Aktien?  

982 Postings, 1976 Tage Timo1990Post

 
  
    #22371
1
17.02.18 18:08
Ich bin aktuell nach diesem Rücksetzer auch am überlegen, meinen Postbestand nach über 3,5 Jahren wieder leicht zu erhöhen - aber noch unsicher.  

322 Postings, 280 Tage TheNeo1987Verhandlungen

 
  
    #22372
1
17.02.18 20:30
Montag Dienstag sind Verhandlu gen...
Es ist keine Einigung in Sicht, es droht ein fetter Tarifkampf mit jede Menge Streiks und Einnahmenausfällen

also ich bin erstmal raus...im Jahr 2015 ist es auch sehr weit runtergegangen. Denke es wird locker bis 25? fallen.  

451 Postings, 4369 Tage sudolocker bis 25 ? fallen

 
  
    #22373
17.02.18 23:00
Man kann ja mal träumen, wenn man erst mal raus ist.  

12 Postings, 16 Tage Killy@TheNeo1987

 
  
    #22374
18.02.18 03:12
Warum darf ein Psychopath wie "TheNeo1987" in unserem Forum zu Wort kommen? Warum unternimmt ARIVA nichts gegen diesen Hetzer und Ketzer ?  Was ist denn los hier?
Der ist in allen Foren verhasst, darf einfach weitermachen....? Der gehört eingesperrt (ohne Handy) !
Googelt mal "TheNeo1987" !
 

18 Postings, 53 Tage 4.0 Z@TheNeo1987

 
  
    #22375
18.02.18 03:49
...habe ihn mal "gegoogelt".
Warum ist so einer nicht in einer Gummizelle?
Warum sperrt ARIVA so einen Kranken nicht ?

 

322 Postings, 280 Tage TheNeo1987Sachlich

 
  
    #22376
18.02.18 15:36
Man will nur sachlich mitdiskutieren, was ist daran Krank?
Schaut euch 2015 an und was da beim Streik passiert ist, wieso ist es Krank, wenn man die Fakten benennt? Die Fronten zwischen Ver.Di und Deutsche Post sind verhärtet und eine Einigung ist nicht in Sicht, dass bedeutet eine große Belastung für die Post.

Was ist daran Krank? Mal ehrlich, wie kann man sich das schön reden? Ist man verhasst, wenn man die Wahrheit benennt?

Wird man ausgeschlossen, wenn man die Wahrheit auf den Tisch legt?

2015 war der Kurs massiv gefallen, nach dem ver.di die Post fast kaputtgestreikt hat, ähnliches wird dieses Jahr wieder passieren.

Post will keine Lohnerhöhung geben und eine Entlastung für die Zusteller schon mal gar nicht, gleichzeitig steigt die Arbeitsbelastung, was ist daran Hetzerisch oder Ketzerisch?

Schaut euch doch mal den Laden genauer an, es wird massiv gespart, ver.di will aber eine massive Lohnerhöhung.

Macht die Augen auf und lasst auch mal andere Argumente zu.  

749 Postings, 2065 Tage MindblogTheoNeo1987

 
  
    #22377
18.02.18 17:22
Beim Streik in 2016 ging es außer den Prozenten auch um den Protest gegen die Auslagerung
von Arbeitsplätzen in eine neue Gesellschaft.
Diese Baustelle gibt es in diesem Jahr nicht, von Seiten von Verdi war zu vernehmen, dass man
kein Interesse an Streiks hat, sondern rasch zu einer Lösung kommen will.
Im Metall-Bereich hat das ja auch geklappt, wieso sollte das nicht bei der Post auch klappen.
Ich sehe das Ganze nicht so schwarz, bin mir allerdings nicht sicher, ob man ohne Streiks
auskommt. Auf jeden Fall gibt es am Ende immer eine Lösung, soviel ist sicher ...
und wir Aktionäre werden eine schöne Dividende erhalten! The same Procedere as every year!  

749 Postings, 2065 Tage MindblogKorrektur

 
  
    #22378
18.02.18 17:23
Ich meinte die Streiks in 2015  

322 Postings, 280 Tage TheNeo1987streiks

 
  
    #22379
18.02.18 19:13
Also so wie ich das mitbekommen habe, stehen die Zeichen auf einen totalen Streik, die Fronten sind wahnsinnig verhärtet. Ver.di fordert 6% und die Post will nur Inflationsausgleich anbieten. Das wird noch richtig krachen. Im Jahr 2015 hat die Post viele Kunden verloren. Wenn jetzt wieder so ein Thater statt findet dann gute Nacht.  

749 Postings, 2065 Tage MindblogTheoNeo 1987

 
  
    #22380
18.02.18 19:42
Worauf willst Du hinaus? Du kannst ja verkaufen und nach den Tarifverhandlungen wieder einsteigen!!  

241 Postings, 710 Tage medi81Streiks gibts doch immer bei Verhandlungen und

 
  
    #22381
18.02.18 19:53
es geht immer über einen gewissen Zeitraum. Siehe jetzt gerade bei den Metallern. Da haben die Aktien doch auch nicht gelitten. Versteh das Problem nicht  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
894 | 895 | 896 | 896  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben