Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 6 47
Talk 2 28
Börse 4 16
Hot-Stocks 0 3
Devisen 0 2

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 ?

Seite 1 von 10756
neuester Beitrag: 27.03.17 21:58
eröffnet am: 18.08.06 12:01 von: semico Anzahl Beiträge: 268899
neuester Beitrag: 27.03.17 21:58 von: oheim1 Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 205
bewertet mit 301 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10754 | 10755 | 10756 | 10756  Weiter  

7815 Postings, 4724 Tage semicoCOMMERZBANK kaufen Kz. 28 ?

 
  
    #1
301
18.08.06 12:01

 

 

 

...Greats @all

Semi

 
Angehängte Grafik:
COMMERZBANK_AG_O.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
COMMERZBANK_AG_O.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10754 | 10755 | 10756 | 10756  Weiter  
268873 Postings ausgeblendet.

14488 Postings, 3751 Tage RPM1974@ jonasche98

 
  
    #268875
23.03.17 15:20
Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, was Du sagst.

Beispiele: Wir brauchen keine KE Oktober 2012. (Optimismus streu) März 2013 dann "Ja wir brauchen keine, machen trotzdem eine!" (Realismus zieht ein.

Oder 2016 1 Mrd Jahresüberschuss. 3 Monate später. Äh, wird nix. Wird über 0 bleiben

Oder Februar 2017. Ergebnis auf Vorjahresniveau.
Heute: Äh wird wieder nix.

Dreimal Optimismus verbreitet und spätestens 6 Monate später Gewinnwarnung.
Lauter unhaltbarer Optimismus!
Meine Meinung  

14488 Postings, 3751 Tage RPM1974Für die Interessierten

 
  
    #268876
1
23.03.17 15:23
Meine Kursziele bleiben.
Maddin hat genau das gesagt, was ich nach den Februarzahlen (Thema Einsparungen) erwartet hatte.
Meine Meinung, keine Empfehlung  

311 Postings, 4085 Tage joschkocoba

 
  
    #268877
23.03.17 15:28
hmmmmm ich warte schon seit Jahren auf eine erholung vielleicht kommt die noch!!
wer weiß das ganz genau !!?
ich spekuliere mit zusammenschluß mit der DB das wäre logische folge und auf dem Weg zu einer richit gute Bank!!!!  

840 Postings, 2281 Tage krahwirt@joschko

 
  
    #268878
23.03.17 17:22
keinen Wettbewerb bei Zusammenschluß der beiden Banken halte für keine gute Idee.  

311 Postings, 4085 Tage joschkokrahwirt:

 
  
    #268879
23.03.17 17:32
ja mag stimmen aber so wie es in den Letzten jaheren bergab ging DB vor ca. 10 jahre bei 100,00 ?  coba  bei sogar 140,00 !!!
weis echt nicht ob die sich noch erholen!!!  

689 Postings, 1300 Tage KoP2014RPM

 
  
    #268880
1
23.03.17 18:12
Lagebericht Seite 42 ff
Also die Presse gibt das etwas einseitig wieder.
Ließ selbst , da steht unter welchen Umständen sie niedriger rauskommen könnte und welche Einmaleffkte wegfallen. Also für mich ist das kein Zurückrudern sondern sie bestätigen was sie zuvor gesagt haben  

689 Postings, 1300 Tage KoP2014Abwartender

 
  
    #268881
1
23.03.17 18:33
Eine Frage besitzt Du überhaupt Aktien , oder wartet Du nur ab  und wenn wie lange wartet Du , bis zum nächsten großen Crash wann immer er kommen mag?  

428 Postings, 1272 Tage Kapital..Die

 
  
    #268882
23.03.17 19:01
8,50 stellt eine ziemliche Hürde dar.
Eine psychologische Mauer, eine wie die vom Trump.  

62 Postings, 278 Tage Player1233Glaubwürdigkeit

 
  
    #268883
3
23.03.17 19:15
Ich kann nur immer wiederholen,daß der Aufsichtsratvorsitzende Müller nicht aus Versehen mit 73 Jahren weiterhin auf seinen Posten besteht.Es ist mehr als ein Skandal,wenn man bedenkt,daß in 10 Jahren die Aktie von 14o ?  auf 0,844 ?  gefallen ist und der Herr Müller in seiner Verantwortung als Vorstand und Aufsichtsratvorsitzender noch immer tätig ist. Man nenne mir ein Unternehmen,das den Manager nach dieser Top-Leistung weiter beschäftigt.Das ist genauso einmalig,wie die ewigen Meldungen bei steigendem Aktienkurs.Hier wird der Aktionär verarscht und vertrieben,damit Einsteiger billig Aktien erwerben können.Andere Erklärungen kenne ich nicht.Darum:
In der HV die Entlastung verweigern und lauthals den Rücktritt  von Herrn Müller fordern  

190 Postings, 789 Tage jonasche98player1233

 
  
    #268884
1
23.03.17 20:34
muß ich voll zustimmen - die ganze Führung ist schon lange nicht mehr tragbar - zuerst die Agenda 2016 jetzt die 4.0 -so werden die Aktionäre jahrelang hingehalten - nur die Zocker machen hier Kasse - das kanns doch nicht sein ! hat es nicht geheißen im März beginnen die Verhandlungen bzgl. Stellenabbau - nun lese ich, dass da noch gar nicht  begonnen wurde - denke vor der Bundestagswahl geschieht hier gar nichts - die machen weiter wie bisher nämlich hinhalten, Pessimusmus streuen, täuschen - ist doch nur zum Erbrechen diese Führung  

62 Postings, 278 Tage Player1233es geht weiter

 
  
    #268885
24.03.17 09:08
...auch in der Schweiz rechnet man nicht vor 2020 mit Gewinn.Nun fehlen noch die anderen Länder mit negativen Meldungen,um die Negativstimmung zu untermauern.Dann kann man ja nur positiv überraschen.Dieses Katz-und Mausspiel muß beendet werden,da es deutlich die Handschrift des Herrn Müller trägt.Hat denn niemand im Aufsichtsrat den Mut,den Vorsitzenden zu entmachten.Geld scheint wichtiger als Charakter------oder irre ich mich.?  

4591 Postings, 2126 Tage DrEhrlichInvestornene Inkompetenz ist heute überall aufzufinden

 
  
    #268886
1
24.03.17 15:16
nicht nur in Aufsichtsräten.

In Zeiten von politischen Börsen - insbesondere bei Coba - wo Arbeitsplatzerhalt über Profitabilität steht - wobei in einem richtigen Wettbewerb beides einher gehen muss.

EZB setzt Zinsen auf 0 .... Banken unprofitabel - müssen an der Effizienz schrauben - Leute entlassen - das dürfen sie nicht weil CDU sonst auf den Sack bekommt.

Grüße

Ehrlich

PS: CDU/CSU bekommt ohnehin auf den Sack - Die Coba gehört der CDU ... zumindest glauben DIE das.  

428 Postings, 1272 Tage Kapital..Immer Freitags

 
  
    #268887
24.03.17 16:09
scheint alles etwas positiver zu laufen.
Aktuell haben wir die 8,50 hinter uns gelassen..

Es geht weiter Berg auf :-)  

14488 Postings, 3751 Tage RPM1974@ Kop Hast Recht

 
  
    #268888
1
27.03.17 08:11
war schon wieder einen Schritt weiter.
Alle anderen Banken haben nach Q1 (was ja zu 90% gelaufen ist) die Annahmen hoch genommen.
Nur CoBa hat weiterhin den Jahresüberschuss 2016 für 2017 bestätigt unter der Prämisse, das 500 Mio Restructure einfließen und die gut 600 Mio Restructure + GW Impairment ersetzen).
Somit hat CoBa in meinen augen ihr Aufwärtspotenzial, welches die anderen EU Banken haben, verspielt.
Daher hatte ich ja keine Veränderung im Kursziel.
Meine Meinung
Gruß
RPM  

17495 Postings, 1037 Tage Lucky79Scheint ein "Bloody Monday" zu werden....

 
  
    #268889
27.03.17 08:27
Ängste aus Übersee werden geschürt, dass der angebliche TrumpHype(TM)
jetzt vorüber sei...
und auch bei uns... die Allianz geht von konsolidierenden Indizes aus....
uuuuuuh!

 

10621 Postings, 4889 Tage inmotionSchäuble dreht am Rad

 
  
    #268890
27.03.17 08:29
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...roasen-a-1140543.html

Die Deutsche Bank habe für das Jahr 2015 in Deutschland Verluste ausgewiesen, in Steueroasen hingegen einen Gewinn von 1,9 Milliarden Euro. Die französische BNP Paribas erzielte eigenen Angaben zufolge 134 Millionen Euro Gewinn auf den Cayman Inseln - steuerfrei und ohne dort einen einzigen Mitarbeiter zu beschäftigen. Insgesamt haben die genannten Banken laut Studie 628 Millionen Euro Gewinne in Ländern deklariert, in denen sie keinen einzigen Mitarbeiter beschäftigten.

Die Organisationen wählten für die Untersuchung die Bankenbranche, weil dort aufgrund von Transparenzregeln viele Daten verfügbar sind. "Für die anderen Branchen sind die Daten nicht öffentlich einsehbar", sagte ein Sprecher von Oxfam in Deutschland. Unter den 20 untersuchten Banken Europas befinden sich die Deutsche Bank und die Commerzbank.

...................

Da muss man sich doch verarscht vorkommen?
 

17495 Postings, 1037 Tage Lucky79@inmotion....

 
  
    #268891
27.03.17 09:38
wer hat das denn begünstigt....?

Warum wird hierzulande den Banken ein Reglement aufgedrückt, dass einem die
Augen wässern....?
Dass man dann seine "rentablen Aktivitäten" wo anders hin verlagert... wundert mich nicht!  

10621 Postings, 4889 Tage inmotionLucky79

 
  
    #268892
1
27.03.17 09:54
sagst Du das auch als Aktionär dem Jahr 4 Jahr miese Zahlen präsentiert werden ?

Etwas verquer die Logik?

Wie auch immer..............  

14488 Postings, 3751 Tage RPM1974Also im ganzen verstehe ich es nicht

 
  
    #268893
1
27.03.17 09:55
Aber wie gesagt, Steuer war nie mein Ding.
Warum sollte DeuBa überhaupt Steuer, irgendwo, zahlen?
Ein Unternehmen das 2015 6,1 Mrd Verlust eingefahren hat (lassen wir den Teil Strafzahlung nicht Steuerrelevant wegfallen) dürfte nach meiner primitiven Auffassung eh keine Steuer zahlen.
Ganz im Gegenteil. Da müsste eine Steuerforderung an den Staat von ca 2 Mrd bei den latenten stehen.
Faktisch musste DeuBa aber trotz 6,1 Mrd EUR Verlust vor Steuer 675 Mio Steuer auf  Einkommen und Ertrag abdrücken. Welches Einkommen, welcher Ertrag?
Gleiches Spiel 2016 mit geänderten Werten.
810 Mio Verlust vor Steuer und trotzdem 546 Mio Steuer auf "Einkommen und Ertrag"
2008 gabs noch für 5,7 Mrd EUR Verlust vor Steuer 1,8 Mrd vom Staat zurück. Die guten alten 30%.
Gleiches gilt ähnlich bei CoBa. 2008 bis 2011 gabs nooch Geld vom Staat wegen der Verlustvorträge.
Nur die hat es ja nicht einmal geschafft, ihr Geschäft seit 2008 als nicht Hobby mäßig zu deklarieren und durfte damit ihre latenten Ansprüche aus 2009 in 2012 abschreiben.
Somit seit 2013 wieder steuerpflichtig.
Meine Meinung  

10621 Postings, 4889 Tage inmotionLucky79

 
  
    #268894
27.03.17 09:56
frei nach dem Motto:

Manno, die MwSt. kotzt mich an, ich kaufe schwarz ein oder will keine Rechnungen?

So funktioniert das System nicht....  

14488 Postings, 3751 Tage RPM1974Ist doch nicht mehr so.

 
  
    #268895
27.03.17 10:05
Viele Ergebnisverschiebungen funktionieren doch eh nicht mehr.
Armth Lengh Prinzip sei Dank.
Richtig ankotzen tun doch Sachen, wenn LEGO Irland dem LEGOLAND Günzburg 1 EUR Darlehen gibt und dafür als Zins sämtliche Gewinne der LEGOLAND GmbH in Günzburg erhält.
Somit Steuer LEGOLAND GmbH Günzburg in D = 0 EUR, da 0 EUR Ertrag nach Kapitalkosten und der Gewinn in IRL (der gesamte Ergebnisübertrag) zu Irländischem Steursatz.
Oder Apple oder wie sie alle heißen.

 

428 Postings, 1272 Tage Kapital..Genau das, an das ich auch glaube..

 
  
    #268896
1
27.03.17 12:07
Die Aktionäre der Commerzbank müssen sich auch 2017 auf eine Durststrecke einstellen. Davon geht zumindest die Bank selbst aus. Am vergangenen Donnerstag präsentierte CEO Martin Zielke mit dem Geschäftsbericht für 2016 auch den Ausblick für das laufende Jahr. Der Vorstand erwartet einen Konzernüberschuss in Größenordnung des Vorjahres.

Basis für die Prognose ist vor allem das Niedrigzinsumfeld in der Eurozone. Die Commerzbank erwartet, dass sich 2017 hieran nichts ändern wird.

"Die Credit Suisse zeigte in einer Studie kürzlich indes, dass der Konzern bei steigenden Zinsen zum größten Profiteur der Branche zählen würde. Verschiedene Marktteilnehmer erwarten zudem, dass die EZB 2018 die Leitzinsen erhöhen könnte. Außerdem wird damit gerechnet, dass der Ankauf von Anleihen ausläuft. Entsprechende Äußerungen von Notenbank-Vertretern in den kommenden Monaten könnten deshalb der Commerzbank-Aktie Rückenwind geben"  

428 Postings, 1272 Tage Kapital..All die Jahre sind wir leer ausgegangen..

 
  
    #268897
1
27.03.17 12:11
Was sind schon die nächsten 2 Jahre?Gelegenheit zu nachkaufen gab es zumal jede Menge.

Hauptsache der Weg wird nachhaltig geebnet.
Und das wird er!!!

 

428 Postings, 1272 Tage Kapital..Seit Tagen..

 
  
    #268898
27.03.17 18:33
hält sich die CB tapfer an der 8,50. Diese wird immer wieder getestet.

Alles wartet auf einen kleiner positiver Impuls.

Ach übrigens, hab gehört das die CB bald übernommen werden soll.

Ein Investor aus Fernost.  

31 Postings, 353 Tage oheim1ja ist schon wieder Ostern

 
  
    #268899
27.03.17 21:58

Nach Informationen der "SZ" will die Commerzbank ihr Wertpapiergeschäft auslagern.

https://www.godmode-trader.de/#godmodeticker  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10754 | 10755 | 10756 | 10756  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Nordex AGA0D655
Infineon Technologies AG623100
BASFBASF11
SAP SE716460
Siemens AG723610
BMW AG519000