Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 423 1965
Talk 375 1597
Börse 40 288
Hot-Stocks 8 80
Rohstoffe 12 75

Deutsche Bank (moderiert 2.0)

Seite 1 von 686
neuester Beitrag: 05.07.15 12:24
eröffnet am: 16.05.11 21:41 von: die Lydia Anzahl Beiträge: 17126
neuester Beitrag: 05.07.15 12:24 von: Reniar Leser gesamt: 1866827
davon Heute: 694
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
684 | 685 | 686 | 686  Weiter  

290 Postings, 1993 Tage die LydiaDeutsche Bank (moderiert 2.0)

 
  
    #1
45
16.05.11 21:41

Hallo, Ihr Lieben.

cagediver2 hat es damals treffend formuliert:

In diesem Thread soll sachlich und fundiert die aktuelle Situation diskutiert werden. Bitte haltet euch an die Forenregeln. Bashen & Pushen ist unerwünscht. Die Moderation soll dazu dienen, einen angemessenen Umgangston zu pflegen.

Leider hat cagediver2 seinen Account gelöscht und moderiert seinen Thread nicht mehr. Mit diesem neuen Thread will ich an seine Arbeit weiterführen.

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
684 | 685 | 686 | 686  Weiter  
17100 Postings ausgeblendet.

648 Postings, 1165 Tage ReniarWeltenbumml. : Ohne Worte

 
  
    #17102
3
03.07.15 17:13
Weltenbumml. :     Löschung                                                              09:52

Weltenbumml. :     Ist keine Falschmeldung. Ist eine Kapitalerhöhung        10:17
Weltenbumml. :     Mann muss ja zwischen den Zeilen lesen können....      10:47
Weltenbumml. :     Testen wir heute die 27 ? Marke?                             10:59
Weltenbumml. :     Wenn bei den Longies Panik aufkommt, dann kann es    11:10
Weltenbumml. :     Über das Wochenende würde ich keine Deutsche Bank  11:16
Weltenbumml. :     Wenn du meine Meinung nicht teilst, dann ist dein        11:18
Weltenbumml. :     @inmotion. Tut schon weh, wenn man falsch liegt?       11:24
Weltenbumml. :     Der abverkauf beginnt aktuell                                    11:37
Weltenbumml. :     Ja klar und die Eigenkapitalquote liegt bei 4,1 %           13:13
Weltenbumml. :     Verkaufssignal ist vollkommen in Takt.                        13:16
Weltenbumml. :     Ich gehe jetzt wieder short.                                     13:22
Weltenbumml. :     Hier wirkt der Deckel als Wendepunkt.                        13:26
Weltenbumml. :     Bei ca. 28,20 ? kann man ASK immer schön auffüllen     13:32
Weltenbumml. :     Ein paar Kilos habe ich noch zu ca.28,20 abzuladen       13:40
Weltenbumml. :    nächste Verkaufswelle mit Ziel ca. 27,3 ?                     13:49
Weltenbumml. :    Was passiert bei Oxi am Aktienmarkt?                          14:06
Weltenbumml. : Heute sollte der Umsatz hier steigen und für                     14:14
Weltenbumml. : Habe meine Kilos gleich zu 28,22 alle losbekommen            14:24
Weltenbumml. : Achtung Kurszutsch im Anmarsch.                                  14:32
Weltenbumml. : Ich schmeisse mal 50.000 Stück.                                    14:34
Weltenbumml. :  Deckel entfaltet seine Wirkung                                      14:52
Weltenbumml. :   Der Neue CEO hat selber keinen Plan. Umkrempeln            14:55
Weltenbumml. :   Die planen Kapitalerhöhungen damit es nicht zu               15:14
Weltenbumml. :   Wer wagt es über das Wochenende Aktien von der           15:43
Weltenbumml. :  Dax sackt ab und Deutsche Bank auch gleich.                  16:07
Weltenbumml. :   Bläck Rock ist schon seit 10 Jahre mit ca. 3,5 %              16:08
Weltenbumml. :  Kannst du die Aktionärsstruktur auf der Homepage            16:10
Weltenbumml. :   Ich denke das die Eurozone zerbricht und die Grek           16:15
Weltenbumml. : Die Kapitalerhöhung kommt wie das Amen in der                16:39
 

9075 Postings, 1517 Tage Maxxim54Renair

 
  
    #17103
4
03.07.15 18:11
Oh...ich glaube, Du hast noch ne Meldung vergessen...

Weltenbumser. : Shit, muss wieder in die Anstalt ...               17.30  

648 Postings, 1165 Tage ReniarMaxxim54

 
  
    #17104
03.07.15 18:20
Die 28 Euro haben gehalten, und das bei der Unsicherheit. Sehe das als gutes Zeichen , denn , egal wie das Referendum ausgeht , eine schnelle Lösung wird es hier bestimmt nicht geben.

Was meinst Du , Max ?
 

9075 Postings, 1517 Tage Maxxim54Die

 
  
    #17105
2
03.07.15 18:37
27 haben gehalten...aber Kurs ist auch nicht über die 29 gegangen....

27-29 Niemandszone...Mo könnte es einen Gap geben...nur in welche Richtung?

Nächste Woche fällt wahrscheinlich die mittelfristige Entscheidung...Man ist zwar nicht direkt massiv  in Griechenland investiert....aber man weiss nie, wem die Bank Geld geliehen hat, die aber sehr massiv dort investiert sind....Stichwort Dominoeffekt....

Ich denke, dass es kurzzeitig zu Turbulenzen kommen kann.....mal sehen...es gibt ja schliesslich neben Griechennews bald auch Quartalszahlen...

Was den Chart betrifft...da sagte ich ja...da ist sehr viel Anziehungskraft Richtung Buchwert....irgendwann explodiert das Ding, falls keine schlechten Nachrichten mehr regnet oder eine KE erwogen wird. Einen Vorgeschmack hatten wir hier gesehen...

Mit dem neuen CEO ist der Schritt schon mal in die rischtige Richtung gemacht. Dann will man bis Herbst die neue Strategie vorstellen....unglaublich...wieder mal eine neue Strategie....Meine Güte....wieviel denn noch?....die Strategie sollte sein, legal und anständig Geld zu verdienen, die Boni herunterzufahren und die Aktionäre glücklich zu machen, sowie es eine Bank machen sollte.....was haben die bloss mit immer neuer Strategie...eine Strategie setzt man bei Unterhenmensgründung und dann folgt man den Prinzipien...bis eine Strategie Wirkung zeigt, vergehen Jahre....Jahrzehnte...

Wie dem auch sei...Die sind sicherlich momentan auf der Suche nach neuem Chef....nmM

 

648 Postings, 1165 Tage ReniarTsipras

 
  
    #17106
1
04.07.15 12:13
Ein Nein der Griechen wäre mir am Sonntag fast lieber als ein Ja.
Bei einem Nein   MUß   die EZB die Notkredite einstellen.
Dann gibt `s kein Geld mehr bei den Banken und an den Automaten.
Mal sehen , ob dann Tsipras Freund Putin einspringt. Oder China.
Auf jeden Fall irrt Tsipras sich , wenn er denkt und behauptet, ein Nein würde seine Position stärken.
Denn nur unter Druck sind die Griechen bereit, Reformen durchzuführen.
Ist es wirklich zuviel verlangt, einen aufgeblähten Beamtenstaat zu verschlanken ?
Ein einheitliches und gerechtes Steuersystem einzuführen sowie Korruption und Vetternwirtschaft zu bekämpfen ? Oder ein vernünftiges Rentensystem einzuführen ?
Und wenn dann ein Mann wie Tsipras die mühsam von der Vorgängerregierung abgetrotzten und ausgeführten Reformen gleich wieder Rückgängig macht,
dann soll er doch sein Volk auch gleich wieder zur Drachme führen.
Denn wenn das Volk ihn wieder wählt, sind die Griechen für mich nicht Euro tauglich.
Die Frage ist nur , ob das auch einmal die anderen Euro Politiker erkennen.  

85 Postings, 134 Tage Invest-Research@Reniar

 
  
    #17107
1
04.07.15 13:45
Die Frage ist doch auch wie korruptionsfrei ist so ein Land wie Griechenland wenn es um Wahlen geht???

Ist Tsipras überhaupt ehrlich an die Macht gekommen?

Sind die Wahlen morgen ehrlich was den Ausgang angehen? ?

Ich glaube denen leider nichts mehr und deshalb wäre es besser es würde endlich einen Cut geben.  

648 Postings, 1165 Tage ReniarWenn ich so etwas lese,

 
  
    #17108
3
04.07.15 14:38

Cryan erklärte, die Kosten seien infolge "mangelhafter und ineffektiver Prozesse, veralteter und nicht angemessener Technologien gestiegen, zudem würden zu viele Tätigkeiten manuell ausgeführt. "Wo wir Geschäftsaktivitäten als unwesentlich erachten, Geschäftsaktivitäten schlechte Aussichten haben oder Geschäftsfelder nicht den Standards entsprechen, die wir erwarten, beenden wir sie - auch wenn das bedeutet, diese zu schliessen", hiess es weiter.

dann frage ich mich, was haben die zwei Kasper eigentlich die ganzen Jahre gemacht ?

http://www.cash.ch/news/top_news/...ir_uns_nicht_erlauben-3341418-771  

894 Postings, 479 Tage kohlelangKeine strategische Kompetenz

 
  
    #17109
1
04.07.15 14:53
Das sind sicher notwendige aber keine entscheidenden Maßnahmen.

Sich darum zu kümmern ist ok, dies besonders heraus zu stellen, zeigt die Mentalität des Neuen:
Erbsenzähler.

Alles wartet auf die ersten wegweisenden Worte des neuen CEO und dann kommt nur Buchhaltergeschwätz.

Die Bank kreist um sich selbst.

Vorerst kein Land in Sicht.  

9075 Postings, 1517 Tage Maxxim54Hahaha

 
  
    #17110
2
04.07.15 16:16
Renair....nicht nur, dass die beiden Casperle ebgesahnt haben, nein, Jain steht jetzt beratend noch der Bank bei....hahahah....mit welcher Kompetenz?

Diese Worte von Cryan hatte ich haargenau vor 12 Jahren irgendwo in der Zeitung gelesen....und verfasst von einem DB Manager....

Ich glaube, die verschlafen gerade ihre Zukunft....Das Banken Businessmodel ändert sich schlagartig....Stichwort bargeldloses Zahlen....Apple Pay...etc....

Visacard, Mastercard...die werden sicherlich noch ein Boom erleben....aber die Grossen müssen sich wohl so ihre Gedanken machen, als dass sie nicht wie die Versorger so richtig unter die Räder kommen.  

648 Postings, 1165 Tage ReniarN E I N , "Notstandskredite" für Griechenland

 
  
    #17111
2
04.07.15 16:24
Berlin - Der Präsident des EU-Parlaments, Martin Schulz, hat «Notstandskredite» zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Versorgung in Griechenland ins Spiel gebracht.
«Dafür wären kurzfristig Gelder in Brüssel abrufbar», sagte der SPD-Politiker der «Welt am Sonntag».

Ist das zu fassen ???

http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/...Griechenland.html  

11253 Postings, 1812 Tage duftpapst2Wenn der Grieche damit durchkommt

 
  
    #17112
1
04.07.15 17:06
ist die gesamte EU blamiert und sparen will dann keiner mehr !

+++ 15:55 Varoufakis: Banken öffnen Dienstag in jedem Fall wieder +++
Der griechische Finanzminister Varoufakis geht fest davon aus, dass die griechischen Banken am Dienstag wieder öffnen können. Im Interview, das er der spanischen Zeitung "El Mundo" gab, sagte er: "Wenn das 'Nein' gewinnt, (...) geht Tsipras am Montag nach Brüssel, schließt ein Abkommen ab und die Banken öffnen wieder." Setze sich das 'Ja' durch, werde die die EZB sofort Notfallkredite (ELA) gewähren, sodass die Banken ebenfalls wieder öffnen könnten. Er geht davon aus, dass ein neues Abkommen in einem Tag ausgehandelt werden könnte, weil zu viel auf dem Spiel stünde - seinen Angaben zufolge könnten eine Billion Euro verloren gehen, wenn Griechenland zusammenbreche  

894 Postings, 479 Tage kohlelangverlogene Rethorik

 
  
    #17113
3
04.07.15 17:06
Das sind keine "Kredite", sondern Geschenke.
Das Geld ist definitiv weg.

Kann ja aus humanitäre Gründen richtig sein, dieses Geld zu verschenken.

Aber warum dann diese "Kredit"-Lüge"?

Ist so verlogen wie "Rettung".

 

11253 Postings, 1812 Tage duftpapst2wie ein Freibier für einen

 
  
    #17114
3
04.07.15 17:11
Alkoholiker. Der verspricht dir auch alles für den nächsten Drink und wird kollerisch wenn es nix mehr gibt !  

648 Postings, 1165 Tage Reniarkohlelang

 
  
    #17115
04.07.15 17:19
@ Kann ja aus humanitäre Gründen richtig sein, dieses Geld zu verschenken.

Entschuldigung. Die Griechen haben die Regierung wo Sie gewählt haben.
Dann sollen sie Ihre humanitäre Hilfe über Rußland beziehen.

Für mich wären diese   «Notstandskredite» der Anfang vom Untergang des Euros !  

894 Postings, 479 Tage kohlelangDie Vergabe der Gelder

 
  
    #17116
2
04.07.15 17:27
sollte den Voraussetzungen für Entwicklungshilfe unterliegen.

Griechenland ist ein Entwicklungsland.

Alles andere ist Etikettenschwindel, Betrug am Steuerzahler und anderen Staaten gegenüber, z.B. aus dem Baltikum, höchst unfair.
 

11253 Postings, 1812 Tage duftpapst2Humanitäre Hilfe ist dann ok

 
  
    #17117
04.07.15 18:18
wenn die Hilfe nicht aus Geld für die Banken oder die Regierung besteht.

Geld oder Waren an die Bevölkerung  ( Rentner u.a. Bedürftige  ) wäre ok in begrenztem Maße.  

894 Postings, 479 Tage kohlelangSo, so..

 
  
    #17118
04.07.15 18:29

894 Postings, 479 Tage kohlelang...

 
  
    #17119
04.07.15 18:33
Der griechische Finanzminister bezeichnet das Verhalten der Gläubiger als Terrorismus.
Gleichzeitig behauptet er, am Montag gäbe es einen neuen Vertrag.

Die Griechen machen Verträge mit Terroristen ?

Wo sie doch ein so stolzes Volk sind ?


 

648 Postings, 1165 Tage ReniarWie war das mit dem Stolz ? Die sieben Todsünden

 
  
    #17120
04.07.15 18:41
1 Hochmut (Stolz, Übermut)
2 Geiz (Habgier)
3 Neid (bzw Eifersucht)
4 Zorn (Wut, Rachsucht)
5 Wolllust
6 Völlerei (Maßlosigkeit)
7 Trägheit
 

894 Postings, 479 Tage kohlelangNachhilfe für Schlapphüte

 
  
    #17121
04.07.15 18:55
Jetzt haben wir durch die Selektoren auch noch diverse Geheimdienste als Mitleser.

Passt gut auf, Jungs.
Ihr könnt noch 'ne Menge lernen.     :-)
 

546 Postings, 1209 Tage M987Auch wir können an dem Beispiel GR

 
  
    #17122
1
04.07.15 20:30
schon einmal sehen und  lernen, wie es uns ergehen wird wenn die EU, der Euro und das Bankensystem kippt.  Griechen die ihr Geld jetzt auf dem Konto haben sind die gekniffenen. Wer sich finanziell mit Gold, Bargeld, Fremdwährung abgesichert hat, behält den Überblick und kann vermutlich weiter einkaufen. Ich sag nur : "
die Sparguthaben sind  sicher "  

894 Postings, 479 Tage kohlelangWährungsreform ist unausweichlich

 
  
    #17123
04.07.15 20:38
Bis zum Ende dieser Dekade ist der Euro Geschichte.

Wie immer, nur meine Meinung.  

894 Postings, 479 Tage kohlelangDt

 
  
    #17124
1
04.07.15 20:44
Wir können unseren Politikern nicht vorwerfen, dass sie nicht alles, wirklich alles, unternommen haben, um den Euro platt zu machen.  

863 Postings, 3024 Tage pomesCoba und DB beide Morgen Top Ten ?

 
  
    #17125
05.07.15 08:59

648 Postings, 1165 Tage ReniarWieviel Schulden Griechenland schon erlassen wurde

 
  
    #17126
1
05.07.15 12:24
Schon zweimal hat Griechenland erhebliche Schuldenerleichterungen bekommen. Vor knapp drei Jahren, im März 2012, setzte das Land einen ersten Schuldenschnitt durch ? einen ?freiwilligen? Verzicht seiner damals noch überwiegend privaten Gläubiger. Griechische Staatsanleihen im Nominalwert von annähernd 200 Milliarden Euro wurden in neue Titel getauscht. Das war die größte Umschuldung eines Staates in der Nachkriegszeit. Die Gläubiger, darunter viele europäische Banken sowie die staatliche KfW, verzichteten auf 53,5 Prozent des Nennwerts der Forderungen und erhielten neue, garantierte Anleihen mit längerer Laufzeit und einer niedrigeren Verzinsung von 3,65 Prozent.

Insgesamt sank die nominale Schuld Griechenlands um    105    Milliarden Euro.

Einen zweiten, verdeckten Schuldenerlass gewährten die Euro-Finanzminister im November 2012. Ihr Paket umfasste damals einen kreditfinanzierten Schuldenrückkauf, eine Senkung der Zinsen für die Hilfskredite und eine sehr lange Streckung ihrer Laufzeiten (um 15 auf 30 Jahre). Die letzten Rückzahlungen an die europäischen Kreditgeber sind erst 2044 fällig. Die Zinsen wurden um einen Prozentpunkt auf nur noch den Euribor-Zinssatz plus 0,5 Prozentpunkte gesenkt. Aktuell sind das also nur noch 0,6 Prozent.
Dieser zweite Schuldenschnitt brachte große reale Verluste für die Steuerzahler Europas ? nur hat es kaum jemand gemerkt. Das Ifo-Institut errechnete damals, dass der Gegenwartswert der Forderungen durch die Erleichterungen um rund
  47   Milliarden Euro gesunken sei, auf so viel hätten also die öffentlichen Gläubiger faktisch verzichtet, darunter Deutschland auf   14   Milliarden Euro.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/...nitt-13391476.html  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
684 | 685 | 686 | 686  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben