Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 285 4720
Talk 78 2477
Börse 152 1603
Hot-Stocks 55 640
DAX 36 520

Der EUR/USD 2,0 Thread

Seite 1 von 2051
neuester Beitrag: 21.11.14 15:36
eröffnet am: 15.10.08 20:20 von: Maxgreeen Anzahl Beiträge: 51269
neuester Beitrag: 21.11.14 15:36 von: Micha1980 Leser gesamt: 2818283
davon Heute: 2050
bewertet mit 93 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 2051  Weiter  

22764 Postings, 2454 Tage MaxgreeenDer EUR/USD 2,0 Thread

 
  
    #1
93
15.10.08 20:20
Termin für dieses Ziel ist der 20.6.2009
Start ist heute bei 1,35.

Die Amis werden demnächst nochmal kräftig die Zinsen senken. Gold und Öl werden "explodieren".

Demnächst mehr.

:))
-----------
Dumme Bänker machen immer die gleichen Fehler, schlaue Bänker immer neue. (frei nach Tucholsky )

Wer sein Konto überzogen hat braucht sich um seine Einlagen keine Sorgen machen. :)

22764 Postings, 2454 Tage Maxgreeenblau mein Szenario, rot alternativ falls McCain

 
  
    #2
3
15.10.08 21:05
gewinnt.
-----------
Dumme Bänker machen immer die gleichen Fehler, schlaue Bänker immer neue. (frei nach Tucholsky )

Wer sein Konto überzogen hat braucht sich um seine Einlagen keine Sorgen machen. :)
Angehängte Grafik:
eurusd.jpg (verkleinert auf 62%) vergrößern
eurusd.jpg

2345 Postings, 3956 Tage xpfutureDa halte ich dagegen

 
  
    #3
6
15.10.08 21:35
"Die Amis werden demnächst nochmal kräftig die Zinsen senken" - dann warte mal ab was die EZB macht - da haben wir noch weit mehr Luft nach unten!!

Mein Mindestkursziel 1,16 in 2009.

Hätte mir jemand im Frühjahr dieses Jahres gesagt, dass
- WaMu Pleite geht
- Freddie und Fannie Mac verstaatlicht werden
- Lehman pleite geht
- Bear Stearns pleite geht
- AIG unter die Räder kommt
- ... (die Liste lässt sich mittlerweile endlos fortsetzen)

Dann hätte wohl jeder mit einem Zerfall des Dollars gerechnet. Aber genau das Gegenteil ist passiert. Der Dollar hat in den letzten Wochen ziemlich stark zugelegt. Und das nicht ohne Grund.
Eigentlich sollte man als Börsianer genau so handeln - wenn die Nachrichten am schlechtesten sind, beginnt meist die Trendwende.

Auch charttechnisch deutet alle auf einen starken Dollar hin. 200er nach unten durchbrochen und die 100er hat bereits die 200er nach unten geschnitten - dass war bis jetzt immer ein klares Langfristsignal.

xpfuture


ariva.de
-----------

5115 Postings, 3238 Tage ackermaxgreen

 
  
    #4
20.10.08 16:26
eur/dollar 2,0 das wird nun wohl nichts mehr?
euro schmiert nun wohl richtig ab.  

222 Postings, 2591 Tage RosinenpickerGründe für den starken $?

 
  
    #5
1
20.10.08 16:58
@xpfuture: "Der Dollar hat in den letzten Wochen ziemlich stark zugelegt. Und das nicht ohne Grund." Was ist denn der Grund? Doch wohl nicht stures antizyklisches Handeln?

Man munkelt, daß die Amis ihr Geld nach Hause holen. Repatriierung. Nun gut, daß klingt nach Notoperationen und dürfte irgendwann vorbei sein.

Ein weiterer Grund sind wohl Obamas Wahlchancen. Man setzt auf eine wirtschaftliche Trendwende. Mag sein, daß es bis zum Wahlerfolg so weitergeht, dann aber spätestens dürfte der Rückschlag kommen.

Trotz dieseren beiden Argumente wunder ich mich, daß der Dollar sich noch einmal so aufbäumt. spektulationen auf die Weltleitwährung waren halt immer schon reines Glücksspiel.  

5115 Postings, 3238 Tage ackerwie wahr, mit währungswetten gegen den dollar

 
  
    #6
20.10.08 17:33
sind schon manch große namen gescheitert. auch buffet hatte mal millionen mit shorts auf den dollar verloren.  

5 Postings, 2271 Tage merseyBig Mac Index

 
  
    #7
2
21.10.08 19:56
Wenn ich mir die Sache so betrachte läuft alles auf den Big Mac Index zu.Big Mac in USA 3.41$ das Teil in Deutschland 4,06$ ergibt einen kurs von 1.19.
Und wegen so einer simplen Rechnung zetteln die Amis eine Finanzkrise an.Unglaublich  

3216 Postings, 2874 Tage Börsenfreak89MACD

 
  
    #8
1
21.10.08 20:09
Der MACD generiert ein klares Verkaufssignal.
-----------
Die Waffe eines echten Demokraten ist stets das Argument, NIEMALS das Verbot!

--> http://www.vorkriegsgeschichte.de/ <--

521 Postings, 2266 Tage DummundDümmerVerweise auf meinen Chat-Wissen Charttechnik

 
  
    #9
4
21.10.08 20:26
Xpfuture hat vollkommen Recht, das der Dollar weiterhin stärker werden wird und bis 1,15 wird er auch erstarken. Deine 1,16 xpfuture liegen dicht dran, egal ob 1,15, 1,14 oder 1,16, darüber last uns nicht streiten.
Ich will hier nochmal ein paar Gründe angeben, warum das so ist:
1. USD/Euro 1,30 ab dieser Marke erzielen deutsche Exportprodukte den Break-Even-Preis, in der Masse.
2. Die Fonds verlieren mit jedem Cent den der Dollar erstarkt Millionen. Das ist so, weil die meisten Fonds sich ihr Geld in Japan geliehen habe, wegen der niedrigeren Zinskosten. Das Kapital wurde dann meistens in Schwellenländern - Tigerstaaten - angelegt. Dieses Kapital muss deshalb so schnell wie Möglich wieder abgezogen werden und von Yen in USD getauscht werden, um Verluste zu vermeiden. Dieses Kaptial - WIR REDEN VON ÜBER 1600 BILLIONEN EURO (JA RICHTIG EURÖPAISCHE BILLIONEN) - wird, sobald der Markt als sicher gilt, erstmal in den US-Raum investiert werden. Weshalb das so ist zu Punkt 3.
3. Der Dollar ist allgemein als KRISENWÄHRUNG bekannt. First in - First out und dann schnellste Management der Welt befinden sich hier. Auch die Weltbörse Dow Jones mit dem größten Tageshandelsumsätzen von sage und haften, ach lassen wir das, MRD MRD MRD MRD MRD MRD MRD MRD hoch 2092 USD.

Sorry aber GOOD BYE MY EURO, es war schön mit Dir

4. Das Scenario gab es schon mal in den 80gern unter Ronald Reagan, damals USD/DM 1,70 und nach R.R.-Amtszeit war USD/DM 3,40.

Gruß DuD

P.S. Hab ich alles schon mal erklärt.  

22764 Postings, 2454 Tage MaxgreeenEur/Usd unter 1,30 - gut für die deutsche

 
  
    #10
22.10.08 20:29
Exportindustrie ( gerade jetzt wo die Aufträge wegbrechen :((   )

Ich sehe trotzdem den Dollar wieder schwächer werden. Möglicherweise steigt er zunächst noch ein wenig bis zu den Wahlen, aber spätestens wenn Öl den Boden gefunden hat ( was derzeit der Fall sein sollte - Öl bei 67 Usd )  dann wird auch der Dollar wieder schächer.

Ich bin schon am suchen nach einem schönen Eur/Usd Call. Noch warte ich.
-----------
Dumme Bänker machen immer die gleichen Fehler, schlaue Bänker immer neue. (frei nach Tucholsky )

Wer sein Konto überzogen hat braucht sich um seine Einlagen keine Sorgen machen. :)

3309 Postings, 2363 Tage kirmet24wird noch besser

 
  
    #11
3
22.10.08 20:36
das kann noch weiter gehen. Der Euro ist immer noch überbewertet, und zwar deutlich. Inzwischen hat die Eurozone auch ein Twindeficit, und die Zinsen werden deutlich sinken.
Ich sehe eher die Parität als Ziel.
Und der Ölmarkt hat ein massives Überangebot, und je tiefer das ganze fällt, desto mehr werden Russen, Iraner etc pumpen. Die brauchen das Geld dringend, um ihre Haushalte zu bestreiten.  

22764 Postings, 2454 Tage MaxgreeenDer Euro ist nicht überbewertet

 
  
    #12
24.10.08 09:18
Zum Jahresende haben wir wieder Kurse von 1,35 bis 1,40 in Eur/Usd.  Maybe
-----------
Dumme Bänker machen immer die gleichen Fehler, schlaue Bänker immer neue. (frei nach Tucholsky )

Wer sein Konto überzogen hat braucht sich um seine Einlagen keine Sorgen machen. :)

621 Postings, 4132 Tage GlücksteinUnter Reagan waren die Zinsen für den Dollar hoch

 
  
    #13
24.10.08 10:07
Es gab eine positive Zinsdifferenz zugunsten des Dollars.

Der derzeit Dollaranstieg kommt von der Liquidation von Assets amerikanischer Investoren, die derzeit einfach alles verkaufen.  Ich wüsste aber auch gern, wie es weiter geht.  

22764 Postings, 2454 Tage Maxgreeen1,2740 - es geht wieder aufwärts

 
  
    #14
24.10.08 15:59
-----------
Dumme Bänker machen immer die gleichen Fehler, schlaue Bänker immer neue. (frei nach Tucholsky )

Wer sein Konto überzogen hat braucht sich um seine Einlagen keine Sorgen machen. :)

22764 Postings, 2454 Tage MaxgreeenEur/Usd hat die 1,25 zurückerobert.

 
  
    #15
27.10.08 20:05
Noch gehe ich davon aus das wir eher nach 1,30 steigen als die 1,20 zu erreichen. Sowohl in Europa als auch in den USA ist eine Zinssenkung eingepreist. Das Vertrauen in den Dollar wird weiter fallen, die Asiaten werden sich zukünftig mehr auf den Euro konzentrieren und dadurch auch Eur/Usd positiv beeinflussen.
-----------
Dumme Bänker machen immer die gleichen Fehler, schlaue Bänker immer neue. (frei nach Tucholsky )

Wer sein Konto überzogen hat braucht sich um seine Einlagen keine Sorgen machen. :)

22764 Postings, 2454 Tage MaxgreeenEur/Usd steuert auf 1,27 zu - gut so

 
  
    #16
28.10.08 20:55
-----------
Dumme Bänker machen immer die gleichen Fehler, schlaue Bänker immer neue. (frei nach Tucholsky )

Wer sein Konto überzogen hat braucht sich um seine Einlagen keine Sorgen machen. :)

22764 Postings, 2454 Tage MaxgreeenEur/Usd 1,28 langsam merken die Marktteilnehmer

 
  
    #17
29.10.08 12:51
das der Dollar zu stark aufgewertet wurde.  
-----------
Dumme Bänker machen immer die gleichen Fehler, schlaue Bänker immer neue. (frei nach Tucholsky )

Wer sein Konto überzogen hat braucht sich um seine Einlagen keine Sorgen machen. :)

22764 Postings, 2454 Tage MaxgreeenEur/Yen hilft auch Eur/Dollar - die Carrytrader

 
  
    #18
1
29.10.08 16:27
werden wieder aktiv. Es wurde zu stark nach unten übertrieben.

Eur/Usd wieder über 1,29. Die 1,30 könnten bis morgen geknackt sein.
-----------
Dumme Bänker machen immer die gleichen Fehler, schlaue Bänker immer neue. (frei nach Tucholsky )

Wer sein Konto überzogen hat braucht sich um seine Einlagen keine Sorgen machen. :)

2 Postings, 2215 Tage Yukonsandollar

 
  
    #19
29.10.08 16:43
der euro wird nächstes jahr im sommer bei 1,90 stehen. mit dem handelsdefizit gibt es gar keine andere wahl.  

17202 Postings, 2874 Tage Minespechahaha.. genau umgekehrt wäre es richtig

 
  
    #20
29.10.08 16:47
1:1 mindestens. Nur meine Meinung. Zwischenerholung ? nur Strohfeuer.  

214 Postings, 2311 Tage thai06Technische Gegenreaktion

 
  
    #21
29.10.08 17:03

22764 Postings, 2454 Tage Maxgreeen#15 - die 1,30 sind locker genommen worden

 
  
    #22
30.10.08 12:08
-----------
Dumme Bänker machen immer die gleichen Fehler, schlaue Bänker immer neue. (frei nach Tucholsky )

Wer sein Konto überzogen hat braucht sich um seine Einlagen keine Sorgen machen. :)

214 Postings, 2311 Tage thai06Seit last night gibts eine groessere Zinsdifferenz, deshalb gab der Dollar kurzfristig nac

 
  
    #23
30.10.08 12:49

VORHER: E Charttechnisch im freien Fall, moeglicher/bzw noetiger REBOUND now.

Die EZB und SNB muessen nachziehen, dann hebt sich das wieder auf.            Deshalb hab ich heut CHF in THB gewechselt (THB haengt am US-Dollar). Gab 1.2 Baht mehr als letzte Woche.                                                                           Kurz vor und Nach einer Praesi-Wahl in US gehts psychologisch fuer die Bloedis dort drueben erstmal bergauf...davon provitiert der Dollar....dazu kommt die Heimholung derer Knete...welche vermutlich auch in deren Aktienmarkt landen wird. Ausserdem hinkt Euroland den Zyklen immer hinterher...in einem Halben bis 1 Jahr sollte der Dollar sein Hoch gesehen haben...moeglicherweise naehe der Paritaet. Falls es weiter Probleme groesseren Ausmasses gibt, wird langfristig der CHF profitieren...die Insel der Reichen.

 

 

 

17202 Postings, 2874 Tage MinespecBaht ? was ist dass denn für ein Lappen

 
  
    #24
30.10.08 12:55
nicht konvertierbare Währung. Am Besten gleich in KOhsamui ausgeben.
US$ geht bald wieder in Bullmodus über. Nächste Zinssenkung kommt in Euroland. Wird noch dicker.
Yen könnte aber überraschend gegen ? zusammensacken.
Nur meine Meinung.  

214 Postings, 2311 Tage thai06Minespec, Baht ,das betrifft nur auslaendische Einheimische,

 
  
    #25
30.10.08 14:01

mit dem man hier halt nun mal zahlt, rein konsumtechnisch, nicht zum zocken...

Es ging nur um den Zusammenhang zum Dollar, der Baht laeuft paralell in einer gewissen Ranch...und deshalb orientiere ich mich am Euro,SFR,Dollar, wenn ich was wechseln muss ....fuer die naechsten Monate hier...

 

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 2051  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben