Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 72 740
Talk 42 476
Börse 24 146
Hot-Stocks 6 118
Rohstoffe 3 85

Quo Vadis Euro-Bund Future

Seite 1 von 35
neuester Beitrag: 28.02.15 12:35
eröffnet am: 04.01.11 16:22 von: der_Pate Anzahl Beiträge: 855
neuester Beitrag: 28.02.15 12:35 von: fuenf Leser gesamt: 88757
davon Heute: 26
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35  Weiter  

913 Postings, 1948 Tage der_PateQuo Vadis Euro-Bund Future

 
  
    #1
10
04.01.11 16:22
Wo geht es hin mit dem Euro-Bund Future??
Ist es derzeit eine von vielen Korrekturen, oder sehen wir derzeit die Trendwende?
Die PIGS Ängste lassen nach,derzeit steigt die Inflation vor allem getrieben durch Rohstoffpreise!

Ziel ist es in diesem Forum Kurz und Mittelfristige Bewegungen des Euro-Bunds zu erkennen!
Diese Ziele sollten durch Charttechnik begründet sein!

Nicht erwünscht sind Emotionen Bauchgefühl unkommentierte Kursziele etc.. alles was nichts mit der Charttechnik zu tun hat!  
Angehängte Grafik:
bund_future_gesamt.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
bund_future_gesamt.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35  Weiter  
829 Postings ausgeblendet.

458 Postings, 2443 Tage solvitNachtrag Shortprodukte BuFu

 
  
    #831
05.02.15 09:32
Wer lieber Knockoutprodukte wählt, ist auch ganz gut mit einem Schein von HSBC Trinkhaus, z.B. TD2ATG. Knockout von diesem Schein ist zur Zeit 163,05. Der Anpassungszinssatz liegt bei -1%, d.h die Schwelle sinkt in einem Jahr um ca. 1,6 Punkte.

Ungünstiger sind die Knockout-Produkte von der Commerzbank. Hier liegt die Risikoprämie bei satten -2,5%.

Bei den Faktorzertifikaten gibt die Commerzbank eine Indexgebühr von 0,5% an, was mir sehr fair vorkommt.
Allerdings haben die Faktorzertifikate wiederum das Problem der Pfadabhängigkeit, insbesondere dann, wenn man einen hohen Faktor wählt. Daher setze ich Faktorzertifikate nur für eine Kurs-Welle abwärts oder aufwärts ein. Mein Zertifikat CZ33C$ werde ich sofort verkaufen, nachdem eine Abwärtswelle eingetreten ist.

Undurchsichtig hingegen sind die KO-Scheine auf den BuFu von Vontobel. Hier werden im Prospekt Kosten "nach billigem Ermessen" festgesetzt.  

43 Postings, 655 Tage tarantellovielen lieben Dank

 
  
    #832
05.02.15 10:51
Da hab ich doch ein paar Ideen, an denen ich mich langhangeln kann. Wenn ich eine Entscheidung getroffen und umgesetzt habe, werde ich es hier mitteilen.

Drücke Dir die Daumen  

458 Postings, 2443 Tage solvitMeine Strategie, wie folgt:

 
  
    #833
05.02.15 11:10
Wenn der BuFu im Rahmen der Griechenlandturbulenzen sein ATH bei 159,5 überschreitet, dann werde ich in den TD2ATG einsteigen.
Wenn das nicht der Fall ist, der BuFu also weiter fällt, werde ich versuchen mit meinem Faktorzertifikat CZ33C4 möglichst viel von der Abwärtsbewegung mitzunehmen. Konkret heißt das, ich werde dann direkt aussteigen oder einen Trailingstop setzen, je nach Laune.

Bei den Faktorzertifikaten der Commerzbank nehme ich gerne auch kleinere Gewinne mit, da bei meiner Depotbank für diese Produkte ab 1000 Euro keine Ordergebühren anfallen.
Die Scheine von HSBC Trinkhaus nehme ich nur dann, wenn ich mir einen höheren Gewinn erwarte, denn hier fallen zweimal die Ordergebühren an.
Ein BuFu über 160 wird sich sicher nicht über viele Monate lang halten, denn das wäre fundamental extrem abwegig.
Noch sicherer ist der TD1ALZ, denn der hat ein KO bei 165. Wenn Cash vorhanden ist, so ist dies sicher die besser Wahl (im Vergleich zu TD2ATG).  

1123 Postings, 660 Tage Spekulatius1982Scheine

 
  
    #834
05.02.15 23:19
wo sucht ihr die Scheine?

Der TD1ALZ gefällt mir gut für bischen Spielgeld.

Inflation kommt bestimmt, gibts irgenwelche vorboten?

Ich hatte mal irgendwo gehört das vor der Inflation meist Aktienkurse steigen,
Beispiele aus der Vergangenheit gabs da glaube ich auch.
Gibts auch nen schein mit höherem Puffer 10 facher hebel und höhere knockout schwelle  

458 Postings, 2443 Tage solvitBin gespannt, ob der BuFu nochmals ...

 
  
    #835
12.02.15 13:22
... Kraft holt und dann kurz über die 160 springt.
Er scheint sich ja jetzt regelrecht zu "überlegen", was er will. Er, der BuFu, steht wie ein störrisches Pferd vor dem zu hohen Hinternis. Darüber oder zurück?  

43 Postings, 655 Tage tarantelloich sage 160 +

 
  
    #836
12.02.15 14:39
Also ich glaube, es geht über die 160, vielleicht sogar bis 162, aber nur kurz, und dann steil bergab. Bin gespannt, zu welchen Konditionen die EZB die Anleihen aus den Beständen der Geschäftsbanken kauft, vermutlich zu Höchstkursen, damit die Brüder auch richtig was davon haben.  

1123 Postings, 660 Tage Spekulatius1982CZ33C6

 
  
    #837
15.02.15 12:39
Ist ein kleiner Kauf wert und wenn wir die 160 überschreiten dann schnell nachkaufen.
Hier reicht ein kleines Invest um gut damit zuverdienen.  

458 Postings, 2443 Tage solvitAuch für mich sind die 160 der Trigger

 
  
    #838
16.02.15 11:36
Ewig geht das auf diesem Niveau nicht weiter. Alles hängt m.E. nach von der weiteren Entwicklung in Griechenland ab.  

43 Postings, 655 Tage tarantello160 als trigger?

 
  
    #839
16.02.15 12:04
glaub ich nicht, weil es zu offensichtlich ist. Wäre ja zu einfach, wenn das so funktionieren würde. Ich glaube mit Wahrscheinlichkeit 70%, dass es in Richtung 161,5 geht und in dem Zuge die Shorts nochmals rasiert werden, und mit 30%  Wahrschein-lichkeit sind wir jetzt am absoluten Hoch, und die Shorties verpassen so ihren Einstieg.

Nur meine Meinung  

458 Postings, 2443 Tage solvitRichtig, 160 als Trigger wäre zu einfach.

 
  
    #840
16.02.15 15:06
Ich sehe die Wahrscheinlichkeiten für das BuFu-ATH genauso. Daher bin ich ja jetzt schon mit dem Faktorzertifikat CZ33C4 investiert.

Von einem Wert über 161 würde ich mich dann aber schon triggern lassen.
Ich denke aber auch, dass ein Short-Einstieg nicht einfach sein wird, sonst würde es jeder machen.
Vielleicht löst irgendein Ereignis einen Zinssprung nach oben aus. Hier reichen 0,5% aus und dann war's das mit dem Shorteinstieg.  

43 Postings, 655 Tage tarantelloZinssprung

 
  
    #841
16.02.15 18:46
also ich glaube, der Zinssprung geht in die andere Richtung. Irgendwann kippt am Aktienmarkt die Stimmung und die Leute flüchten in Anleihen, weil die sind ja sicher. Und dann kommen 161,xx oder so ähnlich. Aber ich glaube, ich werde mich jetzt auch mal mit Stop-Buy in der Gegend 157,50 positionieren. Idee ist, nicht in der Top-Bildung auf der Zeitschiene zu verhungern, sondern in den Move zu kaufen.

Für ein Kauflimit oben will ich mich noch nicht festlegen, das entscheide ich später. Ich sehe derzeit kein anderes Investment mit vergleichbar guter RRR (Risk-Reward-Ratio).  

458 Postings, 2443 Tage solvitPuh, das ging aber heute schnell nach unten!

 
  
    #842
17.02.15 19:36
@tarantello: Ist der Stop-Buy gesetzt?  

43 Postings, 655 Tage tarantellois gesetzt

 
  
    #843
20.02.15 11:48
stop buy steht drin, und ich warte ganz entspannt. Bin momentan nicht täglich im Netz, aber es hat ja auch keine Eile.

Viel Erfolg  

458 Postings, 2443 Tage solvitBin gespannt, wie lange er in der Range ...

 
  
    #844
23.02.15 22:05
... 158 bis 159,4 bleibt. Ewig wird es nicht sein!

Der BuFu will irgendwie höher - wie ein schnaubender Stier -, aber nach den Bullenjahren erlahmen langsam die Kräfte.

Über 160 gibt es auch kein vernünfiges Ziel mehr. Das war's dann wohl!  

43 Postings, 655 Tage tarantellomeine Strategie

 
  
    #845
1
24.02.15 16:55
Habe heute etwas Zeit und und will mal mein Strategiekonzept zum Besten geben. Der Plan ist, mich insgesamt in 5 Tranchen zu positionieren. Dazu habe ich zunächst zwei Orders in den Markt gelegt: Stop-Buy bei 157,4x, Kauflimit bei 161,4x, und ich plane einen Nachkauf bei Kauflimit 163,4x und Stop-Buy bei 155,4x. Das ziehe ich jetzt durch und warte auf den Eintritt. Ob anti- oder prozyklisch ist mir egal. Tranchen in gleicher Stückzahl, nicht mit gleicher Summe.

cu  

458 Postings, 2443 Tage solvitDie beiden Kauflimit über 160 sind ...

 
  
    #846
24.02.15 19:16
... echt pfiffig! Ein heftiges einmaliges Überschießen ist gar nicht so unwahrscheinlich.
Gute Idee, vielleicht setze ich auch noch ein Kauflimit über 160.  

458 Postings, 2443 Tage solvitUmgesetzt

 
  
    #847
25.02.15 08:39
Habe eben einen Order mit Kauflimit bei ca. 161,3 für den TD1DTW in den Markt gelegt.
Hiermit bin ich für einen Ausbruch des BuFus nach oben gerüstet.

Meine Strategie ist bezüglich oben/unten etwas asymetrisch. Wenn die 161,3 nicht durchstoßen werden, arbeitet allein das Faktorzertifikat CZ33C4. Bei Ausbruch nach oben (über 161,3), kommt zusätzlich der KO zum Einsatz.
Auf Zinswende spekuliere ich aber nicht. Bei ca. 156 gehe ich dann komplett aus dem BuFu raus.  

43 Postings, 655 Tage tarantelloWir verstehn uns

 
  
    #848
25.02.15 14:01
So soll es sein. Der eine profitiert von den Ideen des Anderen. Jetzt muss es nur noch funktionieren und sollte nicht nach hinten losgehen. Meine Orders sind in den von Dir vorgeschlagenen Knockouts platziert. Limit mit TD1ALZ, Stop-Buy mit TD2ATG.

cu  

458 Postings, 2443 Tage solvitHabe jetzt noch einen ...

 
  
    #849
26.02.15 09:56
... etwas kleineren Order mit Kauflimit bei ca. 160 für den TD1DTW in den Markt gelegt.

Vielleicht kaufen die Witzbolde den BuFu genau bis 160 hoch. Das wäre ein historisches Ereignis.  

740 Postings, 1523 Tage TheodorSsolvit

 
  
    #850
26.02.15 10:02
In einem Jahr kannst du den letzten Satz vielleicht noch mal posten....und die 160 durch 170 ersetzen.
Who knows it.
Trotzdem, danke für deine Beiträge....  

458 Postings, 2443 Tage solvitUm 3 Cent Einstieg 160 verfehlt ;-)

 
  
    #851
26.02.15 22:12

43 Postings, 655 Tage tarantelloruhig brauner

 
  
    #852
27.02.15 15:01
Wenn die 160 nicht gerissen werden, fress ich n Besen. Ich gerate mittlerweile schon wieder leicht ins Grübeln, weil die Limit-Order sich gegen den ganz klaren Trend stellt. Was passiert eigentlich, wenn die Aktienmärkte am Bröckeln fangen? Dann könnte es nochmal deutlich hoch gehen mit dem BuFu. Ich bin auf jeden Fall bereit, die Order bei 161,4x zu streichen, wenn mir die Aufwärtsdynamik zu stark wird.  

458 Postings, 2443 Tage solvitNegativzins für zehnjähr. Staatsanleihen ...

 
  
    #853
27.02.15 21:48
... gab es meines Wissens nach bisher noch nie - geschweige denn über eine längere Phase. Nicht einmal in Japan. Negative Zinsen sind entgegen jeglicher ökonomischen Vernunft.

"This time is different". Ein hervorragender Kontraindikator, wenn man jetzt - allgemein - eine längere Phase von Negativzins für gut möglich hält.  

458 Postings, 2443 Tage solvitZinsstrukturkurve

 
  
    #854
27.02.15 22:11

4 Postings, 391 Tage fuenffutureumstellung

 
  
    #855
28.02.15 12:35
hallo kann mir jemand die umstellung von märz auf juni kontrakt erklären.
wie wirkt sich das auf die anpassung der kos und der faktorzertis aus.
danke  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben