Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 243 1335
Börse 120 633
Talk 94 538
Hot-Stocks 29 164
DAX 6 93

Dax 6000 keine Utopie mehr....

Seite 1 von 63
neuester Beitrag: 08.12.16 10:20
eröffnet am: 15.11.05 01:06 von: lehna Anzahl Beiträge: 1559
neuester Beitrag: 08.12.16 10:20 von: stefan1977 Leser gesamt: 488877
davon Heute: 269
bewertet mit 99 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63  Weiter  

13824 Postings, 5502 Tage lehnaDax 6000 keine Utopie mehr....

 
  
    #1
99
15.11.05 01:06
Argumente:
1.Welcher Kanzler oder Koalition half dem Dax??
Kanzler         jährliche Daxentwicklung
Adenauer                     13%
Ehrhard                      -7%
Kiesinger (grosse Koalition) 22%
Brandt                       -8%
Schmidt                       3%
Kohl                         14%
Schröder                      1%
2.Die Stimmung ist mies,Angie und co. wird nix zugetraut.
Die Bedenkenträger und Pessimisten toben sich überall aus.
Wenn man jetzt nicht im Markt ist,wann dann???
Ich bin zu 100% investiert,basta...



 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63  Weiter  
1533 Postings ausgeblendet.

13824 Postings, 5502 Tage lehnaÄtsch, verarscht???

 
  
    #1535
09.11.16 14:21
Ich frag mich, wie Donald seine Klientel-- die älteren weißen Männer- befriedigen will.
Diese Jungs kaufen nämlich auch mit Vorliebe Billigwaren aus China- wetten- zu Löhnen unter 1 Dollar produziert.
Mit "Grenzen dicht" würde es da schon bald gären.
Und mit einer 180 Grad Drehung wird er diese Hardcore Fans schnell verprellen.
Auweih-- ich möchte nicht in Trumps Haut stecken...

 

4113 Postings, 1001 Tage Berliner_lehna

 
  
    #1536
09.11.16 15:10
so ist das leider, keiner denkt so weit, die "consumer society" muss sich mal entscheiden.... Verschwendung ohne ende und Produktion außerhalb Amerikas oder Sparen und viel höhere Preise aber dafür Arbeit in den USA und bisschen bessere Löhne...

alles geht nicht... und mal sehen, wenn die Gelddruckmaschine umsonst druckt, da immer mehr den Dollar nicht mehr gerne kaufen (schön ausgedruckt...) was dann noch passiert...  

1594 Postings, 2106 Tage stefan1977Erste Welt

 
  
    #1537
1
09.11.16 17:31
Ich glaube, dass wir uns in der westlichen Wirtschaft davon verabschieden müssen, dass wir die "1. Welt", die die 2. Welt als Werkbank nutzt und die 3. Welt verhungern lässt.

Die Asiatischen Staaten, allen voran China, wollen ein Stück vom Kuchen. Und nicht nur Asien, auch Afrika und Süd-/Mittelamerika möchte mitspielen.
Wir werden uns hier damit abfinden müssen, dass sich die Zeiten dauerhaft ändern werden.

Zu Trump: Politische Börsen haben kurze Beine.
Auch im Falle Trump sehe ich die Fall zwar als schlimmes Zeichen, aber nicht direkt auf mein Aktiendepot, sondern auf einen erneuten Rutsch nach Rechts.

Aber an der Börse habe ich wenig Angst vor ihm. Er ist ein weiterer "lokaler" Politiker, der gegen die großen Konzerne wettert. Tatsächlich können einzelne lokale Politiker die Konzerne aber kaum noch beeinflussen.
Wenn sie es übertreiben, dann verlassen diese Konzerne die Bühne USA. Die USA ist eh überschuldet, daher ist der Spielraum auch nicht zu groß.
Interessant wird es erst, wenn sich die wichtigsten Wirtschaftsnationen auf weltweite Regeln einigen. Aber da nationale Interessen immer größer sind als internationale Interessen wird so etwas noch lange oder gar ewig dauern. Also bleiben die Konzerne die Gewinner.
 

13824 Postings, 5502 Tage lehnaDas nenn ich Wiederauferstehung...

 
  
    #1538
09.11.16 17:44
Ich staune wirklich, Donald. Hat der Jung nicht nur das Fussvolk, sondern auch die Märkte verhext???
ariva.de
Boooaaah--- Ich hätte so eine Rakete heut Vormittag nicht für möglich gehalten. Der Schock scheint schneller durch zu flutschen, wie Rizinus...



 

2486 Postings, 2723 Tage tom77@lehna

 
  
    #1539
2
10.11.16 09:34
@lehna

Wovor hattest du denn Angst ? Nur weil die Massen Medien dir zur solch einen Stuss wie -15 % crash bei Trump Sieg erzählt haben ??

Davon ab, ob Börsen langfristig weiter steigen , oder fallen hat mit dem Wahlausgang sogut wie keinen Zusammenhang.

In meinen Augen wird Trump langfristig den USA besser tun, als Clinton. Vorallem wird Putin 3 kreuze machen, das ihm nicht noch eine Frau in der Politik begegnet die in ihrem Land das sagen hat.
Trump und Putin sind beides Menschen die sich akzeptieren und respektieren , von daher ist es das beste was passieren konnte.
Innenpolitisch wird Trump wissen, was zutun ist, außenpolitisch wird er sich gute Berater zulegen.
Trump ist vom inneren Wille getrieben erfolgreich zu sein, sein Ziel wird deshalb nicht sein überall anzuecken. Er wird sich selber als Ziel setzen das in den Geschichtsbüchern nachher steht , was alles besser lief unter ihm.

Die Gangart von ihm, die er im Wahlkampf hatte, wird er so nicht weiter machen können, das weiß er selber.
Auch wenn viele ihn als dumm darstellen, so ist mit ein Präsident lieber der offen sagt was er denkt, als eine Präsidentin die so weiter macht und alles schön redet.  

13824 Postings, 5502 Tage lehna#39 Tom...

 
  
    #1540
1
10.11.16 10:43
Jenachdem wie sich Donald nun verhält, werd ich meine versaute Meinung über ihn nicht aufrecht erhalten können. Kann er als Populist wirklich den knallharten Regierungsalltag meistern??
Da bleiben Zweifel.
Die Herde sieht den EX- Börsenschreck urplötzlich nicht mehr als Gefahr, sondern als Chance und setzt zur Trump Rallye an.
Da reibt man sich schon verwundert die Augen.
Möglich machte das wohl auch die Schleimerei, die er direkt nach der Wahl an Hillary sendete. Ein Tag zuvor wollte er sie noch einsperren.
Als Investor hab ich reagiert und aufgestockt. Denn es ist die schlechteste aller Eigenschaften, wenn man stur und hartnäckig an seiner alten Meinung klebt...





 

1594 Postings, 2106 Tage stefan1977Nachrichten

 
  
    #1541
10.11.16 10:43
Alle Nachrichtenblätter können aktuell genau erklären, wie Trump zum Präsidenten wurde.

Komisch, dass genau diese Zeitschriften vorher alle nur Hillary auf dem Zettel hatten...


Ist wie bei Börsennews. Im Nachhinein gibt es für jede Kursbewegung logisch klingende Erklärungen. Tatsächlich werden die Erklärungen aber immer nur nachgeliefert.


Deshalb bleibe ich dabei. Nachrichten sind natürlich wichtig, aber man sollte trotzdem nicht alles glauben was man hört/liest, sondern sich seine eigenen Gedanken machen.
 

13824 Postings, 5502 Tage lehnaBoaaah-- Der unerbittliche Rächer...

 
  
    #1542
1
10.11.16 22:43
des weissen Mannes schickt den Dow auf Allzeithoch...
ariva.deariva.de
Die Konterrevolution zieht ins Weiße Haus, macht sich wie Krätze im Establishment breit.
Heeey--- Donald hat aber auch die Faxen als Weltpolizisten dicke, die nur Milliardenkosten und ein Heer von Kriegsveteranen bescherte.
An der Börse blüht nun anscheinend die Hoffnung, dass Donald im Weißen Haus zum Teamplayer reift.
Ob Trump unsern Dax auch noch durch den Deckel bei 10800 drückt, scheint nicht mehr ausgeschlossen.
Ich halt nach dem Gewühl die Woche nun alles für möglich, auch das Gegenteil...  

23803 Postings, 2364 Tage xpressLehna

 
  
    #1543
1
10.11.16 22:53
Grüsse Dich,

Im Internet macht die es die Runde....

Das man nicht wollte, das die KAPITALISTEN die Welt nach deren Vorschrift und nach deren Meinung gestaltet...

Wenn man bedenkt wer alles hinter Clinton war...
Rotschild, fast alle US Banken, Rockerfaeller.. und Co...

Daher wussten INSDER genau das Clinton nicht gewinne wird..

Und nun steht EUROPA auf schach...

Denn sollte USA wirklich massive Importzölle auf EU bzw DE Waren setzen..dann sind wir mit unseren Exportmeistern...in einer ganz gefährlichen Lage...

Daher DAX 6-8 locker drin !

Und jetzt kommst...es ist ein Verzweiflungsakt..der USA..vor Tagen hat man der Türkei sogar sanktionen gedroht und mit Nato blabal..

Und nun ? Geht der Aussenminster Erdogan besuchen..
Warum ?

Weil man weiss wenn die AMIS verlieren als Freunde...und mit Putin sowieso die Chance vertan hat....wegen der NATO Politik...dann bleibt nur noch

Erdogan..

Und ich bleie dabei...die EU wird 2017/2018 nicht mehr die gleiche sein die wir heute kennen...

Und Merkel wird wohl 2017 so krass mit ihrer CDU verlieren und die AFD und Co so stark sein...weil die Leue genug vom Kapitalismus haben...


Und Trump ist nicht bloed..er wird einfach Apfel und Co schöpfen..und dass man das vorhat zeigt der Apfel Kurs..

okay bei 300 Mrd Cash und nur STeuern in höhe von 1´% jetzt mal 30 Mrd im Jahr..kommt viel Geld rein...

Ich traue sogar Trump zu...wenn er wirklich die Reichen schöpft und das wird er wohl...die Schulden in dne USA senkt obwohl die Leute mehr KOhle haben also weniger STeuern zahlen...

Gruss Xpress ! DE am ENDE !    

2279 Postings, 1428 Tage WatergamesAmazon & Co

 
  
    #1544
11.11.16 00:30

droht Trump , sie sollen mehr im eigenem Land produzieren usw.
wenn der Schuss mal nicht nach hinten losgeht .
es wäre zb. für Amazon ein leichtes die Zelte abzubrechen
und in ein anderes Land zu gehen !
Und hab ich das richtig verstanden , er will für Unternehmen die Steuern senken ?
Und aus vielen Ländern das Militär abziehen , wenn sie nicht noch mehr bezahlen ?
Strafzölle usw. usw.
lächerlich , sag ich da nur
die Amis mit ihrem Genfastfutdreck , sollen sie mal Deutschland usw. verärgern
dann können sie MC Donalds , Kennduky Müll usw. ruhig mit nach Hause nehmen
Es wird wohl in USA zu Unruhen kommen und nicht nur da .
die Schere wird noch weiter auseinander gehen
farbige gegen weiße werden die Konflikte noch verstärken
ich hab da kein so gutes Gefühl
die Börsen steigen noch , fragt sich nur wie lange noch ?

N8


 

13824 Postings, 5502 Tage lehnaDr. Jekyll und Mr Hyde....

 
  
    #1545
1
11.11.16 11:01
Die Herde glaubt aktuell, dass Donald vom Börsenmonster zum weissen Ritter mutiert.
Ich nenn das Metamorphose-- die evolutionäre Anpassung einer Pflanze an ihre jeweiligen Umweltbedingungen
Seine erneute Schleimerei mit dem Schwarzen im Weißen Haus scheint das zu bestätigen.
Noch besteht die Gefahr, dass die Trump Rally als Strohfeuer zusammenklappt.
Ok, Donald hat sein populistisches Rattenfänger- Werkzeug erst mal provisorisch im Keller verstaut.
Er kann es aber jeder Zeit wieder hervor kramen, wenn ihm der knallharte Regierungsalltag schon bald auf die Füsse fällt.
Aua, Aua...


 

23803 Postings, 2364 Tage xpressWatergames

 
  
    #1546
1
11.11.16 12:04
Grüsse Dich,

Er macht aber das was jeder vernüftige auch machen würde...

Wenn ich ein Kind habe was krank ist in meiner Famile kümme ich mich erstmal um meine Kinder !

Er wird wohl die grossen PLAYER in den USA abschöpfen..aber mal ehrlich bei 50 x Mrd Umsatz ist es doch egal ob 10 Millarden Steuern anfallen oder nicht..

Und mit dme Geld könnte er gleichzeitig die mittelsicht und Co entlasten dadruch steigt die kaufkraft wirtschaft boomt... die grossen Jungs wie Buffet bekomme es dann mit der Inflation und steigende Preise ja weider...

UInd wenn ds dann gut läuftr...wird er anfangen wieder gross zu denken..


Ich denke der Typ geht strategisch vor....er ist alles ander als dumm..der Trump!


Und wir in DE müssen auf komm teufel bauen und verkaufen..unser ganzen system basiert auf Export...in DE..

Was meinst Du passiert im DAX wenn die USA 5% Zölle or Co vereinbaren oder die EU Konzerne zur kasse bitten..

Wird DE sagen ? NEIN ?
Gegenteil wir werden zahlen...


Trump ist klever...und SPD versucht DE zu retten in dem Mann den Partner Türkei noch in der NATO hält zu not mit VISA GEschenke unsw..abwarten :-)

Heute besucht WEissrussland die Türkei... die bauen eine mauer um Deutshcland auf nur merkt es niemand ;:-)

Gruss Xpress !  

23803 Postings, 2364 Tage xpressDE geht unter alleine..mit der EU :-)

 
  
    #1547
1
11.11.16 12:09
Ich glaube Merkel hat ausgespielt....

Und das nur weil man sich bilind auf die AMIS verlassen hat...tja...


Trump als US-Präsident ist eine gute Gelegenheit für uns

https://www.welt.de/wirtschaft/article159416657/...heit-fuer-uns.html  

2486 Postings, 2723 Tage tom77Man, man

 
  
    #1548
11.11.16 12:28
@xpress

Du schreibst zt viel Käse verbunden mit gefährlichen Halbwissen und Wunschdenken deinerseits . Von deinen Prognosen ( bei Kursen und Index Ständen ) die zum Großteil meist daneben liegen mal ganz abgesehen.

Was du schon alles für 2016 prophezeit hast, was niemals eintraf...

Zum Thema Apple : Apple könnte bei Steuersenkungen auf Gewinne von 35 % auf 10 % in den USA ganz neu bewertet und zwar nach oben . Da du ja aber bekanntlich Apple Hasser bist, verbreitest du lieber deine Version.

Aber davon ab, so ist das eine wie das andere nichts anderes als ein " es könnte so kommen "





 

13824 Postings, 5502 Tage lehnaUS Leitwölfe Trump- fen auf....

 
  
    #1549
1
12.11.16 14:15
Der Dow wurde sogar auf Allzeithoch katapultiert. Das blonde Schreckgespenst scheint an Wallstreet urplötzlich als Hoffnungsträger wahrgenommen zu werden.
ariva.de
Hi-- ich bin kein Kotzbrocken, echt jetzt...
Der US- Kampf zwischen Wutbürger und Establishment ist 2016 zumindest entschieden.
Auf Wochensicht hat der Dow gut fünf Prozent zugelegt. Wer das am frühen Mittwoch morgen prognostiziert hätte, wär mit Zwangsjacke in die Klapse gekommen....


 

13824 Postings, 5502 Tage lehnaDax dusselt weiter vor sich hin....

 
  
    #1550
05.12.16 17:51
Brexit, Trump und auch das italienische No- Votum sorgen nicht für die von den Bären herbeigesehnte Randale.
Frischer Wind kommt allerdings in das überstrapazierte Sitzfleisch erst wieder rein, wenn die 10800 durchbrochen werden.
Verlierer ist wieder mal Gold, das trotz Unsicherheiten wegen der Italien Wahl mit Minderwertigkeitskomplexen nach unten torkelt. Sichere Häfen scheinen out.
Heeeey--- dann habt aber auch nun mal Mumm, ihr Memmen-- und schiebt unseren Dax endlich über die 10800...
 

129 Postings, 984 Tage Thomas941Ja der DAX braucht einen Schub

 
  
    #1551
1
05.12.16 18:30
Das Italien-Referendum wurde medial so dermaßen aufgeblasen und nun bemerkt man das es der Börse sch... egal ist.
Die Kleinanleger wurden wahrscheinlich wieder verarscht, weil sich viele mit Shorts eingedeckt haben.
Mir kommt es manchmal echt so vor als wäre die Börse eine organisierte Abzocke, vorallem auf kurze Sicht betrachtet !
Auf längere Sicht gewinnt man meistens, man braucht eben viel Sitzfleisch.  

1031 Postings, 301 Tage Blase2.0Dax 6.000

 
  
    #1552
05.12.16 18:34
3sat Live zeigt warum!
 

1031 Postings, 301 Tage Blase2.0Gold steigt ...;-)

 
  
    #1553
1
05.12.16 18:40

1594 Postings, 2106 Tage stefan1977@Thomas: News

 
  
    #1554
3
06.12.16 11:26
Ich bleibe bei meiner Meinung. Man sollte die ganzen Zwischenrufe und angeblichen News ignorieren.

Nachrichten geben einen als Anleger keinen echten Mehrwert, es sei denn, man ist der erste, der die News liest.
Interessant sind höchstens Nachrichten mit echten Fakten und nicht irgendwelchen gefühlten Informationen.

Und leider wird der Trend zu immer schnelleren Information immer stärker.
Aus meiner Sicht, nicht nur auf Bezug zur Börse, werden die Leser immer stärker des-informiert. Aktuell ist es so, dass schon jede Vermutung eine Nachricht ist.

Der Trend auch der großen Nachrichtenmagazine ist immer mehr die Schnelligkeit der Berichterstattung. Um oben auf den Suchlisten zu erscheinen muss man der Erste sein, der eine Nachricht postet.

Als Leser von Nachrichten sollte man daher immer skeptisch an News herangehen. Und ganz wichtig, man sollte überlegen, was für einen wirklich relevant ist.

Ein sehr negatives Beispiel sind hier z.B. AFD, Trump, usw.:
- Diese Populisten bekommen sehr viel Aufmerksamkeit in der Presse, weil sie sehr laut sind.
- Wenn man dann noch beachtet, dass vielfach geäußerte Thesen irgendwann geglaubt werden, dann wird die Gefahr vielleicht noch bewusster (davon kann man sich auch als "gebildeter" Bürger nicht freisprechen)

Bei Börsennews und Wirtschaftsnews ist für mich inzwischen das Ergebnis, dass ich mindestens 99 % aller Nachrichten für absolut irrelevant halt. Jedenfalls was meine Geldanlage betrifft.

Beispiel einer schlechteren langfristigen Anlage von mir:
Bei der Banco Santander gab es in den letzten Jahren neben den Bilanzen nur eine wirklich relevante News.
Hier wurde mitgeteilt, dass eine Aktienemission zur Stärkung der Rücklage ausgegeben wird. Ausgerechnet diese News kam aber eigentlich zu spät für mich. Größere Player müssten schon längst davon gewusst haben, den Kurs ist vor der ersten Veröffentlichung dieser "News" schon längst eingebrochen.
Als ich diese negative Nachricht bekommen habe, war sie im Kurs schon eingepreist. Also zu spät zum Verkaufen.

Seit dem Neuen Markt bin ich dazu übergegangen, nur noch selten Börsennews zu lesen und mich auf langfristige Themen zu konzentrieren (Zinsen, Euphorie der Anleger, usw.). Damit fahre ich besser!  

2479 Postings, 1308 Tage Spekulatius1982Was war los

 
  
    #1555
06.12.16 12:29
da haben paar große den Kurs schnell nach obengedrückt.
die steigen Zeitnah wieder aus, weil da oben wenig zuverdienen ist.
Der Dapp bleibt der Kleinanleger, weil er denkt es geht nur hoch.
Das Ende vom Lied ist dann, das alle wieder Einstiegskurse bei 10000 sehen die dann aber total abgewürkt werden und dann gehts unter 9000.  

2486 Postings, 2723 Tage tom77naja

 
  
    #1556
2
06.12.16 17:13
@ speku ...
und wann ist " dann " ???
morgen , nächsten Monat , nächstes Jahr ??

Du und einige andere Weltuntergangspropheten schreibt seit Beginn 2016 von dem Crash und dem noch tieferen Crash ...

Mittlerweile ist das Jahr wieder um und ihr wartet immer noch ...

Und davon ab  , der "dumme Kleinanleger " der sich nicht beirren hat lassen von euren Geschreibsel und investiert geblieben ist steht wahrscheinlich am besten da.

Denn, die Ansicht das es langfrisitg nur nach Oben geht ist nunmal nicht falsch, vorallem mit den richtigen Aktien ( auch im DAX )
Ist eben alles nur eine Frage es Analgezeitraums... und des nicht bekloppt machen lassens.  

13824 Postings, 5502 Tage lehnaDer Ausbruch ist da....

 
  
    #1557
1
07.12.16 10:45
ariva.de
Heut morgen hat unser Dax die 10.800 durchbrochen und rennt auf ein neues Jahreshoch. Der Trubel drum herum lockt gewöhnlich neue Käufer an, wie Mist die Fliegen.
Ein Wiedersehen mit dem Hoch vom November 2015 bei 11.430 rückt näher. Sekt aber bitte noch im Kühlschrank lassen, denn noch könnte es sich um eine klassische Bullenfalle handeln.
Das halt ich jedoch für wenig wahrscheinlich, denn die relative Stärke der Indizies trotz allem Wirbel war diesen Herbst schon beeindruckend.
Und auch der Weltleitwolf S&P 500 kratzte gestern am Allzeithoch.
Fazit: Die Ampeln stehn nun erst mal auf Grün...


 

175 Postings, 2281 Tage greenhorn_deglaubt Ihr

 
  
    #1558
08.12.16 00:27
wirklich an den Mist den Ihr hier schreibt ?

Dax 2017 im märz    wer sagt was vorraus .?

nur für mutige  

1594 Postings, 2106 Tage stefan1977@greenhorn

 
  
    #1559
08.12.16 10:20
Meine persönliche Meinung ist, dass niemand weiß, wo der DAX im März 2017 steht. Auch nicht die Goldmänner und sonstige Banker, und auch nicht die Superreichen.

Ich glaube aber schon, dass man langfristig Wahrscheinlichkeiten erkennen kann, in welche Richtung der DAX bzw. allgemein Aktien laufen werden. Also ob Aktien aktuell eher günstig sind und ob Zinsen niedrig sind usw.


Meine Einschätzung:
Frühjahr 2017: DAX über 12.000 Punkte. Reines Bauchgefühl ohne Auswirkung auf mein Handeln.
Langfristig: DAX über 20.000 Punkte in den Jahren 2025-2030 möglich, da ich dann wieder eine größere Übertreibung/Euphorie erwarte. Bis dahin gibt eventuell auch noch einen "Crash", also mal 20-30 % runter. Meine langfristige Einschätzung hat große Auswirkungen auf mein Handeln, nämlich ein volles Depot seit 2011/2012.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Evernote, ixurt