Constantin vor Explosion?

Seite 1 von 22
neuester Beitrag: 23.04.14 13:47
eröffnet am: 09.01.13 12:05 von: Alibabagold Anzahl Beiträge: 544
neuester Beitrag: 23.04.14 13:47 von: KeeneAhnun. Leser gesamt: 46404
davon Heute: 53
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22  Weiter  

3389 Postings, 1301 Tage AlibabagoldConstantin vor Explosion?

 
  
    #1
7
09.01.13 12:05
Medienperle gefunden!

914720
Constantin Medien Aktie

http://ariva.de/constantin_medien-aktie

Schaut euch mal die MK an: Schlappe 140 Mio Euro aktuell.

Den fairen Wert kann man bei 300-500 Mio Euro sehen. Warum?
Hier einige Argumente:

-Umsatz Jan.-Sept. 2012 bei 370 Mio Euro
http://www.constantin-medien.de/dasat/...ad7ee893e65c6c828ce1e8ff378a

-47% Beteiligung an Highlight Communications AG
Das macht nochmal ca. +90 Mio Euro aus!

-Zum Vergleich: Constantin Film 236 Mio Euro Umsatz 2011
http://www.mediadb.eu/datenbanken/dpf/constantin-film-ag.html

Constantin Film mit gigantischer Pipeline 2013
http://www.presseportal.de/pm/12946/constantin-film

-Prozess Deutsche Bank vs. Kirch-Erben könnte im Januar endgültig für Kirch entschieden werden. Davon profitiert vielleicht auch Constantin, denn 20% gehören den Kirch-Erben: KF 15 GmbH & Co. KG, München, kontrolliert durch Leo Kirch Witwe Ruth Kirch sowie Dieter Hahn
http://de.wikipedia.org/wiki/Constantin_Medien

Mein Fazit:

Vergleicht man die Kollegen in der Medienbranche wie P7S1, Sky, Highlight... sieht man, dass sich alle bereits sehr erfolgreich entwickelt haben. Sollte die positive Stimmung an den Aktienmärkten anhalten, könnte das auch endlich Constantin beflügeln. Es sieht zumindest ziemlich gut aus ;-)

Kaufkurs: 1,70 Euro
Verkaufsziel: 3,50 Euro - 4,50 Euro  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22  Weiter  
518 Postings ausgeblendet.

278 Postings, 1548 Tage EL SALVADORJOE

 
  
    #520
06.03.14 13:21
Das mit den Gäulen kommt mir bekannt vor, wenn bei dir manchmal die Fantasie die Realität überstrahlte...
Dein letzter Artikel von dir, mit der dramatischen Verschlechterung deiner Einschätzung, trifft den wahren Sachverhalt schon eher!
Ich will aber jetzt gar nicht lang herumstochern, sondern warte einfach die nächsten Zahlen und Prognosen von Burgener ab.
Ich fragen mich nur, welche positiver Ausblick soll da kommen, wenn die letzten internationalen Filme nicht die Kohle brachten um endlich einmal schwarze Zahlen zu schreiben.
Ausserdem wie du schon erwähntest: Die Eigenkapitalquote ist dramatisch niedrig, ergo brauchen sie dringend weiteres Fremdkapital um den Laden am Leben zu erhalten und das wird sicherlich nur über eine KE beschaffbar sein.
Sauteure Fernsehrechte, weitere Produktionen und vor allem die horrenden Gagen von Burgener&AR verschlingen ein Vermögen!

P.S. Übrigens der Film heisst: Need for Speed und nicht Speed aus dem Jahr 1994 mit Keanu Charles Reeves, den der war ein voller Erfolg.
Need for Speed muss es noch beweisen, aber der Trailer ist zumindestens nicht schlecht!  

1469 Postings, 3332 Tage KeeneAhnungVerstehe ich schon wieder nicht

 
  
    #521
1
07.03.14 08:16
Salvador: "Die Eigenkapitalquote ist dramatisch niedrig, ergo brauchen sie dringend weiteres Fremdkapital um den Laden am Leben zu erhalten und das wird sicherlich nur über eine KE beschaffbar sein"

Wie kann man denn mit neuem Fremdkapital die Eigenkapitalquote verbessern? *Grübel*

Aber deine Schlussfolgerung ist trotzdem richtig. Eine KE kann helfen! Aber eine KE ist kein! Fremdkapital, sondern Eigenkapital! Von daher kann das eine Maßnahme sein.

Da hat wohl jemand nicht alles 100%-ig verstanden ;)  

905 Postings, 1687 Tage joe...Sport1 Febr.

 
  
    #522
07.03.14 21:09
Das der Febr. für Sport1 einen 0.8 Marktanteil (Anstieg um 0.1 zum Vormonat) brachte, ist aufgrund von Olympia nicht schlecht. Eurosport hat seinen Anteil in diesem Zeitraum halbiert (minus 0.3). Ansonsten will man hier natürlich für die weiteren Monate wieder die 1 vor dem Komma.

http://www.dwdl.de/zahlenzentrale/44903/...er_disney_sixx_mit_rekord/

 

624 Postings, 2535 Tage xoxosUpdate

 
  
    #523
1
19.03.14 14:35
Pompeji ist wohl in Deutschland ein Flop, weltweit kommt man wohl aber mit einem blauen Auge davon. Aktuell liegt der Film bei 72 Mio. USD, am erfolgreichsten ist der Film übrigens in Rußland. Ob die dort in Zukunft noch westliche Filme schauen werden, wenn wir mit Sanktionen anfangen?
Tarzan sieht nach einem Megaflop aus. Viele Kinos haben den Film hier in Deutschland schon nach kurzer Zeit abgesetzt.
Constantin hat gestern auch den Kinostarttermin für FjG2 bekanntgegeben. Im September, aber leider nicht 2014 sondern 2015. Also kommen da nur Kosten, aber keine Erträge.
Gut gelaufen ist wohl der 2. Til Schweiger-Tatort. Sollte doch eine ordentliche DVD-Vermarktung zulassen.
Alles in allem alles sehr verhalten.  

278 Postings, 1548 Tage EL SALVADORNeed for Speed

 
  
    #524
19.03.14 17:11

Hat trotz verhaltener internationaler Kritik, wenigstens die Produktionskosten von 66Mio  nach ein paar Tagen eingespielt. (Mal was positives)
Nach den Flops war das bitter nötig!
In Deutschland startet der Film erst, aber das ist ohnehin nur das Sahnehäubchen drauf.

http://www.boxofficemojo.com/movies/?id=needforspeed.htm

 

624 Postings, 2535 Tage xoxosErgebnis nächste Woche

 
  
    #525
20.03.14 09:28
Nach den Profitwarnings im August und November rechnet man mit einem negativen Ergebnis, zuletzt im November wurden knapp 6 Mio. Verlust berichtet.
Ich persönlich rechne damit, dass FJG das Ergebnis eventuell gerettet haben könnte. Bis Ende 2013 haben ca. 5 Mio. Besucher den Film gesehen, d.h. rd. 20 Mio. Umsatz. In den Erwartungen hatte man vielleicht 1,5 Mio. Besucher. Die Differenz liegt also bei ca. 14 Mio. mehr Umsatz und geht weitestgehend direkt in die GuV. Der 2. Film in der Weihnachtszeit war kein Renner, brachte vielleicht 4 Mio. weniger als erwartet, also in der Summe ein Plus von 10 Mio. Kleiner Verlust DSF kann auch noch ausgeglichen werden. Ich rechne also in der Summe mit einem ausgeglichenen Ergebnis.
Der Ausblick sollte verhalten bleiben. Die Neuverhandlungen der Championsleague wirken erst ab der Saison 2015; die ersten Filme des Jahres sind eher enttäuschend. Ein Ausreißer wie im Vorjahr FJG ist nicht in Sicht. Positiver dürfte sich DSF entwickeln; die Marktanteile haben sich stabilisiert. Als Ausblick erwarte ich ein in etwa unverändertes Ergebnis; der Sprung kommt in 2015. Würde mir ebenfalls wünschen, dass sich die Gesellschaft auf das Kerngeschäft konzentriert, nämlich Filme für den deutschen Markt und vielleicht maximal einen teuren Film für die internationale Vermarktung produziert ( besser 1x Top als 3x Flop)  

278 Postings, 1548 Tage EL SALVADORXOXOS

 
  
    #526
20.03.14 16:38
Was ist eigentlich mit deiner prognostizierten Kursexplosion nach der DB-Zahlung an die Kirch-Erben geworden?

Warten etwa der Hahn und Witwe Kirch noch die Zahlen ab?  

624 Postings, 2535 Tage xoxos@EL Salvado

 
  
    #527
20.03.14 17:36
Warten wir´s mal ab. Der Kurs ist ja recht stabil. Leider kam ja der Ecclestone-Prozeß dazwischen. Glaube immer noch, dass die Kirch-Erben die Mehrheit - einer wahrscheinlich gemergten - Gesellschaft anstreben. Aber warum teuer wenn´s auch billiger geht. Trotz der eher schlechten Nachrichten hält sich der Kurs gut. Da kauft ja wohl schon einer still und heimlich. Frage mich was passiert, wenn Constantin ein ausgeglichenes Ergebnis berichtet und wenn Ecclestone den Prozeß in Deutschland verliert. Da sind seine Chancen wohl schlechter als in UK. Glaube immer noch, dass da Geld fließen wird.  

278 Postings, 1548 Tage EL SALVADOREcclestone

 
  
    #528
20.03.14 17:58
Also, alles der Reihe nach:
Ecclestone führt hier in Deutschland keinen Prozess gegen CM
CM hat nach dem 1.Urteil Berufung in England eingelegt und wird zu 99,9% wieder verlieren.
In Summe dürfte Burgener  dann ca. 50 Mio verheizt haben,also genau soviel wie sie von Sky bekommen.
Dafür haben sie jetzt kein Plazamedia mehr (Umsatz weg) und sind um 25,1% weniger Eigentümer an Sport 1 und Sport Marketing.

Das mit dem ausgeglichen Ergebnis dürfte hinkommen, aber der Ausblick scheint mir sehr, sehr düster zu werden.
Aber das hast du ja selbst erwähnt, dass 2014 keine Blockbuster in der Pipeline sind und ebenso dürfte der gute russische Markt für deutsche Filme ebenfalls einbrechen, nach dem Motto: Einer Sanktion folgt die Andere

Ich will nicht wieder schwarz malen, aber das schaut mir für 2014 wieder nicht gut aus!  

278 Postings, 1548 Tage EL SALVADORNeed for Speed (Update)

 
  
    #529
24.03.14 20:08

hatte in Deutschland einen sehr guten Start!

http://www.presseportal.de/meldung/2695258/t

 

624 Postings, 2535 Tage xoxosRuhe vor den Zahlen

 
  
    #530
26.03.14 10:09
Die kommen morgen und hier ist es sooo ruhig. Wie schon geschrieben rechne ich für 2013 mit einem nahezu ausgeglichenen Ergebnis und mit einem verhaltenen Ausblick auf 2014 wegen der Flops am Jahresanfang wie Tarzan. 2015 wird dann deutlich besser werden, allein schon durch die Vermarktung der Championsleague in England. Und Teil 2 von FJG.  

278 Postings, 1548 Tage EL SALVADORHL Zahlen wie erwartet ein Horror

 
  
    #531
26.03.14 18:45

und morgen kommt der Offenbarungseid von CM



DGAP-News: Highlight-Gruppe veröffentlicht Jahresabschluss 2013: (deutsch)


26.03.14 18:29
dpa-AFX

Highlight-Gruppe veröffentlicht Jahresabschluss 2013:


DGAP-News: Highlight Communications AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis Highlight-Gruppe veröffentlicht Jahresabschluss 2013:


26.03.2014 / 18:29


--------------------------------------------------


- Konzernumsatz mit 386,2 Mio.

CHF im oberen Drittel der Umsatzprognose


- Konzernperiodenergebnis mit 10,3 Mio. CHF deutlich niedriger als Vorjahr; Ergebnis je Aktie von 0,21 CHF


- Constantin Film-Produktion "Fack ju Göhte" besucherstärkster Kinofilm des Jahres 2013 in Deutschland


- Geschäftsaktivitäten im Sport-und Eventmarketing im Rahmen der Erwartungen


- Für 2014 wird ein positives Konzernergebnis Anteilseigner von 9 bis 11 Mio. CHF erwartet


Die wirtschaftliche Entwicklung der Highlight-Gruppe im Geschäftsjahr 2013 war geprägt von Erfolgen und einigen Enttäuschungen. Die Highlight-Gruppe veröffentlicht heute den Jahresabschluss für das abgelaufene Geschäftsjahr.


Konzernentwicklung Geschäftsjahr 2013


- Der Konzernumsatz lag mit 386,2 Mio. CHF im oberen Drittel der Umsatzprognose von 350 bis 400 Mio. CHF. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Rückgang um 46,6 Mio. CHF bzw. 10,8%.


- Das Konzernperiodenergebnis fiel - unter anderem infolge der geänderten Geschäftsbeziehung mit der UEFA - mit 10,3 Mio. CHF erwartungsgemäss deutlich niedriger aus als im Vorjahr (26,3 Mio. CHF). Damit errechnet sich für das Geschäftsjahr 2013 ein Ergebnis je Aktie in Höhe von 0,21 CHF (Vergleichsperiode: 0,56 CHF).


- Das Konzerneigenkapital (mit Anteilen ohne beherrschenden Einfluss) blieb zum Jahresende mit 107,2 Mio. CHF insbesondere aufgrund des niedrigeren Ergebnisses und des Kaufs eigener Aktien leicht unter dem Vorjahresniveau (31. Dezember 2012: 111,3 Mio. CHF).


- Die Nettoverschuldung erhöhte sich bedingt durch das höhere Produktionsvolumen auf 107,7 Mio. CHF (31. Dezember 2012: 63,5 Mio. CHF).


Entwicklung der operativen Segmente 2013


- Im Segment Film begeisterte die Anfang November in den Kinos gestartete Komödie "Fack ju Göhte" in Deutschland bis Ende 2013 bereits 5,6 Millionen Kinobesucher und katapultierte sich damit zum besucherstärksten Film des Jahres. Inzwischen haben mehr als 7 Millionen Zuschauer die Produktion der Constantin Film gesehen, die damit nach dem Einspielergebnis der dritterfolgreichste deutsche Kinofilm seit der deutschen Wiedervereinigung ist. Dennoch lag 2013 der Umsatz im Bereich Kinoverleih am unteren Ende der Planung, da vor allem einige internationale Lizenztitel die Erwartungen nicht erfüllen konnten. Darüber hinaus lagen die Umsatzerlöse in den Geschäftsfeldern Home Entertainment und Lizenzhandel unter dem Vorjahresniveau.




Infolge dieser Entwicklungen sanken die Aussenumsätze des Segments Film um 5,6 % auf 333,6 Mio. CHF (Vergleichsperiode: 353,4 Mio. CHF). Infolge eines deutlich gesteigerten Produktionsvolumens erhöhte sich das Filmvermögen um 48,4 Mio. CHF. Aufgrund des damit verbundenen Anstiegs der Segmentaufwendungen blieb das Segmentergebnis mit 8,3 Mio. CHF jedoch um 28,4 % unter dem Vorjahreswert von 11,6 Mio. CHF.


- Im Segment Sport- und Event-Marketing stand bei der Vermarktungsgesellschaft TEAM neben der Abwicklung der laufenden Saison die Vermarktung der UEFA Champions League und der UEFA Europa League für den Turnus 2015/2016 bis 2017/18 auf der Agenda.


Aufgrund der geänderten Geschäftsbeziehung mit der UEFA wurde ein Umsatz in Höhe von 48,9 Mio. CHF realisiert, der damit um 20,5 Mio. CHF unter dem Vergleichswert des Vorjahres (69,4 Mio. CHF) lag. Die Segmentaufwendungen wurden durch Kosteneinsparungen um 8,3 Mio. CHF auf 29,4 Mio. CHF gesenkt. Daraus resultierte ein Segmentergebnis in Höhe von 19,9 Mio. CHF, das wie erwartet unter dem Vorjahreswert (32,5 Mio. CHF) blieb.


- Die Aussenumsätze des Segments Übrige Geschäftsaktivitäten, das die Vermarktung des Eurovision Song Contests und der Wiener Philharmoniker sowie Aktivitäten im Bereich Online/Social Gaming umfasst, ging wie erwartet mit der Einstellung des Vertriebs bestimmter Spielautomaten von 10.0 Mio. auf 3.7 Mio. CHF zurück. Das erfolgreiche Event- und Entertainmentgeschäft konnte sowohl beim Umsatz als auch im Ergebnis zulegen. Das Segmentergebnis lag aufgrund von ungeplanten Wertminderungen auf immaterielle Vermögenswerte bei der Pokermania GmbH mit -4,8 Mio. CHF (2012: -2,6 Mio. CHF) unter den Erwartungen.


Ziele für das Geschäftsjahr 2014


Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Highlight-Gruppe einen Konzernumsatz in der Grössen-ordnung von 380 bis 410 Mio. CHF sowie ein positives Konzernergebnis Anteilseigner von 9 bis 11 Mio. CHF. Im laufenden Jahr planen wir mit den erfolgsversprechenden Filmen wie "Fantastic Four", "Resident Evil VI" und den Sequels zu "Fack ju Göhte" und "Ostwind" in Produktion zu gehen, von welchen wir eine signifikante Ergebnissteigerung im Geschäftsjahr 2015 erwarten.


Wie schon in den letzten Jahren wird der Verwaltungsrat der Highlight Communications AG der Generalversammlung vorschlagen, auch für das Geschäftsjahr 2013 eine Dividende von 0,17 CHF pro dividendenberechtigter Aktie auszuschütten.


Die ordentliche Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2013 findet am 30. Mai 2014 im Hotel Courtyard by Marriott in Pratteln statt.


Der Geschäftsbericht für das Jahr 2013 steht ab sofort im Internet unter www.highlight-communications.ch zum Download zur Verfügung.




Ende der Corporate News


--------------------------------------------------


26.03.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


--------------------------------------------------




Sprache: Deutsch Unternehmen: Highlight Communications AG Netzibodenstrasse 23b 4133 Pratteln Schweiz Telefon: +41 61 816 96 96 Fax: +41 61 816 67 67 E-Mail: ir@hlcom.ch Internet: www.hlcom.ch ISIN: CH0006539198 WKN: 920299 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart




Ende der Mitteilung DGAP News-Service -------------------------------------------------- 259863 26.03.2014

 

624 Postings, 2535 Tage xoxosDa gibt´s wenig Positives...

 
  
    #532
1
26.03.14 19:48
zu finden. Am besten noch die unveränderte Dividende. Ansonsten alle Bereich schwach. Ausblick 2014; Hoffnung habe ich erst für 2015.  

278 Postings, 1548 Tage EL SALVADOREndzeit

 
  
    #533
1
26.03.14 22:55
Also bis März 2016 warten, um zu sehen wie 2015 wird?
Naja, sind ja eh nur zwei volle Jahre....
Da kannst du aber mit jedem beliebigen DAX-Wert dreimal soviel Kohle machen als mit dieser Scheissbude von Burgener
Die Verschuldung steigt hier von Quartal zu Quartal bedrohlich, während der Gewinn und Umsatz kontinuierlich einbricht.

Ich bleib dabei: CM geht pleite!  

624 Postings, 2535 Tage xoxosWarten bis 2016

 
  
    #534
1
27.03.14 10:50
Das ist nicht nötig. Spätestens im Herbst dieses Jahres handeln wir die Erwartungen von 2015.
Wenn man mal ein wenig konspirativ denkt, kann den Kirch-Erben doch nichts Besseres passieren. Die Aktionäre bei Constantin und Highlight haben die Nase voll und die Kirch-Erben können sich günstig mit Aktien eindecken; vielleicht machen sie sogar ein Übernahmeangebot. Mit Ecclestone haben sie sich schon geeinigt; der zahlt erst wenn die Kleinaktionäre rausgedrängt sind. Dann bleibt alles in der Familie. Und in einem stimme ich hier durchaus zu: das Mangement macht keine Politik um die Kleinaktionäre glücklich zu machen. Die sind nur Mittel zum Zweck. Ohne mit der Wimper zu zucken läßt man die wenn´s Sinn macht, über die Klinge springen. Deshalb auch das hohe Gehalt von Burgemer. Da ist der Großteil dafür, dass er im Sinne von Kirch-Family/Hahn arbeitet.
Ich für meinen Teil habe die erwarteten  Katastrophen-Zahlen abgehakt und schaue schon ins Jahr 2015.  

278 Postings, 1548 Tage EL SALVADORXoxos

 
  
    #535
27.03.14 12:03

Sorry, was du schreibst ist nur reines persönliches Wunschdenken, weil du einfach in den Wert investiert bist!

Die Firma driftet sukzessive in den unvermeidlichen Konkurs.
Es gab schon wesentlich bessere Ausblicke von Burgener und mehr Fantasie und trotzdem ging´s nur Berg ab!

Warum vermutest du immer dass die Kirch-Erben ihr hart erkämpftes Geld der DB in diesen Loser-Laden stecken?
Warum, wieso und für was Geld in eine Firma stecken, welche Quartal für Quartal nur rote Zahlen schreibt und die Eigenverschuldung konkursreife Dimensionen annimmt.
Ausserdem hat man sich nicht mit Ecclestone geeinigt! Warum sollte sich Ecclestone mit CM einigen, wenn er Frei gesprochen wurde und die Revision im Laufen ist (Mit Null Erfolgsaussichten)

Die Worte von Burgener sagen ja eh alles:
Jetzt lies dir das genau durch und da steckt ja schon eine Pleitankündigung drinnen, nämlich wenn der Deal mit Sky nicht durchgezogen wird! Warum plötzlich? Da gibt´s sicher eine Ausstiegsklausel von Sky...

Für das laufende Geschäftsjahr 2014 erwarten die Constantin-Chefs aber keinen großen wirtschaftlichen Aufschwung. Den Konzernumsatz peilen sie mit 420 bis 460 Millionen Euro an. Dies gelte aber nur unter der Voraussetzung, dass der vereinbarte Verkauf der Plazamedia-Gruppe sowie der Anteile an der Sport1 GmbH und der Constantin Sport Marketing GmbH an Sky im ersten Halbjahr 2014 vollzogen werde

 

278 Postings, 1548 Tage EL SALVADOREigenkapitalquote

 
  
    #536
27.03.14 12:11

liegt nur mehr bei erschreckenden 11,1% .
Langfristige Verbindlichkeiten sind förmlich explodiert! De facto ist die Bude jetzt schon Pleite!

So sieht ein klassischer Konkurskanditat aus.
Also, immer genau den Geschäftsbericht lesen und dann posten!


http://www.constantin-medien.de/dasat/images/8/...3-boerse-d-safe.pdf

 

278 Postings, 1548 Tage EL SALVADORDer letzte Satz im Ausblick hat es in sich

 
  
    #537
1
27.03.14 15:12

und für mich ganz klar das Ende!

Ziele für das Geschäftsjahr 2014
Für das laufende Geschäftsjahr 2014 geht der Vorstand auf Konzernebene derzeit von einem Umsatz in der Spanne von 420 Mio. Euro bis 460 Mio. Euro aus. Das auf die Anteilseigner entfallende Konzernergebnis wird bei 13 Mio. Euro bis 15 Mio. Euro erwartet. Diese Ziele gelten unter der Voraussetzung, dass der im Dezember 2013 vereinbarte Verkauf von 100 Prozent an der PLAZAMEDIA-Gruppe und von jeweils 25,1 Prozent an der Sport1 GmbH und der Constantin Sport Marketing GmbH an die Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG im ersten Halbjahr 2014 vollzogen wird. Das Nichtzustande-kommen der Transaktion würde das auf die Anteilseigner entfallende Konzernergebnis wesentlich beeinflussen und zu einem voraussichtlich negativen zweistelligen auf die Anteilseigner entfallenden Konzernergebnis führen.


Weiterhin allen viel Spass, hier gibt´s von meiner Seite nix mehr zu sagen!

 

624 Postings, 2535 Tage xoxosEcclestone

 
  
    #538
1
28.03.14 10:34
Nachricht ist gestern wohl untergegangen. Constantin hat auch die Revision im Ecclestone-Prozeß in London verloren. Das einzig Positive an dem Urteil: Das Gericht hat verfügt, dass Ecclestone seine horrenden Anwaltskosten selbst tragen muss.  

1204 Postings, 1259 Tage gumpel@ El Salvado & xoxos

 
  
    #540
1
28.03.14 14:57
Möchte hier mal D a n k e sagen an Euch beiden für die vielen Kommentare
und Beiträge. Habe leider nicht die Zeit mich um die Aktie zu kümmern. Diese Aktie
habe ich auch noch aus der Zeit vom EM-TV. Hätte man damals verkaufen sollen, aber
ich schlepp sie noch eine Weile durch.
 

278 Postings, 1548 Tage EL SALVADORGumpel

 
  
    #541
28.03.14 17:24
Ralf_Henn
#Constantin Medien WKN: 914720 - Downside limited - Upside can be substantial
28.03.14 02:35


Auf alle Fälle behalten!

 

278 Postings, 1548 Tage EL SALVADORGanz trübe Aussichten

 
  
    #542
31.03.14 18:49

1469 Postings, 3332 Tage KeeneAhnungheut beginnt Prozess gegen Ecclestone

 
  
    #543
1
23.04.14 11:59
Es wird da zwar nicht die Schadensersatzklage von CM behandelt, aber sollte Ecclestone in diesem Verfahren verurteilt werden, ist die Beweisführung für CM deutlich einfacher. Der Richter des aktuellen Verfahrens ist der gleiche der schon Garbowski von der LBW verurteilt hat.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben