Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 248 3592
Börse 114 1410
Talk 76 1322
Hot-Stocks 58 860
Rohstoffe 14 212

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 5288
neuester Beitrag: 22.07.14 19:24
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 132177
neuester Beitrag: 22.07.14 19:24 von: harcoon Leser gesamt: 11978616
davon Heute: 10927
bewertet mit 278 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5286 | 5287 | 5288 | 5288  Weiter  

5866 Postings, 2442 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
278
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5286 | 5287 | 5288 | 5288  Weiter  
132151 Postings ausgeblendet.

1676 Postings, 535 Tage SternzeichenWas die westliche Politiker/Eliten verschweigen.

 
  
    #132153
11
22.07.14 14:25
Ukraine: Bei der Abstimmung zur Teilmobilmachung ging es wie so oft in Kiew alles andere als friedlich und demokratisch zu. Die Opposition hat dem Präsidenten Völkermord im eigenen Land vorgeworfen. Daraufhin gab es nicht nur Handgreiflichkeiten. Bei Ntv kann man sich die Schlägerei ansehen und das undemokratische Verhalten der dort sitzenden Regimes.

Die westliche Presse und die westliche Politiker zeigen den beiden Fällen Israel und Ukraine ihr wahres Gesicht. Es sollen jetzt sogar in freien Westen Demonstration verboten werden wenn diese beiden oben Genannten Länder Einspruch erheben.

Der Krieg von Israel und der Ukraine hat bereits die gewählten Politiker im Westen erreicht und dieses Politiker wollen die Demokratie beschneiden wenn man nicht gleicher Meinung zum Regime steht.

Das massenhaften  töten von Kinder in Gaza juckt auch unseren ach so tollen Außenminister gar nicht mehr. Die Toleranz und das nichts tun von Deutschland gegenüber der Regierung zu Israel zu den massenhaften töten von Kinder und Zivilisten ist in meine Augen eine Schande!

Und das hat nichts mit den Zivilisten aus Gaza oder den normalen Bürger von Israel zu tun, es geht um das verhalten der Regierung.

Sternzeichen


 

2934 Postings, 232 Tage Galearisja die Hundlinge wollen, daß wir uns legal

 
  
    #132154
2
22.07.14 14:28
zuschädeln...
dann sind wir willenlos und ihnen zu "ewigem Dank" verpflichtet.  

5300 Postings, 515 Tage NikeJoeJochen Stanzls wall-of-worries?

 
  
    #132155
3
22.07.14 14:30
Ich möchte nochmals ein wenig darauf herumreiten.

Wie war das eigentlich 2003 an den Börsen? Was erzählte Stanzl damals? Ich weiß es nicht. Wahrscheinlich noch gar nichts.

Er hätte wohl damals verbreitet, dass die Bankster alle noch viel zu bullisch sind, weil sie IMMER, egal wo die Börsen stehen, den Kauf von Aktien propagieren, weil Aktien 'on the long run' ALTERNATIVLOS (???) sind.
Beim Gold wäre er damals vielleicht richtig gelegen, wenn er meinte, dass Gold gegen die 'wall-of-worries' ansteigt.
Aber es kam eben so, dass nach 2003 die Börsen anstiegen, weil sie kurzfristig betrachtet schon unterbewertet waren und das Gold ebenfalls anstieg. So ein Szenario gibt es heute bei Stanzl anscheinend gar nicht.

Die Börsen werden sich jedoch bei dieser enormen Überbewertung schwer tun noch viel höher zu steigen. Vor allem wenn die Inflation/Teuerung ansteigt und vor allem könnte auch wieder ein kleiner Crash passieren -- nicht wegen der wall-of-worries sondern wegen der Euphorie und wegen einer drohenden Zinswende in den USA!


Blasen sind für die meisten nicht erkennbar, das erkennt man heute wieder. Das war 2000 und 2007 so gewesen!
Einem Trader wie Stanzl sind sie auch egal, der springt halt schnell wieder raus... der möchte nur Stimmung machen, um wichtig zu erscheinen. Deshalb hat er auch seinen Blog in dem er all die heiße Luft von sich geben darf.

 

8924 Postings, 3994 Tage harry74nrwHappy Birthday Bretton Woods :))

 
  
    #132156
2
22.07.14 14:58

914 Postings, 2467 Tage Andrej12683Lügen kommen immer irgendwann raus

 
  
    #132157
8
22.07.14 15:20
Und Russland hat aus dem 11.9 und Irakkrieg gelärnt

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/07/...ssland-bricht.html
-----------
Glauben ist nix Wissen und wer nix weiss ist dumm!

1664 Postings, 5627 Tage elgrecoHary, ob das happy ist,

 
  
    #132158
3
22.07.14 15:54
das bezweifle ich sehr stark. Es ist eher der Todestag der Freiheit.  

892 Postings, 1000 Tage Gold_fass_anUSA drohen EU mit Sanktionen,...

 
  
    #132159
5
22.07.14 16:19
...falls EU Sanktionen gegen Russland nicht verschärft

Washington/Brüssel (dpo) - Die Vereinigten Staaten haben angedroht, die Europäische Union mit Sanktionen der ersten Stufe zu belegen. Als Grund für die Strafmaßnahme, nannte der Sprecher des Weißen Hauses "das europäische Zögern bei der Entscheidung weitere Sanktionen gegen Russland zu verhängen". Sollte Europa der Forderung, die Strafmaßnahmen gegen Russland um eine Stufe zu verschärfen, nicht bis spätestens Sonntag nachkommen, treten ab kommenden Montag weitreichende Einschränkungen im transatlantischen Handel in Kraft.

http://www.der-postillon.com/2014/07/...-mit-sanktionen-falls-eu.html


Jetzt gehts richtig ab, eine ehemalige Weltmacht geht mit Riesenschritten unter  

892 Postings, 1000 Tage Gold_fass_anUnd?

 
  
    #132160
2
22.07.14 16:30
Ist der Artikel nun Satire, oder näher an der Wahrheit, was uns sonst so vorgesetzt wird?  

3924 Postings, 444 Tage derFrankeKeiner weiß, was wirklich geschah... aber

 
  
    #132161
6
22.07.14 16:32
Ich möchte an dieser Stelle bewusst nicht darüber spekulieren, warum die Maschine ausgerechnet am gestrigen Tag nach Norden abwich und voll durch das Krisengebiet flog, während sonst deutlich wieder südlich geflogen wird. Flightaware.com berichtet sogar, dass dies der einzige Überflug im Norden war durch Malaysia Airlines, während ansonsten alle Flüge im Juli über die Standardroute deutlich weiter südlich erfolgten. Ich war nicht im entsprechenden Tower und weiß nicht, was man der Maschine gesagt hat bzw. wo man sie hingelotst hat und warum. Das wird sich noch herausstellen müssen. Aber seltsam ist die Sache sicherlich und einen Grund kennt zur Zeit zumindest offiziell noch niemand...

Pikant wird es jedoch, wenn wir uns eine zweite Tatsache ansehen, nämlich eine kleine Grafik aus dem Wall Street Journal.
http://www.investor-verlag.de/...mh17-was-geschah-wirklich/120200031/  

9558 Postings, 3423 Tage harcoonläggä!

 
  
    #132162
1
22.07.14 16:33
Nach dem Fernsehbericht, der Mitarbeiter von Husi zeigte, wie sie abgelaufenes Fleisch verarbeiteten und Stücke vom Boden aufhoben und untermengten, schlossen die Behörden Husi Foods. Die Firma ist eine Tochter des US-Zulieferers OSI.
 

3924 Postings, 444 Tage derFrankegold_fass_an der Weltmacht USA gehts an den

 
  
    #132163
8
22.07.14 16:36
Kragen, der Dollar verbrennt gerade!
Da heißts Krieg oder Staatsbankrott!

Für den Krieg brauchen sie die Europäer hoffentlich sind die nicht so blöd,
wie wir vermuten!!!!  

9558 Postings, 3423 Tage harcoonnoch läggärä

 
  
    #132164
22.07.14 16:45
Hintergrund sei die Auskunft der nationalen und internationalen Lieferanten, dass sie mit Beginn des zweiten Quartals 2014 "keine ausreichenden Mengen an nicht gentechnisch veränderten Futtermitteln zu wirtschaftlich vertretbaren Konditionen garantieren können",
 

112 Postings, 712 Tage herotimealles leuchtet grün...

 
  
    #132165
3
22.07.14 17:00
und gold? leuchtet auch - und zwar rot!!!

man bin ich froh die Seiten gewechselt zu haben...

määäääh

 

112 Postings, 712 Tage herotimeachja:

 
  
    #132166
2
22.07.14 17:02
TEUFELSZEUG...

ELENDES!!!
 

5601 Postings, 642 Tage JobelAgVorsicht - Postillon

 
  
    #132167
2
22.07.14 17:48
reine Satire gut verpackt.  

1181 Postings, 1566 Tage Starbikerzu 159

 
  
    #132168
2
22.07.14 18:02
also, wenn das stimmt, dann erreicht die ganze Geschichte eine neue Dimension. Das wäre schon unglaublich! Über die Drohung, das transatlantische Bündniss platzen zu lassen können wir hier natürlich nur grinsen. Danke, so billig werden wir das nie wieder los!  

1181 Postings, 1566 Tage Starbikertransatlantische

 
  
    #132169
1
22.07.14 18:04
Handelsabkommen meinte ich natürlich. Ist ja ein wesentlicher Unterschied.
Aber ich müsste das auch erst mal in denj Nachrichten hören bevor ich diese Meldung glaube!  

2934 Postings, 232 Tage GalearisUli H. unter Decknamen im Krankenhaus

 
  
    #132170
1
22.07.14 18:12

9558 Postings, 3423 Tage harcoonDugin - ein wandlungsfähiger Vordenker

 
  
    #132171
1
22.07.14 18:12
Erstaunlich ist, dass Russland einen unerbittlichen Propagandakrieg in der Ukraine gegen sogenannte Faschisten führt, diese vor der eigenen Tür indes übersieht: Dugin bekannte sich noch in den 1990er Jahren zum Faschismus, schwärmte für die Waffen-SS und die Organisation Ahnenerbe und sagte für Russland das Aufkommen eines „authentischen, radikalen, revolutionären und konsequenten, eines faschistischen Faschismus“ vorher. Heute gibt er sich, als Leiter des Instituts für Konservatismusstudien, eher als „Konservativer“ aus.

http://www.taz.de/!136714/

"Zukünftige Promotionsarbeiten werden sich sicherlich mittels Textanalysen und -vergleichen daran abarbeiten können, aber es ist jetzt schon klar, dass Putin bestimmte Meme von Dugin hat und sie sehr bewusst und zielgenau einsetzt.
Dazu kommt noch: bestimmte Akteure von “Novorossiya” stehen auch in direktem Kontakt mit Dugin, so etwa Pavel Gubarev bzw. seine Ehefrau während dessen Inhaftierung, oder Denis Pushilin. Insofern ist Dugins Novorossiya-Skript durchaus keine Schreibtisch-Spinnerei eines abgedrehten Ersatz-Rasputins, sondern sehr konkretes Handlungskonzept.“

http://russland.boellblog.org/2014/06/02/...er-nicht-eine-diskussion/
Debatte Expansion Russlands: Dugin, der Wanderprediger - taz.de
Ein noch fiktiver Kontinent bildet eine neue russische Utopie. Dahinter verbergen sich Ressentiments gegen Demokratie, Pluralismus und Liberalität.
 

2934 Postings, 232 Tage GalearisRasputin war alles andere als ein Abgedrehter

 
  
    #132172
4
22.07.14 18:15
hätte Zar Nikolaus auf ihn gehört, hätte es gar keinen 1. Weltkrieg gegeben.  

2938 Postings, 1287 Tage farfarawayPostillon Satire

 
  
    #132173
3
22.07.14 18:21
klar ist das ironisch überzogen. Mit der puren Ratio ist das derzeitige Geschehen auch schwer aushaltbar. Eindeutig ist aber die Argumentationsweise der Main Players. Es wird vorverurteilt und nach dem Motto, wenn man Anschuldigungen nur oft genug wiederholt wird schon was hängenbleiben. Aber was passiert den unseren Freunden aus de Westen schon, falls das Gegenteil rauskommt? Rumsfeld kam ja auch ungeschoren davon, wie ja die meisten dieser Psychopathen.


Apropso Rumsfeld. Wie ja Akhenate trefflich beschrieb, war J. Fischer sich einmal wirklich treu und hat sich 1992 eisern gegen Rumsfeld durchsetzen können. Wo bleiben die Beweise: Rumsfeld war mehr als konsterniert, als Fischer diese Frage stellte und so Deutschland aus dem Irakkrieg raushalten konnte. Aber wer hat denn noch genug Guts sich gegen einen Obama durchzusetzen? Eine Merkel nicht, ein Gauck nicht. Vielleicht noch ein Ströbele oder ein Bosbach? Aber wo bleiben die Lenker? Sie verstecken sich vor den wenigen mit Mut und Weitsicht.

 

914 Postings, 2467 Tage Andrej12683MMS

 
  
    #132174
22.07.14 18:40
Kennt sich jemand damit aus, hat Erfahrungen damit?

Bitte per BM.

Lieben Dank im Voraus!
-----------
Glauben ist nix Wissen und wer nix weiss ist dumm!

6196 Postings, 2629 Tage 1ALPHAAuch andere fragen nach:

 
  
    #132175
1
22.07.14 18:52
http://www.youtube.com/watch?v=F27t1o-mTQI&feature=youtu.be

von: http://www.jungundnaiv-podcast.de/ - also mitten aus der Gesellschaft.

Hier gibt's doch bestimmt auch CDU Anhänger.
Frage: Wie habt ihr eigentlich Frau Merkel aufgestellt?



 

2053 Postings, 3391 Tage DahinterschauerWeg von der Politik, Gedanken zur Geldanlage

 
  
    #132176
1
22.07.14 19:09
Poilitik ist momentan mitreißend, aber da Politik auch immer mit Wirtschaft zu tun hat, möchte ich anregen, auch wieder einmal ein paar Gedanken an Geldanlagen zu verschwenden. Wir wissen ja, daß QE in den USA im Oktober evtl. beendet werden soll. Dort sind bereits Umschichtungen in defensivere Werte zu beobachten.
Sollten wir uns da nicht ebenfalls darüber Gedanken machen?
Ich stelle einige Maßnahmen zur Debatte und bitte um Meinungen:
  - Commodities:  Hier sehe ich eine Bedarfserhöhung nur noch für Lithium und Zink. Evtl
                           HREE`s Vielleicht auch wieder graphit wegen des Bedarfs für Batterien.
  -Gold: Hier sollte man keine schnelle Steigerung erwarten, aber dabei sein ist ein Muß!
  -Luxusartikel, Glücksspiel und Reisen: Geld ist immer noch in Fülle vorhanden, also wird es
                                                          da wohl nicht so schnell nach unten gehen
  -Betongold: Bei den an der Börse notierten Immobilienfirmen sind wohl die aktuellen
                     Marktwerte lt. "Wirtschaftswoche"  bereits in  den Aktienpreisen enthalten,
                     vielleicht mit Ausnahme z.B. von Gagfah. Man darf aber auch nicht vergessen
                     daß sehr viele Werte in kleineren Städten und auf dem Land garnicht so stark
                     gewachsen sind, wie man meint.
  -Pharmafirmen: Hier scheint der Bedarf wegen der besseren Behandlungsmöglichkeiten
                          und aufgrund der sich ändernden Altersstruktur weiter zu wachsen.
  -Internetfirmen: In den USA scheint es bereits einen bubble zu geben, in China wird noch
                           eine Menge Wachstum erwartet und man sieht auch in den nächsten
                           Jahren bei den führenden 3: Baidu, Tencent und Alibaba(nach dem IPO)
                           jährliche Wachstumsraten, welche die aktuell hohen KGV`s recht-
                           fertigen.
 -Lebensmittelproduzenten: Firmen wie Nestle haben noch nie einen Einbruch erlebt.
 -Energieunternehmen: In den USA kann man bereits Umstiegsgewinne sehen. In
                                    Deutschland bleiben die Energielieferanten wohl noch länger
                                    problematisch
 - Kauf von Puts auf den Dax; Da würde ich eher abraten, weil ich aus eigener Erfahrung
                             weiß, daß erkannte Trends sich immer mit Verzögerung einstellen, und
                             da sind die Optionen bereits verfallen. Oder aber man vergißt, daß die
                             Puts einer ständigen Abwertung nach Zeitablauf unterliegen, die
                             sich oftmals stärker auswirkt, als erfolgte Kursrücksetzer des
                             Basiswertes. Gewinner ist da meist die Bank

Na, kommen da nicht einige Gedanken auf?  Meine Vorschläge sollen aber keine Kauf-oder Verkaufsvorschläge sein, sondern nur Anregungen zur Diskussion geben.
 

9558 Postings, 3423 Tage harcoon"Kreml, warum schweigst du?"

 
  
    #132177
22.07.14 19:24
Der Kreml hat seine Scharfmacher zurückgepfiffen: Als der Präsidentenberater Sergej Glasjew zuletzt in einem BBC-Interview den Präsidenten Poroschenko als "Faschisten" bezeichnete, distanzierte sich Putins Sprecher Dmitri Peskow öffentlich von ihm.

Ähnlich erging es dem Neoimperalisten Alexander Dugin. Ende Juni enthob die Moskauer Lomonossow-Universität ihn seines Postens als stellvertretender Leiter eines Lehrstuhls für Soziologie. In einem Interview hatte Dugin gesagt, gegenüber den Unterstützern der faschistischen "Kiewer Junta" gebe es nur eine Antwort: "töten, töten, töten".

"In Diplomatenkreisen geht man davon aus, dass Putin in der Ostukraine - im Gegensatz zur Krim - keinen Masterplan hat. Sein Handeln sei situationsabhängig. Seinen Kurs richtet er nach zwei Faktoren aus. Den Sanktionsdrohungen des Westens, vor allem aber nach der Stimmung in der eigenen Bevölkerung. "

Da hat er wohl was von Merkel gelernt. Oder umgekehrt?
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5286 | 5287 | 5288 | 5288  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben