Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 171 2114
Talk 104 1460
Börse 43 451
Hot-Stocks 24 203
Rohstoffe 8 83

Constantin vor Explosion?

Seite 1 von 54
neuester Beitrag: 18.01.17 13:03
eröffnet am: 09.01.13 12:05 von: Alibabagold Anzahl Beiträge: 1342
neuester Beitrag: 18.01.17 13:03 von: CastelloGran. Leser gesamt: 216558
davon Heute: 72
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
52 | 53 | 54 | 54  Weiter  

3983 Postings, 2305 Tage AlibabagoldConstantin vor Explosion?

 
  
    #1
11
09.01.13 12:05
Medienperle gefunden!

914720
Constantin Medien Aktie

http://ariva.de/constantin_medien-aktie

Schaut euch mal die MK an: Schlappe 140 Mio Euro aktuell.

Den fairen Wert kann man bei 300-500 Mio Euro sehen. Warum?
Hier einige Argumente:

-Umsatz Jan.-Sept. 2012 bei 370 Mio Euro
http://www.constantin-medien.de/dasat/...ad7ee893e65c6c828ce1e8ff378a

-47% Beteiligung an Highlight Communications AG
Das macht nochmal ca. +90 Mio Euro aus!

-Zum Vergleich: Constantin Film 236 Mio Euro Umsatz 2011
http://www.mediadb.eu/datenbanken/dpf/constantin-film-ag.html

Constantin Film mit gigantischer Pipeline 2013
http://www.presseportal.de/pm/12946/constantin-film

-Prozess Deutsche Bank vs. Kirch-Erben könnte im Januar endgültig für Kirch entschieden werden. Davon profitiert vielleicht auch Constantin, denn 20% gehören den Kirch-Erben: KF 15 GmbH & Co. KG, München, kontrolliert durch Leo Kirch Witwe Ruth Kirch sowie Dieter Hahn
http://de.wikipedia.org/wiki/Constantin_Medien

Mein Fazit:

Vergleicht man die Kollegen in der Medienbranche wie P7S1, Sky, Highlight... sieht man, dass sich alle bereits sehr erfolgreich entwickelt haben. Sollte die positive Stimmung an den Aktienmärkten anhalten, könnte das auch endlich Constantin beflügeln. Es sieht zumindest ziemlich gut aus ;-)

Kaufkurs: 1,70 Euro
Verkaufsziel: 3,50 Euro - 4,50 Euro  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
52 | 53 | 54 | 54  Weiter  
1316 Postings ausgeblendet.

35 Postings, 738 Tage CastelloGrandeMünchen ist ein Dorf

 
  
    #1318
1
16.12.16 09:08

Es wird sicherlich nicht tatenlos zugesehen, wie das Heckmeck die Constantin schädigt.

Wahrscheinlich wird sie um ein Gespräch mit beiden bitten inkl. Finanzierungszusage in Anwesenheit von Weimer.

Vielleicht bringt Sie auch Theo Waigel oder sogar Stoiber als Vermittler ins Spiel. Ob die allerdings neutral sind, steht auf einem anderen Blatt.

Könnte auch sein, dass Ilse zusätzlich Winterkorn, Hainer Stadler als Bayern Aufsichtrsräte mit hinzuzieht, um Folgen einer Zerschlagung für den FC Bayern zu prüfen.

Vielleicht wäre ja Haim Saban bereit, nochmal in München einzusteigen.

Auf jedne Fall positiv, wenn hier die nächste Stufe gezündet wird, auch im Hinblick auf BaFin und Staatsanwaltschaft.  

1231 Postings, 2558 Tage eckert1Um Schaden

 
  
    #1319
16.12.16 15:32

auf die Unternehmen zu verhindern, muss es meiner Einschätzung nach schon bald zu einer gütigen Einigung kommen, dessen sindsich beider Konfliktparteien bewusst, der gordische Knoten muss durchbrochen werden.

Bei Kaisers/Tengelmann kam es schlieeslich auch zu einer Einigung, obwohl vieles nicht darauf deutete.

Vielleicht sollen sie auch den Gerhard Sch. holen, der macht das....

Ich setzte hier auf ein neues Übernahmeangebot, von ca.2,30€ oder mehr.

 

9637 Postings, 2124 Tage crunch timeWünsche mir vom Christkind Verstand für 2 Herren

 
  
    #1320
1
16.12.16 18:38

Also wenn zwei Seiten ähnliche Aktienpakete haben und sich daher immer weiter blockieren ( was dem Unternehmen und den übrigen Aktionären immer weiter schadet), dann muß irgendwann eine Seite mal Oberhand bekommen. Sei es durch einen weiteren Verbündeten der mit einem Paket hinzukommt oder durch ein Übernahmeangebot einer Seite. Von daher ist Hahn schon auf dem richtigen Weg. Ob er vielleicht nur mehr bieten muß wird sich zeigen. Habe irgendwie das Gefühl, daß der Schweizer Burgener mit seiner in der Schweiz sitzenden Firma sich wenig von einer bayrischen Wirtschaftsministerin beeindrucken läßt. Zumindest gibt es wohl nochmal ein Treffen der beiden Dickschädel vor Weihnachten. Ob die sich da Geschenke machen werden?
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/...t-a-1126009.html "...Trotz der Eskalation der Streitigkeiten wollen beide Seiten laut dem Bericht noch vor Weihnachten Gespräche über eine mögliche Einigung führen..."

 

30 Postings, 5032 Tage aris1Rechtsbruch

 
  
    #1321
1
19.12.16 09:02

Der Rechtsbruch (daran kann es inzwischen kaum noch Zweifel geben), den Hahn und Enderle begangen haben, ist nicht aus Rechtsirrtum, sondern mit voller Absicht und damit vorsätzlich begangen worden - und das schon bei der 1. HV.


Es war ihre einzige Chance, Hahn´s Entmachtung bei Constantin Medien zu verhindern.

Burgener hat den Fehler begangen, nicht schon nach der 1. HV  Anklage erhoben zu haben; aber er hat sich wohl (ebenso wie ich) lange Zeit nicht vorstellen können, mit welcher Frechheit Hahn und  Enderle vorgegangen sind; das wurde erst bei der 2. HV ganz klar.

Jetzt hilft keine Frau Aigner weiter und auch kein Weihnachts-Gedöns, sondern nur ein ganz klares Gerichtsurteil, das die HV-Beschlüsse für ungültig erklärt und die Aktionäre in den Stand vom 9./10.11., besser noch in den vom 6.7.16 zurückversetzt.
Es kann nicht angehen, daß Hahn aus dem Zeitgewinn und der damit verbundenen Möglichkeit, über Strohmänner das Stimmenverhältnis zu seinen Gunsten zu verändern, noch Nutzen zieht.

Hahn´s Scheinangebot einer Übernahme von HLG und CM ist völlig unglaubwürdig (ebenso wie das shoot-out-Angebot); die dafür nötigen ca. 250 Millionen Euro hat er ganz offensichtlich nicht; sonst hätte er längst die 30%-Marke überschreiten und dann ein reguläres Angebot machen können.

Daß langjährige Aufsichtsrats- und Vorstandsvorsitzende von CM und HLG (Hahn und Kogel) noch eine due diligence-Prüfung vor Übernahme durchführen müßten, zeigt, daß hier nur ein Notausstieg gebaut wurde - für den Fall, daß eine Übernahme doch plötzlich in Raum steht :

"Bei der Durchsicht der Unterlagen von HLG und CF mußten wir zu unserem Entsetzen feststellen, daß wir von viel zu günstigen Prognosen ausgegangen sind; insbesondere das Fehlen von 20 Cent in der HLG-Portokasse zwingt uns - zu unserem größten Bedauern - von unserem Übernahmeangebot Abstand zu nehmen" (So, oder so ähnlich).

Das ganze ist ein Köder für die Kleinaktionäre, bei der nächsten HV für Hahn zu stimmen, und danach heißt es dann "April, April".

 

9637 Postings, 2124 Tage crunch timealso wie wäre es denn, wenn man die Gruppe

 
  
    #1322
19.12.16 13:31
schriftlich befragen würde die den größen Anteil an Constantin besitzt? Die beiden egoistischen Dickschädel haben jeweils nur knapp 30%. Über 40% hat aber der Rest der nicht zu einem der beiden Lager gehört. Interessiert jemanden wie die denken? Wie wäre es denn, wenn man ein verbindliches Votung ausrufen würde (pro/contra Filmspartenverkauf) an alle Aktionäre gerichtet außer den beiden sich blockierenden Lagern? Dann könnten alle Betroffenen darüber abstimmen und dann wäre klar wie die Mehrheit ALLER Anteilseigner dazusteht und nicht nur wie zwei Männlein denken. So ist die Masse der Anleger in Geiselhaft der Kurskiller. Wobei inzwischen besonders der Burgener durch seine destruktive unbewegliche Streithanselsucht negativ heraussticht.  

683 Postings, 409 Tage blackwoodÜber den Verkauf von Constantin Film ...

 
  
    #1323
19.12.16 17:37
... können die Aktionäre der Constantin Medien AG nicht entscheiden !
   Das steht den Eigentümern der Highlight Communications AG zu.
 

9 Postings, 79 Tage ogrodniküber 60%

 
  
    #1324
1
19.12.16 18:54
der Highlight Communications AG gehört uns,den Aktionären der Constantin Medien AG, also
können wir sehr wohl entscheiden über den Verkauf von Constantin Film.
 

9637 Postings, 2124 Tage crunch time#1324

 
  
    #1325
19.12.16 20:00

Richtig, so sieht es doch aus. Wenn nicht, dann würde man doch garnicht immer diesen Zirkus auf den HVs haben. Genau darum geht es doch auf den Hvs!!! Constantin gehört deutlich mehr als die Hälfte an Highlight. Da wird man schon darüber nachdenken dürfen als dominanter Mehrheitseigner was man mit seinen Vermögensgegenständen macht. Und wenn Burgeners enger Buddy Martin Hellstern endlich die verpfändeten Aktien rausgeben würde ( die er illiegalerweise weiter einbehält trotz der Rückzahlung des Darlehens) bevor die langsam mahlenden Mühlen der Justiz ihn dazu zwingen werden, dann wäre auch allen Constantin Aktionären geholfen. Na ja, mal abwarten, ob die Oberkursbremse Burgener mit irgendwas doch noch aus seiner destruktiven Starre zu bewegen sein wird. Zur Erinnerung:
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...ampf-um-constantin-1.3189545
"...Für einen Kredit wurden Aktien verpfändet, die aber nicht zurückgegeben werden...Delikat ist die Lage auch durch die komplizierte Konstruktion der Mediengruppe. Zu Constantin Medien gehören der Sender Sport 1 und die Produktionsfirma Plazamedia, außerdem gut 60 Prozent der Schweizer Highlight Communications, die einst von Burgener gegründet wurde, noch heute ist er dort im Verwaltungsrat. Highlight wiederum besitzt die Sportrechteagentur Team, die im Auftrag des europäischen Fußballverbunds Uefa die Rechte an der Champions League verkauft, sowie Constantin Film.Das Problem: Constantin Medien hatte zuletzt ein Darlehen aufgenommen und dafür seine Highlight-Aktien verpfändet, nämlich an die Firma Stella Finanz des Schweizers Martin Hellstern, der wiederum mit Burgener verbunden ist und auch im Verwaltungsrat von Highlight sitzt. Die Firma verweigert derzeit die Rückabwicklung des Darlehens und damit die Freigabe der Sicherheit. Das ist ärgerlich für Hahn. Denn nun ist offen, ob die Constantin Medien AG die Stimmrechte ihrer Highlight-Aktien nutzen kann, wenn der Verkauf der Highlight-Tochter Constantin Film umgesetzt werden soll.

 

9637 Postings, 2124 Tage crunch time#1323

 
  
    #1326
19.12.16 20:01

blackwood: #1323Über den Verkauf von Constantin Film  können die Aktionäre der Constantin Medien AG nicht entscheiden !  Das steht den Eigentümern der Highlight Communications AG zu.
==================
Und wer ist mehrheitlich der Eigentümer dort? Eben!

 

30 Postings, 5032 Tage aris1#1326

 
  
    #1327
19.12.16 21:32
Und wie hätten die CM-Eigentümer mehrheitlich auf den letzten beiden HVen entschieden, wenn alle (alle!) CM-Eigentümer hätten abstimmen können? Eben!
Kogel wäre außer Diensten.
Hahn hätte die Mehrheit im AR verloren.
Die "Neustrukturierung" incl. CF-Verkauf wäre vom Tisch.

PS.: Wenn es Mode wird, daß HV-Versammlungsleiter je nach Interessenlage entscheiden, wer stimmberechtigt ist und wer nicht, kann man Hauptversammlungen auch ganz sein lassen - das spart viel Geld.  

35 Postings, 738 Tage CastelloGrande@crunchtime

 
  
    #1328
1
20.12.16 12:25

- Die Constantin Medien Holding hält ca 65% (Stella Aktien nicht rausgerechnet) an Highlight

- Highlight hält 100% an der Constantin Film.

- Der auf der HV erzwungende Beschluss zur Trennung von der Filmsparte müsste also erst noch vom Highlight Verwaltungsrat genehmigt werden, was so gut wie ausgeschlossen ist.

Im übrigen würden sich Burgener und Co. strafbar machen, wenn Sie Hahns abenteuerliche Weisungen stante pedes umsetzten.

Holt dazu mal eine Second Opinion bzw. eine Deckungszusage der D&O ein.

Was anderes:

Weiss irgendwer, wann es eine Gerichtsentscheidung zu den verpfändeten Aktien aus dem Stella Darlehen gibt? Normal würde das Darlehen doch spätestens 2017 auslaufen.

Was ist wenn das ursprüngliche Hellstern Darlehen 2017 ausläuft und getilgt wird? Erhöhen sich dann die Chancen für CM das Paket zu erhalten oder sind weitere Rückbehaltungsspielchen möglich? Vertragliche Grundlage zur Rückbehaltung müsste dann doch entfallen sein, oder?  

1231 Postings, 2558 Tage eckert1Kurs

 
  
    #1329
21.12.16 19:12
der Constantin Medien geht wieder Richtung 2€, ist das die Ruhe vor dem Sturm?

Wenn es ein neues Übernahmeangebot gibt, dann kommt die Meldung wohl ausserbörslich....

Ich bin eingedeckt, bei 2,30€ bin ich zufrieden wenn es mehr wird, um so besser:-)  

1231 Postings, 2558 Tage eckert1Neuer Finanzchef bei Constantin Medien

 
  
    #1330
1
22.12.16 21:36
http://www.dwdl.de/nachrichten/59335/...ien_bekommt_neuen_finanzchef/


Als Grund wird Krankheit genannt,  oder ist er beim Hr. Burgener sehr unbeliebt und sollte gehen, damit die Verhandlungen wieder in Gang kommen??

 

683 Postings, 409 Tage blackwoodDer neue Finanzchef Peter Braunhofer...

 
  
    #1331
1
23.12.16 00:20
... war schon bisher unter anderem für "Investor Relation" zuständig.
Na dann kann ja nix schiefgehen... ;-)
Frohe Weihnachten.  

9637 Postings, 2124 Tage crunch time#1330

 
  
    #1332
2
23.12.16 14:19
Ob du es glaubst oder nicht, es gibt auf der Welt leider auch Menschen die krank werden und damit nicht in der Lage sind eine zeitaufwendige und anstrenge Arbeit weiterzumachen. Von daher wünsche ich dem alten CFO Leif Arne Anders gute Besserung. Sehe keinen Grund hier irgendwas vorzuschieben. Hätte man sonst genauso auch anders formulieren können, wenn es nicht so wäre. Ist für mich aber eine Randgeschichte die nichts mit den eigentlichen beiden Dickschädeln Hahn und Burgener zu tun hat. Der CFO ist nicht für die strategischen Dinge verantwortlich.  

35 Postings, 738 Tage CastelloGrande#1331

 
  
    #1333
1
23.12.16 20:23

Na ja, eine Rückfahrkarte bzw. Lob für seine Arbeit hat der Arme nicht bekommen. Aber das ist wie so vieles beim Dieter Hahn eine Stilfrage.

Good news: Glaube nicht, dass Arne krank ist, oder bei Erstellung des Jahresabschlusses die Miesen gekriegt hat.

Tippe eher darauf, dass er von sich aus in den Sack gehauen hat. Kann mich aber auch irren.

Arne wirkte in den letzten Wochen auch stabil. Alter WHU'ler mit gut ausgebautem Oberstübchen, kein typischer Medienfuzzi der nichtmals ne Bilanz lesen kann.
 

30 Postings, 5032 Tage aris1ZEIT-ONLINE-Artikel

 
  
    #1334
25.12.16 10:17

Interessanter ZEIT-ONLINE-Artikel; 24.12.2016 :

http://www.zeit.de/2016/51/constantin-film-verkauf-fack-ju-goehte

Schlußsatz :

Die Frage ist halt, was wirklich volatil ist : die Sportzockerei von Leuten, die schon einmal phänomenal beim Zocken gescheitert sind, oder die 15 Millionen Zuschauer von "Fack ju Göhte 1 + 2".


 

9637 Postings, 2124 Tage crunch time#1334

 
  
    #1335
28.12.16 20:01

Die Frage ist halt, was wirklich volatil ist : die Sportzockerei von Leuten, die schon einmal phänomenal beim Zocken gescheitert sind, oder die 15 Millionen Zuschauer von "Fack ju Göhte 1 + 2".
===================================
Eine recht tendenziös gestellte Frage. Nur scheint der Zeit-Praktikant nicht mehr ganz auf dem Laufenden zu sein wie es um die Filmsparte gegenwärtig steht. Sowas wie "Fack ju Göhte" funktioniert eben auch nicht mehr als zweimal und war unter Umständen auch nur eine Art Zufallserfolg. Oder will man jetzt noch "Fack ju Göhte" Teil 3 bis 100 drehen? Das Ding ist auserzählt, leider konnten keine echten Erfolge mehr nachgeschoben werden. Wo sind die nächsten 15 Mio. zahlenden Zuschauer?  Leider ist die Filmsparte auch volatil. Entsprechend war zuletzt leider diese Filmsparte das Sorgenkind im Konzern und Auslöser für die jüngste Umsatzwarnung. Auf alten Erfolgen kann sich auch ein Burgener oder Oliver Berben nicht ausruhen..

Constantin Medien gibt Umsatzwarnung aus - Segment Film floppt Donnerstag, 17. November 2016 - http://www.it-times.de/news/...arnung-aus-segment-film-floppt-121070/
".....Die Constantin Medien AG hat heute die Zahlen für das dritte Quartal 2016 vermeldet. Das Filmgeschäft verzeichnete einen Umsatzeinbruch, was nun zu einer Umsatzwarnung führt. Während im dritten Quartal 2016 derUmsatz im Bereich Film (Kinoverleih) mit !!!36,4 Prozent!!! auf 52,5 Mio. Euro deutlich zurückging, konnte der Umsatz im Segment Sport mit 0,6 Prozent auf 35,7 Mio. Euro leicht gesteigert werden..."

 

1231 Postings, 2558 Tage eckert1Heute ist HV

 
  
    #1336
30.12.16 13:24

bei der Highlight Comm.

Mal schauen was da kommt.

Herr Dr. Hahn wurde ja schon gar nicht in der Einladung als Mitglied im Verwaltungsrat erneut vorgeschlagen...  

9637 Postings, 2124 Tage crunch timeHerr laß Hirn vom Himmel regnen

 
  
    #1337
1
02.01.17 15:26

Tja, wie man sieht reift der krawallsuchende Burgener auf seinem aktionärsfeindlichen Egotrip immer mehr zum destruktiven kurszerstörenden "Problembär". Scheint über Weihnachten nicht wirklich mehr Verstand bekommen zu haben vom Christkind, da er weiterhin nichts macht als immer mehr Öl ins Feuer zu gießen anstatt auch nur ein Einzigesmal etwas zu machen in Richting Lösung. Man kann ja über Hahn denken was man will, aber Burgener ist inzwischen mit weitem Abstand hier das größere "Irrlicht". (Neues Kapital im Machtkampf bei Constantin - http://boerse.ard.de/marktberichte/...etwa-nur-ein-werbetrick100.html "... Auf Wunsch von Highlight-Chef Bernhard Burgener wurde der mächtigste Mann beim deutschen Mutterkonzern Constantin Medien, Dieter Hahn, nicht wieder in den Highlight-Verwaltungsrat gewählt. Zudem dreht Highlight seiner Konzernmutter den Geldhahn zu, die Generalversammlung beschloss einen Ausfall der Dividende..." )

 

1231 Postings, 2558 Tage eckert1Tja was soll man da

 
  
    #1338
02.01.17 16:28
noch schreiben.

Herr Dr. Hahn sollte mal  "Eier zeigen" und den verbleibenden Aktionären ein attraktives Übernahmeangebot machen!Herrn Burgener traue ich die finanzielle Leistung trozu üppigen Gehalts nicht zu.

Stattdessen arbeiten da auf beiden Seiten mehrere extrem teure Juristen und versuchen mit Paragrafenfloskeln die Gegenseite gerichtlich zu zermürben.

Die beiden Herren,Männer kann man zu denen ja nicht mehr sagen, sind einfach nur noch peinlich.

Die sollten sich wie früher eines auf die Fresse geben und dann wieder die Hand geben...




 

35 Postings, 738 Tage CastelloGrandeWirtschausniveau

 
  
    #1339
03.01.17 15:18

Eckart, die jüngste Eskalation erinnert wirklich auf Wirtshausniveau.

Problem nur: MIt Schießbuden-Übernahmeangeboten kann man nur Trostpreise gewinnen.

vielleicht braucht er auch nur noch weiter fallende kurse, bis er sich ein gültiges übernahmeangebot leisten kann.  

9637 Postings, 2124 Tage crunch timeSport-Segment wird gestärkt

 
  
    #1340
1
16.01.17 15:39

Neuer Geschäftsbereich: Constantin Medien stärkt sein Sport-Segment 16.01.2017
http://www.dwdl.de/features/druckansicht/index.php?id=59646

 

30 Postings, 5032 Tage aris1Constantin Medien stärkt sein Sport-Segment ??

 
  
    #1341
16.01.17 18:55

Mit einem Geschäftsbereich Consulting und einer Kreativ-Agentur will CM sein Sport-Segment stärken und verliert kein einziges Wort darüber, in welche Sportarten man investieren will und letztlich Geld verdienen muß.

Vielleicht sollte Dr. Hahn sich mal bei der Konkurrenz - gleich um die Ecke - umsehen und sich erklären lassen, wie man Sport-Marketing betreibt :

http://www.quotenmeter.de/n/90003/...a-im-bereich-der-sportproduktion

 

35 Postings, 738 Tage CastelloGrandewas soll an optimaler vermarktung schlecht sein?

 
  
    #1342
1
18.01.17 13:03
Na ja, wir können es auch positiv sehen.

Weil DAZN erstmal wohl nur ein paar Kommentatorenplätze mietet, bleiben noch Riesenkapazitäten nach einem Sky Abgang frei.

Dass diese Kapazitäten von Olaf Schröder und seinen Mannen offensiv und optimal verkauft werden sollen, find ich super. Ist ja kein Geschäft mit Laufkundschaft. Grad im Internet- und Digitalzeitalter muss man manche potenziellen Kunden erst auf digitale Möglichkeiten aufmerksam machen. Grad Kunden-Geschäftsführer die noch Zeitung lesen, aber noch nix von Streaming gehört haben.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
52 | 53 | 54 | 54  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Scout24 AG A12DM8
E.ON SE ENAG99
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
BASF BASF11
Allianz 840400
Apple Inc. 865985
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BMW AG 519000
Nestle SA A0Q4DC
Deutsche Telekom AG 555750
Commerzbank CBK100
Airbus SE 938914
Facebook Inc. A1JWVX