Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 223 3722
Börse 103 1784
Talk 92 1245
Hot-Stocks 28 693
DAX 32 541

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 1122
neuester Beitrag: 23.10.14 19:40
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 28049
neuester Beitrag: 23.10.14 19:40 von: Perimeter Leser gesamt: 1462022
davon Heute: 6968
bewertet mit 82 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1120 | 1121 | 1122 | 1122  Weiter  

20752 Postings, 3987 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
82
04.11.12 14:16
Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html

Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Postings, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1120 | 1121 | 1122 | 1122  Weiter  
28023 Postings ausgeblendet.

4973 Postings, 2168 Tage daiphongechte Zufriedenheit

 
  
    #28025
4
23.10.14 12:13
würde sich beim AL und Fill nur einstellen, wenn der Lehrer Lämpel samt seiner Selbstzufriedenheit endgültig explodiert wäre.

Allerdings gehört der Lehrer zur dörflichen Arbeitsteilung der Bauern, Müller, Bäcker, Witwen, die er mit der der weiten Welt und Zeit geistig verbindet. Max und Moritz können diese geschlossenen Kreisläufe nicht sprengen, auch nicht ihren limitierten Geist, der über sie triumphieren wird. Sie können nur ihre Freiheit als Stadtkinder in der Überlegenheit von Streichen ausspielen, und müssen dann wieder nach Hause in die Stadt zurück. Ein explodierter Lehrer Lämpel wäre aus ihrer Sicht zwar völlig legitim, nur ändern würde das nichts - also wäre es für andere nicht legitim, sie säßen dann zu Recht in der Stadt im Knast.

Lehrer Lämpel wurde nur symbolisch verletzt, es bleibt bei symbolischen Streichen.
Und niemand ist damit zufriedener als Max und Moritz, zwei brave Stadtschüler, die später zufrieden Apotheker und Dampfmaschinen-Ingenieur wurden. Während AL und Fill bei der Explosion geistig steckenblieben, diesen Streich in ihrer Phantasie endlos wiederholten und sich lebenslang überall als Opfer des Dorfes aufspielten.
 

4973 Postings, 2168 Tage daiphongdie gesamte Urangst des revolutionären Denkens

 
  
    #28026
2
23.10.14 12:44
wie des verzweifelt verzockten Denkens...

"Meister Müllers Federvieh"

...wird hier auf Zap und Dai projeziert  ;-o) Schnatter!! Lecker!! Schmatz. Rülps! "
 
Angehängte Grafik:
max94.jpg
max94.jpg

4973 Postings, 2168 Tage daiphongjugendliche ISIS-Anhänger - die "Punks des Islam".

 
  
    #28027
1
23.10.14 12:54

Was treibt Frauen zum IS?
Auf der Suche nach den "besseren" Männern
Immer mehr junge Frauen wollen dem IS dabei helfen, ein Kalifat zu errichten. Die Grundmuster ihrer Radikalisierung ähneln denen junger Männer. Doch sie haben auch einige spezielle Motive, sich den Dschihadisten anzuschließen. ....  n-tv   

 

9060 Postings, 2329 Tage Fillorkillsehr feiner Humor

 
  
    #28028
3
23.10.14 13:17
Tut gut bei all der sonst an den Tag gelegten Erregtheit. Deren Grund hab ich ja bereits abgeleitet - der widerstrebende konservative Mainstream benutzt heute recht arglos ziemlich genau jene linken Argumentationsmuster, die man selbst in einem quälenden Emanzipationsprozess überwunden hatte...

Nicht abgelegt hat man jedoch die diese Muster fundierende humanistische Mission, die man sich als selbsternannter Treuhänder nicht stehlen lassen will. Und eben deshalb muss diese Mission beim Gegner, dem konservativen Mainstream, unkenntlich gemacht werden. Der genau so wie in den Jahrzehnten der Kaderorganisation gelernt nicht argumentativ bekämpft, sondern delegitimiert wird...

Brave Hausfrauen wie kritisch gewordene Rentner, die beim besten Willen der vormodernen Nato-Propaganda nicht mehr folgen können, verwandeln sich so in eine rotbraune Stasibrut, in eine unblehrbare kleine faschistische Minderheit, die voll bösen Willens sich gegen die Zwangsläufigkeit der Geschichte empört...

-----------
"History that repeats itself turns to farce. Farce that repeats itself turns to history."

10335 Postings, 4725 Tage lehna#26 jeeeep Dai....

 
  
    #28029
23.10.14 13:29
Die Helden machen hier stets den Dicken-- den Marktbeherrscher und Börsenchecker.
Sind aber trotzdem zu verklemmt, ihr reales Depot im Investor nachzubilden.
Die Wahrheit könnte ans Licht kommen, oh Schreck...
 

9060 Postings, 2329 Tage FillorkillNiemand bildet sein reales Depot im Investor ab

 
  
    #28030
3
23.10.14 13:38
Niemand ausser Lehna. AL zB hat gar keines. Brauch er auch nicht, denn er lebt bekanntlich von Omas Erbe und der inzwischen beachtlichen Sammlung düsterer Omen. Damit wähnt er sich auf linker Mission wie andere auch, Daiphong zB...
-----------
"History that repeats itself turns to farce. Farce that repeats itself turns to history."

38128 Postings, 3822 Tage Anti Lemming# 025 - Zersetzender Umgang mit Normabweichlern

 
  
    #28031
2
23.10.14 15:13
"Max und Moritz, zwei brave Stadtschüler, die später zufrieden Apotheker und Dampfmaschinen-Ingenieur wurden..."

Eine Illusion der schönen neuen Daiphong-Welt, in der anonym, aber wohlwollend interagierende Markt-Netzwerke früheren Steinewerfern wie Joschka Fischer einen Steilaufstieg zum Außenminister ermöglichen.

Tatsächlich enden Max und Moritz als Hühnerfutter:

www.wilhelm-busch-seiten.de/werke/maxundmoritz/streich7.html

 
Angehängte Grafik:
hc_1092.jpg
hc_1092.jpg

8910 Postings, 1357 Tage zaphod42Nun

 
  
    #28032
3
23.10.14 15:46
sind die Stasi-Onkel  beim Kinderbücher nacherzählen angelangt.

An Ende auch des linken, durch vergebliche Antifa vergeudeten Lebens schließt sich nun mal der Kreis zur Kindheit.

Der nächste Schritt ist die Demenz. Und die hat für uns Mitforisten den Vorteil, dass die Protagonisten ihr Ariva-Passwort vergessen haben.  

8910 Postings, 1357 Tage zaphod42Zufriedenheit auf russisch

 
  
    #28033
2
23.10.14 16:07
ist wohl nichts anderes als der tägliche Suff.

Da können die Ostukrainer aber froh sein, dass sie nicht in die EU kommen werden mit all ihren nervigen Promille-Regelungen, Alkoholsteuern und Gesundheitsverboten.

Ob das der heimliche Grund für den Putinistischen Aufstand gewesen sein mag?
Russlands Wirtschaft leidet unter Alkoholismus - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT
In Russland ist Alkoholismus trotz vieler Gesetze noch immer ein Grundübel ? und deshalb ein Problem für die Wirtschaft. Vor allem außerhalb der Metropolen gibt es kaum noch brauchbare Arbeitskräfte.
 

4973 Postings, 2168 Tage daiphong#31 war in #25 wie in #26 längst enthalten

 
  
    #28034
23.10.14 16:07
und sogar ausgiebig kommentiert worden, AL. Samt deinem fettgedrucktem Gejammere.  

8910 Postings, 1357 Tage zaphod42Für fill

 
  
    #28035
23.10.14 16:23
Hach, was waren das damals noch Zeiten... Sowas gibt es heute ja nicht mehr, im deutschnationalen, merkel-verblödeten Mainstream....

 

2058 Postings, 628 Tage SternzeichenKanada befindet sich seit 13 Jahre im Krieg.

 
  
    #28036
23.10.14 16:31
Was "der Westen" "Terrosismus nennt.

the rhetoric of terror has been used by those in power not only to sway public opinion, but to direct attention away from their own acts of Terror.
Professor Tomis Kapitans

Canada, At War For 13 Years, Shocked That ?A Terrorist? Attacked Its Soldiers
von  Glenn Greenwald

Wenn es nach Herrn Gauck und den Grüne geht soll auch Deutschland mehr Verantwortung übernehmen und das Programm "Wie erzeugt an Touristen(Terroristen)" aus der Allianz der Willigen übernehmen.

Wie die  durch die USA, Kanada, Australien, England usw.. getötete Menschen oder Politiker, im arabischen Raum bei der Demokratisierung das nennen wird all zu gern von der westlichen Presse verschwiegen.

Der Krieg wurde bis heute nicht beendet erklärt, also darf man sich auch nicht besonders wundern wenn es auch einen selber trifft. Durch dieses Dauerzündeln eines Krieges verspielt der Westen seine Demokratie was wohl auch so gewollt ist.

Sternzeichen


http://www.tagesschau.de/ausland/ottawa-119.html

Kanada nach Anschlag im Schockzustand

Angreifer war Behörden bekannt.

Michael Zehaf-Bibeau aus Quebec soll der Mann sein, der gestern einen Soldaten der Ehrenwache erschossen hat. Danach stürmte der Angreifer ins Parlament und schoss in den hohen Fluren des Parlaments um sich.

Der 32-Jährige war nach Presseberichten den Behörden bekannt. Er sei erst vor kurzem als "Reisender mit hohem Sicherheitsrisiko" eingestuft worden. Man habe seinen Pass einkassiert. Das Attentat trifft mitten ins Herz des kanadischen Selbstverständnisses. Das Land versteht sich als freie, offene Gesellschaft, erklärt der ehemalige Kommissar Mark Mendelsohn: "Wir haben immer gedacht, wir sind sicher. So etwas würde nie in Kanada passieren. Wir waren immer gegen zu viel Sicherheitspersonal, zu viele uniformierte Beamte. Wir haben uns immer gut damit gefühlt."


 

4973 Postings, 2168 Tage daiphong#28 jetzt gibt Fill den kristischen Rentner ;-o)

 
  
    #28037
1
23.10.14 16:44
Ja, es ist schockierend für die Post-Sowjets:  

alle großen Emazipationsschritte finden IM Kapitalismus und IN der Demokratie statt.
Aber doch nicht in der großen Sackgasse der Geschichte, im sowjetischen Gewaltsystem oder in der post-sowjetischen Dspotie.

#35  das hatte auch Biermann begriffen.  Der hat die DDR, die Stasi, die Blauhemden und Fillikillis viel tiefer erschüttert und verarscht, als du denkst, Zap.

 

7918 Postings, 3799 Tage lumpensammler"alle großen Emazipationsschritte finden ...

 
  
    #28038
23.10.14 16:54
IM Kapitalismus und IN der Demokratie statt."

Warum tut ihr 2 Küchenfaschohanswursten dann alles dazu, die Demokratie zu sabotieren?  

4973 Postings, 2168 Tage daiphongdiesen Knoten hat dir dein Fill ins Hirn gedreht.

 
  
    #28039
1
23.10.14 16:57

7918 Postings, 3799 Tage lumpensammlerNö, ich kann alleine lesen

 
  
    #28040
23.10.14 17:03
Beim Friesenzäpfchen fehlt schon die intellektuelle Grundvoraussetzung aber bei dir es traurig genug, dass du's nicht selbst erkennst.  

325 Postings, 2041 Tage patsmelvProgrammbeschwerden

 
  
    #28041
5
23.10.14 17:20
über die Ukraine-Berichterstattung

Über die Hälfte der eingereichten Programmbeschwerden beziehen sich auf die aktuelle Ukraineberichterstattung. https://publikumskonferenz.de/forum/viewforum.php?f=30
Momentan befinden sich eine ganze Reihe von Programmbeschwerden im Verfahren, welche die teils tendenziöse Berichterstattung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten im Ukraine-Konflikt dokumentieren.

So berichtete zum Beispiel Moskau-Korrespondent Udo Lielischkies im Mai dieses Jahres von der Ermordung zweier Zivilisten durch Vertreter der Separatisten in Krasnoarmeysk am Tag des Referendums. https://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=125.
Originalaufnahmen des Zwischenfalls zeigen allerdings deutlich, dass die ukrainische Nationalgarde für den Tod der Zivilisten verantwortlich ist. Inzwischen hat die ARD sich für diese Falschmeldung (angeblich nach Hinweis eines (!) Zuschauers) öffentlich entschuldigt http://www.cicero.de/berliner-republik/...halbe-entschuldigung/58302.
Das ZDF verbreitete diese Falschmeldung noch Wochen danach ungeniert im http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/...azin-vom-12.-Mai-2014
obwohl es seit dem Tag des Geschehens tausende von Hinweisen aufmerksamer Zuschauer, (auch) angesichts der Absurdität dieser Meldung, gegeben hat.

Wir haben unzählige Hinweise, Presseartikel, Einträge in Blogs und Kommentarspalten, Bilder, Videos und schriftliche Eingaben an die entsprechenden Rundfunkanstalten gesammelt, und werden diese Geschichte einer gezielten Desinformation als Dokumentation ?Falsche Mörder in Krasnoarmeysk? aufarbeiten.

Trotz Kenntnis von OSZE-Berichten, http://www.osce.org/om/122938
anders lautender Medienberichte http://en.interfax.com.ua/news/general/219857.html
und Kontrollen durch Militärs und NGOs wurden in zahlreichen Sendungen von ARD und ZDF gebetsmühlenartig die Behauptungen verbreitet, der erste russische Hilfskonvoi hätte auf der Hinfahrt Waffen in die Ukraine geschafft und auf der Rückfahrt nach Russland ukrainische Rüstungsgüter (Radaranlagen) außer Landes gebracht. https://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=122

Sowohl ARD als auch ZDF bieten in ihren Nachrichtenformaten zum Ukrainekonflikt vollkommen wertneutrale Podien https://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=130
für rechtsradikale und kriminelle Banden, ohne sich auch nur ansatzweise zu distanzieren. Verbotene Nazisymbole werden kommentarlos groß eingeblendet, als würde man über Traditionsvereine berichten.
https://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=130
Faschisten werden zu Freiheitskämpfern stilisiert, man verschweigt Gräueltaten diverser Volksvertreter, man begleitet sie bei fragwürdigen Einsätzen im finstersten Hollywood-Stil und interpretiert die Geschehnisse in kreativer Weise. https://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=124

Kriegerische Bildmotive älteren Datums aus anderen Zusammenhängen werden zur Untermauerung aktueller Falschbehauptungen genutzt, https://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=111
man verfälscht Interviews https://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=121
und macht selbst vor Reden des deutschen und des russischen Außenministers vor der UN-Vollversammlung nicht halt. https://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=164

Behauptungen ohne jegliche Quellenangaben finden Verbreitung in den Nachrichtenformaten von ARD und ZDF, es werden Augenzeugen und Beweisfotos bemüht, die keine sind https://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=110
längst dementierte Berichte https://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=118
werden gesendet und Mitglieder transatlantischer Think-Tanks werden ernsthaft als neutrale Experten zur Lage interviewt. https://publikumskonferenz.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=137

Nicht nur Falschbehauptungen zu Ungunsten der Russischen Föderation und der russischsprachigen Bevölkerung in der Ostukraine erregen die Gemüter des Publikums, auch das Weglassen brisanter Informationen lässt an der Redlichkeit der Sendeanstalt zweifeln...
 

4973 Postings, 2168 Tage daiphong#41 "zu Ungunsten der Russischen Föderation"...

 
  
    #28042
2
23.10.14 18:10
jaja
Die Putin-Despotie Russland hat allerdings auch wieder mit Ukraine einen gewaltigen Propaganda-Krieg gegen den Westen entfacht. Das ist das eigentliche Problem.

Russland hat im Nachbarland  einen rassistischen Krieg entfacht, mit einer Freiwilligen-Armee und mit der offiziellen Armee geführt, und diesen krieg nach Kräften ideologisch verhetzend geschürt.
Russland hat Ukraine weltweit als wiedergeborenen Nationalsozialismus denunziert.
Russland hat Ukraine Massenmorde und die Planung dazu angehängt,
Russland hat Ukraine zerlegt, ökonomisch zerhackt  und teilweise annektiert.
Russland hat als Begleitmusik zu seinem Angriff dem Westen, der EU und den USA einen Angriff auf Russland untergejubelt, das Ziel einer Elimination Russlands untergejubelt, Faschismus untergejubelt.
Russland hat der EU und USA einen Angriffskrieg und die Vorbereitung eines "finalen Angriffskrieges" unterstellt und mit seinen Atomwaffen gedroht.

Russland hat einen gewaltigen verhetzenden Propaganda-Krieg gegen den Westen entfacht. Und dann empört man sich,
dass die westlichen Medien und auch das westliche Publikum, selbst das blocken, überfordert sind, Fehler machen, ebenfalls auch mal einseitig werden, vieles gar nicht mehr berichten oder oft nichts mehr von diesem Konflikt davon hören wollen...

Dabei war genau das doch das Ziel dieser Großkampagne oder Krieges der ABSOLUT GLEICHGESCHALTETETN RUSSISCHEN STAATSMEDIEN: die internationale mediale Hoheit in einem neuartigen internationalem Medienkrieg zu erobern.
 

325 Postings, 2041 Tage patsmelvFortsetzung

 
  
    #28043
1
23.10.14 18:33
Russland hat die amerikanischen Freiheitskämpfer in Vietnam getötet, inklusive aller demokratischer Zivilisten.
Russland hat den kommunistisch /faschistischen Diktator Allende in Chile eingesetzt, der schliesslich von demokratischen Kräften verjagt wurde ( in die Ewigkeit)
Russland wollte Kennedy durch vergiftete Zigarren töten und benutzte die Marionette Castro dazu.
Russische Söldner vereitelten den Schweinebucht-Freiheitskampf durch das Volk der Kubaner.

Ich daiphong besitze eine Firma die mich davon abhält hier zu posten. Dazu erziehe ich allein alle meine Kinder alleine, sodass ich nicht mal zum der postings Lesen komme.
 

9060 Postings, 2329 Tage FillorkillNato-Agitprop

 
  
    #28044
1
23.10.14 18:40
Man fragt sich natürlich, wie das möglich ist, eine vormoderne Desinformationskampagne unbeirrt fortzusetzen, die dermassen dumm und verlogen ist, dass der Adressat gar nicht anders kann als sich mit Spott und Grausen abzuwenden. Dazu zwei Hinweise:

Der erste kommt von Daiphong, der auch oben nochmal bestätigt, dass die antirussische Phobie selbst als Blaupause dient. Ungefähr nach der Devise, die Russen lügen wie gedruckt und um im Informationskrieg bestehen zu können, muss in gleicher Münze zurückgeschlagen werden...

Der zweite kommt auch von Daiphong, nämlich die Verwandlung des zwangsläufig inversen Effektes der Propaganda in eine Auftragsarbeit des erfundenen Feindes. Die berühmten abermillionen Putintrolle in der deutschen Öffentlichkeit, die als fünfte Kolonne, als sowjetische Subversion entlarvt werden, um, darauf kommt es an, sie dem Motiv nach kaltzustellen. Die Entfremdung von ihrem Publikum, die die radikalen Linke (die immer schon antisowjetisch war) in den Chefredaktionen selbst produziert, als Vorwand, um in der Gesellschaft totalitär durchzugreifen. Das Dichtmachen von Kommentarfunktionen und die Hetze gegen den Mainstream dann als ersten Schritt in die formierte Gesellschaft...
-----------
"History that repeats itself turns to farce. Farce that repeats itself turns to history."

325 Postings, 2041 Tage patsmelvhallo daiphong

 
  
    #28045
1
23.10.14 18:41
gut analysiert, aber das kriegen diese Putinrussen ja nicht mit.

du hast auch vergessen zu erwähnen dass die russisch-putinistischen Kubaner waterboarding machen , irgendwo in Guantanamera mmmh

dein zap  

325 Postings, 2041 Tage patsmelvna na zap

 
  
    #28046
2
23.10.14 18:50
die Amis haben MICH mit Hilfe aller Deutschen von diesem Hitler befreit, und das gaaaanz alleine, deine Lena :-)  

9060 Postings, 2329 Tage Fillorkillsehr schön zusammengetragen, Pat (oben)

 
  
    #28047
23.10.14 18:55
-----------
"History that repeats itself turns to farce. Farce that repeats itself turns to history."

325 Postings, 2041 Tage patsmelvdanke fill

 
  
    #28048
23.10.14 19:00
du gibst dir viel zuviel Mühe, du wirfst da Perlen.., viel zuviel der Ehre...  

239 Postings, 756 Tage PerimeterKobane aktuelle Lage

 
  
    #28049
23.10.14 19:40
Zunächst eine ältere Karte vom 20.10. (anklicken auf eigene Gefahr):

https://drive.google.com/file/d/0ByQl9HGZDeRXckx1SDQzeXBPVXM/view

Aktuell soll der IS im Laufe des heutigen Tages Tall Sheir Hill ganz im Westen der Karte zurückerobert haben, womit dieser Hügel jetzt zum dritten Mal den Besitzer gewechselt hat.

Gerüchten zufolge sind inzwischen tatsächlich 120 Peshmerga zur Verstärkung der kurdischen YPG über den Grenzübergang gekommen.

Erdogan spielt ein doppeltes Spiel, ich weiß nicht, was er sich davon verspricht.
Es sind weitere Gerüchte über das Verhalten der Türkei in Bezug auf den IS im Umlauf, die jedoch so absurd sind, daß ich sie hier nicht wiederholen mag.

Ein kleiner Kurdenstaat im Norden des Irak (Peshmerga) scheint nun Realität zu sein.
In der Gegend von Erbil sollen sogar Bundeswehr-Ausbilder eingetroffen sein, die sich aber nicht selbst schützen dürfen, sondern auf die Peshmerga, die sie ausbilden sollen, angewiesen sind. Ebendort sollen die Amis auch einen Flugplatz bauen.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1120 | 1121 | 1122 | 1122  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben