Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 389 5813
Talk 274 3186
Börse 72 1845
Hot-Stocks 43 782
DAX 19 574

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 6084
neuester Beitrag: 21.11.14 19:47
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 152090
neuester Beitrag: 21.11.14 19:47 von: Trumanshow Leser gesamt: 14573756
davon Heute: 15255
bewertet mit 293 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6082 | 6083 | 6084 | 6084  Weiter  

5866 Postings, 2564 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
293
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6082 | 6083 | 6084 | 6084  Weiter  
152064 Postings ausgeblendet.

560 Postings, 69 Tage Tischtennisplattensp#152064

 
  
    #152066
3
21.11.14 17:59

>>Niedrige Zinsen-- Wirtschaftswachstum? Stimmt einfach nicht.
Habe schon häufiger den Vergleich mit dem Esel gebracht, der zur Tränke geführt wird und trotzdem nicht saufen will.<<

Na ja, wenn der Anlagezins bei 5 oder 6% liegt, dann bringt dann schon was. Man verdiente als Bank früher etwa 2,5- 3% Marge (bei ordentlicher Bonität).
Ab 2% abwärts bringt es aber immer weniger und am Ende praktisch nichts mehr, das ist richtig. Da sind wir gerade.  

2125 Postings, 657 Tage SternzeichenEZB und Draghi auf Aktieneinkauftour

 
  
    #152067
11
21.11.14 18:01
Die Europäische Zentralbank (EZB) ist nach den Worten Draghis entschlossen, ihre Politik weiter zu lockern, wenn das erforderlich sein sollte. Beim Frankfurt European Banking Congress verteidigte Draghi zudem die bereits beschlossenen Programme zur Versorgung der Banken mit zusätzlicher Liquidität und zum Ankauf privater Wertpapiere. Zur Größe der EZB-Bilanz äußerte sich Draghi erneut eher unscharf.

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann ging bei seinem Auftritt nicht auf Draghis Äußerungen ein. Beim Verlassen der von einem großen Polizeiaufgebot geschützten Veranstaltung sagte er nur: ?Wir können uns nicht dauernd gegenseitig kommentieren.? Auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble reagierte nicht: ?Ich finde, wir haben zu viele Diskussionen zwischen Notenbankern, öffentlich.?

Vertrauen in EZB sinkt

Große Sorgen bereiten Draghi nach seinen Worten die Inflationserwartungen von Finanzmarktakteuren, Ökonomen und in der breiten Bevölkerung. Darin drückt sich das Vertrauen in die Notenbank aus, die Teuerung und damit den Wert des Euro stabil zu halten.
http://www.faz.net/aktuell/finanzen/...tative-easing-an-13278763.html

Wenn nicht Griechenland und die Eurosauger aus der Ukraine den Euro verlassen dann sollte es doch Deutschland machen.

Sternzeichen  

2 Postings, 0 Tage Gold was sonst152041

 
  
    #152068
21.11.14 18:02
Meiner Meinung nach hätte man die neuen Bundesländer im Artikel 23 einfach nur ergänzen sollen !  

2538 Postings, 1496 Tage blau1234Unternehmen flüchten vor Strafzinsen

 
  
    #152069
1
21.11.14 18:11
Haben Alternativen gefunden   http://www.bwinvestment.de/wirtschaf1.html    

1701 Postings, 499 Tage flk1973Insolvenzberater aus dem Westen...

 
  
    #152070
1
21.11.14 18:13

jomai - wer hat der hat :)



Russland stockt Rücklagen aufUkraine verkauft massiv Gold-Reserven

http://www.n-tv.de/wirtschaft/...v-Gold-Reserven-article14008366.html  

590 Postings, 484 Tage barmbekerbrietWas war das denn...

 
  
    #152071
4
21.11.14 18:17
jetzt6 wieder  ? Punkt 18.00 Uhr geht alles wieder den Bach runter . Wer wei9ss weso weshalb warum ? Oder kommmt da noch was ? Und der euro ? Mir schwinden die Sinne .   :- ))))

Gruss in die runde
barmbekerbriet  

1665 Postings, 453 Tage shriekback@barmbekerbriet.....#152071

 
  
    #152073
4
21.11.14 18:24
Ähm, war wohl eher Punkt 17:45 MEZ, keine Gründe bekannt, wie jedoch bereits so oft vorher hat es auch dieses Mal genügt, dass eben um 17:45 MEZ die kontinentaleuropäischen Börsen schließen.....
Seit einiger Zeit also kein unerwartetes Verhalten des Goldpreises, fast schon der Normalfall.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

1701 Postings, 499 Tage flk1973Update aus dem Irrenhaus !!

 
  
    #152074
4
21.11.14 18:26

306 Postings, 1559 Tage BoubouMartin Armstrong

 
  
    #152075
5
21.11.14 18:27
meint zwar, dass diejenigen, die den Goldpreis für manipuliert halten Verschörungstheoretiker sind, aber ganz offensichtlich wird wieder mal eine "Verschwörungstheorie" wahr! Seht euch nur den heutigen Kitco-Tageschart an! Mit Hochfrequenzhandel wird der hochgekaufte Goldfuture in die Tiefe geprügelt und ihr dürft raten von wem?
Ich wette, dass sich die Chinesen, die auf einem Evelest von glünem Klopapier sitzen, flöhlich lachen und sich jedes Glamm aus London liefeln lassen!  

4439 Postings, 566 Tage derFrankeSternzeichen nur nicht den Euro

 
  
    #152076
7
21.11.14 18:27
verlassen, das wäre die Kriegserklärung an den Rest Europas.
Es muss zuerst ein anderes Land raus egal wer nur nicht wir!
Der Schaden ist und bleibt gewaltig aber raus NEIN
die Folgen wären katastrophal nicht nur finanziell.  

560 Postings, 69 Tage TischtennisplattenspOst-Ukraine...

 
  
    #152077
3
21.11.14 18:32
Ost-Ukraine rutscht nun langsam Richtung wirtschaftliche Ödnis.

Egal, wie man zu Putin oder Ost-Ukraine steht. Solche Dinger darf es nicht viele geben: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...ne/10993148.html

Zitat: >>Die Fabrik sei zwar nicht besetzt, „aber die Separatisten haben eigene Vorstellungen, wie das Geschäft laufen soll“, sagte ein Konzernsprecher dem „Mannheimer Morgen“ (Dienstag).<<

Eigene Vorstellungen?
Hö? Geht es noch?

Völlig richtig, das Werk dicht zu machen. Das ist ein schwerer Fehler der Separatisten, denn wenn schon Heidelberger den Stecker zieht, dann gute Nacht. Wer die Branche kennt, weiß das. Die AG ist in Russland sehr aktiv. Wenn die von "eigenen Vorstellungen" der Separatisten sprechen, ist ein echter Warnschuss.

Mit solchen Fehlern strickt man sich im eigenen Land eigene Sanktionen gegen sich selbst. Wie dumm! Investoren werden nicht nur verschreckt, sondern die, die in der Ost-Ukraine waren, auch noch vergrätzt. Das geht nicht gut aus.
 

4686 Postings, 354 Tage GalearisMan hätte niemals einen GS Mann zum Präsidenten

 
  
    #152078
4
21.11.14 18:32
machen sollen. Jetzt bekommen wir sein wahres Gesicht zu sehen.
 

192 Postings, 701 Tage Treppwitz#152068, #152072

 
  
    #152079
21.11.14 18:40

Was hätte man da noch ergänzen sollen? Nach der Wiedervereinigung hatte das Grundgesetz ja seinen maximalen Geltungsraum erreicht, wo sollte es dann danach noch in Kraft gesetzt werden? Der Passus hat sich einfach erledigt. 

Was Du mit dem Link ins Juraforum sagen willst, verstehe ich auch nicht. Irgendein anderer Artikel im GG rekurriert noch auf den inzwischen erloschenen Art. 23, so what? Der hat damit jetzt auch keinen Geltungsraum mehr. 

 

2148 Postings, 3513 Tage DahinterschauerBanken beklatschen Draghi

 
  
    #152080
6
21.11.14 18:47
Draghi hat es geschafft, daß man gierig seinen Worten lauscht, wenn er wieder einmal mit der Dicken Berta droht.  Er wird dafür sicherlich eine Auszeichnung vom Bankenverband erhalten, weil deren Fonds noch rechtzeitig vor Jahresende tolle Performance aufgrund der Euphorie bei den Aktien  zeigen können. Ist ja auch egal, wer hinterher die Zeche zahlen wird, die Banken sicherlich nicht.  Jetzt haben die Banken und Sparkassen auch endlich etwas in der Hand, was sie den frustrierten Anlegern anstelle des Sparbuchs anbieten können.  

8628 Postings, 3381 Tage IlmenAfDs umstrittener Goldhandel ist OK!

 
  
    #152081
5
21.11.14 18:59

Berlin (dpa) - Mit ihrem umstrittenen Goldhandel verstößt die Alternative für Deutschland (AfD) nicht gegen das Parteiengesetz. Das hat eine Prüfung der Bundestagsverwaltung ergeben, an der auch unabhängige Wirtschaftsprüfer beteiligt waren.


http://web.de/magazine/politik/afd-goldhandel-sorgt-fragen-30228062

-----------
Altes KSK-Sparbuch 1935-1956 RM-DM Filmlänge 4,47min.
http://www.youtube.com/watch?v=ePnbVVntJaQ

3297 Postings, 1409 Tage farfarawayProtest gegen Poroschenko

 
  
    #152082
6
21.11.14 19:05
http://www.gmx.net/magazine/politik/jahrestag-maidan-30228264

Also ob der dort so geliebt wird wie man uns das vormachen will? Immer noch nicht legitimiert! Kein Wunder.  

2392 Postings, 4264 Tage badeschaum007neue Regeln für Handel am Rohstoffmarkt

 
  
    #152083
4
21.11.14 19:07
Auf US-Banken kommen neue Regeln für Handel am Rohstoffmarkt zu
-


Washington (Reuters) - Die US-Notenbank (Fed) will ins Zwielicht geratene Geschäfte von Banken mit Metallen und anderen Rohstoffen bald neu regeln.

Die überarbeiteten Vorschriften für Finanzhäuser sollen im ersten Quartal 2015 kommen, wie der Fed-Vertreter Daniel Tarullo am Freitag vor einem Senatsausschuss ankündigte.
-
http://de.reuters.com/article/economicsNews/idDEKCN0J51RW20141121  

1701 Postings, 499 Tage flk1973Zinssenkung nun auch in China

 
  
    #152084
3
21.11.14 19:07
bis zum globalen Nullzinspoblem ists nimmer lang hin :) ...
spare damit Du hast in der Not ... bald unsinnig ...
eines Tages wird sparen vielleicht noch bestraft ... ??? :) ...
Nun ja - des sieht mal richtig "unrosig" aus :-)


http://www.n-tv.de/wirtschaft/...wartet-Leitzins-article14012371.html  

2203 Postings, 2182 Tage hjszNa

 
  
    #152085
4
21.11.14 19:10
schauen wir mal. Hab ich als E-Mail erhalten.... für die Aufpasser!!!

Wie man finanziellen Selbstmord begeht

von Bill Bonner

Die Aktien stehen auf Rekordniveau. Auch Kunstwerke erzielen derzeit Höchstpreise. ?Ich bin langfristig bullish für den Kunstmarkt?, so Rajiv Chaudhri, Präsident von Sunsara Capital LLC in New York und ein Kunstsammler.

?Die Preise werden weiter steigen. Derzeit wird so viel privater Reichtum geschafften. Kunst ist die ultimative Vermögensanlage.? Mr. Chaudhri liegt in mehreren Punkten falsch Zunächst einmal werden keine privaten Vermögen geschaffen; das wird von den Zentralbanken fabriziert. Dann ist Kunst nicht die ultimative Vermögensanlage, sondern wahrscheinlich eine schlechte und nicht zuverlässige.

Und dann funktioniert der Kunstmarkt nicht so, wie er sich das vorstellt. Wenn das Geld ausbleibt, dann werden die Käufer bestraft werden: Sie werden dann an ihren Käufen festhalten müssen.

Ozeane der Liquidität

Dennoch hat Mr. Chaudhri bei einer Sache Recht: Es gibt viel Geld derzeit. Ja, die Reichen sind in den letzten paar Jahren in den USA erheblich reicher geworden. Die oberen 1% besitzen nun 35% des gesamten Reichtum Amerikas. Die unteren 80% besitzen nur 11% davon. Wo kam das ganze Geld her? Ich habe Schätzungen über die Auswirkungen von QE auf die Bilanzen der Vermögenden der Länder gesehen. In den letzten fünf Jahren soll QE zwischen 2,5 und 9 Billionen Dollar hinzugefügt haben.

Jetzt, wo sie soviel Geld in den Taschen haben, können die Reichen für Kunstwerke von Jeff Koons bietensich Apartments in Manhattan kaufenoder was immer sie wollen. Aber das lässt die Frage offen: Wo kam das Geld her? Sie kennen die Antwort bereits: Von den Zentralbanken. Und Sie wissen auch, wo diese es herhaben:

Aus dem Nichts.

Die Zentralbanken haben Ozeane der Liquidität geschaffen. Wie Wasser muss das irgendwohin fließen. In diesem Fall floss das in Aktien, Immobilien, Kunstund viele andere Dinge. Und jetzt ist das QE Programm in den USA offiziell auf ?Pause? ? und die Japaner und Europäer übernehmen. Trendsetter Haruhiko Kuroda ist der neue Vorsitzende der Bank of Japan. Er ist sogar noch tollkühner und geistig zurückgeblieben als der Premierminister Shinz Abe.

Kuroda hat gesagt, dass die Zentralbank nun bis zu 80 Billionen Yen (rund 700 Mrd. Dollar) pro Jahr Wertpapiere kaufen möchte. Und ein Teil davon sind direkte Käufe von japanischen REITs und ETFs. Die Japaner sind die Trendsetter ? zumindest in der Welt der selbstmörderischen Finanzpolitik. Deshalb wird es wahrscheinlich nicht lange dauern, bis auch die Fed wieder in Geschäft des Gelddruckens einsteigen wird.

Am wahrscheinlichsten ist es, dass die Fed warten wird, bis der Aktienmarkt schwächelt. Dann könnte auch sie beginnen, direkt Aktien zu kaufen. Der US-Aktienmarkt wird fallen, weil immer weniger neu geschaffenes Geld ihn oben hält. Die 3,6 Billionen Dollar QE haben den S&P 500 seit dem Krisentief am 9. März 2009 um 200% steigen lassen. Aber QE ist, wie ich sagte, jetzt ?auf Pause?. Und die Gelddruck-Operationen in Japan und Europa werden wahrscheinlich nicht genug bringen, als dass in den USA der Wasserspiegel hoch bleibt. Stattdessen wird die Liquidität austrocknen ? erst schrittweise und dann plötzlich.
-----------
Na dann...weiter so...

3297 Postings, 1409 Tage farfarawayHorcht was kommt von draußen rein

 
  
    #152086
3
21.11.14 19:22
Immigranten sind nicht immer Immigranten, und das weiß man offensichtlich auch in Berlin:

ich habe vorhin mit einem guten Bekannten gesprochen, welcher auf Geschäftsreise in Tunesien war. Dort hatte er Geschäftstermine mit einflussreichen Geschäftsleuten, dem Umweltminister und Mitarbeitern der AHK (Außenhandelskammer) gehabt. Es ist unglaublich, aber von verschiedenen Personen dort bestätigte Realität. Die ganzen Maghreb Staaten, wohl aber auch Ägypten entledigen sich mit den Flüchtlingswellen nach Europa ihren Gefangenen und psychisch Kranken!

http://www.hartgeld.com/multikulti.html

Der zweite Teil des Postings ist eher überzogen, aber die Fakten wären übel genug. Wenn das so weiter geht, werden die Rechten Auftrieb bekommen:

Es werden dort wohl reihenweise die Verbrecher dieser Länder von den jeweiligen Staaten auf ein Boot gesetzt und Richtung Europa geschickt - jeglicher Abschaum dieser Länder wird Richtung Europa geschickt. Gezielt und bewusst durchgeführt von den dortigen Ländern. Für die Länder dort eine absolute Gewinnsituation - keine Kosten mehr durch Gefängnisse und Kliniken und die Gefahr dieser Leute exportiert.Der deutsche Botschafter hat auch davon mitbekommen und ist beim den tunesischen Behörden vorstellig geworden - wurde aber wohl direkt auf Berlin zurück gepfiffen und ihm angedroht, sollte er sich da weiterhin einmischen, wird er zurück ins auswärtige Amt versetzt - d.h. alles ist der Politik in Berlin bekannt, welches kriminelle Volk nach Europa und Deutschland einreist und man tut nicht dagegen sondern fördert es noch.  

8628 Postings, 3381 Tage IlmenRückkehr Deutschlands zur D-Mark ......

 
  
    #152087
4
21.11.14 19:25
Italienische Medien berichten über einen Geheimplan von Angela Merkel. Sie soll bereits Brüssel darüber informiert haben, dass Deutschland zur Mark zurückkehren wolle. Der Ausstieg aus dem Euro sei im finalen Stadium. Sie untermauern die Spekulationen mit Argumenten von US-Ökonomen.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/...hlands-zur-d-mark/
-----------
Altes KSK-Sparbuch 1935-1956 RM-DM Filmlänge 4,47min.
http://www.youtube.com/watch?v=ePnbVVntJaQ

8628 Postings, 3381 Tage IlmenHerrscherin über den Dollar

 
  
    #152088
2
21.11.14 19:37
Die Macht der US-Notenbank......Die US-Notenbank kontroliert den Dollar - und hat es in der Hand, ganze Volkswirtschaften in den Ruin zu treiben. Wem die mächtigste Zentralbank der Welt gehört und was sie alles manipuliert......Sie ist die wohl mächtigste Institution des globalen Finanzsystems: Die US-Notenbank Federal Reserve ? kurz: die Fed.....Sie bestimmt, wie hoch die Zinsen in Amerika sind. Und sie schafft Milliarden Dollar aus dem nichts.......Offiziell hat die Fed vor allem zwei Aufgaben: Ihre Geldpolitik soll die Wirtschaft ankurbeln und die Preise stabil halten.

http://www.focus.de/finanzen/experten/rohmann/...chen_id_4289973.html
Herrscherin über den Dollar: Die Macht der US-Notenbank - Video - Video - FOCUS Online
Die US-Notenbank kontroliert den Dollar - und hat es in der Hand, ganze Volkswirtschaften in den Ruin zu treiben. Wem die mächtigste Zentralbank der Welt gehört und was sie alles manipuliert.
-----------
Altes KSK-Sparbuch 1935-1956 RM-DM Filmlänge 4,47min.
http://www.youtube.com/watch?v=ePnbVVntJaQ

8628 Postings, 3381 Tage IlmenDie US-Notenbank kontroliert den Dollar

 
  
    #152089
2
21.11.14 19:37
Doch was wenige wissen: Die Zentralbank ist zwar eine staatliche Institution, sie befindet sich aber in Privatbesitz. Anteilseigner sind die privaten Banken der USA.....Dieser Umstand lässt immer wieder Verschwörungstheorien entstehen. Dient die Fed in Wahrheit nur den Interessen der Hochfinanz?......Fakt ist: Die Notenbank will das Finanzsystem stabil halten. Das kommt den Banken zugute.......Fest steht aber auch: Die Privatbanken können in der Fed nicht einfach durchregieren. Ihre Mitspracherechte sind per Gesetz eingeschränkt.....Auch die Gewinne der Fed fließen nicht einfach in die Taschen der Großbanken. Den Löwenanteil kassiert die US-Regierung.

http://www.focus.de/finanzen/videos/...r-us-notenbank_id_3996398.html
-----------
Altes KSK-Sparbuch 1935-1956 RM-DM Filmlänge 4,47min.
http://www.youtube.com/watch?v=ePnbVVntJaQ

4032 Postings, 1643 Tage Trumanshow*

 
  
    #152090
21.11.14 19:47
Merkel wettert schon den eigentlichen Geheimplan.

Geheimplan von Merkel?
Italienische Medien spekulieren über Rückkehr Deutschlands zur D-Mark

Italienische Medien berichten über einen Geheimplan von Angela Merkel. Sie soll bereits Brüssel darüber informiert haben, dass Deutschland zur Mark zurückkehren wolle. Der Ausstieg aus dem Euro sei im finalen Stadium. Sie untermauern die Spekulationen mit Argumenten von US-Ökonomen.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/...hlands-zur-d-mark/  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6082 | 6083 | 6084 | 6084  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: flieger85, nice guy, hormiga, stahlfaust