Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 148 2938
Talk 47 1647
Börse 82 1008
Hot-Stocks 19 283
DAX 17 150

Deutsche Post

Seite 1 von 786
neuester Beitrag: 01.07.16 17:04
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 19644
neuester Beitrag: 01.07.16 17:04 von: warren64 Leser gesamt: 2701650
davon Heute: 1344
bewertet mit 34 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
784 | 785 | 786 | 786  Weiter  

6845 Postings, 4122 Tage nuessaDeutsche Post

 
  
    #1
34
25.12.05 10:41
WKN: 555200   ISIN: DE0005552004

Aktie & Unternehmen
Geschäft Logistik
Homepage www.deutschepost.de
Aktienanzahl 1.112,8 Mio
Marktkap. 22.890,3 Mio
Indizes/Listen DAX (Per.), Prime Standard, HDAX, CDAX, DivDAX  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
784 | 785 | 786 | 786  Weiter  
19618 Postings ausgeblendet.

61 Postings, 539 Tage postkutscheMann, Mann, Mann, ...

 
  
    #19620
6
29.06.16 08:38
... als wenn die hier versammelten Foristen nicht wüssten, dass ein 3%-iges Aktienpaket i.d.R. über einen längeren Zeitpunkt erworben wird. Aber der Zeitpunkt des Schwellenwert gibt einem ein Gefühl zu welchen Kursen das Aktienpaket erworben wurde, auch wenn man nicht weiß wann und wie (außerbörslich oder nicht) die Transaktion(en) gehandelt wurden.

Aber das ist auch völlig egal. Fakt ist und bleibt, dass andere Investoren dafür verkauft haben müssen und sich die Aktie sich in den letzten fast drei Jahren so gut wie gar nicht von der Stelle bewegt.

Aber ich bin bei Dir, dass ich natürlich auch jedes Engagement von Großinvestoren bei der DP begrüße. Allerdings sollte man sich nicht dazu hinreißen lassen IMMER alles einseitig zu betrachten und so tun dass es nur eine Frage von Monaten und gar Wochen ist, bis die DP Aktie bei 45? steht.

Guten Morgen aus Berlin  

1251 Postings, 2011 Tage TheodorSder Dax hat sich auch nicht bewegt

 
  
    #19621
2
29.06.16 09:03
"und sich die Aktie sich in den letzten fast drei Jahren so gut wie gar nicht von der Stelle bewegt."

Aber diese Aktien, ich nehm nur den Dax, die haben sich in den letzten 3 Jahren bewegt:
Rwe,Eon
Cbank, Dbank
Vw
Münchner Rück
K+S
Sei froh, wenn du da nicht dabei warst........

Zufriedenheit stellt sich auch dann ein, wenn man nicht weiß, was man verpaßt hat:-)  

4866 Postings, 1898 Tage ChartlordZahlen über Zahlen

 
  
    #19622
29.06.16 09:38
Zuerst noch ein Wort zum Erwerb der 3%.

Vieles deutet darauf hin, dass hier ein oder mehrere Pakete abseits des Börsenhandels erworben wurden, die den Ausgleich von Verlustgeschäften anderer Wertpapiere ausgleichen sollten. Der Verkauf von Postaktien in dieser Größenordnung hat einen viel größeren Gewinnanteil als andere Papiere, weil nach dem Jahrestief bei 19,54 eingekauft wurde, was zum Verkaufstag am Freitag sehr viele andere Wertpapiere im Gewinnumfang klar hinter sich gelassen hat.

In der Mitteilung nach dem WpHG steht ausdrücklich drin, dass vorher 0 Aktien vorhanden waren, das lässt den Zeitraum des Erwerbs auf wenige Tage beschränken. Ich vermute aber, dass gar keine Aktien über die Börse gekauft worden sind, weil der Preis vor Freitag viel höher lag (26,41 €). Für den höheren Preis haben sie sicher nicht gekauft.

Für die Verkäufer würde selbst ein Verkauf bei 24,40 am Freitag noch viel Gewinn einbringen, mit dem man anderweitige Verluste (besonders im Devisenhandel) ausgleichen kann.

Heute ist das Verbrauchervertrauen veröffentlicht worden, das noch weiter angestiegen ist. Dabei lag die Umfrage vor dem Referendum, aber dessen Auswirkungen wird der Verbraucher nicht beachten, da die Briten gar keinen Antrag auf Austritt in der EU abgeben. Da wird der Verbraucher erkennen, dass sich die Engländer nur selbst lächerlich machen, zusätzlich zur Pleite gegen Island. Morgen kommen die Zahlen vom Arbeitsmarkt und vom Einzelhandel. Da werden wir tendenziell sehen, wie es bei der Post läuft.

Noch ein Wort zu den Street Scootern.

Sollte sich der Umstieg so durchsetzen wie es erwartet wird, wovon ich ausgehe, so ergibt sich ein ganz anderes Bild. In den USA liefert UPS für Amazon den größten Anteil aus. Das machen sie mit ihren bekannten Benzinfahrzeugen. Da stellt sich bei mir die Frage, wie würden sich die Street Scooter dort für AliBaba machen ?

Ich bin mir ganz sicher, dass Amazon sich diese Frage auch schon gestellt hat, und vor der Antwort richtig ins Schwitzen gekommen ist.

Alles Gute

Der Chartlord  

61 Postings, 539 Tage postkutsche@19621

 
  
    #19623
3
29.06.16 09:46

Da hast Du sicherlich recht Theo! Aber genauso so gut könnte ich jetzt Aktien aus dem Dax aufzählen, die sich in den letzten drei Jahren wacker geschlagen haben. Hinterher weiß man es immer besser. Mir geht es doch nur darum, dass die berühmte Medaille immer zwei Seiten hat und mir eine einseitige Betrachtungsweise nicht behagt.

Ansonsten bin ich mit der Post total happy. Eingestiegen Ende 2008 zur Lehman Krise. Alle meine Gewinne und Dividenden sind steuerfrei, da noch erworbern vor der Abgeltungsteuer!

Zufriedene Grüße von der Spree :-))  

61 Postings, 539 Tage postkutscheZahlen über Zahlen

 
  
    #19624
3
29.06.16 09:53

... genau das meine ich! Woher möchte jemand wissen wer wann und warum UNBEKANNTE ANDERE gekauft und verkauft haben???

Wenn ich das wüsste, dann wäre mein Arbeitgeber mich sofort los und ich müsste mir täglich Gedanken machen was ich mit meinen an der Böres erworbenen Millionen oder gar Milliarden gutes tue in der Welt ...  

123 Postings, 18 Tage EvernoteUps...und sie bewegt sich doch.

 
  
    #19625
1
29.06.16 09:54
Diese Erfahrung habe ich als Langfristanleger nach einem Brexit bedingt verpatzten Einstieg und eigentlich nicht geplanten Nachkauf machen "dürfen". Na ja, der Einstiegskurs sieht jetzt deutlich besser aus, ich kehre mal zum ursprünglichen zurück, ohne mich zum Trader zu bekehren, und lass das Ding dann liegen. Vielleicht bewegt die Aktie  sich auch längerfristig von der Stelle.
Auf einen Einstieg im Postkutschenzeitalter würde ich natürlich auch gern zurückblicken.

Den Postlern hier wünsche ich viel Glück und weiterhin gute Unterhaltung.
Schaue gern mal wieder rein, hab was gelernt hier, namentlich von meinem Vorvorredner.
 

4866 Postings, 1898 Tage ChartlordWer ? Wann ? Warum ?

 
  
    #19626
29.06.16 10:18
Das lässt sich zum Teil aus der Pflicht zur Veröffentlichung beantworten.

Erstens ist bekannt wer gekauft hat. Der Name muss angegeben werden. Zweitens steht nicht fest, wer verkauft hat, denn es kann niemand gewesen sein, der die 3% vorher hatte, also müssen es mehrere Verkäufer mit je unter 3% gewesen sein.

Wann steht auch fest, denn das Schwellendatum ist angegeben - also am 24.6.
Bei dem Verkauf von sehr großen Mengen abseits der Börse gibt es zwei gängige Praktiken. Erstens der Verkauf zum Festpreis eines Handelsschlusses und zweitens der Verkauf zum Durchschnittspreis einer bestimmten Handelsperiode.
Da am 24. ein Kurssturz stattfand, dürften die Pakete zum Preis am Handelsschluss des 24. verkauft worden sein. Das schränkt auch das wann mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ein.

Warum wurde verkauft ? Das hatte ich schon erwähnt. Da wird es keine Gewinnmitnahmen gegeben haben, dafür sind die Aktienpakete zu groß. Hier liegen die Verkaufsgründe außerhalb der Postaktie. Und die Notwendigkeit von Verlustausgleichungen ist nach dem Crash sehr hoch.

Übrigens ist das weiter gestiegene Verbrauchervertrauen auch ein Indiz dafür, dass im zweiten Quartal weiter kräftig online bestellt worden ist.

Alles Gute

Der Chartlord


 

4866 Postings, 1898 Tage ChartlordJetzt wird mir vieles klar

 
  
    #19627
1
29.06.16 13:47
Am Anfang war da die Idee eines Austritts.
Aber um nicht aufzufallen schickte der geschickte Thaddäus seinen Laufburschen Cameron vor um das Ziel möglichst unauffällig zu erreichen. Das ging richtig gut, weil er das unter dem Anschein eines Austrittgegners zu sein ganz locker schaffte.

Damit nicht aufgedeckt wird, wer der eigentliche Drahtzieher ist, ist Gary angeheuert worden um für die richtige Austrittsgeschwndigkeit zu sorgen. Schnecken haben nun einmal dafür das richtige Tempo.

Das verschafft dann Mr. Crab(b)s genügend Zeit England als neuer Premier in den Sand von Bikini Bottom zu setzen. Dass dabei die Wirtschaft auf die Größe von Plankton schrumpft, muss man eben billigend in Kauf nehmen, wenn man das Monopol für Krabbenburger in England haben will. Europäer würden dabei nur stören.

Zu dumm ist nur, dass ein mächtig gelber Schwammkopf und sein rosa Freund ständig dagegen ankämpfen. Jetzt haben sie sogar wieder ihre magische Miesmuschel in Stellung gebracht. Mit Angela Markrele wird noch verhandelt.

Alles Gute

Der Chartlord  

902 Postings, 1063 Tage LaterneEin Ozean voller Humor - CL

 
  
    #19628
29.06.16 15:34
Hab mich vor Lachen in die nächste Ecke geschmissen.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

889 Postings, 932 Tage tibesti2Brexit winner und looser

 
  
    #19629
2
29.06.16 16:26

Ich finde die Diskrepanz zwischen dem allgemeinen unisono Medienbashing Großbritanniens und der tatsächlichen Reaktion der Märkte schon bemerkenswert.
Während das Geschrei der Medien immer weiter hallt, zeichnen die Marktteilnehmer ihr eigenes Bild von der Lage, wie der Vergleich des  FTSE100 gegenüber dem Dax seit dem Brexit zeigt. Auch wenn die Charts in den jeweiligen Heimatwährungen sind und die Währungseinflüsse diese Differenz wieder schrumpfen lassen, ist aus Sicht des Marktes eben überhaupt noch nicht das Urteil vom Untergang Großbritanniens gesprochen worden. Statt dessen wird wohl sehr aufmerksam  registriert, wie die EU-Bürokraten nun reagieren. Noch gestern kam von Draghi das Statement: "Draghi mahnte zugleich die EU-Regierungen dringend zu Reformen, weil es im Rest der Welt womöglich die Wahrnehmung gebe, dass die EU unregierbar werde."Und schon heute, 1 Tag später, zerlegt sich diese EU_Bürokratie  in ihrer Uneinigkeit schon wieder weiter, kaum das der Donnerschlag verhallt ist: Ausgerechnet auf dem Brexit-Gipfel erklärt EU-Kommissionschef Juncker, das umstrittene Handelsabkommen Ceta an den nationalen Parlamenten vorbeischleusen zu wollen. EU-Regierungschefs sind empört.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/...rbeischleusen-a-1100444.html

Oder hier:

Empörung über Merkels "kleinen Klub" in der EU

http://www.welt.de/politik/ausland/...els-kleinen-Klub-in-der-EU.html


So,so - nach den Medien und der Mehrheit hier im Forum ist ja ganz ausgemachte Sache, wer hier Gewinner und Looser sein wird. Die Marktteilnehmer sehen das allerdings überhaupt nicht als ausgemachtre Sache an. Und ich auch nicht!

(Chart: FTSE100 schwarz - Dax (Blau) seit Brexit)

 
Angehängte Grafik:
db.png (verkleinert auf 81%) vergrößern
db.png

1251 Postings, 2011 Tage TheodorSJa, schon

 
  
    #19630
29.06.16 16:32
aber zum Pfund kommt ja das Währungsrisiko dazu:-)
Also stimmt deine Grafik nur bedingt:-)

Anyway, hier unten im Süden brennt jetzt wieder mal so richtig die Sonne, und das ist genau mein Wetter - jetzt wieder ab an die Kiesgrube. Bye.bye.

Bis morgen in aller Früh, denn: Der frühe Vogel fängt den Wurm  

115 Postings, 2734 Tage ralfine_s@tibesti

 
  
    #19631
1
29.06.16 18:23
teile Deine Ansicht, auch wenn ich mich (noch) nicht festlegen mag.
Wer hier die Rollen des winner / looser übernehmen wird.

Aber es stimmt schon, der veröffentlichte Meinungsmainstream
versucht (in meinen Augen) fast schon verzweifelt davon abzulenken,
das es im eigenen (EU-) Haus an Strategien und Reformwillen
mangelt.

Kann die Briten irgendwie verstehen, daß sie hier nicht länger
mitmachen wollten. Und ja: Wir Deutschen verlieren einen unserer
besten Partner...  

4866 Postings, 1898 Tage ChartlordUnd weiter gehts

 
  
    #19632
1
29.06.16 22:39
Selbst jetzt gewinnt die Post schon wierder als erster !

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...gistik-an-DHL-aus-4960191


Bitte mehr exits !


Der Chartlord  

634 Postings, 1988 Tage scott.87...

 
  
    #19633
2
30.06.16 05:46
>>>>   Der Schritt sei Teil einer umfassenderen Geschäftsänderung und habe nichts mit der Brexit-Entscheidung zu tun, hieß es. Die Umbaupläne seien bereits im November 2015 in die Wege geleitet worden. <<<<

 

112 Postings, 2804 Tage Mario Coba GomezAllyouneedfresh

 
  
    #19634
30.06.16 09:27
Ich habe gestern das erste mal online meine Lebensmittel bestellt, natürlich bei der Post-tochter allyouneedfresh.de...genug werbung. Erster Eindruck der Website ist OK, Angebot ist auch groß genug.
Bei frischen Lebensmittel, werde ich nicht umsteigen sondern weiterhin zum Gemüsehändler oder Markt gehen. Wenn es mit der Bierlieferung keine Probleme gibt, werde ich das wohl häufiger nutzen. Wäre wohl der größte +Punkt.

Gruß Mario  

1485 Postings, 955 Tage warren64@Mario gomez

 
  
    #19635
30.06.16 09:51
Bitte bis zum Finale den bierkonsum etwas drosseln.
Nach gewonnenem Titel kann der Konsum dann umso mehr gesteigert werden, auch im Interesse der Post-Aktionäre!  

4866 Postings, 1898 Tage ChartlordKräftige Beschäftigung

 
  
    #19636
30.06.16 11:56
Nach den neuesten Zahlen von heute hat die Beschäftigung seit Juni 2015 um 559 000 zugenommen. Gleichzeitig sind auch die gemeldeten offenen Stellen auf jetzt 665 000 angestiegen. Damit ist der Aufschwung jetzt sich selbst tragend geworden. Und so schnell wird sich das nicht ändern, weil der Druck auf die offenen Stellen nicht so schnell abgebaut werden kann.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist die extrem schnelle Auffangquote von insolvenzbedingten Kündigungen. Das bereinigt die Wirtschaft von schlecht laufenden Firmen und verstärkt die gut laufenden; und zwar um Kunden und Personal. Ds widerum sorgt für eine gute stimmung bei den Beschäftigten, weil deren Arbeitsplätze viel stärker abgesichert werden auf längere Sicht.

Für die Post ist das ein Nachteil, weil sie so noch schwerer an weitere Mitarbeiter kommt und das bei ihrer starken Expansion. Dennoch bleibt der Vorteil, dass massiv Kaufkraft erzeugt wird und die Nachfrage am Konsum zunimmt.

Alles Gute

Der Chartlord

P.S. Mit solchen Zahlen im Rücken muss man von einem ordentlichen zweiten Quartal ausgehen, das prozentual nicht unter dem ersten liegt. Der Einzelhandel lag im Mai über dem April.  

4866 Postings, 1898 Tage ChartlordDer feine Unterschied

 
  
    #19637
1
01.07.16 09:32
Oberflächlich betrachtet ist der Erwerb von über 3% der Postaktien nur ein Austausch der Anleger. Aber die Auswirkungen sind von extremer Bedeutung für andere Anleger.

Die Capital Group ist ein ganz langfristiger Anleger, der die Postaktien nicht von gleichartigen Anlegern (=Fonds) gekauft hat. Die Verkäufer waren mittelfristige mittelgroße Fonds. Das hat ganz bestimmte Konsequezen. Zum einen ist das Profil der Capital Group nicht im mittelfristigen Bereich ausgerichtet, sondern im ganz langfristigen. Eine so große Position lässt sich nicht mehr leicht auflösen.

Die bisherigen Anleger haben durch den Verkauf die Möglichkeit beendet die Post in kleineren Stückzahlen an der Börse zu verkaufen. Das reduziert den Anteil der frei umlaufenden Posaktien um eine große Menge, weil jetzt keine technischen sondern fundamentale Betrachtungen des neuen Anlegers für die Post ausschlaggebend sind.
Daran werden sich aber andere mittelgroße, langfristige Fonds anlehnen, die jetzt ihre Bewertung an eine gesunkene Umlaufmenge anpassen. Das ist quasi die umgekehrte Reaktion zu einer Kapitalerweiterung.

Gleichzeitig ist so ein Neueinstieg fast immer auch der Beginn einer mehr oder weniger großen Nachkaufaktion, weil diese ganz großen Anleger nicht nur mit einem großen Haufen besonders günstig neu einsteigen, sondern auch anschliessend von dieser Einstiegsmarke mässig viel nachkaufen um die Einstiegsmenge sofort im Wert weiter anzuheben. (Für 24,00 die 3% kaufen und bis 26 oder 27 nachkaufen, steigert eben alles; die 3% auch dann, wenn nur ein paar Hunderttausend nachgekauft werden.

Langfristig kommt damit die Post auch bei der Capital Group auf die Nachkaufliste. In dieser Liste werden die erfolgreichen Werte praktisch nur nach oben angepasst.
Ich gehe davon aus, dass mindestens bis 26 € nachgekauft wird. Geld haben diese Fonds dafür genug. Sind die Zahlen ordentlich bis gut, wird weitergekauft, weil gerade zu Beginn einer so großen neuen Position auf lange Sicht die Preise viel günstiger sind als in 2-3 Jahren, also wird man jetzt zuschlagen und nicht erst in ein paar Jahren. Das aber zieht ab jetzt die Aktien aus dem Markt.

Alles Gute

Der Chartlord  

4 Postings, 1456 Tage Doc Motorheadals mittelmäßigem Anleger

 
  
    #19638
3
01.07.16 09:53
fehlen mir leider die Mittel um zu ergründen, was die mittelgroßen mittelfristigen Fonds gerade so treiben...  

61 Postings, 539 Tage postkutscheDer feine Unterschied ist heute ...

 
  
    #19639
5
01.07.16 11:46

... dass die gaaanz laaaangfristen großen strategischen Fonds immer sehr raffiniert agieren und von ihren gaaanz gaaanz viiiielen Aktien heute ein paar verkaufen, sodass der Kurs sinkt.

"Warum denn das?" fragt ihr naiven Honks ihr euch jetzt natürlich. Weil ihr nichtswissende Anfänger seid!!!

Ist doch gaaaanz logisch. Durch den sinkenden Kurs werden die mittelfristigen Fonds auf die falsche Fährte gelockt ihre nicht richtig gewertschätzten DP Aktien sofort auf den Markt zu schmeißen, sodass die gaaaanz laaaangfristen cleveren Fonds geschickt zuschlagen können um günstig nachzukaufen und so die beste Aktie des Universums, selbstredend die DP Aktie natürlich, weiter in ihrem Bestand aufzubauen.

So jetzt wisst ihr Vollpfosten auch warum die Post Aktie heute leicht im Minus liegt und nicht schon kurz vor 45? steht!

PS 1: Endlich habe ich nach 32 Jahren die Börse auch geschnallt und wundere mich nicht mehr warum die Kurse nicht das machen was ich mir wünsche. Und noch viel besser, ich habe ab sofort IMMER eine POSITIVE Erklärung dafür.

PS 2: Muss wohl an der Berliner Luft liegen

Alles Gute
Der Spreelord (kann mir jemand sagen wie ich mein Synonym bei Ariva ändern kann?)  

52 Postings, 1639 Tage Hans HummelEs ist so schön,

 
  
    #19640
3
01.07.16 12:37
DP-Aktionär zu sein, denn was auch immer auf der Welt geschieht, für seine Aktien wirkt es
sich positiv aus (lt. unserem allseits geschätztem Chartlord).
M. f. G.  

1408 Postings, 2340 Tage FairSpiritHabe noch einmal gekauft ...

 
  
    #19641
1
01.07.16 13:18
Bin jetzt im Besitz von 7 800 Stck zu einem Einkaufskurs von 24,71 ?!

Nach dem Gap / closed wird wieder verkauft!

FG!
 

43 Postings, 612 Tage Lenovo@Spreelord

 
  
    #19642
01.07.16 14:42
Da musste ich aber schmunzeln :-)  

1251 Postings, 2011 Tage TheodorSich nenn mich ab Montag

 
  
    #19643
2
01.07.16 15:00
Dreisamking:-)

Allen ein erholsames Wochenende und natürlich ein geiles Spiel am Samstag Abend.

Da wird es leider einen Verlierer geben, was uns Postaktionären aber nicht passieren kann. Mit der Post kann man langfristig nicht verlieren, Einige hier werden reich werden, ein paar leider nur reich an Erfahrung.  

1485 Postings, 955 Tage warren64Verstehe gar nicht was ihr wollt.

 
  
    #19644
01.07.16 17:04
Die Post ist doch schon wieder im Plus.
Die mittelmäßigen, mittelgroßen und mittelfristigen Fonds haben wohl gekauft.

Fairspirit kanns nicht gewesen sein, für 24,71 gab's heute keine Post-Aktien. Der muss schon gestern oder vorgestern gekauft haben. Und wieder scheint seine Strategie aufzugehen. Kompliment!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
784 | 785 | 786 | 786  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben