Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 255 2520
Talk 39 1647
Börse 185 692
Hot-Stocks 31 181
DAX 38 159

Deutsche Post

Seite 1 von 802
neuester Beitrag: 27.09.16 11:23
eröffnet am: 25.12.05 10:41 von: nuessa Anzahl Beiträge: 20038
neuester Beitrag: 27.09.16 11:23 von: Tobsuchtsan. Leser gesamt: 2839090
davon Heute: 635
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
800 | 801 | 802 | 802  Weiter  

6845 Postings, 4210 Tage nuessaDeutsche Post

 
  
    #1
35
25.12.05 10:41
WKN: 555200   ISIN: DE0005552004

Aktie & Unternehmen
Geschäft Logistik
Homepage www.deutschepost.de
Aktienanzahl 1.112,8 Mio
Marktkap. 22.890,3 Mio
Indizes/Listen DAX (Per.), Prime Standard, HDAX, CDAX, DivDAX  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
800 | 801 | 802 | 802  Weiter  
20012 Postings ausgeblendet.

15 Postings, 1294 Tage MichaaaaGrüße aus Japan (Tokio)...

 
  
    #20014
1
22.09.16 13:36
...auch hier fahren Sie rum, die DHL Transporter und zwar nicht wenige.

 
Angehängte Grafik:
dsc_2.jpg (verkleinert auf 25%) vergrößern
dsc_2.jpg

5063 Postings, 1986 Tage ChartlordStellenaufbau

 
  
    #20015
23.09.16 08:10
Die Personaldecke wird deutlich wachsen so Appel :

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...laetze-im-Konzern-5098227


Guten Morgen


Der Chartlord  

1315 Postings, 2099 Tage TheodorSNaja, ein bischen hochgegriffen

 
  
    #20016
2
23.09.16 08:40
und Politiker spielt er auch noch ein bischen.
Plant er da schon seine Politikerkarriere?
Und nicht zu vergessen: Personalaufbau heißt erstmal auch steigende (Fix-)-Kosten......

Grüße aus dem Süden,
Theodor  

5063 Postings, 1986 Tage ChartlordNein, Theo

 
  
    #20017
23.09.16 09:50
Die Post verfolgt seit eh her die Strategie der nachziehenden Personalaufstockung.
Zuerst sind die Lieferaufträge da, die die Pensen erhöhen und dann werden die Personalmengen nach oben angepasst. (Typisch für den öffentlichen Dienst)


Alles Gute

Der Chartlord  

920 Postings, 1020 Tage tibesti2Frage

 
  
    #20018
23.09.16 09:58
In der Kapitalmarkt-Info der DP vom 19.9. hat die Post verkündet, dass die 3. Tranche des Aktienrückkaufs abgeschlossen wurde. War es das nun mit dem Rückkauf oder steht da noch eine weitere Aktion auf dem Plan ?  

15 Postings, 1294 Tage MichaaaaAktienrückkaufprogramm

 
  
    #20019
1
23.09.16 11:32
@tibesti

Zur Übersicht über das Aktienrückkaufprogramm empfehle ich folgende Seite:

http://www.dpdhl.com/de/investoren/aktie/...eckkaufprogramm-2016.html

Dort sind die offiziellen Zahlen zu finden - bis Ende August wurden Aktien im Wert von ca. 538 Mio € zurück gekauft. Wenn man das weiter hochrechnet werden bis heute ca. 600 Mio € investiert worden sein. Bedeutet bei einem Gesamtvolumen von ca. 1 Mrd € fehlen noch 400 Mio.

Das sollte für eine 4. und ggf. 5. Tranche locker noch reichen.  

172 Postings, 189 Tage zwetschgenquetsche.nein, ARP geht noch weiter bis Frühj 17

 
  
    #20020
1
23.09.16 11:50

909 Postings, 1151 Tage LaterneHabt ihr mal...

 
  
    #20021
2
23.09.16 13:41
bei E.ON reingeschaut. Alptraum.
Bin gespannt wie weit das noch runter geht.
Vielleicht gehen die auch noch pleite-wer weiss das schon.

Bin gespannt ob wir über die 10800 gehen.
-----------
Beste Grüsse
Laterne

1326 Postings, 1106 Tage ForeverlongJAU EON

 
  
    #20022
1
23.09.16 14:14
hab ich seit 14 Jahren. Haben immer gut Dividende gezahlt, aber gehen auch immer weiter runter. Jetzt haben sie sich mit Uniper aufgespalten, deshalb sind sie nur noch bei 6, XX Euro. Gibt tatsächlich bessere Anlagemöglichkeiten, wie z.B. die Post.
Meine Toppicks derzeit: Post, BASF, Daimler. Und wenn sich ins Ausland traut, dann die Shell.  
Aber auch die Deutsche Bank ist interessant, so richtig schön nach unten geprügelt.  

920 Postings, 1020 Tage tibesti2E-Commerce und Technologie

 
  
    #20023
2
23.09.16 16:31
Ich fahre seit ein paar Wochen nun voll den Ecommerce-Zukunftstrend und alles was damit zusammenhängt:

-Amazon
-Alibaba
-Kion (lustig, Mdax-Wert, der fast völlig unbemerkt steigt und steigt, weil durch die Übernahme von Demetec zum Weltmarktführer bei vollautomatisierten Logistik-Lagersystemen geworden; das wird jetzt erst so richtig erkannt)
-Deutsche Post

Außerdem BB-Biotech: Die Biotechbranche ist dabei, nach einer Durststrecke in diesem Jahr wieder zu alter Stärke zurückzufinden (trotz der Angst vor Hillary Clinton)

ausschliesslich auf Dividendenaktien zu setzen halte ich nicht für angebracht; viele sind schon ziemlich teuer geworden  

5063 Postings, 1986 Tage ChartlordNorwegen zockt rum

 
  
    #20024
23.09.16 18:06
und hat 0,1% der Post wieder verkauft.

Interessant, dass sich tibesti an Alibaba rantraut.
Die machen zwar ordentlich Gewinne, aber haben keine kontrollierte Firmanbasis als eingetragenes Unternehmen.


Heute war die Post Dax-leader.
Insgesamt sollte sich jeder den Jahreschart der Post genau ansehen.
Wir haben jetzt eine klare Chartausbildung seit dem Jahrestief, das den Chart gerade mit dem dritten Standbein an der Unterkante fortgesetzt hat, und jetzt zum nächsten Hochpunkt führt.

Problematisch wird es nur, wenn der Dax weiter ansteigt, weil dann der zeitliche Abstand mit den nächsten Berichten die Post nicht mehr in diesem Chart halten kann und nach oben ausbricht. Aber selbst der laufende Kanal ist schön steigend und deutet auf lange Kursgewinne hin. Den Einwand von tibesti wegen der Dividenden lasse ich für die Post nicht gelten, weil die Gewinne eben massiv ansteigen und entsprechend die Dividenden angepasst werden. Das bringt so keine andere Firma auf entsprechend so lange Sicht (=2020).


Alles Gute

Der Chartlord  

1543 Postings, 1043 Tage warren64Mal wieder

 
  
    #20025
2
23.09.16 20:28
so ein großspuriges Interview von Frank Appel. Nicht nur als Retter der Arbeitslosen auftreten, sondern auch noch besserwisserische Vorschläge über den Umbau des Steuersystems von sich geben. Besteuerung von Maschinen. Toller Vorschlag. Aber ohne die Fabriken ins Ausland zu treiben. Noch toller.

Ich habe auch einen Steuervorschlag: Wie wär's mit Management-Gehälter höher besteuern? Oder vielleicht mal eine Erbschaftsteuer in Deutschland einführen, die diesen Namen verdient?

Der Appel sollte uns lieber mal erklären, wie viel Kohle er in dem Bus-Geschäft verbraten hat. Und wieso er genau dann aufgibt, wenn der Markt sich bereinigt hat.

Ich hoffe sehr, das mit den streetscootern endet nicht auch im Fiasko. Da hätte ich auch mal gerne einen Business Plan gesehen.

Aber etwas positives hat das Interview doch: Er wäre nicht so großspurig, wenn das 3. Quartal schlecht gelaufen wäre. Ich tippe auf Kurse weit über 30 bis Ende 2016.
Außer ein schwarzer Schwan flattert noch über uns hinweg. In Australien sind die übrigens an der Tagesordnung.  

49 Postings, 700 Tage Lenovo@Appel

 
  
    #20026
24.09.16 10:13
So so... "Erwerbsarbeit" gehört also zur Natur des Menschen.

*grübel*  

157 Postings, 1421 Tage Mark333Deutsche Bank...

 
  
    #20027
26.09.16 09:52
...zieht heute wohl den ganzen Dax weiter runter als gedacht.

http://www.n-tv.de/wirtschaft/...utsche-Bank-aus-article18716201.html

 

920 Postings, 1020 Tage tibesti2Einfluss der Deutschen Bank

 
  
    #20028
1
26.09.16 11:45
Ich halte den Einfluss der Deutschen Bank auf die aktuellen Kurse des Dax für überschaubar, denn die Deutsche Bank hat im Dax inzwischen nur noch eine Gewichtung von unter 2,3%. Das ist mal wieder der mediale Versuch, im Nachhinein eine blödsinnige Erklärung für Kursbewegungen zu finden. Das erklärt aber nicht das Minus der Kurse in Asien und überall in Europa. Nein!
Bedeutsamer scheint mir vielmehr, dass nun die Märkte von der Unsicherheit geprägt werden, wie heute abend in USA das erste große Fernsehduell zwischen Clinton und Trump ausgeht. Zwar sind beide gleichermassen unbeliebt, aber Clinton ist nichts desto trotz immer noch die Kandidatin des Establishments und der Wallstreet. Trump steht eher für völlige Unberechenbarkeit. Und nichts hassen die Märkte mehr als Unberechenbarkeit. Also haben wir mal wieder Spielcasino pur - raus in die Sonne zu gehen erscheint mir deshalb sinnvoller...
 

5063 Postings, 1986 Tage ChartlordNoch ja, aber

 
  
    #20029
26.09.16 12:29
sollte es wirklich zu 14 selbst zu 10 Milliarden Dollar Strafe kommen, so ist das für meine Hausbank kaum zu tragen. Die Folge wäre eine Monsterkapitalerweiterung um 5-9 illiarden €. Das aber ist in Relation zum gegenwärtigen Marktwert ein riesiger Schritt in Richtung Kurs 5 €. Und das zieht den Dax trotz des massiv gefallenen Kurses noch weiter in die Tiefe, zumal sich die anderen Banken in Europa diesem Trend nicht entziehen können.

Die Ankündigung der Commerzbank 5000 stellen zu streichen kann man schon als zumindest zum Teil als vorsorglich ansehen.

Zur Wirtschaftsentwicklung in Deutschland siehe meinen Beitrag im Thread Rund um den Dax von eben.

Da die Lage und die Stimmung viel besser sind als viele eingeschätzt haben, wird die Post als Motor der Konsumentwicklung daran auch kräftig beteiligt sein. Gerade jetzt nach den Ferien wird es in der Beschäftigungentwicklung kräftig vorangehen, wobei ich sogar trotz erheblicher Einstellungen einen noch stärker wachsenden Bedarf für möglich halte. Der Aufschwung wird sich deutlich langfristiger entwickeln als bislang absehbar. Die ersten Einschätzungen sind schon für das volle Jahr 2018 abgegeben worden. Ich sehe das dagegen schon auf mindestens 2020 so fortlaufend.

Entsprechend wird die Post ihre Strategie nicht auf 2020 beschränken, sondern schon vor Ablauf auf weitere 5 Jahre daran anschliessen lassen. Also bis 2025.

Alles Gute

Der Chartlord  

131 Postings, 2822 Tage ralfine_sDt. Bank

 
  
    #20030
2
26.09.16 13:24
... ist nicht wirklich das Problem. Maximal ein Symptom.

Das Problem besteht eher darin, daß sich (EU-)Europa und (US-)Amerika in riesigen Schritten auf nen ausgewachsenen Handelskrieg zubewegen. Europa zeigt mit der causa "Apple" seine vermeintlichen Folterwerkzeuge, Amerika antwortet mit der Dt. Bank.

Und falls im November rauskommen sollte: "the winner is uncle Donald", fangen alle etablierten player mit dem Knie-schlottern an.

Und vor diesem Hintergrund sind sämtliche Prognosen hinsichtlich der mittel- und langfristigen Perspektiven schlicht Kinderei. Und wer jetzt der Meinung ist: passiert nicht. Niemals! Der braucht sich nur an einen Tag Ende Juni erinnern, als das Ergebnis einer Volksabstimmung in GB bekannt wurde.

soviel hierzu  

920 Postings, 1020 Tage tibesti2oweh,oweh

 
  
    #20031
1
26.09.16 13:30
.....die Post mal wieder 6-schlechtester Wert im Dax...
offenbar werden ab morgen keine Pakete mehr ausgeliefert....  

131 Postings, 2822 Tage ralfine_sbei Post 20031

 
  
    #20032
26.09.16 14:43
fällt mir immer wieder ein:

Umsatz macht Arbeit, (nur) Gewinn macht Freude.

Es ist also nicht die Frage, ob bzw. das der Postbote auch morgen noch (zweimal) klingelt. Sondern wieviel für die Post dabei "rumkommt". Und zwar nicht nur in Dtl., sondern auch in den anderen Märkten.

Und das kann sich durchaus ändern.
Aber: Auch ich sehe das Gewitter-grollen heute als das was es - im Moment zumindest - sein dürfte: Ein mittel-leichter Sturm im Wasserglas.

Aber das im Falle des Falles die Post zu jenen Firmen gehört, die unter Einschränkungen im globalen Handel recht deutlich "leiden dürfte", das scheint mir denn doch ein Fakt zu sein / zu werden. Und ganz offenbar sehen das einige der maßgeblichen Marktteilnehmer ähnlich. Sonst wär der Kurs der Post schon um einiges höher.

Ist er aber nicht.  

157 Postings, 1421 Tage Mark333Norwegen (Norges Bank)

 
  
    #20033
26.09.16 15:57

5063 Postings, 1986 Tage ChartlordAchtung - Leute !

 
  
    #20034
26.09.16 17:11
Das Verhalten von Norwegen läst nur einen einzigen Schluss zu :

Da wird im ganz großen und langfristigen Stil gezockt.
Zuerst der massive Einstieg mit 3%.
Dann der Verkauf einer kleinen Position von 0,1%.
Gleich danach der Kauf von 0,16%.

Offensichtlich soll der Kurs direkt über den Markt zu Anschlussverkäufen verleitet werden, an die sich weitere Käufe Norwegens anschliessen.

Da sind die jetzigen 3,16 % noch längst nicht das Ende der Investition.
Ich vermute, dass das noch deutlich über 5% ansteigen wird.


Alles Gute

Der Chartlord  

1315 Postings, 2099 Tage TheodorSNicht einfach die ganze Sache

 
  
    #20035
26.09.16 18:50
mit den Aktien. Momentan.
Mehr fällt mir grad nicht ein.
Bleibe noch investiert.......

Grüße in die Runde.

P.S. short gehen krieg ich immer noch nicht hin, vielleicht wenn der dax unter 10.200 ist:-)  

1315 Postings, 2099 Tage TheodorSauch die versenden Päckchen

 
  
    #20036
27.09.16 09:54

920 Postings, 1020 Tage tibesti2die Krux mit dem Kurs...

 
  
    #20037
27.09.16 10:50

Es ist zwar wieder an den Haaren herbeigezogen, aber solche Meldungen helfen dem Kurs der Post auch nicht wirklich...


"Die Welthandelsorganisation WTO hat ihre Prognosen für den globalen Warenaustausch zurückgenommen. Dieser werde in diesem Jahr nur um 1,7% statt der bisher erwarteten 2,8% zulegen, erklärte die WTO am Dienstag in Genf. Damit dürfte der Welthandel erstmals seit 2001 langsamer wachsen als das globale Bruttoinlandprodukt. Als Gründe wurden die schwächere Konjunktur in den grossen Schwellenländern China und Brasilien genannt, aber auch die sich verlangsamenden Importe in den USA. Für 2017 wird jetzt ein Zuwachs des weltweiten Handelsvolumens zwischen 1,8 und 3,1% erwartet. Noch im Frühjahr war die WTO von 3,6% ausgegangen."

http://www.nzz.ch/wirtschaft/wirtschaftspolitik/...-weniger-ld.118937





Offensichtlich wird die Post in Grossanlegerkreisen immer noch mehr als Frachtlogistiker mit starker Abhängigkeit vom globalen Welthandel gesehen denn als starker Profiteur vom stark wachsenden Ecommerce-Boom, der sich unabhängig vom Welthandel entwickelt (was man schon allein an der Entwicklung von Amazon und Alibaba, die weiter haussieren).

 

20 Postings, 588 Tage Tobsuchtsanfallich weiß nicht wie ich das deuten soll...

 
  
    #20038
27.09.16 11:23
... die Nachrichtenlage hat sich großwettertechnisch seit letzter Woche nicht wirklich geändert. Die Schrottaktion im Dax markieren neue Tiefs, so what, aber sonst? Verstehe nicht warum der DAX so nach unten fährt. Ich würde aber auf keinen Fall dem Trend nun folgen. Es gibt für mich kein Argument, was auf diesem Niveau für weitere schwächere Kurse für gute Unternehmen sprechen sollte. Nicht nachvollziehbar. Wenn der Stopp meiner Aktien gerissen wird, dann ist das so, aber definitiv gehe ich nicht Short. Selbst wenn es unter 10.000 gehen wird. Das kann so schnell wieder drehen. Wenn das so weiter geht ist die Dividendenrendite von Allianz und Daimler größer als deren KGV und das bei wachsenden Geschäften. Saisonal kommen jetzt auch die starken Monate an den Börsen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
800 | 801 | 802 | 802  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben