Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 7 82
Talk 6 45
Börse 1 25
Hot-Stocks 0 12
Rohstoffe 0 8

Der Dow und die 11000....

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 18.11.13 19:29
eröffnet am: 11.12.05 15:25 von: lehna Anzahl Beiträge: 133
neuester Beitrag: 18.11.13 19:29 von: lehna Leser gesamt: 24267
davon Heute: 3
bewertet mit 31 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

10060 Postings, 4664 Tage lehnaDer Dow und die 11000....

 
  
    #1
31
11.12.05 15:25
ein jahrelanger Kampf.
Ich glaub er päckts diesmal,weil keine Euphorie zu erkennen ist.
Der Wallstreet-Riese übersprang bisher 20 mal die Hürde,fiel aber immer wieder zurück.
1972 übersprang der Dow zum ersten mal die 1000 und es dauerte 30 Versuche um das Niveau dauerhaft zu halten....
 
Angehängte Grafik:
dow.gif (verkleinert auf 68%) vergrößern
dow.gif
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
107 Postings ausgeblendet.

10060 Postings, 4664 Tage lehnaEs ist zum verzweifeln...

 
  
    #109
8
03.10.07 11:29
für Bären, da kriselts anscheinend überall bei Onkel Sam und die Kurse steigen, die Börse verwirrt wie üblich die Expertenrunde...
Wir erlebens allerdings oft, dass bei guten Zahlen Trauer herrscht und bei totalem Frust die Börse nach oben will.
Bomm erzeugt nie zwangsläufig steigende-und miese Zahlen fallende Kurse, die Gegenwart intressiert die Börse nämlich so wenig, als ob in China nen Sack Reis umfällt.
Ich bleib dabei, gegen den herbeigesehnten Oktobercrash spricht das allgemeine Wehklagen der Mehrheit bei gleichzeitig guter Weltkonjunktur...







 

10060 Postings, 4664 Tage lehnahähä,Bomm, Boom, wie auch immer...

 
  
    #110
6
03.10.07 11:37

37114 Postings, 3761 Tage Anti LemmingDie Börse

 
  
    #111
3
03.10.07 11:41
nimmt die Erholung nach dem Oktober-Crash bereits vorweg (Respekt, Lehna, für Deinen Hinweis auf die Zukunft), so dass dieser gar nicht erst stattzufinden scheint. Das erzeugt dann aber bereits im Vorfeld eine überkaufte Situation, in der der Oktober-Crash dann wider Erwarten doch kommt.

So einfach ist das.
 

10060 Postings, 4664 Tage lehna#111, Anti...

 
  
    #112
7
03.10.07 11:48
ich hab keine Ahnung als Amateur, ob der Oktobercrash net doch stattfindet, meine Kristallkugel hat nen Sprung wie immer.
Allerdings glaub ich weiter an den Trend und nehm auf all die Zweifler keine Rücksicht und deswegen muss ich weiter investiert bleiben...
 

37114 Postings, 3761 Tage Anti LemmingSprung in der Schüssel

 
  
    #113
2
03.10.07 11:51
mach Dir nichts draus, Lehna, # 110 war natürlich ironisch gemeint. (Profis sind nicht ironisch, weil sie ja durchblicken durch den Sprung in der Schüssel).  

10060 Postings, 4664 Tage lehnaNa also, die US-Jobmaschine...

 
  
    #114
7
06.10.07 01:03
bläst Rezessionsgeister, Immobiliendesaster und aufgeputschtes Bankenspektakel vorerst ins Nirwana.
Die US-Hypothekenkrise hat am Arbeitsmarkt nicht die befürchteten Spuren hinterlassen, im September entstanden in den USA 110.000 neue Arbeitsplätze.
Die August-Daten wurden kräftig nach oben redividiert, statt einem Rückgang von 4000 Jobs gabs 89000 neue Stellen.
Onkel Ben dürfte allerdings jetzt beim Fluten der Märkt wieder zu Geiz neigen, das ist die negative Nachricht für uns Bullen.
Für Euphorie bleibt wieder mal kein Platz, noch keine Zeit für Milchmädchen, Mutige sollten allerdings die Hausse weiter geniessen...  

10060 Postings, 4664 Tage lehnaHeute Gedenktag für Bären...

 
  
    #115
11
19.10.07 11:56
Düstere Zeiten erzeugt bei Bären Glücksgefühle und heute vor 20 Jahren gabs einen enormen emotionalen Push.
Angst steigerte sich zu Panik, computergesteuerte Schneeballsysteme liesen den Dow umm 22,6% krachen.
Seither gilt der Oktober endgültig als Crashmonat, für Anleger bietet er aber dadurch auch enorme Chancen fürn Einstieg.
Als Bulle hab ich heute auf 100% aufgestockt am "Nationalfeiertag" für Pessimisten.
PS...An der Börse gibts keine Sicherheiten,aber tausend Möglichkeiten...

 

4244 Postings, 2798 Tage Sarahspatzdito lehna

 
  
    #116
7
19.10.07 12:09
Solange nebenan bei den Bären noch der bevorstehende Crash gefeiert wird, hab ich keine Bedenken.  

7729 Postings, 4693 Tage all time highhallo

 
  
    #117
19.10.07 12:13

ganz deiner meinung, ist nur die frage, wieviel euros, 100% sind ;-)

mfg
ath

Höre gerade kollegen zu, die von 100 USD ölpreis ausgehen, aber mit 8500 im DAX bis jahresende rechnen.....
Muss etwas schmunzeln, vor kurzen waren 50 USD beim öl noch utopie für ihn u.er ar der meinung, der DAX wird ab 70 USD beim öl auf 6500 zurückfallen.

Aber was solls, der wirds schon wissen, ist ja schon 35 jahre in der firma.....
 

10060 Postings, 4664 Tage lehnaDow 20000 noch in diesem Jahrzehnt???

 
  
    #118
11
08.12.07 12:04
Eine provokante These und keiner glaubt dran, ich eigentlich auch net.
Dollarcrash, Häuserdebakel, Bankencrash, Verschuldung von Staat und Bürgern und Rezessionspalaver werden zum Untergang des US-Markts in allen Farben phantasievoll ausgemalt.
Aaaaber:
Dumm nur für Crashpropheten dass die Börse das auch alles weiss und kaum reagiert.
Die Wahrscheinlichkeit dass die von Bären herbeigebetete Rezession ausfällt, steigt allmählich, die Arbeitsmarktdaten warn wieder mal besser wie von "Experten" erwartet.
Auf nach Amerika, immer mehr Multis prüfen eine Produktion in Amerika, wenig Bürokratie,  millionenschwere Starthilfen und gute Ausbildung locken.
Hinzu kommt der schwache Dollar, der Multis genauso anzieht wie der Goldrausch einst in Kalifornien.
BMW und Mercedes wollen aufstocken, ThyssenKrupp, EADS und Airbus planen Werke, letztere kooperiern bereits heute schon mit hunderten US-Lieferanten.
Der US-Markt, hier bei Ariva bereits dem Untergang geweiht, könnte wie so oft all den Schwarzmalern ein Schnäppchen schlagen...







 

10060 Postings, 4664 Tage lehnaDer Lockruf des Greenback...

 
  
    #119
10
09.12.07 15:51
Auch VW sucht (neben den in #118 benannten Firmen) mit Hochdruck einen Standort in USA, am besten im Südosten wo Bürokratie und Gewerkschaften schwächeln.
Alabama, Georgia, Nord-und Süd Carolina locken zudem mit viel Platz und günstiger Lage, laut Kristian Wolf, Geschäftsführer der Handelskammer USA-Süd beschäftigen deutsche Unternehmen allein in diesen 4 Staaten  80000 Mitarbeiter.
Tendenz (mitm Euro) steigend...



 

10060 Postings, 4664 Tage lehnaSchrumpft sie oder schrumpft sie nicht???

 
  
    #120
8
16.04.08 10:47
Die Mehrheit der Volkswirte, Gurus und auch das übliche Börsenvieh glauben noch vor den BIP-Zahlen an eine  US-Rezession.
Ok, ok, selbst die wär noch kein Schiffbruch, denn ist die Herde extrem pessimistisch und lagern Rekordbestände in Geldmarktfonds wie aktuell wär der Dow quasi gegen jede Talfahrt abgesichert.
Es sei denn es versinkt alles in Sack und Asche, aber das schliesse ich mal aus...
Auch wer genau weiss wohin die US-Wirtschaft abdriftet, weiss allerdings noch längst net wie die Herde darauf reagiert, denn hat sich der Rückgang der Quartalsgewinne bereits in den Köpfen zementiert wird die 12000 im Dow halten.
Und nach jedem Untergangsszenario stand die innovative US-Wirtschaft hinterher besser da wie vorher.
Werd gierig, wenn die Talfahrt dick auf jeder Festplatte programmiert iss, wenns übliche Börsenvieh aus Angst braune Bremsspuren in die Hose bekommt--für mich zwei Gründe um investiert zu bleiben...  

10060 Postings, 4664 Tage lehnaCitigroup zieht Dow nach oben...

 
  
    #121
9
20.04.08 15:27
und verblüfft alle Chaostheoretiker und Untergangspropheten...

Allein durch intensiven Schrotthandel gingen beim Dinosaurier im ersten Quartal sechs Mrd. Dollar den Bach runter, unterm Strich gabs dadurch 5,1 Mrd. Miese, mehr als Analzysten erwartet hatten.
Abgehakt, die Kurse mussten letztlich steigen weils kaum schlechter werden kann, die Leichen wohl jetz alle vernünftig beerdigt wurden und der Sumpf trockengelegt iss.
"Wir werden all unsere Hobbys aufgeben und uns auf unser Kerngeschäft konzentrieren" versprach  Finanzchef Gary Crittenden der Herde...
Die Talsohle im Bankengemetzel scheint durchschritten...  

3904 Postings, 2631 Tage MikeOSJa sie geben ihre Spielcasino-Mentalität auf

 
  
    #122
2
20.04.08 17:01

10060 Postings, 4664 Tage lehnaUS-Wirtschaft weiter auf Bärenjagd...

 
  
    #123
7
01.05.08 12:30
die herbeizitierte Rezession fiel im ersten Quartal aus, das BIP legte 0,6% zu.

Totgesagte leben länger, die innovative US-Wirtschaft zeigte den Gurus wieder mal den Finger...

Shorties hatten sich am Tiefpunkt mit 16 Mrd. eingedeckt -Rekordwert- und wurden zuletzt wieder mal ordentlich rasiert.
Weiter top für Bullen, es werden düsterne Analysen penipel zusammengetragen, eine weiche Landung ausgeschlossen, Krisenpotential gärt in allen Köpfen, das ergibt Potential nach oben sobald der Patient aus der Narkose erwacht...  

10060 Postings, 4664 Tage lehnaDer Dow und die 11000...

 
  
    #124
5
29.03.10 23:25
ein neuer Kampf beginnt.
Nach der Lehman-Delle 08/09, die der Autor des Threads-grummel- unterschätzte, ist der neue Anlauf nicht zu übersehn.
ariva.de
Ok, ok, hier spricht vielleicht ein chronischer Optimist-ein einsamer Schreier in der Wüste- ein Gieriger, wenn andere Angst haben- ein Amateur, ein Laie, der nur im Dschungel umherirrt.
Die 11000 dürften diesmal vielleicht nicht das Problem sein- aber die Panzersperre beim Allzeithoch 14000.
Kein vernünftiger Mensch rechnet damit, dass die 11000 bald nachhaltig  fallen- damit ist die Chance durchaus vorhanden. Denn die Mehrheit bekommt an der Börse nie Recht.
Hey, nach der krassen Talfahrt steigen zuletzt wieder Dividenden, Aufträge, Übernahmen und Aktienrückkäufe.
Vieles ist vielleicht schon eingepreist, der Faktor Gier liegt aber noch im Tiefschlaf.  Der iss noch gar nicht geboren- dabei kann der Kurse mehr bewegen, wie alle positiven Realdaten....  

4100 Postings, 1848 Tage learnerScharfe Nummer hier!

 
  
    #125
1
30.03.10 00:02
Den ganzen Crash lang weggeduckt und jetzt wieder aus irgendeinem Loch gekrochen. Tschuldigung, das ich das so schreiben muss, aber wenn man die Postings von Ende 2008 liest, sieht man eine bullische Selbstzufriedenheit, die nicht auf Wissen begründet ist, sondern aus einem Gewohnheitsdenken heraus.

Dann fast 1, 5 Jahre nichts und wenn der Upmove wieder lange genug gedauert hat das gleiche Spiel von vorne.

Ich glaub jetzt geh ich all in Shorts!

Werde ich natürlich nicht tun, weil das ebenfalls unprofessionell wäre.
-----------
Denken Hilft zwar,Nützt aber nichts!

10060 Postings, 4664 Tage lehna#125, hehe-da hast natürlich recht...

 
  
    #126
1
30.03.10 11:25
ich kam mir 08/09 auch manchmal vor, wie der Kleinlaster aufm Bild- aber ich bin wie er davongekommen. Das Portfolio schwimmt längst wieder im Plus.
ariva.de
Die Koalition der Endzeitpropheten predigt allerdings hier auch in unzähligen Statements weiter ihre Apokalypse-sie sehen nur die riesige Staubwolke- nicht aber, dass der Himmel oben längst wieder heller wird...  

2489 Postings, 2311 Tage HotSalsa11000 wird nächste Woche in Angriff genommen

 
  
    #127
01.04.10 19:13
Mal sehen was aus der Ansage wird ,-))))  

10060 Postings, 4664 Tage lehnaNoch tobt der Kampf...

 
  
    #128
1
02.01.11 11:33
und kein Akteur weiss, ob die 11000 mittelfristig hält.
Ausser in Antis Bärenthread, wo mittlerweile über 73000 Postings die Talfahrt sehnlichst herbeizitieren...
ariva.de
Die Mehrheit bekommt aber an der Börese nur äusserst selten Recht- und erklärt dann ihr Versagen in Marktmanipulationen und Verschwörungstheorien von irgendwelchen Big-Boys, etc...
Fakt bleibt, die US-Unternehmen verzeichneten im dritten Quartal enorme Gewinne. Über 70 Prozent der Unternehmen haben die Erwartungen übertroffen. Solche Gewinnexplosionen gibt es üblicherweise in den frühen Phasen einer Hausse.
Noch stutzt die Karawane.
Aber kann sich der Dow in nächster Zeit über der 11000 behaupten, wird er zwangsläufig wieder mehr Motten zum Licht ziehen...  

10060 Postings, 4664 Tage lehnaTotgesagte leben länger...

 
  
    #129
21.01.11 18:13
die US-Industrieproduktion legt Ende 2010 kräftig zu, erhöhte sich im Dezember um 0,8% gegenüber dem Vormonat. Da staunt der Volkswirt und der Analzyst wundert sich...
Der US- Gorilla trommelt wieder...

Double Dip, Jammertal  und Rezessionsgeschwätz war gestern, der alte Pioniergeist der Amis bläst zur Bärenjagd.
Ich würde mich da nicht innen Weg stellen, man sollte als Aktionär dabei sein...  

10060 Postings, 4664 Tage lehnaDow auf dem Weg zum Allzeithoch

 
  
    #130
06.05.11 18:13
vom Oktober 2007. Diese Panzersperre bei 14000 könnte eine harte Nuss werden.
Derweil signalisiert der US-Arbeitsmarkt Genesung. Bernakes Reha- Massnahmen scheinen voll zu greifen.
Die Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft stieg im April um 244.000 Stellen. Das ist deutlich besser, wie von Analzysten erwartet.
Ein Teil der Herde wartet weiter drauf, dass sich das Finanzdesaster wiederholt, es spukt noch in den Köpfen von chronischen Bären.

Als Bulle bin ich diesen Endzeitpropheten äusserst dankbar, sie verhindern Euphorie.
Aber der Schalter steht auf Hausse. Der Trend ist stark und dürfte erst nach der nächsten Blase reissen.
Dabeibleiben, alles andere wär Blödsinn...  

10060 Postings, 4664 Tage lehna14198 im Dow werden zum Staubsauger....

 
  
    #131
02.02.13 12:32
sie ziehen gewaltig...
Die Bullen machen ernst und bereiten den Angriff auf das Allzeithoch vor.
Und die Karawane glaubt noch nicht was sie da sieht, sie wähnt sich im falschen Film.
Heeey... die Herde hat nun lange genug gebibbert, den Bedenkenträgern andächtig gelauscht.
Während die Börsen weltweit gestiegen sind.
Der Zug fährt- und kein Kaffeesatzleser kann wie immer die Endstadion erkennen.
Bullen sollten dabeibleiben. Erste Klasse können wir uns nach der Rally eh leisten.
14198 sind allerdings ne Panzersperre- Experten für Fieberkurven werden uns das jedenfalls predigen.
Aber es ist immer wahrscheinlicher, dass sich ein Trend fortsetzt, als das er bricht.
Fazit: Anschnallen und dabeibleiben...  

37549 Postings, 603 Tage Cliff Fiscalder DAX lahmt leider etwas, hätte gedacht das

 
  
    #132
02.02.13 12:37
Dax nahe der 8000 ist wenn DOW die 14000 überspringt. Vielleicht mach der DAX wieder einen 3% Tag demnächst. Der Euro spricht dafür.  

10060 Postings, 4664 Tage lehnaThread wird kurz wiederbelebt....

 
  
    #133
18.11.13 19:29
da der Dow heute wieder mal ne Schallmauer durchbrach. Erstmals in seiner 129- jährigen Geschichte schwebte der US- Leitindex über der 16 000er Marke.
Graaaaatulation...
ariva.de
Die zukünftige Fed- Chefin Janet Yellen will weiter spendabel bleiben.
Geiz ist nicht geil--- Danke Janet....
Solche Statements stimulieren Investitionen, heben den Markt, steigern das Wohlstandsgefühl und bilden den Nährboden für weitere Kauflaune....


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben