Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 160 1210
Talk 107 826
Börse 38 245
Hot-Stocks 15 139
Rohstoffe 8 34

Clere AG - Auf zu neuen Ufern!

Seite 1 von 35
neuester Beitrag: 26.03.17 16:43
eröffnet am: 02.05.16 12:08 von: Homer_Simp. Anzahl Beiträge: 866
neuester Beitrag: 26.03.17 16:43 von: der Eibsche Leser gesamt: 174096
davon Heute: 347
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35  Weiter  

693 Postings, 1305 Tage Homer_SimpsonClere AG - Auf zu neuen Ufern!

 
  
    #1
7
02.05.16 12:08
Hallo,
nachdem die Clere AG mit der Balda AG außer der Historie nicht mehr viel verbindet, ist es ggf. an der Zeit einen neuen Thread mit dem neuen Namen Clere AG zu beginnen.

Kurz die aktuelle Ausgangslage zusammen gefasst:
- Durch Zusammenlegung der Balda Aktien im Verhältnis 10:1 notiert die Aktie der Clere AG aktuell bei rd. 27 ?.
- Die Neuausrichtung als Beteiligungsgesellschaft u.a. im Bereich Solar / Erneuerbare Energien verfügt die Clere AG momentan über kein operatives Geschäft.
- Durch eine Kapitalherabsetzung erwartet die Aktionäre innerhalb der nächsten 6 Monate eine Sonderausschüttung i.H.v. 90 Cent steuerfrei.
- Vom Großaktionär ist in naher Zukunft ein Pflichtangebot zu erwarten.

Grüße Homer  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35  Weiter  
840 Postings ausgeblendet.

996 Postings, 536 Tage Petrus-99Tja

 
  
    #842
1
15.03.17 17:26
Absolute Kaufkurse für diejenigen die noch immer glauben dass vA nur das Wohl der Aktionäre im Blickfeld hat. Hier bekommt man 100? Scheine für 60?. Vielleicht versteht nun der ein oder andere warum ich das schon immer für Schwachsinn gehalten habe. Vielleicht kommt bald ein Übernahmeangebot für 17?. Viele wählen dann wahrscheinlich lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.  

199 Postings, 289 Tage KorrektorSeit über 4 Monaten kein

 
  
    #843
1
17.03.17 00:17
Lebenszeichen von der AG.

Sind alle Mitarbeiter bereits wieder entlassen worden? Was machen die den ganzen Tag? Rauskommen tut da entgegen der Ankündigung im November offenbar nichts.

110 % Enttäuschung.

 

163 Postings, 116 Tage CheckpointCharlieHarte Lektion

 
  
    #844
2
17.03.17 10:52
ich war/bin wieder investiert.
Habe heute erst wieder schmerzhaft lernen müssen, was passiert wenn man nicht warten kann und zwischen der grundsätzlichen eigenen Meinung und den berechtigten kritischen Stimmen hin und her gerissen ist.

Clere sitzt auf einem Haufen Kohle. Komplett alles ist bereit für die Neuausrichtung. Der Großaktionär lenkt maßgeblich die Geschicke des Unternehmens und dürfte in welcher Form auch immer an maximalem bzw. stetigem Gewinn interessiert sein. Vor allem aber an der Vermeidung von teuren Zukäufen oder zumindest an der Vermeidung von Verlusten. Letztlich ist es zu einem sehr großen Teil sein Geld.

Was würde ich an seiner Stelle machen. Die IR ist ein Witz, aber sie können sowieso nur durch Fakten überzeugen. Ein Anruf dort kann das Stimmungsbild aufhellen, aber letztlich wartet jeder auf konkrete Investitionen. Auf der anderen Seite ist soviel Zeit auch noch nicht vergangen.

Bevor mir das wie mit IVU hier auch noch passiert, werde ich meine Position wieder erhöhen.

Ich rechne mit etwas Turbulenzen am Markt (wie vermutlich jeder) und gleichzeitig mit guten Investitionschancen für die Projekte in die Clere gehen möchte.
Hier wurde insbesondere die Förderung und Teilhabe von Einzelprojekten im Bereich der dezentralen Energieversorgung genannt.
Genau dieser Bereich dürfte diesen Sommer interessant werden.

Abwarten und Tee trinken. Das CRV ist für mich attraktiv genug.

Im übrigen ist die Börse voll mit Sondersituationen. Das Problem ist diese zu erkennen und die Zeit zu haben. Ich verstehe aber jeden, der hier seit Monaten auf sinkende Kurse starrt.

 

3 Postings, 32 Tage EffektenkombinatMisstrauensvotum

 
  
    #845
4
17.03.17 15:02
Der Verlauf des Aktienkurses ist ein enormes Misstrauensvotum gegenüber dem Unternehmen. Unter diesen Umständen ist das Verhalten des Unternehmens schlicht ein Skandal. Man kann hier NICHT vier Monate lang einfach nichts tun und sagen. Der Großaktionär drückt damit aus, dass ihm alle anderen Aktionäre scheissegal sind. Es ist ja kein Zufall, dass bei einem Anruf im Unternehmen entweder überhaupt niemand ans Telefon geht oder von der IR natürlich niemand zu sprechen ist.  

996 Postings, 536 Tage Petrus-99Welcome back Scent ;-)

 
  
    #846
3
17.03.17 15:10
"und dürfte in welcher Form auch immer an maximalem bzw. stetigem Gewinn interessiert sein."
Dafür tut er ja ne ganze Menge ;-). Immerhin hat er den Kurs bisher auf 15,70 runter gedrückt.
Hat er Interesse an steigenden Kursen? Kann schon sein.
Kann aber auch sein, dass er die Kurse möglichst weit unten haben will, denn dann wird eine Übernahme immer preiswerter. Den Durchschnittskurs der letzten drei Monate kann sich ja jeder selbst ausrechnen.
"Bevor mir das wie mit IVU hier auch noch passiert, werde ich meine Position wieder erhöhen."
Klar, kann man machen und hoffen.
Die Realität war bisher eine andere: wer sich von seinen Clere-Aktien getrennt hat, hatte viele gute Möglichkeiten sein Kapital zu vermehren. Wer dabei geblieben ist hat verloren. Dass es bei IVU plötzlich anders läuft hat mit Clere nichts zu tun.
Jeder darf spekulieren, aber ich denke wir sind uns einig, dass es in den vergangenen Monaten keinerlei Anzeichen gegeben hat, dass vA bestrebt ist Investitionen zu tätigen, die positiv für den Kursverlauf sind.
Wer nach dem Motto "Abwarten und Tee trinken" investiert und dabei alles andere ausblendet, vor allem die gesamte Vorgeschichte der letzten Jahre ist hier natürlich genau richtig.
Statt dem  AR und dem Vorstand mal richtig Dampf zu machen ziehen die Lemminge weiter ergeben hinter dem Großaktionär her. Schon lustig dieses Verhalten. Das zeigt auch wie sinnlos die damalige Stimmenbündelungsaktion war. Ein Großteil der Investierten vertraut blind in einen Mann von dem niemand weiß wie seine Pläne sind. Egal was auch immer er macht oder nicht macht, man steht bedingungslos und unterwürfig dahinter.
 

8 Postings, 117 Tage einfachrotSinkflug seit Wochen.

 
  
    #847
1
17.03.17 15:46
Bald kommt der Zeitpunkt zum absteigen. Ich warte noch genau 2 Wochen. Hier ist doch nix los, das ganze ein totes Pferd. Schon die Indianer wussten: "Wenn dein Pferd tot ist steig ab."  

163 Postings, 116 Tage CheckpointCharlieAlles möglich

 
  
    #848
1
17.03.17 15:48
deswegen vertraut man an der Börse niemanden. Keinem Großaktionär, keinem Plan und keinen Postern in Foren.
Ich habe hier wie in diversen anderen Aktien eine Position platziert und HOFFE das sich meine Sichtweise realisiert.
Verbleibt die Frage, wie man Chance und Risiko einschätzt.
Im übrigen gibt es auch PUT KO Scheine. Verdienen kann man somit in mehrere Richtungen.
Solange die ClereAG nichts von sich gibt, ist hier auch nicht viel mehr zu sagen.
Misstrauen habe ich auch. Habe ich immer. Vor allem bei Sonderstories. Die Chance liegt im Risiko. Risiko streut man.
 

70 Postings, 864 Tage phranquehttp://www.clere.de/konzern/

 
  
    #849
1
18.03.17 15:19

So steht es auf der Website:


Die CLERE AG ist aktiv im wachsenden Markt für erneuerbare Energien und Umwelttechnik. Wir investieren in Projekte der regenerativen Energieerzeugung und betreiben diese Anlagen mit langfristiger strategischer Perspektive. Hierzu arbeiten wir mit renommierten Projektentwicklern zusammen und engagieren uns bereits in der Planungs- und Bauphase.


Welche Anlage wird aktuell betrieben?
Eigentlich irreführend!



 

70 Postings, 864 Tage phranquehttp://www.ariva.de/news/clere-ag-die-analyse-6075

 
  
    #850
1
18.03.17 15:23
Lustige Analyse:
Welche eingeschläferten Mitbewerber gibt es denn mit einem Sack voll Geld?

Wann ist HV 2017, ich versuche da mal hinzufahren, wenn sich bis dahin nichts tut.  

8 Postings, 117 Tage einfachrotClere kugelt die Kellertreppe runter.

 
  
    #851
23.03.17 09:42
Ob sie da noch mal nach oben kommt. Zweifel berechtigt. Nur Funkstille.
Noch eine Woche, dann wird Zombie verkauft.  

996 Postings, 536 Tage Petrus-99Kellertreppe

 
  
    #852
3
23.03.17 12:33
Hier ist doch alles im Lot. Als Aktionär muss man vA doch dankbar sein, dass er seine Investitionen so sorgfältig auswählt ;-).
Viellleicht findet sich in 2026 eine attraktive Möglichkeit. Bis dahin sind ihm alle Investierten zu Dank verpflichtet (Sarkasmus aus ...).
 

400 Postings, 389 Tage El PrimeroIch glaube das Motto

 
  
    #853
24.03.17 11:36
"Rette sich wer kann" ist hier die beste Lösung.

Wo ist eigentlich der "Holländer" abgeblieben? Von dem hört man ja Garnichts mehr.  

6253 Postings, 2762 Tage Raymond_Jameschart: ''lonely warrior long''

 
  
    #854
4
24.03.17 12:03

charttechnisch ist der kurs reif für zukäufe, http://www.finanzen.net/nachricht/trading/...g-Momentum-Upgap-5048810

das blatt hat sich nicht gewendet, wie oben (#779) vermutet wurde, privatanleger verschleudern ihre zu hoch gewichteten (oben #781) Clere-aktien; die selbstzerstörerische kraft eines kleinanleger-markts, dem es an kapital mangelt (oben #754), entfaltet ihre wirkung

 
Angehängte Grafik:
clere.jpg (verkleinert auf 95%) vergrößern
clere.jpg

996 Postings, 536 Tage Petrus-99Raymond

 
  
    #855
5
24.03.17 13:57
So, so
"die selbstzerstörerische kraft eines kleinanleger-markts, dem es an kapital mangelt (oben #754), entfaltet ihre Wirkung"
Das hätte man auch in das Forum der DB schreiben können nachdem die Aktie von 100 ? auf 80 ? gefallen ist. Dummerweise ging es dann bis 10? runter.
Fakt, ist doch einfach, dass ein Investor hier bewusst nichts tut um den Kurs im Sinne der Aktionäre zu beeinflussen. Was wurde hier seid Gründung der Clere konkret unternommen? Wer kontrolliert hier den Vorstand oder den AR? Dass das niemand tut, dass es null Anzeichen gibt etwas zu ändern, das erkennen mehr und mehr Anleger.
Mit welcher Argumentation bleibt man in so einer Aktie? Schon zu Baldas Zeiten standen Säcke voll Geld im Keller der Firma. Die Hoffnung, dass diese durch die Neugründung der Clere gewinnbringend eingesetzt werden sollten - zum Wohle der Aktionäre - diese Hoffnung hat sich bis heute nicht erfüllt. Die Zahlen werden eine klare Sprache sprechen und aufzeigen welche Gewinne die Firma erwirtschaftet hat.
Viele Anleger tun sich wohl noch immer schwer damit zu verstehen, warum der Großaktionär davon profitieren kann, wenn der Kurs mehr und mehr fällt. Man denkt, man sitzt mit ihm in einem Boot. Das sinkende Schiff ist sehr gut versichert. Der Kapitän kann den Eisberg ansteuern, denn er ist gleichzeitig der Reeder mit der guten Versicherung. Die Verlierer sind die, die die Story nicht verstanden haben. Ahoi!  

400 Postings, 389 Tage El PrimeroHallo Raymond

 
  
    #856
24.03.17 14:41
nehme bitte die rosa rote Brille ab. Du wirst Dich erschrecken wie duster es hier ist ;-))  

120 Postings, 1152 Tage Arcon1Ein Reeder,

 
  
    #857
24.03.17 14:55
der sein vollgeladenes Schiff versenkt und später, wenn endlich die letzte Ratte das sinkende Schiff verlassen hat, wieder das Gold vom Meeresboden birgt - das ist mal eine schöne Metapher. Das heutige 52 Wochentief ist natürlich schon ein Grund zum jammern...  

6253 Postings, 2762 Tage Raymond_Jameszu #855 - psychologie

 
  
    #858
24.03.17 16:07
"Viele Anleger tun sich wohl noch immer schwer damit zu verstehen, warum der Großaktionär davon profitieren kann, wenn der Kurs mehr und mehr fällt. Man denkt, man sitzt mit ihm in einem Boot."
von "profitieren" kann nicht die rede sein; anleger sitzen nicht immer im boot des hauptaktionärs, denn dieser verfolgt in erster linie die interessen des unternehmens und hat eine langfristige perspektive, während anleger den gesetzen der marktpsycholgie folgend gegebenenfalls die lust verlieren
soll der hauptaktionär den kursverfall kommentieren (investorendialog, finanzkommunikation, investor relations) ? psycholgisierend auf den markt einwirken ? kindermädchen spielen, weil das unternehmen noch in den startlöchern steht ?
 

996 Postings, 536 Tage Petrus-99Mir ist das echt egal :-)

 
  
    #859
4
24.03.17 16:56
Ich habe keine Aktien der Clere.
Das man als Aktionär aber, bei dem Kursverfall, der mit dem Nichtstun korreliert, eine derart unkritische Haltung zu seinem Investment einnimmt, das ist das echte Highlight in diesem Thread.
Wenn das von vornherein so klar war, dass der Kurs auf 15 EUR fällt, dann wäre es ja nicht besonders schlau gewesen die Aktien nach der Clere Gründung zu halten.
Vielmehr war es doch so, dass sich die Anleger erhofft haben, dass vA einen Plan für die Clere hat, den er spätestens mit der Gründung beginnt umzusetzen. Davon ist bisher nichts zu merken.
Die Aktionäre verlieren mehr und mehr das Vertrauen.
Der AR und der Vorstand sollten natürlich bestrebt sein, dass der Wert des Unternehmens steigt und die Aktionäre davon profitieren. Das ist doch der Sinn der Gesellschaftsform "AG".
Wenn das für Dich "Kindermädchen-Spiele" sind frage ich mich wo man die Messlatte für das verantwortliche Management ansetzen will. Da habe ich leider das Gefühl, dass es diese für einige Forenschreiber nicht gibt. Da ist es egal, wie sich Firma und Kurs entwickeln - man hat sich einmal entschlossen sich auf der Seite des Herrn vA zu positionieren und ihm für alle Zeiten die Gefolgschaft und Treue zu gewährleisten. Und wenn die Firma irgendwann keine Kohle mehr hat, dann war es das beste was das Management hier noch rausholen konnte.  

400 Postings, 389 Tage El PrimeroHallo Petrus 99

 
  
    #860
24.03.17 19:46
unsere kritischen Kommentare hier im Forum Ist gleich : "Perlen vor die Säue werfen"

Ich bin übrigens auch schon seit weit über einem Jahr draußen.  

208 Postings, 1144 Tage Olivia1Geistreiche Kommentare!

 
  
    #861
2
24.03.17 23:19

Da sind sie wieder!

Fantastisch und hochgradig interessant!  LOL

Scheint als hätten die Intelligenzbestien wieder Freigang?! LOL

 

6 Postings, 355 Tage gordevioGeistreich hin oder her....

 
  
    #862
2
25.03.17 20:58
Es ist erstaunlich wie viele Nichtinvestierte sich hier (noch immer) äußern, scheint, dass  manch einer keine Freunde/Verwandte hat oder der Frisör sich erhängte. Sei's drum, andere sind dafür eher der Sonnenschein(chen).
Fakt ist nun mal, dass die Investierten (aus welche Gründen auch immer) ausharren oder die Vorstellung verlassen ohne sich zu erklären. Ich selber hab mich auf 1/3 der Ursprungsanteile runtergezeichnet. Fest steht, dass ich so eine Geschichte wie bei Balda/Clere noch nicht erlebt habe und irgendwie hoffe ich nach dem Abspann kommt noch was... hm, bei IKB ging nur das Licht aus..... Zumindest wäre ich, bei der ganzen Dividenenorgie, unter dem Strich noch immer im Plus. Solange das so ist, schaue ich mir das Schaupiel weiter an. Trotzdem würde mich eine sachliche Diskussion interessieren. Die komplexen Zusammenhänge von viel Cash und Verlustvorträgen, einem Großinvestor, keiner richtigen Index-Zugehörigkeit etc. und was passiert wenn.... Tja, bisher habe ich persönlich keine Idee was passiert. Vielleicht kann man mal versuchen die tatsächlichen Möglichkeiten aufzulisten und die Folgen beschreiben. Sicher alles spekulativ, aber interessanter als das "Investierte = doof und Ausgestiege=Krönung der Schöpfung"-Gelaber.
Also, belehrt mich! Den Totalverlust des Invests halten wir im Hinterkopf, aber es wird doch Alternativen geben.

Gruß Gordevio


 

996 Postings, 536 Tage Petrus-99Gordevio

 
  
    #863
4
25.03.17 21:25
Wenn mir langweilig ist gehe ich auf Chefkoch und schreibe unter jedes vegane Rezept:"Ich hab noch etwas Hackfleisch rangemacht, dann war's lecker" oder ich poste bei Clere ;-)  

6 Postings, 355 Tage gordevioPetrus-99

 
  
    #864
26.03.17 10:03
Dafür ein voll-witzig-Stern und ein high-three von den Sägewerkern!!
Aber davon abgesehen hast du deine Meinung gebildet und konsequent investtechnisch abgeschlossen. Was wäre wenn es neue Aspekte gäbe (außer Zocken, was einen Teil des Spaßes ausmacht). Wo liegt der Trick Geld schimmeln zu lassen und ein wenig Aufwandsentschädigung zu kassieren, wenn man doch richtig zuschlagen könnte? Oder kann man so auch richtig zuschlagen? Gibt es keine lohnenden Beteiligungen oder werden die noch (legal) unter Verschluss gehalten? Irgendwann haben die Verlustvorträge nur noch einen Sinn als Wanddekoration. Und über Cash machen sich Draghi und Schräubchen her...Übrigens glaube ich die beiden Koniferen sind übler als v.A. in Hochform....
 

400 Postings, 389 Tage El Primero@olive

 
  
    #865
26.03.17 13:13
Vergess bitte nicht das Licht auszumachen , wenn Du als Letzter "von Bord gehst".

"Träume sind Schäume", da wirst Du auch noch hinter kommen :-))  

3111 Postings, 4213 Tage der EibscheAlso ich warte mal den 30. ab

 
  
    #866
26.03.17 16:43
Dann entscheide ich, wie es weiter geht. Im Moment hab ich noch nichts verloren...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BASFBASF11
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BayerBAY001
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
Infineon Technologies AG623100
adidas AGA1EWWW
CommerzbankCBK100
Siemens AG723610