Der erste Krebsimpfstoff

Seite 1 von 16
neuester Beitrag: 25.03.14 21:52
eröffnet am: 17.02.05 15:17 von: Nassie Anzahl Beiträge: 393
neuester Beitrag: 25.03.14 21:52 von: Magnetfeldfr. Leser gesamt: 49467
davon Heute: 24
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16  Weiter  

15866 Postings, 4528 Tage NassieDer erste Krebsimpfstoff

 
  
    #1
10
17.02.05 15:17
Der erste Impfstoff gegen Krebs!
 
Nun scheint sich tatsächlich das zu bewahrheiten, was wir bereits am 12. Januar in Erwägung gezogen und hier veröffentlicht hatten. Die jüngsten Daten sprechen zumindest dafür, dass der Kursverlust von 19 Prozent, den die Aktie von Dendreon (Nasdaq: DNDN; WKN: 615606) am 11. Januar bereits in der Vorbörse erlitten hatte, tatsächlich nicht gerechtfertigt war. Da die meisten Verkäufe, wie so oft bei solchen Szenarien, auch in diesem Falle vor Beginn des regulären Handels statt gefunden hatten, waren es wieder einmal die Kleinanleger, die die größten Verluste schlucken mussten.

Vor allem diejenigen, die sich aufgrund fehlender fachkundiger Informationen auf Spekulationen und Gerüchten aus Aktienboards und Chatrooms verlassen mussten, verkauften aus Angst nicht selten beim Tiefststand der Aktie, und nahmen damit einen dicken Verlust von bis zu 27 Prozent in Kauf. Wer allerdings mit den Geschehnissen bei Dendreon und seinem Krebsimpfstoff Provenge® vertraut war und dessen Entwicklung von Anfang an mit verfolgen konnte, wie dies beispielsweise die Abonnenten von www.Biotech-Experte.de konnten, der ließ sich weniger von der Panik der Masse anstecken.

Ganz im Gegenteil, ein wissender Anleger hätte den Kursabschlag eher als günstige Einstiegsgelegenheit gesehen. Wie wir bereits am 12. Januar mitgeteilt hatten, verfehlte Provenge® zwar den primären Endpunkt einer Phase III Studie, doch diese hätte Provenge® nur zusätzliche Patienten, nämlich die weniger Kranken mit Gleason Score <7, bringen sollen. Die primäre Zielgruppe für Provenge® sind aber schon von Anfang an Patienten mit einem bereits metastasierten, also fortgeschrittenen Prostatakarzinom. Bei diesen Patienten hätte Provenge® das Überleben, bei gleichzeitiger Verbesserung der Lebensqualität, verlängern sollen.

Diese überlebensverlängernde Wirkung konnte Provenge® auch in allen bisherigen Studien zeigen. Auch beim Corpus delicti, der Studie D9902B, konnte Provenge® das Überleben aller Patienten, auch der mit Gleason Score <7, verlängern. Die exakten Daten ließ Dendreon damals allerdings noch offen. Gestern am späten Abend wurde das Geheimnis endlich gelüftet, was den Aktienkurs diesmal in die Gegenrichtung, nämlich um mehr als 15 Prozent nach oben schießen ließ.

Das Immuntherapeutikum Provenge® scheint das Immunsystem eines Patienten tatsächlich auf die 95 Prozent Krebszellen aufmerksam zu machen, die das Enzym PSA (Prostatic Acid Phosphatase) synthetisieren. Provenge® fällt in die Klasse der individuellen Impfstoffe, da es körpereigne Immunzellen enthält, die außerhalb des Körpers trainiert und dann als Medikament verabreicht werden. Studienleiter Eric Small und seine Kollegen präsentierten die Daten gestern auf einem wichtigen Krebskongress in den USA.

Studienteilnehmer waren 127 Männer mit metastasierten Prostatakarzinom, welches bereits eine Hormonresistenz aufwies. Für diese Patienten gibt es bisher keine einzige Behandlungsalternative, umso ermutigender die Ergebnisse der Studie. Nach drei Jahren Provenge®-Therapie waren noch 34 Prozent der Patienten am Leben, während es in der Kontrollgruppe nur noch 11 Prozent waren. Im Hinblick auf die Tatsache, dass Provenge® das Überleben, ohne die schwerwiegenden Nebenwirkungen von Chemotherapeutika, verlängert, sollte es sowohl für Patienten als auch für Mediziner eine echte Alternative sein.

Auch Studienleiter Dr. Eric Small von der University of California, San Francisco School of Medicine, sieht in Provenge® eine echte Behandlungsalternative beim metastasierten Prostatakarzinom. Provenge® ist deshalb wohl noch lange nicht aus dem Rennen.


 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16  Weiter  
367 Postings ausgeblendet.

2060 Postings, 2497 Tage Joschi307Dendreon 2,60 $

 
  
    #369
1
16.10.13 18:18
wie lang reicht das cash noch?

wie problematisch sollte man das negative eigenkapital sehen?  

129 Postings, 1082 Tage trader2011Kurssturz!

 
  
    #370
17.10.13 16:03
Kommt bald eine Kapitalerhöhung?  

129 Postings, 1082 Tage trader20112,53 US $ -6,47%

 
  
    #371
17.10.13 16:07
Was ist da los?

Hat einer Infos zum Kurssturz?

Bitte melden. GRÜßE AN ALLE!  

129 Postings, 1082 Tage trader20112,45 US $ -9,43%

 
  
    #372
17.10.13 16:30
Einfach brutal!

Wie endet das noch?  

15194 Postings, 2536 Tage Chalifmann3wie endet das noch ?

 
  
    #373
17.10.13 16:33
Möglicherweise endet das wie bei Savient Pharmaceuticals (SVNT) die ähnliche Probleme wie DNDN mit ihren Drugs hatte,fallende Umsätze und hohe Verluste,vorgestern war es dann soweit ......  

2894 Postings, 3318 Tage martin30smEndlich wieder mal im Plus!

 
  
    #374
24.10.13 19:26

466 Postings, 453 Tage 2brix2:(

 
  
    #375
24.10.13 20:13
Tauergeschichte...noch weit weg vom EP.

immerhin nicht so schlimm
DNDN vor Sommer 2011 ein Kurs von >40$, kurz sogar >50!  

2894 Postings, 3318 Tage martin30smNur eine technische Reaktion oder

 
  
    #376
25.10.13 20:10
kommt zur Abwechslung doch mal wieder was Positives?  

1328 Postings, 1870 Tage MagnetfeldfredyDendreon

 
  
    #377
27.10.13 08:57

1328 Postings, 1870 Tage MagnetfeldfredyDendreon

 
  
    #378
1
27.10.13 11:27
Provenge Drug Maker Dendreon Said to Be Seeking Takeover Offers
By David Welch, Beth Jinks & Meg Tirrell - Oct 26, 2013 6:00 AM GMT+0200
Facebook Share
Tweet
LinkedIn
Google +1
COMMENTS
Print
QUEUE
Q
Dendreon Corp. (DNDN), the drugmaker whose market value has shrunk by more than half since August, is seeking a buyer after sales of its prostate-cancer treatment failed to meet expectations, said people familiar with the matter.
Dendreon, the maker of Provenge, is working with JPMorgan Chase & Co. (JPM) to find suitors, said one of the people, who asked not to be named as the process is private. The company, whose market value once topped $7 billion, has generated about $2 billion in losses over the past decade. That market capitalization now hovers at about $400 million.
Enlarge image Dendreon Headquarters
Dendreon Corp. said in early August that sales of Provenge, its sole marketed product, wouldn’t increase this year as forecast. Photographer: Kevin P. Casey/Bloomberg
Dendreon said in early August that sales of Provenge, its sole marketed product, wouldn’t increase this year as forecast. When the treatment won approval in 2010, analysts projected the drug could generate $4.3 billion in sales by 2020. Today the estimate for that period has shrunk to $476.5 million.
Dendreon, led by Chairman and Chief Executive Officer John Johnson, has burned through money for at least six straight quarters. Cash and short-term investments had dropped to $207.4 million as of June from $538.6 million at the end of 2011.
Andy Brimmer, a spokesman for Seattle-based Dendreon with Joele Frank Wilkinson Brimmer Katcher, yesterday declined to comment on any sale process. A JPMorgan spokeswoman also declined to comment.  

1328 Postings, 1870 Tage MagnetfeldfredyDendreon

 
  
    #379
1
28.10.13 17:36
Hoffnung durch buyout?

Dendreon upgraded to Buy from Hold at Maxim
Maxim upgraded Dendreon and raised its price target for shares to $10 from $3 after Bloomberg reported late Friday that the company is seeking a buyer. The firm believes Provenge is a viable asset and thinks Dendreon could be worth $10 per share in a buyout.  

466 Postings, 453 Tage 2brix2ja

 
  
    #380
28.10.13 18:00
also mit 10$ wäre ich zufrieden :)  

466 Postings, 453 Tage 2brix2krass

 
  
    #381
29.10.13 19:02
krass, will wohl niemand 2.7$ für 10$ bezahlen :D

ok, 10$ ist wohl zu viel, aber 5-6$ könnten sicherlich drinnliegen.  

466 Postings, 453 Tage 2brix2keiner

 
  
    #382
01.11.13 00:37
mehr dabei?  

303 Postings, 1665 Tage virus moschinoIch gebe es lieber für evotec und paion

 
  
    #383
01.11.13 15:11
Es braucht noch ne weile bei dendreon  

41 Postings, 1982 Tage Der RuhigeNach dem heutigen Ausblick

 
  
    #384
3
12.11.13 20:06

für die kommenden zwei Quartale i.V. mit diversen Meinungen führender, amerikanischer Onkologen zur Anwendung von Provenge in Kombination mit Zytiga bzw. Xtandi bin ich mir sicher wie nie: Bevor der Schnee schmilzt, ist Dendreon übernommen. Und der Übernehmende wird m.E. nicht Astellas sein. Bis dahin werden die Shorts (short interest zum 31.10.2013 = 59,7 Mio) und der potentielle Käufer am offenen Markt ihren Spaß ausleben dürfen. Spaß bedeutet für mich in diesem Zusammenhang, dass  der Kurs kurzfristig unter $ 2/share gehämmert werden kann. Gleichwohl mögen die Shorts nicht verkennen, dass J&J, mein Topanwärter, zu jeder Zeit der Bespaßung ein Ende setzen kann.

Es ist gut, dass der CEO zu einer möglichen Übernahme kein Wort verloren hat, denn die Wurst schmeckt nicht besser, wenn der Metzger im Vorfeld mit dem Schwein spricht.

 

466 Postings, 453 Tage 2brix2Merk

 
  
    #385
2
12.11.13 21:53
würde es auch zu Merk passen?

Pharmakonzern Merck will Forschung durch Zukäufe stärken
12.11.2013 10:28

DARMSTADT (awp international) - Der Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck will seine Medikamentenforschung durch Zukäufe stärken. Forschungschefin Annalisa Jenkins sagte dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) sie wolle bei Merck ähnlich vorgehen wie bei ihrem früheren Arbeitgeber, dem US-Pharmakonzern Bristol-Myers Squibb (BMS) . Dieser hat seine Produktpipeline in den vergangenen Jahren mit einer Serie kleiner und mittelgrosser Akquisitionen erneuert. "Eine ähnliche Strategie verfolgen wir auch bei Merck", sagte Jenkins.

Um langfristig erfolgreich zu sein, müsse Merck ab 2018 pro Jahr mindestens einen neuen Wirkstoff oder eine wesentliche Verbesserung oder Zulassungserweiterung auf den Markt bringen. Merck ist in diesem Jahr bereits eine Reihe von neuen Allianzen eingegangen, um die Forschung zu erneuern. Dabei handelt es sich aber um frühe Forschungsprojekte. "Wir brauchen daher auch strategische Transaktionen", räumte Jenkins ein. Stärken will sie vor allem die Pipeline mit Projekten in der Onkologie sowie in den Autoimmunerkrankungen./mne/she/fbr  

466 Postings, 453 Tage 2brix2ist

 
  
    #386
2
17.11.13 11:00
wiedermal recht ruhig hier...ich denke da kommt bald was :)  

466 Postings, 453 Tage 2brix2so

 
  
    #387
20.11.13 18:38
wieder über 3  

466 Postings, 453 Tage 2brix2wieder unter 3

 
  
    #388
22.11.13 21:12
2.75$ :(  

466 Postings, 453 Tage 2brix2ich

 
  
    #390
1
26.11.13 21:20
weiss nicht, aber mir ist es hier einfach zu ruhig.
Ich wette da kommt mal ne news und dann geht die raktet ab...zb übernahme oder so :D  

79 Postings, 1888 Tage eyeonshareWebcast Presentation

 
  
    #391
02.12.13 18:51
November 26, 2013
Dendreon Announces Webcast Presentation at Deutsche Bank BioFEST Conference
SEATTLE--(BUSINESS WIRE)-- Dendreon Corporation (Nasdaq:DNDN) today announced that management will present at the 6th Annual Deutsche Bank BioFEST Conference in Boston, Massachusetts on December 3, 2013 at 3:25 p.m. ET.

The presentation will be webcast live and available for replay from Dendreon's website, www.dendreon.com. If you are unable to listen to the live webcast, it will be archived on the site following the presentation. To access the replay, go to the Investor Relations section of the website.
 

466 Postings, 453 Tage 2brix2endlich

 
  
    #392
03.03.14 18:20
gehts hier mal wieter  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
14 | 15 | 16 | 16  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben