Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 130 1220
Talk 78 926
Börse 40 224
Hot-Stocks 12 70
DAX 3 21

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 2679
neuester Beitrag: 26.02.17 13:19
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 66971
neuester Beitrag: 26.02.17 13:19 von: Kicky Leser gesamt: 5293533
davon Heute: 1713
bewertet mit 96 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2677 | 2678 | 2679 | 2679  Weiter  

20752 Postings, 4844 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
96
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2677 | 2678 | 2679 | 2679  Weiter  
66945 Postings ausgeblendet.

15345 Postings, 2214 Tage zaphod42genau lesen, AL

 
  
    #66947
1
26.02.17 11:21
"Lässt sich daher schwerlich in deine Agenda einordnen"

Hab ich auch nicht. Ich schrieb von der "Form der Ausführung", Auto in Menschenmenge + anschließende (hier versuchte) Messerattacke. Ist in Israel mittlerweile ortsüblich.

Zudem: "Deutscher" kann heutzutage viel bedeuten. Es gibt jede Menge deutsche Islamisten. Warten wir die Ermittlungen ab.  

48378 Postings, 4679 Tage Anti LemmingBericht über Janukowitisch offenbart Maidan-Lüge

 
  
    #66948
2
26.02.17 11:35
Der Spiegel beschreibt Janukowitsch (Ex-Präsident der Ukraine) im detaillierten Vor-Ort-Interview bzw -Portrait unten als ängstlichen Menschen, der sich "auf der Flucht" befand. So wie Janukowitsch im SPON-Gespräch dargestellt wird, ist extrem unwahrscheinlich, dass er das Massaker am Maidan angeordnet hat. Das ist aber bis heute die im Westen kursierende Spinstory: "Der ukrainische Präsident lässt sein eigenes Volk beschießen."

Umgekehrt gewinnt dadurch die Gegendarstellung an Gewicht, dass es ein von westlichen Interessengruppen, darunter CIA, finanzierter Putsch war. Diesen Akteuren war offenbar auch die Erschießung von 100 Maidan-Demonstranten durch Scharfschützen (moralisch) nicht zu schäbig, um ihr Ziel zu erreichen.

Im Rückblick erinnert die Maidan-Lüge stark an die angeblichen Kriegsverbrechen von Saddam Husseins Soldaten im Kuwait-Krieg, als diese angeblich Babys aus Brutkästen gerissen und dadurch getötet hätten - die sogenannte Brustkasten-Lüge. Auch diese Sensationsdarstellung zielte darauf ab, öffentliche Empörung zu erzeugen, um ein "hartes Vorgehen" der USA gegen Saddam zu legitimieren.

Peinlich nur, dass die "Belegvideos" für Saddams "Grausamkeiten" in Hollywood gedreht wurden. Und die tränenüberströmte "kuwaitische" Krankenschwester war in Wahrheit die Tochter des kuwaitischen US-Botschafters:

Wiki zur "Brutkastenlüge": Erst nach der US-geführten militärischen Intervention zur Befreiung Kuwaits stellte sich die Geschichte als Erfindung der amerikanischen PR-Agentur Hill & Knowlton heraus....Beauftragt wurde H & K dazu von der Scheinorganisation Citizens for a Free Kuwait, die wiederum von der kuwaitischen Regierung gegründet und finanziert worden war.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Brutkastenlüge

--------------------------------------------------

www.spiegel.de/politik/ausland/...ident-der-getriebene-a-1136231.html

Ex-Präsident Janukowytsch
Der Getriebene

Drei Jahre nach seiner Flucht aus Kiew zeigt sich der ukrainische Ex-Präsident Wiktor Janukowytsch als politisch gebrochener Mann... Was ihn am meisten umtreibt, .... ist der Vorwurf, er habe sich im Februar 2014 feige aus dem Land gestohlen...

Seine Flucht aus Kiew schildert Janukowytsch mit jedem Mal dramatischer. Der Mob habe "mich und meine Lebensgefährtin ermorden wollen", sagt er, "niemand habe mich mehr lebend gebraucht." Er erzählt von den angeblich 10.000 Menschen, die seine Residenz am Dnipro-Stausee nördlich von Kiew, umstellt hätten und von den Booten, die vom Wasser her angreifen sollten. "Ich habe meinen Posten nicht aufgegeben", sagt er, "ich war in der Ukraine, man hat mich einfach nur von den Medien abgeschnitten, blockiert und dann quer durchs Land gejagt."
 

15345 Postings, 2214 Tage zaphod42Keine Hinweise auf terroristischen Hintergrund

 
  
    #66949
3
26.02.17 11:36
Sehr interessant was die Presse schreibt.

In der tat gibt es noch keinen Hinweis, weil der Täter nicht vernehmungsfähig ist. Aber im Unterschied zum Besoffenen von New Orleans, offensichtlich ein Unfall, lief der Täter anschließend von Heidelberg messerschwingend durch die Fußgängerzone. Also war es kein Unfall, sondern Absicht, in die Menschenmenge zu fahren. Ob Verrückter oder Islamist wird die Ermittlung zeigen.

Ein Video der Erschießung ist bei Youtube zu finden, einfach "Heidelberg" eingeben. Es ist dort nicht erkennbar, ob es sich um einen "Biodeutschen" oder einen  "Deutschen" handelt. Dass die Polizei von einem "Deutschen" spricht lässt jedoch etwas erahnen. Man muss heutzutage zwischen den Zeilen lesen, wie damals in der DDR. Wichtig ist nicht das was die Polizei sagt, sondern das was sie verschweigt.  

Aber wie gesagt, abwarten. Ich denke aber sowieso, dass das Ergebnis der Ermittlungen keinen interessieren wird. Es sei denn, es ist ein stadtbekannter Rechtsradikaler, dann wird der Aufschrei groß sein.

 

15345 Postings, 2214 Tage zaphod42Wie so ein Angriff abläuft

 
  
    #66950
26.02.17 11:42
(In Menschenmenge fahren + mit Machete/Messer weitertöten) kann man bei Youtube besichtigen. Das Video einer Überwachungskamera in Jerusalem ist schockierend und zeigt, dass es dagegen keinen Schutz gibt.

Ich verlinke das Video nicht, wer Interesse hat sollte "Armed Guard Stops Rampaging Terrorist" suchen. Achtung, harter Tobak.  

578 Postings, 889 Tage ibri#934 all das

 
  
    #66951
3
26.02.17 11:50
Out of Africa

All das geschieht mit Duldung der EU unter dem Etikett "Seenotrettung als humanitäre Politik". So spottete ein libyscher Offizier: "Die Schlepper benutzen euch inzwischen wie ein Taxiunternehmen, das die Kundschaft sicher und kostenlos kurz vor der libyschen Küste abholt." Und der deutsch-syrische Publizist Bassam Tibi empörte sich: "Dies nennen die EU-Politiker ?Schutz der Grenzen Europas? und verdummen so die eigene Bevölkerung. In Wahrheit wird die deutsche Willkommenskultur von Schleuserbanden und Islamisten instrumentalisiert."

Dass sich daran in näherer Zukunft etwas fundamental ändert, ist nicht absehbar - weshalb auch die vernünftigen Vorschläge aus Berlin und Wien zu Schutzzonen für Migranten in Afrika vorerst kaum mehr als nette Ankündigungen bar jeder Konsequenz sein dürften. Leider.


Und dann haben wir ein EU verwaltetes Ghetto. Die Franzosen können dank ihrer Kolonien ein Lied davon singen. Schon mal von Anschlägen in den Emiraten gehört? Nein? Vielleicht liegt es daran das es dort rigorose Einreisekontrollen gibt. Die gesamte Wüstengrenze zu Saudi Arabien ist gesichert. Und warum verliert dort kein "Gast" seinen Ausweis um nicht abgeschoben zu werden! Weil er dann gleich einmal im Gefängnis sitzt und heimfliegt weil seine Identität dank der rigorosen Einreisekontrollen auch so geklärt werden kann.

http://www.wienerzeitung.at/meinungen/...re/863699_Out-of-Africa.html

 

16297 Postings, 3876 Tage Malko07Die global handelnden US-Unternehmen,

 
  
    #66952
3
26.02.17 11:52
wie z.B. Apple, zahlen keine 35 % Steuer. Erstens lassen sie ihre im Ausland erwirtschaftete Gewinne zu praktisch 0% Steuer im Ausland, wie z.B. Irland, und exportieren zusätzlich in den USA erwirtschafteten Gewinne mittels der Gestaltung der Importpreise erhebliche Anteile aus den USA. Dies gilt für praktisch alle global handelnden US-Unternehmen. Und je mehr Leistungen man im Ausland erbringt umso einfacher ist die Gestaltung. Also auch eine Förderung des Export von Arbeitsplätzen.

Dagegen stehen US-Unternehmer die in den USA hergestellte Waren exportieren wollen quasi mit einem Fuß im Gefängnis. Grund sind die undurchsichtigen Exportregularien. Auch ein Grund für jede US-Firma die es kann, viele Bereiche ins Ausland zu verlagern. Obama wollte dies ändern, hat es aber erneut verschlafen, so wie auch andere Maßnahmen die er vorhatte um die Handelsbilanz zu korrigieren, verschlafen hatte. Kann man verstehen, wenn man das jetzige Gebrüll sieht, wenn einer ernsthaft versucht die Handelsbilanz zu korrigieren.

Nicht nur die USA sind diesbezüglich zweigeteilt. So kann man das direkte Steueraufkommen von vielen international agierenden Großkonzernen bei uns vergessen. Die Steuer wird hier im wesentlichen durch die Arbeitnehmer und die Kleinunternehmer aufgebracht. So ist z.B. auch der Wunsch der Großkonzerne verständlich, die über Handelsabkommen à la CETA und TTIP die restlichen Befugnisse der Staaten und damit der Wähler aushebeln wollen. Wer also für die Demokratie ist und wer sie in Wirklichkeit abschaffen will, kann jeder selbst entscheiden. In diese Entwicklung fällt auch das bedingungslose Grundeinkommen. Damit würden alle Firmen von den Sozialbeiträgen befreit und die Last bliebe beim Steuerzahler zu denen die Großkonzerne nicht zählen.

 

48378 Postings, 4679 Tage Anti LemmingSerie: Propaganda-Lügen der USA

 
  
    #66953
1
26.02.17 11:56
In das gleiche Strickmuster wie die in # 948 beschriebene (mutmaßliche) Maidan-Lüge und die (nachweisliche) Kuwait-Brutkastenlüge fallen folgende US-Propaganda-Lügen:

1. Im Jahr 2003 behauptete/log US-Außenminister Powell, der Irak verfüge über Massenvernichtungswaffen, und dies sei von US-Geheimdiensten zweifelsfrei nachgewiesen. Diese Lüge diente zur Rechtfertigung des US-Kriegs gegen Irak.

2. Im Jahr 2011 behauptete/log die US-Botschafterin Susan Rice (offenbar mit Rückendeckung der damaligen Außenministerin Hillary Clinton), Gadaffi hätte seinen Truppen gratis Viagra gegeben - für Massenvergewaltigungen gegnerischer Frauen.

Quelle für (2):

https://www.theguardian.com/world/2011/apr/29/...ops-viagra-mass-rape

Gaddafi supplies troops with Viagra to encourage mass rape', claims diplomat

One of America's most senior diplomats claimed at the United Nations security council that Muammar Gaddafi is supplying his troops with Viagra to encourage mass rape, according to diplomats.

Susan Rice, the US ambassador to the UN made the claim while accusing Gaddafi of numerous human rights abuses. Earlier in the week Rice also claimed, without offering any evidence, that Iran is helping Syria suppress internal dissent.

Foreign affairs specialists expressed scepticism about both claims.

 

16297 Postings, 3876 Tage Malko07#66949: Verstehe ich nicht

 
  
    #66954
1
26.02.17 11:58
Ob Verrückter oder Islamist wird die Ermittlung zeigen.

Ist etwa ein Islamist normal?  

45196 Postings, 6331 Tage KickyBLOOMBERG Wofür steht Martin Schulz?

 
  
    #66955
2
26.02.17 12:00
..." Schon 2010 sprach sich Schulz für die Einführung von Bonds, die durch die europäischen Institutionen besichert sind, aus, um die Euro-Krise zu lösen. Damit grenzt er sich nicht nur von Bundeskanzlerin Angela Merkel ab, die am Donnerstag ihre Ablehnung von Eurobonds erneut deutlich gemacht hat. Diese Art einer Vergemeinschaftung der Schulden ist auch bei einer Vielzahl von Wählern unpopulär. ...Im März 2013 sprach er sich etwa für die Schaffung eines europäischen Schuldentilgungsfonds aus, um nationale Staatsschulden, die 60 Prozent des Bruttoinlandsproduktes übersteigen, auf europäischer Ebene zu bündeln. ..Schulz ist ein offener Kritiker der Sparpolitik von Merkel..eine Politik, die sich auf Ausgabenkürzungen konzentriere, verstärke das Ungleichgewicht unter den EU-Partnern..."

https://www.welt.de/newsticker/bloomberg/...onds-bis-Bankenunion.html

da muss man sich wirklich fragen, ob die Wähler das so überblicken oder wie Grau bei Cicero so schön sagt, auf politischen Kitsch reinfliegen,....
http://www.ariva.de/forum/...zukunft-aus-536406?page=688#jump22544192

http://cicero.de/kapital/gesellschaft-und-konsum-politischer-kitsch  

48378 Postings, 4679 Tage Anti Lemming# 954 - Logisch korrekt abgeleitet

 
  
    #66956
26.02.17 12:01
Zaphod meinte jedoch:

Ob geistig verrückt oder religiös verrückt wird die Ermittlung zeigen  

45196 Postings, 6331 Tage KickySchulz unterstützt die europäische Bankenunion

 
  
    #66957
1
26.02.17 12:03
- im Gegensatz zu Schäuble.
In der europäischen Außenpolitik hat Schulz in der Vergangenheit einen harten Kurs gegenüber Russland und auch der Türkei vertreten. Ähnlich wie Merkel besteht er auf die volle Umsetzung der Minsk-Vereinbarung, bevor die EU-Sanktionen gegen Russland gelockert werden könnten. Im Ringen mit der Türkei hat Schulz Ende vergangenen Jahres im EU-Parlament eine Initiative der EU-Kommission für eine rasche Visa-Liberalisierung gestoppt...
Unter Schulz würde sich das Risiko eines Auseinanderbrechens der EU jedoch verringern. Mit ihrer Europapolitik liegen die Sozialdemokraten näher an den Positionen internationaler Investoren .."

https://www.welt.de/newsticker/bloomberg/...onds-bis-Bankenunion.html  

45196 Postings, 6331 Tage KickyAsselborn im Interview m.Tagesspiegel

 
  
    #66958
2
26.02.17 12:12
...Die Wirtschafts- und Finanzkrise ist nicht überwunden. ... Und dann droht auch noch eine Schwächung der Gemeinschaft durch den Brexit. Wenn Marine Le Pen zur Präsidentin gewählt werden sollte, stünde die Europäische Union vor dem Aus. Die Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich ist die Basis Europas.
Der Neustart der EU wird nicht unbedingt bei der Feier in Rom stattfinden. Zunächst müssen wir die Bundestagswahlen im Herbst abwarten, bevor zwei grundlegende Fragen geklärt werden können: Wie stehen wir in den 27 Ländern zur europäischen Solidarität? Und akzeptieren wir alle in den Mitgliedstaaten die Grundwerte wie Rechtsstaatlichkeit und Gewaltenteilung? Wenn nicht alle EU-Staaten gleichermaßen das Gemeinschaftliche hochhalten, dann ergibt ein Neustart der EU keinen Sinn...."
http://www.tagesspiegel.de/politik/...-nicht-tolerieren/19438980.html

ja und Polen käme heute nicht mehr in die EU ! und Ungarn ?

ja das hätte man sich wirklich besser überlegen sollen diese ganzen osteuropäischen Staaten, die unbedingt rein wollten, um sich an den Subventionstöpfen der EU zu laben und eine Menge Probleme verursachten wie hundertausend Polen nach Irland und GB , Roma ohne festen Wohnsitz nach Deutschland , steigende Kriminalität durch reisende Banden aus Rumänien, Albanien, Georgien

und dann so wenig Solidarität zeigen !
 

15345 Postings, 2214 Tage zaphod42Interessanter fände ich eine Serie

 
  
    #66959
26.02.17 12:12
"Propagandalügen der Bundesregierung".

Eine kleine Auswahl:
- Mit mir wird es keine PkW-Maut geben
- Mit der CDU wird es keine MWSt-Erhöhung geben
- Die Rente ist sicher
- Wir schaffen das
- Multikulti ist gescheitert  

15345 Postings, 2214 Tage zaphod42Ist etwa ein Islamist normal?

 
  
    #66960
1
26.02.17 12:15
Gute Frage, was unterscheidet Amok von Terror?

Nur das Motiv. Amok ist persönlich motiviert. Terror politisch und/oder religiös.

Wer also "Alluhu akbar" dabei ruft, ist nicht verrückt oder läuft Amok, sondern ist ein Terrorist. Eine Feinheit, die die Mainstreampresse wie auch unsere Bundesregierung geflissentlich verschweigt. Aus offensichtlichen Gründen. Bei Amok braucht es keine politischen Konsequenzen, bei Terror schon.  

15345 Postings, 2214 Tage zaphod42#56

 
  
    #66961
1
26.02.17 12:18
Als überzeugter Atheist sehe ich da keinen Unterschied. Jede Religion birgt die Gefahr der Radikalisierung und der Entmenschlichung/Euthanasie Andersgläubiger.

Beim Christentum nach der Aufklärung ist diese Gefahr faktisch auf Null abgesunken. Bei anderen Religionen in den letzten 20-30 Jahren hat sie indes extrem zugenommen.  

45196 Postings, 6331 Tage KickyKlare Konzepte hat Schulz aber nicht

 
  
    #66962
2
26.02.17 12:19
"  Martin Schulz rüttelt an der Agenda 2010. Aber tut er das wirklich so heftig, dass es zu einer Meldung taugt? Geschweige denn zur Überschrift? Tatsächlich inszeniert sich der SPD-Rechte sehr geschickt als Mann der sozialen Gerechtigkeit ? jedoch ohne sich konkret festzulegen."  Und Arbeitslosigkeit Bezugsdauer Interview in der Bild?
"Dann wird Schulz zitiert: ?Vor ein paar Tagen habe ich mit einem Mann gesprochen. Mit 14 Jahren in den Betrieb eingestiegen und jetzt mit 50 immer noch da. Der Mann hat Angst. Wenn er seinen Job verliert, bekommt er 15 Monate Arbeitslosengeld. Und dann geht es an seine Existenz. Das darf so nicht sein.? ...Mehr aber nicht.Doch das reichte, um das Ziel zu erreichen: als Agenda-Kritiker zu gelten.."
http://cicero.de/berliner-republik/...da-2010-kritiker-ohne-antworten

schon erstaunlich wie man mit so wenig Aussage soviel Popularität erreichen kann, so viel Medienwirksamkeit !  

15345 Postings, 2214 Tage zaphod42Nicht erstaunlich

 
  
    #66963
1
26.02.17 12:28
Ein Vakuum kann man auch mit einem Furz füllen.

Das Volk will Merkel nicht mehr, da passt dann auch ein EU-kleptokratischer Ex-Alki ohne Konzept wie Faust auf blaues Auge. Die SPD hätte gegen die verbrauchte Merkel jeden nehmen können, selbst einen beliebigen Penner vom Bahnhof.  

15345 Postings, 2214 Tage zaphod4235 Tage Trump

 
  
    #66964
1
26.02.17 12:32
heiß 35 Dauerfeuer der Lügenpresse auf grottigstem BILD-Niveau. Die Achse hat mal zusammengestellt:

Nostradamus prophezeit: Trump bringt 27 Jahre Krieg

Karolin Emke: Trumps kleiner Sohn sollte zu Pflegeeltern

Insider und Trump-Biograf David Cay Johnston: Trumps Ehefrau ist nur Sexobjekt

Psychologe Ph D Barmy Winds: Trumps Stimme verursacht Manien, Streitlust und Impotenz bei Ratten

N-TV und Trumps Arzt Harald Bornstein: Wenn Haare lügen könnten, sähen sie aus wie die von Trump

usw. hier: https://www.achgut.com/artikel/35_tage_deutsche_schlagzeilen  

45196 Postings, 6331 Tage KickyTrump: 23 Worte, die noch nie vorkamen

 
  
    #66965
1
26.02.17 12:52
" Das berichtete die "Washington Post". Die Begriffe, die die Zeitung auflistet, sind überwiegend düster:
1. bleed (hier: Blut in den Adern fließen)
2. carnage (Massaker)
3. depletion (Auszehrung)
4. disrepair (Baufälligkeit)
5. flush (hier: genug Geld haben)
6. infrastructure (Infrastruktur)
7. Islamic (islamisch)
8. lady (Lady)
9. landscape (Landschaft)
10. ripped (hier: weggerissen)
11. rusted (verrostet)
12. sad (traurig)
13. solidarity (Solidarität)
14. sprawl (Ausdehnung)
15. stealing / stolen (stehlen / gestohlen)
16. subsidized (subventioniert)
17. tombstones (Grabsteine)
18. trapped (gefangen)
19. trillions (Billionen)......
http://www.focus.de/politik/ausland/usa/...e-vorkamen_id_6527604.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/...otalitaere-regime-14886530.html
" ?Volksfeinde?: Mit dem Begriff ?Volksfeinde? für liberale Medien nutzt Trump einen Begriff, der sowohl im Leninismus/Stalinismus als auch im Nationalsozialismus und anderen totalitären Regimen zum gängigen Vokabular gehörte. Unter Stalin wurden politische Gegner als ?Volksfeinde? diffamiert und im Zuge des ?Großen Terrors? verhaftet und hingerichtet; im Dritten Reich verfolgten die Nationalsozialisten Juden, Sozialisten, Kommunisten, aber auch Zigeuner und Homosexuelle als ?Volksfeinde?. Schon in ?Mein Kampf? schrieb Adolf Hitler von ?Volksfremden? und ?Volksfeinden?, die es zu bekämpfen gelte. Goebbels erklärte 1941: ?Wenn jemand einen Judenstern trägt, ist er ein Volksfeind?, .."



 

578 Postings, 889 Tage ibriWer in biblischen Kategorien denkt:

 
  
    #66966
2
26.02.17 12:55
Sünden werden idR nicht sofort bestraft sondern erst dann, wenn ihr Maß voll ist. Dann geht ein Zustand in einen anderen über... und idR ist man an den nicht angepasst, sodass er als "Strafe" empfunden wird. Wie dem auch sei: Die Welt braucht keine blinden Blindenführer - auch keine von den Mainstream-Medien. Was letztere dummdreist auf ihre Umgebung projezieren, betrifft vor allem erst einmal sie selbst.
Wenn man den "Tumor" nicht jetzt "rausschneidet", wächst er weiter und bringt früher oder später den Patienten um....  

45196 Postings, 6331 Tage KickySteve Bannon Chefberater Trumps

 
  
    #66967
1
26.02.17 12:56
.."  ?Zerstörung des Staats?: Trumps Chefberater Steve Bannon bezeichnet sich selbst als ?Leninisten?, dessen erklärtes Ziel die Zerstörung des existierenden Systems in Amerika ist. ?Lenin wollte den Staat zerstören, und das ist auch mein Ziel. Ich will, dass alles zusammenbricht, ich will das heutige Establishment zerstören?,  sagte er einmal in einem Interview voller Bewunderung für die von Lenin organisierte Machtergreifung der Bolschewisten in der russischen Oktoberrevolution 1917. Anfang Februar erklärte Bannon: ?Wir erleben die Geburt einer neuen, politischen Ordnung.? ..Bannon hat Lenins Weg zur Macht genau studiert, davon muss man wohl ausgehen. Auch deshalb sehen es viele Amerikaner mit größter Sorge, dass jetzt ausgerechnet ein rechtspopulistischer Ideologe mit einem unbestreitbaren Sinn für Demagogie der engste Berater des amerikanischen Präsidenten ist..."

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ntPagedArticle=true#pageIndex_2  

45196 Postings, 6331 Tage KickyYannopoulos Anhänger Trumps bei breitbart

 
  
    #66968
26.02.17 13:05
hat seinen Rücktritt erklärt
" Der Anhänger von US-Präsident Donald Trump hatte den Zorn konservativer Kreise auf sich gezogen. Über Twitter wurde am Wochenende ein Video verbreitet, in dem der selbst ernannte "Fundamentalist der Redefreiheit", der seine Homosexualität offensiv zur Schau stellt, den Sex von Männern mit 13-jährigen Kindern verteidigt hatte. Die "willkürliche und unterdrückende Idee von Einvernehmlichkeit" sei das eigentliche Problem, sagte Yiannopoulos in einem Interview mit dem Podcast Drunken Peasants aus dem Jahr 2016. "Wir sind besessen von Missbrauch, wir sind besessen von diesem Kindesmissbrauchszeug." In einer homosexuellen Welt könne es 13-jährige Jungen helfen, zu sich selbst zu finden, wenn sie mit älteren Herren sexuelle Erfahrungen sammeln können...."
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/...edophilie-ruecktritt

nicht dass ich gegen Homosexuelle bin, nette intelligente sensible Männer..
abe rdiese Einstellung ist genau das ,was amn dagegen ins Feld führen kann
den genau so wie sie spielerisch ihre Geschlechterrolle in Richtung Famile iennehmen können ,können sie auch gezielt in die Homosexualität verführt werden

"Ist Homosexualität angeboren und biologisch festgelegt? Nein, dafür gibt es bisher keine Beweise.."
http://www.dijg.de/homosexualitaet/biologisch-festgelegt/
 

15345 Postings, 2214 Tage zaphod42#65

 
  
    #66969
26.02.17 13:07
Die Worte sind aus Trump Vereidigungsrede und beschreiben den Zustand den er von Obama übernommen hat recht treffend. Die Lage ist eben düster, das Volk in arm und Reich gespalten, nie war es gerade für Schwarze schwieriger aufzusteigen.

Schade, dass der Focus die hellen Worte der Rede nicht genannt hat, z.b. first,  great und unite. Trump beschrieb den Zustand düster, aber die Zukunft glänzend.

Insgesamt eine tolle und mitreißende, uramerikanisch optimistische und vor allem alle Rassen verbindende Rede, die viel Lob erhalten hat. Amerika steht vor neuen großen Zeiten und mit ihm die westliche Welt. Obamas Mehltau ist mit Trump passe.  

45196 Postings, 6331 Tage KickyDie Migrationskrise ist nicht vorbei

 
  
    #66970
26.02.17 13:19
Gastbeitrag aus Österreich: Sebastian Kurz und Manfred Weber
Sebastian Kurz ist österreichischer Außenminister. Manfred Weber ist Fraktionsvorsitzender der Europäischen Volkspartei (EVP) im Europäischen Parlament

".....Wir fordern:
1.Der effiziente Schutz der EU-Außengrenzen bleibt Voraussetzung für eine EU ohne innere Grenzen. 2. Dem Sterben im Mittelmeer muss ein für alle Mal ein Ende gesetzt werden.
3.Die Politik des ?Weitertransports? nach Mitteleuropa muss gleichzeitig beendet werden. Derzeit erledigt Europa unfreiwillig die Arbeit der Schlepper, indem es nach der Rettung von nicht hochseetauglichen, überfüllten Booten vor der Küste Libyens Migranten nach Europa weitertransportiert. 4.Es darf nicht mehr kriminellen Schlepperorganisationen überlassen bleiben, wer es nach Europa schafft und wer nicht. 5.Es braucht mehr Hilfe vor Ort und eine verbesserte Kooperation mit Herkunfts- und Transitländern im Bereich der Rückübernahme - durch Anreize, wenn notwendig auch negative Anreize. 6.Das europäische Asylsystem muss reformiert und in Richtung begrenzte Flüchtlingskontingente über ?Resettlement-Programme? (mit Sicherheitschecks vor Einreise) weiterentwickelt werden. ...
Zugleich muss Europa eine selbstbestimmte Asylpolitik auf die Beine stellen, mit der illegale Migration besser bekämpft wird...."
 

45196 Postings, 6331 Tage KickyLink dazu

 
  
    #66971
26.02.17 13:19

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2677 | 2678 | 2679 | 2679  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
Daimler AG710000
Nordex AGA0D655
BayerBAY001
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
adidas AGA1EWWW