Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 171 242
Talk 165 212
Börse 4 18
Hot-Stocks 2 12
Rohstoffe 1 2

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 2384
neuester Beitrag: 30.08.16 04:59
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 59583
neuester Beitrag: 30.08.16 04:59 von: Joe Pesci Leser gesamt: 4676847
davon Heute: 781
bewertet mit 92 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2382 | 2383 | 2384 | 2384  Weiter  

20752 Postings, 4664 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
92
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2382 | 2383 | 2384 | 2384  Weiter  
59557 Postings ausgeblendet.

14649 Postings, 2034 Tage zaphod42Korrektur

 
  
    #59559
1
28.08.16 18:23
Das mit der Beschwerde war Weil, der SPD-Ministerpräsi von Nds.  

2685 Postings, 1951 Tage lifeguardnur für dich!

 
  
    #59560
1
28.08.16 18:55
jungs und mädels von der heimatfront in sachsen, führt euch das zu gemüte. uuuuuh, das muss schmerzen, wa?

aber fill kann das getrost auslassen, es ist ihm wahrscheinlich sowieso zu realitätsbezogen...

Angela Merkel: "Ich bin auch Kanzlerin der Deutschtürken" - DIE WELT
Angela Merkel bekennt sich im ARD-Sommerinterview zu den hier lebenden Türken, mahnte aber auch deren Integrationsarbeit an. Die Frage nach einer vierten Amtszeit muss die Kanzlerin auch beantworten.
 

14649 Postings, 2034 Tage zaphod42Ersetze "auch" mit "nur noch"

 
  
    #59561
28.08.16 20:14
dann passt es, Frau Merkel.  

91 Postings, 709 Tage ibriLoyalität zu Deutschland hatte sie von ihnen

 
  
    #59562
2
28.08.16 21:07
verlangt ? das kam nicht überall gut an.
Selbstverständlich !!!!! wenn ihr wüsstet wie  die Mehrheit dieser "Deutschen" denkt...

Nun hat Merkel betont, sie sei auch die Bundeskanzlerin der Deutschtürken.

Vielleicht sollte Sie ja mal sich zu Deutschland und den Deutschen bekennen. Oder ist das für eine deutsche Bundeskanzlerin zu viel verlangt ?
Schleßlich hat sie mehrfach einen Amtseid abgelegt!!

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-08/...riel-militaerputsch

Ja, aber viele Deutsch-Türken wissen es wohl noch nicht.
Oder gibt es doch andere Gründe?


oder weiterhin den Bückling vor Erdogan machen,denn nur dann sind Ihr die Stimmen der Deutschtürken gewiss.
Schließlich geht es um  rund 800.000 türkischstämmige Menschen  mit deutschen Pass
und  530.000 mit türkischer und deutscher Staatsangehörigkeit.Und Alle dürfen Wählen....

Stoiber ist als Kanzlerkandidat   2002 wegen insgesamt 6.027 Stimmen (= 0,01 %) an  Schröder gescheitert....

Tja,nun denn...was die Linken und Grünen können...;-)  dabei wird immer wieder augeblendet:
das in der  Demokratie  immer Mehrheiten entscheiden auch ZUKÜNFTIGE...

"Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.?

http://www.swr.de/-/id=11088136/property=download/...ort-20130412.pdf

Wo steht die Türkei heute,nur drei Jahre später?
und wie sieht es mit der Loyalität der Deutschtürken aus ?

Bin ich rechts weil ich darauf hinweise?
 

21183 Postings, 3006 Tage Fillorkillden Bückling vor Erdogan

 
  
    #59563
28.08.16 21:28
Bitte nicht vergessen: Es ist EUER Erdogan. Nur den Allah muss man sich wegdenken, dann stimmt einfach alles. Eine Blaupause für die identitären Hoffnungsträger auch hierzulande, die zeigen kann, wie man eine Gesellschaft durch eigens dafür konstruierte innere und äussere Feinde effektiv auf Vordermann bringt.

Bin ich rechts weil ich darauf hinweise? Aber nein, du bist links, darauf hattest du schon hingewiesen. Vermutlich Sozialdemokrat.  
-----------
we interface

2685 Postings, 1951 Tage lifeguardLöschung

 
  
    #59564
28.08.16 23:20

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 29.08.16 11:08
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 6 Stunden
Kommentar: Obszöner Inhalt

 

 

14649 Postings, 2034 Tage zaphod42Gott sei dank

 
  
    #59565
29.08.16 00:25
dass kicky das heute nicht lesen muss...  

21183 Postings, 3006 Tage Fillorkilldeine bündnispartner

 
  
    #59566
29.08.16 00:30
-----------
we interface

21183 Postings, 3006 Tage Fillorkillthe age of post-truth politics

 
  
    #59567
29.08.16 00:36
...the combination of populist movements with social media is often held responsible for post-truth politics. Individuals have growing opportunities to shape their media consumption around their own opinions and prejudices, and populist leaders are ready to encourage them. But to focus on recent, more egregious abuses of facts is to overlook the ways in which the authority of facts has been in decline for quite some time. Newspapers might provide resistance to the excesses of populist demagogy, but not to the broader crisis of facts...

komplett http://www.nytimes.com/2016/08/24/opinion/...truth-politics.html?_r=0
-----------
we interface

14649 Postings, 2034 Tage zaphod42on the dawn of a new age of truth-politics

 
  
    #59568
29.08.16 07:13
WIEN. Rund fünf Wochen vor der Präsidentschaftswahl in Österreich liegt FPÖ-Kandidat Norbert Hofer in Umfragen klar vorne. In der jüngsten Erhebung der Tageszeitung Österreich gaben im Mittelwert 53 Prozent der Befragten an, Hofer wählen zu wollen. 47 Prozent würden dagegen für den von den Grünen unterstützten Alexander Van der Bellen stimmen.

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2016/...an-der-bellen-davon/  

21183 Postings, 3006 Tage Fillorkillliegt FPÖ-Kandidat Norbert Hofer in Umfragen klar

 
  
    #59569
29.08.16 09:23
Hier die Originalmeldung: 'Hofer startet laut brandaktueller ÖSTERREICH-Umfrage (600 Be­fragte vom 23. bis 24. August 2016) mit einem Vorsprung von sechs Prozentpunkten (!) in den Wahlkampf'. 600 Befragte sind ein Witz, wie sich jeder denken kann

http://www.oe24.at/oesterreich/politik/...-faehrt-VdB-davon/248809486
-----------
we interface

21183 Postings, 3006 Tage FillorkillAggitation heißt nicht

 
  
    #59570
29.08.16 09:27
# 56 ist natürlich ein Suchbild. Wer erkennt den Fehler im Versuch, dem Zuspruch 'künstlich' nachzuhelfen ?
-----------
we interface

91 Postings, 709 Tage ibri"Migrationsdruck bleibt immens"Frontex-Chef Legger

 
  
    #59571
1
29.08.16 10:46
warnt vor erneutem Anstieg der Flüchtlingszahlen

Was bedeutet das für uns?
???
ist scheinbar kein Thema in den MSM?

Diese angebliche 42% Merkelsympatisanten sind alle Problemverdrängungsweltmeister
...
und so sieht`s aus:

Demokratie in Gefahr  
Wacht endlich auf, Ihr Luschen!

Ein Kommentar von Christian Kreutzer

Falls Ihr Politiker es noch nicht gemerkt habt: Ihr seid dabei Euch abzuschaffen. Es gibt ein paar Entwicklungen, vor denen Ihr steht wie das Reh im Scheinwerferlicht: Die liberale Demokratie, unser System, Euer System, überzeugt immer weniger Menschen. Schlimmer noch: Viele sehnen sich wieder nach dem "starken Mann", der rigoros durchgreift.

..
Viele Leute in dieser Republik denken, dass Ihr viel redet, aber nichts gebacken kriegt. Dass Ihr von unserem Geld Banken rettet, aber auf den kleinen Mann pfeift. Dass Ihr zuseht, wie die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter aufgeht; zuseht, wie die untere Mittelschicht kaum noch Aufstiegschancen hat oder wie Firmen Arbeitsplätze in Billiglohnländer schaufeln ? Firmen, die von der Infrastruktur profitieren, die wir bezahlt haben.

Lügen über Lügen, schneller, als man widersprechen kann

Klar: Die ungezügelte Globalisierung macht uns alle kirre; ein nie abreißender, hysterischer Strom von Nachrichten und Behauptungen überflutet uns und Euch. Das kann jeden ratlos machen. Aber jetzt schon ziehen alle, die insgeheim immer an der Demokratie gezweifelt haben, wieder ganz offen über sie und Euch her.
...

Wacht endlich auf, Ihr Luschen! Hier draußen sind viele intelligente Menschen, die ernst genommen werden wollen. Diese Menschen sind Eure wahren Chefs. Ihnen verdankt Ihr Euer Mandat. Redet mit uns, wie mit Erwachsenen. Benennt konkret Probleme, die wirklich existieren, auch dann, wenn es weh tut ? selbst dann, wenn Eure Parteichefs oder sogar die Wähler selbst das Problem sind. Traut uns mehr zu. Sucht unsere Nähe, auch wenn kein Wahlkampf ist. Riskiert auch mal was. Beratet Euch mit uns. Wir sind gar nicht so streng. Nur, wenn wir uns nicht ernst genommen fühlen, werden wir wütend.

Und macht uns verdammt noch mal Mut, statt uns Ängste einzureden. Deutschland ist ein starkes und erfolgreiches Land. Wir können so gut wie alles erreichen. Aber nur, wenn Ihr endlich aufwacht.

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...zum-aufwachen-.html

(immer diese Rechten...  ;-)

42% sind mit der Merkelschen Politik einverstanden...  

15848 Postings, 3696 Tage Malko07Das gleiche Institut hat

 
  
    #59572
3
29.08.16 10:48
die Umfrage in der gleichen Art und Weise wie vor dem letzten als ungültig festgestellten Wahlgang durchgeführt. 600 Befragte sind für ein kleines Land wie Österreich sehr viele. Bei uns werden derartige Umfragen üblicherweise mit 1000 bis maximal 2000 Interviews durchgeführt bei ca. der zehnfachen Bevölkerung und wesentlich größeren regionalen Abweichungen. In Österreich gibt es nur praktisch 2 Regionen: Wien und das restliche Land. Trotzdem entscheiden nicht die Umfragen sondern nur die Wahl selbst. Und bis dahin hat unsere Mutti große Einflussmöglichkeiten. Würde sie auf den realen Boden zurückkehren, würden die Chancen von Hofer erheblich sinken. Wird sie wahrscheinlich nicht tun und so bleiben allein die politischen Aussagen von SPÖ und ÖVP eben voll auf Hofer-Linie. Und was stärker wirkt, die politischen Aussagen oder die Wahlempfehlungen werden wir nach der Wahl wissen.  

91 Postings, 709 Tage ibriWahlfieber...

 
  
    #59573
29.08.16 12:50
Aktuelle Prognose...

http://www.wahlfieber.de/de_du/aktie/...-alternative-fur-deutschland/

Da muß doch wohl am nächsten Tag der Rücktritt erfolgen,normalerweise..  !!  

91 Postings, 709 Tage ibriAuf der ganzen Welt...

 
  
    #59574
1
29.08.16 12:55
wäre es so.... bei diesen Zahlen:

AfD-----  24,29
CDU----20,34

wenn schon Prognosen mit 42% Zustimmung,dann gibt es auch ...   ;-)  

9171 Postings, 2845 Tage daiphongJunkies, die mit Bürgerkrieg drohen...;-0)

 
  
    #59575
29.08.16 16:05
weil Europa seine Grenzen gegen illegale Masseinwanderungen dicht macht.

Gestern bedrohte Fill alle noch mit einem ?thermonuklearen Weltkrieg?, und wollte mit dem ?arglosen Putin? den ?Klerikalfaschismus? in Polen, den ?Brüningfaschismus? in Deutschland, den ?Unabhängigkeitsfaschismus? in Ukraine besiegen.
Doch dann wollte er mit Merkels Kirchen und Unternehmerverbänden das ?christlich-islamische Europa? gründen -
für das Wachstum, gegen die Inzucht, eine fast schon biologische Pflicht :-0)  
Richtig amerikanisch fühlte er sich, mit Mama endlich auf der Triumphspur der Globalisierung bis zum Endsieg. Aber plötzlich ist die CDU zerfetzt, die SPD verstummt, die Türkei draußen, ausgeschlossen, Deutschlands Massen-Adoptionen gehen nicht mehr, und auch diese Grenze ist zu.

Fillorkill schreit schon wieder nach Krieg und erklärt wieder alle zu Faschisten und verkauft seinen privaten Wahnsinn als ?links? - was hat unser postkommunistischer Weltgeist und Geostratege der Junkies denn diesmal wieder alles nicht verstanden?
 

9171 Postings, 2845 Tage daiphongdie Grenze gegen Massenmigration wird gegen Türkei

 
  
    #59576
3
29.08.16 19:20
und den Groß-Flüchtlingshelfer Erdogan aufgebaut. Das ist entscheidend. Alles andere findet sich dann schon.

Für Merkel gehörten sie noch zur EU und sicherten Deutschlands Bevölkerungsnachschub, doch ganz plötzlich dank Balkan, Osteuropa, Österreich. Großbritannien, Frankreich... ist das vorbei. Der Bruch ist vollzogen, eingeleitet wurde er mit türkischen Großmachtambitionen in Westeuropa selbsr, im arabischen, kurdischen, iranischen Raum, dem der Turkvölker auch im Russischen.  

Die türkische Siedlung in Europa wurde mit Saudi Arabiens Geld und arabischen Flüchtlingen ausgebaut und unter dem Titel ?Gleichberechtigung der. Kulturen und Religionen im christlich-islamischen Europa - Krieg der Islamophobie? islamistisch indoktriniert. Dank ISIS weiß man in Europa inzwischen aber besser, was sich Islamisten unter einem Staat überhaupt so vorstellen... das hat mit Europas nichts zu tun.

In den 90ern wurde gegen die weltweite Masssenimmigration über Moskau schon die osteuropäischen  Migrations-Grenzen nach Russland geschlossen. Offen ist insbesondere noch Libyen, die nächste Baustelle.

Damit endet allmählich die ungeregelte außereuropäische Massenimmigration nach Deutschland, die liberalen  Babyboomer hatten sie wie die Grenzenlosigkeit der EU, die innereuropäische Großmigration und das westdeutsche Wachstum ohne Kinder fälschlich und diskussionslos als Gegebenheit behandelt.


 

21183 Postings, 3006 Tage Fillorkillgegen die Inzucht, eine fast schon biologische

 
  
    #59577
29.08.16 19:23
Verrückter Kerl. Bei einem wie Daiphong setze ich übrigens darauf, dass sich am Ende doch der humanistische Schweinehund durchsetzt, er am Ende doch vor dem äussersten zurückschreckt - schon weil er lebensgeschichtlich gar nicht die Probleme damit hat wie einer, der sich von der Wiege an immer nur zusammenreissen musste und der jetzt, im Senium, endlich 'Rock'n Roll' erleben will.

Vielleicht wäre es wirklich eine gute Kur für diesen Typ aus dem Ruder laufender 'Sozialdemokraten', mal ne Weile in einer Gesellschaften leben zu müssen, in der AFD/NPD tatsächlich staatliche Funktionen dominiert anstatt unter der 'Merkeldiktatur'. Aber so wie es aussieht, bleibt diese Option zumindest was uns angeht rein theoretisch.  
-----------
we interface

1219 Postings, 246 Tage Pimpernelle....arabische Flüchtlinge ??? Wo ???

 
  
    #59578
29.08.16 19:29

91 Postings, 709 Tage ibri... na die den

 
  
    #59579
29.08.16 20:55
Koran lesen ...  oder auswendig vorsagen...  ;-)  

9171 Postings, 2845 Tage daiphongPimpernelle,

 
  
    #59580
2
29.08.16 21:13
könntest du deine Frage zur arabischen oder islamischen Massen-Zuwanderung etc. differenziert oder verständlich stellen?  

1219 Postings, 246 Tage PimpernelleVerzeihung Daiphong

 
  
    #59581
29.08.16 22:30

ich ging kurzfristig davon aus, daß Du um 21:13 noch wissen würdest, was Du um 19:20
in Deinem post # 59576 im 3. Absatz geschrieben hast.......

Da ist von arabischem Geld und arabischen Flüchtlingen die Rede......

was Du aber mit Deiner Gegenfrage schon relativiert hast und jetzt als "islamische Massen-Zuwanderung" bezeichnest....

was ist jetzt falsch ?  Die arabischen Flüchtlinge von 19:20?
oder die "islamische Massen-Zuwanderung" von 21:13 ?  

9171 Postings, 2845 Tage daiphongbrotlose Zickerei

 
  
    #59582
30.08.16 01:38

262 Postings, 1085 Tage Joe PesciEine Massenimmigration Richtung Deutschland

 
  
    #59583
30.08.16 04:59
mag den Humanisten und (extremen) Sozialisten als erstrebenswert erscheinen.

Aber beide hatten es ja noch nie so (wirklich) mit Zahlen und finanz-mathematischen Realitäten (von den - temporär - mit ausreichend Kapital versehenen Humanisten mal - ebenso temporär -  abgesehen).

Fakt ist aber:
In Deutschland wird - u.a. angesichts der Einwanderungswelle - eine Radikalisierungswelle registriert. Letztere dürfte unstreitig sein.

Woraus resultiert diese Radikalisierung?

Mit Sicherheit nicht daraus, dass es der Masse der Bevölkerung
- entgegen aller Propaganda - im "reichen" Deutschland wirtschaftlich  
"blendend" geht.

Im Gegenteil:

Die Schere zwischen Arm und Reich klafft auch hierzulande immer weiter auseinander.

Niedriglohnsektor, Zeitarbeitsfirmen, Niedrigzinsen, Hartz4, Ein-Euro-Jobs, Entwertung der privaten Altersvorsorge, Besteuerung der (späteren) Rentenerträge,  staatliche Ökoauflagen (auch) für Hausbesitzer etc. pp. (!) sorgen mit geradezu tödlicher Sicherheit dafür, dass die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander gehen wird, breite Bevölkerungsschichten verunsichert werden und (mit Sicherheit) in die (Alters-) Armuts-Falle laufen.
--------------------------------------------------

Aber davon mal ganz abgesehen erleben sie gleichzeitig einen Rechtsstaat, welcher sich gewissen Einwanderungsgruppen gegenüber im wahrsten Sinne des Wortes als ohnmachtslos erweist.
Libanesen etc. pp. prügeln im Rudel ungestraft auf dutzende von Polizisten ein und Otto-Normalverbraucher bekommt ne Anzeige, weil sein Rücklicht am Kfz defekt ist.
--------------------------------------------------
Der über 50-jährige (Diplom-) Akademiker bekommt keinen Job mehr, weil er angeblich zu alt ist, aber die über 50-jährigen Immigranten (= ohne Ausbildung und jegliche Sprachkenntnis) möchte man unbedingt in den Arbeitsmarkt integrieren (oder hält dies öffentlich für möglich).
--------------------------------------------------
Kein Wunder, dass sich vor diesem Hintergrund (= wirtschaftlicher Niedergang und Autoritätsverlust des Rechtsstaates) ein radikales Wählerpotential entwickelt.  
--------------------------------------------------
Und die (betroffenen) Massen sind nicht blöd. Sie können ihre diesbezüglichen Ängste (= Entzug der wirtschaftlichen Grundlage und Autoritätsverlust der staatlichen Organe) überwiegend nur nicht eloquent in Worte und Proteste fassen, sondern bedienen sich stattdessen dumpfer Parolen oder ballen die Faust in der Tasche und gehen entweder nicht mehr zur Wahl oder wenn, dann nur noch, um ihr Kreuz bei den Radikalen  zu machen.
--------------------------------------------------
Und was machen unsere Politiker?
Statt deren Protest(e) als ernsthaftes Problem für unsere Demokratie zu erkennen und sich Gedanken um diese (mittlerweile muss man sie wohl so bezeichnen) Massenproteste und ihre Anliegen zu machen, verunglimpfen sie dieses Protestpotential, schieben sie in die rechte Ecke und diskreditieren so pauschal ihr Anliegen, ohne sich inhaltlich damit (= und mit zum Teil unbequemen Wahrheiten)  auseinandersetzen zu müssen.
--------------------------------------------------
Ist ja auch bequem. Man geht einfach auf Tauchstation und ignoriert den enormen Bedeutungsverlust, welchen die etablierten Volksparteien in unserem Land in den letzten Jahren in der Wählergunst "genossen" haben (= z.B. die enorme Anzahl an Nichtwählern, SPD bei nur noch gut 20%, Eliminierung der FDP, Erstarken von AfD und Linken an den Rändern, große Unzufriedenheit mit Merkel und der CDU etc. pp.).
--------------------------------------------------
Na ja, jedes Land hat eben die Politiker, die es verdient.
--------------------------------------------------
Und wenn die Demokraten in unserem Land nicht (mehr) in der Lage sind, über Wahlen oder sonstige Einflussnahme "ihre" Volksparteien und deren Vertreter zu einer Politik zu bewegen, die für einen sozialen und rechtstaatlichen Ausgleich aller Bevölkerungsgruppen in Deutschland steht, dann haben weder Bürger, noch Politiker eine bessere "Regierung" und somit ein besseres Land verdient.
--------------------------------------------------
So lehrt es zumindest die Geschichte ;-)  






 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2382 | 2383 | 2384 | 2384  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben