Top-Foren

Forum Stunde Tag
Gesamt 294 4168
Talk 263 3469
Börse 19 465
Hot-Stocks 12 234
Rohstoffe 2 85

GAMESA Rückenwind in Zahlen und Aufträgen

Seite 1 von 32
neuester Beitrag: 03.02.16 19:28
eröffnet am: 15.11.06 13:23 von: soyus1 Anzahl Beiträge: 777
neuester Beitrag: 03.02.16 19:28 von: ulm000 Leser gesamt: 107177
davon Heute: 82
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
30 | 31 | 32 | 32  Weiter  

1690 Postings, 4147 Tage soyus1GAMESA Rückenwind in Zahlen und Aufträgen

 
  
    #1
8
15.11.06 13:23
Hallo Freunde der alternativen Energien!

Gamesa WKN: A0B5Z8 Symbol: GTQ1 der weltweit zweitgrößte Windenergiehersteller liefert beeindruckende 9 Montaszahlen:

Gewinnsteigerung 116%
Umsatzsteigerung  40%

Tolle Auftragslage; z.B. Meldung vom 05.10.2006, 14:13  
Gamesa erhält Rekordauftrag über 2,3 Mrd. Euro von Iberdrola

Hier die Zahlen:

14.11.2006 19:28
Gamesa 9 mth net rises to 220.1 mln eur vs 101.9 mln UPDATE
(Updates with wind turbine, wind park sales forecasts for Q4, FY)

MADRID (AFX) - Gamesa (Nachrichten) Corporacion Tecnologica SA said net profit rose to 220.1 mln eur in the nine months to September from 101.9 mln eur a year earlier, in line with analysts' estimates for 210-231 mln eur.

In a statement, Gamesa said revenue rose 40.0 pct to 1.385 bln eur from 985.8 mln eur a year earlier, at the high end of estimates of 1.36-1.39 bln eur.

EBITDA rose 13.0 pct to 225.0 mln eur, slightly below expectations.

The results indicate 'adequate progress in meeting objectives stated in the 2006-2008 business plan,' the company said.

Gamesa said wind turbine installation in the nine months has risen 64 pct from a year earlier to 1,394 MW, has already overtaken last year's total, and that it expected a new annual record in 2006.

For the fourth quarter, Gamesa said it expects new wind energy regulation in Spain, which many expect to be positive for the sector, and it will continue the rate of growth of wind turbine installations of over 200 MW a month, and will increase the volume of wind farms sold to over 100 MW/month.

--------------------------------------------------

Freue mich auf interessante Beiträge, Vergleiche und Diskussionen zu Gamesa!

Gruß Soyus  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
30 | 31 | 32 | 32  Weiter  
751 Postings ausgeblendet.

283 Postings, 1830 Tage kiumbiIch gib sie nicht einmal

 
  
    #753
2
30.01.16 11:48
mit 30 her ! Gamesa  hat neben Indien , vor kurzem auch  in Brasilien und Argentinien , sowie Mexiko   ein Riesenpotential  in  ( vor allem Ost- ) Afrika aufgemacht und die Weltbank  steht zur Finanzierung  in Ethiopien , Uganda , Kenya , Burundi  , Tansania  u.anderen "habtacht" !  Die  EU finanziert  zwangslaeufig  mit, da Arbeitsplaetze dort , weniger Fluechtlinge bei uns bedeuten !  Siemens  wird sich ausserdem  hier  die Zaehne ausbeissen , denn die Spanier werden ihr " Schlachtschiff " nicht so ohne Weiteres  aus der Hand geben !  Siemens klappert , neben  EON , Vattenfall und die anderen grossen Energiegiganten nun Alles ab um  bei ihren Umstiegen  auf die Erneuerbaren den Zug nicht zu verpassen und mit " blauen Augen " herauszukommen  ! Das wird allerdings fuer sie Tag fuer Tag  TEURER ! Das ist , meiner Meinung nach,   auch einer der Gruende , warum die Oellaender den Weltmarkt ueberschwemmen , um im Verhaeltnis die Energieerzeugung aus ihren Produkten so lange als moeglich ,so guenstig als moeglich  zu halten um konkurrenzfaehig zu bleiben .  Das wird  , wieder aus meiner Sicht  ,  noch einige Zeit so gehen und  gesamtwirtschaftlich wirken , bis sich der Weltmarkt langsam  , sicher ,aber weitgehend vom  Oel abkoppelt . .....  

39975 Postings, 5945 Tage KickyGamesa ist bestens in Schwellenländern aufgestellt

 
  
    #754
30.01.16 16:24
Gamesa ist das Juwel des Sektors nach der Umstrukturierung, die ihn dazu gebracht hat, in den Schwellenländern wie Brasilien, Mexiko und Indien sich so schnell zu erweitern."Es hat eine unvergleichliche Präsenz und Diversifizierung in aufstrebenden Regionen. Kein anderes Windkraftunternehmen in dieser Situation, und das ist das, was Siemens sucht: die Präsenz in den am schnellsten wachsenden Märkten ..Insbesondere erhält Gamesa nur 30% ihres Einkommens aus entwickelten Gebieten wie Europa oder den USA .Dieser Trend hat sich am Ende des Jahres 2014  versärkt. Nach den neuesten Daten aus Indien entfielen auf sie 28% des Umsatzes Megawatt (MW) des Unternehmens, gefolgt von Lateinamerika (25%) und Europa und Rest der Welt (21%). Auf China entfielen 15% aller Aufträge des Unternehmens.

"Die Verhandlungen sind   immer noch in der frühen Entwicklung , aber alles hangt davon ab, wie es gemacht wird, ob  es eine Fusion oder eine Übernahme gibt ", sagten Finanzquellen der Zeitung El Espanol . Sowohl Siemens als auch Gamesa und Iberdrola, der als Aktionär mit 20 % beteiligt ist, wollten sich zu der Frage  nicht äussern. Allerdings nahm die Marktreaktion es vorweg und , am Rande der Schliessung der Börsensitzung hat Gamesa selbst eine Erklärung abgegeben , in der er zugab, die Gespräche konzentrieren sich auf "Integration" in der Windsparte von Siemens oder die Fusion
 

12280 Postings, 2693 Tage ulm000Gibt es schon Schätzungen über den Kaufpreis?

 
  
    #755
3
30.01.16 21:55
Ich denke mal, dass Siemens dann schon (deutlich) mehr bezahlen muss wie z.B. der Suzlon für Senvion bekommen hat oder Nordex für den Kauf von Acciona bezahlen wird. Suzlon hat den deutschen Windbauer Senvion an Centerbridge vor einem Jahr für das 8,3fache des EBITAs verkauft. Nordex kauft Acciona für das 9,8fache des EBITAs.

Da Siemens in ihrem Onshoregeschäft eigentlich ja auf keinen grünen Zweig bezüglich Gewinnmargen kommt steht Siemens zwangsläufig unter Zugzwang um irgendwas im Onhsorebereich zu unternehmen, denn lange wird Siemens seine Aktionäre ihre Windsparte mit einer EBIT-Marge von unter 5% nicht mehr schmackhaft machen können. Im letzten Quartal lag die EBIT-Marge in der Siemenswindsparte bei lediglich 4,3%. Da die Offshoresparte wohl höhere Gewinnmargen abwirft wie die Onshoresparte kann man wohl davon aus, dass die Onshoresparte bestenfalls auf eine EBIT-Marge von 3 bis 3,5% gekommen ist. Gamesa dürfte in 2015 auf eine EBIT-Marge von um die 8,5% gekommen sein.

In den Medien werden derzeit 5 Mrd. ? kollobortiert, die Siemens auf den Tisch legen will für Gamesa. Wäre dann ein Aktienpreis von 17,90 ?. Wenn ich mir anschaue, dass Gamesa im Dezember ohne irgendwelche Übernahmespekulationen konstant über 16 ? gestanden ist und das 2015er Jahreshoch bei knapp 17 ? liegt, dann wird Siemens mit Sicherheit Gamesa nicht für 17,90 ? bekommen. Das wären nämlich die 5 Mrd. ?.

Wenn ich auf die 16 ? einen "normalen" Übernahmeaufschlag von 25% einbeziehe, dann kommen 20 ? pro Aktie raus und unter 20 ? wird es wohl auch nicht gehen. Selbst wenn der Gamesa Großaktionär Iberdrola mitspielt (knapp 20% an Gamesa), dann braucht Siemens immer noch zig Mio. an Gamesa-Aktien um überhaupt an eine Übernahme denken zu können.

Diese 17,90 ? wären übrigens in etwa das 11fache des Gamesa EBITAs für 2015 bzw. das 10fache des EBITAs das für Gamesa in diesem Jahr erwartet wird. Damit also die gleiche Größenordnung die Nordex für Acciona auf den Tisch legen wird. Auch das Beispiel zeigt, dass Siemens wohl kaum eine Chance haben wird Gamesa für 17,90 ? pro Aktie kaufen zu können. Acciona ist deutlich kleiner wie Gamesa und selbstredend bei weitem nicht so gut aufgestellt sei es bei den Turbinen wie auch vom Vertrieb. Zudem braucht Siemens schon alleine aus strategischen Gründen heraus Gamesa, denn wie geschrieben allzu lange wird das Siemens-Management ihren Aktionären die Windsparte mit den schwachen Gewinnmargen nicht mehr schmackhaft machen können. Vom Operativen her passt Gamesa natürlich perfekt zu Siemens. Gamesa ist in China einigermaßen gut positioniert als Ausländer, in Indien und Brasilien ist Gamesa die Nr. 1. In diesen drei Märkten spielt Siemens überhaupt keine Rolle.

Unter 20 ? wird eine Gamesa-Übernahme meines Erachtens nicht über die Bühne gehen aus den oben erwähnten Punkten heraus, dass aber Siemens viel mehr als 20 ? pro Aktie auf den Tisch legen wird glaube ich nicht, denn das Siemens-Management muss sich ja auch vor seinen Aktionären wie auch vor dem Aufsichtsrat rechtfertigen. Diese 20 ? wären dann rd. das 11fache des erwartetem 2016er Gamesa EBITAs (506 Mio. ?). Wobei aber bei Siemens 500 Mio. ? hin oder her wohl nicht die ganz große Rolle spielen wird, denn die Gamesa-Übernahme würden für die Siemens Onshoresparte ein strategischer Meilenstein sein. Außerdem dürfte Gamesa Ende 2015 rd. 300 Mio. ? an Nettocash gehabt haben was noch zusätzlich 1,07 ? pro Aktie wäre und der Nettocash wird mit Sicherheit in diesem Jahr noch deutlich zunehmen um 30 bis 50%.

Das einzige Problem was ich sehe sind die Kartellämter in Deutschland, in der EU, aber auch in den USA. Ob die einem solchen Deal zustimmen ? Die Siemens Windsparte würde zusammen mit Gamesa beim Umsatz die Nr.1 Vestas wohl überholen und ob das die Kartellwächter einfach so durchwinken ? Keine Ahnung.  

283 Postings, 1830 Tage kiumbiDie Kartellaemte

 
  
    #756
31.01.16 08:23
duerften aus meiner Sicht wohl das kleinere Problem sein , denn man wird , wenn es Ernst wuerde , schon Konstruktionen finden , um diese da rauszuhalten . Das groessere Problem werden die meist sehr konservativen Siemens - Aktionaere darstellen , welche dann bei Preisen um die 22/23,00 Eur. die Notbremse ziehen werden . Denn es ist schliesslich ihr Geld , was da hineingepumt werden soll . Wir werden sehen , ob sich da nicht noch Andere auch melden ! Auf jeden Fall ist da was in Bewegung gekommen , was uns ( wenn auch meist nur mit laecherlich kleinen Anteilen ) sicher nicht zum Schaden gereichen wird ! Moechte hier aber auch  meine Gratulation an Alle aussprechen , welche  die vergangenen unsicheren Zeiten bei Gamesa durchdestanden haben , oder , wie eben jetzt , zum richtigen Zeitpukt eingestiegen sind !  

39975 Postings, 5945 Tage Kickymeine persönliche Meinung ist

 
  
    #757
2
31.01.16 11:52
was gewinnt eigentlich Gamesa dadurch? ausser einem Haufen Geld doch wohl kaum etwas. Haben sie das nötig, mit Siemens zusammen zu gehen, nur weil Iberdrola gerne bereit ist, die 19,5 % Anteile zu verkaufen?

Es ist doch ein Jammer, dass Spanien sich so rigoros gegen alternative Energie entschieden hat, sonst ständen sie auch in Europa besser da. Aber seitdem da alle Subventionen oder Steuererleichterungen eingefroren wurden mit der Begründung "In der Krise müssen alle sparen" zielt das auf massive Verluste für Investoren hin bei einer Rendite von ca 5%
http://www.welt.de/wirtschaft/energie/...ewende-wird-unbezahlbar.html
http://www.welt.de/wirtschaft/article119635588/...n-Energiewende.html

Für mich ist Siemens ein Firma, die mich noch nie überzeugt hat: miese Staubsauger  und auch sonst nicht überzeugend im Haushaltsbereich und eine Schrumpfpolitik hinsichtlich Arbeitnehmern, die unübertroffen ist. Da würde sicher das Beil auch bald bei Gamesa angesetzt werden zwecks grösseren Gewinnen

Und warum will Siemens Gamesa: weil ihre Onshore Turbinen nichts taugen und dadurch letztes Jahr Verluste entstanden wie Windpower Monthly sehr schön beschreibt:

The German manufacturer said it was impacted by EUR 223 million in charges for inspecting and replacing main bearings in onshore turbines, as well as repairing blades on both onshore and offshore turbines.
Head of the Siemens energy business Lisa Davis said: "The charge is related to inspecting and replacing bearings due to the early degredation in certain turbine models. We believe this is related to recent batches of bearings and we are in discussions with the supplier."She said that the blade degredation was due to "harsh weather conditions both onshore and offshore"
.For the year, the division made a loss of EUR 15 billion, compared to a profit of EUR 306 billion despite a 6% increase in revenue to EUR 5.5 billion.

Siemens has previously had issues with faulty blades and bearings. Blade breakages on a number of onshore turbines last year caused the curtailment of 700 turbines worldwide. And in 2010, the company was forced to carry out maintenance work on four offshore wind farms after it was discovered the bearings in the 3.6MW turbines' were corroding..In addition to the write down due to turbine faults in the latest quarter, the wind division's performance was adversely affected by a lower profit contribution from the higher margin offshore business. The division's margin slumped from 11.1% to negative 4% in the latest quarter.

und die 7MW  Windturbine ,für die Iberdrola ihnen den Auftrag in Schottland gegeben hat, ist auch noch in der Erprobungsphase und vermutlich nicht vergleichbar mit der 8MW von Vestas, so dass man sich schon etwas wundern muss

Ich würde definitiv nicht unter 22 abgeben und hoffe der Deal wird platzen  

4197 Postings, 2270 Tage kologeulm000

 
  
    #758
31.01.16 13:41
"...Diese 17,90 ? wären übrigens in etwa das 11fache des Gamesa EBITAs für 2015 bzw. das 10fache des EBITAs das für Gamesa in diesem Jahr erwartet wird. Damit also die gleiche Größenordnung die Nordex für Acciona auf den Tisch legen wird. …"

Servus, hmm aber oben hast du doch geschrieben dass die anderen Windfirmen für das 8,3 und 9,8-fache des EBITAs verkauft wurden… Also ist das doch ein guter Bewertungsansatz.

Dann sind die 18,- Euro die die Börse aktuell erwartet schon realistisch. Alles andere wäre zu viel, aber wer weiß schon was sie zahlen...  

39975 Postings, 5945 Tage Kicky19,00 bei L&S

 
  
    #759
31.01.16 22:45
no comment  

39975 Postings, 5945 Tage Kickyaus zuverlässiger Quelle

 
  
    #760
1
01.02.16 08:46
Angeblich will Siemens das Hauptquartier nach Spanien verlegen, sagt jemand der direkt in die Gespräche verwickelt ist. Ob es eine Fusion oder einen Aufkauf gibt sei noch nicht klar. Es ist auch nicht klar,ob nur die Windsparte von Siemens gemeint ist
Auf jeden Fall deutet das eher auf eine Fusion als auf eine Übernahme hin. Siemens will etwas über 50% ,den Rest behalten die Aktionäre sagte derjenige zu energiwatch

http://energiwatch.dk/Energinyt/Renewables/article8406312.ece
 

39975 Postings, 5945 Tage Kickydas war offensichtlich von Siemens lanciert

 
  
    #761
01.02.16 08:49
wie man sehr schön bei L&S sehen kann, wo der Preis schlagartig auf 16 zurückgefallen ist, es war ja die Rede von 17 EUR zuvor

ob da die Börsenaufsicht wohl tätig wird?  

39975 Postings, 5945 Tage KickyGrossaktionäre haben knapp 26%

 
  
    #762
01.02.16 12:41
Blackrock angeblich 3% Iberdrola 19,6%
wer sie für 17 Euro hergibt ist selber schuld  

39975 Postings, 5945 Tage KickySiemens bastelt an weltgrößtem Windturbinenbauer

 
  
    #763
1
01.02.16 17:00

4197 Postings, 2270 Tage kologewie

 
  
    #764
01.02.16 23:38
oben schon erwähnt halte ich 18,- Euro für einen angemessenen Preis. Der Preis wäre sogar höher als andere Deals. Und die Börse hat das heute bestätigt, der Kurs steht bei 17,- Euro.  

39975 Postings, 5945 Tage KickySiemens hires Goldman Sachs for possible Gamesa

 
  
    #765
02.02.16 10:14
deal
http://www.reuters.com/article/us-gamesa-m-a-siemens-idUSKCN0V71LK

gerade hat Kaeser für rund eine Milliarde Dollar eine US-Softwarefirma gekauft, nun bereitet er bereits den nächsten Deal vor. Gamesa bestätigte Gespräche mit den Münchnern, Siemens schweigt dazu. Die Pläne dürften für Kaesers Geschmack zu früh bekannt geworden sein.
Mit dem Kauf der spanischen Gamesa würde der Siemens-Konzern zum weltgrößten Windturbinenbauer. Analysten zeigen sich aber nicht komplett überzeugt von dem Geschäft.
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...en/12906240.html
Berichten zufolge soll Siemens leicht mehr als 50 Prozent der Anteile des neuen Unternehmens halten, während Gamesa die restlichen Anteile erhalten würde. (?)

....The companies late last year agreed in principle to a potential combination of their wind turbine activities, these people said, but it was unclear what structure the combination would have. If Siemens were to acquire Gamesa, the deal would cost the German company around ?4.6 billion ($5 billion), business advisory firm FTI Intelligence estimated. Any deal would have to be agreed to by Spanish utility Iberdrola SA, Gamesa?s largest shareholder with a 20% stake....
http://www.wsj.com/articles/...th-gamesa-on-link-upsources-1454082411
 

39975 Postings, 5945 Tage KickySiemens Shareholders werden das nicht so mögen

 
  
    #766
02.02.16 10:24
Still, an acquisition could face obstacles at a time when Siemens shareholders are pushing the company to improve profitability.
?Siemens shareholders may be skeptical about paying around ?4.6 billion upfront to grow a business segment [that] has been perceived to be underperforming on margins compared to its other divisions,? FTI said.

Since taking the helm in July 2013, Siemens Chief Executive Joe Kaeser has worked on expanding the already-dominant energy business through acquisitions. In 2014, Siemens agreed to buy U.S. oil-equipment maker Dresser-Rand group Inc. for $7.6 billion including debt.

http://www.wsj.com/articles/...th-gamesa-on-link-upsources-1454082411  

39975 Postings, 5945 Tage KickyCredit Suisse schätzt der Preis geht auf 19,6 Euro

 
  
    #767
02.02.16 10:30
was 4700 Millionen Euro für Gamesa wären.Dieser Preis kann noch höher gehen, sollte es zu konkurrierenden Angeboten kommen.Vestas oder General Electric könnten auch Interesse zeigen.
http://www.elespanol.com/economia/20160201/98990373_0.html
...Y puede ir a más. El banco Credit Suisse estima que la compra de Gamesa podría cerrarse a 19,6 euros la acción, lo que situaría el valor de la empresa vasca por encima de los 4.700 millones de euros. Este precio podría ir al alza si, como especula el mercado, surgen ofertas alternativas. Entre los posibles candidatos, Vestas, que no querría perder su dominio del sector; o General Electric, que querría volver a crecer en Europa tras la compra de Alstom.....  

39975 Postings, 5945 Tage KickyBank of America KZ 19 bis 21, Sabadell 20Euro

 
  
    #768
02.02.16 10:38
und Maquarie weist daraufhin,dass sie gut zu Vestas passen würden und es sich leisten könnten sich zu wehren.Sobald das Angebot von Siemens steht, könnte Vestas ein Gegenangebot prüfen

Laut Analysten von Sabadell,würde es zu einem Kursziel von 20 Euro pro Aktie führen.

http://www.expansion.com/empresas/energia/2016/02/...e90768b4602.html  

831 Postings, 1914 Tage unosoldatEinkauf bei 16.5

 
  
    #769
02.02.16 13:45
Wenn erstmals die Angebote kommen geht Sie über 20 Euro! Allgemein ist die Windenergie im kommen! Hab auch Vestas im Depot! nur m.M.  

12280 Postings, 2693 Tage ulm000halte ich 18,- Euro für einen angemessenen Preis

 
  
    #770
2
02.02.16 17:33
kologe das kommt halt darauf an wie dieser Deal letztendlich durchgezogen wird. Es gibt ja eigentlich nur zwei Optionen:

1. Siemens nimmt Gamesa komplett in den Konzern und kauft damit Gamesa

2. Siemens bringt ihr Windgeschäft in Gamesa ein

Sollte die Option 2 kommen, dann sind die Kurschancen wohl hier begrenzt. Kommt Option 1, dann wird dieser Deal unter 20 ? meines Erachtens nicht laufen, denn wie schon mal erwähnt verfügt Gamesa rd. 1 ? je Aktie an Nettocash mit steigernder Tendenz und der muss dann schon seperat bezahlt werden.  

4197 Postings, 2270 Tage kologeulm000

 
  
    #771
02.02.16 20:08
ich glaube an Option 1, alles andere wäre sehr ungewöhnlich für Siemens. Sie sind ja kein Hedgefonds sondern ein Industriekonzern der Wind-Technologie verkauft.

Hmm, also einen Aufschlag könnte ich mir schon vorstellen, aber der wird nicht utopisch sein. Ich finde 18,- Euro schon einen hohen Preis, darin wäre ja schon ein Aufschlag enthalten. Und ich weiß dass Siemens nicht jeden Preis bezahlen wird, wie damals bei Alstom, das sind sie dann ausgestiegen. Gut es könnte natürlich sein dass jetzt noch ein paar Geier-Investoren kommen und den Kurs in die Höhe treiben.

20,- Euro wären 5,58 Mrd. Euro und damit 1 Mrd. Euro mehr als jetzt der Preis ist.
 

4197 Postings, 2270 Tage kologeich

 
  
    #772
02.02.16 22:14
hab jetzt mal für 16,50 Euro gekauft und eine Verkaufsorder bei 18,- eingestellt.  

39975 Postings, 5945 Tage KickyAndrew Carter von RBC Capital Markets:

 
  
    #773
02.02.16 22:43
.....Die Aktionäre von Siemens dürften weitere Investitionen in die Windkraft kaum willkommen heißen. Das Siemens-Geschäft habe sich in den letzten Jahren nicht mit Ruhm bekleckert. Besser als ein Ausbau der Aktivitäten wäre das Lösen von eigenen Problemen.

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...egeistert_Aktienanalyse-6994492  

39975 Postings, 5945 Tage KickyGamesa neuer Auftrag 200MW in Mexico

 
  
    #774
02.02.16 22:46
Gamesa, a global technology leader in wind energy, has received a new order1 for the supply of 200 MW at a wind farm located in the state of Coahuila, in northern Mexico.

Under the terms of the agreement, the company will install and commission 95 of its G114-2.1 MW turbines at this development. The turbines are slated for delivery during the first half of this year and the facility is expected to be operational towards the end of 2016.....

http://www.gamesacorp.com/en/investors-and-shareholders/news/  

39975 Postings, 5945 Tage KickyGamesa und Siemens weiter im Gespräch

 
  
    #775
03.02.16 18:10
um die Fusion und Unternehmensführung. Iberdrola hat einige Änderungen verlangt  zu einigen wichtigen Entscheidungen über die neuen  Mehrheiten an Gamesa sowie dass die Zentrale  in Zamudio bleiben soll. Nach Quellen die El economista vorliegen soll das Unternehmen weiterhin an der spanischen Börse notiert bleiben. Es soll eine Kapitalerhöhung geben mit einem Bonus von 5% für die Aktionäre der Gamesa
Gamesa hat Credit Suisse und Morgan Stanley, Siemens  hat Goldman Sachs und die Deutsche Bank engagiert.

ich kann leider nicht genug spanisch , das ist Google Übersetzer umgewandelt
ich bring den Passus auf spanisch

Según indicaron las fuentes consultadas por elEconomista, la nueva compañía se mantendrá como compañía cotizada en la bolsa española. Para ello, el diseño de la operación en el que están trabajando los bancos de inversión involucrados pasa por realizar una ampliación de capital con el objetivo de dar entrada a los activos de Siemens Windpower en la sociedad al tiempo que ofrecería una pequeña prima -que se estima que no superará el 5%- para los accionistas de Gamesa.

Der Vorgang ähnelt dem Vorgehen bei Nordex und Acciona....

http://www.eleconomista.es/energia/noticias/...-gestionar-Gamesa.html  

39975 Postings, 5945 Tage KickyIberdrola hat Kontrakt über Offshore Wikinger Park

 
  
    #776
2
03.02.16 18:24
Wie schon zuvor erwähnt hat Iberdrola Siemens mit der Lieferung von 7MW Turbinen beauftragt insgesamt 714 MW für East Anglia in Schottland

und Iberdrola hat für den Wikinger Windpark einen Vertrag abgeschlossen
mit Adwen , der Tochter von Gamesa und Areva ,über 70 x  M5000-135, 5 MW für 550 Millionen und Areva hat die Unterhaltung dafür für 70 Millionen

Iberdrola selló también con Arwen -filial de Gamesa y Areva- el contrato del proyecto eólico offshore de Wikinger (Alemania) y valorado en alrededor de 620 millones.La empresa francesa equipará este parque eólico marino, por unos 550 millones, con 70 aerogeneradores del modelo M5000-135, de 5 megavatios (MW) de capacidad unitaria. Será la primera vez que la compañía instale máquinas de tanta potencia en un parque eólico.Según los términos del acuerdo, Areva se encargará también de prestar el servicio de mantenimiento de estas instalaciones durante un periodo de cinco años, prorrogable por cinco años más, por otros 70 millones.

http://www.eleconomista.es/energia/noticias/...-gestionar-Gamesa.html  

12280 Postings, 2693 Tage ulm000weiterhin an der spanischen Börse notiert bleiben

 
  
    #777
2
03.02.16 19:28
Ich habs mir fast schon gedacht, dass Siemens das Windgeschäft aus dem Konzern auslagern will aufgrund der niedrigen Gewinnmargen und stattdessen ihren Windbereich in Gamesa einbringen wird.

Wenn Siemens unter 50% bleibt bei dem neuen Unternehmen Gamesa, dann müssen sie nicht mal die Umsätze und Gewinne in der Bilanz/GuV konsolidieren und nur im Finanzergebnis einen at Equity-Ausweis geben.

Diese Konstellation ist jetzt aber für die Gamesa-Aktionäre bei weitem nicht so lukrativ wie Siemens Gamesa gekauft hätte.

Wird jetzt interessant wie dieser Deal denn wirklich durchgezogen wird.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
30 | 31 | 32 | 32  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben