Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 12 112
Talk 6 77
Börse 6 23
Hot-Stocks 0 12
Rohstoffe 4 9

Deutsche Bank (moderiert 2.0)

Seite 1 von 658
neuester Beitrag: 23.05.15 23:55
eröffnet am: 16.05.11 21:41 von: die Lydia Anzahl Beiträge: 16439
neuester Beitrag: 23.05.15 23:55 von: Maxxim54 Leser gesamt: 1799602
davon Heute: 250
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
656 | 657 | 658 | 658  Weiter  

290 Postings, 1951 Tage die LydiaDeutsche Bank (moderiert 2.0)

 
  
    #1
44
16.05.11 21:41

Hallo, Ihr Lieben.

cagediver2 hat es damals treffend formuliert:

In diesem Thread soll sachlich und fundiert die aktuelle Situation diskutiert werden. Bitte haltet euch an die Forenregeln. Bashen & Pushen ist unerwünscht. Die Moderation soll dazu dienen, einen angemessenen Umgangston zu pflegen.

Leider hat cagediver2 seinen Account gelöscht und moderiert seinen Thread nicht mehr. Mit diesem neuen Thread will ich an seine Arbeit weiterführen.

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
656 | 657 | 658 | 658  Weiter  
16413 Postings ausgeblendet.

13907 Postings, 1060 Tage nordküstenbauDeutsche Bank

 
  
    #16415
2
21.05.15 20:15
WEG mit diesen Versagern !!!!  

13907 Postings, 1060 Tage nordküstenbauDeutsche Bank

 
  
    #16416
1
21.05.15 20:18
es sind mit sehr großem Abstand, die größte LOOSER im DAX

Performance = ZERO  

443 Postings, 1123 Tage ReniarAchleitner = Frechheit hoch 3

 
  
    #16417
4
21.05.15 21:44
?Auch wenn manche über Phantomschmerzen zu verfügen scheinen: Richtungsdiskussionen gehören der Vergangenheit an?, betonte Aufsichtsratschef Paul Achleitner bei der Hauptversammlung am Donnerstag in Frankfurt.

Ich bin seid vielen Jahren im Minus.  Zur Zeit bei 29,70 mit einem mittleren  5 stelligen Betrag und leide an angeblich laut Dr. Achleitner an Phantomschmerzen !

Heute ist mir klar geworden :
Das eigentliche Problem ist der Achleitner  

443 Postings, 1123 Tage ReniarAktionäre nehmen Deutscher Bank Neustart nicht ab

 
  
    #16418
1
21.05.15 22:01

443 Postings, 1123 Tage ReniarDeutsche-Bank-Chef Jain auf Schleudersitz

 
  
    #16419
2
21.05.15 22:03

8707 Postings, 1475 Tage Maxxim5461% Entlastung

 
  
    #16420
3
21.05.15 22:54
ist mit Rausschmiss gleichbedeutend....

61% für Merkel in ihrer eigenen Partei wäre eine Riesenohrfeige...

Renair....auch ich denke, dass dieser Achleitnet das Übel bei der Deutschen Bank ist...der sollte als erster vor die Tür gesetzt werden...

Wenn man einen CEO Wechsel will, muss man den Achleitner unter Druck setzen....nicht die CEOs...den beiden gierigen Affen kann man nicht vorwerfen, dass sie so sind, wie sie sind...da gibt es die persönlichen Prozesse und die hängen immer noch an ihren Stühlen und den Gehältern.....wahrscheinlich gibt es im Moment noch keine anderen Jobs für sie...



 

10936 Postings, 1770 Tage duftpapst2Vertrauensverlust

 
  
    #16421
2
22.05.15 07:14
durch die negativen Schlagzeilen lässt sich nur durch neuen AR abarbeiten.

Ansonsten wird die DB mehr und mehr als betrügerische Bank in den Köpfen bleiben.  

443 Postings, 1123 Tage ReniarEx Dividende

 
  
    #16422
2
22.05.15 07:32
Normalerweise kann eine gute Aktie nach einer Überzeugenden HV den EX Dividentenabschlag am Morgen bis zum Abend  hin wieder ausgleichen.

Nach gestern  rechne ich hier eher mit einer Verkaufswelle.
Schau mer mal  

6021 Postings, 4215 Tage inmotionMaxxim

 
  
    #16423
2
22.05.15 08:12
Mit 61 % hat der Vorstand noch Glück gehabt.

Das hätte weit aus schlimmer kommen können....



Die Fonds der Deutschen Bank werden auf der heutigen Hauptversammlung der Deutschen Bank ihr Stimmrecht nicht wahrnehmen. Die Deutsche Asset&Wealth Management bestätigte dies auf Anfrage der WirtschaftWoche.

Die Fondsmanager haben sich gar nicht erst zur Hauptversammlung angemeldet und umgehen damit die heikle Situation, über die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat der Deutschen Bank abstimmen müssen. Im vergangenen Jahr hatten sich die Fondsmanager ebenfalls herausgehalten. Die Situation ist für die Portfoliomanager durchaus heikel. Würden sie den Vorstand der Deutschen Bank nicht entlasten, käme das einem Angriff auf ihre eigenen Chefs gleich. Als Fondsmanager sind sie aber auch Treuhänder des Vermögens ihrer Anleger und müssen die Interessen der Fondszeichner wahrnehmen.

http://www.wiwo.de/unternehmen/banken/...immen-nicht-ab/11808774.html  

396 Postings, 411 Tage Schlauen#16422

 
  
    #16424
2
22.05.15 08:18
Ich glaube das Gegenteil wird passieren. Viele Kleinaktionäre machen es so wie ich und kaufen von dem Div.-Erlös neue Aktien.

Aber wie Du schon "schrubst" , schaun wir mal.  

1441 Postings, 978 Tage MaydornWieviel Dividende wurde denn gezahlt?

 
  
    #16425
1
22.05.15 08:21
0,75? oder weniger?  

443 Postings, 1123 Tage ReniarMaydorn

 
  
    #16426
1
22.05.15 08:29
0,75 Euro minus Kapitalertragssteuer , Soli und Kirchensteuer  

1441 Postings, 978 Tage Maydorn@Reniar: Merci bo....danke

 
  
    #16427
1
22.05.15 08:29

10936 Postings, 1770 Tage duftpapst20,75

 
  
    #16428
1
22.05.15 08:43
guckst du hier :  http://www.finanzen.net/dividende/Deutsche_Bank

aktueller Verlust zur HV  2007 ca. 75 %  ohne Dividenden gerechnet  

731 Postings, 437 Tage kohlelangKompensation

 
  
    #16430
6
22.05.15 13:35
des Dividendenabschlags mißlingt.
War voraus zu sehen.

Sobald die ersten Analystenkommentare eintrudeln geht's dann deutlich gen Süden.

Die Bank hat keinen Joker mehr im Spiel.

Aber mit Sicherheit noch Leichen im Keller.

Ein Turnaround ist mit dieser Führung nicht möglich.  

9317 Postings, 2443 Tage kalleariAuch im Ausland unverschämte Boni-Bankster

 
  
    #16431
1
22.05.15 17:09
Noch vor zwei Monaten hatte die Regierung den schon 2013 geplanten Verkauf nach großer Empörung über eine massive Gehaltserhöhung für die Vorstände und fragwürdigen Geschäften in Dubai ausgesetzt. Jetzt sei das Vertrauen wieder hergestellt, sagte Dijsselbloem nach einer öffentlichen Entschuldigung des Bank-Vorstandes.

http://www.ariva.de/news/...ichte-Bank-ABN-Amro-an-die-Boerse-5375671


 

61 Postings, 92 Tage Invest-ResearchAufgezählt

 
  
    #16432
1
22.05.15 17:53
-Schlechte gemachte Strategie
-Schlechter/tiefer Kurs
-Analysten sind unzufrieden
-Aktionäre sind/waren unzufrieden
-Vertrauen zur Spitze der DB auf Tief
-sehr großer Pessimismus in den Foren wie hier z.B

Ich kaufe genau deshalb weiter zu denn es hat sich in der Vergangenheit fast immer ausgezahlt zu kaufen wenn die "Kanone donnern" und der Pessimismus sehr groß ist.

Wir sprechen uns in 12-24 Monate wieder. Und alle die sagen es wird sehr lange Dauern bis fie DB steigt und man bräuchte Geduld......ich sage nur das es genau anders kommen wird und alle bekommen den Mund später nicht mehr zu wetten:-)
 

443 Postings, 1123 Tage Reniar@ Invest-Resear.

 
  
    #16433
2
22.05.15 18:04
So wie Du argumentierst , genauso haben andere schon vor 5 , 4 , und 3 Jahren geschrieben. Schau dir an , wo Sie Heute stehen.
Und hören tust du von denen nichts mehr.  

61 Postings, 92 Tage Invest-Research@Reniar

 
  
    #16434
1
22.05.15 18:12
Nicht ganz. Es gab in den letzten Jahren noch NIE so ein Misstrauensvotum auf einer HV. Und es gab noch nie das sich die ganz ganz großen Aktionäre so öffentliche gegen einige Dinge bei der DB gestemmt haben.

Aber Du sagst schon richtig das die Aktionäre die letzten Jahre keine guten Zeiten hatten und deshalb wesentlich pessimistischer sind als ich der nur an der Seitenlinie stand bis vor ein paar Monaten.

Warzen wir es ab ich glaube dran und bin fest davon überzeugt das ich richtig Handel und such mein Investitionen auszahlt  

8707 Postings, 1475 Tage Maxxim54Invest

 
  
    #16435
1
22.05.15 21:17
Oh Je....oh Je....wie Renair es schreibt....so haben die Leute hier auch seit 5 Jahren, Jahr für Jahr argumentiert....

Ich würde sehr vorsichtig sein....Die Märkte sind sehr hochgelaufen und Zinserhöhungen in den USA stehen vor der Tür....auf der anderen Seite wird hier in Europa Geld weiterhin in den Markt seitens der EZB geworfen....da treffen zwei Kräfte aufeinander....wer gewinnt? Die Amis oder die Europär? Für mich ist es klar, dass die Euro Indizes denen der Amis nachfolgen...

ich würde im Rahmen einer Vorsicht nicht all-in hier reingehen.....hab wenigstens noch Cash für eventuelle Nachkäufe, wenn Du denn einsteigen möchtest...

Wenn die Kanonen donnern...ich sag mal so....wenn die Titanik sinkt, dann empfiehlt es sich nicht, auf das Schiff zu gehen...

Dieses Zitat mit den Kanonen ist wohl wahrscheinlich auf Value-Aktien gerichtet gewesen....als Mahnbeispiel sei nur Arcandor, Praktiker, Max Bahr etc genannt....

Aber....ich bin mal gespannt, wie das mit der Doppel-Null an der Spitze weitergeht...  

9317 Postings, 2443 Tage kalleariBuh Rufe für Bonibankster auf HV

 
  
    #16436
1
22.05.15 22:26
Deutsche Bank: BUH-RUFE auf der Hauptversammlung!
Liebe Leser,

die Führungsspitze der Deutschen Bank schnorrt nach diversen Schlappen, um eine zweite Chance bei den Aktionären. Die endlos scheinenden Rechtsstreitigkeiten zu schlichten, entpuppen sich langwieriger und teurer als gedacht. Und laut Co-Vorstandschef Anshu Jain, tragen die hochgepriesenen Sparkurse noch nicht die gewünschten Früchte.

Bei der Hauptversammlung am Donnerstag entschuldigte sich Jains Kollege bei den Aktionären für die schmächtigen Renditen der letzten Jahre und betonte, dass mit der neuen "Strategie 2020" die Weichen für Deutschlands größtes Geldhaus gestellt sind. Er sagte: "Wir steuern die Deutsche Bank in die richtige Richtung.? Die Aktionäre reagierten nach seinen Worten ziemlich unterschiedlich. Aus den Rängen schallte es sogar vereinzelt Buhrufe. Das Anfang 2012 angetretene Duo steht unter enormen Druck. Unzählige Großinvestoren hatten schon vor der Hauptversammlung klar gemacht, dass sie mit den derzeitigen Ergebnissen nicht zufrieden sind. Großinvestoren setzen ein großes Fragezeichen hinter die gesamte Führungsmannschaft. Entscheidende Ziele der vor drei Jahren ausgerufenen "Strategie 2015+? sind bis heute unerreicht. Einige Investoren signalisierten auf der Versammlung auch, dass sie der Führung eine Entlastung verweigern würden, weil ihr Vertrauen dafür einfach zu schwach ist.

Auch Aufsichtsratschef Paul Achleitner machte deutlich, dass ein "Weiter so" für die gesamte Führung keine Option sein kann. Er sagte: ?Keine Frage, das öffentliche Bild der Deutschen Bank ist derzeit stark angeschlagen und beschädigt?, weiter fügte er leicht zerknirscht hinzu: "Niemand kann mit dem äußeren Erscheinungsbild und dem Aktienkurs zufrieden sein.? 4000 Aktionäre sind auf der Hauptversammlung in der Frankfurter Festhalle zusammengekommen.

Am Vorabend der Hauptversammlung diskutierte der Aufsichtsrat über einen umfangreichen Vorstandsumbau. Dabei wurde Jain gestärkt - er soll nun die Umsetzung der neuen Strategie persönlich leiten. Bedeutender Punkt ist die Abspaltung der Postbank, um die riesige Bilanzsumme der Deutschen Bank zu reduzieren. Das übrige Privatkundengeschäft der Deutschen Bank soll zusammengestrichen werden. Damit sollen die Investmentbanker wieder die Macht erlangen, die jahrelang Anshu Jain innehatte.

Doch das ist und bleibt für viele Investoren erst mal nur heiße Luft. Die Meinungen über den Vorstandsumbau sind geteilt. Union Investment, einer der Top-20-Aktionäre der Bank, ist der Ansicht das mit dem Umbau ein Anfang gemacht ist. Andere wie z.B. Portfoliomanager Ingo Speich, nahm kein Blatt vor dem Mund und sprach sich auf der Hauptversammlung gegen die Führungsmannschaft aus: "Der Kredit an Vertrauen, den wir dem Management bislang gegeben haben, ist durch die Enttäuschungen der letzten Wochen, Monate und Jahre verspielt.?

Im Großen und Ganzen bleibt den Aktionären nach der Versammlung (erst mal) nichts anderes übrig als zu warten, dass aus den Worten zukünftig Taten folgen werden.

Quelle: Gevestor Börsenbrief  

443 Postings, 1123 Tage ReniarDB Aktie

 
  
    #16437
1
23.05.15 13:18
Am 27. 4. 2015 wurde von Jain und Fitschen die vom Aufsichtsrat abgesegnete neue Strategie 2015 vorgestellt.
Was der Markt davon hält das zeigt das Chartbild eindeutig. Genau wie das Ergebnis der  Entlastungsanträge bei der HV.
Wer jetzt mit dem Gedanken spielt einzusteigen, der sollte meiner Meinung nach genügend Liquidität in Reserve habe um späteren noch einmal günstiger Nachkaufen zu können.
Man möge vielleicht auch bedenken, das jetzt die eher schwache Sommerzeit kommt , das Griechenlandproblem noch ungelöst ist und was an Strafen sowie Regulierungen noch kommt , ist ebenfalls nicht absehbar.
Andererseits wäre für mich eine technische Gegenreaktion überfällig.
Und der Buchwert beträgt laut ARIVA 52,90 Euro.
Diesen, so wurde auf der HV mehrfach gesagt, sollte die Aktie mindestens haben.
Doch waren Achleitner und Co wenig überzeugend auf der HV.
Eigentlich sollte jeder der diese Aktie kauft von der DB eine Flasche Galama dazu bekommen.
 

5379 Postings, 2447 Tage anjabBuchwert ist nicht wichtig

 
  
    #16438
1
23.05.15 18:04
Wichtig ist ein fähiges, seriöses und glaubwürdiges Management

 

8707 Postings, 1475 Tage Maxxim54Die Kennzahlen

 
  
    #16439
23.05.15 23:55
bei den Banken kann man eh in die Tonne werfen...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
656 | 657 | 658 | 658  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben