Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 166 3186
Börse 105 1623
Talk 23 909
Hot-Stocks 38 654
DAX 26 449

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 7743
neuester Beitrag: 04.09.15 18:30
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 193559
neuester Beitrag: 04.09.15 18:30 von: Treppwitz Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 10104
bewertet mit 316 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7741 | 7742 | 7743 | 7743  Weiter  

5866 Postings, 2851 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
316
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7741 | 7742 | 7743 | 7743  Weiter  
193533 Postings ausgeblendet.

2765 Postings, 2334 Tage AkhenateSG70 und TTP

 
  
    #193535
1
04.09.15 09:31
Vermisse Euch in dieser Diskussion um die Flüchtlingsströme und würde gerne wissen, wie Ihr darüber denkt.

Auf der einen Seite haben wir die moralische Verpflichtung all denjenigen zu helfen, die durch den Bürgerkrieg an Leib und Leben bedroht sind, besonders Familien mit kleinen Kindern, ungeachtet dessen, ob andere EU Staaten ihrer Verantwortung ebenfalls gerecht werden oder nicht.

Auf der anderen Seite sorge ich mich um die Sicherheit unseres schönen Landes, wenn ich sehe, daß 80% der Flüchtlinge aus Irak/Syrien junge Männer sind unter denen sich leicht ein paar hundert, wenn nicht sogar ein paar Tausend Kämpfer der Isis verstecken könnten, um den "Heiligen Krieg" zu den Ungläubigen nach Europa zu tragen.

Bin ich paranoid oder doch vielleicht ein Realist und wenn das Letztere dann frage ich mich wieso unsere Politiker das nicht ebenso sehen und wie sie damit umgehen?
-----------
Komm lieber Dow und mache die Aktien wi..ie..der grün ;-)

5201 Postings, 4551 Tage badeschaum007Öl und der Schweinezyklus

 
  
    #193536
04.09.15 09:43
Investments:

Die Aufzucht und Haltung von Schweinen, die Gewinnung von Energierohstoffen und die Förderung von Erzen haben eine wichtige Eigenschaft gemein: Sie müssen sich mit dem Schweinezyklus auseinandersetzen, einem Phänomen das der Agrarwissenschaftler Arthur Hanau 1927 zum ersten Mal beschrieb und das seitdem Eingang in die Wirtschaftswissenschaften gefunden hat.
-
http://finanzblog.lgt.com/das-oel-und-der-schweinezyklus/  

2765 Postings, 2334 Tage AkhenateIch freue mich über die Fremdenfreundlichkeit

 
  
    #193537
1
04.09.15 09:53
der Mehrzahl der deutschen Menschen und ihre Bereitwilligkeit den wirklich in Not Geratenen zu helfen. Das hätte ich, offen gestanden, nicht in diesem Ausmaß erwartet, denn ich hielt die meisten meiner Mitbürger eher für latent xenophob, die man nur anzukratzen brauchte und schon kamen die Stammtischparolen, was übrigens auf Franzosen, Engländer und andere ebenfalls zutrifft.

Hat hier klammheimlich eine Veränderung des Grundcharakters stattgefunden basierend vielleicht auf einer besseren Bildung, die die Menschen verstehen läßt, daß wir alle zusammen auf einem kleinen verletzbaren Planeten leben am Rande einer Galaxie unter Millionen anderer und daß wir uns nicht so wichtig nehmen sollten als Land oder Volk und uns eher als Erdengemeinschaft verstehen und das Beste daraus machen sollten?

Ist es der Umstand, daß mittlerweile jeder fünfte Deutsche ausländische Wurzeln hat und daß die meisten von uns im Zusammenleben mit diesen Menschen eher positive Erfahrungen gemacht haben?

Welche anderen Gründe könnte man anführen? Unsere christliche Grundüberzeugung im Sinne der Bergpredigt vielleicht, ob man nun gläubig ist oder nicht?



-----------
Komm lieber Dow und mache die Aktien wi..ie..der grün ;-)

3718 Postings, 740 Tage shriekback@Akhenate...#193537

 
  
    #193538
04.09.15 10:03
Ist es nicht eine Selbstverständlichkeit im Rahmen seiner eigenen Möglichkeiten denen zu helfen, welche Hilfe benötigen....?!
Braucht man denn wirklich noch einen anderen Grund...?
Die einzige Frage ist doch, wie diese Hilfe aussehen sollte.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

8598 Postings, 1051 Tage JobelAg1ALPHA

 
  
    #193539
04.09.15 10:09

auch ich möchte einen Satz aus Deinem Superbeitrag "herauspfriemeln" und genau zu diesem Stellung nehmen:

und die EU versucht "man" zu einem Staat zu formen - unter Berliner Führung -

Gut erkannt aber schon komisch, nicht wahr?

Vor 70/73 Jahren hat man die damalige Regierung Deutschlands und das deutsche Volk genau deswegen konzertiert in die Hölle gebombt.

Eigentlich passiert doch dann genau das, was die "Nazis" immer wollten. Dann verstehe ich den vorgeblichen "Fremdenhass" nicht, der uns von den Medien täglich vor Augen geführt wird.

 

2765 Postings, 2334 Tage Akhenateshriekback, Du beantwortest eine Frage,

 
  
    #193540
1
04.09.15 10:18
die ich nicht gestellt habe :-)
-----------
Komm lieber Dow und mache die Aktien wi..ie..der grün ;-)

8598 Postings, 1051 Tage JobelAgLöschung

 
  
    #193541
04.09.15 10:35

Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 04.09.15 12:03
Aktionen: Löschung des Postings, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Regelverstoß - fremdenfeindliche Stimmungsmache, Hetze und Polemik

 

3718 Postings, 740 Tage shriekback@JobelAg

 
  
    #193542
04.09.15 11:09
Süüüüüüß, wie du hier immer wieder versuchst, mit subtilen Unterstellungen und pseudo-intellektuellen Aussagen "Stimmung" zu machen.....
Warum bloß so griesgrämig, bist doch ganz offensichtlich mit dem im Volksmund richtigen, also rechten, Fuss aufgestanden.....?
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

8806 Postings, 1056 Tage silverfreakyLöschung

 
  
    #193543
1
04.09.15 11:37

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 04.09.15 13:38
Aktionen: Löschung des Postings, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Volksverhetzung - Unangemessene Wortwahl.

 

8598 Postings, 1051 Tage JobelAg????

 
  
    #193544
04.09.15 11:40
Hör doch einfach mal auf zu stänkern. Oder legst Du es absichtlich drauf an im Gegenzug entsprechende Kommentare einzufangen?

SO machst Du die Diskussionskultur jedenfalls nicht besser.

Ich hab damit kein Problem. Wir können auch gerne so weitermachen, wenn es das ist, was Dich hier am "Threadleben" erhält.

Und ich dachte schon in 529, da käme mal ein vernünftiger Lichtblick von Dir.

So kann man sich täuschen.  

11959 Postings, 3832 Tage harcoones ist eben bis jetzt noch keinem gelungen,

 
  
    #193545
04.09.15 11:43
aus Stroh Gold zu spinnen. Kein Wunder, dass das Rumpelstilzchen so griesgrämig ist, wie muss ihm doch das rechte Füßchen weh tun vom dauernden Herumstampfen?  

11959 Postings, 3832 Tage harcoonWahre Worte, falsch gemünzt!

 
  
    #193546
2
04.09.15 11:52

Hör doch einfach mal auf zu stänkern. Oder legst Du es absichtlich drauf an im Gegenzug entsprechende Kommentare einzufangen?

 

3718 Postings, 740 Tage shriekbackTja, silverfreaky,....#193543

 
  
    #193547
1
04.09.15 11:55
das was du schreibst mag ja auf dich zutreffen, aber jeder hat das Recht darauf, seine eigenen Erfahrungen machen zu können.....
Eine meiner (Reise-)Erfahrungen besagt z.B., dass viele diejenigen Russen, welche ich u.a. auf Kreuzfahrtschiffen kennenlernen durfte, in meinen Augen eher unangenehme -weil laute und dem Alkohol in meinen Augen zu sehr zugeneigte- Zeitgenossen waren, dennoch aber habe ich mit Russen an sich und als Volk keinerlei Probleme, macht ja auch keinen Sinn, von wenigen auf alle schließen zu wollen.....wie schon geschrieben: Jedem das Seine.....
Und nun kommt "das Beste": Hier wo ich lebe gibt's seit einigen Jahren recht viele Russen (wieso wohl...?), dennoch habe ich damit keinerlei Schwierigkeiten, alles eine Frage von Anpassung und Integration, für weltoffene Menschen aber alles kein Problem.....nur sollte man halt keine permanente Angst vor wie auch immer geartetem "Fremdartigen" haben.....so toll ist die "deutsche Lebenskultur" dann auch wieder nicht, als das diese nicht eine "Anreicherung" ganz gut vertragen könnte.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

9183 Postings, 2292 Tage DrSheldon CooperFassen wir doch einmal die Ereignisse

 
  
    #193548
2
04.09.15 11:57
zusammen in Bezug auf USA China zusammen in chronologischer Reihenfolge

- Aktiencrash China und Abwertung des Yuan
- Explosion in Tianjin
- China wirft über 100 Mrd US Bonds auf den Markt
- China taucht mit 5 Kriegsschiffen vor Alaska auf

Kann Zufall sein, aber auch die Konfrontation zwischen den beiden Wirtschaftsmächten durch taktische Scharmützel zwischen beiden innerhalbn einer NWO.

https://youtu.be/_Tr7Xr4_FuQ?t=6m8s

 

8806 Postings, 1056 Tage silverfreakyshriekback :

 
  
    #193549
04.09.15 12:05
Ja jeder soll seine Erfahrungen machen.Das ist schon richtig.  

3718 Postings, 740 Tage shriekback@silverfreaky

 
  
    #193550
1
04.09.15 12:21
Und was deine Erfahrungen in arabischen Ländern betrifft gebe ich ehrlich zu, dass auch ich dort nicht nur Positives erlebt habe.
In Suez bspw. wurden meine Frau und ich auf 'ner Fähre über'n Kanal extrem agressiv von einem mutmasslichen "Fundamentalisten" angegangen und wir konnten uns vor dem Typen nur mit Hilfe einiger anderer Ägypter vor dem Typen "retten", war 'ne sehr unangenehme Situation, die ich kein zweites Mal brauche.....

Aber nochmal: Idiotie kennt keine Nationalitäten.....!
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

3718 Postings, 740 Tage shriekbackHuch....

 
  
    #193551
04.09.15 12:25
war nicht Suez, sondern Port Said.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

8155 Postings, 3038 Tage 1ALPHAHier schon wieder

 
  
    #193552
04.09.15 13:06
Einige mit Ausländerfeindlichem Rußen-Haß.
Seid doch einmal ehrlich - muß ja nicht hier sein, sondern vielleicht wenn ihr ganz alleine vorm Spiegel steht - und fragt euch: was verliert das 7000 km große Rußland eigentlich, wenn nur 1/10 der bisher global durchgeführten Atomtests konzentriert auf die EU niedergeht?

"...US Vs Russia, China War Simmers In The Arctic..."
http://www.morningnewsusa.com/...r-simmers-in-the-arctic-2335005.html

Kommentar: Beeindruckend die kindliche Naivität im "Westen" zu glauben, nur weil Alaska schon vor längerer Zeit per Erpressung den Rußen weggenommen wurde, wäre das eben so. Träumt schön weiter den Traum der Gartenzwerg Idylle.
mfG - bis die Tage

Kritik der USA: "...Is Germany's Military Dying?..."
http://nationalinterest.org/feature/germanys-military-dying-13748Is Germany's Military Dying?
 

3718 Postings, 740 Tage shriekback#193552

 
  
    #193553
04.09.15 13:22
""" Hier schon wieder Einige mit Ausländerfeindlichem Rußen-Haß."""


Schon erstaunlich, 1ALPHA, was du so alles aus wenigen harmlosen Zeilen herauszulesen meinst, aber wir wissen ja, von wem es kommt......  ;-)

Schau mal hier nach.....und keine Sorge, auch die Deutschen bekommen ihr Fett weg.....

http://presse.urlaubstours.de/customs/uploads/...rt_detail_300dpi.jpg
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

5868 Postings, 1730 Tage SchwarzwälderPutin: Schulterschluß gegen ISIS ... ?

 
  
    #193554
1
04.09.15 16:10

N-TV - 04. Sept. 2015

Russisches Militär gegen den IS ? - Putin deutet Syrien-Einsatz an !

Fliegen russische Jagdbomber bereits Angriffe in Syrien? Im Netz kursieren Aufnahmen, auf denen angeblich hochmoderne Maschinen aus russischen Beständen zu sehen sind. Washington reagiert kurz angebunden. "Es ist an den Russen, genau zu erklären, was sie tun." Kremlchef Wladimir Putin hat Spekulationen über eine Beteiligung russischer Soldaten am Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) in Syrien als  v o r e i l i g  zurückgewiesen. "Darüber zu sprechen, ist verfrüht", sagte der russische Präsident. Putin hält sich nach seinem Staatsbesuch in Peking derzeit bei einem Wirtschaftsforum in Wladiwostok an der Pazifikküste auf.

Russland prüfe verschiedene Möglichkeiten, sagte Putin weiter. Doch der Einsatz
von Soldaten stehe  N O C H  nicht auf der Tagesordnung, betonte er.

Kpl. auf:
http://www.n-tv.de/politik/...-Syrien-Einsatz-an-article15862606.html


 

3718 Postings, 740 Tage shriekbackTrööööt......

 
  
    #193555
2
04.09.15 16:55
"""Neue Rechte: Vom richtigen Umgang mit gefährlichen Bürgern"""

***Alexander Gauland etwa, der einzige Intellektuelle von Rang in der AfD, glaubt, dass "wir es in Zukunft mit zwei kulturellen Milieus zu tun haben" werden, "einem liberal individualistischen, das sich ? für jede Art von Selbstverwirklichung starkmacht" einerseits, und einem "wertkonservativen, das auf einer verbindlichen Identität aus moralischen Prinzipien und abendländischen Traditionen besteht und wirtschaftlichen Notwendigkeiten wie wissenschaftlichen Erfolgen eher skeptisch gegenübersteht ?".***

http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/...ehrlichen-Buergern.html

--------

@Schwarzwälder....#193554

Ist doch klar, dass sich auch Russland bzw. Putin intensiver gegen den IS wird stellen müssen, denn schließlich ist auch Russlands/Putins "Einflußbereich" nicht nur durch die nicht wenigen in Russland lebenden Muslime (allein in Moskau ca 2 Millionen), sondern insbesondere auch durch die in den zentralasiatischen Satelliten lebenden Muslime von islamistischem Fundamentalismus bedroht.....
-----------
--- Nur meine Meinung. Keine Handlungsempfehlung! ---

8426 Postings, 1419 Tage julian goldAch Jobel, erstens mal sind Geschäfte mit dem IS

 
  
    #193556
04.09.15 17:10
illegal und natürlich gibt es Verstöße dagegen und zweitens weißt du ganz genau das ich diese Details bestimmt nicht meine. Es gibt Länder die heute einfach fertig sind. Politisch, umweltmäßig und wirtschaftlich. Das wären sie auch ohne vorherige zugegebenermaßen in der Art umstrittene Interventionen der USA gewesen. Über Jahre und Jahrzehnte abgerutscht. Und selbst in Ländern ohne nennenswerte Zahlen wird es nicht zum besten stehen, schaut man was HIER und in allen entwickelten Ländern los ist. Sie fliehen ja nicht wegen kleiner Probleme. Die schaukeln sich ja immer weiter auf. Nord Korea, Russland Malawi Zimbabwe etc. Meinst du da ist alles in Ordnung? DIE kippen doch auch. Warte mal ab mit China, Indien und andere. Auch ohne Klimawandel bekommen die größte Schwierigkeiten.  

11959 Postings, 3832 Tage harcoonSchon wieder einer mit ARH-Syndrom

 
  
    #193557
04.09.15 17:31

(Ausländerfeindlichem Rußen Hass) 

"Putinismus" ist ein autoritäres, nicht rechtsstaatliches System, in dem Opposition und Medien stark kontrolliert seien, das aber den Interessen einflussreicher Eliten, dem "neuen Adel" aus Geheimdiensten, Milliardären und Kirchenleuten zu dienen habe, demnach auch offen für Korruption sei. Und weil das reine Selbstbedienen nicht ausreiche, müsse es in eine neue Ideologie gekleidet werden, die sich aus konservativem, religiös-orthodoxem, ja rechtem Denken speise, einer spannungsreichen Mischung, der das Missionarische, das Antiwestliche und Antikapitalistische gemeinsam sei.

Laqueur:
Die Prognose des amerikanisch-deutschen Historikers Walter Laqueur zur russischen Politik ist pessmistisch: Einen demokratischen Wandel sieht er nicht. Spannend scheint ihm einzig Unruhe, die aus den Regionen kommt.
 

8066 Postings, 1731 Tage 47ProtonsEs würde so manchem Schreiber...

 
  
    #193558
04.09.15 17:43
gut anstehen, die Einhaltung demokratischer Wertmaßstäbe zuallererst im
Heimatland zu untersuchen.

Natürlich ist es einfacher auf den Nachbarn zu zeigen.

Nur sollte man nicht vergessen, dass 3 Finger des "Zeigers" auf ihn selbst
gerichtet sind.  

460 Postings, 988 Tage Treppwitz#193552

 
  
    #193559
1
04.09.15 18:30
Der einzige, der hier in den letzten Tagen ständig von Russen (wundert mich übrigens, dass Protons das nicht schon längst angemahnt hat, rußen tut nur ein Schornstein) schreibt, bist Du. Sehe also nicht, wo dort irgendeine Form von Ausländerfeindlichkeit herkommt? Und die Frage, was Russland bei einem Nuklearangriff auf Europa schon zu verlieren hat, stelle und beantworte Dir mal selber, das ist mal wieder von solch bodenloser Dummheit, dass jede weitere Zeile vergebene Liebesmüh ist.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7741 | 7742 | 7743 | 7743  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: flieger85, nice guy, hormiga, stahlfaust