DAX im Jahre 13 - Die Ruhe vor dem Sturm

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.02.13 05:39
eröffnet am: 14.02.13 21:52 von: Randomness Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 19.02.13 05:39 von: Randomness Leser gesamt: 2046
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

2351 Postings, 1157 Tage RandomnessDAX im Jahre 13 - Die Ruhe vor dem Sturm

 
  
    #1
2
14.02.13 21:52
Also bitte liebe User, dass kann es ja wohl nicht sein. Tonnenweise ungelöste Probleme in den Industrienationen, Notenbanken die hilflos Geld verschenken und mit Japan einer der größten Wirtschaftsnationen der Welt vor dem Bankrott.

Und was machen die Aktienmärkte? In klassisch zyklischer Manier sehen wir überall auf der Welt neue Allzeithochs. Auch bei Anleihen und Rohstoffen verharren wir auf hohem Niveau.

Man muss nun wirklich kein Hellseher sein um zu erkennen, dass dieser Schwachsinn nicht mehr lange gut gehen kann. Für mich ist es nur noch eine Frage der Zeit bis auf dem Parkett wieder die Hysterie regiert.

So long Cash is King!  

730 Postings, 3698 Tage hedgigerade deswegen

 
  
    #2
3
14.02.13 22:23
jeder vermutet der crash muß kommen.Noch lange nicht.Solange die Buffet´s,Goldfein´s
Bernanke´s und Co noch an der Mache sind kannst Du Dir das abschminken - Sorry
Schaut Euch doch mal Google an - wollen mit Tabletwerbung 5 Milliarden machen d.h. solange es noch schwachsinnige Firmen gibt die für diesen vorgetäuschten Werbeschwachsinn Geld ausgeben gibts hier keine fallenden Kurse.

Fakt!  

9350 Postings, 1434 Tage arasudes problem seh ich darin,

 
  
    #3
1
15.02.13 08:27
des jeder der den markt heut unten sehen will dann meckert, wenns nicht sofort wieder rasant steigt. am besten man schafft charts ab, denn gibts auch nichts zu meckern.

obwohl, internet ist ja sone art vor rewe. na dann.  

1786 Postings, 835 Tage OesterwitzCash is King

 
  
    #4
17.02.13 19:58
bei diesen Zinsen kein Wunder. Cash ist garantierte Geldentwertung. Genau wie Anleihen, Rohstoffe und Immobilien.

Was übrig bleibt kannst du dir vllt denken..?  

37190 Postings, 482 Tage Cliff Fiscalmal so zum Nachdenken

 
  
    #5
17.02.13 20:07
Wenn unser Euro durch Infation in 10 Jahren 50% an Wert verliert dann kann der DAX in 10 Jahren bei 15000 stehen und ist genauso bewertet wie heute.  

2351 Postings, 1157 Tage RandomnessInflation

 
  
    #6
19.02.13 05:39
Die Inflation wird insbesondere von den Bankberatern immer wieder gerne heraufbeschworen. Ich kann aber nicht erkennen, dass es eine reale Inflationsgefahr gibt.  

   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: joker67