Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 135 1
Börse 52 1
Rohstoffe 27 1
Hot-Stocks 14 0
Talk 69 0

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 7505
neuester Beitrag: 04.07.15 00:00
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 187601
neuester Beitrag: 04.07.15 00:00 von: Vanille65 Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 50
bewertet mit 310 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7503 | 7504 | 7505 | 7505  Weiter  

5866 Postings, 2789 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
310
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7503 | 7504 | 7505 | 7505  Weiter  
187575 Postings ausgeblendet.

10953 Postings, 1674 Tage charly503geht hier aber nicht,

 
  
    #187577
1
03.07.15 22:47
ein gewisses Vertrauen sollte man schon Usern entgegenbringen, welche da sind, welche eine fundierte Meinung haben. Ich denke, man kann eine ehrliche Meinung, aus dem Bauch heraus definieren, aber nicht erzeugen. Irgendwann endeckt man einen kleinen Fehler in der Doppelzüngigkeit! Habe schon einige dabei ertappt, aus meiner Sicht!
Ist aber nicht so wichtig.  

3770 Postings, 294 Tage Tischtennisplattensp#187568

 
  
    #187578
03.07.15 22:50
Vanille65 :
>> also Tischtennis  
was war die Volkssolidarität? Kleine Hilfe, es hatte was mit alten Menschen zu tun.   <<

Eben, getanzt wird da noch immer. Wie sagst Du das noch? Über 50 und gut für das Hirn, besser als Radfahren.

Komm Junge, erzähl mir nix. Wahrscheinlich sitzt du in irgendwo in Wuppertal, lass das.  

10953 Postings, 1674 Tage charly503die werden auch mal am Stammtisch

 
  
    #187579
03.07.15 22:52
gesessen haben. Ich verstehe diese Menschen gar nicht, auf Ihre Familien zu schiessen!

http://de.sputniknews.com/politik/20150703/303076011.html

auf Befehl fremder Nationen!  

445 Postings, 52 Tage Vanille65ja, genau ich komme aus

 
  
    #187580
03.07.15 23:00
Wuppertal. Nächste Woche reise ich mit Polster und Pohl nach Leipzig.
Natürlich will ich darauf bestmöglichst
vorbereitet sein. Deswegen nochmals die Frage was es mit der Volkssolidarität auf sich hat. Vielen Dank im voraus für die Aufklärung.  

3770 Postings, 294 Tage Tischtennisplattensp#187579

 
  
    #187581
03.07.15 23:04
charly503 :
>> die werden auch mal am Stammtisch  
gesessen haben. Ich verstehe diese Menschen gar nicht, auf Ihre Familien zu schiessen!

http://de.sputniknews.com/politik/20150703/303076011.html

auf Befehl fremder Nationen!   <<

Och, Grenzposten haben mitten in Deutschland auch geschossen. Übrigens auf Wunsch der SED, dann PDS, jetzt Linke. Deren Wunsch war es auch, Rechtsnachfolger der SED zu sein, da konnte man prima das SED-Altvermögen abgreifen. Den Opfern dieses Staates, die z. B. 1985, 1986 etc. auf eine Mine getreten sind, denen ein Selbstschussautomat das Augenlicht nahm oder sonst verletzte, lässt die Linke aus ihrem SED-Altvermögen nicht einen Cent zukommen.

Sich immer schön über soziale Ungerechtigkeit beschweren, aber der eigenen Geschichte und den eigenen Opfern, mit dem Hintern ins Gesicht springen. Die Opfer dieses Staates, die z. B. 1985, 1986 schwer verletzt wurden, sind heute knapp 50 und älter. Ja, die leben noch. Mitten unter uns!

Die Rechtsnachfolger der Täter kümmern sich darum nicht. Sie reisen lieber nach Athen.

Aber gut, HMKacz hat ja Recht. Er hat mich ja gemahnt, das zu lassen.

Vergessen ist gefragt.  

445 Postings, 52 Tage Vanille65na Fänchenschwenker,

 
  
    #187582
03.07.15 23:08
habe ich Dein Studium auf die Schippe genommen, gleich komme ich aus dem Westen( sorry an Trencin). Du bist so etwas von dumm, dümmer geht nimmer!  

445 Postings, 52 Tage Vanille65schreibe weiter

 
  
    #187583
03.07.15 23:10
über Kirschkerne, die können sich nicht wehren.  

3770 Postings, 294 Tage TischtennisplattenspVanille65 fragt...

 
  
    #187584
03.07.15 23:10
lieber die Volkssolidarität ab und vergleicht das dann hiermit: https://de.wikipedia.org/wiki/Volkssolidarit%C3%A4t

Heute übrigens keine schlechte Einrichtung, was man so hört, viel Altenpflege etc. Genau weiß ich das nicht mehr, bin zu weit weg.  

3770 Postings, 294 Tage Tischtennisplattensp#187582

 
  
    #187585
03.07.15 23:14
Vanille65 :
>> na Fänchenschwenker,  
habe ich Dein Studium auf die Schippe genommen, gleich komme ich aus dem Westen( sorry an Trencin). Du bist so etwas von dumm, dümmer geht nimmer!   <<

Mein Guter, das versteht keiner.
Und dass ich dumm bin, das glaubt dir keiner.  

445 Postings, 52 Tage Vanille65nichts genaues weiß man

 
  
    #187586
03.07.15 23:15
nicht, aber die Klappe sperrangelweit aufreißen. Betrifft das jetzt auch Deine künftigen Beiträge ?  

10953 Postings, 1674 Tage charly503hier muß keiner meinen aus Ost oder West

 
  
    #187587
2
03.07.15 23:18
zu kommen. Wenn ein Kalb als Kuh aus Bayern in Pommern Milch gibt, fragt man auch nicht woher! Den Charakter aber, erkennt man an einer Art und Weise, welche angelernt nicht angeboren ist! Eine reli ist auch nicht angeboren, aber eingblaut!
Auch muß man nur alt genug sein um zu meinen, man ist ein Mensch, vielleicht auch ein deutscher aber aufrichtiger Mensch.
Gruß in die Runde.  

10953 Postings, 1674 Tage charly503es reizt mich partout nicht,

 
  
    #187588
03.07.15 23:20
dessen Beiträge zu lesen, der unkt seit der Saunageschichte, hat nur Pöbeleien drauf, was gibts Du Dich, lieber Vanille, mit dem ab?  

445 Postings, 52 Tage Vanille65hi, hi

 
  
    #187589
03.07.15 23:23
"das ich dumm bin glaubt hier keiner"  

7480 Postings, 1257 Tage HMKaczmarekIst ja irgendwie schon ein wenig grotesk,

 
  
    #187590
5
03.07.15 23:28
...die ganzen (westdeutschen) Linken argumentierten ihre Haltung bis weit in

die 90er Jahre hinein

immer noch mit den bösen "Altnazis" im Parlament (soweit es die noch gab).

Und heute sind es für viele halt die "Altkommunisten" der damaligen DDR.

Linke=PDS+WASG(frustrierte ex-SPD Genossen)=SED=Mauertote.  

Habe ich nicht vergessen @TTIP, keine Bange. Und "SED-Altlasten" gibt

es zu genüge-gar keine Frage.


Übrigens, abgesehen von deren Aussagen über das Finanzsystem als mittlerweile

einzigste(!!!)  Opposition im BT habe ich für deren Ideologie auch nahezu

nichts übrig.        

Aber bzgl. GR haben die Linken mich doch ins grübeln gebracht.  

377 Postings, 310 Tage Dionysuswas TiTe nicht ewähnt,

 
  
    #187591
6
03.07.15 23:31
ist, dass die entscheidenden SED Funktionäre nach dem Mauerfall zur CDU übergelaufen sind und so beim "Aufbau Ost" ihre Stellung innerhalb des neuen Systems gesichert hatten. Genau wie nach 1945 aus überzeugten NSDAP Mitgliedern die neue christliche bürgerliche Mitte wurde. Zudem ist die Linke kein reiner Nachfolger der SED, sondern eine Verschmelzung der Überreste dieser mit der WASG, die größtenteils aus den von der SPD abgewanderten Sozis bestand, aber auch aus Grünen, oder sogar CDUlern, die von den eigenen Parteien die Schnauze voll hatten - wegen der Sozialreformen am Anfang des Jahrtausends.  

7654 Postings, 1669 Tage 47Protons''dass ich dumm bin, das glaubt dir keiner''

 
  
    #187592
3
03.07.15 23:36
Ärzte sind sicher nicht dumm.

Man muss nicht dumm sein, um keine Diagnose stellen zu können.

Das Unvermögen, Symptome der richtigen Krankheit zuordnen zu können,
reicht völlig, um dem Patienten zu schaden.  

10953 Postings, 1674 Tage charly503is wie wenn ich zum Bäcker gehe,

 
  
    #187593
1
03.07.15 23:36
der Verkäuferin an den Kopf dröhne, so ein Scheissladen hier, sie sollten dicht machen, weiter dann um paar Brötchen bitte, welche sie mir verkaufen soll.
Was muß diese Verkäuferin denken??
Kann man so abgebrüht sein?


http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20150702/303056779.html  

3770 Postings, 294 Tage Tischtennisplattensp#187590

 
  
    #187594
1
03.07.15 23:44
HMKacz, das noch: Ich bin kein Linker, das ist nicht so schwer heraus zu lesen an dem, was ich schreibe. Aber ich achte jeden, der an eine soziale Gerechtigkeit glaubt und sich dafür einsetzt.

Das machen Tsipras dort und die Linke hier gerade nicht. Zwar verbal, aber in der Sache ist ihnen das Leben der kleinen Leute scheißegal. Das ist tückische und nicht leicht erkennbare Arroganz, wie sie auch einem Herrn Trittin eigen ist (es gibt auch aufrechte Grüne, keine Frage).

Dieses mediengeile "Links-Sein" geht mir auf den Senkel. Da hat Varoufakis viel davon. Er hat sich in seiner Prominenz gespiegelt und die Leute verraten, die nun Glück haben, wenn sie an ihre 60 Euro kommen.


 

3770 Postings, 294 Tage Tischtennisplattensp#187591

 
  
    #187595
03.07.15 23:46
Dionysus :
>> was TiTe nicht ewähnt,  
ist, dass die entscheidenden SED Funktionäre nach dem Mauerfall zur CDU übergelaufen sind und so beim "Aufbau Ost" ihre Stellung innerhalb des neuen Systems gesichert hatten. <<

Du hast ja noch weniger Ahnung:  Welche die entscheidenden SED Funktionäre waren das denn?

Nenne die mal namentlich.  

445 Postings, 52 Tage Vanille65naja, vielleicht

 
  
    #187596
03.07.15 23:48
schreibe ich mal meinem jugendlichen Lebenslauf  rein, evtl. für zwei Tage.
Da gibt es garantiert nicht nur positives, nachdenkliches wird es auch geben.
Was es nicht geben wird, ist eine Abrechnung mit dem Westen. Weil, das ist nicht mehr notwendig.  

3770 Postings, 294 Tage TischtennisplattenspKomm Dino, nun aber

 
  
    #187597
03.07.15 23:49
komm, hopp Dino,

nenne die Namen der entscheidenden SED-Funktionäre, die zur CDU gewechselt sind.

Na?  Kommt nun Merkel?  

 

 

3770 Postings, 294 Tage Tischtennisplattensp#187596

 
  
    #187598
03.07.15 23:51
interessiert mich nicht die Bohne.  

7654 Postings, 1669 Tage 47ProtonsZu den '60 ?' hätte ich mal ne Frage...

 
  
    #187599
03.07.15 23:51
Automatenauswurf 50-60 ?, soweit okay.
Was aber, wenn ich keine Karte besitze, sondern bislang immer meinen
Bargeldbedarf am Bankschalter auszahlen ließ?  

3770 Postings, 294 Tage TischtennisplattenspOb der Dino nun googelt?

 
  
    #187600
03.07.15 23:53
Welche die entscheidenden SED Funktionäre waren das denn?

Er sucht nun fieberhaft. Dummerweise weiß er nicht, dass es die CDU als sog. Blockpartei schon in der DDR gab.  Dumm gelaufen.
 

445 Postings, 52 Tage Vanille65Dionysus,

 
  
    #187601
1
04.07.15 00:00
Ich präzesiere gerne. Die CDU war damals eine Pseudopartei. Sie diente
dem Zweck der Parteienvielfalt. Keiner der damals in der CDU war, konnte es sich wagen  gegen die Einheitspartei der SED zu wiedersprechen. Trotzdem waren es willkommene Mitläufer. Es waren Oppurtinisten.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7503 | 7504 | 7505 | 7505  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: flieger85, nice guy, hormiga, stahlfaust