Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 179 563
Talk 87 358
Börse 68 137
Hot-Stocks 24 68
DAX 23 44

Dax 6000 keine Utopie mehr....

Seite 1 von 47
neuester Beitrag: 27.02.15 17:51
eröffnet am: 15.11.05 01:06 von: lehna Anzahl Beiträge: 1168
neuester Beitrag: 27.02.15 17:51 von: lehna Leser gesamt: 315483
davon Heute: 49
bewertet mit 94 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47  Weiter  

11131 Postings, 4856 Tage lehnaDax 6000 keine Utopie mehr....

 
  
    #1
94
15.11.05 01:06
Argumente:
1.Welcher Kanzler oder Koalition half dem Dax??
Kanzler         jährliche Daxentwicklung
Adenauer                     13%
Ehrhard                      -7%
Kiesinger (grosse Koalition) 22%
Brandt                       -8%
Schmidt                       3%
Kohl                         14%
Schröder                      1%
2.Die Stimmung ist mies,Angie und co. wird nix zugetraut.
Die Bedenkenträger und Pessimisten toben sich überall aus.
Wenn man jetzt nicht im Markt ist,wann dann???
Ich bin zu 100% investiert,basta...



 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47  Weiter  
1142 Postings ausgeblendet.

568 Postings, 1681 Tage nuuj@m-t89

 
  
    #1144
22.01.15 22:59
Habe auch so gedacht. Vermutlich schon viel eingepreist. Ich denke mal, so von 10500 bis 11000; mehr wird es 2015 nicht. Hatte einen Minilong; bei + 57 Euro bin ich raus. Der Kurssprung war mir zu gering.  

11131 Postings, 4856 Tage lehnaHochstimmung bei den griechischen Linken...

 
  
    #1145
25.01.15 14:41
Deren Anhänger jubelten auf den Straßen über den den Entscheid der EZB, Staatsanleihen zu kaufen.
Ich hatte nix anderes erwartet. Die Linke träumt schon immer von flächendeckendem Wohlstand aus der Druckerpresse. Produktivität scheint verpönt, übler Hokuspokus der Kapitalisten.
Heute wählen die Griechen und wahrscheinlich wird Alexis Tsipras Minsterpräsident. Er könnte für Dax und co. erst mal zum Stimmungstöter werden.
Allein die Wiedereinstellung aller Beamten würde 12 Milliarden Euro verschlingen.
Athen hat das Geld aber nicht und wird es sich nicht noch einmal von Europa erschwindeln können.
Tja, gelitten, Senor Tsipras...
Was total überzeugte, war die relative Stärke der Indizies am Freitag trotz Unsicherheit durch die Griechenwahl.
Trotzdem grübel ich rum, ein Short ETF zur Absicherung einzusacken...







 

568 Postings, 1681 Tage nuujNichts genaues weiss man wohl nicht

 
  
    #1146
1
25.01.15 15:19
Es gilt der Großvaterspruch: "Die Linken können nicht mit Geld umgehen". Da ist sicherlich was wahres dran. Hingehen und Geld ausschütten ist leicht. Die Solidarität darf es dann bezahlen. Beruflich hatte ich früher schon mal mit Griechen zu tun. Da fällt mir einer ein, der unbedingt die Fahrkosten zur Schule für Null für seine Kinder haben wollte. Er erfüllte nicht die Bedingungen. Auf die Anregung, doch dann wieder nach Griechenland zu gehen, weil das dort umsonst ist bekam ich nur zur Antwort, was ich mir denn einbilde. Auch sont habe ich meist negative Erinnerungen. Dagegen sind mir sehr positiv emigrierte Iraner oder auch die Vietnam People aufgefallen. Das ist natürlich alles subjektiv. Man sollte sich aber nicht vor irgendwelchen absurden Forderungen einknicken. Ich denke mal, dass der Dax bis Mittwoch in Konsolidierung sein wird, bevor er dann seitwärts gehen wird. Puts mit naher Grenze zum Knock out halte ich für sehr gefährlich. Eher schon die kurzfristige politische Börse abwarten und dann Long mit genug Abstand gehen. Vielleicht auch beim Euro Stoxx oder Geld parken in einem Anleihen ETF mit Dollar.  

3096 Postings, 1780 Tage Bafofällt Griechenland, zerbricht der Euro

 
  
    #1147
1
25.01.15 19:19
man wundert sich, warum so ein Tamtam um so ein kleines Agrarland gemacht wird.
Aber an Griechenland orientieren sich nun mal alle Spekulanten gegen den Euro und die Eurozone.
Schafft es die EU nicht Griechenland, das kleinste und schwächste Land der Eurozone zu halten, werden sofort die nächsten Schuldenschlawiner angegriffen:

Die völlig bankrotten Länder Portugal, Spanien, Italien und die Niederlande.

Am Ende bleibt nur der komplette Zusammenbruch des Euro, gigantische Schuldenschnitte und Währungsreformen.
Ich wette, die Bundesbank hat sogar schon die Druckerplatten für die neuen Markscheine im Keller.
;-)  

193 Postings, 3220 Tage tomgainSendung (22.01.2015)

 
  
    #1148
26.01.15 00:11
Auch wenn der Moderator hier wie ein Irrer auftritt, hat er vollkommen recht, dass es nun für längere Zeit keine Alternative zur Aktie gibt.
Nachdem nun die Geldschleusen abartig weit geöffnet sind, bin ich ebenfalls seiner Meinung, dass aktuell kein Crash-Kuchen im Ofen gebacken werden kann, da hierfür die Zutaten fehlen. Man sollte sich den jetzigen Hausse-Kuchen schmecken lassen.
Er geht von einem längeren Anstieg aus (2018 - 2025).
Schauen wir, was die Zeit mit sich bringt. Erst einmal auf weiter steigende Kurse.

Der Link hierzu:
http://moneymoney.de/boersen-tv/moneymoney/...ml?chid=1&squid=757  

3096 Postings, 1780 Tage Bafound wenn ich den kostenlosen Code anfordere

 
  
    #1149
1
26.01.15 10:39
spammen die mich den ganzen Tag zu oder was?
"Er geht von einem längeren Anstieg aus (2018 - 2025)."

Ja, sieht man deutlich, alter, erfahrener Hase.
Unter 30 mit der Erfahrung eines Andre Kostolany.
Lass dir deinen Kuchen schmecken aber pass auf, dass dir hinterher nicht schlecht wird.  

568 Postings, 1681 Tage nuujStark

 
  
    #1150
26.01.15 11:17
der Dax. Griechenland war wohl schon eingepreist. Ifo Indes zum 3. mal gestiegen. Ein Indiz für steigenden Dax. Könnte bis 11100 gehen. Richtig schwindelig. Bin mal gespannt, was heute Nachmittag die Wallstreet macht.
Das ist für mich so eine Situation. Staunend zuschauen und sich nachher ärgern, warum man nicht mitgefahren ist.  

11131 Postings, 4856 Tage lehnaWann haben wir Hausse????

 
  
    #1151
26.01.15 11:22
Wenn trotz übler Nachrichten die Kurse nicht einknicken wollen.
Das sollte man akzeptieren.
Ok Senor Tsipras... Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf. (Erich Honecker)
Zumindest in Athen war das gestern so.
ariva.de
Trotz allem Jubel-- die EU wird den Griechen kein Konto mehr zur Verfügung stellen, aus dem man sich nach Belieben bedienen kann.
Das  alte "Königreich" von Schulden, Frührentnern und Beamten kann so nicht mehr installiert werden. Sozialismus hin oder her.
Ich glaub, unser Dax ahnt das und hält sich heute verdammt wacker....



 

1345 Postings, 1460 Tage stefan1977@lehna

 
  
    #1152
2
26.01.15 12:08
Auch griechische Politiker wissen, dass Wahlversprechen nicht alle eingehalten werden müssen und dass die Realität anders aussieht.

Ich persönlich halte es auch nicht einmal für schlimm, wenn die Griechen jetzt ein paar Forderungen stellen und der Rest der EU wirtschaftlich etwas entgegen kommt.
Immerhin haben die Griechen schon ganz schön was bewegt, was häufig verschwiegen wird. Da wurden zahlreiche Gehälter und Renten gekürzt.
Das Problem ist allerdings, dass solche Reformen lange brauchen, bis sie durchschlagen. Für die Bürger hingegen sind die Reformen direkt spürbar.

Der Frust ist aus meiner Sicht verständlich. Aber wenn der Weg weiter gegangen wird und die EZB vielleicht einen großen Teil der Griechenland-Anleihen kauft und etwas Luft bei den Zinsen verschafft, dann sehe ich für die Griechen durchaus eine positive Zukunft.

Von den Hartz IV Reformen hat auch die CDU profitiert, die da ja eigentlich reichlich wenig für konnte.


www.daxtrend.blogspot.de
 

3096 Postings, 1780 Tage Bafohmmmmm...............................

 
  
    #1153
26.01.15 15:07

3096 Postings, 1780 Tage Bafolehna

 
  
    #1154
1
26.01.15 15:08
 
Angehängte Grafik:
daximo.png (verkleinert auf 64%) vergrößern
daximo.png

11131 Postings, 4856 Tage lehnaVorfreude ist immer die schönste Freude...

 
  
    #1155
02.02.15 23:14
Die Phantasie spielt dabei eine große Rolle: Freuen wir uns auf etwas, malen wir uns das Ereignis in den buntesten Farben und beschäftigen uns lange damit.
Freuen auf Weihnachten...
ariva.de
Der Hormonspiegel sinkt erst nach Auspacken der Geschenke.
Aktuell kann man das Phänomen an der Börse beobachten.
Ab März käuft die EZB Staatsanleihen und setzt im Vorfeld massenhaft stimulierende Glückshormone frei.
Fazit: Bis dahin sind kaum deftige Absacker trotz Ukraine/ Griechen Randale zu erwarten.
Also ich staune auch und bin weiter zu 80 Prozent im Markt...


 

568 Postings, 1681 Tage nuujEigentlich super und uneigentlich?

 
  
    #1156
03.02.15 00:09
Irgendwie geht mir das zu schnell. Ab Dezember bis jetzt ein Plus bei Aktien und AktienETf von 30%. Sieht so aus wie Phase im Endstadium einer Hausse, da alle anscheinend nur noch kaufen (außer bei Aixtron, wo die Leerverkäufer den Kurs massiv nach unten treiben). Ob da nicht schon ein schwarzer Schwan unterwegs ist. Heute Ukraine mit eventl. Waffenlieferung der USA und morgen? Es ist einfach nur ein ungutes Gefühl. Wenn dadurch der russische Bär geweckt wird; na dann Prosit. Ich bin kein Freund von SL. Ich denke da aber schon drüber nach. Gewinnmitnahmen werden eh kommen und wenn noch mehr, dann fließt das Buchgeld den Bach hinunter. Klüger ist es wahrscheinlich SL zu setzen. Wenn man an eine Baisse denkt, dann ist SL doch sinnvoll. Also Cash halten bis wieder der Trend nach Norden geht. Irgendwie hat man da so eine Art psychischer Probleme damit. Die über 100% + bei Bayer sind auch irgendwie nicht greifbar. Fazit: über die Sache mal mehr überlegen.  

11131 Postings, 4856 Tage lehna#56 jep, man wird zittrig...

 
  
    #1157
03.02.15 10:49
wenn man auf Aktienpaketen sitzt.
Obwohl unser Dax den 11k entgegenschwebt, bleibt ein mulmiges Gefühl.
Das ist der Unterschied zu Anfang 2000. Damals stolperten fast alle mit Dollarzeichen im Auge durch die Landschaft, die erste Million fest im Blick.
Aktuell gehen die Gewinne fast durch alle Branchen. Keiner bleibt "verschont".
Und Kurse machen wie immer die Nachrichten.
Anziehende Ölnotierungen/ nachlassende Konjunkturängste werden heute für steigende Kurse verantwortlich gemacht.
Ich halt das für Quatsch. Ich bleib dabei--- es ist die selige Vorfreude auf mehr Liquidität im März...





 

11131 Postings, 4856 Tage lehnaAngst vor dem Absturz????

 
  
    #1158
1
06.02.15 13:55
Hey-- Wir sind doch keine Mimöschen, oder???
ariva.de
Bis März stützt und trägt erst mal die Hoffnung auf Hochfahren der EZB Pressen. Also Mundwinkel nach oben, zurücklehnen und den Ausblick (Dax) geniessen.
Wer auf herzhafte Steaks wartet, dem läuft vorher das Wasser im Mund zusammen und er verlässt erst nach dem Dinieren das Lokal.
Ähnliches Verhalten erwarte ich gefälligst von der Herde. Ich glaub nicht, dass die vor März die Verkaufstaste groß quält.....








 

568 Postings, 1681 Tage nuujMimöschen wissen schon, warum sie so sind

 
  
    #1159
07.02.15 12:23
Wenn ich so die Zeitschriften lese, so stelle ich fest, dass trotz Draghi ein Haufen Skepsis vorhanden ist. Sicher kann man abstürzen; man muss sich halt nur sichern. Widerstand und Unterstützung. Vielleicht wird das auf dem u.a. Bild von 1969 fassbar. Schwierigkeit 4 - 5 und mit Bullinknoten gesichert. Das ist sowas wie ein enger SL. und kann ganz schön wehtun, wenn man da reinfällt.  
Angehängte Grafik:
img_9859a.jpg (verkleinert auf 95%) vergrößern
img_9859a.jpg

11131 Postings, 4856 Tage lehnaLaut Zahlen des Deutschen Aktieninstitus (DAI)...

 
  
    #1160
12.02.15 21:07
haben 2014 eine halbe Million Deutsche dem Aktienmarkt den Rücken gekehrt. Seit 2001 haben sich fast 4,4 Millionen Anleger von Aktien und Aktienfonds getrennt.
Glückwunsch an den Top- Kontraindikator namens Michel.  
Weil Putin beim Friedensgipfel in Minsk eine Waffenruhe abnickte, wurden heute beträchtliche Thermische Aufwinde freigesetzt.
So feierte unser Dax Party und robbte trotz schwelenden Griechen Drama an die 11.000 ran. Die relative Stärke trotz gefährlicher Baustellen in Europa ist weiter beeindruckend-- also dabeibleiben.
Wladimir Putin spendierte den Bullen heute erst mal saftige grüne Weiden. Mein Dank an den Kreml...
ariva.de







 

978 Postings, 524 Tage DinobutcherMorgen Früh

 
  
    #1161
12.02.15 22:33
Gewinnmitnahmen oder weiter hoch?  

11131 Postings, 4856 Tage lehna#61 Keine Ahnung...

 
  
    #1162
1
12.02.15 22:39
Als Mittel/ Langfristler sind mir die Tages- Spielereien der Zocker so wichtig wie der Sack Reis.
Denn niemand ist je in der Lage, die Tageskurse vorherzusagen. Es ist eine totale Zeitverschwendung.
In der von Forbes veröffentlichten Hitparade der Reichen der Welt war auch noch nie ein Börsentiming-Experte dabei...
 

11131 Postings, 4856 Tage lehnaJeeep--- er hat es getan...

 
  
    #1163
13.02.15 10:31
11 Tauuuuuuusend--- unser Dax hat sie erstmals in seiner Geschichte angetickt...
Und aus alter Tradition ist hier dann Feuerwerk fällig.
Graaaaaaaatulation, alter Junge......
ariva.de
Wie in #1160 angedeutet, hat Wladimir Putin durch Abnicken der Waffenruhe den Höhenflug losgetreten.
Und da ist ja auch noch die EZB, die ab März uns reformträge Westeuropäer mit "Doppelherz Vital Tonikum" stützen wird.
Diese Aussicht zieht aktuell Käufer an wie Gisele Bündchen die Spanner...

 

20431 Postings, 2823 Tage börsenfurz1jetzt taucht er wieder ab......

 
  
    #1164
13.02.15 10:35
auf vierstellig......wird Zeit......so überhitzt wie der ist.....

11131 Postings, 4856 Tage lehnaDeutsche Wirtschaft nimmt Fahrt auf...

 
  
    #1165
13.02.15 14:24
Das BIP stieg im vierten Quartal um 0,7 Prozent.
Ökonomen- die kaffeesatzlesenden nixnutzigen Papiertiger-  hatten nur mit 0,3 Prozent gerechnet.
Vor allem kauffreudige Verbraucher hatten zwischen Oktober und Dezember die Läden gestürmt und das BIP angeschoben...
Ich hab keine Ahnung, wie lange die Sektlaune bei Dax und co. noch anhält-- das Puplikum sich den Schampus reinsäuseln will.
Man sollte aber auf jeden Fall weiter mitfeiern. Alkoholentzug verschieben wir wie immer auf morgen--- Basta...
 

11131 Postings, 4856 Tage lehnaGriechen Rabatz kann Dax nicht stoppen...

 
  
    #1166
22.02.15 13:10
Grexit hin oder her.
Die Links- Rechts- Chaotentruppe in Athen kann das Wirtstier in Brüssel nicht mehr bedingungslos melken. Es ist eine linke Märchenstunde, zu glauben, es gebe eine Alternative zu Reformen im globalen Wettbewerb.
Unser Dax steigt trotz dieser Randale auf Allzeithoch.
Er hat realitätsnah erkannt: Das weltfremde Geschwätz des griechischen Finanzministers hat Resteuropa zusammengeschweisst.
Auch die Griechen werden in Zukunft die Löhne erwirtschaften und nicht in schludrigen Staatsklitschen absitzen können.
Grexit ist deshalb aufgeschoben, aber längst nicht aufgehoben...
Aber wen intressiert noch Grexit????





 

11131 Postings, 4856 Tage lehnaMDax knackt zum ersten mal....

 
  
    #1167
27.02.15 10:08
in seiner Geschichte die 20 000.
Hut ab-- Der kleine Bruder entwickelte sich schon länger zum Musterknaben, zum Streber...
ariva.de
Den Griechen/ Ukraine Rabatz hat die Herde salopp in die Asservatenkammer entsorgt. Die Lemminge werden weiter von der Hausse magisch angezogen.
Ganz wichtig für Bullen:  Beim Taktgeber USA sanken die Preise im Januar um 0,1 Prozent und damit erstmals seit Oktober 2009.
Janet Yellen kann also die Zinskeule eingepackt lassen.
Ich halts deshalb weiter für Blödsinn, jetzt auszusteigen...







 

11131 Postings, 4856 Tage lehnaCashquote nun doch noch erhöht....

 
  
    #1168
27.02.15 17:51
Die Himmelfahrt ist mir heute Nachmittag zu extrem.
Ok, wochenlang hatten wir selige Vorfreude auf EZB Geschenke.
Aber das fällt ab nächste Woche weg--- dann ist nur noch Freude.
Häufig konsolidiert der Markt, wenn das ersehnte Ereignis endlich eintritt.
Und Korrekturen gehören zu einer gesunden Hausse, wie die Peitsche zur Domina. Ich hab zuletzt die Peitsche vermisst....


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 | 47  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: anjab