Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 331 2274
Börse 170 1043
Talk 106 825
Hot-Stocks 55 406
DAX 27 237

DEXIA SA auch am Arsch?

Seite 1 von 12
neuester Beitrag: 28.01.15 19:59
eröffnet am: 29.09.08 16:03 von: polo10 Anzahl Beiträge: 286
neuester Beitrag: 28.01.15 19:59 von: Terazul Leser gesamt: 76823
davon Heute: 26
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  

7762 Postings, 3296 Tage polo10DEXIA SA auch am Arsch?

 
  
    #1
21
29.09.08 16:03
Mein Filialleiter meint, ihr würde das gleiche Schicksal wie die Fortis erleiden ...  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  
260 Postings ausgeblendet.

214 Postings, 1499 Tage TerazulLink

 
  
    #262
1
27.08.14 22:48
na dann zieh mal nach :P

Ich hab hier einen sehr interessanten Link für euch alle!
Wenn ich mich nicht irre, stand da noch vor kurzen ein ganz anderer Text, eher negativ/neutral.
Jetzt ist das viel positiver, aber schaut ihn euch selber an.

http://www.dexia.com/EN/the_group/strategy/Pages/default.aspx  

3499 Postings, 1802 Tage noenoughhab mal wieder gekauft

 
  
    #263
01.09.14 17:09
heute isch ja der 1. da lässt sichs immer gut kaufen!


isch doch richtig oder!?  

3499 Postings, 1802 Tage noenoughder Gaul hier

 
  
    #264
1
05.09.14 19:10
kommt langsam in Bewegung........... aber es ist ja auch September!

isch doch richtig oder!?  

11 Postings, 259 Tage Integra235Dexia

 
  
    #265
16.10.14 11:25
Sieht aktuell nicht rosig aus. Hab gestern 44.000 Stück zu 0,27 gekauft, aktuell werden sie in Brüssel bei 0,025? gehandelt.

Dachte dass das der historische Tiefstzinssatz von 0,05% der Dexia Aufschwung geben würde, dem ist aber nicht so. Zudem lahmt die Wirtschaft und um uns herum ist es auch nicht gerade ruhig.  

214 Postings, 1499 Tage Terazul265

 
  
    #266
16.10.14 17:34
Ich finds ned so schlimm.
Es werden ja immer noch alte Kredite abgebaut, die zu sehr hohen Konditionen abgeschlossen wurden. Die meisten sind A+ (AA bis AAA).
Jetzt können sie sich günstig refinanzieren und haben erst vor kurzem wieder 3 Milliarden gesichert.

Die Staatsgarantien werden Stück für Stück zurückgeführt und so fallen auch diese höheren Refinanzierungskosten weg.

Ich bin mir nur bei den Aktien nicht sicher, da gibt es zwei Optionen.

a) die Aktien werden zurückgekauft und DEXIA vernichtet diese, sprich Kurs wird steigen
b) die Aktien werden zurückgekauft und DEXIA behält diese

a) wäre natürlich Top für alle, b) wäre nicht so dramatisch, da aktuell ein Buchwert von 0,14 ?/Aktie vorhanden ist.
Die neuen Aktien wurden zu 14 Cent auch ausgegeben, da bin ich mir nicht mehr sicher, müsste in den Unterlagen blättern.

Also, von daher heißt es hier einfach warten. 2016 ist eine erste Hürde.

Ich finde für mich die Kurse interessant zum Nachkaufen, bin bei viel höheren Kursen drinnen....  

3499 Postings, 1802 Tage noenoughTerazul

 
  
    #267
17.10.14 14:37
sehr interessante Darstellung!

das habe sogar ich verstanden!



isch doch richtig oder!?  

3499 Postings, 1802 Tage noenoughzur zeit wieder richtig guter

 
  
    #268
23.10.14 17:11
Kaufkurs genau nach meinem Geschmack hab mir wieder ein paar gegönnt!

immer billig vermehren, dann warten
und später,
Raketenstart nach oben!


isch doch richtig oder!?

 

17 Postings, 784 Tage bulltexMacht es Sinn

 
  
    #269
26.10.14 20:13
In eine Bank zu investieren die eigentlich nicht mehr besteht?

Sie ist doch in der Abwicklung http://www.handelsblatt.com/...en-neuen-handlungsbedarf/10891320.html

Sollte man ein paar Euro investieren?

Antworten gerne gesehen .  

214 Postings, 1499 Tage Terazul269

 
  
    #270
27.10.14 17:42
Hier drei wichtige Links:

http://www.dexia.com/EN/journalist/press_releases/...plan%20CE_EN.pdf

http://www.dexia.com/EN/shareholder_investor/...eneral_Meeting_EN.pdf

"Return to break-even expected in 2020" Seite 15

http://www.dexia.com/EN/the_group/strategy/Pages/default.aspx

Da hat man eigentlich schon nen guten Überblick.
Selbst wenn Dexia liquidiert wird, wären es nach letztem Stand so 12 Cent je Aktie.
Die Staaten hatten 19 Cent bezahlt (siehe Link 1)





 

22 Postings, 2807 Tage laus470Guter Zock

 
  
    #271
28.10.14 09:51
Hi,
habe mir ein paar ins Depot bei 0,028 cent, da kann man nicht viel falsch machen, hopp oder topp. Da die Bank zu 90 % dem Staat gehört gehe ich davon aus, dass die das durchziehen ein Staat handelt nicht mit wirtschaftlichen Maßstäben. Bei 0,10 verkaufe ich die Hälfte und hoffe beim Rest auf einen tournaround. Da braucht man Geduld. Für mich ist das wie eine Option mit endlos Laufzeit.
Gruß Laus470  

17 Postings, 784 Tage bulltexDanke Terazul

 
  
    #272
28.10.14 14:39
für die Links, habe auch ein paar ins Depot gepackt.

Hoffe es zahlt sich aus.

Auf gute Gewinne  

214 Postings, 1499 Tage Terazulgerne gerne

 
  
    #273
28.10.14 18:49
Nur wird es wohl leider etwas dauern.
2020 ist das große Ziel mit kleinen Hürden um 2015/2016 rum (meine Einschätzung)
 

11 Postings, 259 Tage Integra235Anwort

 
  
    #274
14.11.14 10:10
Hi,

die Zahlen von 3ten Trimester sind raus, kann vileicht einer mir die erklären?

@Terazul:

wiso ist 2016 so wichtig?

Danke  

214 Postings, 1499 Tage Terazul274

 
  
    #275
17.11.14 20:33
Quartal, ned Trimester :)

Bericht hört sich gut an. Finanzierungskosten wurden weiter gesenkt, Zins steht günstig und wird das auch weiterhin noch sein. Im Gegenzug dazu können die Staaten die Kredite einfacher zahlen, was bedeutet, dass der faire Wert der Kredite um 3,5 Milliarden erhöht wurde.

Aktuelles EK 3,423 Milliarden bei 30,896,352,895 Aktien = 0,11079 ?/Aktie

Schau dir die PowerPoint Präsentation an, hat was mit den Staatsgarantien zu tun. Komm aber grad ned dazu es genauer zu erläutern.
 

214 Postings, 1499 Tage Terazul275 Nachtrag

 
  
    #276
17.11.14 20:51
Furthermore, anticipating significant funding redemptions at the end of 2014 and the beginning of 2015, the
Group had temporary surplus liquidity with central banks of EUR 7.7 billion as at 30 September 2014.

Es werden Ende 2014/Anfang 2015 überschüssige Mittel (7,7 Milliarden) zur Tilgung verwendet.
Da geht doch was  

11 Postings, 259 Tage Integra235Dexia

 
  
    #277
15.12.14 16:27
Hi,

was ich dann aber nicht verstehe, warum sich der Kurs nicht erholt und im Gegensatz noch weiter abstürzt.  

214 Postings, 1499 Tage Terazul.

 
  
    #278
15.12.14 23:36
Es wird ja die Zukunft gehandelt, bisher werden ja nur Verluste ausgewiesen und die bleiben noch etwas. Also wird unter dem Buchwert von 9-10 Cent gehandelt.
Hinzu kommt noch das "schlechte" Börsensegment, der große Anteil vom Staat etc.

Erfreulich dürfte immer noch der niedrige Zins sein was, je länger es so weit unten ist, sich besser auf den Profit auswirkt.

Aber wir können nur warten
19.02 ist wieder ein wichtiger Termin
 

11 Postings, 259 Tage Integra235Dexia

 
  
    #279
16.12.14 08:37
Also ich muss ganz ehrlich sagen dass ich von der Börse absolut keine Ahnung habe. Hab mittlerweile über 500.000 Aktien mit einem aktuellen Verlust von 11.000€. Damit ich wieder auf eine rote Null komme, müsste der Preis so bei 0.05€ liegen, also doppelt soviel wie aktuell.

Durch einen Wasserschaden am Haus, den die Versicherung nur zu einem Bruchteil bezahlt, wäre es gut gewesen wenn sich der Kurs noch erholen würde für Mai 2015.

Schaun wir mal.  

21 Postings, 906 Tage flohxxlDexia Israel

 
  
    #280
17.12.14 12:25
...wird ev. übernommen: http://www.globes.co.il/en/...merger-talks-with-dexia-bank-1000994005

"The Dexia group, which owns 66% of the voting rights in Dexia Israel, has announced in the past its intention to sell its branch in Israel. According to previous media reports, negotiations were conducted with Israel Discount Bank, Mizrahi Tefahot Bank, and Bank of Jerusalem. It appears that negotiations with Bank of Jerusalem were recently renewed."  

214 Postings, 1499 Tage Terazul280

 
  
    #281
27.12.14 17:29
falls noch nicht bekannt, DEXIA dementiert alles
http://www.dexia.com/EN/journalist/press_releases/...ns_with_BoJ.aspx

Was ich noch sagen will, ich hab den Halbjahresbericht nochmal angeschaut, hier einige gute NEWS:

(Hier der ganze Bericht zum selber nachlesen http://www.dexia.com/EN/journalist/press_releases/...esultats_EN.pdf)

founding costs (Finanzierungskosten)             Einkommen kommerzielles Portfolio
Q3 2013 243 Millionen                                 184 Millionen
Q4 2013 222 Millionen                                 197 Millionen                                    
Q1 2014 184 Millionen                                 176 Millionen
Q2 2014 168 Millionen                                 178 Millionen

Während die Kosten durch den günstigen Leitzins fallen bleiben die Einnahmen relativ gleich (Ø 183 Millionen).
Durch die bessere Bewertung und günstigere Finanzierung geht schon was voran.
Außerdem sollen die Staatsgarantien zukünftig auch als Kredit laufen.
Was das mit den Vorzugsaktien passiert, weiß ich nicht.

Bin aber optimistisch
 

11 Postings, 259 Tage Integra235Dexia

 
  
    #282
29.12.14 07:37
Hi,

also die Finanzierungskosten lagen im 3ten Quartal bei 160Mio, immerhin 9Mio weniger als bei T2.

Das Einkommen des kommerziellen Portofolios lag bei 177Mio, also ziemlich stabil.

Warten wir mal ab, wünsch euch allen, alles Gute (nicht nur mit den Dexia Aktien) vorallem aber eine gute Gesundheit.

J  

214 Postings, 1499 Tage TerazulAbschluss

 
  
    #283
31.12.14 21:23
Noch was für Ende 2014.
Mich haben die Zahlen etwas stutzig gemacht, wieso nur so wenig bei so einer hohen Bilanz.
Also erstmal die DKB angeschaut und dann die Dexia Credit Local.
Bei DCL sieht man viel mehr in dem Bericht, als bei Dexia selber.

Hier der Link zum Abschuss 2013
http://www.dexia-creditlocal.fr/DCL/...t/Documents/RA_DCL_2013_EN.pdf

Ab Seite 85 auch die Zahlen.
2013 waren es 14,392 Milliarden Zinseinnahmen, bei 14,248 Milliarden Zinsen zu zahlen.
Die Daten von DEXIA sind schon Zinseinnahmen - Zinsausgaben, deswegen "nur" ein paar Millionen.
Wenn ich diese 14,392 auf die "Customer loans and advances " mit 128,552 Milliarden rechne, sind das 11,19% Zinsen

Dieser Wert dient nur als Richtlinie, damit man sieht mit was man in Zukunft rechnen kann.
Eine Anleihe von DEXIA wurde mit 2% Zinsen ausgegeben, wenn also alles,
teures, kurzfristige Verbindlichkeiten, in günstige, langfristige Anleihen etc. umgewandelt werden können, dann könnte es schneller als gedacht gehen.

Nebenbei, für Griechenland sind "nur" knapp 230 Millionen in der Bilanz.
Dexia Deutschland (DKB) macht dieses Jahr "nur" einen einstelligen Millionenbetrag  Minus. Auch hier über eine Milliarde an Zinsertrag.

Da mich auch der fallende Kurs etwas nervt, hab ich das alles nochmal nachgeguckt.

Achja, DEXIA wird in sofern Abgewickelt, dass die langfristigen Kredit (10 Jahre+) langsam auslaufen werden, denn DEXIA zu liquidieren würde den Markt gefährden.
Bei ner Bilanzsumme von über 230 Milliarden schon ne große Nummer.

Wenn sich also alles weiter so gut entwickelt, könnte sich der Kurs auch dementsprechend erholen.

In diesem Sinne, auf ein gutes, erfolgreiches Jahr.
 

214 Postings, 1499 Tage Terazulneue Bonds

 
  
    #284
23.01.15 20:47
zwei neue Bonds wurde aufgelegt.
einmal in Dollar und einmal in Euro
http://www.dexia.com/EN/news/autres_informations/...ssiondollars.aspx
http://www.dexia.com/EN/news/autres_informations/...missioneuros.aspx
mit einem Kupon von 0,625%.
Wenn im Gegenzug die 1,7 Milliarden mit 6% vergeben wurden.... geht langsam was voran :)
 

11 Postings, 259 Tage Integra235Griechenland

 
  
    #285
28.01.15 13:53
Hi,

könnte der Ausgang der Wahl in Griechenland einen Einfluss auf die Dexia Aktie haben? Kann mir nicht vorstellen dass die EU und/oder der IWF einen Schuldenschnitt zulassen.

Die Aktie dümpelt immer noch so um die 0,025-0,027€ herum.

Danke
JJ  

214 Postings, 1499 Tage Terazul.

 
  
    #286
28.01.15 19:59
Laut Halbjahresbericht hat Griechenland "nur" 175 Millionen, also nichts.
Ich gehe von guten Q1 2015 Zahlen aus und auch schon von guten Q4 Zahlen.

2015 sollen ja Anleihen im Wert von 10 Milliarden platziert werden, wenns wieder zum Benchmark wird, kostet das 0,625% Zinsen.
Die teuren kurzfristigen Kredite können so abgelöst werden. Schätze die so zwischen 2-3%.
Bei 10 Milliarden wäre das 238 Millionen Zinsen weniger im Jahr zu zahlen.
(300 Millionen bei 3%; 62 Millionen bei 0,625%)

Ist ja nicht mehr lange hin, bis wir es sehen werden.

http://www.dexia.com/EN/news/autres_informations/...missioneuros.aspx  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: DrSheldon Cooper, 47Protons, HMKaczmarek, silverfreaky, soulrebel