Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 1 173
Talk 0 113
Börse 0 32
Hot-Stocks 1 28
Rohstoffe 0 7

Das Geheimnis

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.11.10 11:49
eröffnet am: 16.10.10 11:41 von: soyus1 Anzahl Beiträge: 16
neuester Beitrag: 01.11.10 11:49 von: soyus1 Leser gesamt: 1200
davon Heute: 1
bewertet mit 6 Sternen

1665 Postings, 3643 Tage soyus1Das Geheimnis

 
  
    #1
6
16.10.10 11:41


Hallo werte Forumsteilnehmer,

dieser Thread soll interessante & nutzbringende Beiträge zu diesem Thema hervorbringen. Auf ein gutes Gelingen :-)

Dazu auch gleich ein interessanter Artikel den ich über Google zum Thema "Die Kraft der Gedanken" gefunden habe:

Kraft der Gedanken
 
"Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten
Sie fliegen vorbei, wie nächtliche Schatten"

Das altbekannte Studentenlied irrt. Denn Gedanken sind entgegen der vorherrschenden Meinung weder wirkungslos, noch un-messbar. Im Gegenteil - Gedanken haben, und das kann ich auch aus eigenem Erleben bezeugen, eine unglaubliche Macht. Du weißt das selbst auch, denn sicher hast auch du bereits Deja-vus gehabt, oder kannst Dich an Begebenheiten erinnern, wo ein vertrauter Mensch bei Dir angerufen hat, als du gerade an ihn gedacht hast. Manche Menschen können in Trance-Zuständen sogar Bilder und globale Inhalte von Gedanken anderer auffangen.

Du glaubst das nicht? Ich will Dir ein paar Experimente schildern, die schon vielfach durch die Presse gegangen sind und die Kraft der Gedanken besonders eindrucksvoll demonstrieren. Als erstes haben wir da den Japaner Masaru Emoto (http://www.masaru-emoto.net/english/entop.html). Dieser hat unter seinen Präzisionsmikroskopen bemerkt, dass sich Eiskristalle verschiedenster Wasserquellen deutlich in Ihrer Form unterscheiden. Er ließ unterschiedliche Wasser-Sorten bei -20° einfrieren und fotografierte die Kristallbildung unter 200 facher Vergrößerung (Hado). Gesundes Wasser aus natürlichen Quellen bildet, wie Emoto herausgefunden hat, sechseckige Kristallstrukturen. Krankes Wasser tut dies nicht und bildet klobige Strukturen. Aber nicht nur verschmutztes oder Mikrowellen/Handy/TV-bestrahltes Wasser oder Leitungswasser macht hässliche Formen: Interessanterweise reagiert die Struktur des Wassers nachweisbar und reproduzierbar auf Schwingung, Musik, Gedankenkraft und Worte. Die Worte "Liebe und Dankbarkeit" brachten übrigens die schönsten Kristall-Ergebnisse, Hevy-Metal Musik sorgte für eine höchst matschige Optik.

Etwas umstritten sind die Pflanzen-Forschungen von Cleve Backster, beschrieben in dem Buch "Das geheime Leben der Pflanzen" von Peter Tompkins und Christopher Bird. Backster war seinerzeit Amerikas führender Lügendetektor-Experte und probierte seine Geräte auch an Pflanzen aus. Das erstaunliche Ergebnis: Pflanzen reagierten nicht nur mit starken elektrischen Mikro-Impulsen auf positive Signale wie Gießen, sondern auch auf negative Gedanken. Als Backster auf die Idee kam, ein Blatt der Pflanze zu verbrennen, um die Reaktion zu testen, schlug das Galvanometer schon aus, als er den Gedanken gerade erst fertig gedacht hatte! Zwar konnten viele Versuche nicht wiederholt werden - Fakt bleibt aber, dass viele Pflanzenarten Gedanken-Energien wahrnehmen und auf sie reagieren können.

Forschungsstellen wie die Universität Princeton oder das Frauenhofer-Institut in Deutschland experimentieren schon seit längerem mit rein gedanklicher Kommunikation zwischen Mensch und Maschine. Erste Systemaufbauten konnten grobe Gedankenmuster von Testpersonen wie "+" oder "-" jedenfalls signifikant erkennen und ausgeben. Noch wilder liest sich das Global Consciousness Project (http://www.m-tec.ag/dasneueste.asp?lang=de) der Universität Princeton, bei dem der PEAR-Mitarbeiter Roger Nelson überprüfte, ob eine Art globales Bewusstsein messbar ist. Er verteilte seit Mitte 1998 ca. 50 Dioden um den Globus. Das Ergebnis: emotional bewegende Ereignisse wie Ground Zero oder der Tod von Lady Di verzeichneten statistisch signifikante Abweichungen. Am 11. September 2001 ZB gab es einen weit außerhalb des Zufallsbereichs liegenden Ausschlag, der weltweit synchron von allen 50 Dioden aufgezeichnet wurde. Der Witz dabei: Der signifikante Ausschlag trat bereits 4:45 Stunden vor dem ersten Flugzeug-Aufprall ein, also zu dem Zeitpunkt der ersten Vorbereitungen der Entführer.

Gedanken sind also ganz offensichtlich eine Form von Energie – und das tolle daran ist: wir haben die Kontrolle darüber! Gedanken sind das mächtigste und meiner Meinung nach auch einzige Werkzeug unseres Geistes. Wenn ich an starke Dinge denke, wie Berge, Bäume, Ströme, Wind, Feuer und andere elementare Gewalten - an Glaube, Liebe, Vertrauen, Vergebung, Erfolg, so bin ich stark. Wenn ich zweifle, und an Krankheit und Misserfolg denke, so ziehe ich diese Kräfte in mein Leben. Auch unbewusst. Auch durch passives Zuhören in einer negativ gestimmten Gruppe. Gedanken lösen emotionale Empfindungen im Körper aus, und umgekehrt können auch körperliche Empfindungen Gedankenformen auslösen (ZB Bilder tauchen auf während einer entspannten Massage).

Meine Theorie ist: Ich glaube, dass Gedanken ihren eigenen Platz im Energie-Frequenzspektrum haben. Je niedriger die Frequenz, umso körperbezogener und emotionaler die Gedanken. Je höher die Frequenz, umso klarer, vergeistigter, intuitiver – und auch herz-verbundender die Gedanken. Die höchste Frequenz scheint im Nicht-Denken zu liegen, in der reinen Wahrnehmung und durch Gedanken nicht mehr gestörten Bewusstheit. Die Herausforderung bei der Sache liegt nun meines Erachtens nach weniger darin, seine Gedanken positiv zu kontrollieren, sondern viel mehr darin, negative Gedankenschleifen einfach (an)zu erkennen, zu beobachten und auslaufen zu lassen.

Man kann negative Gedanken nicht "schöndenken", solange das (Körper)Gefühl dahinter nicht geklärt ist. Gedanken scheinen in irgendeiner Form auch Erinnerer oder Zeichen zu sein: Also Aufforderungen, sich mit etwas zu beschäftigen. Daher scheint es mir günstig, sich mit diesen Erinnerungen (zumeist aus der Kindheit oder einem Vorleben) wirklich zu beschäftigen, sie ganz aufzurufen und sie dann in einen höheren Schwingungszustand zu transferieren. Bei mir ist dieses Transferieren in einen anderen Zustand gar nicht mehr mit konkreten Gedanken verbunden. Es ist so etwas ähnliches, wie nur mehr alleine die Aufmerksamkeit auf einen höheren und schönen Zustand zu richten. Schwer zu beschreiben, wirklich ...
Wie ein gleichzeitig an Liebe, Dankbarkeit, Verbundenheit mit allem und "Alles is gut wie es ist" Denken. Und schon kribbelt es stark in der Herzgegend, an Stellen rund um den Kopf und in gewissen Muskelpartien, ZB Oberschenkel und Waden. Begonnen hat es aber bei mir mit der Sehnsucht, und dann dem Seminar mit Trance, Körperarbeit und dem Aufarbeiten kindlicher emotionaler Schockereignisse (www.psi-dynamics.at). Danach der bewusste Versuch, die Gedanken zu beobachten und positiv zu denken – und ziemlich synchron auch plötzlich die Beschäftigung mit fein-energetischen Themen (Reiki, Pranic Healing, Meditation), Lesen "heiliger" Schriften und Channeling (Shaumbra), sowie Alleinsein in der Natur. Erst im Lauf der Zeit ist es mir möglich geworden, in diesen Zustand der höchsten Zell-Regeneration, das ES, einfach so durch Lenken der Aufmerksamkeit und ohne weitere Gedanken eintreten zu können. Offensichtlich muss zuerst viel Altes abfallen. Zu Beginn ist es meiner Ansicht nach entscheidend, körperlich, emotional und geistig Vollgas zu geben gegen starke frühkindliche Programmierungen und Glaubensmuster. Denn am Anfang bemerken wir gar nicht, was sich unbewusst in uns denkt. Was denke ich denn wirklich gerade und was fühle ich? Kann ich stoppen, was sich in mir denkt und fühlt, und wieder zum Beobachten zurückkehren? Dabei hilft anfangs auch sehr eine Überprüfung der eigenen Sprache. Negative, schmälernde oder nichtssagende Gedankenformen sollte man eher vermeiden, ZB „man“ statt „ich“. „Vielleicht“, „hoffentlich“, „eigentlich“, „irrsinnig“, „tot-al“, „irgendwie, -wer, -was, -wo, etc“, „nein“ am Satzanfang, etc. Auch Sätze wie „schon, aber ...“, „Das kann ich nicht“, „das habe ich schon immer so gemacht“, „das geht nicht“, „das habe ich schon versucht“ gehören dazu. „Beinahe“, „fast“, „ziemlich“ und ähnliche Wörter schmälern die Kraft dessen, was wir ausdrücken wollen.

Unsere Gedanken sind Energieformen, die nach Verwirklichung drängen. Es lohnt sich daher, stets klare und positive Befehle an das Unbewusste geben, und den Rest wegzulassen. Was hältst Du von der Macht dieser Gedanken: "Ich bin stark wie ein Turm! Ich bin erfolgreich! Ich bin gesund! Ich bin voll von Energie und Kraft! Ich bin tief wie das Meer! Ich bin strahlend wie die Sonne! Ich bin heißer als das Feuer! Ich bin wie der Sturm unter den Menschen!"

Quelle: http://www.solnet.at/energiewesenmensch/gedanken.php

Und hier noch der Bildbeweis dazu:

So reagiert Wasser auf "Hate" and "Happiness" http://www.hado.net

Freundliche Grüße,
soyus1
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

1665 Postings, 3643 Tage soyus1Kraft d.G.:Fraunhofer demonstriert ment.Interface

 
  
    #2
3
16.10.10 11:49
http://www.heise.de/newsticker/meldung/...tales-Interface-108065.html

Kraft der Gedanken: Fraunhofer demonstriert mentales Interface

Schreiben allein mit der Kraft der Gedanken: Auf dem Weg dahin sind Berliner Forscher einen Schritt vorangekommen. Die Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Rechnerarchitektur und Softwaretechnik (FIRST) und der Klinik für Neurologie an der Charité in Berlin präsentieren auf der CeBIT als öffentliche Premiere eine "mentale Schreibmaschine" (Halle 9, Stand A 60).

Seit Jahren arbeiten die Teams um die Professoren Klaus-Robert Müller und Gabriel Curio an der so Computer-Hirn-Schnittstelle (Berlin Brain Computer Interface BBCI), die beispielsweise komplett gelähmten Menschen eine Kommunikation mit der Außenwelt ermöglichen soll. Selbst wer nicht mehr rechts oder links blinzeln kann, kann "rechts" oder "links" denken -- und das soll ausreichen: Über 128 Elektroden auf der Kopfhaut werden die entsprechenden Gehirnsignale aus dem primär-motorischen Kortex aufgenommen und dank einer speziellen, lernfähigen Software aus dem Signalfeuer herausgefiltert. Das Funktionsprinzip des BBCI basiert darauf, dass die Hirnaktivität bereits die rein gedankliche Vorstellung eines Verhaltens widerspiegelt, zum Beispiel die Vorstellung, eine Hand oder einen Fuß zu bewegen. Das BBCI erkennt die damit korrelierenden Veränderungen des Hirnstrombildes und nutzt sie etwa zur Auswahl zwischen zwei Alternativen: Während eine Option durch die Vorstellung, die linke Hand zu bewegen, ausgewählt wird, müsste man sich für die andere Option eine Bewegung der rechten Hand vorstellen. So kann ein Cursor zum Beispiel nach links oder rechts bewegt werden. Bei der mentalen Schreibmaschine wählt man mit dem Cursor ein Buchstabenfeld aus. In einem weiteren Schritt wird diese Auswahl verkleinert, so dass man nach wenigen Schritten bei einzelnen Buchstaben landet, mit denen man Wörter schreiben kann. Einfache Sätze entstehen so in wenigen Minuten.

Allerdings muss jeder Proband vorher eine Stunde lang sorgfältig verkabelt werden. "Der Durchbruch kommt, wenn wir ein berührungsfreies EEG entwickelt haben, etwa in Form einer Mütze", erläutert FIRST-Institutssprecherin Mirjam Kaplow. "Wir hoffen, dass wir hier 2006 noch Land sehen." Dann könnte ein solcher mobiler Elektroenzephalograph auch bei Verunglückten gleich am Unfallort eingesetzt werden. Auch die Frage, warum das System bei einem Viertel der Probanden nicht gut funktioniert, wird derzeit noch genauer untersucht. "Wenn diese Fragen geklärt sind, werden wir uns an einen Medizintechnikhersteller wenden", kündigte Kaplow an. Andere Forschungsgruppen in Europa und den USA arbeiten ebenfalls an ähnlichen Systemen. Der Ansatz von Tübinger Forschern beispielsweise geht jedoch davon aus, dass der Proband selber seine Hirnströme trainieren muss. "Das übernimmt bei uns der Computer", sagen die Berliner Forscher. (dpa) / (dpa) / (cm)
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

1665 Postings, 3643 Tage soyus1Masaru Emoto Reis Experiment

 
  
    #3
2
17.10.10 19:41
Schöner Beweis: Reis gekocht und in 2 Behälter gegeben. Den einen mit guten Worten beschriftet und den anderen mit dem Gegenteil. Sehet selbst:

Video nicht (mehr) vorhanden oder privat: 
http://www.youtube.com/watch?v=KeTTCeqBwjc


Freundliche Grüße,
soyus1
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

1665 Postings, 3643 Tage soyus1Interessantes Video über positives Denken!

 
  
    #4
2
18.10.10 23:56
Video nicht (mehr) vorhanden oder privat: 
http://www.youtube.com/watch?v=64Z-4CduPT0


Stimme weitgehend überein :-) in diesem Sinne schönen Abend und guten Morgen,
soyus1
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

30642 Postings, 2783 Tage KroniosEtwa 1970 herum war die PSI ganz interessant..

 
  
    #5
19.10.10 00:12
dann ging sie unter..
nicht dass es nicht funktionieren würde.. nur die Veröffentlichung stört.. und wie bei Uri Geller .. passiert dann nix..  
-----------
Das grösste Ärgernis, das man haben kann...
...ist man selbst!

1665 Postings, 3643 Tage soyus1PSI ?

 
  
    #6
1
19.10.10 19:36
Hallo Kronius,

Uri Geller kenne ich, aber PSI sagt mir nichts. Gibt bei Google auch zuviel... Kannst Du uns aufklären?

Übrigens hast auch eine sehr interessante Signatur.

Freundliche Grüße,
soyus1
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

2414 Postings, 1469 Tage turbo7Soyus, alter Hut, ich kann Telepathie und am

 
  
    #7
1
19.10.10 19:41
Wochenende sogar Telekinese.
Erzähls aber bitte nicht weiter, sonst kommen die einsamen Junggesellen hier und wollens auch lernen  

1665 Postings, 3643 Tage soyus1Keine Sorge turbo7, Du bist nicht der einzige der

 
  
    #8
2
19.10.10 19:59
das kann ;-) Ich kann es nicht aber hier ein interessanter Bericht auf ARD:

Video nicht (mehr) vorhanden oder privat: 
http://www.youtube.com/watch?v=lK2BbRaAMMY


aber PSI kenne ich immer noch nicht.
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

1665 Postings, 3643 Tage soyus1Dieses Video ist der Hammer:

 
  
    #9
20.10.10 22:58
Rückenmark zertrennt, querschnittsgelähmt, umgekehrt im Denken und kann wieder gehen:



Jedenfalls bis Minute 14 war es interessant... der Mediziner zweifelt dann logischerweise... der Geheilte zeigt ein sehr gute Bsp., dass Gedanken heilen können... von Hypnose was später kommt halte ich aber nichts.
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

30642 Postings, 2783 Tage Kroniossoyus: #6.. gerne.. PSI

 
  
    #10
20.10.10 23:03
könnte man auch als paramentale Kräfte bezeichnen.. damals .. gings um Teleportation (an einen andern Punkt gelangen), Telekinese (Kraft auf ein unbewegliches Objekt ausüben), Telepathie (Gedankenlesen).. etc.. das wurde ausgebaut.. Der berühmte Uri Geller hat ja dann via PSI Gabeln verbogen.. funzte damals nicht.. und auch bei seinem Revival nich.. das wäre Telekinese..
Falls noch weitere fragen.. gerne..  
-----------
Das grösste Ärgernis, das man haben kann...
...ist man selbst!

1665 Postings, 3643 Tage soyus1@Kronius

 
  
    #11
22.10.10 00:32
Danke für die Aufklärung! Was denkst Du zu Uri Geller? Hat ja lange funktioniert aber unter Druck geht halt nichts. Kann schon passieren im Leben ;-)
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

204 Postings, 1470 Tage centerraThe Secret...

 
  
    #12
3
22.10.10 00:58
Ein Freund von mir hat das gesehen und war von heute auf morgen trocken...

Vor ca. 6 Jahren war er schwerer Alki und hatte 2 Schachteln Kippen
den Tag geraucht....

Dann sah er das und hörte von heute auf morgen auf...... weil er es nicht verstand.














Vor 5 Monaten verstand er es weil er den Film nochmal sah und
fing wieder an ;-)

Alles Kopfsache!!!  

204 Postings, 1470 Tage centerraGabs damals als Buch,

 
  
    #13
22.10.10 01:08
auf russisch.  

1665 Postings, 3643 Tage soyus1Kraft der Gedanken & ein kurzes Video dazu:

 
  
    #14
2
27.10.10 22:56
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

1665 Postings, 3643 Tage soyus1The Secret: 1st 20 minutes

 
  
    #15
1
30.10.10 09:02
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

1665 Postings, 3643 Tage soyus111 useful tips for how to use The Secret !

 
  
    #16
1
01.11.10 11:49
Video nicht (mehr) vorhanden oder privat: 
http://www.youtube.com/watch?v=IwBA4rjKZqw
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

   Antwort einfügen - nach oben