Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 379 1855
Talk 104 943
Börse 211 652
Hot-Stocks 64 260
Rohstoffe 23 105

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 867
neuester Beitrag: 30.07.14 10:49
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 21664
neuester Beitrag: 30.07.14 10:49 von: Fillorkill Leser gesamt: 853292
davon Heute: 1306
bewertet mit 80 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
865 | 866 | 867 | 867  Weiter  

20752 Postings, 3902 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
80
04.11.12 14:16
Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 18.06.14 08:56
Aktion: Kürzung des Postings
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
865 | 866 | 867 | 867  Weiter  
21638 Postings ausgeblendet.

4081 Postings, 2083 Tage daiphong#30 die Invasionsarmee

 
  
    #21640
2
29.07.14 19:46
gut bezahlter russischer "Neurussland"-Legionäre ist kein Volksaufstand.
Sie wurde nicht durch Misstrauen in die neue ukrainische Regierung, politische Opposition oder Separatismus "erzeugt".
"Erzeugt" wurde die Invasionsarmee in Moskaus Propaganda- und Militärabteilung. Wie nahezu alle Märchen, die du zu Ukraine, Nato, Russland verbreitest.  

13844 Postings, 2934 Tage Malko07Raum der Feigheit

 
  
    #21641
2
29.07.14 19:53
EU im Fall Snowden - Raum der Feigheit - Politik - Süddeutsche.de
Die Europäische Union traut sich nicht, den amerikanischen Whistleblower zu schützen. Sein Asyl in Russland wackelt, die Gefahr wächst.
 

32034 Postings, 5389 Tage KickyBradley Manning - NSA Employee

 
  
    #21642
2
29.07.14 20:24
In 2010, Adrain Lamo, one of Manning's hacker friends, turned over thousands of documents uncovered by Manning. These documents included the Afghan War logs, the Iraq War logs, and 250,000 diplomatic cables. He was immediately flown back to the U.S. from his tour overseas to be tried for a number of charges, including the offense of aiding the enemy.

Manning was sentenced to 35 years in jail, a dishonorable discharge from the military, and reduction of rank. Activists all over the globe fought throughout Manning's trial for his freedom, and many are still fighting, trying to find some justice for Bradley Manning.


was haben wir nur für Politiker -es ist eine Schande

The U.S. government has since discussed charging Snowden with the offense of violating the espionage act, and has urged countries that are protecting him to turn him over to the United States government where he can be tried properly.(?)  

13844 Postings, 2934 Tage Malko07Nach der Schießerei am

 
  
    #21644
8
29.07.14 20:30
Maidan forderte unserer Außenminister eine "neutrale" internationale Untersuchung. Nichts dergleichen wurde durchgeführt. Dabei wäre der Beweis, dass die staatliche Sonderpolizei die Schuldigen gewesen wären eine tolle Propagandawaffe gewesen.

Die Sprachaufzeichnungen mit dem malaysischen Flugzeug wurden konfisziert und bleiben geheim? Wieso?

Wieso wurde der Luftraum nicht gesperrt, wo man doch selbst mit BUK-Systemen in diesem Gebiet unterwegs war?

Sowohl die USA als auch Russland forderten eine Einstellung der Kämpfe um das Absturzgebiet damit internationale Untersuchungen durchgeführt werden können. Wieso versucht jetzt die Ukraine unbedingt dieses Territorium zu erobern?

Die Trümmer waren noch nicht richtig runter, da schrie Kiew: "Haltet den Dieb". Angeblich war zu diesem Zeitpunkt auch keine eigene Militärmaschine in der Luft (offizielle Aussage). Wird inzwischen nicht mal mehr durch die USA gestützt.

Die Flugzeugkatastrophe passt gut zu den Gegebenheiten auf dem Maidan.




 

13844 Postings, 2934 Tage Malko07Private Bilder

 
  
    #21645
5
29.07.14 20:43
Ukraine: Interview zu US-Satellitenbildern mit Reed Foster - SPIEGEL ONLINE
Die USA wollen Beweise vorgelegt haben, dass russische Truppen Raketen auf Ukrainer schießen - Militärexperte Reed Foster widerspricht der Behauptung. Im Interview erklärt er, welche Rolle Satellitenbilder im Ukraine-Konflikt spielen.
 

32034 Postings, 5389 Tage KickyThe black hole of US government contracting

 
  
    #21646
1
29.07.14 20:52
http://mondediplo.com/blogs/...lack-hole-of-us-government-contracting

....KBR is also the private military contractor that has made the most money from the U.S. government’s “war on terror”: $39.5 billion over the past decade. Despite its legal battles, the company continues to be one of the three main private military contractors that the U.S. government hires for work on military bases in Iraq.

And KBR is not the only one that wins lucrative contracts from the government despite having been tried for civil or criminal offenses in U.S. courts. In fact, most of the top contractors working for the U.S. government in Iraq and Afghanistan are in the same situation. In most cases, it is legal for the government to overlook unlawful behavior when hiring contractors, and experts say the government has become so reliant on private military contractors in modern warfare, that this is precisely what happens.

Like KBR, these contracting companies are large and multifaceted, offering services from security to intelligence to food service.For instance, another of the top contractors, CACI International, is accused in a U.S. district court in Virginia of torture and war crimes at Abu Ghraib. .......
In April 2014 alone, CACI won five new or renewed government contracts.

Additionally, three of the four top recipients of reconstruction money in Afghanistan — Dyncorp, PAE Government Services Incorporated, and Civilian Police International, as named in a recent report from the Special Inspector General for Afghanistan Reconstruction — have all been accused of a range of civil and criminal violations, including corruption, tax evasion and human trafficking, according to the Project on Government Oversight (POGO)......  

32034 Postings, 5389 Tage KickyARTE 21:15 heute

 
  
    #21647
4
29.07.14 20:57
Der Vietnamkrieg fand vor den Augen der Weltöffentlichkeit statt, dagegen waren die bewaffneten Auseinandersetzungen im Nachbarland Laos eine der größten Geheimoperationen in der Geschichte des amerikanischen Geheimdienstes CIA. Bis heute ist ungeklärt, wie vielen Menschen er das Leben gekostet hat, und bis heute dauern seine Nachwehen an. Denn 30 Jahre nach Ende des Vietnamkrieges liefern Überbleibsel der geheimen CIA-Armee sich noch immer vereinzelte Gefechte mit den kommunistischen laotischen Regierungstruppen. Zwar war Laos 1954 und ein zweites Mal 1962 auf den Genfer Konferenzen für neutral erklärt worden, doch lag das Land mit seinen langen Grenzen zum kommunistischen China und Nordvietnam an einem wichtigen geostrategischen Platz und wurde von den USA zum Puffer gegen den sich ausbreitenden Kommunismus auserkoren,.....  

8117 Postings, 2244 Tage FillorkillFalsehood in Wartime 1914 - 1918

 
  
    #21648
6
29.07.14 21:21

Wir wollen den Krieg nicht.

Das gegnerische Lager trägt die Verantwortung.

Der Führer des Gegners ist ein Teufel.

Wir kämpfen für eine gute Sache.

Der Gegner kämpft mit unerlaubten Waffen.

Der Gegner begeht mit Absicht Grausamkeiten, wir nur versehentlich.

Unsere Verluste sind gering, die des Gegners enorm.

Künstler und Intellektuelle unterstützen unsere Sache.

Unsere Mission ist heilig.

Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, ist ein Verräter.
-----------
"History that repeats itself turns to farce. Farce that repeats itself turns to history."
Angehängte Grafik:
falsehood.jpg
falsehood.jpg

4081 Postings, 2083 Tage daiphongbefindet sich ein Land permanent im fiktiven

 
  
    #21649
1
29.07.14 21:29
"Verteidigungskrieg" wie Russland, betreibt es tatsächlich permanent offensive Propaganda, und es gelten die Kriegspropagandaregeln immer. Jedes Bemühen um realistischere Betrachtungen, eine friedlichere, intelligentere, reifere Kultur und alle Arten der internationalen Integration werden erheblich blockiert.
Dann heißt es ununterbrochen, wir kennen es aus der sowjetischen Politpropaganda auswendig:
-Wir wollen den Krieg nicht.
-Das gegnerische Lager trägt die Verantwortung.
-Der Führer des Gegners ist ein Teufel.
-Wir kämpfen für eine gute Sache.
-Der Gegner kämpft mit unerlaubten Waffen.
-Der Gegner begeht mit Absicht Grausamkeiten, wir nur versehentlich.
-Unsere Verluste sind gering, die des Gegners enorm.
-Künstler und Intellektuelle unterstützen unsere Sache.
-Unsere Mission ist heilig.
-Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, ist ein Verräter.
 

4081 Postings, 2083 Tage daiphong#45 "Sie zeigen für die Seite der Separatisten,

 
  
    #21650
1
29.07.14 21:31
dass hier keine Amateure am Werk sind. Um solche Artilleriemanöver und Raketenangriffe zu fahren, muss man ausgebildet sein. Wir sehen, dass das Kriegsgerät korrekt bedient wird. Wer sie ausgebildet hat, verraten die Aufnahmen nicht."  

8117 Postings, 2244 Tage Fillorkill# 49 jene,

 
  
    #21651
5
29.07.14 21:45
die in Putins 'Sowjetrussland' Propaganda verfassen, sich zu eigen machen und diese als Multiplikatoren verbreiten sind exakt dieselben Knechtsnaturen, die dies im Westen tun. Man darf sie Putinisten oder Natotölpel nennen - die Mentalität bleibt immer dieselbe. ..
-----------
"History that repeats itself turns to farce. Farce that repeats itself turns to history."

4081 Postings, 2083 Tage daiphong#51 insofern wäre FillorKill als "Natotölpel"

 
  
    #21652
29.07.14 22:17
treffend bezeichnet.
 

7576 Postings, 1272 Tage zaphod42Keiner bestreitet die Nato-Progaganda

 
  
    #21653
29.07.14 22:37
Man hat allerdings drei Wahlmöglichkeiten in diesem Konflikt: Pro-NATO, Pro-Russland, Egal-Neutral. Die Motivationen sind vielfältig, so dass Egal kaum vorkommen wird.

Es bleibt letztlich die Wahl, welcher Propaganda man mehr Glauben schenkt. Ich habe da angesichts der realen Entwicklungen keiner Probleme, eine Wahl zu fällen. Was nicht heißt, dass man jeden Nonsens glaubt. Aber der Nonsens ist am Ende marginal.  

4081 Postings, 2083 Tage daiphong#44 man kann ganz sicher davon ausgehen,

 
  
    #21654
1
29.07.14 22:48
dass Russland so ziemlich alles wichtige weiß, was in Ukraine passiert. Ein großes ukrainisches Problem für Militär und Politik. Warum aber kommen von Moskau dann so oft nur offenkundige Lügen und Blabla, etwa zum Maidan, zu den "Separatisten" oder MH17? Wäre doch gar nicht nötig - oder etwa doch?

Eine neutrale internationale Untersuchung des Massakers an unbewaffneten Maidanern, auch Polizisten (es gab da keine "Schießerei", sondern geheime Scharfschützen) in einer Kommission aus Russen, Amis, Chinesen, Franzosen hätte sicher ein glasklares gemeinsames Ergebnis erbracht: nichts. Die verschiedenen Berkut-Scharfschützen-Abteilungen, die tatsächlich auf den Dächern und sonstwo vor Ort waren, müsste man sicher als erstes befragen, sie leben aber auf Zusicherungen Putins hin inzwischen großteils in Russland...

Wieso sollte Ukraine den Luftraum wegen eigener BUKs sperren, mit denen sie seit Jahrzehnten unterwegs sind, die sie mangels Separatistenflugzeugen nie abfeuerten?

Die Trümmer waren noch nicht richtig runter, da schrien alle Seiten: "Haltet den Dieb".

Eine Militärmaschine sollte nach Malko07 die MH17 abgeschossen haben, inzwischen sagt das kein Mensch mehr. Eher schon gilt sie als das verfehlte Ziel einer Separatisten-BUK-Rakete.  

419 Postings, 507 Tage BerixAsoziationen

 
  
    #21655
1
30.07.14 00:41
 
Angehängte Grafik:
hh.jpg (verkleinert auf 84%) vergrößern
hh.jpg

4081 Postings, 2083 Tage daiphongder MH17 - Abschuss scheint aufgeklärt,

 
  
    #21656
3
30.07.14 04:21

wenn man verschiedene Indizienketten aus dem Netz (hier mit Quellen) zusammenstellt. Ihr Ergebnis entspricht dem von vornherein bei weitem wahrscheinlichsten, erschreckend unspektakulären "non-VT" Fall: Die "Separatisten" haben die MH17 versehentlich abgeschossen.

Eine autarke mobile BUK- Startrampe 9A310 mit Feuerleitradar und 4 Lenkraketen, die alleine allerdings in der Zielsuche eingeschränkt ist, wurde am 17.7. um 1 Uhr auf einem Sattelschlepper aus Russland bei Sukhodilsk über die Grenze und nach Donezk gebracht, dann über Zuhres, Torez, Snizhne nach Pervomais‘kyi, und mittags den "Separatisten" übergeben. 4 Stunden später wurde die MH17 von dort aus mit diesem BUK abgeschossen. Wohl versehentlich, die Milizionäre gingen zunächst vom Abschuss eines Kampfflugzeugs aus. Abends wurde  das BUK über Lugansk - mit nur noch 3 Raketen - Richtung russische Grenze gefahren.

 

7576 Postings, 1272 Tage zaphod42Sehr guter Link, dai

 
  
    #21657
1
30.07.14 06:25
danke dafür. Da hat sich jemand wirklich intensiv mit allen Quellen auseinandergesetzt, ich hätte nicht gedacht dass man die Netzquellen so quasi unwiderlegbar zusammensetzen kann. Es bleiben keine Fragen mehr offen..

Damit dürfte sich auch sämtliche VT erledigt haben, z.b. die Mär von den urkainischen Begleitfugzeugen.

Fazit des Posters: "Abschließend kann ich für mich feststellen, eine Antwort gefunden zu haben. Verschwörungstheorien werden trotzdem immer wieder ihre Anhänger finden, weil sie eben an eine Verschwörung glauben. Und Glaube lässt sich bekanntlich nicht durch Fakten erschüttern. Erschüttert hat mich hingegen, was da so im Netz kursierte, angefangen von Nahaufnahmen unverpixelter Bilder der Leichen bis hin zu stolzen Meldungen über „Beute“ aus deren Gepäck. Im krassesten Fall brüstet sich ein Mädchen mit einem aus der Maschine stammenden „Mascara“-Stift. Diese Links soll sich aber, wer interessiert ist, selbst suchen. "

Wer lesen will, er lese: http://www.slinfo.de/forum/showthread.php?t=34509  

7576 Postings, 1272 Tage zaphod42ria.rus meldet immernoch den Abschuss

 
  
    #21658
30.07.14 06:31
einer Antonow

http://de.ria.ru/politics/20140717/269034633.html

Über die Qualität dieses Mediums kann sich nun jeder selbst Gedanken machen.  

13844 Postings, 2934 Tage Malko07#21654: Lügen haben kurze

 
  
    #21659
4
30.07.14 07:05
Beine:

Eine Militärmaschine sollte nach Malko07 die MH17 abgeschossen haben, inzwischen sagt das kein Mensch mehr.

Wo steht das? Derartige Methoden sind deckungsgleich mit den Methoden von CIA und den Kiewer Kriegstreiber oder der russischen Propagandaabteilung. Ich hatte anfänglich nichts ausgeschlossen (Unglück, Bombe an Bord, Luft-Luft-Rakete und Boden-Luft-Rakete). Aber manche wissen schon wie es war, bevor das Ereignis überhaupt passiert ist.

Die notwendige internationale Untersuchung der Maidan-Vorfälle wurden von unserem Außenminister und dem französischen ganz konkret gefordert. Sie scheinen also zu spinnen und keine Ahnung zu haben.

Nicht nur Russland weiß gut Bescheid was in der Ukraine vor sich geht. Das gilt ebenso für die CIA und die Ukrainer. Und Letztere haben sich immer wieder über Luftraumverletzungen durch die Russen beschwert und gedroht ihre Grenzen aktiv zu verteidigen. Ihre BUK-Systeme waren also nicht auf Sonntagsspaziergang in der Ostukraine unterwegs. Oder haben sie etwa erneut massiv gelogen?

Und zu der Konfiszierung der Gesprächsbänder der Fluglotsen kein Wort? Einfach nur primitiv! Niveau zaphod42! Nach ihm kommt es ja auch nicht auf die Tatsachen an sondern auf massive Propaganda für die "Guten".  

1344 Postings, 470 Tage narbonneTagespresse

 
  
    #21660
1
30.07.14 09:05

Kämpfe in Nahost: Immer mehr Menschen im Gaza-Streifen versuchen sich vor Angriffen in Sicherheit zu bringen; die Zahl der Flüchtlinge ist auf über 200.000 gestiegen, meldet die UN. Nach dem Beschuss des einzigen Kraftwerks im Gaza-Steifen ist die Stromversorgung eingeschränkt. Israel und die radikal-islamische Hamas setzen derweil ihre Angriffe fort. Eine PLO-Initiative für eine Waffenruhe ist gescheitert.
sueddeutsche.de, zeit.de, faz.net

Wirtschaftssanktionen gegen Moskau: Nach der EU hat auch USA Strafmaßnahmen im Energie-, Finanz- und Waffenbereich verhängt. Die EU erschwert den Zugang zu Finanzmärkten und Rüstungsgeschäften. Mit den Sanktionen soll Russland gedrängt werden, die Unterstützung der Separatisten im Osten der Ukraine zu beenden. Kanzlerin Angela Merkel sprach von eine unumgänglichen Entscheidung; die Annexion der Krim und die Destabilisierung seien nicht hinnehmbar.
n-tv.de, sueddeutsche.de, faz.net

Bedingungen für Waffenruhe: Die Ukraine erklärte sich zu einer Waffenruhe an der MH17-Absturzstelle bereit, wenn die Rebellen sich von der Front zurückziehen. Auch am dritten Tag in Folge konnten Ermittler aus den Niederlanden und Australien nicht an die Absturzstelle gelangen. Bei neuen Kämpfen kamen mindestens 20 Menschen ums Leben. Für die USA steht derweil fest, dass Russland die Separatisten mit Waffen und Raketen versorgt.
zeit.de, tagesschau.de (Waffenruhe); n-tv.de (Waffenversorgung)

Flucht nach Tunesien: Tausende Menschen fliegen von Libyen vor den Kämpfen rivalisierender Milizen. In der Hafenstadt Bengasi hat die Übergangsregierung die Armee angewiesen, die Kampfhandlungen einzustellen. Ein gleicher Appell ging auch an die islamistischen Milizen. Die Lage für die Menschen in der Stadt sei untragbar geworden. Derweil versuchen Löschflugzeuge den Großbrand in der Hauptstadt Tripolis zu bekämpfen.
spiegel.de

Dschihadisten zerstören Autobahnbrücke: Im Irak hat die Terror-Miliz "Islamischer Staat" einen mit Sprengstoff präparierten Lastwagen zur Explosion gebracht und damit eine wichtigsten Verbindungen in den Norden abgeschnitten. Im Norden versucht die irakische Armee Tikrit zurückzuerobern; in Syrien werden Kämpfe von Regierungstruppen und den Dschihadisten in der Provinz Deir al-Sur gemeldet.
swissinfo.ch

Minimalbetrieb in Gorleben: Das Atommülllager-Erkundungsbergwerk in Gorleben wird auf niedrigem Niveau offen gehalten. Bund und Niedersachsen einigten sich, die Arbeiten in dem Erkundungsbergwerk auf ein Minimum zu reduzieren. Was letzten Endes mit dem Salzstock passiert, soll erst entschieden werden, wenn es einen finalen Beschluss über einen Endlager-Standort gibt. Als Endlager wird der Salzstock nicht ausgeschlossen.
spiegel.de, ndr.de

Ermittlungen gegen Haderthauer: Gegen die Chefin der bayerischen Staatskanzlei will die Staatsanwaltschaft wegen Betrugs- und Steuerhinterziehungsvorwürfen ermitteln, die im Zusammenhang mit der Modellbau-Firma stehen, die früher von Christine Haderthauer und ihrem Mann betrieben wurde. Die CSU-Politiker beteuert ihre Unschuld. Weil die Vorwürfe nicht die Amtsführung Haderthauers beträfen, bleibe sie im Amt, hieß es nach einem Krisentreffen mit Ministerpräsident Horst Seehofer.
spiegel.de, tagesspiegel.de

Weniger Einnahmen aus Lkw-Maut: Wegen der Lkw-Maut-Senkung wird der Bund nächstes Jahr etwa 460 Mio. weniger einnehmen; möglicherweise soll die Gebühr auf weitere Bundesstraßen oder kleinere Lastwagen ausgeweitet werden. Das Kabinett befasst sich am Mittwoch damit. Die Senkung ist notwendig, weil der Bund niedrigere Zinskosten bei Fernstraßen weitergeben muss. Derweil warnt der Zoll mit Blick auf die geplante Pkw-Maut für Ausländer vor Chaos; die neue Aufgabe würde die Behörde überfordern.
faz.net (Lkw-Maut); spiegel.de (Zollkontrolle)

- IN KÜRZE -

Beginn der Auslandsabstimmung über den künftigen türkischen Präsidenten tagesspiegel.de
Erdogan-Vize will Frauen das Lachen verbieten tagesspiegel.de
China ermittelt erstmals gegen Politbüro-Veteran wegen Korruption spiegel.de


- STANDPUNKT -

CDU-Abgeordneter Stegemann wehrt sich gegen Kritik an Nebeneinkünften: Albert Stegemann, Nummer zwei Ranking der Politiker mit den höchsten Nebeneinkünften, verwies darauf, dass die angegebenen 580.000 Euro nicht komplett in seine Tasche fliesse. Jeder Unternehmer habe Ausgaben und Investitionskosten, sagte der Landwirt. Auch Johannes Röring, der ebenfalls als Landwirt rund 290.000 Euro Nebeneinnahmen erzielt, erklärte, dass das kein Verdienen sei, sondern nur der Umsatz.
spiegel.de

Städtetag-Vize Dedy kritisiert Auflagen für Glücksspielautomaten: Ein Komplettverbot wäre ein klares Signal der Regierung gewesen, dass sie die Bekämpfung der Spielsucht ernst nehmen. Helmut Dedy gehen die geplanten strengeren Auflagen in Kneipen nicht weit genug. Im Entwurf wird die Zahl der zulässigen Automaten je Gaststätte auf zwei reduziert, der maximale Verlust pro Stunde und Gerät auf 60 Euro gesenkt.
n24.de, derwesten.de

Bayerns Innenminister Herrmann gegen komplette Abschaffung von Sprachtests: Wer nicht gewillt sei, in einfacher Form Deutsch zu lernen, sei auch nicht bereit, sich dauerhaft zu integrieren. Der Europäische Gerichtshof hatte Spartests für Ehepartner von in Deutschland lebenden Türken gerügt. Joachim Herrmann wies die Forderungen seiner SPD-Amtskollegen zurück, die nachziehende Ehegatten ohne Sprachtest einwandern lassen wollen.
merkur-online.de


- HINTERGRUND -

USA verliert Kontrolle über Waffen: Hunderttausende Kalaschnikow könnten in Afghanistan in die Hände der aufständischen Taliban gelangen, warnt US-Sonderermittler John F. Sopko. Der Verbleib von rund der Hälfte der in den vergangenen Jahren von den USA an afghanische Sicherheitskräfte gelieferten Waffen ist unklar. Bei einem Attentat ist der Cousin von Präsident Hamid Karsai von einem Selbstmordattentäter umgebracht worden; Haschmat Karsai war Verbündeter des Präsidentschaftskandidaten Aschraf Ghani.
spiegel.de, tagesschau.de (Waffen); tagesschau.de (Attentat)

Anklage gegen ehemalige kosovarische Rebellenführer: Gegen führende Mitglieder der ehemaligen "Befreiungsarmee des Kosovo" hat eine EU-Ermittlungsgruppe ausreichend Beweise für Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zusammengetragen. Auch Ex-Regierungschef Hashim Thaci soll in die Verbrechen verwickelt gewesen sein. Es geht auch um den Vorwurf des Organhandels von Gefangenen. Anklage werde erhoben, wenn es die Möglichkeit für einen unabhängigen und transparenten Prozess gebe.
spiegel.de, sueddeutsche.de,

Unruhen in Westchina: In der chinesischen Unruheregion Xinjiang sind dutzende Menschen ums Leben gekommen. Mit Messern bewaffnete Angreifer haben in der Provinz der muslimischen Uiguren ein Polizeirevier gestürmt und dutzende Menschen verletzt, melden Staatsmedien. Unter den Opfern seien sowohl Han-Chinesen als auch Uiguren.
spiegel.de, faz.net

 

8117 Postings, 2244 Tage Fillorkill# 59 Ministry of Truth (interna)

 
  
    #21661
1
30.07.14 10:27
Das ist ja das verrückte am Doublethink eines Putinisten wie Zaphodski: Einerseits soll Wahrheit - sprich die Wirksamkeit von Propaganda - allein eine Funktion fraglos überlegener Macht sein, andererseits aber wird höchst emotional um jedes Detail gekämpft, 'Gegenbeweise' eingebracht und Gegenpropaganda 'demaskiert'...

Letzteres wäre sachlich völlig überflüssig, aber man bleibt halt immer Mensch - auch dann, wenn man sich selbst zum blossen Werkzeug von Machtstrukturen degradiert. Und als Mensch braucht es halt für welchen Nonsense auch immer einen psychischen oder emotionalen Trigger, der Motorik und Gehirnzellen in Bewegung setzt. Ein Mensch wie Zaphodski wird schnell in der 'Kriegsberichterstattung' fündig, andere brauchen es anspruchsvoller und konstruieren angestrengt einen sittlichen Überbau, um die nicht zu knapp anfallenden Opfer der Geopolitik zu rechtfertigen...

Note: The Ministry of Truth is a misnomer and in reality serves the opposite of its purported namesake: it is responsible for any necessary falsification of historical events. In another sense, and in keeping with the concept of doublethink, the ministry is aptly named, in that it creates/manufactures "truth" in the Newspeak sense of the word. The book describes a willful fooling of posterity using doctored historical archives to show a government-approved version of events.

As well as administering truth, the ministry spreads a new language amongst the populace called Newspeak, in which, for example, "truth" is understood to mean statements like 2 + 2 = 5 when the situation warrants. In Newspeak, the ministry is known as Minitrue.

Der Arbeitsplatz von Zaphodski:
-----------
"History that repeats itself turns to farce. Farce that repeats itself turns to history."
Angehängte Grafik:
ministry-of-truth.jpg
ministry-of-truth.jpg

36655 Postings, 3737 Tage Anti LemmingSpiegel - Meister der Polemik

 
  
    #21662
2
30.07.14 10:44

In der Verteidigung der "eigenen" (Nato-nahen) Meinungshoheit ist sich der Spiegel selbst für übelste Polemik nicht zu schade.  Der folgende Artikel markiert den intellektuellen und ideologischen Tiefpunkt des einstigen kritischen Vorzeige-Magazins. Wenn ich ein Abo hätte, wäre das der finale Kündigungsgrund.

Die ekligen Stellen hab ich rot kenntlich gemacht.




www.spiegel.de/spiegel/...tel-zu-putin-in-eigener-sache-a-983484.html

Das Titelbild des aktuellen SPIEGEL mit der Zeile "Stoppt Putin jetzt!" hat einige heftige Reaktionen ausgelöst - insbesondere in sozialen Netzwerken. Darunter waren auch organisiert auftretende, anonyme User, die schon seit Monaten jegliche Kritik an Russland mit einer Flut an Wortmeldungen in den Foren vieler Online-Medien kontern.

Während manche Nutzer die russische Politik in der Ukraine verteidigten, warfen einige besonders erregte Nutzer dem SPIEGEL vor, das Titelbild sei "kriegstreiberisch"...

...Im Folgenden dokumentieren wir den Leitartikel aus dem aktuellen SPIEGEL, der auch die Begründung für die Titelzeile enthält.


Leitartikel

Ende der Feigheit

Europa muss Putin für den Abschuss von Flug MH17 (A.L.: der ist nicht bewiesen!) zur Rechenschaft ziehen.

Die Absturzstelle von Flug MH17 ist ein Albtraum, der Europa heimsucht. Noch immer liegen Leichenteile zwischen Sonnenblumen. 298 Unschuldige sind hier ermordet worden, die Welt wurde Zeuge, als marodierende Banditen in Uniform die Toten bestahlen, ihnen die Würde nahmen. (A.L.: eine primitive Progagandalüge, die selbst einige Westmedien inzwischen richtig gestellt haben).

Hier, in der ostukrainischen Einöde, hat sich Putins wahres Gesicht gezeigt. Der russische Präsident steht enttarnt da, nicht mehr als Staatsmann, sondern als Paria der Weltgemeinschaft. Die Toten von Flug MH17 sind auch seine Toten, er ist für den Abschuss mitverantwortlich (A.L.: woher weiß der Spiegel das? Weil die Ukrainer ebenfalls BUK-Raketen benutzen?), und es ist nun der Moment gekommen, ihn zum Einlenken zu zwingen - und zwar mit harten wirtschaftlichen Sanktionen.

Niemand im Westen zweifelt noch ernsthaft daran, dass das Flugzeug mit einem Buk-Luftabwehrsystem abgeschossen wurde (A.L.: das beweist GAR nichts, weil auch die Ukrainer die gleichen BUK-System besitzen), das die Separatisten höchstwahrscheinlich aus Russland erhalten haben (A.L.: dies ist ersten nicht bewiesen, zum anderen wird damit ein Kausalzusammenhang mit der ersten Satzhälfte konstruiert. Die Ukrainer haben ihre BUK-Raketen übrigens ebenfalls aus Russland.)  Einer ihrer Anführer hat selbst zugegeben, dass sie über ein solches System verfügten, und die Indizienkette ist eindeutig (nur im Kopf der Nato-Presse, der kein Youtube-"Beweis" zu schäbig ist).

Der Abschuss von MH17 mag ein tragisches Versehen gewesen sein (A.L.: falls es die ukrainische Truppe war, kommt durchaus auch VORSATZ infrage). Wer die Rakete abfeuerte, wollte vermutlich kein Verkehrsflugzeug treffen. Doch der Abschuss ist die direkte Folge davon, dass Russland die Separatisten in den vergangenen Wochen militärisch aufgerüstet hat (A.L.: Dies ist durch NICHTS bewiesen, reine Progandabehauptung). Er ist ein Symbol für die Ruchlosigkeit Putins (A.L.: Das ist eine dreiste Unterstellung)- und für das Versagen der bisherigen westlichen Politik. Die Trümmer von MH17 sind auch die Trümmer der Diplomatie. (A.L.: Das trifft zu, denn die Westukrainer haben sich nicht an die Genfer Verhandlungslösung gehalten, weil sie den Krieg im Osten partout wollten.)

Während der Westen zunächst milde Sanktionen beschloss und "De-Eskalation" forderte, eskalierte Putin den Konflikt immer weiter (A.L.: Lüge, die Westukrainer eskalierten den Konflikt, ihre Truppen waren es doch, die im Osten den Krieg begannen.) und wusch seine Hände zugleich in Unschuld: Stets bestritt er, hinter den Separatisten zu stehen. Dieses Gespinst aus Lügen, Propaganda und Täuschung ist nun aufgeflogen. (A.L.: Eher hat sich der Westen hier in einem Lügengestrüpp verheddert.)

Die Verbindungen zwischen Putin und den Separatisten liegen offen zutage. (A.L.: Was beweist das?) Zwar mag er die Männer in den Fantasieuniformen nicht vollständig kontrollieren - das haben Stellvertreterkriege so an sich -, aber er bewaffnet sie, und er kann ihnen Einhalt gebieten. Allen Forderungen, dies zu tun, hat er sich bisher widersetzt. Selbst nach dem Mord an 298 Menschen kam von Putin (A.L. propagandistisch überzogene, durch nichts bewiesene Behauptung!)kein Wort der Distanzierung, der Entschuldigung (A.L.: Warum sollte er sich für etwas entschuldigen, dass er nicht getan hat?)

 

8117 Postings, 2244 Tage Fillorkillköstlich

 
  
    #21663
30.07.14 10:49
'...Das Titelbild des aktuellen SPIEGEL mit der Zeile "Stoppt Putin jetzt!" hat einige heftige Reaktionen ausgelöst - insbesondere in sozialen Netzwerken. Darunter waren auch organisiert auftretende, anonyme User, die schon seit Monaten jegliche Kritik an Russland mit einer Flut an Wortmeldungen in den Foren vieler Online-Medien kontern.

Während manche Nutzer die russische Politik in der Ukraine verteidigten, warfen einige besonders erregte Nutzer dem SPIEGEL vor, das Titelbild sei "kriegstreiberisch". Das ist eine absurde Behauptung, die weder durch das Titelbild gedeckt wird noch durch die Artikel im Heft...'

http://www.spiegel.de/spiegel/...putin-in-eigener-sache-a-983484.html

Vermutlich rätselt der Spiegel noch immer, wie es 1914 möglich war, dass sich Massenmedien propagandistisch und antikritisch in Dienst eines bis dahin beispiellosen globalen Gemetzels gestellt haben. Sicher ist man sich dagegen immerhin, dass dies heutzutage unmöglich wäre, dannn selbst verbreitet man bekantlich nur sorgfältig geprüfte Sachinformation. Narbonne wird's bezeugen...
-----------
"History that repeats itself turns to farce. Farce that repeats itself turns to history."

8117 Postings, 2244 Tage Fillorkilloh, ein comrade war schneller

 
  
    #21664
30.07.14 10:49
-----------
"History that repeats itself turns to farce. Farce that repeats itself turns to history."

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
865 | 866 | 867 | 867  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben